G

Gast

Gast
  • #1

Warum sind manche Männer hier, oder doch alles Karteileichen?

Also was ich nicht verstehe, ist das man vieleicht auf seine Grüße oder Partneranfragen die ein oder andere Antwort bekommt, aber selbst wenn man einige Mails hin und her geschickt hat und um ein Treffen bittet, sind sie auf einmal verschwunden, die Prinzen ;-)! Man müßte doch eigendlich davon ausgehen, das man hier bei EP auf Gleichgesinnte trifft, die auch einen Partner suchen und dazu gehört es doch meiner Meinung nach Kontakt zu halten und sich pers. zu treffen! Auch würde ich gerade bei EP doch das Niveau voraussetzen, das wenn man keine Lust oder kein Interesse mehr hat, dem anderen den Grund des Kontaktabbruchs mitzuteilen statt sich gar nicht mehr zu melden! Was ist da los...................?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Naja, als Frau solltest du eben warten bis der Mann ein Treffen vorschlägt. Zuviel Aktivität von Seiten der Frauen mögen die Männer eben nicht, da nehmen die reißaus.
Halte dich etwas zurück, wenn du schon Kontakt zu jemand hast. Warte bis er mit dir telefonieren möchte, warte bis ER ein Treffen vorschlägt.
Männer wollen erobern.
 
P

Patrick38

Gast
  • #3
Sehe ich überhaupt nicht so. Erobern kann ER auch, wenn SIE ein Treffen vorschlägt. Damit signalisiert sie ihm doch ein gewisses Interesse, dass ihm zusätzliche Sicherheit und Ansporn verleiht, um den Eroberunfsfeldzug zu starten.

Ich wünsche mir eher das Gegenteil von dem, was die Fragestellerin schreibt: Ich würde mich freuen, wenn die Frauen ein wenig aktiver wären und Grüße auch mal beantworten... oder gibt es da etwa genauso viele (weibliche) Karteileichen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Fragestellerin:
Männer wollen erobern und Frauen sollen selbstbewußt sein! Das geht gar nicht! Ich denke man braucht nicht wochenlang nette Mails hin und her zu schicken, ob man sich mag und der andere einem gefällt merkt man ja doch in den meisten Fällen erst wenn man sich trifft! Also warum soll ich Frau nicht Manns genug sein den Mann zu fragen ob er Lust auf ein Treffen hat! Manche Männer beschweren sich doch auch ,laut Forum, das die Frauen nicht Aktiv werden! Na ja ich denke man kann es drehen und wenden wie man will, der eine mag es so und der andere eben so.......
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo Fragenstellerin,

generell gesprochen ist das hier bei EP keineswegs ein einseitiges Problem, daß Frauen schreiben und Männer nicht antworten (ganz egal, ob es um einen Gruß, eine Partneranfrage oder einen entstandenen Kontakt geht). Das wurde in dieser Form schon häufig hier besprochen: mittlerweile bin ich es ein bißchen leid, daß Frauen hier regelmäßig den Anspruch erheben, als könnten sie fingerschnipsend auf ihrem Thron sitzen und darauf warten, daß der Richtige vorbeikommt - hoffentlich erweist sich der Hofdiener dann mal nicht als getarnter Hofnarr...

Warum ist es denn so ein großes Problem, auch mal selbst aktiv zu werden, Anfragen zu formulieren und Profile zu durchstöbern?


In Deinem konkreten Fall ist es sicherlich ärgerlich, daß ein vielversprechender Kontakt plötzlich weg ist: allemal enttäuschend. So what, dann war es eben der angesprochene Hofnarr. Willst Du so jemandem wirklich eine Träne nachweinen? Hast Du so jemanden nötig? Eher nicht, oder? Du liegst *natürlich* richtig damit, daß es stillos ist, sich so aus dem Staub zu machen und dem Anspruch von EP nicht würdig.
Unabhängig davon ist es natürlich kein Fehler, dann und wann auch mal selbst die eigenen Suchkriterien und sich selbst zu hinterfragen (kein Angriff auf Dich!). Das ist oft gar nicht so schlecht, um dahinterzukommen, warum solche Enttäuschungen passieren und was man selbst tun kann, um das in Zukunft zu reduzieren. Platt aber wahr: Du kannst nur Dich selbst, nicht aber die anderen ändern!

Der Antwort #1 kann ich übrigens zumindest in dem Moment nicht zustimmen, wenn ein Kontakt sich positiv entwickelt (nach der zweiten oder dritten Mail absehbar). Ich persönlich würde mich über aktivere Frauen hier sehr freuen und habe dabei schon genau die gegenteiligen Erfahrungen gemacht (z.B. in der vierten oder fünften Mail Vorschlag eines Telefonats "Uh, das kommt mir jetzt aber etwas zu früh, laß uns noch schreiben, etc") Das führt nicht gerade zu einem deutlicheren Bild davon, was sich die Damen hier wünschen.

