G

Gast

Gast
  • #31
Es mag sein, dass ich mich evt. zu schnell auf Sex einlasse. Bloß mache ich das immer nur wenn ich mir auch wirklich vorstellen kann mit diesem Mann eine Beziehung zu führen und er mir das auch beteuert.

Natürlich behaupten sie, dass sie auch eine Beziehung wollen, aber man darf halt nicht alles glauben was einem erzählt wird. Sei nicht mehr so naive und warte einfach mit dem Sex etwas länger (so trennt sich die Spreu vom Weizen ziemlich schnell). Ich bin mir relativ sicher, dass das bereits andere Resultate mit sich bringen wird.
Du musst das Muster, nach dem du bis jetzt gehandelt hast einfach durchbrechen.

Es gibt da ein schönes Zitat: “Wahnsinn ist, wenn man immer wieder das Gleiche tut, aber andere Resultate erwartet.” Rita Mae Brown
 
G

Gast

Gast
  • #32

man kann ja von den Rules halten, was man will - aber einige Regeln sollte man durchaus ernst nehmen. Frau gesteht nie als erste einem Mann, dass sie sich verliebt hat.
Genieß es, mach so weiter wie bisher, aber halte dich bei den magischen drei Worten zurück. Damit muss er anfangen.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Die FSin geht in der falschen Reihenfolge in ihre Beziehungen. Erst Sex und dann auf Liebe hoffen funktioniert nur schlecht.

Wenn sie allerdings diesen Vorgang verinnerlicht hat, dann wird es für jemanden, der sie wirklich liebt, sehr schwer werden. Wird er ihre Vergangenheit akzeptieren können? Schließlich muß er ausbaden, was sie sich von anderen an Wunden hat zufügen lassen. Aus Erfahrung kann ich jedem Mann nur empfehlen, solche sozial lernunfähigen zu meiden. Frauen, die sich - aus welchen Gründen auch immer - schnell auf Sex einlassen, haben massive Probleme.

Und der Vorschlag, Sex nur nach der Ehe anzubieten, geht bei der FSin auch schlecht. Warum soll sie einem guten Partner das verweigern, was sie jedem dahergelaufenen anbot? Ich würde mich mehr als vera****t fühlen. Wäre sie Jungfrau, könnte ich damit natürlich leben. Frauen mit promiskem Vorleben, die plötzlich auf keusch machen, wirken lächerlich.

M
 
G

Gast

Gast
  • #34
Vermutlich lässt das verfrühte Liebesgeständnis dich hilfsbedürftig erscheinen. Die Alpha-Männer, auf die du dich eingelassen hast, wollen eine selbstbewusste Frau, die nicht um Liebe *bettelt*.

Meines Erachtens machst du 2 gravierende Fehler:

1. Du hast zu schnell Sex
2. Du wandelst dich zum hilfsbedürtigen Mäuschen.

Vielleicht machst du noch mehr Fehler, das kann ich von hier nicht beurteilen.

Alles Liebe!

w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #35
Liebe FS,

hast du denn mit dem jenigen schon
darüber gesprochen, wie sehr er
dich verletzt hat oder hast
du es ihm damals gesagt?

Finde es hier auch nicht angebracht
der FS ein falsches Beuteschema etc.
vorzuwerfen!
Viele waren schon mal in solchen
Situationen und das letzte was
man hören will sind solche Sprüche!

m25
 
G

Gast

Gast
  • #36
Es mag sein, dass ich mich evt. zu schnell auf Sex einlasse. Bloß mache ich das immer nur wenn ich mir auch wirklich vorstellen kann mit diesem Mann eine Beziehung zu führen und er mir das auch beteuert.

Ich bin momentan zu tiefst betrübt und mache mir langsam sorgen. Ich bin 25 und möchte einfach einen Mann der es ernst mit mir meint und mich so liebt wie ich ihn.

