G

Gast

Gast
  • #1

Warum sagen Männer nicht was sie wollen?

Ich habe nun die Erfahrung schon öfters gemacht, dass Männer zweideutige und widersprüchliche Zeichen senden. Das verunsichert mich sehr, aber das Interesse steigt dadurch seltsamer Weise bei mir um ein mehrfaches an. Als Beispiel: Der Mann datet mich mehrmals und zeigt Interesse. Aus meiner Sicht waren die Dates sehr schön.Danach zieht er sich seltsamerweise zurück, meldet sich nicht mehr und bei Begegnung flirtet er wieder. Wie würde sich ein schüchterner Mann verhalten? Warum sagen Männer nicht einfach direkt was sie wollen oder nicht wollen? Oder bin ich vielleicht nur optisch für Ihn reizvoll?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn echtes Interesse da wäre, würde der Mann nicht "herumeiern" und sich zurückziehen, Du warst halt nicht interessant genug und er sucht insgeheim weiter, so sehe ich das.

w
 
G

Gast

Gast
  • #3
G

Gast

Gast
  • #4
Männer wollen Sex und dann Beziehung,Frauen Beziehung und dann Sex, keiner kommuniziert das offen,also sind Frauen und Männer gleich.Eine Frau gibt sich erst hin und ist für den Mann da,wenn sie etwas bekommt(ev.Beziehung),also erst nachdem der Mann "gefangen" wurde!Männer machen erst für die Frau etwas,damit sie Sex bekommen,danach ev.Beziehung.Wir wollen alle das Gleiche,nur wir gehen unterschiedlich an die Wünsche ran und das beflügelt das Misstrauen von Mann und Frau.Wir fahren auch nicht das erste Mal an einen Ort in den Urlaub und wissen,daß es schön da ist.Erst wenn wir da waren,entscheiden wir uns zum wieder kommen,bleiben oder für ein anderes Ziel!
Wir haben die gleichen Ziele,nur zeitlich und kommunikativ unterschiedlich.Frauen machen nur selten etwas uneigennützig,im Gegensatz zu Männern.FS und alle Anderen,wirklich mal tiefgründig darüber Nachdenken.

m49
 
G

Gast

Gast
  • #5
Dieser Beitrag wundert mich wirklich, denn ich finde, Männer sagen SEHT GENAU, was sie wollen. Viel genauer als Frauen!
Wir Frauen hören nur oft nicht genau hin und interpretieren falsch.

Wie oft habe ich hier im Forum gelesen und auch im RL gehört, dass ein Mann z. B. sagt, er könne oder wolle momentan keine feste Beziehung eingehen - und die Frau denkt, das werden wir ja sehen, er wird schon noch merken, was er an mir haben könnte.

Selbst erlebt. Inzwischen höre ich, was Männer sagen bzw. was sie TUN - wenn sich ein Mann zurückzieht, ist das doch eindeutig - und nicht mehr, was ich gern hören möchte.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Das liegt in der Natur der Dinge. Auch wenn Mann ganz klahre Aussagen macht, interpretiert Frau immernoch irgendwelche Möglichkeiten. Das Misstrauen der Frauen, drängt Mann dazu, sehr vorsichtige Aussagen zu machen.
Könnte keine Wette abschliessen, ob das mehrheitlich Männer oder Frauen machen.
Am Anfang einer Beziehung, tasten sich Beide vorsichtig an den Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Männer sagen zwar sehr genau, was sie wollen, aber Frauen haben nur Ohren für das, was sie hören MÖCHTEN. Sagt der Mann etwas anderes, behaupten sie gerne, er wisse nicht was er wolle.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Die Männer sagen direkt was sie wollen, wenn sie der Meinung sind, dass das, was sie wollen auch das ist, was die Frau auch will. Sprich-wenn ein Mann eine Affäre will und merkt, dass eine Frau auch nur eine Affäre will-dann ist die Sache sofort klar und Männer sagen das.