Trotzdem weiter viel Erfolg dabei, daß "der nächste" weder Hofdiener noch Hofnarr ist, sondern einfach der Richtige.

PS: Damit Du weißt, wo diese Antwort herkommt - bin m, 29
 
  • #6
@ #1: Das halte ich für Blödsinn. Als Mann bin ich immer hocherfreut, wenn eine Frau, die mir gefällt, selbst sehr initiativ ist. Das Problem ist, dass oft gerade die Frauen, mit denen mann sich keinen näheren Kontakt wünschte, sehr initiativ vorgehen. Dass von den Männern dann kein positives Feedback kommt, liegt aber nicht daran, dass die Frau die Initiative ergriffen hat, sondern es liegt an der Frau an sich.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo Fragestellerin!

Die Frage hätte vor drei Monaten von mir sein können, inzwische habe ich mir nach insgesamt vier Monaten EP ein dickeres Fell zugelegt.
Erwartungen sollte man hier nicht zu hohe haben, das geht mächtig ins Auge.
Nicht antworten ist eine beliebte Spielart, um keine konkrete Antwort geben zu müssen. Ich musste auch erst lernen, dass man die Anwort dann hat.
Eine Person, die an Dir Interesse hat, meldet sich. Punkt! Alles andere kann man sofort vergessen.
Übel wird es, wenn man nach einem augenscheinlich netten Date noch eine Mail,bekommt, dann nachfragt, wie der andere das Treffen fand. Doch wird haben uns toll unterhalten, ich melde mich - dann 24 Stunden später, wir passen nicht zusammen????

Hier benehmen sich manche Menschen wie im Grabbelladen, alles mal rausholen und anfassen und dann zurückstellen, die reinste Wühltischmentalität!

Aber ein Trost für Dich, liebe Fragestellerin:

Gut ist, dass mancher Kelch an uns Frauen vorbeigeht - stell Dir vor, Du hast mit so einer Luftnummer eine Beziehung!!!!

Ausdrücklich betonen möchte ich, dass das Verhalten anscheinend nicht geschlechtsspezifisch ist. Frauen sind da wohl auch nicht besser, wenn man sich die Klagen der Männer hier im Forum durchliest.
Leider ist auch die Berufsangabe oder das Alter keine Garantie auf eine gesteigerte Quote bei der
Benutzung des Knigge.

Ich bleibe mir selber treu, und wenn ich hier bei EP auch keinen Partner finde - entweder jemand,
der mich zu schätzen weiß, oder Single.

Susanne, 43
 
G

Gast

Gast
  • #8
Sehr amüsant zu lesen, daß hier die Antworten #2, #3 und #5 augenscheinlich nicht nur allesamt von Männern verfasst wurden, sondern daß auch noch alle ins gleiche Horn blasen (nämlich daß es völliger Unsinn ist, daß Männer sich nicht über weibliche Aktivität bei der Suche freuen würden...)
Selbst #4, offensichtlich weiblich, teilt diese Ansicht.

Liebe Damen, bitte überdenkt in Eurem und auch in unserem Interesse mal, ob sich nicht auch von Eurer Seite Einsatz lohnen könnte. Mit dieser Passivität helft Ihr weder Euch, noch uns.
 
G

Gast

Gast
  • #9
30. 06 09 Lisa

@1 Deine Ansicht ist antiquiert. "ER" darf sich auch mal entspannt zurücklehnen (nur nicht zu lange!) und sich erobern lassen! Der Zeitgeist hat sich geändert und dies scheint an dir völlig vorbeigegangen zu sein.
Ich habe keine Probleme damit einen Mann der mir gefällt anzuschreiben, ein Treffen vorzuschlagen usw.
Natürlich muss frau auch bereit sein ggf. einen Korb in Kauf zu nehmen und dennoch souverän zu bleiben!
Wie du bereits den obigen Antworten entnehmen konntest, mögen Männer aktiv werdende Frauen und weniger jene, die verschämt ihr Spitzentüchlein fallen lassen, damit man(n) die Initiative ergreifen darf.
Also, bitte ein wenig mehr Courage!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich habe die Erfahrung hier bei EP gemacht, dass Männer zwischen 55 - 68 Jahren hier auf etwas warten, was Frau im ungefähr gleichem Alter, Ihrer Meinung nach wohl nicht mehr erfüllen kann.
Eine Antwort auf Gruß oder Partneranf., gibt es oft überhaupt nicht, da fragt Frau sich: was suchen diese Herren.
Hier kommt der Gedanke, Mann will sehen, wie sein Marktwert in der Damenwelt noch ist, denn es ist ja noch jung, dynamischer, natürlich nicht vom Alter gezeichnet.
Da warten wir mal, da kommt bestimmt noch etwas besseres, da braucht man nicht reagieren, aber in Ihren Profilen über Einsamkeit jammern.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wenn ich das Wort Prinzen in der Frage schon lese, wird mir ganz anders. Natürlich sind die Prinzen viel beschäftigt und schnell neu vergeben, ist doch bei den Prinzessinen auch so. Vielleicht sollte die Fragenstellerin mal ihr Beutechema strenger betrachten. Muß es denn immer der Prinz sein, oder reicht nicht vielleicht doch der Mann von nebenan?
 
