Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Warum sagte er mir erst nach der Liebesnacht, dass er geht?

Hallo allerseits,

Ich hatte etwas mit einem Mann am laufen, was schon holprig und wenig vielversprechend lief. Ich mochte ihn sehr und genoss die gemeinsame Zeit, machte mir aber keine Hoffnungen auf ein Happy End. Wie es dann tatsächlich geendet hat, hat mich dann doch schockiert. Ich möchte von euch wissen, ob ihr sein Verhalten genauso unmöglich findet wie ich oder ob ich überreagiere.

Der Mann hat bei mir übernachtet, nach der gemeinsamen Liebesnacht habe ich ihm Frühstück gemacht, und am Frühstückstisch eröffnet er mir, er würde nächste Woche in sein Heimatland am anderen Ende der Welt zurückkehren und mit einer Rückkehr nach Deutschland sei wenn überhaupt, dann jedenfalls nicht vor einem oder vor drei Jahren zu rechnen. Kurz und gut, wir würden uns nach diesem Treffen nie wiedersehen.

Das sagt er mir unmittelbar nach einer gemeinsamen Liebesnacht. Warum nicht schon davor? Falls er sich überhaupt noch mit mir trifft nachdem er den Beschluss gefasst hat in sein Heimatland zurückzukehren, warum teilt er mir diesen Beschluss dann nicht wenigstens mit? Warum muss er erst mit mir ins Bett steigen als wäre alles bestens bevor er die Bombe platzen lässt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ist diese Frage ernst gemeint? Die Antwort liegt doch auf der Hand: Weil er noch mit dir ins Bett steigen wollte und du das höchstwahrscheinlich nicht getan hättest, wenn er dir seinen Beschluss vorher mitgeteilt hätte.

W, 27
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Warum muss er erst mit mir ins Bett steigen als wäre alles bestens bevor er die Bombe platzen lässt?
Er hat es Dir gesagt, als Du danach gefragt hast bzw. er von sich aus darauf gekommen ist.
Und, welche "Bombe" meist Du überhaupt ?
Es ist für ihn doch keine "Bombe", eher etwas, auf das er sich freut.
Du hast nicht beschrieben, dass ihr überhaupt eine tiefere Beziehung hattet. Warum sollte er Dir also sagen, wohin er geht ?
Und warum nicht früher ?

Er ist halt vorher nicht darauf gekommen, denn er weiß ja , wohin er will.

Muss man das einer Frau sagen, weil man mit ihr Sex hat?
Wenn ja, warum ?

Außerdem :
Du hast ja scheinbar auch nicht gefragt.
 
  • #5
Das sagt er mir unmittelbar nach einer gemeinsamen Liebesnacht. Warum nicht schon davor? Falls er sich überhaupt noch mit mir trifft nachdem er den Beschluss gefasst hat in sein Heimatland zurückzukehren, warum teilt er mir diesen Beschluss dann nicht wenigstens mit? Warum muss er erst mit mir ins Bett steigen als wäre alles bestens bevor er die Bombe platzen lässt?
Oh Mädel sag mir, wie jung du bist, wie kann er dir das vorher sagen, die allermeisten Männer wollen unverbindlichen Sex und den kriegen sie nur dann, wenn sie sich nicht klar mitteilen! Hätte er dich vor dem Sex aufgeklärt, du hättest ihm doch keinen Sex gegeben! Oder?
Gut dass es das Forum hier gibt!
Ich hatte etwas mit einem Mann am laufen, was schon holprig und wenig vielversprechend lief.
Immerhin hast du ihm Sex gegeben, holprig hin holprig her, es hat für ihn geklappt!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Dann steige halt grundsätzlich mit keinem Mann ins Bett, wenn du nur eine Beziehung suchst. Das geht fast immer schief.
 
  • #7
Du gibst Dir die Antwort selbst, es war etwas Loses, Unverbindliches.