Liebe FS,
sorry, das so zu sagen: aber als Schwedin hast Du in Deutschland der Ruf sexuell sehr aufgeschlossen zu sein, Du bist ja auch fix dabei. Gepaart mit mangelnder Menschenkenntnis triffst Du damit auf Männer die kurze Sexbeziehungen suchen und wiederholst somit das ewig gleiche Schema. Offensichtlich kannst Du Dir sehr oft vorstellen, mit jemandem eine Beziehung zu haben. Vielleicht solltest Du erst mal eine Beziehung haben und es adir nicht vorstellen, bevor Du Sex hast.
Du machst Dir zu Recht Sorgen. Wenn Du Dein Schema nicht änderst, bist Du in 20 Jahren noch keinen Schritt weiter. Frauen wie Du produzieren diese Art von Männern. Da darfst Du Dich nicht beklagen.
Triff Dich mal 3 Monate mehrfach in der Woche mit einem Mann, unternimm was mit ihm und lern seine Freunde und sein Umfeld kennen. Und dann kanst Du Dich fragen, ob Du Dir mit ihm eine Beziehung vorstellen kannst. Dann gibt es eine vage Grundlage für eine Beziehung. Wenn er das auch kann, dann kann man sich koerperlich annähern. Die Affärenhansel bist Du bis dahin losgeworden und auch die Männer, mit denen Du keine Beziehungbwillst, weil Du gemerkt hast, ihre Art liegt Dir nicht.
Kann es eein, Dass Du Dir Beziehung vorstellen kannst, wenn Dir optisch jemand gefällt? Schau mal darauf, wo Du die Männer kennenlernst udn was für Typen es sind. Aender Dein Verhalten, wenn Du ein anderes Ergebnis haben willst.
 
G

Gast

Gast
  • #37
Hallo FS,

ich würde mit meinen Freunden / Bekannten mal darüber reden und so versuchen
den Vorfalls zu verarbeiten ...

Ich glaube das hilft immer viel mehr, als sich Hilfe in einem Forum zu suchen.
Sie kennen dich und deine Situation viel viel besser.

Einige Ratschläge sind hier echt nicht verkehrt, aber der FS zu raten
sich äußerlich zu verändern ist echt nicht angebracht, denn
jeder will so geliebt werden wie er ist und i.wann wird es auch passieren!

Daran glaube ich persönlich immer noch
LG
 
  • #38
Liebe FS:

Frage : BIST du Schwedin? d.h. bist du in Skandinavien aufgewachsen so zwischen 16-24 ?

Das "typische Kennenlernverhalten" einer Skandinavierin würde in Deutschland durchaus als eine unverholene Aufforderung zum Beischlaf ausgelegt werden können. Ich lebe grade n Norwegen und kann sagen das ich mich des öfteren "angenehm sexuell belästigt" fühle .. =)
 
G

Gast

Gast
  • #39
Du kannst lernen, dich erst zu verlieben, wenn der Mann auch ernste Absichten zeigt.
Es ist eine Frage, wie gut man seine Gefühle kontrollieren kann. Das ist erlernbar.
Früher dachte ich auch, ich müsse erst verliebt sein und der Mann, der das auslöst, wäre für eine Beziehung geeignet.
Tatsächlich sind diese "Schmetterlinge im Bauch" nichts als ein Hormonrausch, der signalisiert, dass du mit diesem Mann gesunde Nachkommen zeugen könntest. Eine rein biochemische Geschichte, der animalische Trieb.
Zum Glück hast du andere Gehirnareale, die sich im Laufe der Evolution entwickelt haben und nur der Gattung Mensch verfügbar sind. Diese ermöglichen dir, eine Vorstellung davon zu entwickeln, wie ein Mann sich verhalten muss, damit du von ihm als Partner überzeugt bist. Mache dir so eine Liste deiner genauen Erwartungen und nimm erst denjenigen, der alles richtig macht. Bei dem alles stimmig ist. Und dann kannst du dich hemmungslos verlieben...
 
G

Gast

Gast
  • #40
Hier die FS,

teilweise finde ich hier Kommentare die einfach über mich urteilen was sehr verletzend ist. Danke euch trotzdem für die vielen Antworten.

Und danke für die die sehr liebe und aufbauende Dinge geschrieben haben.

Was ich nochmal klar stellen möchte ist, dass ich keineswegs extrem auf das Aussehen der Männer schaue. Ich bin kein oberflächlicher Mensch sondern lege sehr viel Wert auf den Charakter, die Art und Ausstrahlung. Der Mann der mir vor kurzem das Herz gebrochen hat, war auch nicht unbedingt mein Geschmack, was das Aussehen betrifft. Dennoch habe ich mich verliebt, weil ich seine Art einfach toll fand.

Er fragte mich sogar warum ich mich überhaupt mit ihm treffen würde, er würde doch gar nicht so toll aussehen und ich könnte doch jeden haben (das stimmt allerdings nicht!) Auch ich habe meine Makel und eher wenig Selbstbewusstsein.