G

Gast

Gast
  • #12
WARUM ( Ihr Herren ) werden aber Mails/ Anfragen trotz Einloggens und sehr wahrscheinlich zahlenden Mitgliedern (Foto) NICHT gelesen, liegt das auch schon am Profil und der ersten Zeile, die ggf. lesen kann.
Ich glaube gern, dass es umgekehrt auch solche Fälle gibt, die vielleicht anders zu begründen sind.
 
G

Gast

Gast
  • #13
..zu einigen der Herren hier..Ich (w46) bin der Ansicht, dass das Verhalten der Männer sich auch in den letzten 20 Jahren nicht gändert hat. Dass einige jüngere Männer die Aktivität der Frau gut finden, kann der Wandel der Zeit sein, Bequemlichkeit oder neue "Emanzipation". Ich bin trotzdem der Meinung, dass immer noch die Männner die Jäger sind und bleiben (das ist schon evolutionsbedingt so), denn nur wenn das "Wild" nicht leicht zu kriegen war, wird es auch in Ehren gehalten!! Oder würdet ihr euch einen Elchkopf , der euch vor die Tür "gelegt" wurde, auch als "Trophäe" auf einen Ehrenplatz hängen, oder lieber den, dem ihr Tage hinterherlaufen mußtet um Ihn zu "erlegen"?? Jungs, gebt es doch zu, selbst der Feund meiner 18 Jährigen Tochter hat noch das antiquierte Verhalten drauf. Männer wollen umwerben und fühlen sich bei zuviel Fraueniniative, manchmal sogar leicht bevormundet und suchen bald das Weite.
 
G

Gast

Gast
  • #14
@6 / Susanne - Gute, gesunde Einstellung und ganz meine Meinung, Stefan
 
G

Gast

Gast
  • #15
Wenn ich dass hier alles lese, erscheint mir die Entscheidung richtig, mich nicht bei EP anzumelden. Das hört sich für mich so an als ob man in der Singelbörse seine gute Kinderstube komplett vergessen hat und die Oberflächlichkeit verbunden mit Dreistigkeit die "Oberhand" hält. Keine Antwort auf Grüße zu bekommen ist für mich genauso, als ob ich jemand in real life grüße und er oder sie einfach wegschaut. Hallo? Ihr habt es doch mit Menschen zu tun. Ich dachte das wäre eine Elite-Partner-Börse - und dass ein kultivierter Single hier wirklich einen kompatiblen "Co-Prozessor" sucht. Aber wie hier mit Kontakten umgegangen wird, schreckt mich sehr ab. Das hat nicht nur was mit diesem Threat zu tun, sondern das Gesamtbild des Forums hier. Vielen Dank für den Einblick hinter die Kulisse EP !
 
I

ingrid w 64

Gast
  • #16
Ich lasse keine der an mich gesendeten (zugegebenermaßen nicht allzu häufigen) Anfragen und Grüße unbeantwortet. Auch wenn ich schon merke, dass es wohl nichts werden wird mit uns. Ich drücke n i e die Löschtaste oder schweige, ich schreibe eine i n d i v i d u e l l e Antwort mit Bezug zu den Daten im Profil. Gemeinsamkeiten ergeben sich ja immer irgendwie. Und es bin ich als Antworterin, die daraufhin gelöscht wird, nicht mit ein paar freundlichen Zeilen abgesagt, sondern mit der vorgefertigten Absage einfach rausgeschmissen. Dabei wollte der Mann zunächst etwas von mir!!!

Von meinen eigenen Anfragen rede ich da gar nicht erst, die werden nämlich so gut wie nie überhaupt irgendwie beantwortet.

