G

Gast

Gast
  • #1

Warum verlieren Männer die Lust am Sex mit Partnerin?

Mich interessieren die Antworten der Männer, in welchen Fällen sie die Lust auf die Partnerin verlieren würden?

Vorgeschichte:
- Am Anfang der Beziehung jeden Tag mehrmals (ging vom Mann aus, da immer dominieren wollte, Frau war immer willig, wenn Frau aktiv wurde, hat es dem Mann nicht gefallen)

- Jetzt will der Mann nie selbst, obwohl gesund. Frau will schon sehr, aber sowohl Verführen oder Akzeptieren seiner Unlust brachten keine Wirkung

- Frau hat sich immer hübsch gemacht, immer natürlich, keine äußerlichen Veränderungen in negative Richtung

- Frau hat beim Sex alles mitgemacht, was der Partner wollte, weil es ihr selber sehr viel Spass bereitete

- Mann sagte immer, dass sie die tollste Frau auf der Welt sei und Sex wurde immer seitens des Mannes als toll und erfüllend bezeichnet

Aktuelle Problemsituation:
- Mann keine Lust mehr

- sagt plötzlich, dass ihm Selbstbefriedigung sowieso immer mehr Spass macht

- sagt, dass Frau eine Schönheits OP braucht

- die Performance der Frau mies ist

- dass Mann nichts empfindet, weil die Frau nicht eng genug

Männer, was kann der Grund sein?

w 41
 
G

Gast

Gast
  • #2
liebe FS, seine Äußerungen sind unverschämt und respektlos!
Auf dem Absatz umdrehen und auf Nimmerwiedersehen/hören/sprechen verschwinden.
Hab' Stolz und bettel nicht um weitere Erniedrigungen!

w52
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo,

- sagt, dass Frau eine Schönheits OP braucht

- die Performance der Frau mies ist

Also wenn dies ausgesagt wurde, finde ich das ziemlich heftig.
Ich kann bestätigen, dass auch meine Lust bei Beziehungssex irgendwann deutlich nachlässt. Könnte sogar ab einem gewissen Zeitpunkt komplett darauf verzichten. Das ist aber kein Grund, den schwarzen Peter plötzlich zur Partnerin zu schieben, obwohl vorher der Sex mit der Partnerin als Erfüllend beschrieben wurde.

Ich mag es zu erobern und neue Haut zu erforschen. Das ist für mich das ultimative Gefühl beim Sex. Eine Frau welche ich in- und auswendig kenne, motiviert mich leider nicht mehr so sehr. Da kann der Sex qualitativ noch so hochwertig gewesen sein. Es geht einfach nichts über eine Nacht mit einer noch fast Unbekannten!

Ich weiss, dass dies eigentlich eine Bankrotterklärung meiner Beziehungsfähigkeit darstellt und ich hatte von daher auch schon häufig Beziehungsprobleme. Aber ich kann es nunmal nicht ändern.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das sagt aus, dass er selber ein Problem hat aber ganz sicher nicht Du! Einen Mann, der sich so negativ über mich äußert, ohne dass sich irgend etwas bei mir negativ verändert hätte seit wir uns kennen würde ich nicht mehr begehren, guter Sex wäre damit sowieso ausgeschlossen und ich würde mir einen Partner suchen, der mich so liebt wie ich bin!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn der Mann solche Dinge zu seiner Frau sagt, ist er ein [schreibe ich hier besser nicht]. Für mich klingt das außerdem leider so, als ob er eine andere gefunden hat und seine jetzige Frau dahin bringen will, sich von ihm zu trennen, damit er sich nicht selbst trennen muss.

m33
 
G

Gast

Gast
  • #6
Schon möglich, dass Dominanz das Thema des Mannes ist. Am Anfang hat er dich mit Sex dominiert (und es hat dir gefallen), jetzt dominiert er dich mit Sexentzug. Gib dem Mann Gelegenheit dich auf andere Art und Weise zu dominieren, damit der Sex nicht zu kurz kommt. Möglicherweise wäre BDSM für euch ein Thema, möglicherweise findet ihr beiden ein andere Thema wo er sein Dominanzbedürfnis ausleben kann (Boxen, z.B.).
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,

was du schilderst, lässt bei mir leider alle Alarmglocken schrillen. Ich finde alle seine Vorwürfe und
Vorhaltungen ungerechtfertigt. Der Vorschlag mit der SchönheitsOP ist zudem sehr abwertend, genau wie der Hinweis, du wärest "nicht eng genug". Vorher warst du doch die tollste Frau für ihn.

