• #1

Warum sucht der Partner immer wieder Frauen im Internet als "Beschäftigung"?

Liebe Alle,
Ich w 33 bin seit 8 Jahren in einer Partnerschaft (w35), wir haben uns hier kennengelernt, wir sind bei einander quasi angekommen.Wir haben ein 2 jähriges Kind.
Zu den Schattenseiten, er hängt seit jeher an seinem Handy. Er hat keine Hobbies, keinen fixen Freundeskreis mit dem er sich trifft, ein sehr geselliger Mensch, dennoch ein Einzelgänger. Vor 2 Jahren stieg die Frequenz seiner Handy Nutzung nochmal stark an. Letztendlich ertappte ich ihn mehrere (!) Male hintereinander beim Versuch, mit Frauen (oder eher Mädels um die 20) Kontakt aufzunehmen, ich wollte es nicht glauben und täuschte unter anderem Namen Interesse über eine kostenlose Plattform vor, er verabredete sich mit mir.
Damals war meine erste Schwangerschaft gerade ein paar Wochen alt. Als ich sein Handy auf Nachfrage hin durch las, fand ich Interessensbekundungen an alle (wenige), die mit ihm Kontakt hatten. Pikant: Nach dem 1. gemeinsamen Ultraschall schrieb er einer Dame nette Belanglosigkeiten des Alltags, über die wir just im Moment gerade Sprachen u besuchte sofort danach eine Veranstaltung, um sie zu treffen. Sie wollte nachweislich nichts von ihm, er schon. Fazit: Er war sich angeblich dem Ernst seiner Taten nicht bewusst, da er keine Intention zum Fremdgehen hatte, nur eine, die ihn spüren lassen sollte, dass er Begehrt wird und quasi noch Chancen am Markt hat. Ich hätte damals unser Kind fast verloren.
Heute geht es allen Beteiligten gut. Ich bin geplant zum 2. mal schwanger seit 3 Monaten. Wieder hat sein Handy Konsum enorm zugenommen. Wieder hat er es nicht mehr unbewacht gelassen. Ich weiß nicht, ob er wieder versucht, sich zu verabreden. was och weiß, er sucht auf FB nach Profilen von Frauen, er postet anonym abszöne Aussagen sexueller Natur (oder eher Sehnsucht). Wir hatten durchaus guten Sex (nur eben jetzt gerade nicht). Ich habe ihn darauf angesprochen und auf unsere Vereinbarung, nach dem Geschehenen vor 2 Jahren sein Handy nicht fest als meine Konkurrenz zeitlich wie emotional zu etablieren. Er meint, es handle sich um seine eigensten Gedanken, anonym, die keinen etwas angehen. Er wäre nie wieder in irgendwelcher Form aktiv geworden. Nur meines Erachtens nach ist das Googlen nach Frauen(Namen, woher hat er die...) durchaus etwas aktives und kein "feuchter Traum". Als es hieß, ich würde nach seinem Handy während einer Autofahrt fragen, musste er spontan auf due Toilette. Mehr fand ich also nicht.
Beruflich habe ich ihn gefestigt kennengelernt, bald darauf schmiss er seinen Job u fing ein Studium an, dass mich heute noch (Er ist noch nicht fertig) viel Geld kostet und und von einem Hauskauf etc anhält. Verheiratet sind wir nicht.
Ich habe mein Vertrauen in ihn nie wieder gewonnen, ich hatte immer das Gefühl, es würde sich wiederholen, wer einmal lügt....
Ich liebe ihn, er ist ein großartiger Vater, objektiv betrachtet und auch mit viel Gefühl.
Ich bin ein selbstbewusster, durchdachter Mensch. Ich weiß nicht weiter, fühle mich wie in Trance.
 
  • #2
Deine Geschichte ist nur eine von vielen, die mich in dem Glauben bestärken, dass das Singleleben einfach schöner ist. Keiner, der mich betrügt, keiner, der mich hintergeht, keiner, der mich verar.....

Habe ich es richtig verstanden? Jedes Mal, wenn du schwanger bist, nimmt er Kontakt zu deutlich jüngeren Frauen auf. Er würde sich auch verabreden, weil er etwas von einer der Frauen will? Und er schreibt sexuelle Obszönitäten? Und studiert auf deine Kosten? OMG ...
Wieder mal ein Albtraummann sondergleichen. Wie kommt es, dass du ihn - trotz dieses Verhaltens - liebst? Sind es die Erinnerungen an schönere Zeiten? Als er noch nicht sein wahres Gesicht gezeigt hat?

Du beschreibst dich selbst als eine selbstbewusste und durchdachte Frau. Aber würde sich eine selbstbewusste Frau das alles von einem Mann bieten lassen? Ist es wirklich Liebe, die du für diesen Mann empfindest, oder ist es Hörigkeit? (Liebe und Hörigkeit liegen nah beieinander. Frauen neigen zu Hörigkeit, wenn sie einen Mann unter keinen Umständen verlieren wollen - auch wenn er sich noch so schlecht benimmt). Du schreibst, du vertraust ihm nicht (verständlich), aber du liebst ihn. Geht das überhaupt? Lieben - ohne zu vertrauen?
 
  • #3
EDIT: Mit diesen Vorkommnissen geht auch immer eine Distanzierung seinerseits verbunden. Fängt beim fehlenden Verabschiedungsbussi an, bis hin zum Schlafengehen ohne Umarmung oder "Gute Nacht". Auch diesmal ist es wieder so.
 
