• #31
Mir fällt in erster Linie der Tipp ein, dich selbst in den Blick zu nehmen: Wo ist dein gesunder Menschenverstand, deine realistische Einschätzung auf der Basis von 52 Jahren? Ist das alles vergraben unter Schichten von Hoffnungen und Illusionen, die sich in den 7 Monaten der Annäherung aufgebaut haben? Da ruiniert ein fast 60jähriger euren ersten Urlaub, der euch beide schließlich auch etwas gekostet hat....da wirft ein alternder Mann mit einem Antidepressivum im Koffer die Chance über Bord, zum ersten Mal mehr Zeit mit dir zu verbringen, lässt dich weinen usw. - n u r weil er ein Paar Kniestrümpfe gesehen hat? Er hat weder Humor noch Tiefe bewiesen, sondern eine extrem neurotische Seite gezeigt, die er immer noch nicht wieder in den Griff bekommen hat. Und du zerbrichst dir den Kopf über ein potenzielles Kindheitstrauma, welches durch Nylonstrümpfe getriggert wird? Wach auf, Herzenskönigin, du hast dich in einen Problemfall verliebt, der möglicherweise die Strümpfe-Sequenz nur vorschiebt, um nicht sein wahres Problem mir dir oder der Welt offenlegen zu müssen. Selbstverständlich kannst du nun in die Rolle einer verständnisvollen Therapeutin schlüpfen und sein Innenleben und die Vermeidung zukünftiger "Trigger" analysieren, aber du zahlst dafür einen hohen Preis: Sein Gefühlselben steht im Zentrum eurer Beziehung, echte Empathie für dich hat er nicht bewiesen. Setze dich mal mit Freundinnen zusammen, rede dir den ganzen Mist von der Seele, lache den Kummer weg und gehe als stolze, elegante Frau nach Hause.
 
  • #32
Ich kann verstehen, dass es Kleidungsstücke gibt, in denen man seine Freundin nicht sehen mag.
Aber deswegen den ganzen Urlaub zu versaubeuteln ?
Wir beide lachen gerade ..... ziemlich laut und ausgelassen. Ich wurde auch an die gelb - schwarzen Ringelstrümpfe, die sie als Hausschuhe getragen hatte, erinnert. Und an meinen Gesang - Lied der Biene Maja, ein oder 2 Töne habe ich wohl halbwegs getroffen, wusste ich den Text nicht mehr, habe ich eben gebrummt. Es muss grauslich gewesen sein. Aber dafür laut. Und effektiv - die Dinger sind bei ihr daheim. Hier sind nun knallrote ...... naja, die werden ja im Sommer nicht getragen. Uff.
Aber so ein Theater ..... sorry, wir lachen schon wieder.
Falls du Lehrerin bist, kannst du aus der Feuerzangenbowle zitieren (Schöler, Sie werden emmer dömmer) bevor du den Typen durchfallen lässt. Der Typ ist echt noch "besser" als der 5 Kilo Mann.
 
  • #33
Ich finde seine Reaktion seltsam, auch wenn ich selbst kein Fan von solchen Strümpfen bin. Dazu Mittel gegen Depressionen.

Ich denke, die Woche Urlaub hat den Kennenlernprozess auf beiden Seiten weitergebracht und wegen dieser Erkenntnisse hat er sich für Dich gelohnt. „Schuld“ bei Dir? Wofür? Kennenlernphase können eben auch damit enden, dass es einfach nicht passt. Und das sicher nicht wegen den „falschen“ Strümpfen.
Ja und dieses Mittel gegen Depression und generalisierte Angststörung hat massive Nebenwirkungen u.a. auch Libidoverlust. Die Antidepressiva sind auch dafür verantwortlich, dass Männer und Frauen die Libido verlieren und Männer Potenzprobleme haben. Menschen mit Depression haben ohnehin Interessensverlust als auch kein Verlangen nach Intimität. Auch sehen sie keinen Sinn im
Leben.

Liebe FS suche nicht die Schuld bei dir, denn es ist nicht deine Schuld! Dein neuer Freund hat offensichtlich Depression oder generalisierte Angststörung oder auch beides und depressive Menschen sind in ihrer eigenen Welt eingekesselt und abgeschottet. Das ist auch der Grund, warum er dich nicht beachtet und die Nylonsstrümpfe sind meiner Meinung nach nur eine faule Ausrede, weil er offensichtlich keine Erektion bekommen kann und er sich dessen schämt und es dir nicht sagen will.

Wie war es vor dieser Woche Urlaub? Wart ihr miteinander intim und konntet ihr miteinander schlafen? Offensichtlich hast du die Medikamente im Hotel im Badezimmer gesehen. Wusstest du dass er sie gegen ein psychisches Leiden nehmen muss? Wenn er dir das verschwiegen hat, dann ist das sehr unfair und du darfst ihn ruhig über deine Entdeckung ansprechen. Und auch fragen, ob er überhaupt sexuelle Lust empfindet.

Liess dir bei NetDoktor.de bei welchen Krankheiten das Medikament eingesetzt wird, welche Wirkung aber vor allem welche Nebenwirkungen es hat. Wäre es eine andere Frau an deiner Stelle gewesen, so hätte ihn die falsche Farbe der Hose gestört. Oder der zu lange/kurze Pullover. Ein gesunder Mann, der sexuelle Lust empfindet stört gar nichts an der Frau! Er zieht ihr diese Nylonstrümpfe begierig aus. Abgesehen davon ist er schon 59 Jahre alt und vielleicht hat er auch ohne Medikamente Libido- und Potenzverlust?
 
  • #34
Auweia.... wie ist der denn drauf. Da wird ihn wohl sein eigenes Alter getriggert haben.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass er Probleme mit dem Alter hat. Die Strümpfe werden ihm bewusst gemacht haben, dass er bald 60 wird und auch seine Partnerinnen keine jungen, knackigen Mädchen mehr sind.