Da kann in meinen Augen nur dahinterstecken, dass er auf eine bequeme Art und Weise die Beendigung der Beziehung sucht. Er will es aber nicht selbst aussprechen, sondern dich den Schritt vollziehen lassen. Das ist auch noch feige obendrein.
Ob da eine andere Frau dahintersteckt, kann man vermuten, wäre aber für mich selbst zweitrangig.
Ein liebender Mann verliert nicht mal eben die sexuelle Lust an der Partnerin.

Er weiß dich nicht zu schätzen und daher läge für mich der Fall klar. Beendigung der Beziehung ohne Wenn und Aber. Soviel wäre ich mir selbst schon wert.
 
  • #8
So etwas lässt Du Dir sagen?

Der Mann will Dich nicht, ist ein unverschämter Lackaffe, der Spass daran findet auf Dir herumzuhacken und Dich zu kränken.

Deine Beziehung ist am Ende, oder zumindest in einer schweren Krise. Ich gehe davon aus, dass Du ihn liebst. Du solltest ihm klar mitteilen, dass Du Dich nicht beleidigen lässt und ernsthaft mit ihm reden willst.

Wenn er der Meinung ist, dass es keinen Gesprächbedarf gibt, sondern Du an dem miesen Sex Schuld seist, Du gefälligst eine Schönheits-OP sowie eine Nutten-Schulung (für die Performance, Du verstehst) mitmachen solltest, könntest Du ja einmal den Gedanken zulassen, dass der Typ keinen weiteren Tag mehr wert ist.

Ich wäre schon weg.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Oft haben solche Männer ein schwaches Selbstwertgefühl, fühlen sich irgendwie zurückgesetzt, ob nun aus nachvollziehbaren Gründen oder nicht, und bauen dann Druck auf. Ich habe auch schon gehört, ich würde mich nicht erotisch genug kleiden, als Begründung, warum mein Freund keine Lust hatte. Wir standen deshalb auch schon kurz vor der Trennung. Habe ich den Anfang gemacht, wurde ich weggeschoben, weil meine Performance unpassend war. Er selber hat immer nur gefordert, aber nie Nähe vermittelt.

Wir arbeiten gerade daran, uns das zu sagen, was uns tatsächlich fehlt. Nämlich Nähe und Vertrauen.

Ob das bei ihm auch so ist oder er einfach nur ein A.. ist, ist schwer zu beurteilen. Trotz allem gehen solche Aussage gar nicht, wenn man jemanden wertschätzt.
 
  • #10
Ich sehe es wie #5 das Thema ist Dominanz, nicht Mangel an sexueller Lust.
Es bereitet ihm Spaß zu sehen, wie du reagierst, wenn er agiert (oder die Aktion verweigert), du mußt tun und lassen, was er will. Dazu seine dich demütigenden Werturteile, es geht immer nur um ihn und siene Selbsterhöhung.
Schau mal, was passiert, wenn du die deine Aufmerksamkeit von ihm weglenkst und dich um dich selbst kümmerst. Dann läuft das nächste Programm ab, wahrscheinlich wird er eifersüchtig am Zeiger drehen oder andere Mängel an dir entdecken, du bist nicht ordentlich genug, nicht pünktlich etc..
Frag dich außerdem mal, ob du nicht ohne ihn auskommst. So ein Mann ändert sich nicht. Der sucht sich nur neue Opfer, die sein Spiel mitspielen, wenn du nicht mehr magst.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich mag es zu erobern und neue Haut zu erforschen. Das ist für mich das ultimative Gefühl beim Sex. Eine Frau welche ich in- und auswendig kenne, motiviert mich leider nicht mehr so sehr. Da kann der Sex qualitativ noch so hochwertig gewesen sein. Es geht einfach nichts über eine Nacht mit einer noch fast Unbekannten!