  • #4
Oh je! Du bist im absoluten Alptraum!
Wieso bekommst du mit so einem ein 2. Kind?
....ich wollte es nicht glauben und täuschte unter anderem Namen Interesse über eine kostenlose Plattform vor, er verabredete sich mit mir.
......Nach dem 1. gemeinsamen Ultraschall schrieb er einer Dame nette Belanglosigkeiten des Alltags, ....Mehr fand ich also nicht..
Findest du es nicht zu erniedrigend, ihm hinterherzuschnüffeln, um Beweise zu finden? DU weißt doch, dass er dich hintergeht und betrügt!? Du wirkst dadurch erbärmlich und nicht wie du selbst meinst selbstbewusst.
Fazit: Er war sich angeblich dem Ernst seiner Taten nicht bewusst, da er keine Intention zum Fremdgehen hatte, nur eine, die ihn spüren lassen sollte, dass er Begehrt wird und quasi noch Chancen am Markt hat. Ich hätte damals unser Kind fast verloren.
Er war sich dem sehr wohl bewusst, aber bei Dir muss er ja keine Konsequenzen fürchten und da du wieder schwanger bist, besteht jetzt noch mehr Abhängigkeit deinerseits und er kann tun und lassen, was er will - Respekt hat er vor dir keinen!
was ich weiß, er sucht auf FB nach Profilen von Frauen, er postet anonym abszöne Aussagen sexueller Natur (oder eher Sehnsucht).
Nicht Sehnsucht - er respektiert sine schnwangere Frau nicht, er tritt seine Familie mit Füßen. Hör auf, das zu entschuldigen! ihr hattet ja (guten) Sex wie du schreibst.

Dazu bist du in einer desaströsen Lage, da ihr nicht mal verheiratet seid, eine Trennung wird dich an den finanziellen Ruin bringen und doch ist es die einzig richtige Option, wenn er sich nicht ändert.
Beruflich habe ich ihn gefestigt kennengelernt, bald darauf schmiss er seinen Job u fing ein Studium an, dass mich heute noch (Er ist noch nicht fertig) viel Geld kostet und und von einem Hauskauf etc abhält. Verheiratet sind wir nicht.....
Ich weiß nicht weiter, fühle mich wie in Trance.
Du stehst vor den Trümmern deiner Beziehung und dein Freund macht, worauf er Lust hat. Er hat null Verantwortungsgefühl, weder für seine Familie noch für dich. Er verdient nix, macht mit anderen Frauen rum und schwängert Dich. Wer wollte das zweite Kind? Dachtest du, dass beim 2. Kind alles anders wird?
 
  • #5
Fazit: Er war sich angeblich dem Ernst seiner Taten nicht bewusst, da er keine Intention zum Fremdgehen hatte, nur eine, die ihn spüren lassen sollte, dass er Begehrt wird und quasi noch Chancen am Markt hat. Ich hätte damals unser Kind fast verloren.

Liebe FS,

vielleicht hat sein Verhalten damit zu tun, dass du wieder schwanger geworden bist, weil er jedes Mal während deiner Schwangerschaften "aktiv" wurde. Das lässt darauf schließen, dass ein weiteres Kind von ihm nicht so geplant war wie von dir. Wobei ich mich wundere, dass du erneut von einem Mann ein Kind wolltest, nachdem er dich bei der ersten Schwangerschaft so enttäuscht hatte.


Ich habe mein Vertrauen in ihn nie wieder gewonnen, ich hatte immer das Gefühl, es würde sich wiederholen, wer einmal lügt....
Ich liebe ihn, er ist ein großartiger Vater, objektiv betrachtet und auch mit viel Gefühl. Ich bin ein selbstbewusster, durchdachter Mensch. Ich weiß nicht weiter, fühle mich wie in Trance.


Dein Gefühl hat sich bewahrheitet. Er hat wieder gelogen und dich wieder enttäuscht. Anscheinend sieht er sich immer noch als Single, der auf der Suche ist, während ihr für dich eine Familie seid. Hat er nie den Wunsch geäußert zu heiraten? Nicht mal, als du zum 2. Mal schwanger warst?

Dass ein erwachsener Mann nicht weiß was er tut und was er damit anrichten kann, ist Wunschdenken. Natürlich hat er gewusst was er da macht. Fakt ist, ihr habt nicht dieselben Vorstellungen von einer Beziehung und nicht dieselben Ziele. Vielleicht hat er nur vor, solange bei dir zu bleiben, bis das von dir finanzierte Studium beendet ist.

Du schreibst, du liebst ihn, weißt aber nicht mehr weiter.
Ich denke, das weißt du schon, scheust aber die Konsequenzen, weil du dann alle deine Wünsche und Pläne als gescheitert siehst.

Demnach wird bei euch alles so weitergehen wie bisher.

Wenn du mit diesem Mann zusammenbleiben willst, solltest du vielleicht eine Sache beachten: Kein drittes Kind zu planen, damit er sich, während der 3. Schwangerschaft, nicht wieder bewusst werden muss, ob er noch anderweitig auf dem Markt Chancen hat.

Es ist dein Leben und deine Entscheidung ...
 
  • #6
Ich w 33 bin seit 8 Jahren in einer Partnerschaft (w35), wir haben uns hier kennengelernt, wir sind bei einander quasi angekommen.
Ich liebe ihn, er ist ein großartiger Vater, objektiv betrachtet und auch mit viel Gefühl.
Ich bin ein selbstbewusster, durchdachter Mensch.
Lass ihm doch sein einziges Hobby, ansonsten ist doch alles in Butter.

Ach ja, Ironie off.

Liebe TE,
am liebsten möchte ich Dich schütteln, wie kann man sich so etwas bieten lassen?
Da er ja ein toller Vater ist, bring das zweite Kind zur Welt und dann geh, mach 50:50 dann muss er in die Puschen kommen und kann sich sein Hobby-Studium knicken.
 
