K

kayaha58

Gast
  • #1

Warum verabredet sich ein Mann und bricht den Kontakt wortlos ab?

Ich habe hier auf EP einen Mann vor einigen Wochen kennen gelernt, wir stiegen dann ziemlich bald auf Whatsapp um und haben sechs Wochen lang intensiv miteinander kommuniziert. Für heute war ein Treffen verabredet, am vergangenen Samstag schrieb er noch wie sehr er sich über das Treffen freuen würde und dass es deswegen mehrere berufliche Termine verschieben musste, und dass ihm das auch gelang. (So ging es mir auch und dies habe ich ihm auch mitgeteilt. Ich habe auch Termine schieben müssen und einen Tag frei für das Treffen hinbekommen.)
Daraufhin habe ich ein Treffen in einem Café vorgeschlagen und seit dem hat er sich nicht mehr bei mir gemeldet. Auch das Treffen nicht abgesagt.
Auf meine Nachfrage ob was passiert sei, hat er einfach nicht geantwortet.
Ich verstehe solch ein Verhalten nicht. Kann mir das jemand - vielleicht ein Mann - erklären?
Dafür wäre ich sehr dankbar.
 
  • #2
Der einzige, der dir das erklären könnte, wäre der betreffende Mann selber. Alle anderen Leute können höchstens wild spekulieren. Kann ja sonst was gewesen sein; vielleicht hat er das schon zehnmal vor dir so gemacht, vielleicht ist ihm einen Tag vor eurer Verabredung seine einstige große Liebe über den Weg gelaufen, vielleicht hatte er einen Verkehrsunfall und liegt jetzt im Krankenhaus...wie gesagt, kann dir keiner außer er selbst beantworten, wenn ihr sonst keine Schnittstellen (gemeinsame Bekannte etc.) habt.
Wenn er sich tatsächlich spontan anders entschieden haben sollte - heute noch Schmetterlinge, morgen Totstellreflex - dann wäre das zwar traurig, ärgerlich und kaum nachvollziehbar (-kalte Füße?), aber auch kein Beinbruch. Denn mal ehrlich, liebe FS, dann könntest du nach der ersten Enttäuschung froh sein, dass du diesen schrägen Vogel nicht näher kennenlernen "musstest".
 
  • #3
Für heute war ein Treffen verabredet, ... und seit dem hat er sich nicht mehr bei mir gemeldet. Auch das Treffen nicht abgesagt.
Du hast seine Handy-Nummer. Rufe ihn an! Nichts einfacher als das.
Ich habe hier auf EP einen Mann vor einigen Wochen kennen gelernt, wir stiegen dann ziemlich bald auf Whatsapp um und haben sechs Wochen lang intensiv miteinander kommuniziert.
Der Mann ist kein Unbekannter für dich. Wo liegt das Problem schlicht und einfach miteinander zu telefonieren, und abzusprechen was zu klären ist?
 
  • #4
Hallo FS,
habt ihr denn in den 6 Wochen wenigstens einmal miteinander telefoniert? Ich frage deshalb, weil ein WA-Dauerfeuer ohne weitere Annährung (Stimme des anderen hören o. sogar skypen - sich sehen!) für mich immer etwas von Pausenmusik hat. Der nette kleine Kick zu jeder Tageszeit, aber schön auf Distanz gehalten.
Vielleicht hat sich eine Frau wieder gemeldet, über die er durch ständiges WA-Schreiben hinwegkommen wollte. Oder er hat letzten Sonntag das Date aller Träume gehabt und dich sofort mental entsorgt.
Totstellreflexe würden nur bei jemandem in Frage kommen, der dir ein Traumbild von sich selbst vermittelt hat.

Eine persönliche Absage an dich würde "Mühe" kosten, ein unangenehmes Gefühl erzeugen. Für Menschen mit einer bestimmten Geisteshaltung ist es deshalb einfacher abzutauchen. Auf alle Fälle ist sein Verhalten äußerst unhöflich und respektlos.
Wenn du den Gedanken an schweren Unfall o. sonstige unwahrscheinliche Tragödien minimieren willst: Wie steht es um seine Online-Präsenz? Oder einfach anrufen.
Viel Glück mit anderen Kontakten,
w
 
G

Griet

Gast
  • #5
Was auch eine Möglichkeit sein könnte ist, dass er (für dich) vielleicht einfach in der virtuellen Welt bleiben wollte und ein Treffen mit dir niemals wirklich geplant hatte.
Für manche Menschen hat das einen besonderen Reiz und es kommt gar nicht mal so selten vor.
FS, du hast ihn nie real getroffen. Du weißt nicht wie er tatsächlich wirkt, wie er mit dir & anderen umgeht, wie er riecht, geht, sich bewegt.. kennst weder seine Gestik noch Mimik, Lachfältchen & Grübchen.. nicht mal seine Stimme, oder?
Sollte es tatsächlich so sein, dass er sich nicht mehr meldet, wirst du ihn deshalb sehr schnell vergessen können.
 
