G

Gast

  • #1

warum plötzlich Funkstille?

warum plötzlich Funkstille?

ich lese hier immer wieder, von Problemen unter Kollegen. Habe vor 2 Wo selbst die Erfahrung gemacht, dass ein Kollege, den ich seit langem schätze und mag, mich plötzlich anblaffte und seit dem ist absolute Funkstille. Nein, wir hatten keine Meinungsverschiedenheit o.ä. War wie aus dem Nichts und nichts kam mehr. Er ist so abweisend, dass ich nicht mal fragen mag. Bis dahin haben wir uns gut verstanden. ich verstehes es gar nicht. Ihr?
 
G

Gast

  • #2
Entschuldige, aber wie sollen wir das hier verstehen? Fass Dir ein Herz und spreche ihn direkt darauf an, frag ihn, ob was nicht in Ordnung sei oder frag ihn "hab ich Dir was getan" oder frag ihn "was ist los mit Dir-Du bist in letzter Zeit so abweisend zu mir" oder frag ihn" warum hast Du mich vor kurzem eigentlich so angeblafft".
Klar ist auf jeden Fall, dass er wohl irgendeinen Grund hatte, Dich anzumeckern, sonst hätte er es ja nicht getan. Da können x-Dinge der Grund sein, was weiß ich. Du kommst nur dahinter, wenn Du ihn fragst. w/45
 
  • #3
Hört sich für mich so an, als hätte dein Kollege private, berufliche oder gesundheitliche Probleme, die nicht dirket mit dir in Zusammenhang stehen.

Diese scheinen ihn so stark zu beeinflussen, dass er verärgert/in sich gekehrt ist und im Moment eher allein sein möchte. Wenn das aber schon über 2 Wochen anhält, kann man ja schon eher von einer Depression sprechen, als nur einfach "schlechte Laune".
Ich habe einen guten Freund, der etwas zu Jähzorn neigt, da reicht manchmal eine Kleinigkeit aus, um Reaktionen hervorzurufen, die man ihm sonst nie zugetraut hat.
Ich nehme mal an, dass du ein eher freundschaftliches Verhältnis zu ihm hast.
Wie lange kennt ihr euch bzw. arbeitet ihr zusammen? Ist eine solche Situation (vielleicht auch in abgeschwächter Form) schon mal vorgekommen?
Um das Eis zu brechen, könntest du es mal mit einer einfachen freundlichen Geste probieren, so in der Art:
(Du gehst am morgen an seinem Schreibtisch vorbei und fragst freundlich) "Möchtest du auch einen Kaffee aus der Kantine?"

Aber Ratschläge hier zu geben, ist äußerst schwierig, ohne mehr über eure "Beziehung" und deinen Kollegen zu wissen.
 
G

Gast

  • #4
Ich gehe mal davon aus, dass du eine Frau bist.

1. und wahrscheinlichstes Szenario: Unerwiederte Liebe und Enttäuschung.

Die Grenzen zwischen reiner Nettigkeit und Kollegialität auf der einen Seite, sowie Flirt und Selbstbestätigung auf der Anderen sind (leider) fließend. Während sich also der Eine im Stillen Hoffnungen macht, ist es für die Andere "nur" ein nettes Miteinander und die Suche nach sozialer Bestätigung. Wenn man dann merkt, dass es nicht weiter geht und dass da nicht mehr ist, kann schön mal Frust entstehen. Dann muss man aber auch den Mut fassen und es der Frau auch sagen, wenn man mehr will, anderenfalls ist man selbst "schuld"...
Ich arbeite selbst in einem Großraum-Büro mit Frauen-Überschuss und habe es öfter schon erlebt, dass hinter dem Flirt oder "auffälliger Nettigkeit" vieler Frauen eben nicht mehr steckt, als die Suche nach Selbstbestätigung. Das ist eben das "Problem" bei gegengeschlechtlicher Interaktion - die sexuelle Komponente lässt sich da eben kaum ausblenden und schnell sind Wünsche da, die den Rahmen reiner Kollegialität sprengen (können).


2. Möglichkeit: Er hat irgendetwas "Schlechtes" über dich gehört, irgendjemand hat ihm etwas über dich "gesteckt".

Eine vielleicht etwas konstruierte Situation, die aber gut und gerne immer mal vorkommt: Irgendjemand hat dich bei ihm schlecht gemacht oder vielleicht unterstellt, du hättest etwas schlechtes über ihn gesagt.


3. Möglichkeit: Schlechte Tagesform und kein Bock, sich zu entschuldigen.

Er hatte einfach mal einen richtig schlechten Tag erwischt und traut sich nun nicht mehr, sich bei dir zu entschuldigen. Sich zu entschuldigen fällt vielen Menschen erstaunlich schwer - sie suchen dann die Schuld beim Anderen oder tun so, als wäre ihnen selbst Unrecht getan worden. Man muss sich schon manchmal wundern, wieviel "Kind" in uns "Erwachsenen" noch steckt.
Zugegeben, diese Möglichkeit könnte auch einbißchen weit her geholt sein, ist aber nicht ausgeschlossen.


Fazit: Wenn er dir wichtig genug ist, solltet ihr darüber sprechen, sonst bleibt's ein Rate-Spiel. Anderenfalls, gehe ihm einfach aus dem Weg, bleib sonst nett und unverbindlich und hake die Sache ab.

m37 aus Berlin
 
G

Gast

  • #5
Ich kenne auch so ein Exemplar. Das hat sich eher noch verschlimmert. Dieses Verhalten ist respektlos und infantil. So einer hat keine Aufmerksamkeit verdient und blos nicht hingehen und fragen, dann kann der sich alles erlauben. *igitt*