Du hast nichts falsch gemacht. Mit diesem Mann hättest du ziemlich sicher auch ohne die Strümpfe früher oder später Probleme gekriegt. Wer wegen sowas eine Beziehung beendet, hat ein Problem, das sich sowieso irgendwann gezeigt hätte. Tut mir leid für dich.
 
  • #35
Typisch Frau, die Schuld bei sich zu suchen, mach dich frei damit, tut mir leid, wenn ich sage, der Typ ist nicht sauber.[/QUOTE]

Absolut richtig. Der Typ is nich janz ata. Du solltest die Sache SOFORT beenden.
Bleib lieber allein oder schau Dich weiter in Ruhe nach anderen Männern um.
 
  • #36
Herzkönigin,

Da ist etwas Größeres hochgekommen.
Venlafaxin nimmt man nicht zum Spaß.
Bei so einer heftigen Reaktion ist ganz sicher eine tiefe Verletzung angetriggert worden.

Nun wäre es an ihm, damit adäquat umzugehen.
Sich selbst zu sagen, STOPP, Das eine war die Oma, heute / hier bist Du. Nichts miteinander zu tun.
Er könnte es Dir erklären, wenigstens rudimentär, dass da etwas Belastendes steht.
Er müsste es im Nachgang relativieren können.

Nun, nur zu Verständnis - Obiges muss man lernen, man muss lernen, zu sich zu stehen, sich nicht zu schämen. Männer haben sehr oft Probleme damit, schämen sich zutiefst, schweigen, verdrängen lieber, schlucken Medikamente und denken so, es geht vorüber.

Venlafaxin ist an für sich ein Mittel gegen Depressionen, aber auch ein Modemittel genau im Bereich Traumata, die Wirkung wird angezweifelt, es gibt weitere Problematiken damit.
Er müsste Therapie machen, adäquate, sich der Thematik stellen, aufarbeiten und abschließen.
Das ist zwar langwierig, aber möglich. Deswegen gleich jemanden als "Psycho" zu titulieren? Ein Grund, warum Betroffene schweigen, Pillen schlucken, hoffen.

Wenn Dir etwas an ihm liegt dann rede mit ihm, behutsam, ohne Vorwurf. Für ein Trauma kann er nichts.
Es ist eine Facette dieses Mannes, die kann er, wenn er will, auflösen oder lernen so damit umzugehen, dass es erträglich wird .

Allerdings, es ist ein langwieriger Prozess, es braucht gute Therapeuten, die rar sind, und es braucht Einsicht und Veränderungswillen.
Es braucht keine Co-Therapeuten, das, was er von Dir benötigen würde, wäre Verständnis, keine Verurteilung, kein Bedrängen, aber auch kein In Watte packen, nun, und die Nylons ziehst Du das nächste Mal woanders an.

Aus eigenem Erleben, es ist, wenn man so angetriggert wird, - da kommen Gefühle hoch, evtl. Bilder, da hat man sehr viel damit zu tun, diese in Griff zu halten. Weil es so unbegreiflich ist, ist das Schämen gegenüber jemandem, der einem wichtig ist, sehr groß.
Wie soll man etwas erklären, was man selbst nicht versteht? Und dann ausgerechnet eine Verknüpfung des Menschen, den man liebt, mit einem zutiefst negativem Erleben?

Ein Trigger kann einen direkt in einen Alptraum befördern, und je nach Intensität kann es Tage dauern, bis man diese Erinnerung - Flashback - zumindest wieder weggepackt hat. Vor allem, wenn es eine Erinnerung ist, die das erste Mal hochkommt. Das ist wie ein Tsunami aus dem Nichts. Hinterher bleibt einem die Fassungslosigkeit, das Nichtverstehen, die Bilder / Gefühle, auf Knopfdruck verschwinden sie nicht, sie arbeiten nach.

Herzkönigin, es ist Deine Entscheidung, google entsprechend.
Suche das Gespräch, ohne zu bedrängen, und höre gut hin. Bagatellisiert er, macht er aktiv nichts, dann hat er noch einen weiten Weg vor sich - und es ist Deine Entscheidung, ob seine anderen Seiten das für Dich aufwiegen.

Alles Gute,

W,49
 
  • #37
Hallo Herzkönigin,
Also ich saß letztens wartend an der Bushaltestelle ,schaute ganz unbekümmert auf meine Turnschuhe und bekam einen riiiiiiiiiesen Schreck.Ach du Sch........ ,dachte ich mir. Da lagen die Hautfarbenen Nylonsöckchen unter der Jeans ganz faltig ! Oh nein,das sah wirklichkeit Oberkaka aus. Seitdem trage ich Jeans mit Turnschuhen nur noch Ohne .Mir egal ob der Fußknöchel fröstelt oder nicht. Ich hab noch solche Dinger im Schrank rumfaulen und werde sie noch Heute in den Müll schmeißen,nach diesem Post.
Dein Freund hat sich wohl nicht getraut sein Ma.... aufzumachen und lieber eine Woche geschmollt ? Ha ha ha wärst du denn eingeschnappt gewesen wenn er gleich ehrlich gesagt hätte das die Dinger ihm nicht gefallen ? Horch da mal in dich rein. Manchmal ist es so, das zwei Menschen sich das Leben schwer machen weil irgendeiner immer angep..... ist ,egal was man tut oder sagt.
 