  • #6
und dass es deswegen mehrere berufliche Termine verschieben musste, und dass ihm das auch gelang. (
Das klingt mir aber übertrieben.
Wie weit leben die Beiden entfernt ?
Persönlich verhindert, oder zu schüchtern, oder sich anders entschieden - aber keinen Mut zu sagen.
Es gibt auch vereinzelt Leute, die stets nur via Internet etc. auftauchen, aber kein reales Treffen. So hielt ein Mann eine Frau 17 Monate lang hin, tlw. mit großem Aufwand.
Immerhin mit Whatsapp-Nummer = vielleicht seine Handy-Nummer ? Also anrufen. (aber mit unterdrückter Rufnummernübertragung)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Gründe können sein:
-Es handelt sich bei diesem Mann um ein Fake, das heisst, er hat von Anfang an falsche Angaben gemacht (Alter, Aussehen, etc) und hat deshalb kalte Füsse bekommen.

-Er hat parallel gedatet und findet einen anderen Kontakt interessanter, weshalb er alle anderen abgebrochen hat.

-Er wollte sich gar nicht treffen und sucht auch keine Beziehung. Klingt zwar seltsam, aber manchmal habe ich den Eindruck, dass es auch bei Partnerbörsen Leute (Männer und Frauen) gibt, die gar keine Beziehung suchen, sondern nur Anerkennung oder etwas Ähliches.

Was es auch immer ist: Das Wesentliche ist für dich, dass die Sache so oder so aussichtslos ist.
 
  • #8
Hallo liebe Leute,
habe letztens auch ähnliche Erfahrungen gemacht, habe mit jemandem scheinbar nett geschrieben, dann wollte er unbedingt telefonieren, ich war zwar noch nicht so weit, habe aber dem Ganzen zugestimmt und meine Telefonnummer ihm gegeben. Er hat mir eine sehr nette Email am abend davor geschrieben und wollte sich später per Telefon melden. Auf sein Anruf warte ich heute noch :))))) Am nächsten Morgen hat er aber mir eine unpersönliche Absage bei EP geschickt :))) Muss man das verstehen??? :))) Nein, man kann nur froh sein, dass man so jemand nicht näher kennen gelernt hat. Solches Verhalten scheint heutzutage "normal" zu sein, Kein Respekt, kein Anstand :))) Ich glaube, wenn man im Netz unterwegs ist, muss man sehr gut aufpassen und sich keine große Hoffnungen machen und bei Sympatie versuchen, sich möglichst schnell zu treffen. Wenn das Treffen, wie oben beschrieben in die Hose geht, dann ab zum Nexten :))))) LG
 
  • #9
Ich hatte mal ein date mit einem zugegebenermaßen tollen Mann ( vordergründig ).
Als wir im Cafe saßen, erzählte er fröhlich, ich könne mir was drauf einbilden, dass wir nun hier seien und er nicht direkt abgehauen sei.
Er sagte, er komme immer ganz früh und setze sich so, dass er die Tür sehen könne und leicht weggehen könne, ohne selbst gesehen zu werden.
Wenn ihm die Frau nicht gefalle, gehe er nach Hause, ohne sich zu erkennen zu geben.
Und er dachte doch glatt, dass ich das als Kompliment auffassen würde, dass er mir mir zu reden geruhte.