Was meine Art betrifft so würde ich sagen, dass ich immer sehr schnell Freunde finde, sehr herzlich und lieb bin und vor allem extrem sozial eingestellt.

Was ich aber zugeben muss ist, dass ich schnell an einem Mann klammere der mir gefällt. Damit bin ich auch nicht glücklich, aber wenn ich liebe, dann liebe ich zu 1000% . Und Männer sind ziemlich gut darin einem die Illusion darzustellen sie würden genauso empfinden. Und das ist nun nicht weil ich es mir einbilde.

Wenn er mich immer sehen möchte, mit mir Arm in Arm stundenlang auf dem Sofa liegt und mich streichelt und auch von mir selbiges erwartet, bekomme ich natürlich den Eindruck der Mann hat Gefühle für mich. Ohne dabei naiv sein zu wollen oder es gar zu sein.

Männer sind ziemlich gute Schauspieler! Sicher nicht alle. Ich möchte hier niemals alle über einen Kamm scheren, denn es gibt sicher auch ganz tolle Männer., die ich allerdings leider noch nicht kennen lernen durfte.

Was mein schwedisches Aussehen angeht, da kann ich ja nunmal nichts für. Und ich würde mir nicht meine natur blonden Haare färben nur um weniger aufzufallen.

Man kennt mich seit ich Kind bin mit meinen natur blonden Haaren und meine ganze Familie ist so blond und ich mag es sehr.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Liebe FS

Es scheint so das die Männer in der weiteren Kennenlernphase etwas stört und sie zu dem entschluss kommen lässt das sie keine Beziehung mit dir wollen.

Mit frühem Sex hat das in der Regel nichts zu tun wird aber gerne als Grund dafür angenommen.

m
 
G

Gast

Gast
  • #44
Er fragte mich sogar warum ich mich überhaupt mit ihm treffen würde, er würde doch gar nicht so toll aussehen und ich könnte doch jeden haben (das stimmt allerdings nicht!)

.

Liebe Fs,

auf die Gefahr jetzt arrogant zu klingen, aber ich habs gewusst (siehe dein Zitat)!
Kommen Männer mit solch dämlich Sprüchen, schiess sie sofort ab! Warum willst Du als schöne, junge Frau einen Mann mit schwachen Selbstbewusstsein? Gerade wenn Du auch nicht besonders selbstbewusst bist, brauchst Du jemanden mit echtem, nicht aufgesetzten, Selbstbewusstsein, dieser Mann muss nicht unbedingt schön sein, aber er muss ein Mann sein und kein Waschlappen!
Wahrscheinlich schmeichelt so ein Spruch eher zuerst, aber übersetzt würde er heissen: "Warum bist du so doof und verkauftst Dich unter Deinem Wert, irgendwas stimmt doch mit Dir nicht!"
Wenn ein Mann Dein Aussehen kommentiert, darf er es nur im positiven Sinne machen, keine Kritik oder dummdämliche Sprüche.....Du bist nicht Mutter Theresa, die sich jedem Waschlappen annimmt. Würde ein Mann sowas zu mir sagen, hätte ich schon gar keine Lust mehr auf Sex, das ist kein Alpha, kein Beta.....das ist ein Omega. Ne, die lass mal für andere übrig, so verzweifelt bist Du noch nicht! W34
 
G

Gast

Gast
  • #45
Liebe FS,

Die Frage kann dir keiner beantworten. Ich denke es werden sich Tausende von Menschen in Dich verlieben oder bereits verliebt haben.

Aufgrund deiner Beschreibung scheinst du ja einerseits die Menschen anzuziehen, die ebenfalls ganz ein gutes Aussehen, Selbstbewusstsein oder Optik haben und dann vielleicht gar keine Beziehung wollen... Oder überrascht sind, dass du und so schnell von Liebe sprichst.

In meinen letzten 2 Beziehungen war ich als Mann es, der nach 3 Monaten oder eher 6 Monaten die drei Worte gesagt hat. Andersherum hätte es mich nicht gestört, aber verwundert..Und vorallem gibt es nunmal Männer, die sich überrollt fühlen dann.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Hallo FS

Aha... deine Familie kommt also aus Schweden? Also aus der skandinavischen Gegend!?

Liebes, du könntest aussehen wie das Topmodel Victoria Silvstedt in ihren besten Jahren und ich würde dich trotzdem nicht anfassen, geschweige denn mich in dich verlieben oder eine Beziehnung mit dir beginnen.

