G

Gast

  • #1

Warum stempeln die Männer uns so ab?

Ich verstehe gerade die Welt nicht mehr. Ich bin 29w und habe vor ein paar Monaten einen Mann kennengelernt. Ich fand ihn anfangs sympathisch und wir sind uns im Laufe der Zeit näher gekommen. Nachdem wir miteinander im Bett waren, kamen plötzlich Fragen, ob ich denn sexuell sehr erfahren sei. So freizügig und offen, wie ich mich beim Sex gebe, könne er auf jeden Fall schlussfolgern, dass ich schon viele Männer gehabt haben muss. Außerdem machte er das an bestimmten anatomischen Gegebenheiten fest. Und er sagte, wenn ich ihm nicht erzähle, "wie wild ich es getrieben" habe, dann würde er es im Laufe der Zeit sowieso herausbekommen. Hää?

Ich dachte, ich hör nicht richtig. Vor ihm hatte ich genau 2 Beziehungen und somit 2 Sexpartner, einmal 12 Jahre und das andere Mal 7 Monate. Und mit denen habe ich nicht mal sonderlich wilde Praktiken ausprobiert.

Und der neue Mann hat seine Chancen auf eine feste Partnerschaft eigentlich schon verspielt, denn
1) Er urteilt und behauptet Sachen, die nicht der Wahrheit entsprechen und stempelt mich vollkommen grundlos ab.
2) Dass er überhaupt auf solche Dinge eingeht (vor allem auf diese Art), finde ich indiskret und irgendwie auch niveaulos.

Warum sind Männer so drauf? Und was kann man als Frau überhaupt noch richtig machen, um nicht abgestempelt zu werden?
Ich sehe nicht ein, dass ich mich anders geben sollte, als ich bin, nur damit ein unwissender Kerl denkt, ich sei unverbraucht.
Was ist das für eine sinnlose Logik?
 
G

Gast

  • #2
Erst mal gratuliere ich zu Deinem gesunden Körpergefühl und Selbstbewußtsein.

Offensichtlich hatte der Kerl bisher nur Frauen, die das nicht hatten, folglich hatten sie auch weniger Spaß im Bett. Das ist doch keine Frage der Erfahrung, sondern der Einstellung.
Quantität ist halt nicht immer gleich Qualität.

Den Spruch, er würde es sowieso herausfinden, finde ich bedenklich. Es hört sich an, als wolle dieser Mann alles wissen, auch hinter Deinem Rücken nachforschen und als wolle er kontrollieren. Aber das Empfinde ich nur aus Deiner Erzählung heraus, er muss ja auch was haben, sonst wärt ihr euch nicht näher gekommen.

Über Deine anatomischen Begebenheiten möchte ich nichts wissen. Blöder Spruch oder irrtümlicher Glauben. Denk nicht drüber nach.

Bleib wie Du bist, sei aufgeschlossen, habe Spaß! Idioten gibt es immer und überall, leider hast Du mal einen kennengelernt. Nimm es mit als Erfahrung.

w37
 
G

Gast

  • #3
Hallo,

1. Männer sind nicht so drauf !!! DER Mann ist so drauf. Stempel uns Männer also nicht gleich ab ;-)

2. Du bist 29 und hattest "nur" 2 Sexualpartner ? Das ist nicht viel. Aber lobt dich :)

3. Erfahrungsgemäß ist es tatsächlich so, wenn Frauen im Bett "richtig gut" und "aufgeschlossen" sind hatten Sie meist "viele" Sexualpartner. Kann ich selbst auch so Bestätigen. Allerdings mag es so sein das du einfach ein "Talent" bist und auch von Natur aus freizügig und offen bist was Sex angeht.

4. Das mit den anatomischen Gegebenheiten ist totaler Quatsch. Das soll er mal erklären wie er das genau meint.

lg
m 35
 
G

Gast

  • #4
Na, du hast es doch schon selbst gesagt: mit so jemand kommt doch eine Beziehung von Dauer überhaupt nicht infrage! Du müsstest sonst wohl damit rechnen, dass er Dich immer wieder entwertet, über Dein Vorleben besser Bescheid weiß als Du selbst bzw. Dinge unterstellt, die mit SEINER Fantasie zu tun haben und nicht mit Deiner Realität. Mir scheint, als würde ihn der reale Sex mit Dir mittelfristig weniger interessieren, als die Vorstellungen, die er sich macht vom Sex zwischen Dir und anderen Männern. Klingt zumindest nach mickrigem Selbstbewußtsein des Typen (sonst müsste er nicht in so einen fantasierten Wettbewerb mit anderen Männern gehen); oder schlimmer noch: nach abwegigen Gedankenspielen. In jedem Fall würde ich sofort reißaus nehmen, so ein Mann tut doch nicht gut.
 