  • #7
Liebe Loona, weshalb tust DU DIR diesen Mann an ? Was willst du für ein Vorbild für deine Kinder sein ? Was willst Du für dein Leben? So einen Menschen in deiner Nähe. Der dich respektlos behandelt, zudem du kein Vertrauen hast, der euch nicht als Team/Einheit sieht, der dich und eure Kinder nicht auf ein Podest stellt, der dich, die Frau, die ihm seine Kinder schenkt, nicht liebt und nicht mit dir an einem Strang zieht...
Ich würde so einen Mann nicht wollen.
Ich bin gerade auch Schwanger und mein Freund stellt mir jeden Morgen einen Teller Obst hin, achtet auf mich, nimmt mir die Einkaufstüten ab und unser Vertrauen ist groß zueinander. Jeder darf an das Handy von dem anderen. Jeder macht es.
Meine Beziehung ist bei weitem nicht perfekt, aber wir wachsen und zerstören nicht den anderen. Wir versuchen, den anderen nicht zu Verletzen und sehen in den anderen unsere Ergänzung.
Als ich Schwanger wurde hab ich mir gut überlegt, ob ich das Kind alleine aufziehen könnte, weil wir in einer Zeit leben, in der die Beziehung nicht mehr den Bestand haben wie früher. Ich erahne also, wie viel Angst dir das "ALLEIN Verantwortlich für bald zwei Kinder" machen muss.
Ich hab für mich entschieden, dass auch wenn ich das Kind bekomme, ich es auch allein schaffen würde, falls mein Freund sich negativ verändert. Ich möchte keine Sekunde meines kostbaren Lebens verschwenden mit Menschen, die mich nicht Wertschätzen.
Du/Ich/Alle haben es verdient geliebt, geschätzt und respektiert zu werden. Immer am meisten von sich selbst und da muss man anfangen.
Keiner sollte dir diesen Herzschmerz zufügen. Genau der Mensch nicht der dich lieben sollte und besonders Achtsam zu dir sein sollte. Ich wünsche dir alle Gute. Gewinne deine Selbstliebe wieder zurück.
 
  • #8
Ist die Überschrift ernst gemeint? Er hat lüsternes Interesse an anderen Frauen.

8 Jahre sind lange Beziehungszeit, wo es vielen dann eben wieder langweilig wird, insbesondere Leute, die keinen Boden unter den Füssen haben, um sich exzessiv auszupowern, z.B. bei einem Hobby oder Sport.
Treu sind meiner Ansicht nach diese Leute, die beschäftigt sind mit ihrer Leidenschaft. Der Bastler im Keller. Der Extremsportler, der sonst keine Zeit für was anderes hat. Männer, die in Wettbewerb mit anderen Männern gehen können, so dass sie am Tagesende nicht mehr ans Fremdgehen denken, sondern ihren Druck woanders gelassen haben.
Dein Partner war von Anfang an neben der Arbeit hobbylos. Das ist für mich immer ein Zeichen, dass es später zu Problemen mit diesem Mann kommt. Hätte ich mich nie gesucht so einen Mann.

Dass er bei gemeinsamen tollen Erlebnissen (Ultraschall) sofort Zuflucht bei anderen Frauen sucht, ist für mich typisches Fremdgeher-Symptom.

Das erinnert mich an Erlebnisse aus meinem Freundeskreis oder aus eigenen Erfahrungen:
- Mann betrügt schon vor und während der eigenen Hochzeitsnacht (nabelt sich mal kurz für 2 Stunden ab und pimpert die Geliebte im Klo)
- erwischter Fremdgeher, der gerade nochmal die Kurve gekriegt hat, verzieht sich paar Minuten später mit dem Handy ins Klo um seine Geliebte anzusimsen, um sich gleich am selben Abend wieder mit ihr zu treffen.
- Frau holt ihren Ehemann ab und während er wartet, hat er noch schnell einen Quickie im Busch mit einer anderen Frau

Von Reue keine Spur. Solche Männer sind durchtrieben bis aufs Mark. Die Frauen checken gar nix, aber wissen insgeheim, dass da was faul ist, nur wollen sie es nicht wahrhaben.
Sei nicht die Frau, die nichts wahrhaben will!

Ich rate dir zur sofortigen Trennung, damit dein Kind nicht mit einem Fremdgeher aufwächst und solche Verhaltszüge übernimmt. Die Tochter wird leiden und ein schlechtes Männerbeispiel haben und falls du einen Sohn bekommst, wird er diese Fremdgeherstrategien vom Vater übernehmen.

Der Mann wird dieses Verhalten in 10 Jahren noch mehr steigern. Das hört mit 40 und 50 nicht auf, eher im Gegenteil. Solche Typen werden später noch skrupelloser und hässlicher im Betrügen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Wenn er ein toller Vater ist, könnt ihr auch getrennte Wege gehen.
Mein Exmann war ähnlich, deswegen weiß ich, wie du dich fühlst:
Anscheinend sieht er sich immer noch als Single, der auf der Suche ist, während ihr für dich eine Familie seid.
...Fakt ist, ihr habt nicht dieselben Vorstellungen von einer Beziehung und nicht dieselben Ziele....
Du schreibst, du liebst ihn, weißt aber nicht mehr weiter.
Ich denke, das weißt du schon, scheust aber die Konsequenzen, weil du dann alle deine Wünsche und Pläne als gescheitert siehst.

.
Er ist in der Beziehung nie angekommen und will weder für Dich noch für Euch oder die Kinder Verantwortung übernehmen. Er benimmt sich wie ein Kind, das seine Bedürfnisse befriedigt sehen will.
Du hast wie @piepegal schreibt Angst vor den Konsequenzen, denn es ist immer hart, wenn die Vorstellung der heilen Familie zerbricht und AE zu sein ist nicht gerade der Traum einer jeden Frau.
Und doch ist es besser als zusammenzubleiben.

Trenn Dich. Vielleicht wacht er auf. Aber für ein Jahr solltest du konsequent alleine bleiben. Er kann auch getrennt ein guter Vater sein und vielleicht ein besserer Familienvater als jetzt.

Außerdem ist es nur noch halb so reizvoll, andere Frauen zu haben, wenn man es kann.
Er hat den Wert deiner Person und den Wert der Familie nicht erkannt.
Da kannst du nun überprüfen und bitten und hoffen und drohen und heulen ... es wird nichts bringen. Du bist immer in der unterwürfigen Position.

Lass ihn sein Studium selbst finanzieren. Wenn ihr getrennt seid, MUSS er schnell fertig werden, denn er ist dann in Unterhaltspflicht.
Beende dieses Trauerspiel, auch wenn du schwanger bist. Hast du Familie, Freunde, die dich unterstützen? Was sagt deine Mutter zu all den Untreuen deines Freundes?

Er braucht einen gehörigen Schuss vor den Bug, hör auf, sein Handy zu kontrollieren, es raubt Dir Kraft, die du für dich und die Kinder brauchst.
Es geht immer weiter. Aber so wirst du irgendwann krank.
 