Den skandinavischen Frauen eilt ein gewisser Ruf voraus. Auch wenn du charakterlich nichts mit diesem "Stereotyp" gemein hast, wirst du leider unter dem Ruf leiden. Tut mir leid, süsses.

Wenn du gut aussiehst, ist es noch schwieriger. Bin selbst Italiener, und ich leide unter dem Ruf, ein untreuer Macho zu sein, der Frauen schlecht behandelt. Einige Frauen sind zwar interessiert, weil sie das mediterrane Aussehen mit den blauen Augen, das charmante auftreten, den Styl, usw. mögen. Aber es geht ihnen nur darum einen feuchten Traum zu erfüllen.
 
G

Gast

Gast
  • #47
Ja das ist alles echt eftig, ich erkenne mich in dir zu 1000% wieder liebe FS!

Und es geht nicht nur uns beiden so, sondern noch vielen weiteren attraktiven Frauen.

Habe irgendwie das Gefühl gutaussehende Männer bekommen immer was sie wollen, und JEDE Frau für eine Beziehung und gutaussehende Frauen eben nicht.

Das ist so hart, wenn mir jemand sagt er kann sich grundsätzlich nur Freundschaft plus vorstellen. Wahrscheinlich ist das auch seine Grundeinstellung weil sie sich einfach nicht binden möchten, aber selbst bindungsfähige wie du sagtest, kommen dann bei mir mit Freundschaft plus an.

Man muss echt knallhart selektieren. Jemand der von vornherein keine Beziehung möchte, nicht weiter treffen. Umstimmen bringt meistens nichts.

Am besten klappt es, wenn man den Auserwählten sowie jeden Tag trifft und man sich nicht extra verabreden braucht. Über Job, WG, Sport. Dann lernt derjenige auch gleich mehr über dich kennen, wie auch Freunde und Alltag.

Beim online-dating würde ich dann nur noch grundsätzlich die treffen die an etwas festem interessiert sind.

Clubbekanntschaften sind meistens vergeben oder ONS-Typen. Klar es gibt auch Ausnahmen. Aber da eher nicht "suchen".

Viel Glück uns allen!
 
G

Gast

Gast
  • #48
Flirten, Daten und passende Partner kennenlernen ist weit komplexer als nach ein paar Wochen stets und sofort von großer Liebe, fester Beziehung, etwas 'Ernstem' zu sprechen.

Mich haben einige Frauen damit sofort verschreckt.

Öfters ist es wie folgt verlaufen:

1. Wir lernen uns kennen, und stehen beide total auf einander

2. Es beginnt eine aufregende Zeit. Alles ist harmonisch. Wir beide haben 'ne Menge Spaß, viel Sex und reden über alles mögliche.

3. Plötzlich, gerade mal ein paar Wochen nachdem wir uns kennenlernten wird sie unruhig. Sie wirkt angespannt, kann sich nicht mehr gehen lassen. Ist nicht mehr zufrieden. Irgendwas stimmt nicht. Ich frage nach, bekomme allerdings nicht sofort eine Antwort.

4. Irgendwann, relativ zeitnah, platzt es aus ihr heraus. Was sei denn jetzt mit 'uns', sind wir jetzt zusammen. Meinte ich es ernst mit ihr. Liebe ich sie. Kann ich mir alles mit ihr vorstellen.

5. Ich fühle mich nicht mehr wohl. Der Zauber ist vorbei. Ich verliere das Interesse.

Leider ist das so oder so ähnlich schon öfters passiert. Frauen die ich zunächst toll fand und dachte ich könnte mich sogar in sie verliebe und dass sich unser Kennenlernen sogar in eine tatsächliche Beziehung entwickeln könnte machten alles kaputt. Mir ihren Ängsten, ihren spontanen, aus heiterem Himmel explodierenden Anschluldigungen, was genau ich von ihnen wollte, ob ich es ernst meinte.

Meist nach 2 - 4 Wochen. So läuft das nicht Ladies. So werdet ihr viele Männer verschrecken.

Verliebt habe ich mich in die Frauen die mich nicht mit ihren Ängsten, Erwartungshaltungen und ihrem traditionellen 'Ablauf- und Beziehungsplan' nach wenigen Wochen an die Wand nageln wollten. Diese Frauen wirkten, im Vergleich, sehr viel relaxter, wirkten relativ unerschütterlich, selbstbewußt, waren oft sehr humorvoll und hatten viele Dinge mit denen sie sich beschäftigten. Ich war am Anfang nicht das Zentrum ihres Sonnensystems.