Männer eiern rum, wenn sie was wollen, aber vermuten, dass das, was sie wollen, nicht das ist, was die Frau will. Und dann checken sie die Lage und suchen nach Zeichen, ob sie doch nicht das gleiche will wie er.

Wenn ein Mann Dir nicht klar sagt, was er will, kannst Du fast davon ausgehen, dass er eine Affäre will, er vermutet aber, dass Du eine Beziehung willst.

Wenn beide eine Beziehung/ggf. das Gleiche, was immer das heißen mag, suchen, dann sagt das der Mann auch ziemlich schnell.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Männer sagen zwar sehr genau, was sie wollen, aber Frauen haben nur Ohren für das, was sie hören MÖCHTEN. Sagt der Mann etwas anderes, behaupten sie gerne, er wisse nicht was er wolle.

Stimmt nicht. Es gibt ganz wenige Männer, die über den Mut, den Eigenrespekt und den Fremdrespekt verfügen und klipp und klar sagen, was sie wollen und was nicht.

Das erlebe ich sowohl im beruflichen Bereich wie auch mit den zahlreichen Dates und einigen wenigen Beziehungen, die ich bisher hatte. Was wurde da genuschelt, rumgeeiert usw. Erst wenn ich ganz klar den Mann frage, was er will und das er bitte auf den Punkt kommen möge, weil ich keine Lust habe, seinem Kauderwelsch weiter zu hören, bekomme ich die Antwort bzw. die Aussage, die er mir eigentlich sagen wollte. Wenn ich dann frage, warum er das nicht gleich gesagt hat, werde ich immer nur mit großen kindlichen Augen angeschaut.

Ich habe einen einzigen Mann erlebt, der mir ganz klar sagte, dass ich seiner Ex-Frau zu ähnlich wäre und er daher mich nicht wieder treffen möchte. Ich war zwar erstmal geknickt, aber er hat sich mit Höflichkeit und Respekt von mir verabschiedet.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es gibt ganz wenige Männer, die über den Mut, den Eigenrespekt und den Fremdrespekt verfügen und klipp und klar sagen, was sie wollen und was nicht.

Und den wenigen Männer die dann doch klar sagen können was sie wollen oder auch nicht wollen, wird dies dann als Makel ausgelegt.Ich habe leider schon öfters zu hören bekommen, dass meine Ehrlichkeit einfach nur verletzend wäre.
Nach m.E. sind eventuell viele Frauen dafür nicht gerüstet ein “Nein” zu erfahren und selbst wenn man es noch so Respekt- und Taktvoll vermittelt sind die “Damen” dann doch nur eingeschnappt und können in ihrer “Verzweiflung” nur noch verbal nachtreten.
Manche Frauen sollten sich einfach im Klaren sein, dass jede Aktion auch immer eine Reaktion hervorbringt.m,47
 
G

Gast

Gast
  • #11
Durch diese Frage schimmert (mal wieder) sehr stark die sexistische Annahme durch, dass es der Mann ist, der bei der Partnersuche den aktiven Part zu spielen hat, während die Frau das selbstverständliche Privileg genießt, passiv (und entsprechend uneindeutig) bleiben zu dürfen. Ich finde disen Sexismus abstoßend.

m / 42
 
G

Gast

Gast
  • #12
Hier nochmal die FS. Danke für die Antworten. Leider weiß ich jetzt immernoch nicht wie sich die schüchternen Männer von Euch verhalten würden. Würde ein schüchterner Mann sich weiterhin melden, wenn er von der Frau nur wenige Zeichen bekommen hat? Gibt er auf oder kämpft er weiter? Mich hat es schon ziemlich erwischt, nur leider kommt das meistens immer verspätet und ich habe den Eindruck der Zug ist jetzt abgefahren :-(.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Würde ein schüchterner Mann sich weiterhin melden, wenn er von der Frau nur wenige Zeichen bekommen hat? Gibt er auf oder kämpft er weiter? (.

