• #1

Warum sind Frauen schnell enttäuscht von mir?

Hallo,
Mehrmals habe ich erlebt, dass wenn nach dem sehr gut gelaufenen Kennenlernen eine Zeit von mehreren Wochen vergangen sind, ich ganz anders geblickt werde.
Das Kennenlernen innerhalb einer Gruppe erfolgte sehr gut, konnte witzige Sachen erzählen, die zum Lachen brachten, ohne geschmacklos oder abwertend gegenüber anderen Personen zu sein. Auf keinen Fall war ich aufdringlich und fragte nach der Nummer oder ähnlichem.
Wenn man sich paar Tage oder 1-2 Wochen später zufällig wiedersah, wurde ich sehr begeistert gegrüßt. Ich grüße auch normal zurück.
Aber dann nach weiteren Wochen oder Monaten Wiedersehen werde ich von der Frau ganz anders angeschaut und nur noch halbherzig begrüßt.
Dabei lege ich Wert darauf, nicht aufdringlich zu sein. Weder frage ich nach der Nummer noch berühre oder umarme ich (nur Handschlag). Ist genau dies das Problem ? Dass ich einfach keinen entscheidenden Schritt mache?
Bin m, 33
 
  • #2
Ich weiß ja nicht ob ich dein Posting missverstehe... aber für mich klingt das so, als gibst du erst Vollgas und gibst dich begeistert und dann kommt nichts mehr von dir und dann wunderst du dich, wenn Frauen darauf verhalten reagieren.

Wenn ein Mann erst große Begeisterung mir gegenüber zeigt, gehe ich von seinem Interesse aus. Wenn dann nichts weiter passiert, er ein Kennenlernen nicht vorantreibt, beim nächsten Mal aber wieder völlig begeistert ist/WIRKT/TUT, wirkt das auf mich geschauspielert und ich habe das Gefühl, ich werde vorgeführt und verar***.

Ich empfinde solches Verhalten verwirrend und auch beleidigend.

Sehr interessant, wie anders manch einer das selbst empfindet, der sich so verhält.

Zu viel Zurückhaltung wirkt dann somit wie Desinteresse.

Wieso lässt du Wochen vergehen, wenn ein Kennenlernen positiv für dich war?

Wenn sich jemand nicht mehr meldet, ist das doch eigentlich ein Zeichen davon, dass es ihm nicht wichtig ist und ja auch nichts vorantreiben möchte. Man fühlt sich dann wie auf dem Abstellgleis oder als Nummer 725 der Prioritätenliste.
 
  • #3
Von Enttäuschung würde ich absolut nicht ausgehen, es gab doch nicht mal eine wirkliche Bekanntschaft, ihr hattet euch mal gesehen und nach Wochen wieder gesehen. Wieso sollten sie enttäuscht von Dir sein? Sie hatten halt andere Laune oder einen Freund oder wussten, dass Du nichts von ihnen willst, weil Du nie nach der Nummer gefragt hast.
Du beziehst da zu viel auf Dich, glaube ich, also diese Verhaltensweisen, die Bussi-Frauen manchmal machen. FALLS es von denen Erwartungen gab, warst Du zu passiv und sie haben es aufgeben, Dich für sie interessieren zu wollen mit ihrem Um-den-Hals-Fallen. Aber man weiß es nicht, ob das bei denen gar nichts bedeutet. Manche Menschen denken ja gleich, nur weil jemand sich mit ihm unterhält, dass er was will.
 
  • #4
Hallo ravendu,
wahrscheinlich signalisierst Du so wenig Interesse, dass die Frauen letztlich enttäuscht den Rücken kehren.
Einen Handschlag mit beiden Händen oder mit flüchtigem Berühren des Unterarms der Frau werte ich als menschliche Geste und nicht als aufdringlich. Wenn eine Frau begeistert ist, Dich zu sehen (wie Du es beschreibst), kannst Du sie doch auch freundschaftlich umarmen. Vorsichtshalber kannst Du ja fragen "Darf ich?" und es wird Dir gewährt werden.
Wenn Du so viel Wert darauf legst, unaufdringlich zu sein, bleibst Du farblos.
Als Frau wünsche ich mir einen Partner, der anpackt, der Sicherheit gibt, der unterstützt, der sich interessiert. Diese Eigenschaften zeigt Mann bereits darin, wie er auf Frauen zugeht.
Vielleicht wäre für Dich ein Flirtkurs für die Basics notwendig. Viel Glück!
w49
 