Jede von diesen Frauen sagte mir zunächst: Hey, wir daten erst mal nur. Kein Stress!

Oder etwas ähnliches. Und mit solchen Frauen habe ich ganz einfach viel bessere Erfahrung gemacht. Und am Ende langjährige Beziehungen.

Ich weiß nicht was genau diese 'panischen' Frauen von mir wollten; Liebesbekundungen, Versprechen, dass wir zwei Kinder, zwei Autos, ein hübsches Reihenhaus, eine traditionelle westliche Familie gründen, dass wir bis das der Tod uns scheidet ein Paar bleiben werden.

Auch heute weiß ich es nicht. Aber es ging immer schief und war so als ob jmd mit langen Fingernägeln an der Tafel kratzte.
 
G

Gast

Gast
  • #49
Aha ... ich (als Mann) würde niemals im Leben einer Frau irgendwelche Gefühle als erstes "gestehen" (zumal ich meist auch einfach gar keine habe). Das gilt für gefühlte 90 % aller Männer. Nette Taktik also ...

Liebe FS,
auf den eingeschobenen Zwischensatz komt es an - 90 % der Männer, die mit Frauen rummachen,haben keine echten Gefühle für sie, sondern suchen das sexuelle Abenteuer. Damit hast Du die Quote, der Männer, die sich für Dich interessieren und die Du rausfiltern musst, wenn Du aus der Affärensituation rauskommen willst - 9 mal Nein zum Angebot des Mannes sagen, vermutlich 38 mal, weil nicht jeder 10. der Dir begegnet, der echten 10. ist, der es ernst meint. Ich finde die genannte Zahl sehr realistisch, deckt sich absolut mit meinen persönlichen Erfahrungen des nachlassenden Interesses (allerdings ohne mit den Windhunden ins Bett gegangen zu sein) und das spricht umso mehr dafür, als Frau das Engagement des Mannes gelassen abzuwarten.

Ein wahres Vorbild für mich bei der Partnersuche war die damals 24-jährige Partnerin meines Neffen. Er daddelte auch irgendwie rum, wußte nicht recht.... Blabla. Meine Schwester war schockiert, wie ihr Sohn mit Frauen umgeht. Die junge Frau zeigte uns, wie es geht. Sie hat ihm einfach gesagt " werd Dir klar, was Du willst und dann komm wieder" und lebte von dem Zeitpunkt an ihr Leben ohne ihn, traf ihn beim ausgehen und behandelte ihn, als das, was er war, eine Nebensache netter Kerl ohne Benefits. Er hat sich dann schwer ins Zeug gelegt, denn er wurde selber schon mal übel von einer Frau abserviert und hat verstanden, dass bei aller Attraktivität eine gute Beziehung für ihn kein Selbstgaenger ist, eine gute Frau sich eben nicht in Unverbindlichkeit begibt. Mittlerweile leben sie seit 2 Jahren zusammen und planen Familie.

Reflektier mal Dein Verhalteb, was Du hier zeigst. Keiner darf die Prinzession kritisieren, dann wird rumgezickt. Du zeigst etwas, was Dich in solche Beziehungen rein bringt - also selbst schuld, denn nicht alle Frauen landen in solchen aussichtslosen Affären. Es gibt also klügere, lebenserfahrenere und selbstkritischere Frauen als Dich. Solange Du Dein Verhalten nicht änderst, geht das weiter so. In der Partnersuche befindest Du Dich eben nicht im familiären Umfeld, wo Dir lieb und freundlich weiterhilft und Du dann dauerhaft jede Zuwendung bekommst.

Du willst eine attraktive kluge junge Frau sein. Dann ließ Dir das obige Zitat noch mal durch und denk nach, wie Du in so einem Umfeld agieren musst, um einen verlässlichen Partner zu finden - nicht so, wie Du es bisher getan hast. Als attraktive Frau ziehst Du alle Männer an, fischst also auch viel mehr Schrott als eine weniger attraktive Frau, musst also viel härter ausselektieren?
 
G

Gast

Gast
  • #50
Hey, wir daten erst mal nur. Kein Stress!



Ich weiß nicht was genau diese 'panischen' Frauen von mir wollten; Liebesbekundungen, Versprechen, dass wir zwei Kinder, zwei Autos, ein hübsches Reihenhaus, eine traditionelle westliche Familie gründen, dass wir bis das der Tod uns scheidet ein Paar bleiben werden.
.