G

Gast

  • #5
Ich möchte deine Frage etwas umformulieren: Warum stempelt dieser Mann dich so ab? Derart respektlos hat sich mir gegenüber noch kein Mann geäußert. Er redet in einer Art und Weise die nicht akzeptabel ist und versucht Dominanz auszuüben. Damit hat er verspielt.

Warum schreibst Du: Er hat eigentlich verspielt? Wärst Du bereit, dich noch mal mit ihm zu treffen? Dann hat er wohl ein sicheres Gespür dafür, wer sich so behandeln lässt. Denk mal darüber nach.
 
G

Gast

  • #6
Was ist denn das für eine seltsame Schlussfolgerung? Ein Typ behauptet irgendetwas und plötzlich sind "die Männer" so? Ich finde es schon seltsam, dass du dich einerseits darüber aufregst, von dem Typ vorverurteilt zu werden, aber im gleichen Atemzug mal alle Männer vorverurteilst...

Nachdem die Frage also richtigerweise "Warum ist dieser Mann so drauf?" heißen muss, kann man auch darauf antworten. Offenbar hat der Mann selbst wenig Erfahrung im Bett, bzw. stets nur Frauen mit denen der Sex langweilig war. Sag ihm einfach die Dinge so wie sie sind (2 Sexualpartner) und fertig, keine Rechtfertigung, keine Diskussion.
 
G

Gast

  • #7
Offenherzigkeit beim Sex hat nichts mit der Anzahl der Sexualpartnern zu tun, sondern mit Erfahrung oder der natürlichen Extrovertiertheit einer Person. Erfahrung hast du ja wohl genügend nach einer 12 jährigen Beziehung. Andere Leute haben meinst nur oberflächliche ONS und kurze Affären vorzuweisen, wo man eben meist nicht so vertraut und offenherzig miteinander umgeht im Bett. Ist ja auch logisch, wenn man sich kaum kennt. Also ist es selbstverständlich, dass du den meisten Menschen in Sachen Sex viel mehr voraus hast.

Darf man fragen, mit selbem absurden Spruch dich dieser Macker ins Bett gekriegt hat?

w
 
  • #8
Und wieder kommen die fiesen Charaktermerkmale erst nach dem Sex zum Vorschein.
Warum immer erst nach dem Sex, kann mir das mal jemand erklären, ich versteh es nicht.

Also ich hatte immer vor dem Sex den Charakter eines Mannes voll ausgelotet, naja dauerte etwas.
Deshalb hatte ich anschließend kein Gejammer sondern eine stabile Beziehung.
 
G

Gast

  • #9
Hallo,

1. Männer sind nicht so drauf !!! DER Mann ist so drauf. Stempel uns Männer also nicht gleich ab ;-)

2. Du bist 29 und hattest "nur" 2 Sexualpartner ? Das ist nicht viel. Aber lobt dich :)

3. Erfahrungsgemäß ist es tatsächlich so, wenn Frauen im Bett "richtig gut" und "aufgeschlossen" sind hatten Sie meist "viele" Sexualpartner. Kann ich selbst auch so Bestätigen. Allerdings mag es so sein das du einfach ein "Talent" bist und auch von Natur aus freizügig und offen bist was Sex angeht.

4. Das mit den anatomischen Gegebenheiten ist totaler Quatsch. Das soll er mal erklären wie er das genau meint.

lg
m 35

1. Richtig.
2. Da schliesse ich mich auch an, allerdings ohne Lob aber auch ohne die FS zu kritisieren.
3. Quatsch, meine Erfahrung sagt, dass eine Frau die "richtig gut" im Bett ist, eine Fau ist die mit sich selbst im Reinen ist. Wahrscheinlich war auch die 12jährige Beziehung dabei hilfreich.
Es gibt wirklich Frauen, die mit vielen Männer im Bett waren und trotzdem grottenschlecht beim Sex sind. Dies waren / sind meist Frauen die deshalb mit Männer ins Bett gehen weil sie versuchen dadurch Selbstbestätigung zu bekommen.
4. Das würde mich mal interessieren, was er damit meint.

