D

deBaer

Gast
  • #31
@ Fräulein Smilla (irgendwie habe ich heute meinen "Fräulein Smilla Antworte-Tag"):
Für ein Treffen im kleinen bis mittelgroßen Kreis wäre ich durchaus zu haben. Ich muss zugeben, auf eine handvoll Leute hier im Forum wäre ich ebenfalls recht gespannt - natürlich auch auf die Leute mit dem speziellen Gespür für Schnee ;o).
Aber ich bin hier ja noch immer kein zahlendes Mitglied, sondern lediglich Trittbrettfahrer mit Profil ohne Lese- und Schreiberecht. Insofern wird sich eine Kontaktaufnahme wohl als einigermaßen schwierig erweisen :eek:(

Trotzdem mal mit den Hufen scharrend
deBaer
 
F

Fräulein Smilla

Gast
  • #32
@ Herrn De Bear,
mir geht es ähnlich wie Dir, da sich die anderen ja immer über ihre Anonymität freuen, stellen Menschen wie ich erstaunt fest, dass man wenn man bei Google Begriffe wie Fräulein Smilla Elitepartner eingibt fast jeden Quatsch lesen kann den ich irgendwann mal zum besten gegeben habe und warum ich mich mit excuse-me „Nachts im Forum“ bewege. Ob ich das gutheißen soll?
Naja mit ein bisschen Phantasie und Findergeist wäre der ein oder andere von uns auch so im Netz auffindbar. Ein paar Threads weiter wird gefragt ob es Ok ist jemanden zu googeln und ich frage mich was daran falsch sein soll einem Schreiber der mir hier gut gefällt und den ich durchs Googeln oder sein Profil finden kann eine persönliche Mail zu schreiben.
Ihr anderen wollt nur Informationen? Warum dann bei EP? Warum nicht in einer Zeitschrift? Warum hier? Wir sind doch alle nur auf Flirtkurs, oder? ;-)

Fräulein Smilla
 
G

Gast

Gast
  • #33
@ Fräulein Smilla

"Persönliche Gespräche, Diskussionen und Chat-Unterhaltungen vermeiden. Das EliteForum ist ein hilfreicher Ratgeber und kein Diskussions- oder Chatforum."

Nicht dass ich das gut heißen würde, aber dieses Forum ist für mich nicht das klassische "Flirtforum".
 
G

Gast

Gast
  • #34
@ 32: Da hast Du prinzipiell sicherlich recht - zumal es in der Tat für das reine Onlineflirten geeignetere Plattformen gibt.

Allerdings geht es bei meiner Frage (ebenso wie bei Fräulein Smillas Antwort) ja nicht ums Flirten via Forum, sondern um eine weitere Möglichkeit, andere EP-Mitglied als für sich interessant einzustufen (wobei hier konträre Meinungen durchaus ebenso geeignet sind, wie kongruente). Und das geht meiner Meinung nach eben nur, wenn man zumindest anhand eines Pseudonyms die Beiträge auch bestimmten Menschen zuordnen kann. Die ursprüngliche Anonymität bleibt ja dennoch gewahrt. Man muss sich hierzu noch nicht einmal anmelden. Ich habe mein frei ausgedachtes Pseudonym auch fast die ganze Zeit über einfach nur so unten an meine Beiträge hier drangepappt, ohne einen echten Forenaccount zu besitzen. Den habe ich mir erst im Nachinein zugelegt.
Dennoch kennt niemand meine EP-Chiffre, und ich werde mich auch hüten, die hier öffentlich anzugeben. Aber manchmal würde ich die doch schon mal gerne unter vier Augen an für mich interessante Forumsteilnehmer rausrücken (u.A. auch, um eben eventuell aufkeimende Privatdiskussionen nicht ins Forum auszulagern). Dass das nicht geht, finde ich sehr schade.

Vielleicht sollte EP tatsächlich mal über die Möglichkeit eines Chats oder internen Forenbereichs für zahlende Mitglieder nachdenken. Durch diese Zugangsbeschränkung müsste man keine Sorge haben, dass Mitglieder diesen Service ausnutzen, um sich die Mitgliedsgebühr zu sparen (was bei den meisten von uns eh wohl eine untergeordnete Rolle spielen dürfte), und den Mitgliedern wäre eine gute Möglichkeit gegeben, sich auch mal etwas zwangloser beschnuppern zu können, ohne gleich explizite Partneranfragen stellen zu müssen.

deBaer
 
F

Fräulein Smilla

Gast
  • #35
@32
Ein Forum wie EP das mit Stammpostern versehen ist gleicht im gewissen Sinne einer Daily-Soap es werden Fragen gestellt und nach persönlichen Gusto beantwortet. Dies schaffte einen gewissen Wiedererkennungswert, der zum Verweilen einlädt.
Tja, manchmal entwickelt sich ein Forum in einer anderen Richtung als sich das die Betreiber ursprünglich so dachten und dann wird einfach mal ein bisschen "geflirtet", oder sich "unterhalten". Ich glaube das nennt sich Freiheit des Geistes und ist eher am "Bedarf" orientiert und rein "marktwirtschaftlich" meiner Meinung nach ein besserer Gedanke.
Erkennt man dass die eigenen Regeln nicht gerade im Sinne des Betreibers sind, nämlich neue Interessenten zu werben, dann könnte es sinnvoll sein über kurz oder lang auch die Regeln zu verändern. Nichts tötet die Eigendynamik so sehr wie eine starre Struktur, habe ich zumindest mal gelernt.

