G

Gast

  • #1

Warum suchen Männer hier, wenn sie eigentlich nicht offen sind?

Auf die Gefahr hin, dass dies hier schon diskutiert wurde...: Warum nur trifft man hier so oft auf Männer, die zunächst offen, aufgeschlossen, ehrlich etc. kontakten und dann irgendwann feststellen: oops - ich glaub ich möchte mich doch noch gar nicht fest binden. Ich verstehe einfach nicht, warum man in eine online-Börse geht, angibt, auf einer ehrlichen Suche nach einer festen Bindung zu sein und dann wenns konkret werden könnte, Schiss bekommt. Ich spreche jetzt nicht von den Männern, bei denen man es offensichtlich merkt, dass sie sich einfach austoben wollen, das gibt´s ja auch, klar. (Bei uns Frauen sicher auch...)
Es ist jedesmal schwerer, sich zu öffnen, wenn man immer im Hinterkopf hat: will er nun oder nicht?
Wann zieht man da bloss die Notbremse? Oder sollte man die Notbremse nicht gleich schon hochrufen?
 
G

Gast

  • #2
Vielleicht, weil die Männer merken, daß die FS enger klammert als ihnen lieb ist? Dann wäre der Wille zur Bindung anfangs tatsächlich vorhanden gewesen, aber doch nicht um den Preis der totalen Selbstaufgabe. Es gibt Frauen, bei denen der Mann sich eingesperrt fühlt, und die noch nicht einmal begreifen, daß «Freiheit» für ihn keineswegs bedeutet «Sex mit anderen Frauen», sondern so etwas Simples wie «laufen, ohne sich dauernd nach ihr umdrehen zu müssen». Ich weiß wovon ich rede.
 
G

Gast

  • #3
...ja, das frage ich mich auch manchmal!
Ein Unterschied nur zur Fragestellerin, ich habe solch ein Verhalten bei einigen Frauen hier kennen gelernt!
Dieses Verhalten ist also nicht geschlechtsspezifisch!
 
G

Gast

  • #4
Da gibt es mehrere Gründe.

Es gibt Männer die sich austoben wollen weil sie jahrelang in einer gefrusteten Ehe lebten.

Es gibt auch die Variante Männer die tatsächlich ernsthaft suchen. Wenn sie dann auf eine Frau treffen, mit der sie optisch nichts anfangen können, kommen schnell Ausreden daher wie "Ich möchte mich nicht fest binden".

Ich halte es da anders. Ehrlichkeit währt am längsten ;o).

Wenn ich eine Frau treffe, die mir letztlich nicht zusagt, wird das am Ende eines Treffens auch konkret gesagt und nicht lange herumlamentiert. Ich komme auf den Punkt und gut ist.

Aber Frauen sind da teilweise auch nicht besser. Bei einem Treffen wirkt alles echt positiv. Ein Tag später dann per SMS eine Absage oder es kommt gar keine Nachricht mehr.
Also Männer und Frauen sind da gleichermaßen unehrlich.

Bei einem Date braucht man Menschenkenntnis und Fingerspitzengefühl. Während eines Gesprächs kristallisiert sich meist schon heraus wo der Hase langläuft.

Ich habe jedenfalls schon am Anfang ein Gespür dafür wie ein Date am Ende ausgeht. ;o)
Deshalb bin ich meist vor Überraschungen gefeit.

m (46)
 
G

Gast

  • #5
...weil Sie sich so benehmen können und immer wieder Frauen finden, mit denen der gleiche Kreislauf stattfindet.Viele suchen hier permanente "Schmetterlinge". Kommt ein bischen Alltag, sind sie auf und davon und das Spielchen ,geht von vorne los. Da wird Beziehung vorgegaukelt, Frau lässt sich ein, bemüht sich und wird abserviert, NACHDEM ER IHR erzählt hat, DASS er in Sie verliebt, weiss was auch immer ist. NUR MEINT ER DAS, was ER SAGT, NICHT EHRLICH.... Warum eine EINZIGE, wenn man so viele andere haben kann???? Verhält sich Frau so, ist Sie eine Schlampe.

