G

Gast

Gast
  • #1

Warum rufen Männer nicht an / zurück?

Bei Google gibt es fast 1 Million (1.000.000) Einträge zu diesem Thema. Das Thema "Warum rufen Frauen nicht an" kommt so gut wie nicht vor. Könnten mir die Herren das bitte mal erklären. Auch die, die das noch niiiiiiie gemacht haben. Könnt Ihr (Männer) Euch vorstellen, dass Frauen irgendwann die Nase (von Euch) voll haben?
 
G

Gast

Gast
  • #2
ich (w/45) kann Dir nur zustimmen. Es ist zum Verzweifeln....

Die Männer scheinen nicht darüber nachzudenken, was sie damit anrichten....
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ein Mann der Interesse hat ruft zurück, so einach ist das.
 
G

Gast

Gast
  • #4
(m,36)
??
Würdest du mir unwissendem das Thema ein bisschen erläutern, bitte?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Frauen rufen nicht an, weil sie darauf warten, dass Männer sie anrufen. Tipp: Einfach mal selber die Initiative ergreifen, statt das Telefon anzustarren und auf die Männer zu schimpfen. Das macht nur Falten. ;)
 
D

David

Gast
  • #6
Meines Erachtens kann man diese Frage nicht pauschal beantworten, denn es gibt tausende Gründe oder Ausreden, warum man den anderen nicht anruft.

Ich glaube, dass es auch sehr viele Männer gibt, die schon vergeblich auf eine Rückantwort oder auf einen (versprochenen) Rückruf gewartet haben.

Die Antworten der Forumsteilnehmer wird für Dich sicherlich nicht wirklich zufriedenstellend sein, da wir de facto nicht wissen können, warum DER Mann Dich nicht angerufen hat. Und Spekulationen helfen hier auch nicht weiter.

Deshalb gibt es nur einen Weg: Wenn Du wissen willst, warum DER Mann sich nicht (mehr) meldet, so frage ihn gezielt und gib ihm ein Feedback (schildere ihm, wie es Dir dabei geht). Klingt seine Begründung plausibel, dann investiere noch etwas Zeit, wenn Du noch kannst ... Wenn Du den Eindruck hast, es ist lediglich eine Ausrede, dann "forget about him" ...!

Ich wünsche Dir alles Gute und interessante Kontakte mit verbindlichen Typen, die zu ihrem Wort stehen.

David
7E22B022
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich lese aus deiner Haltung ziemlich viel pauschalen Frust, das ist nicht gut. Ich kann dir nur für mich sagen, das ich mich immer brav und schnell melde. Nun gut ich habe immer irgend einen PC mit Internetanschluß oder ein Telefon dabei (wegen Job) und ich telefoniere etwas 2 Stunden am Tag.
Warum das bei anderen so ist ... ich grübel mal und schreib später mehr.
 

hanjo58

Gesperrt
  • #8
Es gibt - anders als gerade Frauen das oft verwirklichen - keine Verpflichtung, auf das ,,Klingeln" des Telefons mit ,,Drangehen" zu reagieren. Ein Rückruf (oder dessen Ausbleiben) hängt unter anderem von der Bewertung des zuvor wahrgenommenen Rufes ab, ein Anruf von der Laune des Anrufers.
Die Kabarettistin Nessi Tausendschön hat in einem Programm die Frage gestellt: ,,Sind Frauen heutzutage noch zeitgemäß?" Deine Frage könnte da den Geschlechtertausch anregen. Ein Mann wird sie vermutlich anders beantworten mögen als eine Frau.
Was mich betrifft: Es gibt zumindest eine Frau, die die Nase von mir voll hat. Ich suche gerade eine, die das nicht hat. Die allerdings rufe ich unter anderem auch an und zurück . . .
Hanjo58
ep7E0E2974
 
  • #9
Männer, "die das noch niiiiiiie gemacht haben", dürfte es gar nicht geben. Es gibt Millionen von Frauen allein in Deutschland, die ich noch nie angerufen habe.

Deine Frage scheint eher Frustäußerung über das Verhalten eines bestimmten Mannes zu sein. Gib uns ein paar mehr Details über eure Beziehung (wenn es eine ist) und was dich veranlasst, einen Anruf von ihm zu erwarten, dann können wir dir sicher weiterhelfen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Die "guten" sind schließlich alle in festen Beziehungen, der Rest treibt sich bei EP rum und ruft nicht zurück. So ist das. ;-)

