G

Gast

  • #1

Warum tut er so etwas?

mich hat vor fast zwei Jahren ein verheirateter Mann nach allen Regeln der Kunst umschwärmt. Ich sagte ihm dass aus uns nur was werden kann, wenn er sich trennt. Er trennte sich. Große Liebe. Dann der Schock, seine Frau Brustkrebs, der Sohn Selbstmordversuch wegen der Trennung. Er wollte für beide da sein und ich sagte ihm dass wir es beenden sollten da es keinen Sinn hat. Er bat mich auf ihn zu warten bis es wieder ruhiger wäre. Was soll ich sagen ich liebte ihn. Es kamen immer mehr Schiksalsschläge in seiner Familie dazu. Frau versuchte sich das Leben zu nehmen, Mutter im Koma und wochenlang pflegebedürftig. Ich litt mit ihm. Immer wieder sagte ich: Es hat keinen Sinn, da komst du nicht los." Immer wieder lies er mich nicht in Ruhe und beteuerte ich wäre die Frau seines Lebens. Nach 1,5 Jahren durch Zufall kam es herraus. Alles nur Schwindel keine Krankheiten, keine Selbstmordversuche. Er hat mich die ganze Zeit belogen und ich habe die ganze Zeit gelitten, mich schlecht gefühlt.
 
G

Gast

  • #2
Hoffentlich hast du ihm schon den Laufpass gegeben. Du hast genug gelitten.
Verheiratete Männer machen das so, wenn sie eine Frau fürs Bett suchen.
(Verheiratete Frauen machen das vielleicht auch so. keine Ahnung)
Tatsache ist, das "Verhältnis" ist immer der Dumme.
Das hat keine Frau nötig.
Du wirst jetzt trauern, es wird sich anfühlen als ob du zerbrichst, aber du wirst gesunden und dann jemanden finden, der dich verdient.

Du musst dich nur so schnell wie möglich trennen, um dich selbst zu schützen.

Viel Glück
w, 50
 
  • #3
du bist doch nicht wirklich überrascht oder? Warum glaubst du das ein Mann, der dich als Geliebte hält und gleichzeitig seine Ehe weiterlebt, dir die Wahrheit sagt und seine Frau belügt. Das ist mir immer wieder ein Rätzel, warum eine Geliebte den Worten eines Betrügers wirklich traut. Alleine dadurch das er seine Frau Betrügt und belügt, macht doch deutlich wie egal im die Wahrheit ist, wenn es darum geht seinen Willen zu bekommen. Ich verstehe nicht warum du dich wunderst. Was hast du erwartet
 
G

Gast

  • #4
Sorry, aber was sich Männer alles einfallen lassen für puren Sex ist schon faszinierend. Sie können also, wenn sie wollen, nur in die eigene Beziehung investieren sie nicht so viel.

Es tut mir leid für Dich, das so erlebt zu haben.

Er ist ein A...!

Versuche es zu vergessen!

Diese Frage wirst Du nie beantwortet bekommen, so ein Verhalten kann von einem Frauenhirn niemals verstanden werden. Ob das alle Männer können, weiß ich nicht, aber viele bestimmt.
 
G

Gast

  • #5
Ich kann es nun bald jeden Tag schreiben:

FINGER WEG VON VERHEIRATETEN MÄNNERN!

Wenn ein Mann geschieden ist und seine Ehe und Scheidung verarbeitet hat: wunderbar.
Wenn er verwitwet ist: in Ordnung.
Wenn er ledig ist: alles bestens.

Wenn er verheiratet oder gerade eben erst getrennt lebend ist:

Mädels, lasst es.

FS, es tut mir Leid für dich. Lerne daraus. Und all die anderen, die ihr dies lest, ihr auch.
 
G

Gast

  • #6
Sehr krass, was du beschreibst und ich kann nachvollziehen, dass du tief verletzt und enttäuscht bist. Schon bei den ersten Zeilen deines Berichts, war jedoch mein Gedanke "bestimmt alles nur gelogen von ihm". Leider gibt es das nicht selten, dass verheiratete Männer irgendwelche Geschichten erfinden, um die Geliebte zu halten. Zuerst sind sie angeblich getrennt, dann müssen sie zurück, weil die Frau krank ist oder die Kinder psychisch am Ende oder wie auch immer.