  • #5
Das Kennenlernen innerhalb einer Gruppe erfolgte sehr gut, konnte witzige Sachen erzählen, die zum Lachen brachten, ohne geschmacklos oder abwertend gegenüber anderen Personen zu sein. Auf keinen Fall war ich aufdringlich und fragte nach der Nummer oder ähnlichem.
Wenn man sich paar Tage oder 1-2 Wochen später zufällig wiedersah, wurde ich sehr begeistert gegrüßt. Ich grüße auch normal zurück.
Aber dann nach weiteren Wochen oder Monaten Wiedersehen werde ich von der Frau ganz anders angeschaut und nur noch halbherzig begrüßt.
Dabei lege ich Wert darauf, nicht aufdringlich zu sein. Weder frage ich nach der Nummer noch berühre oder umarme ich (nur Handschlag). Ist genau dies das Problem ? Dass ich einfach keinen entscheidenden Schritt mache?
Bin m, 33
Wenn du dich innerhalb einer Gruppe mit einer Frau sehr gut verstanden hast, kann das auch an der guten Stimmung im allgemeinen gelegen haben.
Das bedeutet nicht automatisch das sie von dir persönlich mehr als angetan war.

Selbst wenn, nach ein paar Monaten ohne Kontakt macht man sich halt nicht interessanter.
Die Erinnerung verblassen.
Du bist ein Bekannter und wirst dementsprechend begrüßt.

Nach deinen letzten Threads zufolge
suchst du doch gar keine Partnerin?
Ich glaube du warst zu Stolz für eine Beziehung oder sowas in der Art.

Ich denke, du weißt selber das "deine Traumfrau" nicht irgendwann, aus dem Nichts, vor an der Haustür steht.
Du merkst ja auch selber, dass keine Frau (ohne Gruppendynamik) von sich aus auf dich zukommt. Von nix - kommt nix.

Du musst schon die Initiative ergreifen und Interesse zeigen.

Hol dir ruhig ein paar Flirt Tipps bei guten Freunden.

Viel Glück



W, 25
 
  • #6
wurde ich sehr begeistert gegrüßt. Ich grüße auch normal zurück.
Wieso verstehst Du die Reserviertheit beim Folgetreffen nicht? Man kommt Dir begeistert entgegen und Du entgegnest Larifari.
Natürlich lässt die Begeisterung der anderen schnell nach, weil es wirkt wie "Prinz auf Erbse" - will hofiert werden.
Du bist 33, da geht Prinz nur noch bei Mama, wenn überhaupt.

Wenn Du willst, dass Frauen von Dir dauerhaft begeistert sind, dann zeigt Dich genauso engagiert und herzlich wie sie Dir begegnen, statt "normal zurückzugrüßen".
 
  • #7
Lieber ravendu
Ich habe leider wirklich keine Glaskugel und müsste dich besser kennen, um das beurteilen zu können. Aber deine Version von "unaufdringlich" kommt vermutlich manchmal als "desinteressiert" an. Das Datingleben ist für alle Menschen schwierig, für schüchterne Männer m.E. aber ganz besonders.
Ein paar unterschiedliche Ideen, wie du vielleicht - auch wenn nicht aufdringlich - doch Interesse zeigen kannst:
- Finde bereits am Anfang subtil heraus, ob die Frau vergeben ist. Wenn ja, unternimmst du nichts.
- Finde einen Vorwand, um mit einer Frau mal kurz weg von der Gruppe zu gehen, z.B. eine rauchen, Getränke holen.. wenn du immer in der Gruppe bleibst, sieht sie dich vielleicht nur als Entertainer.
- Finde ein gemeinsames Interesse. Frag dann, ob die Frau facebook hat, weil du würdest ihr gern einen Link schicken oder so. Dann textet ihr auf dem messenger etwas hin und her..
- Gib doch einfach du der Frau deine Nummer und sag' du würdest dich freuen, wenn sie sich mal meldet für einen Kaffee
 