Wieso glauben eigentlich alle, dass sich bei Partnerbörsen die Crème de la crème trifft? Nein, hier ist die Resterampe, das, was übrig bleibt, wenn Beziehungen scheitern.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich als Frau habe es auch schon erlebt. Aber, wie so manche Frau..., mache ich mir auch Gedanken über die Gründe. Und die können vielfältig sein: Desinteresse, Feigheit, Panik, Frust, keine Lust, usw.. Ich muss zugeben, dass ich es auch schon 1x getan habe. Ich war in dieser Situation von ihm so abgetörnt, dass ich mir einfach nicht vorstellen konnte, mit ihm zu sprechen. Habe später aber noch offen gesagt, dass aus uns nichts wird - das gebiert die Höflichkeit. Aber seitdem durchdenke ich diese Situation auf andere Weise. Geht es IHM vielleicht gerade auch so, wie mir damals? Ich finde dieses Verhalten in gewissem Maße verständlich solange es nicht auf Kosten anderer geschieht. So habe ich damals leider gehandelt und es tut mir bis heute leid. Denn in meinen Kreisen ist es nicht so alltäglich (oberflächlich), dass man in eine solche Situation kommt. Leider baut man sich selber immer etwas negatives auf, wenn man nicht ehrlich und offen ist. Und das kann man ja vermeiden.

w,33
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich bin zu dem Schluss gekommen, daß es unter Männern eine besondere Spezies gibt: die feigen Verdränger! Ob das auf Frauen auch zutrifft, kann ich übrigens nicht sagen.
Diesen Männern ist es aber scheinbar lieber, den Gedanken an eine Frau komplett zu verdrängen als einfach mal mutig etwas Unangenehmes zu sagen. Weiß auch nicht, ob die Angst haben, eine von uns könnte ihnen den Kopf abreissen??? Und der Gedanke, daß die Frau sich dabei total blöd vorkommt und viel besser damit klar käme, es einfach nur zu wissen und dann weiter zu machen... kommt gar nicht? Wird mit verdrängt?

@ 4 in dieser Situation hilft es auch nicht, selber anzurufen, denn das lässt das ganze nur wieder von vorn losgehen: Erklärung des mannes, die Frau großzügig glaubt und nächstes Mal wieder warten... und sich dann noch ärgern, daß man sich überhaupt gemeldet hat, denn offenbar war kein echtes Interesse da.

Warum ist es so schwer, ehrliche Worte zu finden?
 
A

alterwein

Gast
  • #13
ich sehe das Problem nicht.

Wenn ein Mann mich nicht anruft ist die Aussage klar - kein Interesse.

Mich nervt ein Mann nur dann, wenn er mich anruft und selbst nicht genau weiß, warum er das tut.
W55
 
V

Vicky

Gast
  • #14
An der Börse gibt es einen Spruch: "Wenn es aussieht wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es wohl auch eine Ente." Übertragen auf nicht anrufende Männer: Wenn er (mehrere Tage!) nicht anruft oder sich auf sonstigem Wege nicht meldet, läßt dies den sehr sicheren Rückschluß zu, daß er tatsächlich kein Interesse hat. Wieso begreifen das meine Geschlechtsgenossinnen teilweise nicht? Das geht mir einfach nicht in den Kopf.

In unserer technisierten, digitalisierten Welt gibt es so dermaßen viele Möglichkeiten, sich zu melden und das praktisch von jedem Winkel der Welt zu jederzeit, daß ich echt nicht weiß, welche Ausreden man sich zugunsten der Männer bzw. zu eigenen Gunsten ausdenken kann.

Wenn ich mal darauf gewartet habe, daß sich jemand meldet und dabei war, mir dämliche Ausreden einfallen zu lassen, dann habe ich mich schnell daran erinnert, was meine Exfreunde, mein jetziger Freund oder andere Männer, die mal in mich verliebt waren, gemacht haben, um mit mir in Kontakt zu kommen bzw. zu bleiben. Da wurde ich 5 Stunden lang auf dem Handy angerufen - zu Zeiten, wo das noch richtig teuer war. Da rief mich einer nochmal an während er schon in der Schlange vor der Sicherheitskontrolle am Flughafen stand. Einer ist im Vor-Handy-Zeitalter durch die Gegend geeiert und hat überall ne Telefonzelle gesucht... Das sind keine Heldentaten aber verglichen zur heutigen Zeit, wo jeder zu jederzeit mindestens ein Handy in der Tasche und meist einen PC in greifbarer Nähe hat, kostete das entweder Zeit oder Mühe.

Man denke mal an die Zeiten unserer Eltern oder Großeltern. Die haben ihr Kleingeld zusammengekratzt und sind mitten in der Nacht zu einer Telefonzelle gegangen oder sind zur einzigen Stelle im Dorf gegangen, wo es ein Telefon gab, um auf hundert umständlichen Wegen die Angebetete zu erreichen.

Mein Tip an meine Geschlechtsgenossinnen: Wenn jemand nicht wenigstens innerhalb von drei Tagen anruft, ne sms, mail oder sonstwas schickt - vergeßt den Typen! Auf zum nächsten! Es gibt Männer, die sich die Finger danach lecken Euch anzurufen! Und lest das Buch: "Er steht einfach nicht auf Dich!"
 