FS schiess den Typen ab, der hat einen an der Klatsche. Versuche bitte nicht ihm irgendwie zu gefallen. Die überwiegende Anzahl der Männer denkt und spricht nicht so.
 
G

Gast

  • #10
Tröste dich, solche Männer sind mir noch nie begegnet, ich glaube, solche ekelhaften Typen sind zum Glück die Ausnahme. Vielleicht kann er dir sexuell nicht genug bieten, hat das gemerkt und hat das dann gesagt, um seine Schwäche auf dich abzuwälzen. Du musst dich bestimmt nicht so beleidigen lassen. An deiner Stelle hätte ich gesagt: Wenn ich geahnt hätte, was für böse Dinge du zu mir sagst, hätte ich mich niemals auf dich eingelassen. Der hat Probleme, daher triff dich nicht mehr mit ihm, sonst wird es weiter unangenehm oder noch schlimmer. Männer, die keinen Respekt vor dir haben, solltest du nicht treffen.
 
G

Gast

  • #11
Da bist du an so einen Westentaschenmacho geraten. Du solltest nicht verallgemeinern. ICH bin jedenfalls nicht so, mit Sicherheit ist nur ein kleiner Teil der Männer so, ich verstehe aber auch nicht, dass du das nicht früher erkannt hast. Hast du keine Menschenkenntnis oder Empathie?

Idioten gibt es in beiden Geschlechtern, bei den Männern sind es die mit einer geradezu lächerlichen Doppelmoral, bei den Frauen die Superzicken. Am besten vergessen.

m 51
 
  • #12
2. Du bist 29 und hattest "nur" 2 Sexualpartner ? Das ist nicht viel. Aber lobt dich :)
Warum soll das eine Frau "loben" ? (Aber wäre für einen Mann super-peinlich)

Warum soll eine (junge) Frau nicht auch so viele Sexualpartner haben - wie ein Mann ?
Warum keine Gleichberechtigung ?

Das ist doch nur falsche Eitelkeit dieser Männer, wenn sie an eine Frau geraten, die sexuell gar mehr kennt und kann, als sie selber ?
Aber nicht die Courage haben, das der Frau zuzugestehen, und ihr sogar als Kompliment zu nennen.

Sondern stattdessen auch noch der Frau als "schlecht" einreden = psychische Manipulation.
Damit sie sich nicht gut, sondern schlecht fühlen soll.

Salopp: Guter Mann = "toller Hecht" - gute Frau = "Schlampe"
Sch... Dikriminierung.

Ich (m) habe niemals eine Frau nach ihren bisherigen Sexualpartnern ausgefragt.
Mich interessiert weder die Anzahl, noch die Frequenz des GV oder gar besondere Techniken oder Erfahrungen. Das überlasse ich diskret der Frau, ob sie was nennen will oder nicht.

Wer Frauen wegen ihrem sexuellen Können und Erfahrung trotzdem als "schlecht" abstempelt,
oder gar jungfräulich in die Ehe verlangt,
der hat keinen Sex verdient - lebenslänglich !!!

Die FS soll selbstbewusst diesem (und jedem) Mann entgegen treten.
Entweder er ändert seine Meinung, oder soll sich andere Frauen suchen, die sich so behandeln und erniedrigen lassen.

Wenn ich eine Frau wäre, dann hätte ich mich mit einem Besenstiel + Kondom selber entjungfert.
Schon um mir die blöden Sprüche und Ungeschick der Männer bei meinem ersten GV zu ersparen.

Und falls ein Mann grinsend meint:"Aha, schon bereits mit anderen Männern im Bett gewesen ?"
dann würde ich unter Protest sofort aufstehen und gehen.
Soll sich eine andere Blöde suchen, die sich solche Sprüche gefallen lässt = nix mehr mit Sex mit ihm.

(m,53 -. meine Meinung, sogar als Mann !)
 
G

Gast

  • #13
Es trifft immer die falschen...