Ich weiss, dass dies eigentlich eine Bankrotterklärung meiner Beziehungsfähigkeit darstellt und ich hatte von daher auch schon häufig Beziehungsprobleme. Aber ich kann es nunmal nicht ändern.

Es ist keine Bankrotterklärung Deiner Beziehungsfähigkeit, sondern das Credo in allen Dingen des Lebens. Interessant sind die neuen oder veränderten Dinge. Eingefahrene Sachen oder erfüllte Wünsche sind langweilig. Der Weg ist das Ziel. Ich denke, das hat seinen Sinn, um nicht im Leben inne zu halten. Dein Partner ist zwar respecktlos, aber ehrlich. Er will was Neues.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS
An dieser Stelle, genügt eine kurtze Antwort.
Leider liebt Dich Dein Partner nicht mehr.
Wer zu solchen Aussagen fähig ist, ist Gefühlskalt und zu feige selber Schluss zu machen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,
um dazu etwas Genaues sagen zu können müsste man schon etwas mehr über Eure weiteren Lebensumstände bzw. Eure Partnerschaft wissen.
Es fällt allerdings auf, dass diese Partnerschaft - wenn die genannten Verbal Beleidigungen so stattgefunden habe - doch von äußerst geringer Wertschätzung und Respektlosigkeit Dir gegenüber zeugen.
Ich könnte mir vorstellen, dass diese noch nie wirklich vorhanden waren...? Sein früheres Verhalten weist darauf doch schon hin.
Gibt es denn Gründe, warum er Dich so sehr verletzen könnte, von denen Du weißt? Bist in irgendeiner Weise „abhängig" von ihm?
Jedenfalls hat er aktuell kein weiteres Interesse an dir, er begehrt Dich definitiv nicht mehr. Vielleicht weil er eigene Probleme auf deinem Rücken kompensieren will oder einfach nur gerne eine jüngere, hübschere Frau hätte und Dich loswerden will.?
Aber egal, was es auch sein sollte, sein Verhalten ist absolut unakzeptabel und ich würde an Deiner Stelle die notwendigen Konsequenzen ziehen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
ähm... er ist zum A**ch mutiert?
Tu Dir das nicht länger an! Du hast mehr Respekt verdient!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Es ist keine Bankrotterklärung Deiner Beziehungsfähigkeit, sondern das Credo in allen Dingen des Lebens. Interessant sind die neuen oder veränderten Dinge. Eingefahrene Sachen oder erfüllte Wünsche sind langweilig. Der Weg ist das Ziel. Ich denke, das hat seinen Sinn, um nicht im Leben inne zu halten. Dein Partner ist zwar respecktlos, aber ehrlich. Er will was Neues.

Ich glaube, du hast mich mit der Themenstarterin verwechselt! ;))
Also meine Partnerin ist nicht respektlos und möchte auch nichts anderes als mich!^^
Bloß haben wir eben nicht so häufig Sex aufgrund meiner Unlust.
 
G

Gast

Gast
  • #16
2 völlig unangebrachte Worte:
1.Performance 2.Schönheits Op !
Was ich tun würde ?
Fragen , ob er noch alle Sinne beisammen hat !
w51
 
G

Gast

Gast
  • #17
Die Worte wurden mir einfach so, praktisch im Vorbeigehen, an den kopf geworfen. Ich wusste erst gar nicht, was da passiert war. Das kam so plötzlich, ohne, dass ich darauf gefasst war oder, dass es schon ein längeres Thema wäre. Zwei Wochen davor war ich noch die Liebste und Tollste und dann sowas. Ich war so perplex, dass ich erstmal gar nicht reagieren konnte.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #18
liebe fs,

was der grund ist? so wie sich das liest, ist es dass du von dem mann abhängig bist und dich offensichtlich über ihn definierst. er treibt psycho-spiele mit dir, klingt schon krank.