  • #8
Naja, durch dein Verhalten signalisierst du der Frau: Wir können auf Parties miteinander quatschen, aber mehr möchte ich nicht. Also behandelt sie dich eben als den charmanten Partygast, mit dem sie mal ein Glas trinken kann ....
Klingt logisch?
Willst du näheren Kontakt, dann mach was. Willst du nicht nach der Nummer fragen, verabrede dich direkt mit der Frau. Solltest du nicht mit der Damenwelt reden, sondern nur Anekdoten raushauen ... lass sie auch mal was sagen. Sonst erfährst du nichts über sie. Und - ganz wichtig - hör ihr zu, halte Blickkontakt und merke dir, was der Dame, die dir gefällt, Freude macht. Und wenn sie dir zum dritten Mal von der tollen Espressobar erzählt, dann frag sie endlich, ob sie da mal mit dir hin geht. Und spätestens dann solltest du zumindest ihre Hand ein paar Sekunden "zu lange" bei der Begrüssung halten.
So wie du dich beschreibst, muss sie dich ja für total desinteressiert halten.
 
  • #9
Es ist also so, dass du die Frauen kennenlernst, dann wochenlang nicht siehst, sie erneut zufällig triffst. Dann zeigen sie offen Sympathie ,du machst nichts und triffst sie Monate später erneut zufällig?
Wenn dir eine Frau offen Freude über ein Wiedersehen signalisiert, dann ist es nicht aufdringlich bei gegenseitigem Interesse freundlich nach den Kontaktdaten zu fragen.

Nur Mut! Trau dich. Du scheinst ja ganz sympathisch anzukommen. Etwas Initiative braucht es aber doch.

Viel Erfolg.
w 28
 
  • #10
Aber dann nach weiteren Wochen oder Monaten Wiedersehen werde ich von der Frau ganz anders angeschaut und nur noch halbherzig begrüßt.
Dabei lege ich Wert darauf, nicht aufdringlich zu sein. Weder frage ich nach der Nummer noch berühre oder umarme ich (nur Handschlag). Ist genau dies das Problem ? Dass ich einfach keinen entscheidenden Schritt mache?
Bin m, 33
Das denke ich auch, denn würdest du dich so verhalten, dann würde ich als Frau denken, dass du nur ein netter Mann bist aber nicht interessiert an mir. Es würde mir unmöglich in den Sinn gekommen, dass ein Mann vielleicht nur schüchtern ist aber sich doch für mich interessiert. Ich kann Desinteresse und Schüchternheit nicht auseinanderhalten!

Und ich würde mir wünschen von einem interessierten Mann, dass er mehr in Aktion tritt, dass er nach meiner Nummer fragt oder mich auch leicht berührt. Würde ich erwarten, dass er mich fragt, ob ich gerne mit ihm ins Kino, ins Museum oder an eine Kozert/eine Veranstaltung ginge, denn so würde ich wissen, dass er mit mir alleine sein will und dass er meiner Nähe mag und genießt und das wäre für mich ein Zeichen, dass er mich mag.

Alles andere würde ich nur als nette Freundlichkeit deuten aber nicht als wahres Interesse an mir als Frau und da wäre ich sich nicht mehr do begeistert sondern enttäuscht, denn du würdest für mich nicht eindeutig zeigen, was du willst und was du magst. Da würde ich mich auch zurückhalten und nichts mehr unternehmen, denn ich wollte mir eben auch keine Blöße geben.

Warum habe ich das gemacht wenn man selbst vorgeschlagen dass wir etwas unternehmen nach den ersten zwei Dates sie gingen niemals darauf ein sondern meinten einfach unverbindlich: „ Das können wir einmal machen!“ Es kam nie ein konkreter Vorschlag von den Männern obwohl sie mir immer wieder und weiterhin unverbindlich über WhatsApp geschrieben hatten. So habe ich drei Kontakte eingestellt und den Männern nie wieder geantwortet. Eine schreib mir in Abstand von einigen Monaten immer wieder und ich fragte ihn: „warum schreibst du mir denn eigentlich überhaupt? Was willst du von mir? Ich möchte nicht mein Leben nur mit Schreiben verbringen!“ ich habe keine Antwort auf diese Frage bekommen! Dieser eine (noch Single) hatte mir noch sehr viele Monate später eine Freundschaftsanfrage über Facebook geschickt aber die habe ich nicht angenommen, weil ich keinen Sinn darin gesehen habe.
 