Das Internet suggeriert eben immer wieder, Verfügbarkeit und die Prinzessin , die soooo perfekt ist und sein muss, mit der sich nie Probleme einstellen ( und sein die noch so klein). Das abservieren und weitersuchen. Ankommen tun diese Männer nie, wollen die auch nicht. Nur die Seelen leiden und man ist eben total abgestumpft und emotionslos. Glücklich sind diese Menschen nicht, aber eben nie allein...Bum..en sich von einem Objekt zum nächsten und finden sich irgendwie toll und hinterlassen nur verbrannte Erde. Egoismus pur und irgendwann tiefste Einsamkeit und Bindungsunfähigkeit. Schuld sind immer die Umstände, Selbstreflektion für diese Menschen ein Fremdwort. Kranke Gesellschaft!
 
G

Gast

  • #6
Das ist wenn ein geliebter Mensch gegangen ist oder aufgrund einer Scheidung, wir Männer ob Akademiker oder Arbeiter, das tägliche Leben bewerkstelligen. Warum Unehrlichkeit weil wir im Leben vor allem im Beruf die Lüge gang und gebe ist. Und wir glauben das geht im Privaten und sind dadurch zum Scheitern verurteilt.

Wenn einer der Damen mein Profil nicht gefällt sei es drum ich bin flexibel und ein Lebenskünstler.
 
  • #7
Ich denke, das ist eine gute Ausrede ( im Klartext Lüge), die ins Klischee der Frauen passt, und daher sehr glaubhaft wirkt.

Und ich finde , eine gute Ausrede bei Menschen, die ich nicht richtig kenne, ist besser als eine brutale, da im Prinzip unverarbeitbare, aber subjektive Wahrheit. Ich kann zB die Info, dass ich für die Datingpartnerin zu hässlich wäre, oder weil sie mein Wertesystem verachtet, nicht produktiv verarbeiten, weil kaum oder sinnvoll veränderbar. F: Möchtest Du eine verletzende Wahrheit wirklich hören?

Eine Frau samt ihren dunklen Eigenschaften, Ängsten, Konfliktstrategien, die jede Frau und jeder Mann hat, kenne ich erst mit 2-3 Jahren, dann beginnt erst für mich die Liebe.
 
G

Gast

  • #8
Hallo liebe FS,

das Argument "ich bin mir nicht sicher, ob ich überhaupt was Festes will" wird von vielen Männern als Ausrede genommen, weil sie merken, dass diese Frau es einfach nicht ist. Da Männer Konfrontationen ja bekanntlich gerne aus dem Weg gehen, ist es für sie somit leichter sich aus einer Sache zu verabschieden. Wenn sie der Dame sagen würden, "sorry, Du bist es einfach nicht, weil...." haben sie große Diskussionen, etc. zu befürchten und natürlich gehen sie den Weg des geringsten Wiederstandes.
Ich habe hier von den Männern gelernt und mache das mittlerweile bei Männern, die so gar nicht mein Ding sind auch. Ist am einfachsten und unkompliziertesten so. W 34
 
G

Gast

  • #9
#4 ... genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Er hat sogar gesagt, dass er immer wieder verbrannte Erde hinterlässt. Wortwörtlich.

Ich bin seitdem extrem misstrauisch geworden. Zuvor wird einem die große Liebe vorgegaukelt, weil ich sonst sofort eine Absage erteilen würde. Wer so leichtfertig mit Gefühlen anderer umgeht, lügt, um ans Ziel zu kommen, ist ein echter A.... .
 
  • #10
Liebe FS,

vielleicht gerätst Du auch immer an den gleichen Typ Mann, weil Du falsche Erwartungen hast bzw. zu schnell zu viel willst. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole und mir Schelte einfange, aber verlieben kann man sich nur im RL. Hier kannst Du nicht mehr, als (neue) Leute kennenlernen, die Du im RL wahrscheinlich nie getroffen hättest.
 