empfehlung: höre auf, ihm gefallen zu wollen, mach dich hübsch und gehe aus, triff dich mit freundinnen, hoffentlich hast du welche, wenn nicht gehe allein ins kino, suche dir einen verein für etwas, das dir freude macht usw. wenn du die schritte nicht gehen kannst, gehe zur lebensberatung, gibt es überall und ist kostenfrei. fange eine therapie an.
und höre vor allem auf, dir über sein befinden den kopf zu zerbrechen. der mann ist nicht normal und benutzt dich, du wirst sein problem nie und in keiner weise lösen können, du kannst nur dein problem lösen und das ist die antwort auf die fragen, wie du so schnell wie möglich von ihm weg kommst.

ich wünsche dir alles gute und liebe

w55
 
  • #19
Oh meine Güte, ich würde keine Zeit verlieren, eine Frage hier zu stellen, auch wenn das Forum eine geeignete Platform ist, sich Rat und unterschiedliche Meinungen zu deinem Problem zu holen.

Der Mann ist höchst beleidigend und respektlos! An deiner Stelle stelle würde ich mich unverzüglich von ihm trennen und zwar mit den Worten: "Wenn ich tot bin, dann habe ich keinen Sex mehr, aber noch lebe ich!"
 
  • #20
Er liebt dich nicht mehr, ganz einfach. Warum er sich nicht trennt muss einen Grund haben. Vielleicht hätte er dann finanzielle einbußen oder verliert ein Putzfrau wenn du nicht mehr da bist. Warum bleibst du mit einem Mann zusammen der dich nicht mehr liebt und so respektlos und lieblos behandelt?
 
G

Gast

Gast
  • #21
Wenn er mich nicht mehr lieben würde, so würde das doch schon vorher deutlich werden oder nicht. Der Abend war sehr schön, alles war in ordnung und dann sagt er so etwas. Einfch so. Ich bin nicht sicher, ob er das ernst gemeint hat. Doch als ich deswegen verletzt war, hat er meine Reaktion nicht verstanden und war selber darauf eingeschnappt. Irgendwie komme ich hier nicht mit. In einem einzigen Moment ist die ganze Welt zusammengbrochen, einfach so. Warum? Ich habe am Anfang noch gezweifelt, dass ich nicht mal wusste, wie darauf zu reagieren. Es war irgendwie ein Schock und ich versuchte mir noch zu überlegen, warum jemand so etwas sagen kann zur Partnerin, die er anscheinend liebt.

Glaubt ihr, er hasst mich in Wirklichkeit, hat aber nicht den Mut, mir das direkt zu sagen?

FS
 
G

Gast

Gast
  • #22
Wenn er mich nicht mehr lieben würde, so würde das doch schon vorher deutlich werden oder nicht. Der Abend war sehr schön, alles war in ordnung und dann sagt er so etwas. Einfch so. Ich bin nicht sicher, ob er das ernst gemeint hat. Doch als ich deswegen verletzt war, hat er meine Reaktion nicht verstanden und war selber darauf eingeschnappt. Irgendwie komme ich hier nicht mit. In einem einzigen Moment ist die ganze Welt zusammengbrochen, einfach so. Warum? Ich habe am Anfang noch gezweifelt, dass ich nicht mal wusste, wie darauf zu reagieren. Es war irgendwie ein Schock und ich versuchte mir noch zu überlegen, warum jemand so etwas sagen kann zur Partnerin, die er anscheinend liebt.

FS
 
  • #23
Liebe FS, es könnte auch ganz, ganz anders sein, wenn dein Bauchgefühl dir sagt, dass er dich liebt!

Möglicherweise hat er Erektionsprobleme, die ihm wahnsinnige Angst machen. Da ist es doch für ihn die einfachste Lösung, dich dafür verantwortlich zu machen."Ich befriedige mich sowieso lieber selbst", lügt er dich dann protzig an... Er wäre nicht der erste, der bei der Erkenntnis durchdreht, nicht mehr der tolle Hecht sein zu können, als der er sich sieht. Wie alt ist er denn?