Ihr habt Euch getroffen, aber nie wirklich über Privates geredet - denn so ganz spontan war sein Entschluss zur Heimkehr sicher nicht. Also hättet Ihr mehr miteinander gehabt, wüsstest Du um seine Pläne. Da hättest Du sicher auch gefragt, Interesse gezeigt - oder hat er Dich gezielt angelogen?

Ihr hattet Sex miteinander und vielleicht noch ein paar schöne Stunden. Alles, andere blieb außen vor.

Und jetzt hat er es Dir eben mitgeteilt, ich glaube nicht, dass er sich da etwas dachte.

Es war die Info, es wird kein weiteres Treffen mehr geben, vielleicht in ein paar Jahren.

Nichts verwerfliches.
Du solltest Dir für die Zukunft überlegen, was Du möchtest und klar entsprechend agieren - aber diesen Tipp hast Du auch bei früheren Fragen hier bekommen.

W, 51
 
  • #8
Er wollte sich einen schönen Abschiedsabend machen. Das wäre es ja nicht geworden, wenn Du schon vorher gewusst hättest, was los ist.

Oder:
Vermutlich war eure Verbindung auch sehr lose, dass er sich gar nicht dachte, er müsste Dir irgendwas sagen. Ihr seid ja nicht zusammen gewesen und er hat sich möglicherweise nicht mal gedacht, dass es Dir was ausmacht, dass ihr euch nicht mehr seht. Weil es ihm halt auch nichts ausmacht, wie es scheint.
 
  • #9
Warum hätte er es dir vorher sagen sollen?
Hättest du nicht mit ihm geschlafen, hättest du es vorher gewusst?
 
  • #10
Muss man das einer Frau sagen, weil man mit ihr Sex hat?
Wenn ja, warum ?
Ach, Kirovets, du lernst es anscheinend nie🤓. Weil die meisten Frauen Sex haben (wollen) mit einem Mann, mit dem sie sich mehr vorstellen können und wollen! Ewig diskutiertes Thema hier, ändert aber nichts an der Tatsache. Mag sein, dass es Frauen gibt, die Sex genauso "mitnehmen", aber überwiegende Zahl der Frauen ist nun mal zutiefst gekränkt, wenn sie nur Bettfleisch sind.
Der Fehler der FS ist, dass sie schon von Anfang an schlechtes Bauchgefühl hatte und trotzdem mit dem Mann ins Bett geht. Und dass der Mann mit der FS Sex hat, wohlwissend, dass er dann auswandert, unterstützt meine These, dass Sex für Männer und Frauen unterschiedlichen Stellenwert hat - während der Mann meint "cool, hatte wenigstens Sex", fühlt sich Frau benutzt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
Ich glaube, das fällt ganz klassisch in die Kategorie "Er hat den Sex gerne noch mitgenommen".

Ist vielleicht nicht die feine Art. Andererseits: Wart ihr in einer Beziehung? Ihr kanntet euch anscheinend nicht gut genug, um euch über eure Lebens- und Zukunftspläne auszutauschen.

Ich persönlich bin nicht so der One-Night-Stand-Mensch, aber Leute, die einfach Spaß an Sex haben und Sex nicht notwendigerweise innerhalb einer Beziehung haben müssen, sondern das einfach als Hobby/Sport/Genuss/Unterhaltung sehen, könnten argumentieren: Wenn ihr beide anscheinend in der Nacht Lust auf Sex hattet -- was ist das Problem? Er hat dich ja hoffentlich nicht gezwungen und mit Sex alleine unterschreibt man keinen Vertrag, dass man zu bleiben und das zu wiederholen hat. War denn die Nacht wenigstens gut?

Ich glaube, der Konflikt ist, dass du dir, obwohl du von einem holprigen Start sprichst, irgendwie doch mehr erhofft hattest als nur ein Techtelmechtel, und dir jetzt benutzt vorkommst.

Ich kann deine Empörung völlig nachvollziehen, ich fände so was auch doof. Aber andererseits gehören halt immer zwei dazu. Hattet ihr über gemeinsame Zukunftspläne gesprochen? Wenn nicht, ist er ja irgendwie auch zu nichts verpflichtet.