  • #11
Kannst Du mir dann erklären, woran eine Frau erkennen soll, dass Du Interesse hast?
Du redest mit ihr, lachst, und das war es.

Wenn Du jemanden, den Du näher kennst, gerade mal so mit Handschlag begrüßt, nun, ich würde dann auch auf Distanz gehen.
 
  • #12
Mir ist früher an der Hochschule in dem Alter mal passiert, dass andere hintenrum meinen guten Ruf ruiniert haben. Da wurde dann rumerzählt, was ich für ein Aufreisser sei.

Und bis das dann später rausgekommen ist, als ich wildfremde Leute getroffen habe, die mich mit "Du bist doch der, der...." begrüßt haben, habe ich mich gewundert, warum die Leute so komisch reagiert haben.

Naja, waren arme Würstschen...
Insofern würde ich heute den Fehler nicht nur bei mir suchen.
 
  • #13
Wie soll sie denn wissen, dass du Interesse an ihr hast, wenn sie keinerlei Anzeichen bei dir entdecken kann? Natürlich fragst du nach ihrer Nummer, wenn ihr einen lustigen Abend hattet und die Chemie bei euch gestimmt hat. Natürlich grüßt du genauso begeistert zurück, wenn du sie wiedersiehst. Und natürlich kannst du sie umarmen. Wirste schon merken, wenn sie das nicht möchte. Wieso stellst du diese Frage hier? Du erkennst doch ganz genau, dass das Problem darin besteht, dass du 33 bist und dich wie 15 benimmst.
 
  • #14
Ravenu,

Ich habe mir auch Deine alten Threads angeschaut.

Also mal ganz sachlich.
Du triffst Frauen bei verschieden Anlässen, in einer Gruppe.
Unterhältst Dich, wie man sich so unterhält, freundlich, aufmerksam.

Du siehst manche Frauen bei anderen Anlässen einige Tage später, sie grüßen Dich, weil sie Dich kennen, sie fanden Dich wohl sympathisch.
Du sagst Guten Tag, ein paar Worte. Das wars. Damit ist die Geschichte zu Ende.

Du hast sie nicht kennen gelernt, sie sind nicht enttäuscht, es ist einfach kein Anlass, weiterhin mit Dir anders als höflich umzugehen.
Wenn die eine oder andere sich etwas mehr freute, dann weil sie Dich sympathisch fand. Vielleicht wäre dies der Einstieg gewesen, sich weiter kennen zu lernen. Diese hat Du nicht ergriffen, von Dir keinerlei Resonanz.
Damit bist Du eine Begegnung unter vielen, wie wir sie alle haben.
Keine weiteren Gedanken, Gefühle.

In Deinem anderen Thread hat Du deutlich artikuliert, was Du eigentlich für ein toller Typ bist, gebildet, vermögend, gut aussehend, das Wort arrogant kam von Dir selbst, wie auch zu stolz.
Und auf der anderen Seite Angst.
Es hat auch nichts geändert, Antworten gab es damals schon einige.

Nun, wenn Du nicht aktiver auf Frauen zu gehst, immer Distanz wahrst hinter dem Vorwand der Höflichkeit, wo soll Frau Dein Interesse wahrnehmen?
 
  • #15
Das Alter der Frau ist auch wichtig und ihre Erfahrungen. Männer, die nach paar Treffen nicht in die Puschen kommen und nur bequem daheim chatten wollen, konsten einer Frau viel Lebenszeit und die besten Jahre ihres Lebens.
 
  • #16
Du triffst eine Frau auf einer Party, dann zufällig ein weiteres Mal und dann Monate nicht mehr?
Ja, was erwartest du denn? Dass erwachsene Frauen minatelnag abends zu Hause sitzen und eine Namen mit Herzchen in ein Tagebuch malen? Jeden Tag nur an dich denken und das nächste zufällige Treffen herbeisehnen?
Du glaubst, du bist bei einem einzigen Treffen so umwerfend und beeindruckend, dass du passiv sein kannst und Frauen ewig auf dich Traumprinz warten?
Die Realität scheint eine andere zu sein. Zeit erwachsen zu werden.
 