  • #10
Ich stimme @Cassel absolut zu.
Aber hier gibt es sogar noch mehr Probleme. Sie sind nicht verheiratet und gehe ich mal davon aus, es wird nicht aufgerechnet. Das bedeutet, sollte er sich nach dem Studium trennen, nachdem er einen festen Job hat, steht sie mit leeren Händen und 2 Kindern da.
Darüber hinaus ist er ja nun schon älter und trifft im Studium auf blutjunge Mädels… Stichwort: Kontaktbörse Studium.

Ich glaube wirklich, der Mann denkt, sie sei ihm hörig, denn er zeigt keine Angst oder Skrupel. Sie könnte ihn ja verlassen, die Zahlungen einstellen und Unterhalt verlangen…. das nimmt er nicht an.

Liebe FS, entweder du lernst damit zu leben oder du verlässt ihn.
Ändern wirst du ihn nicht. Es besteht jedoch das Risiko, das er dich verlässt, wenn er jemanden findet, der optimaler erscheint.
 
  • #11
schrieb er einer Dame nette Belanglosigkeiten des Alltags, über die wir just im Moment gerade Sprachen u besuchte sofort danach eine Veranstaltung, um sie zu treffen. Sie wollte nachweislich nichts von ihm, er schon. Fazit: Er war sich angebli
Also, liebe Loona6. Was und wie Du Dein Leben lebst, ist Deine Sache. Aber wenn er nachweislich von einer Dame was will während Du schwanger bist, dann hat das meines Erachtens keine Zukunft. Denn er respektiert entweder nicht, das Du aufgrund der Schwangerschaft grad weniger Sex brauchst oder er ihn Dir nicht geben will weil er nicht mit Schwangeren schlafen wil.
Was soll später passieren? Wenn Du etwas älter und vielleicht faltiger etc. geworden bist? Dann ist so ein Mann der erste, der Dich betrügt. Mach Dir nix vor. Früher oder später wird er es wieder tun. Das hat auf Dauer keine Zukunft. Willst Du Dir sowas ein Leben lang antun? Überleg es Dir gut. Es gibt auch Männer, die Dich mit Kindern nehmen, ganz sicher. Mach Dich nicht unglücklich.... Alles Gute für Dich.

m 44
 
  • #12
Manchmal schlage ich die Hände über dem Kopf zusammen und frage mich, warum um alles in der Welt Frauen sich heutzutage noch sowas von ihren Männern bieten lassen...so auch in deinem Fall.

Ich fasse mal zusammen: Dein Freund sucht aktiv nach jüngeren Frauen, während du schwanger bist. Und das nicht zum ersten Mal. Darüber hinaus ist er auf deine Kosten Dauerstudent.

Ich schließe mich den meisten Vorpostern hier an und sage: trenn dich, und zwar, so schnell es geht. Ich kann verstehen, dass dir der Gedanke, AE zu sein, Angst macht. Aber das ist besser, als sich so kaputtmachen zu lassen. Was glaubst du, wie der Kerl erst sein wird, wenn er mal 50 ist. Du bist nicht finanziell von ihm abhängig (eher umgekehrt), also geh! Dann ist er gezwungen, sein Larifari-Studium zu beenden, weil dann nämlich Unterhaltspflicht besteht. Und kann beweisen, ob er wirklich so ein toller Vater ist.

Du hast was Besseres verdient!
 
  • #13
Noch ein anderer Punkt, liebe FS.
Wer sagt denn, er ist in der Beziehung anders gewesen?
Ich nehme an, du bist in Mutterschutz, also häufiger daheim und bekommst den Unterschied quasi mit.
Wenn du aber arbeitest, hat er ganz viel Zeit, zu tun und lassen, was er will. Oder sehe ich das falsch?
 
  • #14
Deine Geschichte ist nur eine von vielen, die mich in dem Glauben bestärken, dass das Singleleben einfach schöner ist. Keiner, der mich betrügt, keiner, der mich hintergeht, keiner, der mich verar.....

Damit unterstellst du allen potentiellen Kandidaten, dass sie grundsätzlich schlechte und unzuverlässige Partner sind und blendest damit langjährig erfolgreiche Beziehungen und Beziehungen die nicht am Mann sondern der Frau scheitern aus.

Oder du offenbarst deinen eigenen schlechten Geschmack. Deine Unfähigkeit einen guten Kandidaten zu finden und zu binden. Denn vermutlich basiert deine hier geäusserte Haltung auf deinen eigenen negativen Erfahrungen und Eins ist klar, jeder ist für insbesondere wiederholte schlechte Erfahrung selbst verantwortlich.

Das gilt z.B. auch für mich selbst. Ich weiß genau woran ich scheitere und warum ich nicht dazu lerne oder es eben doch tue.

Dass der Lebensgefährte der FS auf Partnerbörsen unterwegs ist demütigt sie. Dass er dies noch nicht einmal verheimlicht richtig ist eine zusätzliche Respektlosigkeit. Dass er dies mit ihr machen kann liegt aber an ihr selbst. Dies erlaubt aber keinen Rückschluss auf die Gesamtheit der Menschen.
 
  • #15
Manchmal schlage ich die Hände über dem Kopf zusammen und frage mich, warum um alles in der Welt Frauen sich heutzutage noch sowas von ihren Männern bieten lassen...so auch in deinem Fall.
Ja, das denke ich auch. Es geht sogar noch schlimmer, siehe hier. Irgendwie ist die Frage von @INSPIRATIONMASTER da berechtigt und ich selber werde immer wieder in meinem Singledasein bestätigt, wie schön das ist.
Und das schlimmste daran, das zweite Kind ist unterwegs. Sie sind Euch beiden hilflos ausgeliefert. Also, sei mal tatsächlich selbstbewusst und durchdacht (???) und trenne Dich von diesem Prachtexemplar von Mann. Du schreibst, das zweite Kind war geplant...auweia!
 
  • #16
Warum er das tut? Keine Ahnung, ggf bietest Du ihm sonst ausreichend Sex, nur als schwangere eben nicht.
Langen Atem kann man das nicht nennen....