Und mal ganz ehrlich, interessiert es wirklich was XY 1 zu XY 2 sagt?

Ist es nicht spannender zu lesen was der nette 35 Jährige Stammposter X, der leider von seiner Freundin verlassen wurde und des öfteren mal eine empathische Aussage macht, dazu meint wie lange das Liebesglück normal orientierter Pärchen in seinem Alter so dauert?
Was liest man lieber? Ja es mag manchen geben, der die Anonymität liebt und dem Menschen hinter Masken und Uniformen lieber sind, die meisten Menschen brauchen aber Identifikationsfiguren, denn diese machen es uns leichter uns mit unseren Sorgen und Nöten anzuvertrauen.

Fräulein Smilla
 
G

Gast

Gast
  • #36
@#34 Mit Verlaub, sind diese Identifikationsfiguren nicht eher in den mittäglichen Talkshows bei Britt und Co. zu finden?
 
G

Gast

Gast
  • #37
@33
Deine Ideen sind super! Hoffentlich werden die mal umgesetzt:)!
Sich innerhalb des Forums private Nachrichten zu schicken, fände ich auch toll!

@34
Im Prinzip kann ich nur zustimmen.

Was anonym versus nicht-anonym betrifft:
Es hat beides was für sich.
Wenn ich eine Frage habe bzw. wissen möchte, was Menschen zu einem bestimmten Thema zu sagen haben, ist es mir ziemlich egal, ob die Person mit oder ohne Nick antwortet, da kommt es mir mehr auf den Inhalt an.
Geht es mir darum, hier mögliche Bekanntschaften zu knüpfen, dann ist es natürlich nicht unbedeutend, die Meinungen der einzelnen Personen zu verschiedenen Themen zu kennen.
Bestimmte Themenbereiche sind komplett anonym aber leichter anzusprechen.
Wenn ich Menschen etwas kenne, fällt mir das etwas schwerer, weil ich dann einen guten Eindruck machen möchte bzw Angst habe, den bestehenden zu verschlechtern. Allerdings könnte man selbst bei Nickpflicht sich kurzfristig einen neuen nehmen oder jeder bekommt zwei - einen für intimere Themen und einen für die anderen. Wenn man eine Person dann besser kennt und vertraut, kann man bestimmten Menschen auch seinen zweiten Nick verraten.
 
  • #38
@#36 an #34: Ich finde deine Analyse ein bisschen oberflächlich. Es geht doch nicht nur um den Inhalt eines Postings, natürlich bezieht hier jeder auch Informationen daraus, wer ein Posting verfasst hat. Häufig geben die Schreiber einfach nur ihre Meinung zu einem Thema zum Besten ohne nähere Begründung und Argumentation. Wie willst du jetzt einschätzen, ob diese Meinung fundiert ist oder nicht? Aus dem Grunde lese ich zum Beispiel auch viel häufiger und lieber die Postings namentlich erkennbarer Forumsteilnehmer. Weiterhin ist es einfach reizvoll, die Aussagen zu früheren Statements zu aktuellen Aussagen in Beziehung zu setzen. So entstehen doch erst interessante Diskussionen.

Also meiner Meinung nach müsste es hier eine Registrierungspflicht für alle Foren bis auf das Sexforum geben. Ich habe Verständnis dafür, wenn manche im Sexforum lieber anonym posten möchten.

Dein Vorschlag mit dem Zweitnick ist technisch ein bisschen umständlich zu handhaben, weil man sich dann auch eine zweite E-Mail-Adresse besorgen muss und die Funktion "Automatisch einloggen" nicht benutzen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Was ist gegen Anonymität einzuwenden? Ich würde mich wir wünschen, wenn es eine Checkbox gäbe: "Diesen Beitrag anonym veröffentlichen."

Ärgerlich finde ich vor allem, dass ich meine geposteten Sachen schlecht wiederfinden. Und nun kommt mir nicht mit dieser verdammten Suchfunktionen. Kann es denn keine Seite geben, auf der steht, welche Beiträge ich veröffentlicht habe, sodass man das schneller wiederfindet und vor allem die Reaktionen endlich wahrnimmt.
[Diese Anregung wurde an die IT weitergegeben - Mod]
 
G

Gast

Gast
  • #40
Lieber De Baer,
so wie Du es machst, ist es doch wunderbar.
Du setzt eine Unterschrift drunter und jeder weiss, wer Du bist.
So kann man sich für jeden Post überlegen, ob man das unterschreiben will oder nicht.
Wenn Du Deine Unterschrift gleich oben in die erste Zeile setzt, weiss man gleich, was von Dir ist. Ich lese Deine Beiträge gern.

Hier gibt es einen festen Kern im Forum, der seitenweise persönliche Angriffe ausfechtet. Das finde ich schade. Ich scrolle dann meterweise nach unten.
Es sollte immer um die Frage des Fragestellers gehen.

Wer hier nur posted, um auf einer öffentlichen Plattform eine Selbstdarstellung zu geben, sollte vom Moderator gelöscht werden.
W-Berlinerin
 
G

Gast

Gast
  • #41
Anonym hat den ungeschlagenen Vorteil, das man auch mal direkter und auch mal Mist von sich geben kann ohne gleich von irgend einem über mehrere Ecken angefeindet zu werden. Ich beneide die Stammposter nicht, bei den scharfen Texten und teilweise beleidigenden Tönen die diese sehr oft bekommen.
 
Top