G

Gast

  • #11
von FS:
also zu schnell zu viel möchte ich in keinem fall - ich lasse dem andren viel raum, weil ich den auch brauche... finde es schwierig, wenn man gleich von anfang an zuviel gas gibt... aber es es mag sein, warscheinlich ist dies "will keine bindung" ein leichter weg. ich versteh nicht, warum man nicht ehrlich sagen kann : "bist nicht ganz mein typ, passt nicht..." - aber wochenlang kontakt - in meinem fall von dem mann aus initiiert - , happy sms und anrufen, und dann mitten im netten treffen: "ich weiss nicht ob ich mich binden will" - ist arg komisch. es zu knicken wäre doof, es nicht zu tun bringt mich in einer warteschleife.
habe echt schon oft erlebt, dass die herren nach der trennung hier quasi im "kessel bunten" fischen wollen, und eigentlich nicht eingleisig fahren oder keine bindung suche, dies aber im profil angeben. irgendwie glaub ich immer wieder, dass mein gegenüber es ehrlich meint und dann machts oft rumms.
komische welt ist das, ganz ehrlich...
 
  • #12
@#10
Vielleicht solltest Du den nächsten, der so etwas sagt, direkt mal darauf ansprechen. Die Antwort würde mich interessieren, denn so wie Du es schilderst, ist es wirklich seltsam.
 
G

Gast

  • #13
ganz einfach, weil sie letztendlich nach dem ersten /mehreren Date/s gemerkt haben, dass es doch nicht die RICHTIGE war.Geht doch den Frauen hier nicht anders.Und das Angebot im Internet verführt natürlich zig Frauen zu daten.Kaum möglich im Sport Club, am Bar-Tresen usw.usf.
 
G

Gast

  • #14
weiterer Grund:
Weil sich Männer oft verfrüht wieder für eine neue Partnerschaft bereit haltet und dann hinterher merken, dass es doch noch nicht soweit ist.
Wahrscheinlich erkennen sie den Unterschied zwischen Trostpflaster und neuer Partnerschaft als neues Glück selber nicht so genau.
 
G

Gast

  • #15
von FS:
also zu schnell zu viel möchte ich in keinem fall - ich lasse dem andren viel raum, weil ich den auch brauche.... ich versteh nicht, warum man nicht ehrlich sagen kann : "bist nicht ganz mein typ, passt nicht..." - aber wochenlang kontakt - in meinem fall von dem mann aus initiiert - , happy sms und anrufen, und dann mitten im netten treffen: "ich weiss nicht ob ich mich binden will" - ist arg komisch. es zu knicken wäre doof, es nicht zu tun bringt mich in einer warteschleife.
habe echt schon oft erlebt, dass die herren nach der trennung hier quasi im ("keine Schleichwerbung!") fischen wollen, und eigentlich nicht eingleisig fahren oder keine bindung suche, dies aber im profil angeben. irgendwie glaub ich immer wieder, dass mein gegenüber es ehrlich meint und dann machts oft rumms.
komische welt ist das, ganz ehrlich...

Hallo Zwillingsschwester ;-)
wenn er Schiss bekommt und die Notbremse zieht:

*ganztiefestimme*: "Lass alle Hoffnung fahren...!" ;-)

Und sie sagen es nicht von Anfang an, weil sie wirklich meinen, sie wollten es mal ausprobieren. Und ein bisschen Sex kann man dabei ja gerne "mitnehmen". Und dann feststellen, dies und das gefällt an dir doch nicht. Macht aber nix, geht man halt zurück zur Exfrau oder zur nächsten Freundin.

Entweder, du gewöhnst dich daran und machst das/die Spielchen mit, oder du lässt es. In ersterem Fall werden deine wöchentlich/monatlich/quartalswechselnden Freunde sicherlich eine Bereicherung deines Bekanntenkreises, wenn du sie vorgestellt hast ;-)
Wenn du das nicht möchtest, lass' solche Typen doch weiter "im grossen Internetteich fischen"...;-)
 
  • #16
Ich habe Ähnliches hier mit einigen Frauen auch erlebt. Ich verstehe es auch nicht und habe auch keine befriedigende Antwort darauf. Höchstens meine pauschale Antwort auf so vieles (die aber, glaube ich, eben oft stimmt): Die meisten Leute handeln einfach mal so aufs Geratewohl, statt dass sie den Kopf einschalten und erst mal nachdenken würden. Das gilt leider über alle Gesellschafts- und Bildungsschichten hinweg. Und da merkt man halt manchmal erst im Nachhinein, dass man was "angefangen" hat, obwohl man eigentlich gar nicht wollte. Ist halt bequemer als zuerst mal ein paar Hirnzellen anzustrengen...

