G

Gast

  • #1

Warum seid ihr Frauen solche Rosinenpicker?

Ich habe hier schon manche Frau kennengelernt, aber wenn es mal zu einem Treffen kommt, muss ich mir anhören "Mir gefallen deine Schuhe nicht", oder "Weil du noch immer Jungfrau bist willst bestimmt nur Sex" usw. Wenn es mal nicht passt dann ok, aber dass ich grundsätzlich nie eine Chance bekomme, obwohl ich gut aussehe und genügend Selbstvertrauen habe, *** mich langsam an! Ich bin 29 Jahre und hatte noch nie eine Freundin oder eine Beziehung! Was ist los mit euch Frauen? Warum rennen fast alle Frauen nur den Typen hinterher, die sie dann schlecht behandeln? Ihr habt inzwischen so viele Vorteile, wie freier Discoeintritt, dass es euch offensichtlich zu Kopf gestiegen ist. Zudem sind so viele von euch nur noch unhöfflich und oberflächlich. Was bringt es euch, wenn ich zum Beispiel einen Ferrari hätte, aber dafür nix zu essen? Kommt doch mal bitte von eurem hohen Roß wieder runter! Was mache ich denn falsch, wenn ich zu euch höfflich bin, sofern ihr raucht euch Feuer reiche etc. ?
 
G

Gast

  • #2
Hallo, ich habe genau das selbe Problem wie Du. Ich hab festgestellt, wenn man immer nur nett ist, oder alles rechtmachen will, dann gilt man als langweilig oder es wird einem wohl als Schwäche ausgelegt. Wenn man dann wirklich mal nicht auf nett macht und den Frauen unverblümt sagt, wie es ist, sind sie zumindest aufmerksamer und in manchen Fällen suchen sie dann tatsächlich den Kontakt.
 
G

Gast

  • #3
Oha.. ich kann dir nur raten: gib nicht auf, wir sind nicht alle so.. andererseits gibts solche Exemplare auch unter den Männern.. Und ich bin gut 10 Jahre älter als du.. DIE RICHTIGE gibt es, die anderen haben dich nicht verdient.. Viel Glück!
 
G

Gast

  • #4
das kann ich nur zu 100% unterstreichen. vor vor allem wenn man mit 29 noch jungfrau ist, will man sicher nicht "nur" sex, weil den könnte man sich ja überall holen. Ich finde mutig, dass du es ihnen überhaupt sagst.
 
G

Gast

  • #5
An #2: (bin Fragesteller)
Es mag durchaus sein, dass es solche Exemplare unter den Männer auch gibt, aber...

- hier füllen nur wenige Frauen ihr Profil überhaupt aus
- mehr als die Hälfte lädt nicht einmal ein Bild von sich hoch
(wenn eins da ist und nicht gezeigt wird ist das was anderes :) )
- nicht eine einzige Frau hat innerhalb von einem halben Jahr mein Profil angesehen, bevor ich
nicht ihres angesehen habe
- vielleicht 3 von 100 schreiben mich an, WENN ich ihr Profil angesehen habe

Das ist definitiv Rosinenpickerei und ich werde bestimmt KEINE Frau mehr anschreiben!
Gleichberechtigung? Ihr seid doch schon längst übervorteilt, wenn es um Partnerwahl geht.
Vielleicht wäre es das beste, wenn mal per Gesetz verboten würde, Frauen billiger irgendwo
rein zu lassen als Männer. Dann würden viele von euch wegen mangelnder Bevorzugung auch
wieder kämpfen und normale Werte auch achten. Viele von euch halten sich irgendwie für ne
Göttin. Natürlich gibt es Ausnahmen unter euch Frauen. Aber wo? Mir ist bisher nicht eine
einzige begegnet!

Und dass es dann so viele *** unter den Männer gibt, was ich leider nur bestätigen muss und es
solchen Männer wie mir ungleich schwerer macht, muss ich leider auch bestätigen.
 
G

Gast

  • #6
Wenn ihr mit euerm Selbstmitleid fertig seid, könnt ihr ja mal überlegen, woran es liegen könnte, dass ihr so behandelt werdet... Kommt ihr euch damit nicht irgendwie vollends eurer Ehre entledigt vor?
Nehmt mal die Schultern zurück, stellt euch gerade hin, haltet der nächstbesten Frau, die euch begegnet, die Türe auf, helft ihr in den Mantel, ruft den Kellner, wenn er ewig nicht kommt, statt es ihr zu überlassen - und staunt dann Bauklötze, wie euch die Frauen, auf die es ankommt, vergöttern werden. Die anderen sind Zicken - die zählen nicht.
Übrigens a propos Jungfrau: Warum erzählst du das überhaupt bevor ihr euch wirklich gut kennt? So wenig wie ich das Macho-Geprahle über die super-befriedigten Ex-Freundinnen hören möchte, will ich die sexuelle Inaktivität des Mannes wissen, den ich gerade erst kennenzulernen beginne... Das hat auch mit Kinderstube zu tun...