Ähnliches erlebt gerade eine Freundin von mir, die sich auch nicht sagen lassen will, dass ihr ihr verheirateter Freund nur Unsinn erzählt und sie von hinten bis vorne anlügt. Erst kann er sich nicht trennen, weil er angeblich kein Geld hat, dann muss er den Vater pflegen, dann eine alte Tante und schließlich ist die Tochter in der Psychiatrie, dann ist er angeblich getrennt, später aber doch nicht, weil die Familie leidet....Also dasselbe in grün wie bei dir. Ich vermute, dass es auch in deinem Umfeld Menschen gab, die dich vor dieser Beziehung gewarnt haben. Vielleicht hast du darauf genervt reagiert und den Kontakt abgebrochen, weil du so was in keinem Fall hören wolltest.

Ja, es ist schlimm, wie skrupellos manche Männer sind. Leider musst du dir aber eingestehen, dass du viel zu naiv und gutgläubig warst, so hart das ist. Es bleibt mal wieder nur, zu betonen, was hier schon hundertmal gesagt wurde: Nie mit jemandem einlassen, der verheiratet oder frisch getrennt ist!

Wer verheiratet ist und sich an andere heranmacht, der zeigt damit schon seinen üblen Charakter, also Finger weg.
 
G

Gast

  • #7
Liebe Fragestellerin,
er lügt Dich an und betrügt Dich, weil er ein Lügner und Betrüger ist. Zieh den Schuh, den er Dir anziehen will- nämlich, dass Du an seinem Verhalten schuld bist - schnell aus und knall ihm den Schuh an den Kopf !
Viel Erfolg Rebecca
 
  • #8
Liebe Fragestellerin,

mich würde SEINE Antwort interessieren,
warum, wofür und für wenn er seine Lügen in dieser Art brauchte.

Krankheiten, Selbstmordversuche, Koma, das sind ja sehr gewaltige Aussagen, also keine Kleinigkeiten, und keine Notlügen.

Was treibt einen Menschen dazu, überhaupt solche extremen Aussagen zu treffen?

Was sagt er denn dazu?
 
G

Gast

  • #9
Ich kenne solche Ausreden komischerweise auch.
Hoffentlich sind wir nicht demselben Mann begegnet.
Mir wurde damals auch gesagt, dass seine Frau einen Selbstmordversuch hatte, nachdem er sich von ihr getrennt hatte. Ich weiß bis heute nicht, ob es wahr war.
Ich habe festgestellt, dass besonders verheiratete und gebundene Männer sehr oft lügen, wenn sie sich in eine andere Frau verlieben. Sie wollen ihre Geliebte nicht so schnell verlieren, sondern sie solange behalten, bis sie sie satt haben. Im Lügen sind solche Männer perfekt. Man weiß nie, ob sie die Wahrheit sagen. Sie glauben vermutlich ihre Lügen selbst.
Das Beste ist hier, das Gespräch mit der Ehefrau zu suchen. Dann fliegt der ganze Schwindel auf und du bist ihn mit Sicherheit los.
 
G

Gast

  • #10
Oh Gott, dass tut mir unendlich leid für dich. Ich hoffe du hast die Kraft dich nun endgültig von diesem Mann zu trennen. Meine Freundin hatte vor ein paar Jahren einmal so eine ähnliche Geschichte erlebt. Da hatte die Exfrau plötzlich einen Autounfall und er musste die beiden Kinder zu sich nehmen. Nach einem Jahr kam meine Freundin dann dahinter, dass es weder einen Unfall gab, noch je eine Scheidung.......Diese Art Menschen verachte ich zutiefst.
 
G

Gast

  • #11
Machen Männer die fremd gehen irgendwo einen Kurs "Was erzähle ich der Geliebten damit sie bleibt?" Also das habe ich auch schon mal gehört.
Und selbst hatte ich schon Todes- Pflege- und Krankheitsfälle in der Familie, das wünsche ich niemandem und diese A... erfinden solch schlimme Geschichten...
Weißt was? Wenn du die Kraft findest, erzähl doch seiner Frau diese story. Du wirst bestimmt nicht die erste und die letzte sein mit der er so ein Nebenspiel treibt. Und sie wird vielleicht Interesse daran haben, mal die Schicksalsschläge in ihrer Familie zu erfahren.
Außerdem hat er dir ja gesagt, dass sie getrennt sind. Somit bist auch du die Betrogene!
Schlimm sowas. Flucht nach Vorne, hier sollten die Frauen zusammen halten.
w.29
 
G

Gast

  • #12
Ich würde ihm die Hölle heiß machen. Rache ist süß. Informier seine Ehefrau. Du kannst ihr bestimmt glaubhaft klarmachen, dass du jahrelang seine Geliebte warst. Auch wenn sie sich nicht von ihm trennt, wird sie ihm gehörig Stress machen.
 