Ach komm, panisch bist Du doch auch, wenn Du sie dann abschiesst! Frauen sind nun mal auf Bindung programmiert, ganz natürlich. Hättest Du ihnen am Anfang gesagt, dass du nur erstmal Spass haben willst und den Sex gerne mitnimmst, hätten sie sich niemals mit dir eingelassen. Solche Spassvögel haben bei mir auch keine Chance, was soll ich denn mit denen? Daten ist ja ok, wenn ein Mann nach 6-7Wochen nicht weiss, was er will bzw. nicht will, dann hat er auch ein Problem. Kenne genug von der Spezies, im Alter von 40 werden sie dann panisch, aber dann wollen sie die schönen jungen Frauen nicht mehr!
Anscheinend hat es ja mit den super relaxten auch nicht geklappt, sonst wärst du noch mit denen zusammen. Wenn man verliebt ist, ist man halt nicht super relaxt, sondern aufgeregt, hat Verlustängste....alles ganz normal.Super relaxt war ich als Frau, wenn mir der Mann gar nichts bedeute und ich eher alles rational gesehen habe! W34
 
G

Gast

Gast
  • #51
Viel zu viel Rationalisierung und Fantasie in diesem Thread.
Es wird die alte Leier sein:
Junge Frau möchte begehrten bad Boy binden, aber er hat besseres zu tun.
Die FS sucht nicht in ihrer Liga

M31
 
G

Gast

Gast
  • #52
Liebe FS

lass dir dein Herz nicht brechen, lass dich nicht auf alles ein um den Herrn zufrieden zu stellen (was ist mit deiner Zufriedenheit) und mache klar was du möchtest. Männer können noch immer keine Gedanken lesen. Sie verstehen meist nur klare Ansagen die höflich formuliert werden sollten:

"Ich sehe mich in 5 Jahren als glücklich verheiratete Frau (mit /ohne Kind) in... und ...- was hast du für Pläne?"

Du musst das gleich im Vorfeld auf den Tisch bringen - sonst nimmt der einfach mal so an es ist dir schnapsegal wie deine Zukunft ausschaut.

Wenn du einen ehrlichen liebevollen Menschen vor dir hast wird er in sich gehen und nachdenken wie weit er dir da entgegen kommen kann und ob ihr euch in der Mitte trefft (mit euren Plänen).

Die anderen, die dich "gern mal treffen" oder "immer mal wieder gern treffen weil's schön war" kannst du in der Pfeife rauchen. Das wird nie was- also vergeude deine Zeit nicht mit denen.
 
  • #53
Ich bin 25 Jahre alt, groß, schlank, blonde lange Haare, Akademikerin, habe Humor usw. Damit will ich nun nicht ausdrücken ich bin perfekt, aber eben dass ich nun kein Männerschreck bin.

Das Problem ist die weibliche Hypergamie. Das bedeutet, findet die Frau einen besseren Mann wechselt sie irgendwann zu diesem Mann und lässt den alten sitzen.

Bevor jetzt wieder der Shitstorm losgeht und die Emanzen aus den Löchern schreien: "Bei meiner Schwester, der Schwager sein Klempner war das aber nicht so"

Es geht nur um die Tendenz, dass diese Verhaltensmuster evolutionär in uns verankert sind. Bei einer
Frau mehr, bei der anderen weniger. Unterbewusst kennen wir alle diese Verhaltensmuster. WIr beobachten und stellen dann soziale Normen auf, um dieses Verhalten zu verstärken oder zu unterbinden.

Was heute als Slut-Shaming bezeichnet wird, war die letzten 2000 Jahre nur der Versuch die weibliche Hypergamie zu unterbinden. Das soziale Konstrukt der "anständigen" Frau.

Was hat das mit ihnen zu tun? Sie scheinen einen hohen Marktwert zu haben. Je höher der Marktwert, desto eher kann sich eine Frau der Hypergamie bedienen. Und das tut sie auch. Über kurz oder lang immer. Da sie die besten Spermien für "ihre" Eizellen" finden muss. Unterbewusst.
Was hier so verblümt mit "irgendwie ist die Luft raus aus der Beziehung" von den Frauen proklamiert wird.
Und dann trennt man sich vom Partner, um jemand besseren zu finden.

Ihre Tendenz zum Warmwechseln ist höher, da sie mehr Optionen bei der Partnerwahl haben.
Ob sie bewusst die Möglichkeit zum Warmwechseln nutzen oder nicht spielt keine Rolle.