Viele Grüße von einer Frau, die täglich ihren Mann stehen muss und ständig jammernde Männer wirklich satt hat
 
G

Gast

  • #7
Viele Frauen schreiben in die Profile ja auch rein "dabei sind Zärtlichkeit und Sex auch wichtig".
Insofern kann das Thema ja auch bei den Frauen nicht ganz unwichtig sein.

@ #5: Wann wäre denn der ideale Zeitpunkt, um sowas zu erzählen?

Ich (männlich) gehöre selber dieser Gruppe an und ich würde das sicher nie beim ersten Date erzählen - schon weil es so larmoyant und selbstmitleidig klingt ("Hilfe, ich bin noch Jungfrau, bitte hilf' mir meine Unschuld zu verlieren"). Und weil ich weniger den Sachverhalt an sich, sondern das daraus sich ergebende Eingeständnis der fehlenden Beziehungserfahrung fast peinlich finde.

Persönlich denke, ich die Frauen merken sowas recht schnell, so oder so. Vielleicht aus der Art, wie man einer Frau begegnet oder sie ansieht. Bzw. wie man sie anfasst (oder eben, aus Unsicherheit, nicht anfasst). Oder vielleicht schon aus dem Anschreiben und dem Foto ;-)
Insofern erübrigt sich das mit dem Erzählen sowieso meistens.

Ich fürchte halt, Elitepartner ist eigentlich der falsche Platz für Leute ohne Beziehungserfahrung (sorry, wenn ich jetzt Beziehung und Sex quasi auf eine Stufe stelle, ich denke, meistens bringt das eine das andere mit sich) eine Beziehung zu finden.
Die Frauen hier wollen (meistens) Kinder - die wollen keines heiraten ;-)
Damit will ich sagen: aus einer Beziehung lernt man ja mehr als nur wie man eine Frau befriedigt.
Es geht um das Austragen von Konflikten, das gemeinsame Planen, die täglichen Kompromisse, "wissen" wann der andere in Ruhe gelassen werden will, wann er Zuspruch braucht etc.pp. - "Beziehungsarbeit" nennt man das glaube ich.
Ich nehme an, die Lust der Frauen einem Mann diese Sachen beizubringen hält sich in Grenzen.
 
G

Gast

  • #8
@Fragesteller: Ganz einfach - keine Frau will eine Lusche, Heulsuse und Kind - sondern einen Partner!

Das heißt auch, dass man als **Mann** deutlich (sex.) Interesse zeigen muß und nicht einfach den Bückling/Frauenversteher mimt. Du hälst dich nicht an die Spielregeln sondern willst sie so hinbiegen wie es dir past. Das funktioniert aber nicht. Ist schlichte Biologie.
 
  • #9
#5 "Viele Grüße von einer Frau, die täglich ihren Mann stehen muss"

na da haben wir ja das problem. du bist die typische frau die einen übermann sucht der nur dir symphatische gefühle zum ausdruck bringt und ansonsten ruhig sein zu hat, sonst ist er gleich ein jammerlappen.
in einer beziehung wirst immer du der mann sein, soviel kann ich die schon jetzt versprechen. Mit deinem auftreten ziehst du die mama typen an, die eben eine neue mama suche und keine frau.

versuch mal deine "frau" zu stehen.
 
G

Gast

  • #10
@ #7
Einen Frauenversteher gibt es nicht. Ich kenne keinen Mann, der jemals eine Frau
verstanden hat!
Mir hat mal jemand gesagt, eine Frau muss man nicht verstehen, sondern man muss
sie lieben. Spielregeln gibt es dabei nicht. Entweder man versteht sich und hat eine
gewisse Reife erreicht, oder eben nicht, wie dies anscheinend bei dir der Fall ist.
"Hinbiegen" ist genau der Punkt, den ihr Frauen ständig bei Männer machen wollt,
und wenns euch nicht passt, dass einer genug selbstvertrauen hat, dann greift ihr
uns Männer einfach an. Auf ein freundliches "Schönen Abend schöne Frau" wurde
ich von selbiger übelst beschimpft, beleidigt und herumgestoßen. Eine andere hat
mir für meine Freundlichkeit ins Gesicht gespuckt. Also erzähl mir hier ja nichts
von jammerlappen. Denn solche "Frauen" rennen heutzutage zig durch die Gegend.
NULL Anstand bei der jungen Generation, und davon jede Menge. Erst bei der älteren
Generation, wenn genügend Lebenserfahrung vorhanden ist, werden Frauen umgänglicher.