Sowas kann es theoretisch auch sein, aber das dürfte ein seltenes ( und sehr abstoßendes ) Verhalten sein, daher ist das eher unwahrscheinlich bei dir.

w 47
 
G

Gast

Gast
  • #10
ich glaube, dass muss man in dieser frühen Phase auch nicht verstehen, nur als gegeben hinnehmen. Sowas wirds immer wieder geben, das gehört wohl dazu.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Manche Leute leben eben lieber in der virtuellen Welt.
Ich hatte auch einmal einen Kontakt mit einem scheinbar netten Mann. Wir haben ein Treffen ausgemacht, das sollte in der Mitte sein, ca. 50 km von beiden entfernt. Ich saß schon im Auto, als eine SMS kam, dass sein Vater schwer erkrankt sei und er nicht kommen kann. Ich schrieb zurück, dass es mir leid tut und er sich doch melden solle, wenn er wieder zurück ist. Es kam nie eine Antwort.
Einige Wochen später erzählte mir meine Kollegin, die bei derselben Partnerbörse angemeldet war, dass sie ein Mann aus eben dieser Stadt angeschrieben hat, die Daten stimmten, sie lies mich das Profil sehen und es war derselbe Mann. Und nun stellt euch vor, was passiert ist? Ihr könnt es sicher erraten. Kurz vor dem ersten Treffen sagt er ab, weil sein Vater schwer erkrankt sei. So ein Zufall aber auch.
Solche Männer machen sich ein Spiel aus dem Kontaktieren von Frauen, sie plustern damit ihr Selbstwertgefühl auf und haben meist sogar zuhause eine Partnerin. Das geht doch so einfach udn macht Spaß.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Beim Flirten/Daten wirst du unweigerlich auf solche Situationen/Leute treffen. Das ist wirklich normal.

Du solltest gar nicht versuchen, das irgendwie zu verstehen. Es gibt tausende mögliche Gründe, warum jmd. so reagiert.

Vielleicht steckt er in einer Beziehung, Trennung oder datet auch andere Frauen. Vielleicht hat er in den 6 Wochen jmd anderes kennengelernt oder hat irgendwelche privaten/berufichen Probleme. Vielleicht ist er einfach ein seltsamer Mensch.

Verschwende deine Zeit nicht mit solchen Gedanken.

Flirte einfach mit anderen Männern.

Grundsätzlich würde ich die allerdings raten nicht Monate lang mit einem Mann zu schreiben. Treff dich zügig. Dann sparst du dir eine Menge Zeit und Texterei. Nur bei einem richtigen Treffen kannst du überhaupt erst sehen, bzw. erleben, was für ein Mensch das ist.

Lange Schreiberei ist häufig totale Zeitverschwendung, wie du selbst gerade feststellen musstest.

Ich schreibe 2 - 10 Nachrichten mit einer Frau, dann will ich sie treffen. Mir geht es daruf jmd wirklich kennenzulernen und nicht Ewigkeiten zu schreiben. Wer das nicht will, verschwendet meine Zeit. Das langweilt mich einfach.

Ich habe bereits viele Freunde im In- und Ausland mit denen ich schreibe.
 
  • #13
Ich saß schon im Auto, als eine SMS kam, dass sein Vater schwer erkrankt sei und er nicht kommen kann. Ich schrieb zurück, dass es mir leid tut und er sich doch melden solle, wenn er wieder zurück ist. Es kam nie eine Antwort.

Hahahaha, klasse, aber ich kann das noch toppen.
Ich hatte mal einen am Start, der in letzter Minute ( ich war leider schon unterwegs, aber dafür konnte er nichts, ich wollte die Fahrt halt etwas sinnvoller machen, indem ich vorher ein bißchen in der anderen Stadt bummelte ) absagte mit folgender Begründung:
Er habe Freunde, die hätten ein Kind mit Hirntumor, das sei gerade im Krankenhaus gestorben und die Freunde hätte ihn gebeten, sofort zu kommen.
Krass, nicht ?

Das war allerdings ein Typ, mit dem ich mich öfter traf, man könnte auch sagen, ich war kurz, etwa 4 Monate mit ihm zusammen. Naja, nicht wirklich, denn er sagte etwa jedes zweite Treffen ab und war im Erfinden von Ausreden sehr kreativ.
Ich habe das eine Weile mitgemacht, weil er mir sehr gut gefiel und sonst alles toll war.
Ich war auch bei ihm, er war also kein fake.

Keine Ahnung, was es mit dessen Absagen auf sich hatte. Das ist mir aber ehrlich gesagt egal. Es war halt nichts, warum, spielt keine Rolle, oder ?

w 47
 
E

Elissa

Gast
  • #14
Solche Typen wollen sich gar nicht im realen Leben mit einer Frau treffen. Ein Grund könnten falsche Angaben im Profil sein, die sofort ersichtlich sind. Der 1,60 m große Mann, der sich als 1,85 m groß beschrieben hat, braucht gar nicht erst zum Date zu gehen.Die meisten Frauen würden (zu Recht) sofort kehrt machen. Und solche geschönten Profile haben viele Männer (und wahrscheinlich auch Frauen).
 