  • #38
Der Typ hat ein großes Problem mit sich und dem Älterwerden.... mal abgesehen, dass Frauen sich auch mit 20 und 30 Nylonstrümpfe anziehen... keine Ahnung - meint er, dass Frauen sich immer nur stöhnend und lasziv halterlose Strümpfe anziehen?
Lass Dich nicht so demütigen und rechtfertige dich nicht damit, dass du eine schicke Frau bist.
Wie sieht er aus, wenn er sich seine Unterhose anzieht? Ich hoffe, es ist ne coole Boxershort und kein Freinripp mit Eingriff - könnte Dich ja an nen Opa erinnern... :)
Ich glaube, er war eher mit Dir zusammen, weil er sich dadurch jünger fühlte... nun gab es einen Auslöser,der ihm klarmachte, dass er nicht jünger ist als er dachte.
Er hat ein Problem mit sich, nicht mit Dir.
Lieben tut er Dich nicht- hat er auch nie bedauerlicherweise. Er hat nur Eure Situation geliebt und sich mittendrin.
Der Urlaub war für ihn zu viel Alltag.
Wenn es Liebe wäre, würde er Dich auch in solchen Momenten lieben. Wenn man liebt, findet man gerade die unperfekten Momente liebenswert.
Am besten suchst du dir einen jüngeren Mann und keinen Endfünfziger mehr, der Probleme mit sich und dem Altern hat.
Und mach dir keine Gedanke um seine Psyche, denn Du bist nicht seine Therapeutin und musst ihn auch nicht verstehen.
Er hat Dich beleidigt und erniedrigt und will dich nicht mehr.
Also Rückzug. Das wird sein Ego kränken. Denn er erwartet, dass du ihm, dem tollen jungen Hecht noch ein bisschen hinterherrennst, während er sich unsicher ist.
Meinst du, da kommen noch so viele Chancen bei ihm? :)
 
  • #39
Sockenhalter Falls mir dennoch so einer begegnet, werde ich sie ihm lachend ausziehen.
Du machst Witze, oder ?
Falls nicht, hoffe ich, dass du es ebenso begrüßenswert findest, wenn dein neuer Freund erst mal lachend alles wegwirft, was ihm in deiner Wohnung nicht gefällt.

... dich liebevoll damit aufziehen können, du hättest bestimmt dadurch mitbekommen, dass das jetzt nicht so erotisch für ihn wirkt und es geändert oder eben nicht.
Und du möchtest auch tatsächlich gerne, dass der Mann dich liebevoll damit aufzieht, dass dein Sofa zu plüschig, alles zu überladen und überhaupt nicht so richtig schön cool-sauber-klare Linie-bauhausmäßig-Beton-Edelstahl-schwarz/weiß ist ?
Und du witzelst dann immer über seine schwer patinöse 80er-Jahre Motorrad-Lederjacke ? Er dann wieder über dein biederes knielanges Seidenkleid mit dem zarten Blumenmuster usw. ?
Ist es nicht selbstverständlich, dass unser Partner Dinge hat und schön findet, die wir nun gar nicht schätzen ?
Und ist es nicht ebenso selbstverständlich, dass es uns nichts angeht, was er haben und benutzen möchte ?

Mein Freund und ich liegen geschmacklich maximal weit auseinander, was den style der Wohnung betrifft. Ja, da könnten wir keinen Kompromiss finden.
In seiner Wohnung zu sitzen, zu kochen, das Bad zu benutzen, macht mir gar nichts aus, denn es ist ja nicht meins.
Ich kommentiere das nicht.
Denn es geht mich NULL an.
So wie es den Gestörten nichts angeht, dass die FS Fußkondome trägt, der fiktive Freund von Amytam Krampfadern am Unterschenkel züchtet oder wieder mich, dass mein Freund, der wie ihr wißt, reichlich mollig ist, seinen Schlübber über den runden Bauch hochzieht.
Ich habe das niemals kommentiert, nicht bei ihm, auch nicht hier, weil es erstens unwichtig ist und mich vor allem, ich wiederhole mich, nichts angeht.
Im Übrigen wüßte ich auch nicht, welche Dessous bei einem dicken Mann nicht schlimm aussehen würden. Boxershorts wahrscheinlich. Die unter dem Bauch ? Schlimm. Über dem Bauch ? Noch schlimmer. ( Gleiches gilt natürlich auch für Frauen, die keinen schönen Körper haben, z.B. weil sie mollig oder über 50 sind. Strapse liebe @Joggerin ??? Du machst einen Uz mit uns, richtig ? )
Mein Freund hat einen dicken Bauch, es ist wie es ist.
Die FS hat kalte Füße und findet, dass Nylonkniestrümpfe das Mittel der Wahl zur Abhilfe sind.
Das hat der neue Freund nicht zu kommentieren. Nicht in der geschilderten Weise aber auch nicht milde lachend.
Er selbst hat so sicher wie das Amen in der Kirche auch das ein oder andere an sich, was irgendjemand auf dieser Welt richtig doof findet.

w 51
 
  • #40
Der Typ hat echt Probleme!
Lass dir bloß nicht einreden, dass es an dir liegt.
Unfassbar.. manchmal frage ich mich echt, was in den Köpfen einiger Menschen vorgeht.
Nun, immerhin hat er dir damit gezeigt, wie er wirklich tickt. ER hat Probleme mit seinem Alter.
Ich verstehe dass es dich im ersten Moment verletzt hat. Wenn du aber genauer drüber nachdenkst, das ist echt albern und unreif von ihm.
Und das mit den Medikamenten, ist auch schon ein sicheres Zeichen dass er eindeutig psychische Probleme hat.
Lass dir da bitte nichts einreden.
 
  • #41
Dieses Bild mit den Strümpfen sei für ihn ein absolutes No Go! Er musste an seine Oma, an alte Frauen denken, sein Kopfkino war eingeschaltet und ist seitdem präsent.

mein Partner (59) und ich (52) kennen uns seit etwas über 7 Monaten.

Deswegen lernt man sich sinnvoller Weise im 1x/2x (maximal 3x) Alter kennen! Dadurch hat man immer das junge Mädchen, bzw. den jungen Mann im Kopf und solche Strümpfe machen, da man auf 20-30 Jahre gespeicherte Bilder OHNE solche Strümpfe zurückblichken kann, nichts aus!