Naja, und aus männlicher Sicht: Wenn da eine hübsche Frau ist und mit ihm Sex haben will -- warum sollte er Nein sagen?

Ich persönlich würde mich zwar anders verhalten, weil ich es basierend auf meinen eigenen Werten und meinem Empathie-Empfinden (es ist bekannt, dass wohl die meisten Frauen so ein Verhalten als dreist und verletzend empfinden) nicht gut finde, aber wenn man möchte, kann man auch Rechtfertigungen für sein Verhalten finden.
w26
 
  • #12
Ich weiß, dass Sex alleine zu nichts verpflichtet. Und dass es an mir gewesen wäre, zu sagen ich will eine Beziehung wenn du daran nicht interessiert bist dann treffen wir uns lieber nicht mehr. Das war mein Fehler. Tja, und jetzt bin ich wieder verletzt worden. Man kann sagen, selber schuld. Aber trotzdem hätte ich es besser gefunden, er hätte mir seinen Entschluss frühestmöglich mitgeteilt. Die Gründe dafür muss er mir ja nicht sagen, wenn er nicht will. Aber wenigstens seinen Entschluss, damit ich genau weiß, so und so sieht es aus und eine Zukunft mit diesem Mann habe ich nicht.
 
  • #13
...
Das sagt er mir unmittelbar nach einer gemeinsamen Liebesnacht. Warum nicht schon davor? warum teilt er mir diesen Beschluss dann nicht wenigstens mit? Warum muss er erst mit mir ins Bett steigen als wäre alles bestens bevor er die Bombe platzen lässt?

Die Antwort ist sehr einfach: weil du nicht danach gefragt hast.

Also abhaken und beim nächsten Objekt der Begierde besser machen.
 
  • #14
Ihr habt Euch getroffen, aber nie wirklich über Privates geredet - denn so ganz spontan war sein Entschluss zur Heimkehr sicher nicht. Also hättet Ihr mehr miteinander gehabt, wüsstest Du um seine Pläne.
Du glaubst tatsächlich, er hätte ihr das gesagt, wenn er vorhatte mit ihr Sex zu haben, niemals im Leben, so naiv ist kein Mann, den Sex hat er noch ganz schnell mitgenommen, bevor er abreißt!
Und jetzt hat er es Dir eben mitgeteilt, ich glaube nicht, dass er sich da etwas dachte.
Es war die Info, es wird kein weiteres Treffen mehr geben, vielleicht in ein paar Jahren.
Was soll er sich dabei schon denken, das interessiert ihn doch nicht mehr, er hatte Sex zu seiner Befriedigung und ein schönes Frühstück und das alles kostenlos, ist doch schön und gut!
Ach, Kirovets, du lernst es anscheinend nie🤓. Weil die meisten Frauen Sex haben (wollen) mit einem Mann, mit dem sie sich mehr vorstellen können und wollen! Ewig diskutiertes Thema hier, ändert aber nichts an der Tatsache.
Sorry, so denken doch die allermeisten (99,99%) Männer, das hat doch mit Kirovets nichts zu tun! !
Und dass der Mann mit der FS Sex hat, wohlwissend, dass er dann azswanfert, unterstützt meine These, dass Sex für Männer und Frauen unterschiedlichen Stellenwert hat - während der Mann meint "cool, hätte wenigstens Sex", fühlt sich Frau benutzt.
Das war immer so, das ist so und das wird immer so bleiben, mit dem kleinen Unterschied, dass es den Männer immer leichter gemacht wird, eine Frau schnell und einfach ins Bett zu bekommen!! In vielen Fällen schon beim ersten Date!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Wenn ich dich richtig verstanden habe, verlief eure "Beziehung" holperig? Wenig vielversprechend?! Dann vermute ich du hast mit ihm geschlafen, in der Hoffnung ihn damit an dich zu binden zu wollen?! Wenn ich deine Zeilen richtig interpretiere, wird dir dein Bauchgefühl genau davon abgeraten haben.
Nach meiner Erfahrung macht es wenig Sinn, sein "Warum" zu hinterfragen.
Wäre ich deine Freundin, würde ich dir raten, andere Fragen zu stellen.
War es eine schöne Nacht? Hast du es genossen? Dann nimm es an.
War es nicht schön, weil du eigentlich die ganze Zeit gegen dich und dein Bauchgefühl gehandelt hast? Dann übernimm auch dafür die Verantwortung. Benutze niemals Sex um einen Mann an dich zu binden. Habe nie Sex, wenn du ihn nicht kompromisslos haben möchtest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Und jetzt hat er es Dir eben mitgeteilt, ich glaube nicht, dass er sich da etwas dachte.
Warum sollte er sich viel dabei denken ?