Wie war das gleich nochmal? Ihr Frauen wollt Männer, die nicht immer nur an das eine
denken? Wenn euch solche Männer begegnen, dann behandelt ihr sie ja offensichtlich
immer nur wie den "Bückling".

NORMALE Frauen, die noch Respekt ihrem Gegenüber haben, will ich. Und keine die
sich nicht im geringsten zu benehmen weiß!
 
G

Gast

  • #11
Es ist ja schockieren für ich, Witwe (52) derartig hässliches über Frauen zu lesen. Es schein aber wirklich ein gesellschaftliches- oder aber auch Bildungsproblem zu sein. Auf welcher Ebene trifft man sich da, wenn man sich ins Gesicht spuckt? Da ist je kein Respekt da, wo kann man da von Liebe sprechen? Ich weiß über gute Umgangsformen Bescheid und habe sie bei meinem Mann auch immer genossen. Meines Erachtens fehlte etwas, wenn sie aus der Mode kämen Aber ich glaube im Gegenteil, alles was rar ist, gewinnt an Bedeutung. So weiß ich das nur aus dem Kreis der Kolleginnen meines verst.Mannes( Frauen in den 30-gern). Gute Umgangsformen stehen nach wie vor an 1.Stelle auf der Wunschliste

Mich schockiert ein wenig, das so junges Publikum sucht. Da liegt meines Erachtens auch ein gesellschaftliches Problem vor, dass man sich den Partner über eine Vermittlung sucht. Vielleicht trifft man hier nur auf Gänse.

Meine Unerfahrenheit in Bezug auf Frauen oder Beziehungen würde ich auch nicht sofort jeder auf die Nase binden. Da ergibt sich doch bei näheren Kontakten eher die Gelegenheit, darüber zu sprechen. Vorausgesetzt man findet diejenigen, die einen auch will und dafür die entsprechende Offenheit mitbringt.

Das mit dem "hinbiegen" geht überhaupt nicht. Lasst euch bitte nicht biegen, in der nächsten Beziehung wäre es ein "herbiegen". So kommt man sich nicht näher. Es stimmt schon, dass ein gegenseitiger Respekt da sein muss. Liebe natürlich auch, ohne Liebe geht gar nichts.

Und Frauenversteher gibt es auch nicht. Man kann sich nur mit gegenseitigem Respekt, Vertrauen, Liebe und Verständnis annähern. Alles andere klappt dann von selbst.Ich wünsche euch jungen Menschen viel, viel Ausdauer bei der Suche und letztendlich Glück.
 
G

Gast

  • #12
Ich bin (w, zart über 40) ganz schockiert, welche Meinungen hier über Frauen herrschen. Liebe Leute, können wir den Geschlechterkampf bitte vergessen und uns als Menschen begegnen?

Ein Gewisses Grundmass an Anstand sollte doch herrschen, auf beiden Seiten natürlich. Liebe Männer, ich frage mich wirklich mit welcher Art von Frauen Ihr Euch trefft, dass Ihr derart behandelt werdet? Wie waren denn da die Auswahlkriterien, wie ist der Kontakt vorher verlaufen?

Es geht doch nicht darum "so" oder "so" zu sein, um beim anderen Geschlecht "zu punkten". Es geht doch darum, den EINEN Lebenspartner zu finden, der einen so liebt wie man ist oder eben nicht ist. Das verlangt natürlich auch ein gewisses Mass an Reflektion über die eigene Person und das ist sehr harte Arbeit.

Ich hatte bisher überwiegend positive Erfahrungen mit den Männern mit denen ich mich getroffen habe. 2 waren nicht so positiv in der "Nachbearbeitung" aber die sind es auch nicht wert, dass ich mir den Kopf über sie zerbreche.

Die netten Männer, die netten Frauen nach denen Ihr sucht - es gibt sie!
 
G

Gast

  • #13
Das ist alles ein wenig übertrieben, die Frage stelle ich gerne zurück.
Ich bin 26, habe vielleicht kein perfektes Aussehen (ist ja mehr relativ), dafür einen guten Job, bin 176cm groß und auch Jungfrau. Nur dass ich es bislang niemandem auf die Nase gebunden habe. Männer sind für mich bislang einfach nicht in der Lebensplanung gewesen, da ich erstmal mit beiden Beinen im Leben stehen wollte. Was ich jetzt auch tue.