Da hilft nur, das Gespräch mit ihm zu suchen, und zu klären, was die Ursachen für seine Respektlosigkeiten sind. Erektionsprobleme wären da noch das Beste, denn dagegen könnte er etwas tun.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Der Anfang vom Ende ist eingeläutet. Vielleicht mischt sich das Moderatorenteam mal nicht ein.......
Mir ist das auch passiert, Zack, von jetzt auf gleich im vorbeigehen! Glaubst du er setzt sich mit dir zusammen und sagt dir ins Gesicht, d. du nicht mehr attraktiv seist? Niemals! Als nächstes kommt, d. Er dich vorführt in der Öffentlichkeit, sei gewiss. Dann kannst du dich ja nochmal melden. Würdest du mir verraten wie alt er ist und wie lange ihr schon ein Paar seit?

W43
 
G

Gast

Gast
  • #25
Glaubt ihr, er hasst mich in Wirklichkeit, hat aber nicht den Mut, mir das direkt zu sagen?

FS

Frag nicht uns, frag ihn!!!! Er ist dir kein Partner und ich würde ihn zu einem Gespräch bitten, ihm klipp und klar sagen, wie seine Aussagen auf dich gewirkt haben, ihn dann sagen, dass er seine Sachen packen soll und gehen soll.

Du scheinst wenig Selbstbewusstsein zu haben, kann das sein?

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #26
Glaubt ihr, er hasst mich in Wirklichkeit, hat aber nicht den Mut, mir das direkt zu sagen? FS

Ich glaube nicht, dass der Mann dich hasst. Ich denke, er braucht das Gefühl der Überlegenheit, das kann er dadurch erhalten, dass du ihn umschwärmst, oder dass er dich erniedrigt. Ich kenne auch Menschen, die sich ständig aneinander messen müssen, wenn der eine den Widerstand aufgibt, dann ist es dem anderen zu langweilig.

Was der Mann macht ist nur ein Spiel. Spiele mit ihm mit, lasse alle blöden Bemerkungen an dir abperlen, und gib im Kontra. Wenn er über Performance und Enge der Vagina reden möchte, könntest du z.B. auf seine Performance hinweisen, dass er früher besser war, größer und härter, und ob er nun glaubt alt zu werden. Oder ihn fragen wie er darüber denken würde wenn du dir Spielzeug kaufst, und wenn er zustimmt, dann mache ihn mit der Zeit ruhig neidisch auf deinen neuen Hausfreund. Und wenn er schwärmt wie toll Selbstbefriedigung ist, dann soll er es vor deinen Augen machen. Ihr könnt ein Spiel daraus machen euch selbst zu befriedigen. Ihr habt unendlich viele Möglichkeiten eure sexuelle Frustration abzubauen, nutzt eure Fantasie.
 
  • #27
Liebe FS,

wie lange hat er schon keine Lust mehr? Was hat sich sonst an seinem Verhalten geändert?

Er war "eingeschnappt", weshalb nun genau? Könnte ihr denn inzwischen darüber reden? Wie hat sich sein Verhalten seit dem Vorfall entwickelt?

Denk noch einmal genau nach und schildere dann den Ablauf, bitte. Vielleicht wird Dir dann auch einiges klarer.
 
  • #28
Glaubt ihr, er hasst mich in Wirklichkeit, hat aber nicht den Mut, mir das direkt zu sagen?