[Mod.= gelöscht! - Keine Nebenthemen (neue Fragestellung) im laufenden Thread. Sie können jederzeit mit einer konkreten Frage einen eigenen Thread eröffnen!]
 
G

Gast

  • #17
@13 von FS
ich glaube das trifft den nagel auf den kopf, leider.
da wirds immer schwerer, offen und ehrlich an die dinge ranzugehen, leider...
 
G

Gast

  • #18
das psychologisieren von beziehungsanbahnung und beziehung ist gift - irgendwie. (schrieb gerade klein wegen Einfingersystem, weil ich mit der linken Hand eine Schokolade gegessen habe).
Beziehungen sind keine Freundschaften - wie uns die tranzendentalen Esoterikgesichter der Versicherungswerbungen vertickern wollen. Beziehung ist Spannung und Sex. Wer weiss da schon vorher, wie es funkt. Wer Beziehung mit Freundschaft verwechslt, sollte sich einen Hund kaufen.

Gleichwohl kommt das Freundschaftsgefühl, wenn Spannung und gegenseitige Anziehung da sind. Sentimentalität ist eine tragische Krankheit geworden. Ich weiss, es ist niemand geschützt davor.
 
G

Gast

  • #19
"...wochenlang kontakt... happy sms und anrufen...".

Und das also wochenlang? Wenn man eine ernsthafte Beziehung anstrebt, sollte man sich doch irgendwann deutlich näher kommen als dies mit SMS und Telefon möglich ist.

Wenn diese Annäherung nicht zustande kommt, dann passt es mit dieser Partnerin eben einfach nicht. Diplomatisch, wie Männer in Beziehungssituationen meistens sind, sagt er dann, dass er sich nicht fest binden möchte.

Was er meint, ist: Er kann sich nicht vorstellen, sich MIT DIR fest zu binden.

Es hat in dem Falle nicht geklappt, kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Auch kein Grund, den Mann im Speziellen oder Männer im Allgemeinen zu verunglimpfen.
 
G

Gast

  • #20
@ 18 von FS
.. sms, telefon, treffen (so alle 3-4 tage), bisschen knutschen (kein sex), konzert, essen gehen, viel lachen, von seiner seite recht intensiv a la "kann es nicht abwarten dich wieder zu sehen" - und dann beim nächsten netten entspannten treffen der satz: weiss noch nicht....
ich glaube an die "trostpflaster theorie" - er ist noch nicht lang getrennt.
dumm gelaufen.
 
G

Gast

  • #21
Liebe FS!

Ich weiß ganz genau was du meinst, mir passsiert das fast immer hier und der letzte war ja der absolute hammer...es waren alles werteachtende, suchende, aufrichtige menschen, die irgendwann einfach so weg waren. der letzte hinterließ allerdings eindruck:

-am foto lag es nicht, das schien ihm sehr gut zu gefallen.

-bevor er mein foto sah, haben wir ganz viel gemailt, lange emails, es kam eine woche später zum treffen. Danach ging es genau so weiter und er drängt immer nach mehr

-es folgten 7 treffen

-wir hielten händchen, küssten uns und sagten einander, dass wir uns sehr gern haben

-man kam auch körperlich näher und eigentlich war man dann auch zusammen. es war sehr frisch, (ca. 3 Wochen nach dem ersten Treffen)

-wie aus dem heiteren himmel schlägt der blitz ein und seine haltung ändert sich. auslöser waren wohl sätze meinerseits, die ihn an seine ex erinnert haben

-langsam aber sicher zog er sich zurück und meldete sich nur noch nach laune oder besser nach sehnsucht oder vielleicht sogar pflichtgefühl, wer weiß das heute schon.

-vorher wär es undenkbar gewesen, dass er sich nicht drei mal am tag bei mir voller zuneigung meldet

jetzt sage du mir, wie ich nach all den flauten und diesem höhepunkt noch weitermachen soll. mir ist der appetit vergangen

und ich habe angst davor, dass ich mich nicht mehr 100% öffnen oder vertrauen kann, weil bei mir immer die angst mitschleicht, dass der blaue himmel schon morgen grau sein wird. von einem extremum ins andere, auf einen schlag, verkehrte welt, nicht nachvollziehbar, utopisch fast schon. das ist sehr schwer zu verkraften.

ich bin mir am liebsten ;-)
 
G

Gast

  • #22
zu 18!