Von den Männern wird ihnen ein hoher Marktwert attestiert und dann werden sie salopp formuliert,
als "high risk" eingestuft. Ständig muss der Mann unterbewusst in Angst leben, dass er von ihnen verlassen wird.

Bei einer kurzen Affäre spielt es keine Rolle. Die Frau ist irgendwann weg, aber es hat Spaß gemacht.

Bei einer langjährigen Beziehung, würde der Mann auf Sand bauen mit ihnen. Familiengründung, Hausbau und schwupps kommt die Scheidung und alles war für die Katz.

Da nehmen sich viele Männer lieber eine nicht so Hübsche (genauso wie sie Partnerinnen eher akzeptieren, die weniger als sie selbst verdienen) um längerfristig zu plannen.

Die nicht ganz so hübsche Frau ist froh einen tollen Mann abbekommen zu haben und der Mann muss nicht
ständig hinterher sein, dass seine Frau sich abwerben lässt. Da Risikoprofil seiner Familiengründung wird
günstig.

Ihr Marktwert wird ab 27 sinken, einfach durch das Alter. Ihr Problem löst sich bald von selbst.
 
G

Gast

Gast
  • #54
Liebe FS,

ich finde, dass du überhaupt nichts falsch gemacht hast. Nach deinen Beschreibungen hast du dir gute Männer ausgesucht, länger mit Sex gewartet und am Ende hat´s dann trotzdem nicht gereicht.
Ich glaube auch nicht, dass die Männer dich mit Absicht ausnutzen wollten. Es ist für dich einfach dumm gelaufen. Sowas geht manchmal über einen längeren Zeitraum, dann hat man wieder mehr Erfolg. Wenn dich öffnest läufst eben Gefahr enttäuscht zu werden.

Von diesen komischen Dating-Regeln halte ich überhaupt nichts. Selbst wenn ich alle Regeln gebrochen habe (zuerst angerufen, beim ersten Date ins Bett etc), wenn ein Mann richtig interessiert war, dann hat das nicht gestört. Ich denke ohnehin das alles ziemlich schnell geht, wenn es wirklich passt.

Überleg doch mal wie es bei dir selbst ist: wenn du jemanden sehr interessant findest, dann schreckt dich auch das ein oder andere "Fehlverhalten" nicht gleich ab. Außerdem wollen dann beide das Ganze möglichst schnell zu was festem machen und es wird darüber gesprochen.
Wenn dir jemand nur mäßig gefällt, dann bist sehr kritisch und auch nicht in Eile.

Denk bloß nicht, dass an dir irgendwas nicht stimmt, wenn der richtige kommt, kannst nichts falsch machen.

Und nimm die Aussagen einiger Poster hier nicht so ernst. Da wird oft ohne Rücksicht auf Verluste rausgeballert und draufgehauen.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Wenn man verliebt ist, ist man halt nicht super relaxt, sondern aufgeregt, hat Verlustängste....alles ganz normal.Super relaxt war ich als Frau, wenn mir der Mann gar nichts bedeute und ich eher alles rational gesehen habe! W34

Kann ich nur bestätigen.

Meine Hormone haben selbst mit 50 Jahren vor einigen Monaten noch wie verrückt gespielt. Ich sah ihn und war sofort hin- und weg, klasse Abend gehabt, gut unterhalten, gut miteinander getanzt, am nächsten Tag Essen, die Stadt anschauen, der Typ war klasse, so was Gutes habe ich lange nicht mehr kennengelernt, dabei war er immer respektvoll, charmant, höflich, ich muss heute noch lange überlegen, was ich an ihm nicht gut finden würde.

Sonst bin ich die Coole, bei diesem Mann war ich nicht wieder zu erkennen. Wir haben uns nie wieder gesehen, als ich dann wieder klar war, wusste ich natürlich "was ich falsch" gemacht habe, aber ich war wie fremdgesteuert.

w
 
  • #56
Dein Beitrag liest sich schon zu bedürftig.
Du gibst alles, auch schneller Sex und bekommt aber nichts zurück.

Na logisch, dass ich da nie mehr entwickelt, die Typen nehmen was sie kriegen können, sehen Dich als williges Opfer und zischen weiter. Sie bedienen sich an der "kostenlosen" Theke bis sie voll sind.

Wenn Du nicht weiter als kostenlose Theke benutzt werden willst, mach sie dicht.
Ich glaube Du musst in Therapie, Du kannst anscheinend ohne einen Kerl nicht existieren, deshalb bist zu für fiese Typen ein williges Opfer, wenn Du nicht dagegensteuerst mit prof. Hilfe, wirst Du in einigen Jahren ein Wrack sein, seelisch wie optisch.
 