Wie ist es denn "dazwischen "... viel Sex? Neigungen über Standard? Genauso wie Du es magst?

Heute mit 51 würde ich vielleicht eine Beziehung "öffnen" können, wenn es sonst schön ist aber ggf jemand ab und zu was anderes braucht.
Hätte ich in jünger nie geglaubt, erlebe aber im Freundeskreis, dass es gut und liebevoll funktionieren kann.

Doch bei Dir sehe ich da nichts liebevolles und das tut mir beim Lesen weh.
Es geht nicht nur um die Handlungen an sich, sondern die Art wie er sein Recht über Dein Gefühl stellt.
In einem anderen Thread geht es um Verzeihung....mein Exmann hatte eine Geliebte, den Akt an sich habe ich mit den Jahren verziehen...die Art und Weise wie er aber mit mir umgegangen ist, bis heute nicht.
Und wenn ich ehrlich bin, kamen auch so nachher diese Charakterzüge in anderen Situationen vor.
Ich kann mir also kaum vorstellen, dass Deiner sonst immer toll ist.
Mein Exmann wurde nachher auch teuer und genau mit meiner Unterstützung fing sein "kleinmachen " an!

Du hast das erste Mal schon nicht verziehen und deine Seele hat es 0 vergessen. Sonst wärst Du jetzt nicht sofort alarmiert gewesen.
= damit hast Du ihn die letzten Jahre schon nicht 100% geliebt
Er ruht sich völlig auf deiner Leistung aus, was Dir nicht gefällt. Sonst hättest Du es hier nicht geschrieben =
Zieh von dem "tollen" Mann nochmal ein paar Prozente von 100 der Liebe ab.
Er macht es wieder und seine Reaktion ist kalt und wäre er der Mann einer Freundin, würdest Du ihn wahrscheinlich für ein A.... halten
= kannst Du eigentlich überhaupt nicht leiden. Und somit nochmal ein paar Prozente runter.

So gerechnet bleiben bestimmt nicht mehr als 60% Liebe.

Es geht nicht immer darum ob der andere einen liebt. Und Schmerz ist ein so starkes Gefühl, was zur trügerischen Wahrnehmung führt; ich muss lieben, sonst täte es nicht weh.
Selbstbetrug der eigenen Gefühle.

Nein auch Du liebst ihn nicht zu 100%, weil er nicht nett ist, weil Du zuviel gar nicht leiden kannst.

Würdest Du ihn, Deiner besten Freundin als Partner wünschen?
 
  • #18
Bei allen Verständnis für deine derzeitige Lage, aber wenn ich fast ein Kind in der Schwangerschaft aufgrund von Turbulenzen mit meinen Partner (Vater des Kindes) verloren hätte dann stimmen folgende Aussagen nicht:

Sie wollte nachweislich nichts von ihm, er schon. Fazit: Er war sich angeblich dem Ernst seiner Taten nicht bewusst, da er keine Intention zum Fremdgehen hatte, nur eine, die ihn spüren lassen sollte, dass er Begehrt wird und quasi noch Chancen am Markt hat. Ich hätte damals unser Kind fast verloren.
Heute geht es allen Beteiligten gut. Ich bin geplant zum 2. mal schwanger seit 3 Monaten. Wieder hat sein Handy Konsum enorm zugenommen. Wieder hat er es nicht mehr unbewacht gelassen. Ich weiß nicht, ob er wieder versucht, sich zu verabreden. was och weiß, er sucht auf FB nach Profilen von Frauen, er postet anonym abszöne Aussagen sexueller Natur (oder eher Sehnsucht).


Ich liebe ihn, er ist ein großartiger Vater, objektiv betrachtet und auch mit viel Gefühl.

Ich bin ein selbstbewusster, durchdachter Mensch.



Vor allen setze man kein zweites "Wunsch"kind in die Welt, wenn man das Vertrauen in in den Partner bereits verloren hat.

Sorry, aber manche sind echt masochistisch mit sich selbst. Dir ist schon klar, dass dein Freund bei der erstbesten passenden Gelegenheit fremdgehen würde (fremdgegangen ist).
Sobald er sein Studium beendet ist, er einen Job und eine neue Frau gefunden hat,
schießt er dich sowieso in den Wind.
Ich würde nicht darauf wetten das alles drei schwer zu finden ist, denn die Zeit spielt für ihn. Er hat keinen Zeitdruck und steht auch nicht unter finanziellen Zugzwang, da du keinen Kindesunterhalt gelten gemacht hast. So spart er sich schon mal die Nachzahlung.

Wenn du dich immer noch nicht trennen möchtest dann denk bitte in Ruhe nach bevor
ihr das 3 Wunschkind ansetzt.
 
  • #19
Vergiss ihn.
Auch wenn bis jetzt (noch) nichts passiert ist: Sobald er die Gelegenheit hat, geht er fremd. In seiner Phantasie tut er das schon die ganze Zeit. Fast exakt dasselbe ist mir passiert.
Ende vom Lied: Trennung, bald Scheidung, er hat 1 Monat nach Ablauf des Trennungsjahrs ein Kind bekommen mit einer 20 Jahre jüngeren..
 
  • #20
...Letztendlich ertappte ich ihn mehrere (!) Male hintereinander ...
Ich habe mein Vertrauen in ihn nie wieder gewonnen, ich hatte immer das Gefühl, es würde sich wiederholen, wer einmal lügt....

Hättest Du damals hier gefragt, hätte man Dir geraten, ihn lieber sausen zu lassen. Das Vertrauen ist weg, das zeigt sich ja auch jetzt. Wieso bist Du "geplant" schwanger, wenn Du kein Vertrauen hast?
Das Vertrauen ist jetzt sicher nachhaltig erschüttert. Von "beieinander angekommen" ist das wenig zu lesen. Ich denke, das einzige, was helfen könnte, ist eine Paartherapie und eine klare und deutliche Aussprache. Vermutlich sieht er die Beziehung und ihre Umstände anders als Du...
 