Bei mir ist es ähnlich,ich bin jetzt 3 Jahre solo und habe mit keiner Frau was gehabt in dieser Zeit.
Habe in den letzten 3 Wochen 2 Dates gehabt,die ersten in meiner Single Zeit,beide Frauen haben mir das nicht geglaubt und meinten ich würde sie anlügen
" Du siehst doch nicht schlecht aus,das glaube ich dir nicht,das du keine Frau kennengelernt hast.
Du willst mir doch nicht sagen,das du in der Zeit mit keiner Frau was "hattest"...

Ich habe nicht gelogen,beide haben mir einen Korb gegeben weil ich unehrlich wäre.

Lass den Kopf nicht hängen ! m33
 
G

Gast

  • #14
Liebe FS,
nein DIE Männer stempeln UNS Frauen nicht so ab. Es gibt einen bestimmten Männertyp, der sich Frauen gegenüber so verhält und zwar nur Frauen, die sich das bieten lassen.
Das sind die pornoverseuchten, PUA-gedrillten 30+ Beziehungsversager, die Dir in Zukunft zunehmend als Frau auf Partnersuche begegnen werden. Du kommst jetzt einfach in das Alter, wo Du überwiegend auf diese Männer stösst. Die Guten, die nicht so sind, sind weg. Das wird jetzt mit jedem Jahr schlimmer und online scheinen diese Maenner die Mehrheit zu bilden.

Es ist übrigens ein sehr einfach zu durchschauender Trick, mit dem er Dich grad zu bespielen versucht - ein veritabler Mix aus Abwertung, Lob für Deine Freizügigkeit und Drohung, ideal, um jemanden langfristig zu destabilisieren und zu manipulieren. Wird oft von Männern genutzt, die zu Perversionen neigen. Rette Dich, solange es noch geht.

Wieso hat der Mann eigentlich bei Dir die Beziehungschancen verspielt?
Der Typ ist doch nicht ganz knusper. Das ist ein Manipulator, der Dich stalken wird, Deinen Freundeskreis infiltriert und dort schlecht über Dich redet. Wenn Du Pech hast, zieht sich das bis in Dein Berufsleben. Socialmedia öffnet dem Tür und Tor.
So einen Dummwilli würde ich kein weiteres Mal treffen, um ihm dazu jede Chance zu nehmen, sich in Deinem Leben breit zu machen. Ich würde ihn auf allen Kontaktkanaelen blocken, um ihm jede Chance zu nehmen, sich in Deinem Leben breit zu machen.
Geh die Kontaktanbahnung noch mal durch, um herauszufinden, woran Du vorher hättest erkennen können, dass er so einer ist - damit Dir das nicht wieder passiert.
w, 50
 
G

Gast

  • #15
3. Erfahrungsgemäß ist es tatsächlich so, wenn Frauen im Bett "richtig gut" und "aufgeschlossen" sind hatten Sie meist "viele" Sexualpartner. Kann ich selbst auch so Bestätigen. Allerdings mag es so sein das du einfach ein "Talent" bist und auch von Natur aus freizügig und offen bist was Sex angeht. m 35
Und ich kann bestätigen, dass im Bett gut zu sein nichts damit zu tun hat, ob Frau viele Sexualpartner hatte und dass es auch nichts mit Talent zu tun hat. Es hängt von den Gefühlen ab, die Frau für den Mann hat, was geht. Das Rumhuren kann Fraunsichnalso sparen, sie sollte lieber den Richtigen suchen.
Mag sein, dass "gut" für Männer bezeichnet, dass Frau sie mit ihren bevorzugten Pornopraktiken bedient, für Frau geht gut anders.

Ich hatte mit Mitten 50 ( seit 9 Jahren geschieden) genau 5 Sexualpartner. Laut meinem Exmann bin ich eine Niete im Bett. Habe ich ihm auch geglaubt, weil ich vielen Praktiken, die er forderte, nichts abgewinnen könnte, mich ekelte. Das hat auch damit zu tun, dass er koerperlich nicht attraktiv war.
Dann begegnete mir mein neuer Partner und es war ganz anders. Was mein Ex sich wünschte und nicht bekam, war beimdem Neuen eine Selbstverständlichkeit, passierte automatisch, weil authentisch. Der Unterschied war, die Ehe war eine Vernunftbeziehung, den neue Partnerschaft ist Liebe. Und ein gepflegtes Eyecandy ist der Mann obendrein, was auch was ausmacht, siehe Parallelthread zum ungeduschten Mann mit ungeputzten Zähnen.
 