  • #17
Arroganz in einem sehr schmalen Grenzbereich kann unter Umständen so ein wenig Bad Boy Feeling versprühen, vor allem in einer Gruppe beim Geselligen Abend. Diese etwas aufgesetzte Arroganz kann ja ganz Lustig sein und einen Hauch von Geheimniss wiedergeben. Wenn die Damen dich dann nach Tagen,Wochen,Monaten dann wieder treffen und bemerken, du bist immer noch "nur" Arrogant und nichts anderes an dir entdecken was dich Wirklich Interessant macht. Ja dann mein lieber, hast du schlechte Karten. Ein durchweg Arroganter Mensch der nicht Vielseitig und auch andere Schichten in sich trägt und diese vor allem auch erkennen lässt, weil er glaubt sich hinter einer Arroganz Wand verstecken zu müssen geht am Ende immer leer aus. Du kannst der beste Entertainer sein, aber es bringt dich nicht oder nur sehr kurz weiter, wenn du eine Frau interessieren möchtest. Ist bei uns Männern zum Teil nicht anders. Kommt die Prinzessin auf die Bühne und rollt mit den Finger ihr Güldenes Haar umher, sind wir Männer zum Teil auch kurz geflasht. Steckt dann dahinter auch noch Geist und Charaktereigenschaften die man selbst mag. Bingo. Stellt sich heraus das Prinzessin eben "nur" Prinzessin sein kann und sonst nichts. Ja dann wird auch sie ganz schnell langweilig.
m47
 
  • #18
Hallo,
Mehrmals habe ich erlebt, dass wenn nach dem sehr gut gelaufenen Kennenlernen eine Zeit von mehreren Wochen vergangen sind, ich ganz anders geblickt werde.
Wenn man sich paar Tage oder 1-2 Wochen später zufällig wiedersah, wurde ich sehr begeistert gegrüßt. Ich grüße auch normal zurück.
Mag sein, dass ich das missverstehe, aber ich lese, dass Du Dich in einer Gruppe nett unterhältst und dann eine Frau aus der Gruppe zufällig wiedertriffst und "normal" freundlich begrüßt, während sie "sehr begeistert" ist.

Ich erkenne keinerlei Versuch, einen persönlichen Kontakt herzustellen (Du fragst nicht mal nach der Telefonnummer, erst Recht nicht nach einem Date). So wie es sich liest, signalisierst Du keinerlei Interesse, erwartest aber, dass die Frau von ein paar Scherzchen in der Gruppe so begeistert ist, dass sie sich beim nächsten Treffen in aller Öffentlichkeit spontan die Klamotten vom Leib reisst und Dir um den Hals fällt.

In einem früheren Thread schreibst Du, dass Du zu stolz bist, Frauen anzusprechen und keinerlei Abfuhr riskieren möchtest. Außerdem betonst Du da sehr Deinen finanziellen Hintergrund. Macht keinen besonders attraktiven Eindruck. Im Grunde hast Du ja auch da schon jede Menge Tipps bekommen. Was hast Du umgesetzt?

Mein Eindruck: sprachlich sehr gestelzt und verkrampft (oder Migrationshintergrund?), sehr kontrolliert, Selbstbild aber "Ich bin der tollste und verstehe nicht, dass Frauen nicht auf mich fliegen". So wird das nicht funktionieren. Mach Dich mal locker, gehe auf ein Flirtseminar und gewöhne dich daran, dass es wohl fast keine Frau gibt, die es nötig hat, Männern hinterherzulaufen, weil es genügend aktive und trotzdem interessante Männer gibt. Du scheinst eine Reihe Frauen zu interessieren, bist aber dann nicht in der Lage, von Deinem hohen Ross abzusteigen, um einen normalen Kontakt aufzubauen.
 
  • #19
So TE hab jetzt tatsächlich mal deinen alten Thread "Zu stolz und sicher für eine Beziehung" gelesen und muss sagen, mit deinen Beiträgen dort, beantwortest du deine Frage hier in dem Thread doch. Insbesondere dein Beitrag #51 ist an Verachtung Frauen gegenüber ja kaum noch zu überbieten. Frauen spüren das, du musst es nicht aussprechen.
 
  • #20
Was ist denn aufdringlich für dich? Ich glaube nicht, dass du aufdringlich bist, sondern Angst hast, abgelehnt zu werden, wenn du mal auf Risiko gehst. Und das macht dich erfolglos.
Wenn es einer Frau zu viel wird, kann sie Nein sagen bzw. wird sich schon bemerkbar machen.