G

Gast

  • #13
Ich denke der Rat von #8 ist gut.

Seine Ehefrau sollte es erfahren. Es ist schon schrecklich, würde mein Partner hinter meinen Rücken erzählen, ich hätte Brustkrebs und unser gemeinsamer Sohn hätte ein Selbstmordversuch hinter sich.

Was ist das? Wunschdenken von ihm? Das würde ich wissen wollen, wenn mir mein Mann so etwas andichtet!

Aber bitte nicht um dich an ihm zu rächen oder ihn nun dadurch für dich zu gewinnen, sondern aus Fairness. Bis jetzt sehe ich dein Verhalten als fair an. Das es dir nicht leicht fiel die Finger gänzlich von ihm zu lassen verstehe ich. Gegen Liebe kann man nicht viel ausrichten.

Ich hoffe für dich, dass du keine tiefen Gefühle mehr für ihn hast und wenn doch, so glaube ich, dass ihr keine Zukunft habt. Nicht wegen seiner Frau, sondern weil er nicht zu dir steht. Würde er es ernst mit dir meinen, hätte er dich nicht so belogen. Das verbietet schon die gegenseitige Achtung voreinander. Das fehlt jetzt schon bei euch! Seiner Frau geht es da genauso, sie wird ihn wahrscheinlich nie für sich haben, obwohl sie verheiratet sind. Traurig.

viel Kraft
w
 
G

Gast

  • #14
Liebe Fragestellerin,
dass verheiratete Männer Frau und Geliebte im Wechselspiel belügen, dürfte klar sein.
Was er behauptet hat ist für mich - kein juristischer Profi - schon Verleumdung der Familienangehörigen.

Ich bin ja prizipiell nicht für das "Verpetzen" bei der Ehefrau und Familie, er muss das auf die Reihe bekommen - nur wer so lügt, dass er am liebsten die Familie unter der Erde sähe, da wäre ich doch dafür, die Frau zu informieren.
Warum er das gemacht hat - also so dreist zu lügen - vielleicht wollte er vor allem im Mittelpunkt stehen und von die "verhätschelt" werden. Mir fehlen die Worte.
Alles Gute, sei stark und verabschiede Dich konsequent und mit klaren Worten von ihm
w, 51
 
G

Gast

  • #15
Das ist ein Psychopat! Nach außen hin charmant, intelligent, liebenswert und glaubwürdig, innen leer, kalt
und berechnend.
Mach dir bitte keine Vorwürfe, dass du so einen Mann geliebt hast und ihm vertraut hast. Du hattest keine Chance, es zu merken. Leider triffst es die Menschen am härtesten, die das Gute in jedem Menschen sehen.
Ich bin mit einem solchen Mann noch verheiratet. Nach außen perfekt, aber ohne Charakter, Anstand und vor allem ohne Gefühlstiefe. Er hat mir jahrelang den perfekten Ehemann vorgespielt und genauso lange seinen Geliebten erzählt, wie sehr er doch zu leiden habe.
Ich habe mich von ihm getrennt, als ich sein Doppelleben erfahren habe. Seine Geliebte hat sich wahrscheinlich gefreut, aber sie kann einem nur leid tun.

Liebe FS, bitte zweifle nicht an dir. Du bist wahrscheinlich ein anständiger, emotionaler und ehrlicher Mensch. Du hast einen solchen Betrüger nicht verdient. Mach dir keine Vorwürfe wegen ihm. Du kannst stolz auf dich sein, daass du anständig geblieben bist und froh, dass du ihn los bist.

Alles Gute für dich und vorallem Glück mit dem nächsten Mann!
 
G

Gast

  • #16
die FS w/47
Ich danke Euch allen für die mitfühlenden Antworten. Er saß vor mir mit Tränen in den Augen damals und erzählte mir wie schlimm es ist mit ansehen zu müssen wie sie ihre Haare verliert
und immer wieder zusammenrutscht aus Schwäche wegen der Chemo. Er spielte seine Rolle perfekt und ja, ich bin ein sehr mitfühlender Mensch. Liebe @14, dir danke ich besonders weil
du weist wie es ist. Ich habe ihm gleich nachdem ich die Wahrheit wusste, zu mir gebeten,
ihm gesagt wie sehr ich ihn verachte für diese Tat an seiner Familie und mir. Ich habe den
Kontakt abgebrochen und ihm gesagt dass er mich in Ruhe lassen soll. Mit seiner Frau wollte
ich sprechen, aber sie will nicht. Ich bin wirklich nicht leichtgläubig, aber wenn ich liebe vertraue ich. Was wäre Liebe ohne Vertrauen? Was bleibt ist, dass ich nicht mehr so vetrauen werde
und damit ein Teil von mir zerbrach.
 