  • #21
Leute, die hier aktiv mitschreiben, kämen wahrscheinlich nie (mehr) in so eine Situation, weil sie viel Erfahrung in Beziehungsdingen gesammelt haben. Inklusive mir. Plus die Geschichten die man hier hört, verursachen mir selber schon Alpträume. Deswegen ist uns das sehr suspekt, wie man da nicht früher handeln kann.

Die Story ist "typisch". Frau wird schwanger, Mann ist sexuell aktiv.
Das Internet hat schon viele Beziehungen kaputt gemacht und Affären aufgedeckt. Auch nichts Neues.
Vielleicht sind das alles Dinge, die "mal" passieren können. Ok.

Was mir aber nie passieren würde: Für den Mann ein Studium zahlen. Ich würde mich da zur Mama degradiert fühlen und der Mann hätte da bald auch keinen Respekt mehr für mich haben. Für mich sind das Erfahrungswerte, die man wissen muss. Und ohne seinen Job ein zweites Kind kriegen. Explodierende Handy-Rechnungen nicht als Warnzeichen sehen und obwohl du mit Fake-Profil zu ihm Kontakt aufgebaut hast und er definitives Zeichen für ein (vermutlich) Sex-Treff gegeben hat, immer noch nicht wissen, was du tun sollst. Ich hätte ihn schon viel früher darauf angesprochen, wenn man schon zusammenwohnt und gewisse Verbindlichkeiten und Verpflichtungen hat.

Was soll er denn sonst suchen als Sex? Geh doch mal in einschlägige Foren und hör die die Geschichten von Männer an, was sie so suchen, was sie dort machen, worauf sie aus sind. Da wird einem ganz schnell anders.

Was möchtest du denn? Mit einem exzessiven Fremdgeher dein Kind aufziehen oder lieber schauen, dass du es ohne ihn packst?
Diese Entscheidung können wir dir nicht abgeben. Wir können dir nur sagen, dass du mit so einem Kerl viel leiden wirst. Er wird damit auch nicht mehr aufhören. Das ist eine Sucht, die sich immer weiter steigern wird.
Lies Bücher über solche Männer, informier dich. Wahrscheinlich wärst du ohne ihn besser dran und könntest dein Kind in Ruhe harmonisch aufziehen und wärst selber ausgeglichener. Sonst wirst du ihm an den Wochenende nachfahren, weil er irgendwo um die Häuser zieht und herumhurt. Das ist Stress pur und macht dich kaputt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Wie @Cassel gesagt hat ein Albtraum"mann"... und wie oft man das hört, und was sagst du uns nicht? Kaum ein Mann wird so einfach nur so aus Spaß an der Freude. Ja es gibt solche, aber die meisten werden eher dazu getrieben. Ich wurde z.B. mal von einer Frau angeschrieben, die im Profil "Hausfrau" stehen hat, man beim ersten Gespräch auch erfahren durfte, dass sie Hausfrau ist... und sie wollte allenernstes nur einen Mann, der kochen kann und kocht und der putzt... bei 50+ Stunden/Woche außer Haus wegen Arbeit, frage ich mich, was so eine Frau dann den ganzen Tag so treibt. So jemand ist für einen Mann ein Albtraum... und der Mann kann sich nichteinmal wirklcih trennen (Natur-Imperativ und ... überhaupt eine Ahnung, wie das mit dem Frau-Abkriegen für Männer so ist?). Du sagst "geplantes Kind"... so, geplant, von beiden? Wirklich? Oder nur von dir und ihm ging es irgendwann dermaßen auf den Senkel, dass er einfach "ja" gesagt hat? Wie üblich kann man zu deiner Geschichte nicht wirklich was sagen, wenn man nicht alles und beide Seiten kennt. Frau in der Opferrolle halt, mehr lese ich hier ersteinmal nicht.
 
  • #23
Der Mann kommt mir vor wie ein Kind. Bei einem Kind finde ich normal, dass es sich nicht fragt, was es tut und warum es da ist und ob sein Verhalten für andere okay ist. Aber bei einem Erwachsenen?

Ich weiß nicht weiter, fühle mich wie in Trance.
Ja, und das schon ziemlich lange, glaube ich. Deine Werte sind irgendwie von Dir auch nicht gepflegt worden. Oder sie waren nicht da, aber dann würdest Du jetzt kein Problem haben. Oder geht es Dir nur darum, dass er sich für andere Frauen interessiert und nicht, wie der Mann als solche ist? DAS würde ich mir mal ansehen, mit was für einem Charakter Du zusammen bist. Er lügt, er betrügt Dich in Gedanken oder wirklich körperlich.
Er war sich angeblich dem Ernst seiner Taten nicht bewusst, ... Ich hätte damals unser Kind fast verloren.
Was ist los mit Dir, dass Du das alles mitmachst? Wohin schiebst Du die ganzen Verletzungen, die ja offensichtlich da sind, sonst hättest Du nicht das Kind fast verloren und würdest keinen Thread eröffnen.

Ich versteh nicht, warum Du den Mann nicht verlassen hast, nachdem Du fast wegen seiner Aktivitäten das Kind verloren hast und nun tut er es wieder, er ist sich also immer noch nicht bewusst, dass sowas das Kind töten könnte. Es ist doch offensichtlich, dass er Dir nicht guttut. Und ich finde ihn nicht normal in seinem Verhalten, anderen Frauen obszöne Dinge zu schreiben und so gar kein Verantwortungsbewusstsein zu haben. Mein Gefühl ist eher, Du bist reich und er kann tun und lassen, was er will - also SEIN Leben macht Spaß mit Dir.
Ich habe mein Vertrauen in ihn nie wieder gewonnen, ich hatte immer das Gefühl, es würde sich wiederholen, wer einmal lügt....
Genau. Dann lern halt jetzt daraus und wach auf und zieh Konsequenzen.