Ich meine, manchmal muss man sogar aufdringlich sein in seinen Wünschen, wenn man jemanden kennenlernen will, denn das Glück kommt nicht zu dir. Man muss halt auch mit Ablehnung umgehen können. Das gehört dazu. Und das solltest du ertragen lernen. Nur die mutigen Menschen finden in eine schöne Beziehung, weil sie riskieren alles, erleben dadurch auch mal eine deftige Enttäuschung und Unfairness, aber stehen sofort auf und probieren es nochmal. Überängstliche Leute probieren es gar nicht erst.
Gerade Männer sollten mehr Risiko eingehen, während Frauen eher das Risiko scheuen sollten in Beziehungsanbahnungen (zu Recht, weil sie ja letztendlich die Verlassenen sind, evtl. auch noch schwanger).
 
  • #22
Auch ich habe gerade deinen alten Thread überflogen. Die Aussagen, die damals von deiner Seite kamen, fand ich manchmal schon heftig.

Nicht jeder ist für eine Beziehung geschaffen. Ich denke, du gehörst dazu. Das ist nichts Schlimmes. Du hast ja damals selbst geschrieben, dass du dich an schönen Dingen erfreuen kannst und an das, was du so im Leben erreicht hast. Du hast offenbar Kontaktschwierigkeiten. Wenn du sonst aber glücklich mit deinem Leben bist, dann gibt es keinen Grund, etwas zu ändern. Solltest du dir aber doch eine Beziehung wünschen, wirst du etwas mehr tun müssen. Auf Frauen zu schimpfen - wie in deinem anderen Thread- wird dir nicht weiterhelfen.
 
  • #23
Die Frage lässt sich doch ganz einfach beantworten, wenn man einen anderen Beitrag von dir zur Beantwortung heranzieht. TE ein Zitat von dir: "hatte schon einige Gelegenheiten, eine Beziehung anzufangen. Meistens kam die Initiative von weiblicher Seite. Zweimal von meiner Seite. Bei beiden Malen habe ich im letzten Moment doch noch die Reissleine gezogen, damit ich mich voll auf Dinge konzentrieren konnte, die mich weiterbringen (Bildung, Job, Haus).
Wo ich gemerkt habe, dass von weiblicher Seite die Initiative kommt, habe ich so getan, als würde ich nichts merken und auch mal die Dame ignoriert, bis sie einen Hass auf mich bekam...und ich konnte mich weiterhin ohne Ablenkung auf meine Dinge konzentrieren".
Die Frauen, die sich von dir zurückziehen, haben wohl bemerkt, wie du tickst, auch wenn du es nicht offen aussprichst.
Kann ja sein, dass du dich nach einer Beziehung mit einer Frau sehnst, du hast aber gleichzeitig so viel Ablehnung gegen Frauen, den du rumschleppst. Frauen spüren das. Wird sich in deinem Verhalten auch so zeigen, und im obigen Zitat schreibst du ja auch, dass du die Frauen ignorierst. So wird das nichts.
 
  • #24
Ich habe nochmal rausgesucht im alten Thread:

Lieber gehe ich meinen Hobbies nach (zB Sport treiben), als dass ich mich für irgendwelche Flirts zum Clown mache, wie Tanzkurs, Kochkurs etc.., wo Frauenüberschuss ist.
Sollen die Frauen meinetwegen alle verhungern als dass ich mich für sie verrückt mache und sie auch noch versorge.
und noch irgendwas von "dann gehe ich lieber gleich ins Bordell". Wenn ich die gleiche Frage hier nochmal lese, dann wird sich an den Antworten im Grunde doch nicht viel ändern. Aus meiner Sicht hast Du ein eigenartiges Frauenbild und die Frauen erkennen das relativ schnell, wenn sie sich mal länger als 2 Minuten einzeln mit Dir unterhalten, wenn Du nicht den Gruppenkasper geben kannst.

Wenn Du nicht Deine Sichtweise irgendwann grundlegend änderst, kann ich als Mann nur hoffen, dass Frauen in ihrem eigenen Interesse einen großen Bogen um Dich machen. Sonst heisst es wieder "Alle Männer...", wenn im Grunde nur einzelne sich völlig danebenbenehmen.
 