G

Gast

Gast
  • #57
Von den Männern wird ihnen ein hoher Marktwert attestiert und dann werden sie salopp formuliert,
als "high risk" eingestuft. Ständig muss der Mann unterbewusst in Angst leben, dass er von ihnen verlassen wird.


Ihr Marktwert wird ab 27 sinken, einfach durch das Alter. Ihr Problem löst sich bald von selbst.

Kann ich als Frau nur bestätigen! Je höher Dein Marktwert ist, desto mehr musst Dich nach Männern umschauen, die den gleichen besser noch höheren haben. Ich kann diese Männer auch verstehen, ständig in Angst um die Liebste zu sein, sich dann noch auf die Arbeit konzentrieren, Leistung bringen.....das hält kein Mann lange aus! Aufgrund deines, liebe Fs, schlechten Selbstwertgefühls, suchst du dir Männer aus, die unter deiner Liga spielen! Warum? Du bist schön, intelligent, humorvoll, jung...such dir einen tollen, lieben, gebildeten, für Dich attraktiven Mann. Das hat nichts mit zu hohen Ansprüchen zu tun, sondern damit, dass er sich auch in der Beziehung wohlfühlen muss, sich stark und sichern fühlen muss. Es mag Fälle geben, wo der Mann sehr wenig Marktwert im Vergelich zur Frau hat, diese Fälle waren vielleicht zuerst nur befreundet, bekannt, haben sich ewig lange kennen und lieben gelernt, manchmal über Jahre hinaus....im Normalfall geht das nicht gut! Alle guten Ehen, die ich kenne bestehen aus dem höheren Marktwertes des Mannes und einer marktwertgeringen Frau oder eben auf gleicher Höhe! Auch wenn das Wort "Marktwert" sehr kühl und berechnend wirkt ist wohl was wahres dran, es bedeutet ja nicht, dass marktwertgeringere Männer schlechte Menschen sind, sondern, dass es für sie andere Frauen gibt! Alles Gute w34
 
G

Gast

Gast
  • #58
Liebe #51,

das ist ja die Krux, mir haben schon 2 Männer gleich von Anfang an erzählt, dass sie unbedingt eine Familie gründen wollten und ernste Beziehungsabsichten haben und explizit nur an langfristigen Bindungen und keinen Affären interessiert sind.

Ich habe mich natürlich gefreut und gedacht, ich habe eines dieser seltenen Exemplare erwischt, aber leider musste ich dann feststellen, dass dies eben nur gesagt wurde, damit man die Frau bei Laune hält, aber in Wahrheit wollten diese Männer von Anfang an nur eine Affäre und nicht mehr.
Sie haben mich aber in dem Glauben gelassen, dass wir eine Beziehung hätten.

Da wird das Blaue vom Himmel erzählt, und als Frau kann man die wahren Absichten leider nicht erkennen, zumindest nicht am Anfang. Leider kommt das böse Erwachen dann irgendwann.

Also wie kann man erkennen, ob der Mann es auch wirklich so meint?
 
G

Gast

Gast
  • #59
Wuch.... ein komplexes Thema.

Aber es stimmt, desto unnahbarer, damit meine ich nicht arrogant, eine Frau ist, desto mehr will ich sie und bemühe mich z.B. das mit dem Sex stimmt schon wenn ich mit einer Frau vor der 12ten Woche schlafe dann verliere ich nach jedem Sex die Interesse...

Was Unnahbar für mich bedeutet: Desinteresse

Also 100% Desinteresse macht mich an, weder ab und zu Zuneigung oder so, desto distanzierter desto mehr bemühe ich mich ist mir aufgefallen.

M.32
 
  • #60
Also dieses Marktwertsinken ab einem gewissen Alter ist totaler Schwachsinn.

Eine übergewichtige oder ein übergewichtiger 27-jähriger mit schlechter Haut und schlechten Manieren wird niemals schneller fündig wie eine schöne, schlanke, selbstbewusste und sportliche 37-jährige.

Dies mal als Beispiel, diese Pauschalierungen ab einem gewissen Alter ist die Luft raus ist wirklich megadämlich, manche laufen erst im höheren Alter zur Bestform auf und waren in jüngeren Jahren "unsichtbar". Kenne da einige Fälle.
 
Top