Ich würde wahrscheinlich Garnichts machen, da für mich es sich nach den Spiel willst du was gelten dann mach dich selten anhört.
Dummerweise langweilen mich solche Spielchen schon meistens bevor sie überhaupt angefangen haben.
m,47
 
G

Gast

Gast
  • #14
Und den wenigen Männer die dann doch klar sagen können was sie wollen oder auch nicht wollen, wird dies dann als Makel ausgelegt.Ich habe leider schon öfters zu hören bekommen, dass meine Ehrlichkeit einfach nur verletzend wäre.
Nach m.E. sind eventuell viele Frauen dafür nicht gerüstet ein “Nein” zu erfahren und selbst wenn man es noch so Respekt- und Taktvoll vermittelt sind die “Damen” dann doch nur eingeschnappt und können in ihrer “Verzweiflung” nur noch verbal nachtreten.
Manche Frauen sollten sich einfach im Klaren sein, dass jede Aktion auch immer eine Reaktion hervorbringt.m,47

Hier die w 48, ja da gebe ich dir recht, dass leider viele Frauen, überhaupt viele Menschen, mit ehrlicher Direktheit nichts anfangen können, sich total verletzt fühlen und daher vielleicht auch viele Menschen nicht ehrlich zu anderen sind. Als Argument wird oft dabei benutzt, den Anderen ja nicht verletzten zu wollen.... Dabei tut man es ja so oder so.

Aber wer schon mit sich selbst nicht ehrlich umgeht, dass beobachte ich bei vielen Menschen schon daran, wie sie sich wertschätzen, wird auch mit anderen Menschen nicht ehrlich und wertschätzend, auch wenn es nicht positiv ist, umgehen.

Wir sollte m.E. alle vielmehr darauf achten, unsere Meinungen und Ansichten wohlwollend und respektvoll anderen Menschen gegenüber auszudrücken. Dann kann man auch mit Absagen und Körben besser umgehen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hier nochmal die FS. Danke für die Antworten. Leider weiß ich jetzt immernoch nicht wie sich die schüchternen Männer von Euch verhalten würden. Würde ein schüchterner Mann sich weiterhin melden, wenn er von der Frau nur wenige Zeichen bekommen hat? Gibt er auf oder kämpft er weiter? Mich hat es schon ziemlich erwischt, nur leider kommt das meistens immer verspätet und ich habe den Eindruck der Zug ist jetzt abgefahren :-(.

Was willst du mit einem schüchternen Mann?

Leider habe ich die Erfahrungen gemacht, dass schüchterne Männer anstrengend sein können und auch später oft nicht aus ihrer Haut raus können.

Ich mag lieber Männer, mit relativ gesunden Selbstbewusstsein und gerne auch kleinen schüchternen Anteilen, so ähnlich wie ich.

w
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo,

ich kann Dir gar nicht genau auf Deine Frage antworten aber:

Ich finde, Frauen müssen einfach zusammenhalten!
Frauen sind stark, jede ist wunderschön und interessant und eine Welt für sich!!!
Ein Mann sollte wissen, was es heißt ein Gentelman zu sein!

Will er sie wirklich kennenlernen? Dann soll er einen Schritt zum kennenlernen wagen.
Will er nur flirten? Dann soll er dabei bleiben und es verdeutlichen, dass es nicht mehr ist.
Will er körperliche Nähe und nicht mehr? Dann soll er den Mut haben dies offen zu legen.

Männer! Warum machen sich wunderschöne Frauen nur Gedanken um Sie?
Der wahre Mann ist der mutige, ehrliche und gutmütige....der Rest ist nur auf der Suche und bemerkt nicht welche Erfahrungen ihm entgehen....