  • #25
Nachdem ich mich durch deinen letzten Thread „zu stolz und sicher für eine Beziehung“ gequält habe, verstehe ich das Problem.

Keiner, wirklich keiner mag Menschen die sich selbst über- und andere unterschätzen.

Tut mir leid, dass sich Eigen- und Fremdwahrnehmung bei dir so unterscheiden. Denke das wird schwer bis unmöglich jemanden zu finden, der sich freiwillig eine so uncharmante und unsympathische Gesellschaft antut. Dein Mehrparteienhaus reißt das auch nicht raus (übrigens wirkt Bescheidenheit in der Regel souveräner und attraktiver als mit seinem Hab und Gut hausieren zu gehen)

Die Frauen sind abgeneigt, da sie recht schnell merken wie du eben bist. Ob es etwas ändert, wenn du den “entscheidenden Schritt“ machst, kann ich dir nicht sagen. Aber es spricht nichts dagegen es mal auszuprobieren. Es kann eigentlich nur besser laufen.

Sei höflich, bescheiden und offen zugeneigt. Zeige Interesse, lass dein Gegenüber sich wohl in deiner Anwesenheit fühlen. Frage viel, höre aufmerksam zu und merke dir Dinge, die dem anderen wichtig zu sein scheinen. Wenn man nichts riskiert und niemals seine Nummer / Treffen anbietet, wird es schwer mit Dates. Es scheint, als machst du es dir in deiner Comfort Zone sehr gemütlich.

Da du dir hier erneut Ratschläge einholst, wäre es sinnvoll irgendwann auch mal davon etwas umzusetzen.

Viel Erfolg
 
  • #26
ok mal angenommen, ich lerne in der Gruppe einen Mann kennen, er ist mir sympathisch usw. Kurz darauf treffe ich ihn zufällig wieder, freue mich ihn wieder zu sehen, weil der ja ganz nett ist & man meiner Erfahrung mit dem Gruppentreffen nach eine gute Zeit mit ihm haben kann. Den könnte man mal näher kennenlernen. Ich gehe also "begeistert" auf ihn zu & zurück kommt ein wenig begeistertes "Hallo" oä mit Handschlag, ist nur kurz angebunden. Auch ok.

Das löst dann folgende Gedanken in mir aus:
- Er ist wohl offensichtlich nicht sehr begeistert mich wieder zu sehen
- Er will mich wohl nicht wieder sehen / weiter kennenlernen
Dementsprechend ist er halt einer, mit dem ich in der Gruppe mal was unternommen habe. An mehr scheint er nicht interessiert zu sein. Ich werde ihn das nächste mal wenn ich ihn sehe, nicht mehr begeistert begrüßen, sondern es bei einem neutralem "Hallo" belassen, wie bei jedem anderen Bekannten auch. Mehr ist er ja auch nicht. Macht nichts. Da bin ich nicht enttäuscht.
Warum sollte ich mich als Frau weiterhin für ihn interessieren, wenn von seiner Seite nichts in die Richtung kommt? Kennenlernen ist nicht einseitig. Haken drunter & gut ist.

Du hast laut anderen Threads viel Geld, Haus & Auto. Schön für dich! Viel Spaß damit! Du bist damit aber nicht automatisch interessanter als irgendjemand anderer auf der Welt..
Ich denke, du kommst einfach zu kühl & desinteressiert rüber.
Mit Geld kann man sich keine Gefühle oder eine gute Beziehung kaufen
 
  • #27
Aufgrund deiner anderen Beiträge hier, die vor Angst nur so triefen (Versteckt hinter Beleidigungen, Oberflächlichkeit, Arroganz ubd Materialismus): Die Frauen spüren deine respektlose Einstellung und deine kalte arrogante Schultee ihnen gegenüber, aber erst, wenn es über oberfläches Geplänkel in der Gruppe hinausgeht.

Du wirst so in deinem gesamten Leben immer wieder eine selbsterfüllende Prophezeiung erleben: FRAUEN WOLLEN DICH NICHT (und wenn dann nicht um deines Willen sondern nur wegen deinem Geld, diese Biatches ;-) ).