Es hat für ihn gut gepasst und die FS hat weder nach Beziehung noch nach seine Plänen gefragt.

Weil er so denkt wie @realwomen, oder die FS ?
Mag sein, dass es Frauen gibt, die Sex genauso "mitnehmen", aber überwiegende Zahl der Frauen ist nun mal zutiefst gekränkt, wenn sie nur Bettfleisch sind.
Bestimmt nicht. Ich würde da auch nie darauf kommen, wenn ich nicht das Forum hier kennen würde.

Die Frauen (hier auch die FS) sagen es ja auch nicht, was sie wollen, oder welche Bedingungen sie haben. Vermutlich, weil sie sich (eigentlich auch zurecht) dafür schämen, verschiedene Dinge (z.B. Aussicht auf Beziehung gegen Sex) gegeneinander aufzuwiegen und wissen, das dies im Grunde unfair ist und überigens auch den Sex für die Frau "als Ware" total entwertet.

Und nein, weder dieser Mann noch die FS war "Bettfleisch" (böses Wort).

Sie war eine wunderbare kurze Affäre oder ONS (das hat sie ja nicht klargestellt) und sie hatten nach Worten der FS eine "wunderbare Liebesnacht"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Ich habe eine Frage an dich: Hättet Ihr keinen Sex, wenn er dir vorher gesagt hätte? Ich denke schon. ......Sehe es als ein Abschiedskuss...... Es tut mir sehr leid für dich.
 
  • #18
Rein emotional kann ich das vollkommen nachvollziehen. Wenn man sich einem Menschen nah fühlt, dann bedeutet diese Kurzfristigkeit, dass man nicht einbezogen wurde. Die Entscheidung des Mannes hat ja auch Auswirkungen auf die FS - sie hat keine Chance mehr, und kann sich nicht entscheiden, mit diesem Wissen jetzt noch anders zu handeln ( z. B. keinen Sex zu haben). Außerdem wird sie ihn vermutlich vermissen.
Das ist alles schade, aber eine Lektion, aus der hoffentlich die richtigen Konsequenzen gezogen werden. Ernsthaft verwerflich finde ich das Verhalten aber nicht, es sei denn, er hätte das große Liebesglück vorgegaukelt, um den Sex noch einzustreichen.
 