Nicht nach Wochen, habe ich so einen Abgang erlebt, sondern fast nach einem Jahr, in dem ich DIE FRAU sein sollte. Wortlos verschwunden, hier per Zufall wiedergefunden, mit einem Profil, was ich keiner Frau wünsche... der erzählt das jeder, testet Sie an und serviert Sie ab ( das Bett ist schon mit ner Neuen angewärmt)... Männer, warum solche abartigen Verletzungen, wenn Ihr Monate vorher das Gegegnteil erzählt und auf schwer verliebt macht und dann den Sittich. Erbärmicher geht´s nicht, oder. Und dann wundert sich die Welt, warum die Frauen so misstrauisch sind: Wer will so benutzt, gebraucht,seelisch missbraucht und verarscht werden. Wollt Ihr so ne Frau kennenlernen, die sowas abzieht?? Wohl kaum. Aber das ist ja dann was gaaaaanz anderes, wenns einen selber nicht betrifft. Verbrannte Erde und kaputte Seelsen hinterässt sowas und vergeudete Lebenszeit.
 
G

Gast

  • #23
von FS
das einzig "gute" an diesen ganzen geschichten ist, das man merkt: man ist damit nicht allein..
hilft zwar nicht für den moment, lässt das ego aber nicht ganz so sehr in den keller rasseln.
ich frage mich allerdings auch, woher man noch die energie und vor allem das vertrauen nehmen soll... man trägt echt nen rucksack mit sich herum, und eigentlich ist es gerade das, was man nicht will. am besten man ist mit seinen privaten dingen gut und happy und wenn dann der richtige um die ecke kommt, hat man damit gar nicht gerechnet. fällt mir aber auch schwer ;)
 
G

Gast

  • #24
ooohhh, hier hier!

Er zog sich zurück, ich auch, dann kam er und beteuerte sein Interesse und dann wieder dasselbe.. also hackte ich das ab.. und ich schrieb, ich will das nicht mehr, weil ich mich verliebt habe (klar, was sonst, so wie er mit mir umgegangen ist die Wochen vorher, war das keien Überraschung). Und er antwortet darauf erst einmal nichts, sagt das letzte Treffen am morgen ab und schreibt zwei tage später über mail, dass auch er einen kontaktabbruch möchte. Okay, kein Ding, endlich mal Ehrlichkeit. Aber wieso über mail, nachdem man sich wie ein Paar benommen hat? Also rufe ich an, um noch etwas Anstand aus dieser Nummer zu ziehen. Jetzt kommt das beste: Er hebt ab, hört meine Stimme.. sekundenlanges Schweigen... und legt dann einfach auf. Okay, verdammt, dachte er sich..das kann er nicht bringen, ruft also 10 Minuten später wieder an. Hahaha... im Ernst... hallo, du bist 5 Jahre älter als ich..gehst du auch so mit deinen Kunden um?? Was ist denn das fürn Verhalten. Es geht geil weiter: Er meldet sich mit Nachnamen.. um ein Haar hätt ich ganz sachlich gesagt, ja , ich bin Frau X und ich habe Sie schon mal nackt gesehen. Das ist doch ein Witz! Wer kann denn noch solch einen Mann ernst nehmen. Wenn man bedenkt, wieviel ich in him gesehen habe und wieviel davon übrig blieb... tz lächerlich. Ich war total ruhig und sagte ihm, ich hätte ein ordentliches Ende bevorzugt und nicht diese Versteckspiel üebr email. Ich bin nicht seine Ex, die ihm die Hölle heiß macht. Wer nicht mag, kann jederzeit gehen, ist doch klar.

Also... strange gehts weiter..
 