G

Gast

  • #16
Du hast diese 1 Erfahrung mit 1 Mann gemacht und schreibst jetzt die ganze Zeit "DIE Männer". Also wer stempelt hier wen ab? Vielleicht hast du die Behandlung nicht anders verdient?
 
G

Gast

  • #17
Liebe FS

1. das sind nicht "die Männer" sondern immer ein bestimmter.
2. Sie übertragen ihre Vorstellungen, Erfahrungen und Begierden auf dich. Vorsicht, lass dich nicht korrumpieren indem du das auch noch glaubst.
3. Mich hat einer für "erfahren" gehalten obwohl ich bislang mit 43 nur zwei Sexualpartner hatte.
Auf das Urteil solcher Männer solltest du nicht viel geben.Viele glauben sie hätten den Durchblick.
4. Beziehung käme mir nach so eine Abwertung meiner Person nicht mehr in den Topf.
 
G

Gast

  • #18
Ich mutmaße mal: Der eigentlich Grund dieser Frage oder der Hintergrund ist:

Bist du "gut" im Bett oder machst du diesen Eindruck, ist der Mann oft eingeschüchtert. Er mag cool sein, wie ein Macho.. aber innerlich ist er beeindruckt, vielleicht neidisch oder eingeschüchtert.

Wenn mir meine Freundin erzählen würde, wie oft und wieviel sie schon mit anderen Sex hätte, wäre ixch unter Umständen auch eingeschüchtert und es wäre irgendwie Druck da oder man ist geknickt..
 
G

Gast

  • #19
Das ist ziemlich schräg. Völlig übersteigert. Frag ihn doch mal nach seinen (Vor-)Erfahrungen - irgendetwas ziemlich Unerfreuliches muss da gewesen sein, oder er hat irgendeine Störung, die hier mit den wenigen Angaben nicht näher eingrenzbar ist.

M (50+)
 
G

Gast

  • #20
Der Typ ist ein völlig verpeilter Vollidiot.
Was dachte der denn?
Dass er Dich (Endzwanzigerin) in die Welt der körperlichen Liebe einführen muss?

Einerseits wollen die Herren gerne die sprichwörtliche Drecks** im Bett haben und andererseits ist es ihnen auch nicht recht, wenn die Dame richtig zur Sache kommt.
Und wenn es nach der Zahl der Sexualpartner und der davon abgeleiteten Erfahrung ginge, dann müssten viele Männer ja die tollsten Liebhaber der Welt sein.
Sind sie aber nicht....
Woran das wohl liegt?

w, Ü40
 
G

Gast

  • #21
Das sind nicht "Männer" du bist einem Idioten aufgesessen. Vermutlich hatte er noch das Gefühl, dass er nicht "mithalten" kann....

Schiess den in Wind ! Solch einen Idioten braucht niemand.

m37
 
G

Gast

  • #22
Warum sind Männer so drauf? Und was kann man als Frau überhaupt noch richtig machen, um nicht abgestempelt zu werden?
Ich sehe nicht ein, dass ich mich anders geben sollte, als ich bin, nur damit ein unwissender Kerl denkt, ich sei unverbraucht.
Was ist das für eine sinnlose Logik?
Ihre sinnlose Logik verstehe ich in der Tat auch nicht. Denn nicht "Männer" sind so drauf, sondern derjenige, den Sie sich da an Land gezogen haben.

Mir (m) ist es völlig egal, was sie früher mit wie vielen Männern gehabt haben. Ob sie vorher einen einzigen langjährigen Partner hatten oder wilde Orgien ist mir gleichgültig, solange es untereinander passt.
 
G

Gast

  • #23
Vor ihm hatte ich genau 2 Beziehungen und somit 2 Sexpartner, einmal 12 Jahre und das andere Mal 7 Monate
Mit Verlaub, diese Behauptung ist nicht glaubwürdig, denn:

Und was kann man als Frau überhaupt noch richtig machen, um nicht abgestempelt zu werden?
Keine vernunftbegabte Frau würde aus einer Aussage eines Mannes schlußfolgern, sie würde von den Männern abgestempelt. Es muß also zum wiederholten Mal passiert sein.
 
G

Gast

  • #24
Und wieder kommen die fiesen Charaktermerkmale erst nach dem Sex zum Vorschein.
Warum immer erst nach dem Sex, kann mir das mal jemand erklären, ich versteh es nicht.