Ich liebe ihn, er ist ein großartiger Vater, objektiv betrachtet und auch mit viel Gefühl.
Deine Liebe allein reicht nicht für ne Beziehung. Er liebt Dich nicht, sonst hätte er nicht das, was Dich damals so aufgewühlt hatte, dass Du fast das Kind verloren hast, noch mal gemacht.
Wo ist er mit so einer Haltung ein großartiger Vater? In meinem Augen ist er es deswegen schon nicht, weil zum Schreiben von obszönen Nachrichten Niedertracht gehört und er sich dran aufg***, dass die Leserin sich vor seinem sexuellen Ansinnen ärgert oder ekelt. Von seiner Verantwortungslosigkeit allgemein ganz zu schweigen. Das ist doch nicht weg, wenn er sich ums Kind kümmert.
 
  • #24
... wir haben uns hier kennengelernt, wir sind bei einander quasi angekommen....

Liebe FS,
mit Sicherheit seit ihr nicht beieinander angekommen. Ihr habt komplett unterschiedliche Lebensvorstellungen, die sich aber ergänzen und daher passt es in Teilen zusammen:
- Du willst eine Beziehung und Kinder, tust dafür alles, erträgst auch so einen Mann und romantisierst vor Dich hin
- er suchte eine Dumme, die ihm das Studium finanziert. Kinder, kein Problem für ihn, zahlen muss er mangels Einkommen nicht, also macht er Dir die Kinder und ansonsten mit anderen Frauen rum.

Es könnte so eine schöne win-win-Situation für euch beide sein, wenn Du nun nur nicht rumnerven würdest wegen seiner anderen Frauenaktivitaeten - Ironie Off.
Als erstes würde ich seine Handyrechnung nicht mehr zahlen, dito WLAN-Zugang für ihn sperren und Schluss ist mit Onlinedating.

Wir haben ein 2 jähriges Kind..... Ich hätte damals unser Kind fast verloren.... Ich bin geplant zum 2. mal schwanger....
Ich habe mein Vertrauen in ihn nie wieder gewonnen, ich hatte immer das Gefühl, es würde sich wiederholen, wer einmal lügt....

Dann war das wohl ein dummer Plan, nochmal von so einer Pfeife schwanger zu werden zu der Du kein Vertrauen hast.
Beende die Beziehung zu ihm (Wandel in WG), guter Vater kann er unabhängig davon bleiben.

Geh' zum Anwalt und lass' ihm eine Zahlungsaufforderung für den Kindsunterhalt schicken, dito Miet-, Nebenkostenbeteiligung, Haushaltsgeld - gib' ihm keinen Cent mehr, zahle keine seiner Rechnungen. Dann muss er nämlich arbeiten gehen, statt andere Frauen zu bespassen und von Deinem Geld zu leben.
Ihr seid nicht verheiratet - nutze die Chance.

Ich bin ein selbstbewusster, durchdachter Mensch. Ich weiß nicht weiter, fühle mich wie in Trance.
Nein, das bist Du nicht, Du hast eine Selbstbildstoerung.
Wärst Du es, würdest Du einen Mann, der Dich durch sein Verhalten bis an den Rande einer Fehlgeburt stresst mit einem energischen Fusstritt aus Deinem Leben katapultieren und nicht das gleiche Spiel nochmal mitmachen.
Keinesfalls wärst Du angesichts der Vorfälle in Trance sondern auf Zinne.

Du bist ein ganz armes, selbstunsicheres Hascherl, was froh ist, einen Mann abgekriegt zu haben, der mit ihr Familie spielt. Dafür finanzierst Du ihm seine Studentinnenflirts und machst vor der Wahrheit (es wird solange weitergehen bis es Dir reicht) die Augen zu und bist paralysiert bei dem Gedanken, dass Deine Traumvorstellung zusammenbricht.
 
  • #25
Mir kommt da ein Gedanke .....
Jedesmal, wenn du schwanger bist, geht bei ihm dieses Gestümpere los.... habe ich das richtig gesehen?
Sorry, Loona, wollte er wirklich mit anderen Frauen ins Bett, würdest du das nicht merken. Denn dumm ist der Herr ja nicht - siehe Studium. (Wobei man hier auch noch nicht von Langzeitstudent faseln kann, wie das manche schon getan haben).
Könnte es sein, dass du mit deinem zweiten Wunschkind schwanger bist - und er mit seinem Handy?
Klingt bescheuert, aber denke mal nach - schliesst du ihn etwas aus? Spielt er plötzlich nur noch die dritte Geige? Wolltest du unbedingt das Kind? Er eher weniger? War das auch schon beim ersten Kind so?

Gewagte These - aber: Fühlt er sich überflüssig? Könnte es sein, dass diese ganze Anbahnungsgeschichte inkl. des Verhaltens, dass du es bemerken musst, vielleicht eine Art "Hilfeschrei" ist? Quasi seine Methode, überhaupt noch Aufmerksamkeit von dir zu bekommen?

Sollte an meinen Gedanken etwas dran sein, dann habt ihr Gesprächsbedarf.... der weit über Handynutzung hinaus geht.
 
  • #26
Hallo FS,
sowas gibts. Du bist da wirklich nicht die einzige Frau. Da macht man so allerlei mit.
Wie schon Foristen vor mir geschrieben haben, ist das der Klassiker.
Frau schwanger, Mann geht fremd. Frau wieder schwanger, Mann geht wieder fremd.

Ich habe den Eindruck, dass ihr euch halt irgendwie zusammenrafft.
Viele Frauen wünschen sich übrigens noch ein zweites Kind, damit das erste Kind ein Geschwisterchen hat, es nicht alleine ist. Dabei legen sie Wert, dass der Erzeuger der gleiche Typ ist.
Nur so kann ich mir das bei dir erklären.

Du bist auch in so ne Art Muttirolle geschlüpft, da bist du irgendwie hineingewachsen wächst noch hinein. Schnüffelst ihm irgendwie hinterher, dem Schelm. Das Vertrauen ist weg sagst du, aber stehst halt noch hinter deinem Kerl.
Ich glaube, dass du das halt noch ne Weile mitmachen wirst. Ich kenne Frauen, die machen das ewig mit, bis der Typ mal von alleine geht oder bis die Schmerzgrenze erreicht ist.