  • #15
Tja, vielleicht ist ihm sein Handy geklaut worden oder es ist in einen Gully gefallen, gerade in dem Moment als er dich anrufen wollte und deine Handynummer ist noch nicht in seinem Gedächtnis verankert. Oder er hat einen Schlag auf den Kopf bekommen und alles vergessen, was vorher war, auch dich. Oder er hatte einen Herzinfarkt, wurde von einem Auto angefahren oder liegt im Koma. Vielleicht hat seine seine derzeitige Partnerin aber auch eure Nachrichten gelesen, ihm das Handy entwendet und ihn im Keller eingesperrt. Du siehst, da gibt es 1000 Möglichkeiten. Nun liegt es an dir zu entscheiden, ob du wer weiß wie lange auf ein Lebenszeichen warten willst oder dich nach einem anderen Mann umsiehst.
 
  • #16
Oder...oder 1000 andere Möglichkeiten. Kein Mensch hier weiß, was in so einer Person vor sich geht! Oft ist es gar nicht mal die Schuld *der Menschen*, eher, das I- net macht es möglich, das alles oberflächlicher wird - selbst ein Date! Das Internet, mit 1000 und mehr Dateportalen ist heute normal.

Wie ein großes Versandhaus mit 1000 Möglichkeiten und die Entscheidung fällt dann schwer. Auch mir, geb ich doch auch zu, wenn ich beim Aussuchen bin - ob nun ein Kleid, Hose - oder eben den richtigen Datpartner! ;-) Schon beim Umblättern auf das nächste Profil, oder Seite, ist das "vorherige" Profil bereits vergessen. Selbst der Anstand abzusagen, wegen der zunehmenden Oberflächlichkeit, selbst der, bleibt dann dabei auf der Strecke!
Liebe FS,
hack ihn ab! Dieses Verhalten ist heute eben ziemlich als "normal" einzustufen.
 
  • #17
Das sind einfach Menschen die sich im Internet eine Zusatz-Lebensbespaßung suchen, sich in den Zustand reinsteigern, sie seien gar nicht alleine und könnten jederzeit wen kennenlernen und eine Partnerin oder was fürs Bett finden. Das aber eben alles nur virtuell. Wenn es dann in die Realität gehen soll, haben sie keine Lust ihr aufgebautes Surrogat in die Realität zu transportieren und machen das was man mit Geräten aller Art eben einfach machen kann: Sie schalten dich einfach ab. Diese Menschen machen das nicht, weil sie denken sie genügen im Realitätstest nicht, sondern weil sie wissen das ihnen in Wahrheit eh immer was nicht gefällt. Dann ist die schöne Illusion weg. Diese Art der Beschäftigung ist meiner Meinung nach für den "Hobby Whatsapper" und Facebooker so zeitaufwendig dass man fast von einem Zusatzjob sprechen kann. Auch glaube ich in den letzten 14 Jahren seit ich das Internet nutze erkannt zu haben, das viele Menschen einfach nicht in der Lage sind, mit Virtualität und den daraus entstehenden sich verdammt real anfühlenden Vorstellungen im Kopf fertig zu werden. Das merkt man nicht nur bei der digitalen Partnersuche sondern an allen Menschen die z. B. nicht begreifen, das sie auf der Arbeit nicht frech rausmailen dürfen was sie im Nebenbüro zu feige sind den Kollegen/innen ins Gesicht zu sagen, sich damit aber beweisbar schriftlich niederlegen. Oder denen, die die ganze Zeit sich von der Welt abschottend mit dem Gesicht im Smartphone hängen und alle drei Meter trödelnd vor dir im öffentlichen Raum stehen bleiben, vor die Bahn rennen oder Autofahrer fertig machen, statt bewusst mit den anderen Menschen im Straßenverkehr mitzufließen. Gemeinsam haben sie alle, dass sie meinen sie hinterließen keine Spuren oder es gäbe keine Anforderungen an sie. Im Zweifel können sie sich ins digitale Nichts je nach Lust und Laune verkrümeln. Erinnert ein bisschen an die Zeiten wo man noch Leute sah die sich im Auto in der Nase bohrten oder sich ewig schminkten weil sie meinten sie würden in de sicheren Kiste nicht gesehen. Ganz nach dem Motto: Wenn ich die Augen zumache, siehst du mich auch nicht. w48
 
Top