FS

Nö. Ich habe eher das Gefühl, er kann bestimmte Sachen nicht kommunizieren und er hat ein gewaltiges Selbstwert und wahrscheinlich ein Potenzproblem. Hast du an dem Abend die Initiative ergriffen und er konnte nicht und hat dann aus Versagensangst zugebissen? Kein netter Charakterzug.
Ich glaube, hier sind zwei Sachen zu trennen:
1. Gibt es bei dir tatsächlich ein Problem, daß du zu weit bist? Hat er mit Schönheitsoperation gemeint, du solltest dich enger machen lassen oder sieht er weitere vermeintliche Makel an dir, die ihn plötzlich versagen lassen? Wenn das erste Feuer der Verliebtheit abgeflaut ist und der Mann auch nicht jünger wird und ohne Hormonrausch eine kippelnde Potenz hat, kann da was dahinter sein. Da macht dann auch Selbstbefriedigung mehr Spaß, weil der Druck, zu be"stehen" weg ist. Für sein ggf. vorhandenes Potenzproblem kannst du garnichts. Da kann nur er tätig werden. Gesund leben, Beckenbodenübungen machen oder es ggf. akzeptieren, daß er nicht mehr der Stecher ist wie vor 20 Jahren etc.
Auch du kannst etwas tun, den Beckenboden trainieren, da hast du auch etwas davon, in Form von gesteigerter Orgasmusfähigkeit.
2. Seine Art, mit dir über ggf, vorhandene Probleme oder Überforderungsängste seinerseits zu kommunizieren geht garnicht. Ohne Diskussion.
Mach ihm da eine ganz klare Ansage (zumindest würde ich das so tun): Das, was du gesagt hast, war extrem verletzend und beleidigend. So etwas sagst du auf diese Art und Weise nie wieder zu mir, wenn du mich behalten willst. Wenn du ein Problem hast, setz dich mit mir zusammen und wir finden eine Lösung. Alles andere läßt du in Zukunft bleiben.
(Daß er beleidigt war, weil du gekränkt warst, ist doch eine typische Abwehrreaktion. Der Mann scheint ein Angstbeißer zu sein und ganz gern um sich zu schlagen und auszuteilen, wenn er nicht mehr weiter weiß.)
Wenn du dir jetzt keinen Respekt verschaffst, ist dein Platz in der Hackordnung ganz unten.
 
  • #29
Nachtrag, das habe ich vergessen: Bei solchen Leuten ist sofortige, harte, klare Kritik und Grenzen setzen angebracht, aber hinterher muß die Versicherung kommen, daß man ihn gaaaanz doll lieb hat, sonst bekommt man sie aus dem Schmollwinkel nicht mehr raus.
Meine Freundin hat es mir mal anhand ihrer Katze und ihrer Jungen beschrieben: Katzenmama haut ihnen bei Verfehlungen sofort richtig eins drauf, damit sie merken, da haben sie gerade etwas falsch gemacht und schleckt ihnen gleich danach wieder liebevoll übers Fell.
Ungefähr so.
 
  • #30
Was der Mann macht ist nur ein Spiel. Spiele mit ihm mit, lasse alle blöden Bemerkungen an dir abperlen, und gib im Kontra. Wenn er über Performance und Enge der Vagina reden möchte, könntest du z.B. auf seine Performance hinweisen, dass er früher besser war, größer und härter, und ob er nun glaubt alt zu werden. Oder ihn fragen wie er darüber denken würde wenn du dir Spielzeug kaufst, und wenn er zustimmt, dann mache ihn mit der Zeit ruhig neidisch auf deinen neuen Hausfreund. Und wenn er schwärmt wie toll Selbstbefriedigung ist, dann soll er es vor deinen Augen machen. Ihr könnt ein Spiel daraus machen euch selbst zu befriedigen. Ihr habt unendlich viele Möglichkeiten eure sexuelle Frustration abzubauen, nutzt eure Fantasie.

Das ist ja grauenvoll destruktiv! Es gibt zwar genug Beziehungen, wo Leute nur aufeinander Einhacken, es hat sogar war von Intensität, aber gesund ist das nicht.
Meine Eltern sind so (nicht auf sexuellem Gebiet, da ist tote Hose, sondern im Alltag), sie wundern sich seit Jahren, daß sie es trotz bester Voraussetzungen nie soweit gebracht haben wie andere Paare und daß sie immer Probleme haben, mit der Gesundheit, bei der Lebensbewältigung. Sie sind eigentlich immer am Limit.
 
Top