G

Gast

  • #25
Viele suchen weil sie nicht alleine sein können. Sie suchen, halten kurz inne weil sie glauben Er oder Sie ist es, dann wird gesülzt, das ganze Romantikprogramm abgespult. Ein paar Monate später oder vielleicht noch früher erschrecken sie vor ihrem eigenen Mut, ziehen die Handbremse, verabschieden sich per SMS, Mail oder gar nicht. Schütteln sich zweimal und 5 Tage später auf zu neuen Ufern bzw. wieder rein in den virtuellen Teich. Der Internet-Katalog gibt ja genug her. Vor allem im Bereich der "Kurzurlaube".


Dabei wird nur verbrannte Erde hinterlassen, letztendlich zeigt dieses ganze Theater doch nur den Mangel an Bedürftigkeit und Grad der Einsamkeit.
Schrecklich.

w (45)
 
G

Gast

  • #26
Hier nochnal die 21 an 24:)

Ja, genauso sehe ich das aus. Mein EX-emplar, vertüsste sich zum Jahresende mit einer reizenden SMS. Schon vorher war er merkwürdig unbeiligt und schlich sich wortlos davon ( der Grund, war die neue warmgewechselte Wreihnachtsfrau), in seinem Bett, denn er gedachte warm zu fallen ( das es mich noch gab, hat er der Dame bestimmt nicht erzählt)....Ich konnte es mir, bei seinem "reizenden, schweigendem Verhalten", schon denken, dass da was faul war.... Also charmanter Abschuss Sylvester... Dann hier, wie gesagt wiedergefunden... Die Weihnachtsfrau, war auch schon wieder passee und die nächste Eroberung als Osterhase, auch nicht adequat... Also in kürtzester Zeit, 2 weitere Frauen "bespasst" und durchgezogen, ( denen er Hoffnung machte, aber wusste, dass er sich nicht binden kann UND will:))) ....Per Zufall kam dann raus, dass auch diese Damen nicht soooo "funktioniert" haben, wie der Herr sich das vorstellte, so wird nun also das Sandmännchen gesucht, die dann bitteschön, endlich mal Stimmung und Plan, in sein verkorkstes Leben bringt. Der Herr kann nämlich nicht alleine sein und sucht Entertainment.... NUR, erzählt er den Girls was anderes und verletzt diese. Wenn ich Beziehung "verkaufe" und dann so abtauche, wissen wohl alle WAS ES NICHT WAR:-((( Er sucht immer noch und weiss die Namen der Damen, die er so durchgezogen hat, bestimmt nicht mehr... Besser so, für die Frauen... Ist im übrigen ein Mann des Wortes und der Moral, vorallem Kompromisse waren ihm wichtig.... Kann heute drüber lachen, was für ne arme Wurst das war, wenn ich nicht wüsste, dass der mit den Herzen und Gefühlen der Frauen ,immer weiter spielen wird. Ihm ist´s egal. Die nächste wartet schon, als warmer Wechsel und die "aktuell-unaktuelle", versteht die Welt nicht mehr...

Ich werd jetzt lesbisch:)) Ne, doch nicht!
 
  • #27
Ich sage es immer wieder und beziehe dafür immer wieder Schelte. Aber man kann hier nicht mehr finden, als Freundschaft. Und vielleicht, mit viel Glück, springt irgendwann der Funke über. Aber das braucht Zeit, viel mehr Zeit, als wie uns alle nehmen.
 
G

Gast

  • #28
@25
oh.. ganz böse, bin auch auf so ein Viech 3 Monate lang reingefallen... hat mich sogar seinen Eltern vorgestellt, da hätte ich doch lieber gleich zu Anfang besser in Schuhe von Unnützer investieren sollen!

Hab ihn im RL kennen gelernt, da kam nach einiger Zeit, so ab ca. 2 Monaten, immer mehr ans Tageslicht. Alkoholprobleme, Zigaretten, Schlafstörungen, Herzprobleme,Medikamente (gegen die Störungen) Party, Kontakte zu Ex-Freundinnen. Der Sex war auch bäh. Ich tippe auf Borderline.

Nach einer langjährigen Beziehung hat er sich die letzten 3 Jahre so richtig ausgetobt mit zig Affären und suchte nun DIE Beziehung mit allem drum und dran, sprich Familie mit Ende 30.
Kriegt er natürlich nicht auf Reihe, wie auch?!

Je schneller man reflektiert, desto besser. Bei mir hat es genau 3 überflüssige Monate gedauert.
 
Top