Das war bei meinen Eltern so; mein Vater sah in meiner Mutter immer das wunderschöne junge Mädchen, auch als beide über 80 waren! Nicht einmal Thrombosestrümpfe änderten daran etwas! Das ist bei meinen Ex-Schwiegereltern so und das war bei mir selber auch so, als meine Frau durch ihre Krebeserkankung die Haare verlor. Sie trug Frotteeschlüpfer, weil ihr, durch die Chemo immer kalt war, aber ich "sah" dennoch nur niedliche Jungmädchen-Slips.

Ihr habt diese Chance verspielt, als ihr jung wart! Jetzt bekommt ihr die Quittung!

V.m49
 
  • #42
Mir tut er leid, daß er so schnell abserviert werden soll. So wohl ist ihm mit Sicherheit auch nicht, möglicherweise wollte er die FS nicht belasten.
Er hat sie aber durch sein passiv-aggressives Verhalten belastet. Er hat ihr und sich den Urlaub versaut und die FS jeden Tag zum Weinen gebracht. Und sie ist schon so weit, die Schuld bei sich zu suchen, den Tag, als sie die Strümpfe anzog, am liebsten ungeschehen machen zu wollen und überlegt wahrscheinlich jede Sekunde, was für schlimme Erfahrungen er mit seiner Oma gemacht hat und was sie nun alles tun kann/muss, damit er wieder gut zu ihr ist.

Ich sage es hier ganz klar und deutlich - so verständnisvoll und empathisch ich eigentlich bin - aber jede/r sollte sich gut überlegen, ob er/sie stark genug ist, sich mit einem psychisch kranken Partner abgeben zu können. Psychisch Kranke können (in erster Linie) sensible, aber auch hartgesottenere Mitmenschen kaputtmachen. Es ist so. Insofern sollte man seinen Selbstschutz niemals außer Acht lassen.
 
  • #43
@herzdame
Nachdem das ja Euer erster Liebesurlaub war, hat er sich in seinen Männer Fantasien sicher etwas mehr Erotik vorgestellt. Hast du denn an halterlose Strümpfe, Stockings zu aufregenden oder romantischen Dessous gedacht? Erotischer als lange Hosen sind natürlich Kleider und Röcke, Abendkleider, Leggings, je nach Generation und Stil. Auch ein Jogginganzug kann sehr sexy sein. Vielleicht hatte er ja schon länger keine Frau mehr in RL? Wieso fragst du ihn nicht einfach nach seinen erotischen Fantasien aus?!

Ich finde, das ist überhaupt nicht der Punkt. Die FS hat doch geschrieben, dass sie schick unterwegs ist! Und es hat nichts mit erotischen Fantasien zu tun, wenn man aufgrund einer kleinen Sache, die einem nicht gefällt, dann plötzlich den gesamten Urlaub damit verbringt, den anderen zu ignorieren, keinen Sex zu wollen, lieblos zu sein!
Punkt 1) Wegen so etwas (eigentlich egal was) so dermaßen auszuticken, ist nicht normal. Das tun sicher nur wenige Menschen. Wenn irgendeinem meiner Freunde meine Unterwäsche oder ein anderes Kleidungsstück nicht gefallen hat, dann hat er das (meist auf witzige Art) angesprochen. Ob ich das Kleidungsstück dann weglasse, ist sowieso ganz allein meine Angelegenheit, vor allem wenn ich es nicht immer trage, sondern nur ab und zu.
Aber Punkt 2) würde mich noch viel mehr stören. Jemand, der nicht artikulieren kann, was genau ihn grad gestört hat, der stattdessen tagelang eine Mauer hochzieht (im gemeinsamen Urlaub!), ist nicht konfliktfähig und kann nicht kommunizieren. Unmöglich, vor allem in dem Alter.

w, 35
 
  • #44
. Hast du denn an halterlose Strümpfe, Stockings zu aufregenden oder romantischen Dessous gedacht
Hallo??? Gehts noch? Soll sie jetzt vor ihm an der Stange tanzen, damit er diese Kniestrümpfe wieder aus seinem sensiblen Köpfchen bekommt, das arme "Kind"? Wer weiß, was sie dann damit lostritt. Also irgendwie kann ich hier wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln.
Liebe @Herzkönigin , ich hoffe, wir haben Dich jetzt nicht in die Flucht geschlagen. Meldest Du Dich bitte nochmal? Nicht, dass es wieder dieser Zurückruderthread wird.
Hab mir gerade einen Satz knallbunte Happysocks bei T-K Maxx gekauft, dazu Sneakers. Ob ihm das gefallen hätte? :)
 
  • #45
Ich schließe mich Lionne an: Wenn dieser Mann ein Trauma hat, nicht so, wie man es umgangssprachlich versteht, sondern eine echtes, mit daraus folgender, vielleicht inzwischen chronischer Belastungsstörung (google "Massive posttraumatische Belastungsstörung"), dann kann er nichts dafür, dass es ihn so hinunterzieht.

Es ist immer eine Abwägung, ob man die Unzulänglichkeiten des Partners akzeptieren mag oder eben nicht.
Es ist auch zu kurz gedacht und falsch obendrein, eventuelles Verständnis für so einen "Psycho" selbst wieder als psychisch auffälliges Verhalten einzustufen. Das muss kein Co- Narzissmus sein, kein Helfersyndrom, keine Selbsterhöhung durch Hilfe für Bedürftige. Das kann ganz einfach Verständnis sein für einen früher zutiefst verletzten Menschen.

Herzkönigin, wenn er generell Abwertungen, Schuldumkehr, Verdrehungen dir gegenüber zeigt, würde ich mich distanzieren. Zum Beispiel, ginge es in die Borderline- Richtung, wäre es psychotisch oder narzisstisch- dann ist damit jeweils ganz schwer zurecht zu kommen.