G

Gast

Gast
  • #15
Von Männern gibt es dazu keine Beiträge in irgend welchen Foren weil bei Männer die "Vorliebe", so etwas in der Öffentlichkeit diskutieren zu müssen, eher weniger besteht. Vermute ich als Frau einfach mal.

ICH gehöhre zu dem Typ Frau, der selber extrem ungern anruft. Und wenn es sich dabei um die Kennlernphase handeln sollte dann, ja dann bin ich – schlichtweg und banal – einfach nicht interessiert. Allerdings lasse ich das den Nichtangerufenen dann auch wissen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@Vicky: Du beschreibst doch gut verständlich und klar, wie es ist. Oder eher sein sollte? Ich denke auch, dass "er" im Falle solchen Handelns "nicht auf Dich steht". Aber Deine Worte rechtfertigen in meinen "Ohren" das Verhalten, in diesem Falle einfach abzutauchen. UND DAS GEHT DOCH EINFACH NICHT! Die Leidtragenden sind idR die Frauen, die auf einen Anruf warten, weil sie den Mumm hätten abzusagen! Nur weil ein Mann ein Mann ist, darf er sich noch lange nicht so benehmen!!!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Nun, da hier die wenigsten Männer sowas selten bis nie tun, melde ich mich mal zu Wort.
Leider gibt es heutzutage ein Pflicht jederzeit erreichbar zu sein und andere zu erreichen.
Warum der Mann der Fragestellerin nicht anruft oder nicht zurückruft kann ich nicht sagen, also beschränke ich mich auf meine Person.
Man trifft eine Frau irgendwo, hat eine nette Unterhaltung und man ist sich sympathisch . Im Laufe des Abends werden die Telefonnummern ausgetauscht. Warum habe ich die Pflicht diese Frau als erstes anzurufen, sie hat meine Nummer ebenfalls. Wenn sie Interesse hat, kann sie ebenfalls anrufen. Ich habe es selten erlebt, das der erste Anruf von der Frau kam und wenn sie angerufen hat, dann meistens um sich zu beschweren, das kein Anruf von mir kam.
Die meistens Frauen die ich kenne, halten sich für selbstbewußt und wollen eine gleichberechtigte Partnerschaft. Beim Kennenlernen aber ziehen sie sich auf alte Traditionen und Werte zurück.
Das kann man als Mann akzeptieren, muß man aber nicht.
Frosti
 
G

Gast

Gast
  • #18
Du hast vollkommen recht! Ich hab hier jemand kennengelernt, super nett und aufmerksam, solange der Kontakt aus SMS bestand. Aber Telefonieren?? Oh je.. Beim ersten Mal hat er 3 Tage lang gute Ausreden gehabt, wieso es genau an den Tagen nicht ging. Hat sich dann auch brav entschuldigt und gemeint es käme nieee wieder vor - dann Funkstille. Ich nach 3 Tage mal ne SMS geschrieben -- ja er war so beschäftigt, danach lief es 2 Monate super gut auch mit Telefonieren und SMS. Ich war wirklich begeistert. Vorletztes Wochenende hat er sich 3 Tage wieder nicht gemeldet und dann krieg ich eine sms er hätte sein Handy auf einer Party verloren und erst dann wieder gekriegt (Wers glaubt???). Bis Sonntag wieder super Kontakt gehabt (nur per SMS) und am Sonntag abend wollten wir telefonieren. Sonntag Mittag noch SMS wie es mir so geht etc. super lieb! Und seitdem absolute Funkstille. Dienstag hab ich ihm eine süße Grußkarte geschickt per Email .. ob er im Stress wäre.. KEINE Reaktion. Da er jeden Tag hier online ist - kann er schon mal nicht irgendwie tot rum liegen :) Offensichtlich hat er kein Bock mehr oder er hatte Angst, weil wir uns im September treffen wollten. Aber wieso können Männer das nicht einfach sagen???? Am Samstag schick ich ihm eine Absage mit einem persönlichen Kommentar. Ich finde es einfach kindisch, dass manche Männer panik haben, einer Frau zu sagen, dass kein Interesse mehr besteht? Habt ihr Angst dass die Frauen durchdrehen oder anfangen zu weinen????
 
G

Gast

Gast
  • #19
"Warum Männer mauern: Wie Sie Ihren passiv-aggressiven Mann besser verstehen und mit ihm glücklich werden" von Scott Wetzler, 7,95
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich zähle mich nicht zu der Sorte Frau, die die Initiative nie ergreift und sollte sie von ihm nicht kommen, ihm Vorwürfe macht. Ich glaube, das ist keine Entschuldigung für ein Fehlverhalten. Es kann auf beiden Seiten auftreten. Und Fehlverhalten ist es auch, wenn ein Mensch sich so verhält, dass er nicht anruft. Aber die, die eben nichts tun, fühlen die sich so gut dabei?
 