Das mit der "Wühltischmentalität" von Susanne (#6) trifft es genau und hat mir wenigstens heute morgen ein Lächeln auf die Lippen gebracht. Danke dafür.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Fragestellerin
Leider haben einige meine Frage nicht unbedingt verstanden! Fakt ist, wenn ich mich bei EP anmelde, will ich was damit bezwecken: Ich suche einen neuen Partner (#10 bei uns sagt man "Prinz", das kann auch der Mann von nebenan sein um Missverständnisse auszuschließen war ja der Smiley dran)! Wenn man einen neuen Partner sucht muß man nunmal Kontakt halten und sich pers. Treffen! Welche Wertvorstellung man nun davon hat, ob der Prinz jagen will oder die Prinzessin selbstbewußt ist, ist ja dabei nun egal! Jetzt habe ich EP gewählt weil ich dachte bei diesem Klientel auf niveauvolle Menschen mit Stil,Charakterstärke und Anstand zu treffen die dazu in der Lage sind ihr Anliegen mitzuteilen, sei es "Dein Foto gefällt mir nicht", "Ich habe jemand anderes kennengelernt" "Mir fehlt doch die Zeit/Lust/Interesse"! Schlimm ist das ganze ja, wenn man eine ganze Weile mailt und auf einmal bekommt man aus heiterem Himmel, ohne das irgendetwas vorgefallen ist keine Antwort mehr?? Wenn man(n) doch schon per Mail/SMS/Telefon nichts sagen kann, wie will man(n) dann eine Beziehung eingehen! Solche Menschen sind bei EP falsch, die nehmen nur denjenigen die wirklich dabei sind weil sie einen Partner suchen, den Platz weg!
 
G

Gast

Gast
  • #18
@16, wenn EP diese Leute (ich schätze 99%) aussortieren würde, wäre die Firma pleite. Ich als Nutzer würde gerne noch mehr Geld bezahlen, wenn mir diese Erfahrungen (und vor allem so zahlreich) erspart bleiben würden, denke aber das ändert nichts daran, da es ein Problem der gesamten Bevölkerung ist.
Schau doch mal unter den Stichworten "schräge dates / Kontakte" im Forum Archiv ... da sind ein paar Einträge von mir.
Ich habe übrigends ein rotes P und bin jeden oder jeden 2. Tag in EP und schreibe immer und sofort ... laut EP soll ich 100% Chance haben ... gemerkt hab ich davon noch nicht viel (viele Dates ohne eine gut passende Frau zu finden sind für mich kein Erfolg). Mal schauen, bei manchen Erfolgsgeschichten haben die Männer auch erst im 12 Monat kurz vor ablauf gefunden ... ich habe noch 1,5 Monate hier ...
 
G

Gast

Gast
  • #19
ist es dir nie so ergangen, dass du schon Anhand der Mails gemerkt hast, dass die Wellenlänge nicht stimmt..oder ein Kontakt vielleicht zu platt und oberfächlich war? Ich für meinen Teil halte es dann zwar auch für richtig den Kontakt freundlich abzubrechen, aber wie schon so oft zerkaut..viele befinden sich hier nur auf ihrer Durchreise durch die Supermarktregale, vergessen zu oft, dass "lebende" Menschen hinter diesen Profilen stecken...und verhalten sich auch so. Ist wohl eine Folge der Wegwerfgesellschaft.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Komisch bei mir ist es genau anders herum. Wenn ich frage oder maile hauen die Frauen ab. Da kann man noch so freundlich sein. Ein Rechtschreibfehler und sie sind weg. (m 25)

PS:
Ich sehe mich und alle anderen (W & M) hier nicht als Zahl oder Karteikarte. Ich nehme das hier immer ernst.
 
B

Berliner30

Gast
  • #21
17 = ich
 
G

Gast

Gast
  • #22
Manches, was ich hier aus weiblichem Mund lese, erschreckt mich doch sehr - das klingt teilweise äußerst überheblich, fast arrogant und frei von jeder Selbstkritik.

#9, #10
Volle Zustimmung!

#11
Wieso sollten Fälle, in denen männlichen Mitgliedern auf ihre Anfragen und Grüße hin nicht geantwortet wird, bitte anders gelagert sein?