Zu #4: Nur weil man auf einem Profil eines anderen ist, heißt das nicht, dass der andere das sieht. Würde ich jedem nachgehen, wäre mein ganzer Nachmittag verbraucht. Ein kurzer Gruß schadet nicht, Absagen tue ich immer falls es meinen wünschen nicht ganz entspricht.

Ich persönlich sehe mir Profile an, schreibe an, wenn ich Interesse habe und muss gestehen, dass ich von den Männern, die ich angeschrieben habe, nur zu max. 20% eine Antwort bekomme. Meistens schweigen sie sich aus und schreiben nichtmal eine Absage. Rosinenpicker sind wohl unter beiden Geschlechtern zu finden, also bitte keine Verallgemeinerungen.

Vielleicht sucht ihr einfach die falschen Frauen. Ich persönlich würde lieber einen unerfahrenen Mann haben mit einer gesunden Lebenseinstellung und keiner Vorstellung davon, dass die Traumfrau am Besten vom Cover bunter Blättchen geklont sein müsste. Denn solche Typen gibt es wirklich kaum.

Ob nun der Mann die Tür aufhält oder ich ist mir völlig egal. Emanzipiert genug bin ich auch mal ein "Danke" von einem Mann zu hören, falls ich ihn einlade oder in den Mantel helfe. Es ist einfach der Umgang miteinander, egal welchem Geschlecht man angehört.

Ich musste mir schon Sprüche von Männern anhören hier wo mir die Spucke wegblieb und ganz normal finde ich es auch nicht, wenn ich hier von einem über 40jährigen angeschrieben werde, der getrennt lebt und Kinder hat. Für mich immer ein Zeichen, dass er die Midlife Crisis nicht überstanden hat. Ich bin noch unter 30, ich möchte etwas junges haben. So einfach ist das.

Also mich würd es freuen mal von jungen Männern eine gewisse Höflichkeit zu erfahren und ich wünsche euch, dass ihr Frauen findet, die ein wenig selbstbewusster sind, denn die solltet ihr suchen, nicht den Rest, die findet ihr auch in der nächstbesten Discothek.
Rosinenpicker gibt es überall, aber ich hatte auch schon nette Erfahrungen mit Männern hier, einfach nicht aufgeben, irgendwann kommt der Tag...
 
  • #14
frauen und höflichkeit ist so eine sache. meist stößt man da total auf extreme die einen verhalten sich so neutral und politisch korrekt, dass sie eher kalt wie politiker wirken und selbst einer frohnatur wir mir die laune runterschrauben.

Andere sind unglaublich auf sich selbst fixiert, da geht es immer nur ich ich ich ich... meine wünsche, meine bequemlichkeit, meine vorstellungen usw. die nehmen nur und geben nichts, sie haben meist gute bildung sind unheimlich stolz ( wobei unsereins das ganz normal findet sich eine existenz zu schaffen ) und stellen ansprüche ohne ende. Das problem ist dabei noch nicht einmal zwangsläufig die mangelnde höfflichkeit bei der kommunizierung ihrer verlangen sondern, dass sie selbst nichts zu geben haben ausser ein ansehnliches äüsseres wenn sie glück haben.

es ist einfach eine soziale gefühlskälte entstanden an der die ganze gesellschaft leidet.
Schimpfende und spuckende frauen kenne ich nur als beobachter auf der straße, selbst halte ich mich aus der schicht wo das oft vorkommt raus. Komischer weise haben die unteren sozialschichten mit den obersten da eine sehr große übereinstimmung, die einen weil sie gar keine erziehung genossen haben die anderen weil sie total verwöhnt sind.
 