Wenn er nur Angst hätte vor dem Älterwerden, eingebildet um sich kreiselte, sich deshalb auch an meinen paar Kilos mehr im Alter etc. stören würde, wäre es (und er) mir auch zu oberflächlich.

Wenn aber ein Mann, der in der Kindheit wiederholt und massiv leiden musste, jetzt angetriggert wird, dann würde ich mir ernsthaft überlegen, ob und wie ich das nicht mehr auf mich beziehen muss, und wie ich, wenn er im Loch ist, wieder herauskommt, statt mich hineinzuziehen.

Wenn du das nicht kannst, aber vermutest, dass er nicht mit dir spielt, sondern selbst leidet, dann trenn dich im Guten von ihm, bitte.
 
  • #46
Dieser Mann hat sich dir gegenüber geöffnet. Höchstwarscheinlich hat er dafür seinen ganzen Mut dafür zusammen genommen. Nun frage ich dich mal, was stimmt nicht mit dir? Du sagst du bist eine chice Frau, dazu gehört auch ein gewisses Benehmen. Du fährst mit deinem Lover in den Urlaub und hast so hässliche Kniestrümpfe dabei. Sag mal, dein ernst? Sowas zieht Frau zur Gartenarbeit an, aber niemals wenn es mit dem neuen Mann ein paar Tage in den Urlaub geht. Da zieht Frau was geiles, was umwerfendes an und für drunter nochmals täglich was tolles.

Den Beitrag finde ich insoweit sehr sympathisch, als dass ich auch solche Strümpfe als Ausgeburt der Unsexyness empfinde. Ich finde schlimmer geht es kaum noch. ABER das kann ja wohl der Grund für seine Reaktion nicht sein. Bsp: Ich alter Sack hab ne relativ junge Freundin, die in altbackenen Klamotten rumgelaufen ist. Ich hab sie dann ausgelacht. Von ihr kam dann frech: Mei dann kauf mir halt was schickes. Und nun trägt sie schickere Klamotten von drunter bis drüber. Auch ne Möglichkeit.

M 49
 
  • #47
Ich danke Euch allen sehr herzlich für die Antworten, jeder für sich hat seine ehrliche Sicht auf die Situation kundgetan. Und ja, die Strümpfchen sind tatsächlich nicht sexy und ich trage sie auch außerhalb des Urlaubs kaum weil sie mir eigentlich nicht gefallen. Ich denke aber, die Situation hat so sein müssen, mittlerweile weiß ich es. Möglicherweise war es auch meine Rettung? Um meinen Eingangspost nicht zu lange werden zu lassen habe ich nicht alles geschrieben: Ein komisches Bauchgefühl hatte ich schon länger (was ich ihm in den vergangenen Wochen auch mitgeteilt habe), weil er mir manches Mal etwas rigide in seiner Haltung, in seinen Ausführungen und auch etwas aggressiv vorkam. An dem Tag als ich von ihm erfuhr dass es - scheinbar - an meinen Strümpfchen lag, habe ich ihm deutlich gesagt dass ich hier und jetzt für mich die Reißleine ziehe. Ebenso habe ich ihm gesagt dass es mir vorkommt als wäre es ein Trauma, die arme Seele die es ausgelöst hat, war ich! Ein gesunder Mann wäre anders damit umgegangen, natürlich. Und natürlich hätte ich sofort die Strümpfchen ausgezogen wenn er mit mir darüber gesprochen hätte. Ich bat ihn, sich therapeutische Hilfe zu suchen da es mir vorkommt als wäre aus seiner Kindheit eine Situation hochgekommen, die wie ein Vulkan ausgebrochen ist. Wenn er mag, darf er sich gerne mit mir darüber unterhalten, aber ohne Therapie ist es nicht zu schaffen. Seither ist funkstille, ich habe ihm auch nicht mehr geschrieben da es meine allerheiligste Pflicht ist, zuerst nach mir zu schauen. Und ja, ich weiß... an seiner Seite würde ich immer kleiner und kleiner werden... das habe ich schon im Urlaub gemerkt. Gekuscht und nicht diskutiert, nur um des lieben Friedens Willen. Bei manchen Gesprächen kam es mir vor, als wäre ich im falschen Film! Ich habe ihn auch bezüglich des Venlafaxin angesprochen. Er meinte, aufgrund eines Herzleidens müsse er verschiedene Medikamente nehmen. Das Venlafaxin würde das ausgleichen, was die anderen Medikamente - bezogen auf seine Stimmung - bei ihm kaputt machen. Das aber glaube ich so nicht wirklich. Es ist für mich jetzt einfacher mit der Situation umzugehen nachdem ich von Euch gelesen habe. Manches Mal braucht man einfach einige Stimmen von außen. Die Tatsache dass ich ihn lieb habe bleibt, so schnell vergeht das ja nicht und ich benötige Zeit um mich zu sortieren und gewisse Dinge neu zu ordnen.
 
  • #48
So erne Gehässigkeit und Empathielosigkeit habe ich selten hier gelesen.

Ja, für einen Außenstehenden klingt es strange.
Aber Trigger sind nicht immer erklärbar und nachvollziehbar. Da passiert etwas harmloses, unerwartetes und dieser eine Moment löst in einem etwas aus - Bilder, Gefühle.

Damit adäquat umzugehen, die Ursachen heraus zu finden, etc. Kann man alles lernen.

Bei den Reaktionen hier kann ich nachvollziehen, warum er vorher schwieg, und warum so viele Leute lieber schweigen, den Kopf in den Sand stecken und hoffen, dass mit ein paar Pillen alles gut wird.

Traumata und die Geschichten dahinter sind nichts zum Bealbern in einer Mädelsrunde.