Also ich hatte immer vor dem Sex den Charakter eines Mannes voll ausgelotet, naja dauerte etwas.
Deshalb hatte ich anschließend kein Gejammer sondern eine stabile Beziehung.
Die FS schreibt doch selber, sie hat ihn über Monate kennen gelernt, bevor sie mit ihm Sex hatte.

Du hörst dich ziemlich verbittert an in Bezug auf Männer.
Dabei müßtest du doch sehr zufrieden sein mit deinem Partner, da du erst einmal in deinem Leben die Bekanntschaft zu einem Mann soweit vertieft hast, dass es auch zum sexuellen Kontakt kam, und du auch heute immer noch in dieser stabilen Beziehung lebst.

(Sollte das jedoch nicht der Fall sein, dann macht das deine Aussage hier gerade zur Lachnummer).

FS, dem würde ich sagen, dass der nächste Mann nun halt damit leben wird, dass es in deinem Leben bisher genau 3 Sexpartner waren - ihn eingeschlossen.
Und ihm weiterhin viel Glück wünschen auf der Suche nach seiner unerfahrenen Jungfrau, der er dann beibringen kann offen und locker zu werden beim Sex.

w 45
 
G

Gast

  • #25
Der Mann ist wie viele Männer maximal eingeschüchtert von deiner Power (auch im Bett).
Er hat unbewusst Angst, dass Du ihn mit deinen ach so zahlreichen Lovern vergleichst, wobei das - und das lasst Euch alle Männer mal gesagt sein - Blödsinn ist, denn es ist mit jedem Mann anders.

Einerseits wollen solche unsicheren Männer eine Frau, die im bett abgeht wie Schmidts Katze und wenn es dann so ist, dann kann sie ja nur ne Schlampe sein!?

Es gibt eben auch Naturtalente ;-)

Ich finde deinen neuen Freund eklig und peinlich.
Würde ihm ganz klar sagen, dass er sofort aufhören soll mit seiner eigenen Verunsicherung und dir gegenüber den gebührenden Respekt aufbringen soll, sonst kann er nämlich wieder auf Handbetrieb umschalten.

w,40
 
G

Gast

  • #26
Der Mann ist wie viele Männer maximal eingeschüchtert von deiner Power (auch im Bett).
Sobald Männer Bedenken hinsichtlich einer angehenden Partnerin äußern, müssen sie mit Minderwertigkeitskomplexen beladen sein oder können der modernen Powerfrau nicht das Wasser reichen? Nö, die Sache ist viel einfacher: Männer haben, ähnlich wie Frauen eben auch, Vorlieben und fühlen sich andererseits eben von bestimmten Eigenschaften abgeschreckt. Mit Begriffen wie "Angst" oder "Einschüchterung" muss man hier wahrlich nicht hantieren. Das ist feministische Augenwischerei.

Ich finde die Art und Weise des Abcheckens unter aller Kanone und auch den gezogenen Schluss (gut im Bett = viele Sexualpartner) halte ich für daneben. Die Frage an sich, und da werden mir sicherlich einige Frauen mit Freude widersprechen wollen, halte ich dagegen, sofern sie vernünftig formuliert wird, für absolut legitim. Grund ist hier nicht die Angst vor einem Vergleich, sondern einfach der Umstand, dass ich Frauen mit allzu bewegtem Vorleben nicht attraktiv finde und definitiv als Partnerinnen ausschließen möchte. Weiter nichts.

Ist diese Frage der Frau zu indiskret, steht es ihr natürlich frei, sich von mir zu distanzieren. Das ändert für mich aber nichts daran, dass ich in diesem Punkt Klarheit haben möchte. Aber mit ein bisschen Kenntnis über das weibliche Geschlecht und zwei, drei unverfänglichen Fragen erübrigt sich das gezielte Abklopfen eigentlich.
 