Daher sind deine ganzen Fragen hier bzgl. Beziehungsanbahnung eh sinnfrei. Du möchtest ja gar keine Beziehung und erst recht nix dafür tun/investieren. Du möchtest wls Missionar unterwegs sein und fast alle teilen deine Ansichten nicht (nein, immernoch nicht).
Also veräppel uns nichr weiter, es reicht schon, dass du dir selbst was vormachst.

Mein konstruktiver Tipp: Arbeite die Zurückweisungen mit einem Therapeuten auf, schaue nach innen nicht nach außen. Den Ursprung findest du meist bei deinen Eltern und deren Verhalten.
 
  • #28
Aufgrund der anderen Threads, auf die ja jetzt mehrmals hingewiesen wurde, machst du auf mich den Eindruck, als würdest du dich sehr über Äußerlichkeiten definieren. Du erwähnst deine tolle finanzielle Situation, deinen Besitz, dein tolles Aussehen. Aber was macht dich aus, deine Person? Was würde von dir übrig bleiben, wenn morgen eine starke Inflation wäre, wenn all dein Besitz nichts mehr wert wäre; wenn du dich beim Sport oder im Straßenverkehr schwer verletzen würdest, z.B. ein Bein oder einen Arm verlieren würdest? Wie stolz und sicher wärst du dann noch? Wer ist Ravendu dann? Erst wenn du das für dich selbst weißt, kannst du auch für Frauen interessant sein. Bis dahin siehst du dich selbst als „stolz und sicher“. Aber an der Spitze ist es immer einsam. Deswegen unterstellst du Frauen, du müsstest Ihnen „hinterherlaufen“ und sie „versorgen“.
 
  • #29
Lieber ravendu
Jetzt hab ich nochmal in deinen alten Thread reingeschaut..
.. ich lese da von einem jungen Mann, der sehr genau darauf achtet, ob er bemerkt wird und gut ankommt. Der sein soziales Image sehr bedacht pflegt und sich insgeheim freut, dass er an sozialen Anlässen das Interesse der Frauen wecken kann.
Der aber weder mit Frauen gross Blickkontakt aufnimmt, noch in irgendeiner Form Initiative ergreift und alles Entstehende "ersticken" lässt.
Entweder du hast wirklich kein grosses Interesse an Frauen. Oder du hast Angst vor ihnen. Im ersten Fall hast du kein Problem, denn du hast kein Interesse und sie lassen dich ja in Ruhe.
Im zweiten Fall solltest du dir überlegen, wie deine Angst entstanden ist und sie behandeln. Ängste gehen nicht von alleine weg und du möchtest dich nicht bis zum 40. oder 50. Geburtstag davon durchs Leben leiten lassen. Es gibt übrigens eine Form von Sozialer Phobie, die sich vorwiegend auf das andere Geschlecht bezieht. Vielleicht trifft das ja auf dich zu?
Ich möchte dich nicht pathologisieren, du klingst einfach, als würdest du gerade an einem Ort im Leben feststecken und von selber nicht weiterkommen. Es wäre schade, wenn du noch Jahre vertrödeln würdest, man lebt nur einmal.
 
  • #30
Hallo ravendu,
wahrscheinlich signalisierst Du so wenig Interesse, dass die Frauen letztlich enttäuscht den Rücken kehren.
Einen Handschlag mit beiden Händen oder mit flüchtigem Berühren des Unterarms der Frau werte ich als menschliche Geste und nicht als aufdringlich. Wenn eine Frau begeistert ist, Dich zu sehen (wie Du es beschreibst), kannst Du sie doch auch freundschaftlich umarmen. Vorsichtshalber kannst Du ja fragen "Darf ich?" und es wird Dir gewährt werden.
Wenn Du so viel Wert darauf legst, unaufdringlich zu sein, bleibst Du farblos.
Als Frau wünsche ich mir einen Partner, der anpackt, der Sicherheit gibt, der unterstützt, der sich interessiert. Diese Eigenschaften zeigt Mann bereits darin, wie er auf Frauen zugeht.
Vielleicht wäre für Dich ein Flirtkurs für die Basics notwendig. Viel Glück!
w49
Mir ist sowas ähnliches auch mal passiert.Ich War bei ihr durch ihr vorheriges Verhalten sehr unsicher.Wie kann mann das wieder rückgängig machen bzw. Noch eine Chance bekommen?