  • #19
Liebes Singlegirl, er wusste schon lange, dass es mit euch nichts wird und er hat alle Vorbereitungen schon längst erledigt, um das Land nächste Woche zu verlassen, für längere Zeit. Dies war auch Dir irgendwie schon klar, da du selbst nicht mehr an ein Happy End geglaubt hast. Ihr habt euch beide die Zeit versüßt, oder auch Du ihm, solange es für ihn möglich war. Aber ernsthaft, wann hätte er Dir davon erzählen sollen? Sobald er es wusste? Hättest Du dann wirklich Schluss gemacht oder nicht auch den Abschied soweit wie möglich nach hinten rausgezögert? Die ganzen Vorbereitungen für das Auswandern sind mindestens 3 Monate (Kündigung Wohnung), wenn nicht länger, sofern er seinen Job hierfür kündigen müsste (Kündigungsfrist). Seine ganzen Sachen und Mobiliar verschenken und das Auto verkaufen. Er wusste längst bereits, er geht ohne Dich. Hättest Du Dich auf eine Kurzaffäre oder diese Art von Kurzromanze eingelassen, wenn Du es vorher gewusst hättest? Sicherlich nicht. Nun hattet ihr holprigen Kontakt und auch Sex, er hat den Abend und Sex mit Dir das letzte gemeinsame Mal genossen (oder wie eine Foristin schon schrieb, nochmal mitgenommen) und hofft wohl Du hattest auch deinen Spaß und eine schöne Zeit, und sich dann persönlich von Dir verabschiedet. So hat er das Angenehme, mit dem Nützlichen verbunden, Dich nochmal zu sehen und deine Zeit zu genießen und Dir dann persönlich Adieu zu sagen. Und abgesehen vom Sex, es ist doch zumeist für die Frau, wenn sie schon Gefühle für den Mann hegt und mit ihm intim ist, oft genau dann verletztend zum Zeitpunkt, wenn er sich trennt, sie verlässt oder den Kontakt beendet. Also wenn er Dir es schriftlich/telefonisch oder persönlich schon vor Weihnachten gesagt hätte, wäre es auch schon Mist gewesen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Vermutlich war eure Verbindung auch sehr lose, dass er sich gar nicht dachte, er müsste Dir irgendwas sagen. Ihr seid ja nicht zusammen gewesen und er hat sich möglicherweise nicht mal gedacht, dass es Dir was ausmacht, dass ihr euch nicht mehr seht. Weil es ihm halt auch nichts ausmacht, wie es scheint.

Na ich denke, wenn man so große Pläne in den nächsten Tagen hat, dann erzählt man davon doch auch, wenn nur ein freundschaftlicher Kontakt besteht.

Und wenn er davon ausgehen würde, dass sie ebenso kein Interesse hätte, besteht doch erst recht kein Grund, es nicht zu erzählen.

Ich denke er hat es ganz bewusst verschwiegen, wohlwissend, dass sie ihn sonst abgewiesen hatte.

Die Threadstellung an sich zeigt ja, dass sie sich offenbar Hoffnung auf mehr gemacht hat, auch das wird er gewusst haben.
 
  • #21
@Joggerin: Danke, du hast es erfasst. Auch wenn er mir gar nichts schuldet, soviel hätte er mir erzählen können (müssen). Dass er das nicht getan hat, empört mich (auch wenn manche hier mich auslachen und sagen werden, wieso, war doch eh nichts Ernstes zwischen euch, du wolltest Sex und hast Sex bekommen).
 
  • #22
Ich hatte etwas mit einem Mann am laufen, was schon holprig und wenig vielversprechend lief. Ich mochte ihn sehr und genoss die gemeinsame Zeit, machte mir aber keine Hoffnungen auf ein Happy End
Aber wenigstens seinen Entschluss, damit ich genau weiß, so und so sieht es aus und eine Zukunft mit diesem Mann habe ich nicht.
Das erste Zitat aus dem Eingangspost klingt aber so, als dürfte es das zweite gar nicht geben.
Eine Zukunft mit dem Mann - das wusstest Du ja wirklich vorher und ich denke mal, Dein Bauchgefühl hatte sich dauernd gemeldet.

Dass es wehtut, verstehe ich natürlich. Ich würde wirklich sagen, dass man mehr auf sein Bauchgefühl hören sollte. Diese Hoffnung auf ein Wunder erfüllt sich ja doch so gut wie nie in solchen Fällen.
Vielleicht ist es so aber auch besser, also dass er Dir nicht mehr begegnet, als wenn er Schluss gemacht hätte, in der Nähe gewesen wäre und eine andere Frau als Partnerin gehabt hätte?
Ich fänd das so leichter, als wenn ICH ganz offensichtlich der Grund wäre, dass er keine Beziehung will.