J

jürgen grund

Gast
  • #21
Wenn eine Frau mich (64) mir eine Mail schickt antworte ich immer und würde das beim Telefonieren ebenso tun. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, daß Frauen ausgesprochen
selten reagieren wenn ich eine persönliche Mail schicke. Das erfordert zumindestens die Höf-
lichkeit, denn man(n) schreibt sie ja nicht eben mal so an.
 
G

Gast

Gast
  • #22
@17 "… danach lief es 2 Monate super gut auch mit Telefonieren und SMS … " "… Offensichtlich hat er kein Bock mehr oder er hatte Angst, weil wir uns im September treffen wollten. … " … Wie ist das denn zu verstehen??? Ihr telefoniert seit MONATEN bzw. schickt sms und kennt euch noch gar nicht!? Darauf hätte ich (F) ja so gar keine Lust.
 
G

Gast

Gast
  • #23
zu '21 ja er war dazwischen im Urlaub, ich war im Urlaub, dann sind wir beide beruflich eingebunden und wir wohnen knapp 400 km entfernt..
 
G

Gast

Gast
  • #24
@11 und @17
ich kann euch nur zustimmen, so sehe ich das auch. Wirklich schlimm sind die feigen Männer, die einfach nicht sagen, was sie sagen wollen oder sagen sollten. Sie würden uns Frauen damit aber eine Menge Grübelei und Herumphantasieren ersparen.
Ich weiß auch nicht, wovor diese Typen Angst haben. Vielleicht finden sie es tatsächlich überflüssig oder sie wissen nicht was sie wollen und halten sich damit das Hintertürchen offen, eines Tages wieder auftauchen zu können. Letzteres hat mir mal ein Mann bestätigt. Wir Frauen sind dann ja auch oft so blöd und lassen sie tatsächlich wieder rein....
 
G

Gast

Gast
  • #25
so ein Erlebnis hatte ich hier auch. Er mich angeschrieben, ich geantwortet. ca. 10 Mails hin- und hergeschrieben. Tel ausgetauscht. Viele sms geschrieben. Er mich sogar zweimal angerufen. Er mit seinen Worten mein Herz im Sturm erobert. Nie vorher ein Bild gesehen, ich also nicht nach Aeusserlichkeiten gehandelt, sondern nach dem wie er ist, was er sagt. Dann nach ca. 10 Tagen getroffen, ups sogar im Bett gelandet, und es war wunderschön. Am nächsten morgen ist er gegangen. Nachher immer wieder viele mails, ich ihm meine Gefühle gestanden. Er hat auch immer wieder eine SMS geschrieben, nur komisch, telefonisch war er nie erreichbar. Hat auch nie zurückgerufen wenn ich ihn darum gebeten habe. Meisten kahmen seine SMS nachts bevor er schlafen gegangen ist. Tel. erreichbar keine Chance. Das hab ich mir dann ein paar mal mit angeschaut und ihm dann mal per mail meine Meinung darüber gesagt. Da war er doch tatsächlich beleidigt, und verletzt. Danach ging das Spiel wieder weiter, mein Schatz hier, mein Schatz da, vermisse dich so, aber Tel. Nein, das nächste Ding, was er sich erlaubt hat. Schreibt mir, dass er mich sehen möchte, ich schreibe zurück, dass ich um sieben daheim bin, hechte nach hause, wer kommt nicht, wer anwortet nicht ? ja , er. Ich ihm dann den Laufpass gegeben per SMS, er nächsten Tag empört und verletzt, und versucht mir Schuldgefühle einzureden, er hätte das Gefühl ich wäre noch nicht ganz bereit, daher wolle er sich immer ein bischen distanzieren, damit ich mich nicht bedrängt fühle. Hallo ? ich war mit dem Mann im Bett, wieso soll ich mich bedrängt fühlen, wenn er mich sehen möchte. Dann schreibt er doch tatsächlich noch, er suche eine Zukunft mit mir. Und danach nix mehr. Jetzt bin ich sauer. Da kann ich nur sagen, adios amore.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Laß Du Dir seine Nummer geben und rufe ihn an. Wenn er sich nicht meldet vergiß ihn einfach, weil wenn er es schon vor der Beziehung nicht kommuniziert, wird es in der Beziehung auch nicht besser.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Zur Vollständigkeit halber hier die überraschende ;-) tatsächliche Anzahl der Suchergebnisse auf Google (Suchbegriff eingeben, Suche Button drücken)

795 000 x warum rufen männer nicht an
1 420 000 x warum rufen männer nicht zurück
1 150 000 x warum rufen frauen nicht an
2 050 000 x warum rufen frauen nicht zurück

Von einem Mann der nicht gern telefoniert.
lg F.
 
Top