Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #61
Ganz pragmatisch kann festgestellt werden:

Da nicht alle Frauen beim Sex mit dem Partner einen Orgasmus bekommen, dann täuschen die anderen lauthals Ekstase vor.
 
G

Gast

Gast
  • #62
Nicht alle Frauen schreien laut beim Sex, und trotzdem erleben sie intensive Orgasmen. Für mich ist wichtig, daß sie authentisch bleibt und keine Orgasmen vortäuscht. Wenn es mal beim Sex mit ihrer Erregung hapert, dann hören wir einfach auf und schauen, woran es liegt. Das ist allemal besser, als den Partner emotional zu betrügen.

Meine Partnerin stöhnt hemmungslos, wenn sie sich fallen läßt; zunächst schämte sie sich sehr dafür, jetzt genießt sie es.

Das künstliche Pornogekreische wirkt nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #63
Ich schreie wenn der Sex gut ist, und wenn er schlecht ist, schreie ich nicht. Damit habe ich schon so manchen Liebhaber, der sich für ziemlich gut hielt, die grausame Wahrheit erkennen lassen.

Ein Mann kann doch nicht erwarten, dass eine Frau nach 2 Minuten phantasielosem Sex oder einer 3 Minuten unbeholfendem Oralverkehr in Extase gerät. Aber manche Männer glauben tatsächlich daran (erfahrungsgemäß sogar bis ins hohe Alter). Sie haben halt zuviel Pornos geguckt, da wird das so gemacht.

Ich bin mir sehr sicher, dass fast alle Frauen mit übertriebendem Gestöhne und Geschreie, viel mehr vorspielen, als sie überhaupt empfinden. Es gefällt dem Mann eben, ansonsten würde er sich wie ein schlechter Liebhaber vorkommen.
 
  • #64
Wer sich beim Sex fallen lassen kann, weiß danach noch nicht einmal ob er laut war. So geht es mir immer. w51
 
G

Gast

Gast
  • #65
das ist bei manchen wohl echt und bei manchen nur Theater. Ich mache es so: kläre einen neuen Partner darüber auf, dass ich auch bei großem Genuß nicht sehr laut werde. Damit er das nicht falsch interpretiert. So wie noch ein paar andere Dinge. Ich finde, gerade in dem Bereich ist absolute Ehrlichkeit immer der beste Weg. So könnten auch viele Vorurteile, Klischees, Missverständnisse ausgeräumt werden. Die Frauen, die im Bett eine Show abziehen, schaden sowohl sich selbst (sehr), als auch anderen Frauen, als auch dem Partner. Das ist überhaupt nicht harmlos, sondern eine ziemliche Gemeinheit.

W
 
G

Gast

Gast
  • #66
Ich bin mir sehr sicher, dass fast alle Frauen mit übertriebendem Gestöhne und Geschreie, viel mehr vorspielen, als sie überhaupt empfinden. Es gefällt dem Mann eben, ansonsten würde er sich wie ein schlechter Liebhaber vorkommen.

Genau SO sehe ich es auch. Bin mir sicher, dass diese Frauen bei der SB (bei der die Orgasmen ja meist intensiver sind) bedeutend stiller sind.
 
G

Gast

Gast
  • #67
...es liegt sicherlich daran, dass Frauen naturbedingt Gefühle leichter raus lassen können und i.d.R. weniger kontrolliert sind. Den Vergleich mit dem Jahrmarkt/Fahrgeschäften finde ich sehr treffend! Angst ist ja auch ein ziemlich starkes und unkontrollierbares Gefühl und überwiegend Frauen schreien in der Achterbahn!!

Ich bin allerdings eine Frau, die ihre Gefühle auch eher zurückhält und habe auch sonst viele männliche Eigenschaften. Und tatsächlich schreie ich weder in der Achterbahn (auch wenn ich ganz dolles Bauchkribbeln habe) und auch so gut wie nicht beim Sex! Beim Sex nur ganz leise und genüsslich... und auch bei der Selbstbefriedigung, bei starken Orgasmen, nicht wirklich laut (aber unterdrückbar ist es nicht, direkt beim Orgasmus hört man es dann auch deutlich bei mir, sagen wir mal in "Zimmerlautstärke";))
w,41
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top