W,49
 
  • #49
Er ist mit fast 60 wesentlich älter als du und du sollst bei ihm Oma-Assoziationen wecken?
Ein Partner, für den du die Traumfrau bist, hängt sich nicht an solchen Kleinigkeiten wie durchsichtige Kniestrümpfe auf. Wenn er wirklich auf dich stehen würde und du für ihn uneingeschränkt erotisch wärst, ja dann würde er dir die Strümpfe abstreifen und deine Füße küssen....
Statt dessen straft er dich mit Nichtachtung und drückt dir einen blöden Oma-Spruch rein.
Was willst du mit so einer Lusche? Befasse dich nicht mehr mit der Psyche des viel älteren Mannes, sondern such dir einen richtigen (jüngeren) Mann!
 
  • #50
Da ist etwas Größeres hochgekommen.
Venlafaxin nimmt man nicht zum Spaß.
Bei so einer heftigen Reaktion ist ganz sicher eine tiefe Verletzung angetriggert worden.

Nun wäre es an ihm, damit adäquat umzugehen.
Sich selbst zu sagen, STOPP, Das eine war die Oma, heute / hier bist Du. Nichts miteinander zu tun.
Er könnte es Dir erklären, wenigstens rudimentär, dass da etwas Belastendes steht.
Er müsste es im Nachgang relativieren können.
Viele Männer sagen, wenn sie die Frau in Nylon Kniesocken sehen, dass das unerotisch ist auch ohne Venlafaxin nehmen zu müssen. Und dass sie das an ihre Grossmutter erinnert. Und manche Männer haben gerade solche Nylonstrumpfhosen als Fetisch.

Das muss nicht heissen, dass dieser Mann etwas dramatisches erlebt haben muss in seiner Kindheit. Auch Menschen ohne sehr schwere traumatische Erlebnisse können Ängste und Depressionen entwickeln.
Ich vermute vielmehr, dass er aufgrund der Depression selbst schwaches Libido und auch Potenzprobleme hat, sich auch deswegen schämt. So oder so hat er ein psychisches Leiden aber dafür ist die FS nicht verantwortlich. Ich vermute, dass die Nylonsocken nur vorgeschoben sind, um sich den eigenen Themen nicht zu widmen. Und auch keine Erwartungen erfüllen zu müssen. Von einem Menschen der depressiv ist, kann man nichts erwarten, weil sie nicht fähig sind und keine Kraft haben, Zuneigung zu geben. so hat sich auf meinen Freund im Dezember per E-Mail entschuldigt, weil er wegen der Depression und seinen Suizidgedanken unfähig war und keine Kraft hatte, mir Zuneigung zu geben. Es geht mt ihm jetzt wesentlich besser und seine Lebensgeister kommen wieder zurück und er ist langsam der Alte, den ich kennen gelernt habe. Unterhaltsam, lustig und fröhlich, manchmal aber auch nachdenklich. Ein Mensch in einer Depression ist abgeschottet und dreht sich nur im eigenen Kreis. Sie wollen und brauchen sehr viel Ruhe und die Zeit muss man denen geben.

Deswegen interessiert es mich auch, wie es war bevor sie in den Urlaub fuhren. Vermutlich besser, weil sie sich nicht jeden Tag gesehen haben und somit er keinen Druck spürte und ihre menschlichen und berechtigten Erwartungen nicht erfüllen musste.
 
  • #51
Ihr habt diese Chance verspielt, als ihr jung wart! Jetzt bekommt ihr die Quittung!
Mensch Valmont, bist du immer noch so voller Rachsucht?
Kannst du nicht versuchen, dankbar dafür zu sein, dass dir diese wirklich gute Zeit mit deiner Frau geschenkt war, auch wenn sie zu kurz war? Kannst du immer noch nicht anerkennen, dass es auch Glück und Gnade war, dass ihr euch getroffen hattet, nicht nur dein/ euer Verdienst? Kannst du daraus nichts folgern im Sinne von: Aus dem eigenen Glück erwächst die Verpflichtung, denen zu helfen, die es nicht so gut haben, oder wenigstens denen gegenüber gnädiger zu sein?
Findest du es immer noch selbstverständlich, dass ihr so behütet aufgewachsen seid, beide? Dass du finanziell so gut dastehst?
Siehst du all die Gründe für Dankbarkeit deinerseits nicht einmal auf einer rationalen Ebene? Wenn du jemals so weit kommen könntest, Dankbarkeit auch zu empfinden, ginge es dir besser. Das wäre dir wirklich zu wünschen, weil du ein zutiefst unglücklicher Mensch bist.

Und ja, ich weiß... an seiner Seite würde ich immer kleiner und kleiner werden... das habe ich schon im Urlaub gemerkt.
Dann war die Trennung richtig.
Das Venlafaxin würde das ausgleichen, was die anderen Medikamente - bezogen auf seine Stimmung - bei ihm kaputt machen. Das aber glaube ich so nicht wirklich.
Das ist auch nicht stimmig.
Insofern hast du alles richtig gemacht.
Und es ist ganz normal, dass du jetzt auch traurig bist.
Alles Gute dir, lass es heilen.
 