#12
Ah, sicher, es ist also Bequemlichkeit, wenn Männer schreiben, daß sie auch gerne mal initiativ von einer Frau Post bekämen. Aber klar doch! Entschuldige bitte, aber diesen Einwand und auch den Rest Deiner Argumentation kann ich nur als absurd betrachten. Logisch, es ist ja auch viel einfacher und spaßiger, daß Du Deinerseits erhaltene Mails einfach wegdrücken kannst. Insbesondere vor dem Hintergrund, daß die Männer, die hier geantwortet haben, allesamt einen anderen Standpunkt haben als Du, solltest Du Dir vielleicht mal die Frage stellen, ob Deine Ansichten so zeitgemäß sind.
Zusatzfragen: Wärst Du in einer Beziehung das Heimchen vom Herd, daß dem Herren am Abend die Pantoffeln und das Bier ans Sofa bringt etc.? Würdest Du in einer Beziehung zugunsten des Partners beruflich zurückstecken und weitere ähnliche Fragen gleichartig beantworten?

#15
Du hast Anstand und Respekt, das ist schön zu hören. Leider bin ich ganz und gar nicht Deine Altersklasse, behalte Dir das bitte bei.

#16
Ah, wenn eine Frage mehrfach ähnlich beantwortet wird (aber nicht so wie erhofft), dann sind natürlich die Antworten falsch und nicht die ursprüngliche Frage. Auch eine Variante.
Es ist zunächst völlig richtig, daß man jemanden auch hier natürlich nur über den persönlichen Kontakt (Tel, dann Treffen) wirklich kennenlernen kann.
Fakt ist aber nun mal, daß diese charakterlichen Defizite, sei es das plötzliche Ignorieren, das komplette Wegklicken ohne Vorwarnung oder sonst etwas in diese Richtung, hier nicht nur geschlechterunabhängig auftauchen, sondern daß diese offenbar auch nichts mit Bildung bzw. "Elite" zu tun haben. Von daher ist es absolut richtig, daß das Thema auf beide Geschlechter erweitert wurde.
In der Sache hast Du sicherlich nicht Unrecht, weil sich so ein Verhalten absolut nicht gehört. Nichtsdestotrotz ist auch Elitepartner letztlich nichts anderes als ein Querschnitt durch die Gesellschaft, ob zahlend oder "nur zum Schauen, aber nicht zum Anfassen". Nur: die Situation wird doch nicht dadurch besser, daß Du Dich frustriert und verärgert hinter Deinen Computer zurückziehst und recht pauschal die Männer anmaulst. Das verursacht mieses Karma bei Dir UND bei den Männern, löst aber Dein Problem nicht. Was hältst Du stattdessen davon, die Energie lieber in Überlegungen steckst, warum Dir zuletzt so viele Männer einen Korb gegeben haben und ob Du z.B. mit einem eigenen Verhaltensmuster dazu beigetragen hast. (Das ist an dieser Stelle keine Kritik, aber mir würden z.B. gehäufte Absagen bzw. abgebrochene Kontakte schon auch Grund genug sein, mein Profil und meine Art der Kommunikation zu überdenken).
Übrigens ist der letzte Satz Deines Beitrags insofern falsch, als daß niemandem ein Platz weggenommen wird - eher besteht das Problem darin, daß es hier keine Unterscheidungsmöglichkeit zwischen echtem Interesse und "nur mal gucken" gibt.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Steve (m, 47)
Vermutlich nehmen die Nicht-Anworter an diesem Diskurs nicht teil.
Daher der Vorschlag, sich mal in diese hineinzuversetzen und sich zu fragen, WARUM sie/er DIESEN Weg wählt.
Faulheit und fehlende Empathie sind sicher einige naheliegende Gründe, aber die Angst davor, mit einer expliziten Absage evtl. eine verletzte Reaktion hervorzurufen und ggf. auch serviert zu bekommen, scheint mir auch einer zu sein ...
Letzteres sind aus meiner Sicht gleich zwei Gründe: Man möchte nicht (aktiv) verletzen, und man möchte keine entsprechende Reaktion riskieren.
Ich selbst beantworte auch die merkwürdigste Anfrage immernoch, und zwar im abschlägigen Fall möglichst ohne Verletzungsgefahr und trotzdem eindeutig. Und glaube weiter fest, dass ich mir damit auch selbst etwas Gutes tue.
Eine gallige Reaktion hat mir das in diesen vier Wochen noch nicht eingebracht, und wegen einer einzelnen (Reaktion) ändere ich meine Sicht auch nicht.
Auf die o.g. Überlegung betr. der Gründe hat mich mein heutiges Date und deren Erzählung über ihre Verfahrensweise gebracht.

PS: Ah ja, da ich aus Sachsen stamme und bemerkt habe, dass die Nutzung von EP hier i.V. zur Bevölkerungszahl offenbar deutlich unter der Quote von z.B. Berlin liegt, ist mein Erlebnishorizont da möglicherweise nicht sehr repräsentativ. Aber ich wollte eben auch mal was sagen ... ;-)
 
Top