Bei mir wars auch das Handy. Handy da, Handy dort.
Mensch, wie oft der Typ aus sein Handy gestarrt hat, ich dachte das ist nicht normal, oder?
Auf dem Klo saß er dann stundenlang. Dachte schon an Verstopfung. Wollte ihm schon gute Tipps für die Verdauung geben.
Jedenfalls bekam ich dann mit, dass er sein Handy auch aufs Klo mitnahm. Oft starrte er magisch auf das Handy.
Ich wollte tolerant sein. Man soll ja Vertrauen haben.

Jedenfalls platzte mir dann doch der Kragen. und ich bekam das Ding in den Fingern.

Tja. Da kams dann raus. Der Typ hat doch tatsächlich nachts auf dem Klo rumgechattet. Von wegen Verstopfung!
Klar war das Vertrauen komplett im Eimer. Trotzdem habe ich mich noch weiter auf ihn eingelassen, nachdem er hoch und heilig geschworen hat das zu lassen.
Es wurde nicht besser, sondern immer schlimmer!!! Bis die Schmerzgrenze erreicht war.

Vielleicht gehts ja bei dir noch gut aus. Aber bitte verschont eure Kinder damit. Die können nix dafür.
w45
 
  • #28
Ich finde es falsch die Fragestellerin klein zu machen und sie dafür zu verurteilen dass sie ein zweites Kind mit diesem Mann bekommt...
Wir alle haben im Leben Fehler und Erfahrungen gemacht. Sonst wären wir wohl hier nicht gelandet.
Liebe FE, ich fühle mit dir. Richtig und aufrichtig. Ich war auch jahrelang in einer Beziehung (ohne gemeinsame Kinder), in der der Partner stets nach besserem (als mir?) gestrebt hat. Jedes gemeinsame Ereignis, jeder Meilenstein wurde durch sein Verhalten entwertet.
Online-Bekanntschaften? Oh ja... Alles wurde auf FB mit Mädels Anfang 20 diskutiert. Nur ICH (die Frau mit der man sein Leben teilt) wurde immer verschwiegen.
Nach einem Jahr Trennung und viel Erkenntnis, möchte ich die Lanze für deinen Kerl brechen. Er ist nicht einfach nur schlecht und hat Böses in Absicht.
Ein Mann der solche Verhaltensmuster an den Tag legt wie deiner (und mein ehemaliger) hat Null Selbstbewusstsein. Fühlt sich anderen Männern unterlegen und muss dauernd sein Ego pushen.
Eigentlich sehr arm...
Dir wünsche ich dass du aus der Mutterrolle ihm gegenüber heraus kommst und dein Leben für dich und die Kinder vorantreibst.
Trenne dich. Und erkenne dass du in dem Fall als Gewinnerin hervor gehst und er für den Rest seines Lebens nur verlieren wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Ich weiß nicht, was das für eine Frage ist. Mir passieren solche Sachen seit meinen Zwanzigern nicht mehr.

Ist jetzt auch nichts neues, dass Männer während der Schwangerschaft fremd gehen. Das wusst ich schon als Kind. Warum du nicht?

Ich meine, selber auch feine Antennen entwickelt zu haben, um zu merken, wann sich ein Mann im Verhalten ändert und dann ziehe ich sehr schnell die Konsequenzen, wo ich früher erstmal überlegt habe und abgewartet habe, aus Angst vor der Trennung. Auch geh ich schneller in Angriffspositon und spreche klar und unverschüchtert an, was er da macht. Er kann sich ja artikulieren und ich kann mich täuschen. Manchmal klärt sich da auch einiges oder man merkt, wie der Mann lügt und stammelt oder manipuliert und verdreht, dass sich die Balken biegen. Und dann gehe ich, weil das geistig minderbemittelt aussieht.

Aufgrund meiner Erfahrung würde ich heute einem Mann nichts mehr zahlen und ich würde auf getrennte Wohnungen bestehen, damit ich jederzeit gehen kann. Ich würde genauer den Charakter des Partners prüfen. Auch kenne ich Männer, die Partnerbörsen während ihrer Beziehung lieben, und sei es nur, weil sie Freundschaften suchen und sonst Faulärsche sind, dich Kontakte im echten Leben nicht hinkriegen.
Das sind Erfahrungen, die ich aber alle mit weit unter 30 gesammelt habe und darüber bin ich froh.
Deine Lage würde mir nicht mehr passieren.
Auch aus Verantwortung gegenüber der Kinder würde ich sofort zur Trennung raten. Wir alle sind mit Problemen der Eltern aufgewachsen und haben unsere Mutter leiden sehen. Sowas müssen meine Kinder nicht mit ansehen. Hast du nichts aus deiner Vergangenheit gelernt?

Für mich hängt da einiges schief. Ich wüsste, was ich da machen täte. Die Trennung kommt sowieso, besser früh als spät, damit er aufwacht. Vielleicht erkennt er ja auch seinen Fehler und wacht auf, aber wenn es sich erstmal verselbstständigt hat und über Jahre so wortlos weitergeht, wird der Mann verdorben sein für dich und für jede weitere Frau.
 
  • #30
Wir haben solche Fehler alle mal gemacht, aber in Betracht, dass du schon eine reifere Frau bist, ist mir das unverständlich, wie man mit 33 noch emotional so sehr an Männern hängen kann. Die meisten Männer werden dir heutzutage schaden, dich kränken und schlimmstenfalls betrügen. Da brauch man einen gesunden Abstand zu.

Mir sind solche Threads zuwider, weil die Fragestellern noch lange nicht so weit ist, an eine Trennung zu denken. Es muss erst noch ganz viel Schmerz passieren.

Vielleicht findest du mit dem Kind etwas Abstand, neue Interessen, schließt dich liebevollen Mama-Kreisen oder Alleinerziehenden an. Es gibt auch alleinerziehende junge Männer. Vielleicht hast du mit solchen Leuten zusammenkommen und dich austauschen und dann merken, wie schön das Leben ohne solch ein Abschaum an Mann ist.
Und zukünftig Augen offen halten und nicht mehr so leichtgläubig sein mit einem Mann. Ich glaube, es ist unwahrscheinlich in heutiger Zeit, dass man von einem Mann nicht ausgetrickst wird in irgendeiner Weise für seine eigenen Interessen.
 
Top