  • #52
Hallo??? Gehts noch? Soll sie jetzt vor ihm an der Stange tanzen, damit er diese Kniestrümpfe wieder aus seinem sensiblen Köpfchen bekommt, das arme "Kind"? Wer weiß, was sie dann damit lostritt. Also irgendwie kann ich hier wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln.
Liebe @Herzkönigin , ich hoffe, wir haben Dich jetzt nicht in die Flucht geschlagen. Meldest Du Dich bitte nochmal? Nicht, dass es wieder dieser Zurückruderthread wird.
Hab mir gerade einen Satz knallbunte Happysocks bei T-K Maxx gekauft, dazu Sneakers. Ob ihm das gefallen hätte? :)
...
... nein, Ihr habt mich nicht in die Flucht geschlagen :)... und es ist richtig: es war - aufgrund seiner Herzerkrankung und der damit verbundenen Medikamenteneinnahme - nicht immer möglich, in der gewünschten Weise miteinander zu schlafen. Die Libido war manches mal gut und manches mal war sie einfach nicht da... Das habe ich wohl erkannt, gehe aber ganz gut damit um und freue mich halt auf das nächste Mal. Außerdem ist kuscheln ja auch ganz schön... Ab einem gewissen Alter verändert man seine Sicht auf manche Dinge. Er war mir als Person einfach wichtig. Ja und was meine Wäsche bzw. Unterwäsche anbelangt so hat er selbst des öfteren gesagt, dass ich immer so schöne Unterwäsche tragen würde. In dem besagten Urlaub habe ich sogar ein einziges Mal ein Kompliment von ihm bekommen, nämlich dass ich eine der attraktivsten Frauen in diesem Hotel sei und dass ich, wenn der Wind meine Haare verweht in Kombination mit der Sonne einfach toll ausschaue. Ja, dazu hat er sich herabgelassen...
 
  • #53
Herzkönigin, wenn er generell Abwertungen, Schuldumkehr, Verdrehungen dir gegenüber zeigt, würde ich mich distanzieren. Zum Beispiel, ginge es in die Borderline- Richtung, wäre es psychotisch oder narzisstisch- dann ist damit jeweils ganz schwer zurecht zu kommen.
...
eines Morgens saßen wir zusammen beim Frühstück und ich sagte - dass halt überhaupt etwas gesagt ist und wir nicht immer nur schweigend da saßen - "es ist schon interessant, was es für unterschiedliche Menschen gibt"... "Ja", sagte er, "die einen sind modisch, die anderen nicht, wiederum andere sind dick, die anderen dünn... und manche ritzen sich auch..."... glaubt mir, dieser Satz von ihm hat sich in mein Gedächtnis eingebrannt, Puzzleteil für Puzzleteil hat sich seither in meinen Gedanken zusammengefügt...
 
  • #54
...dass ich auch solche Strümpfe als Ausgeburt der Unsexyness empfinde. Ich finde schlimmer geht es kaum noch.
Du hast meine Schlübber noch nicht gesehen, harhar.
( Hinweis: war nur ein Witz, keine Angst. )
( Hinweis an den Urheber dieses bezaubernden, glockenhellen Lachens: sorry, dass ich das geklaut habe. )

@FS, ich finde, dein neuer Beitrag hört sich gut an. Sehr gesund. Du hast etwas Doofes erlebt und uns auch die Gelegenheit gegeben, etwas, vielleicht sogar für uns selbst, quasi prophylaktisch zu lernen, und nun erkennst du, dass du nicht weiter daran festhalten solltest.
Es ist nichts passiert und es ging nicht lange.
Du blickst nach vorn, du triffst dich nicht mehr mit ihm.
Alles tiptop !

Außer, dass du die schrecklichen Dinger verniedlichend 'Strümpfchen' nennst, was den Schluss erlaubt, so absurd es auch klingen mag, dass du die doch, in den Tiefen deiner Seele, irgendwie gut findest.
( Hinweis: war noch ein Witz, keine Angst. )

w 51
 
  • #55
Ja,
Nylonkniestrümpfe (wie überhaupt alle Strümpfe) an nackten Beinen sind häßlich.
Seine Reaktion ist jedoch unverhältnismäßig und das Schmollen im Urlaub Kinderkram. Ist das nicht schon Mobbing?

Das wird auch nicht dadurch entschuldigt, dass da irgendwas angetriggert wurde.
Wenn ihn etwas antriggert, gibt ihm das nicht das Recht, sie mies zu behandeln.

Der Mann ist 59 (!) Jahre alt. In 59 Jahren sammelt jeder Mensch Abneigungen oder gar Verletzungen an.
Muss der Rest der Welt die hellseherisch umschiffen?
Das ist m.E. anmaßend und egozentrisch.
Und findet man dann nicht für JEDES schlechte Benehmen einen "Grund" in irgendeiner alten Verletzung.

Ich komme gerade vom Joggen. Es ist kalt draußen.
Ich trug Socken (!) in den Laufschuhen, sonst bekomme ich Blasen an den Füßen. Die Sportsocken haben Abdrücke an meinen Beinen hinterlassen. Das ist unsexy, darf man mich deshalb mies behandeln?
Neulich hatte ich Grippe mit Fieber. Ich habe eine Woche lang meine Beine und Achseln nicht rasiert, im Ernst. Darf man mich deshalb mobben?
Mein Liebster hatte mal Ausschlag am Po (allergische Reaktion auf irgendwas). Hätte ich ihn rauswerfen müssen, weil das blöd aussah?

Ich bin erschrocken darüber, dass hier tatsächlich einige Schreiber der FS schlechtes Benehmen andichten, weil sie solche Strümpfe mit in den Urlaub nimmt.
Schlechtes Benehmen zeigt dieser Neurotiker durch seine Maßlosigkeit im "Bestrafen".
 
  • #56
Ein komisches Bauchgefühl hatte ich schon länger (was ich ihm in den vergangenen Wochen auch mitgeteilt habe), weil er mir manches Mal etwas rigide in seiner Haltung, in seinen Ausführungen und auch etwas aggressiv vorkam. An dem Tag als ich von ihm erfuhr dass es - scheinbar - an meinen Strümpfchen lag, habe ich ihm deutlich gesagt dass ich hier und jetzt für mich die Reißleine ziehe.

Danke, dass Du mit Deinen nachfolgenden Posts abrundest. Es waren relevante Informationen.
Es liegt etwas Massives vor, und das kann ja sein.
Aber - wenn ich ein derartiges Problem habe, schaue ich nach mir, suche Unterstützung, etc.
Davon ist dieser Mann noch meilenweit entfernt, im Gegenteil.