G

Gast

  • #17
Ja klar, wenn man nicht betroffen ist, fragt man sich, wie Frau das nicht merken kann. Aber ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Mein Ex konnte lügen, dass sich die Balken biegen. Wie oft er vor mir gesessen und mir mit Tränen in den Augen versichert hat, wie groß seine Liebe für mich ist - immer, wenn er in Erklärungsnotstand kam. Selbstverständlich glaubt man das, was man glauben will.

Es wurde schon einmal gesagt, aber ich wiederhole es gerne, weil es so wichtig ist: Es hat nichts mit dir zu tun! Toll, dass du so konsequent warst. Komisch ist aber doch, dass die Frau nichts wissen will. Meiner war zwar nicht verheiratet, aber seine Lebensgefährtin wollte auch nicht mit mir reden.

Kopf hoch und alles Gute!
 
G

Gast

  • #18
Vermutlich will die Ehefrau nicht mit Dir reden, weil er zu ihr gesagt hat, Du würdest ihm nachstellen.
Du hast einen Selbstmordversuch hinter dir, weil er sich nicht für Dich interessiert. Du hast angedroht, seiner Frau Säure ins Gesicht zu schütten, dass er sich von ihr trennt.
Klingt das logisch?

Wer weinend vor Dir sitzen kann, kann erst recht weinend und lügend vor der Ehefrau sitzen.
 
G

Gast

  • #19
Liebe Fs...das ist schon der Gipfel,

ich habe gerade eine Studie über Heiratsschwindler gelesen, die ohne Emphatie oder eigenen Gefühlsaufwand genau wissen wo sie bei Frauen ansetzen müssen. Einer unserer treffsichersten
Punkte ist die Verständnis- falle. Na da hat er voll drauf gedrückt.

und wie #17 weisst Du was der da losgelassen hat?Bei der Ehefrau. Könnte genau so sein.
Einer von diesen Betrügern in der Studie hat zum Beispiel ein Verhältnis mit einer anderen Frau begonnen. Seine Favoritin (vermögend) bekam davon Wind und er behauptete steif und fest, die Frau würde ihm nachstellen und ihn attaktieren! Die Favoritin war so entsetzt, dass sie als sich die geprellte Geliebte meldete, zu dieser sagte: wenn Sie Ihre Belästigungen nicht unterlassen zeigen wir Sie an.

Der Typ schaffte es immer sich glaubhaft in Szene zu setzen.

In Zukunft vielleicht einfach nicht so viel Verständnis zeigen und mehr seinen eigenen Bedürfnissen zu folgen.

Alles Liebe
 
G

Gast

  • #20
17 und 18 sind ja schon fast kriminelle Machenschaften dieses Herrn. Wenn ich in so einer Situation wäre und es Zeugen oder Querverbindungen gäbe, würde ich ihn anzeigen. Schon alleine die Behauptung, eine "Geliebte" würde soviel "Druck" ausüben, indem sie mit Säureangriffen droht. Wer seiner Ehefrau so einen Schwachsinn erzählt und sie auch noch massiv anlügt, der sollte einen Denkzettel bekommen. Wäre ich die "Geliebte" und würde solche Aussagen von ihm an seine Frau erfahren, wollte ich sowieso nichts mehr mit ihm zu tun haben und mich erst recht mit der Frau verbünden. Solche Typen sind ja echt krank!
 
G

Gast

  • #21
Das klingt wirklich krass / ich habe es aber ähnlich erlebt.Mein Freund erzählte mir auch die abendteuerlichsten Geschichten über Freude und Leid und wie sehr seine Familie leidet und das seine Frau Eierstockkrebs hat und und und.....
Ich habe allerdings von Anfang an von ihm gefordert das er zu mir zieht oder sich eine eigene Wohnung nimmt -ansonsten Beziehung und Sex Finito.Er hat es getan aber dummerweise ist er nach einem 3/4 Jahr wieder ausgezogen und dann begann er mir diese spannenden Geschichten zu erzählen das er nur auf dem Dachboden bei seiner Frau schläft da läuft garnix und ich forderte ihn erneut auf zu mir zu ziehen und setzte ihm ein Ultimatum und ihm fielen viele neue Groschenromane ein.......
 
G

Gast

  • #22
Sehr aufschlussreich. Bestätigt meine Vermutung. Danke #6.
 
Top