ODER?
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich bin ein schüchterner Mann und mir könnte duchaus passieren, was Du da schreibst, liebe FS: Dass ich mich nach mehreren Dates zurückziehe, obwohl ich eigentlich sehr interessiert bin.
Ich gehöre zu der Sorte schüchterner Mann, dem nicht so sehr das Ansprechen und Nach-einem-Daten-Fregan schwer fällt (obwohl das auch schwierig ist), als vielmehr das "Eskalieren", also das Einbringen von Erotik in die gemeinsamen Begegnungen.
Meiner Erfahrung nach erwarten Frauen, dass die körperliche Annäherung bei einem Date zu 100% vom Mann ausgeht. Das ist mir aber leider (fast) unmöglich. Mindestens brauche ich massiv eindeutige Signale von der Frau, dass es ok ist, wenn ich jetzt "zudringlich" werde. Noch besser, sie wird selbst aktiv.
Am ehesten kann ich mich überwinden, wenn die Frau mir wenig bedeutet und ich die Sache als Spiel ansehen. Wenn ich aber ernsthaft verliebt bin, bin ich in dieser Hinsicht absolut gelähmt. Selbst wenn mein Leben davon abhinge, würde ich es dann nicht hinkriegen, zu "eskalieren".
Das Ganze ist extrem frustrierend, weswegen ich mich irgendwann, wenn ich realisiert habe, dass ich es nicht schaffen werde und die Frau auch nciht aktiv werden wird, nach einer Reihe von Dates zurückziehe.

m/42
 
G

Gast

Gast
  • #18
zu #16: Das klingt ja wirklich sehr interessant, aber auch traurig.Warum reicht es denn nicht aus, wenn Du kleine Zeichen von der Frau die Dich zu interessieren scheint, bekommst? Wäre es in diesen Fällen denn nicht sinnvoll Ihr wenigstens über eine Mail oder SMS nochmal näher zu kommen oder offen zu legen was Du gerne möchtest? Ist doch u.U. sehr schade drumm, oder? Ich wünsche Dir ganz viel Mut für die Zukunft und dass es Dir gelingen wird Deine Traumfrau für Dich zu gewinnen!
 
G

Gast

Gast
  • #19
Weil Mann vielleicht verliebt ist und auf keinen Fall einen Fehler machen wollen? Verliebte Männer stellen sich i.d.R. total blöde an. Sie sind mit einem Mal ganz still. Sie haben, wenn sie eine Dame zum essen einladen keine Hunger mehr. Vieles wirkt hölzern. Sie versuchen alles richtig zu machen, aber weil sie "blockiert" sind, geht einiges in ihren Augen schief und die unsägliche Spirale der Blockaden und Pannen geht weiter, bis sie am Boden zerstört sind.... Das gibt's!
 
G

Gast

Gast
  • #20
Weil Mann vielleicht verliebt ist und auf keinen Fall einen Fehler machen wollen? Verliebte Männer stellen sich i.d.R. total blöde an. Sie sind mit einem Mal ganz still. Sie haben, wenn sie eine Dame zum essen einladen keine Hunger mehr. Vieles wirkt hölzern. Sie versuchen alles richtig zu machen, aber weil sie "blockiert" sind, geht einiges in ihren Augen schief und die unsägliche Spirale der Blockaden und Pannen geht weiter, bis sie am Boden zerstört sind.... Das gibt's!

Ja, das geht uns allen mal so. Ich würde mich freuen, wenn ein Mann den Mut hätte, mir zu schreiben, was mit ihm los. Dann hat er sich das mal von der Seele losgeschrieben, was sehr befreiend ist, ich weis was los ist und kann entsprechend reagieren. Wenn ich jetzt ne dumme Frau wäre, würde ich unpassende reagieren. Aber es hat einen Vorteil... der Mann hat an mir geübt, sich zu artikulieren und die richtige Frau wird das wertschätzen.

Also liebe Männer, habt mehr Mut, es lohnt sich wirklich über kurz oder lang.

w 48
 
Top