Es war kein einmaliges Ereignis, so klang es bei Deiner Frage,
es war eine Kette an Unstimmigkeiten, Du fühlst Dich zunehmend unwohl. Rigidität , Aggressivität, Bemerkungen, die seltsam sind.
Du hast völlig recht, an erster Stelle stehst Du, Dein Gefühl, für Dich war dieses Ereignis der Tropfen zum Überlaufen.

Selbstreflektion ist bei ihm auf jeden Fall nicht erkennbar, die Geschichte um das Venlafaxin ist gut fabuliert, und nicht wahr.

Auch wenn diese Geschichte ein Trigger war, und dementsprechend zu relativieren, - ein Betroffener kann damit unterschiedlich umgehen. Oder wenn er das zum ersten Mal erlebt, zumindest sich im Nachgang um Klärung bemühen.
Er ist noch nicht mal soweit, sich die Problematik anzusehen, wie soll es dann anders werden?
Und selbst wenn man Schwierigkeiten hat, es ist keine Entschuldigung dafür, jemand anderen leiden zu lassen, sich gegenüber anderen mies zu verhalten.

Ob dies nun seine Persönlichkeit ist, oder andere Ursachen, ist allerdings irrelevant.

Herzkönigin, Du musst Dich gut fühlen, Du hast Deine Grenzen, mit Recht.

Dir alles Gute.

W ,49
 
  • #57
Ihr habt diese Chance verspielt, als ihr jung wart! Jetzt bekommt ihr die Quittung!

Quatsch.
Man ist entweder bereit, sich auf einen Menschen ganz einzulassen, mitsamt seinen Merkwürdigkeiten und Macken, oder man ist es eben nicht. Das Alter ist dabei völlig egal. Es hilft natürlich ungemein, wenn man sich seiner eigenen, ich nenne es mal Eigentümlichkeiten bewusst ist. Und mancher Unzulänglichkeiten, die auch nicht mehr verschwinden werden.

Ich weiß nicht, ob dieser Mann wirklich ein Trauma mit sich herumschleppt. Falls ja, gäbe es hier zwei Opfer, denn auf jeden Fall hat er die FS mit seinem Verhalten massiv verletzt und das wäre für mich ein Ausschlussgrund für eine Beziehung.
 
  • #58
Aber - wenn ich ein derartiges Problem habe, schaue ich nach mir, suche Unterstützung, etc.
.. und bin vor allem offen meinem Partner gegenüber, erkläre mich, bestenfalls vorher oder zeitnah, und betreibe keine Schuldumkehr.

Ich weiß nicht, wie es tiefenpsychologisch ist, ob derjenige, der den Anderen abwertet, so fiese Zusammenhänge zieht wie im letztgenannten Beispiel der FS am Frühstückstisch mit der bewusst verletzenden Verbindung "unschöne Strümpfe- Ritzen", oder ob jemand, der allgemein, schnell und fast schon intuitiv Schuldumkehr betreibt, wirklich weiß, was er tut und absichtlich böse ist.

Aber solches Verhalten überstiege einfach auch meine Einfühlungswilligkeit. Da ziehe ich meine Grenze im zwischenmenschlichen Bereich. Und ich glaube, dieser Menschenschlag braucht die Erfahrung der massiven, allgemeinen Ablehnung, bevor er seinerseits überhaupt Handlungsbedarf spürt, bereit ist, mit externer Hilfe zur Selbsterkenntnis zu kommen.
In diesen Fällen hat der eigentlich Gestörte geringeren Leidensdruck als seine Umgebung.
 
  • #59
Hi,

weisst Du was ich an Deiner Stelle tun würde?
Ich würde mir an jedes Bein fünf bis sieben Nylon Strümpfe anziehen.
Und orthopädisches Schuhwerk.
Davon machst Du mit Handy Großaufnahmen von allen Seiten. Schickst ihm das heute noch als mail. Und schreibst dazu..mit einem weinenden Smiley.. ob das nicht schlimm aussieht.
Mit der Anmerkung, dass Du froh bist, dass Du noch weit entfernt von Deinem 60. Geburtstag bist, da man da ja definitiv nicht mehr jung sei :)

Und dann blockierst Du ihn und suchst Dir jemand jüngeren und stabileren.

Man muss nicht jedes sadistische Verhalten mit Diagnosen entschuldigen.

Good luck vom Meerrettich
 
  • #60
Ich oute mich als auch Zuweilen-Solche-Strumpfsocken-Trägerin. Zugegeben, die Dinger sind nicht der Gipfel der Eleganz. Aber sie sind richtig praktisch.

Ich hätte keine Lust, rund um die Uhr wie aus dem Ei gepellt aussehen zu müssen. Das artet nämlich grad mit dem Älterwerden richtig in Arbeit aus. Wäre mir viel zu anstrengend. Das sind ja nicht nur die Strumpfsocken. Finger und Zehennägel müssten immer perfekt lackiert sein, die bequemen Baumwollpanties müssten in den Müll wandern, das Bad-Hair-Day-Problem wäre eine Katastrophe, die frau die Liebe des Liebsten kosten kann.

Ich bin nicht immer schick und längst nicht immer sexy. Und manchmal sehe ich richtig alt aus. Wenn ein Mann sich so derart erschrecken würde, wenn er über eine Imperfektion von mir stolpert, dann müsste ich sagen: Passt nicht mit uns Beiden. Du musst dir eine perfektere Frau suchen. Und ich mache mich auf die Suche nach einem, der mich auch gut findet, wenn man mit meine 52 Jahre auf dem Buckel ansieht.

Ich finde gemeinsame Ferien zu Beginn des Kennenlernens eine gute Sache. Man lernt einander von ganz anderen Seiten kennen.

Frau 52
 
Top