Na ich denke, wenn man so große Pläne in den nächsten Tagen hat, dann erzählt man davon doch auch, wenn nur ein freundschaftlicher Kontakt besteht.
Wenn der "freundschaftlich" ist ja, aber ich gehe hier nicht davon aus. Für mich sieht es nach Sexaffäre aus.
Und es gibt tatsächlich solche Menschen, die so mit sich befasst sind oder einfach so andersdenkend sind, dass sie nicht drauf kommen, dass der andere die Verbindung anders sieht und es ihm wirklich wehtut, wenn man sich nicht mehr sieht.

Ich denke hier aber schon die andere Variante, also dass er wusste, dass der Abend nicht so wird, wie er wurde, wenn er vorher was erzählt.
 
  • #23
Die Gründe dafür muss er mir ja nicht sagen, wenn er nicht will. Aber wenigstens seinen Entschluss, damit ich genau weiß, so und so sieht es aus und eine Zukunft mit diesem Mann habe ich nicht.
Er muss gar nichts ....lege die Verantwortung für deine Bedürfnisse nicht in die Hand anderer. Wenn für dich Sexualität der Auftakt einer Beziehung ist, dann wähle die Männer bewusster aus.
Natürlich kann man jetzt mit dem moralischen Zeigefinger kommen. Aber wir leben im 21. Jahrhundert: Emanzipation, freie Sexualität, Gleichstellung von Mann und Frau usw.

Der Mann kann dir auch nur bis vor den Kopf schauen und nicht hinein. Wenn du etwas möchtest, oder nicht möchtest, dann musst du es schon sagen ...Gedanken lesen kann keiner.
Mag sein, dass es Frauen gibt, die Sex genauso "mitnehmen", aber überwiegende Zahl der Frauen ist nun mal zutiefst gekränkt, wenn sie nur Bettfleisch sind.
Und das ist eben die Ursache für die Kränkung - man bezieht sein Selbstwertgefühl überwiegend durch andere. „Bettfleisch“ ist eine Selbstentwertung. Völlig ungeachtet dessen, ob dieser Mann wirklich so über sie denkt.

Aber vielleicht interessieren sich diese Frauen auch überhaupt nicht dafür, was die Männer denken. Was dann wiederum auch erklären würde, warum die FS scheinbar nichts über den Menschen wusste mit dem sie schlief.
 
  • #24
Warum hast du Sex mit einem Mann, mit dem es "holprig" und "nicht vielversprechend" lief? 🤔
 
  • #25
Das sagt er mir unmittelbar nach einer gemeinsamen Liebesnacht. Warum nicht schon davor?

Weil er dann vermutlich ohne Sex geblieben wäre - wollte er halt nicht. Wer weiß, wann er wieder die Gelegenheit bekommt.

Warum muss er erst mit mir ins Bett steigen als wäre alles bestens bevor er die Bombe platzen lässt?
Es war nie was Bestens bei euch, es holperte immer, schreibst Du doch selber. Warum sollte es also ausgerechnet beim letzten Mal bestens laufen? Zumal es ja nur Deine Vorstellung ist, was bestens ist - nach seinen Vorstellungen ist es für ihn bestens gelaufen.

Aber wenigstens seinen Entschluss, damit ich genau weiß, so und so sieht es aus und eine Zukunft mit diesem Mann habe ich nicht.
Ihr hattet "was Loses am Laufen", was schon im dem Zustand rumhumpelte - schreibst Du selber.
Wie soll der Mann denn darauf kommen, dass Du Dir aus so einem Schrott trotzdem eine Beziehung basteln willst? Für ihn hatte es über "was loses" hinaus keine Perspektive und darum teilt er Dir vollkommen zu Recht seine Lebenspläne nicht mit.

Wie @Andere Frau richtig schriebt: hast Du von seinen Auflösesymptomen nichts mitbekommen, d.h. Du warst sehr weit von seinem Leben entfernt. Wie Du auf die Idee kommst, dass das eine Beziehung werden könnte bleibt Dein Geheimnis.

Wenn Du "was loses" nicht kannst, dann mach das nicht.
 