G

Gast

  • #15
@13 (Thomas) und alle, die in die selbe Kerbe schlagen!!!
Fragt euch doch mal selbst, warum wollt ihr unbedingt eine Frau, obwohl diese ungehobelt, verwöhnt, zu selbstsicher, zu hohe Ansprüche, hab ich noch was vergessen??? sind????
Habt ihr euch schon mal den Spiegel vorgehalten? Denn wenn ich mir den Anspruch an uns Frauen ansehe, weiß ich nicht mehr wer hier die eigentlichen Rosenpicker sind! Ich habe ja insgeheim den Verdacht, dass nur die Frauen euch in den Kram passen, die sich exakt so verhalten, wie ihr es von ihnen erwartet! Mir geht es umgekehrt mit Männern so ok, bin nicht angespuckt worden, aber das zeugt von schlechtem Benehmen, und das ist bei beiden Geschlechtern gleichermaßen vertreten!!!), aber ich suche die Schuld garantiert nicht bei der Männerwelt insgesammt, weil das ziemlich naiv und auch unfair wäre!!! Es gibt 1000 verschiedene Gründe warum es nicht klappt. Und vielleicht liegt es ja auch an mir als Person. Vielleicht mache ich mich ja unterschwellig immer zum Opfer, und mein Gegenüber merkt das? Natürlich trifft dann mein Gegenüber die Schuld, denn er/sie hat mich ja nicht haben wollen!!! Stattdessen empfehle ich eine optimistische Haltung, Brust raus, Nase in den Wind, man hat in jedem Fall etwas Neues über sich und über einen anderen Menschen gelernt, und das ist doch auch schon positiv, oder??? Und erst wenn man aus der Opferrolle herausschlüpft, kann man auch wieder für einen anderen Menschen attraktiv sein. Wie schon gesagt, ich halte die Verdammung eines Geschlechts für naiv!
 
  • #16
Ich (w,50) habe das gleiche Problem mit Deinen Geschlechtsgenossen. Da werden auch die Profile nicht ausgefüllt und Fotos einzustellen wird offensichtlich überbewertet. Fotos werden hier bei EP nie freigeschaltet. Das kann nur Dein Nachrichtenpartner.

Ich finde es nicht klasse, Frauen zu Rosinenpickern abzustempeln. Sehr viele Männer warten nur darauf, das Foto der Frau zu sehen um sie dann gleich abzuservieren. Das ist mies.

Aber Kopf hoch - Du wirst noch die richtige finden.
 
  • #17
Lieber Verfasse, es tut mir sehr leid dir das sagen zu müssen, aber ein Mann der noch Jungfrau ist, wäre auch nichts für mich. Da kann er noch so nett, hübsch, zuvorkommend etc sein.
 
  • #18
Hallo lieber FS,
hallo liebe Kampfgenossen.
Ich weiß nicht was ihr hier austragt, aber ich glaube dem FS hilft es nicht weiter.
Ich möchte dir ein Buch empfehlen lieber FS, welches mir die Augen geöffnet hat, mir Selbstvertrauen und Selbstsicherheit gegeben hat und mich dadurch für Frauen interessant gemacht habe, die sehr viel Spass daran haben einem Mann mal zu zeigen was sich hinter der Schlafzimmertür abspielen kann (Egal ob zum ersten oder hundertsten mal).
Das Buch heißt: Klartext für Männer
Es zeigt dir nicht wie du eine Frau ab bekommst, sondern wie sehr du dich auf die Partner suche versteifst und dadurch dein eigenes (interessantes) Leben vernachlässigst. Wenn du das wieder in den Griff bekommst, wirst du auch Frauen begegnen, die dein Leben interessant finden, und gerne daran teil haben wollen.
Und für die Frauen, die ihren eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden und sich wundern warum die Herren einen Bogen um sie machen, gibt es ein Buch von der gleichen Autorin auch für euch.
 
  • #19
Auf alles zu antworten, was hier geschrieben wurde, würde sicherlich den Rahmen sprengen.

Ich finde, dass alles was hier geschrieben wurde, zeigt, dass Frau und Mann in ihrem gegenseitigen Verständnis seit Jahrzehnten nicht weitergekommen sind. Und es stellt die Frage, ob diese Plattform wirklich funktionieren kann. Meiner Meinung nach jedenfalls nicht, wenn sie von den Teilnehmern als reiner Marktplatz mit schierem Massenkonsum gesehen wird.

Ich - weiblich - bin jedenfalls enttäuscht über das Verhalten der Männer mir gegenüber. Anscheinend ist das auch umgekehrt der Fall. Aber: Was lernen wir daraus? Kein Wunder, dass die Single-Zahlen steigen...
 
  • #20
Wurde zwar schon mehrfach geschrieben, aber auch von mir nochmal:

Wieso sagst du so früh, dass du noch Jungfrau bist?
Das ist kein Thema für ein erstes Date oder gar noch früher (außer man wird über das Sexualverhalten befragt...).
Für mich erwecken solche Aussagen ungefähr den gleichen Eindruck als wenn mir gleich erzählt wird, dass sie schon einmal in einem Porno mitgespielt hat.
Beides finde ich nicht schlimm, aber es wirft mich aus der Bahn und erweckt aufgrund des mangelhaften Timings einen schlechten ersten Eindruck.

29,m