G

Gast

  • #27
Auch wenn es politisch inkorrekt ist:
Ein kluger Mann prüft tatsächlich auch diesen Punkt bei seiner potenziellen Partnerin. Jeder erfahrene (begehrte) Mann weiß was für Abgründe sich bei vielen Frauen auftun, wenn es um die Treue geht.
Es hat nichts mit "eingeschüchtert" oder sonstigem Unsinn zu tun, auch wenn Frauen sich das gerne erzählen. Eine hohe Anzahl an Vorgängern (die FS hatte nicht viele, ich weiß) ist ein eindeutiger Beleg für potenzielle Untreue und/oder Anspruchslosigkeit. Beides ist in einer festen Partnerschaft indiskutabel. Ich stemple daher auch ab und stehe auch vollkommen dahinter.
Zur Kernfrage: Die FS hat in diesem Fall wahrscheinlich einfach nur EINEN(!) seltsamen Mann getroffen.

M31
 
G

Gast

  • #28
Hier ist nochmal die FS

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

Ich verbuche die Geschichte jetzt als Erfahrung. Wie gesagt, er war am Anfang sympathisch, hat dann aber ein anderes Gesicht gezeigt. Auch nach den Kommentaren zu meiner angeblich so krassen sexuellen Vergangenheit folgten ein paar andere Dinge, die für mich NoGos sind. Anscheinend neigt er allgemein zu Kontrolle, sobald er einer Frau richtig nahe gekommen ist. Das wird also definitiv nichts.

"Die Männer" allgemein so darzustellen, das war nicht meine Intention. Ich glaube und hoffe, dass es noch genügend gibt, die nicht so sind. Sorry also für diese unüberlegte Formulierung. Wahrscheinlich habe ich das so gesagt, weil ich ähnliche Geschichten schon mehrmals gehört habe. Freundinnen und Bekannte lernen öfters Männer kennen, denen es wichtig ist, eine Partnerin mit möglichst wenig Erfahrung zu haben, obwohl sie selbst keine Kinder von Traurigkeit sind. Natürlich sind nicht ALLE Männer so. Aber z.B. gibt es auch in diesem Forum eine Tendenz in die Richtung. Wie erfahrene Mädels da angeprangert werden, nur weil sie erfahren sind, ist einfach nur traurig.

2. Du bist 29 und hattest "nur" 2 Sexualpartner ? Das ist nicht viel. Aber lobt dich :)
Warum lobt mich das? Das hat sich nun mal so ergeben. Ich finde das absolut ok, aber es macht mich stolz oder ähnliches. Außerdem binde ich das im real life nicht jedem auf die Nase, das ist meine Intimsphäre.
Dass du sagt, mich würde das loben, bestätigt nur wieder meine These, dass es in dieser Gesellschaft eine Tendenz gibt, Frauen mit wenigen Sexualpartnern als wünschenswert hinzustellen und die anderen abzustempeln (das soll keine Verallgemeinerung sein, bitte nicht falsch verstehen).

Aus anatomischen Merkmalen auf viele Sexualpartner zu schließen, hat der Typ übrigens so gemeint, dass seiner Meinung nach jede unerfahrene Frau im Intimbereich aussieht wie eine 5jährige. Ich fand das grotesk, einem 32jährigen (und laut eigener Aussage erfahrenem) Mann erklären zu müssen, dass sich manche Frauen in der Pubertät untenrum verändern, andere nicht so sehr, aber dass es da keinerlei Zusammenhang zur Anzahl der Sexpartner oder zur Häufigkeit gibt. Was würden die Prostituierten denn da machen wollen, tzzz...
 
G

Gast

  • #29
Vor allem ist es doch wohl Blödsinn zu glauben, wenn eine Frau erfahren im Bett ist, dass sie das nur durch wechselnde Bekanntschaften "gelernt" hat.

Erfahrungen sammeln kann man in der Tat in einer 12jährigen Partnerschaft.

Aber so selten scheinen solche Fragen seitens der Männer gar nicht zu sein. Ich hatte vor 2 Jahrzehnten (!) das erste und letzte Mal Geschlechtsverkehr. Völlig unerfahren ging ich da ran. Ich kann mir kaum vorstellen, da irgendwie gut gewesen zu sein. Aber der junge Mann fragte mich damals auch, ob ich so was "öfter" mache. Komisch, oder? Nur zur Erklärung, warum ich danach kein Interesse mehr an Sex hatte: Ich hatte die ganze Zeit Schmerzen und konnte kaum verstehen, was andere daran so toll finden.
 
  • #30
Warum er dich abgestempelt hat? Na, ganz einfach, du hast dich abstempeln lassen!
Auch wenn es erstmal ein blödes Gefühl ist, sei froh, dass du so einen Spinner los bist!