  • #26
Und als ich ihn gefragt habe, warum hast du mir das nicht schon vorher gesagt, hat er gemeint, er habe den Eindruck bekommen ich sei wütend geworden als er es angedeutet hat. Tatsächlich hatte ich ihn schon darauf angesprochen, aber er hat dann einfach abgeblockt. Ich konnte es mir aber auch so denken, weil sein Arbeitsvertrag nur bis Dezember befristet war und ich außerdem noch eine Äußerung seiner Tochter aufgeschnappt hatte, wonach er plante, in sein Heimatland zurückzukehren.
 
  • #27
Ich konnte es mir aber auch so denken, weil sein Arbeitsvertrag nur bis Dezember befristet war und ich außerdem noch eine Äußerung seiner Tochter aufgeschnappt hatte, wonach er plante, in sein Heimatland zurückzukehren.
Ach so.
Du wusstest also eigentlich schon, dass er wahrscheinlich bald gehen würde, wolltest das aber von ihm hören und hattest jetzt ...warum nochmal Sex ? Wegen der möglichen Beziehung ?
Oder, weil Sex Spaß macht, oder eben nicht...

Willst Du uns eigentlich veräppeln oder nur Dich selbst ?
 
  • #28
Aber trotzdem hätte ich es besser gefunden, er hätte mir seinen Entschluss frühestmöglich mitgeteilt. Die Gründe dafür muss er mir ja nicht sagen, wenn er nicht will. Aber wenigstens seinen Entschluss, damit ich genau weiß, so und so sieht es aus und eine Zukunft mit diesem Mann habe ich nicht.
Aus seiner Sicht hat doch sein Verhalten mit der Zukunft nichts zu tun, er wollte mit dir Sex und den hat er auch bekommen, Punkt.
Die Antwort ist sehr einfach: weil du nicht danach gefragt hast.
Lach🤗 was hätte er wohl gesagt, wenn sie danach gefragt hätte, ich weiß es! Sie hätte garantiert nicht mehr erfahren, damit er noch an den Sex rankommt bei ihr, so läuft es doch nicht nur hier, so läuft es doch fast überall!!
Wenn ich dich richtig verstanden habe, verlief eure "Beziehung" holperig?
Das war doch keine Beziehung! Das war nur ein holpriger Kontakt!
War es eine schöne Nacht? Hast du es genossen?
Wie kann man bloß so eine Frage stellen, FS ist ganz einfach enttäuscht und verletzt, fühlt sich mit Recht verarscht von dem Mann, weil er so reagiert hat, im Nachhinein bin ich überzeugt, ginge es ihr besser, wenn sie keinen Sex mit ihm gehabt hätte!! Weil sie sich verarscht fühlt, unter welchen falschen Absichten es zu diesem Sex kam!!
Ich habe eine Frage an dich: Hättet Ihr keinen Sex, wenn er dir vorher gesagt hätte? Ich denke schon. ......Sehe es als ein Abschiedskuss...... Es tut mir sehr leid für dich.
Das ist Schönrederei pur. Eine kosmetische Antwort.
hofft wohl Du hattest auch deinen Spaß und eine schöne Zeit, und sich dann persönlich von Dir verabschiedet
Ehrlich gesagt mich friert es, wenn ich so eine Antwort lese, mein Kopfschüttel!
Ich denke er hat es ganz bewusst verschwiegen, wohlwissend, dass sie ihn sonst abgewiesen hatte.
Ja, natürlich, deshalb hat er vorher nichts gesagt!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Das sagt er mir unmittelbar nach einer gemeinsamen Liebesnacht. Warum nicht schon davor?
🤣😅 Warum denn schon davor? So bekam er noch die Liebesnacht und ein Frühstück, ich hoffe ein reichhaltiges, am nächsten Morgen zur Stärkung. Der Mann war schlau.

Leider sehe ich erst jetzt Deinen Nachtrag #26. Umso schlimmer! Ist es eigentlich nicht möglich, alles was wichtig ist, in der Frage unterzubringen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top