G

Gast

Gast
  • #1

Warum versendet man Partneranfragen ohne die Fotos frei zu schalten?

Bei mir kommt jede 2te Partneranfrage ohne freigeschaltete Fotos an, ob nett oder nicht hab fast immer den Absagebutton gedrückt. Ich empfand es einfach immer als sehr unhöflich, konnte es nie nachvollziehen wieso da jemand überhaupt eine Anfrage versendet und dann die Fotos nicht freischaltet. Mir kam es immer so vor als würde Ich erstmal "abgecheckt" werden, im realen Leben sehe ich doch auch das Gesicht dazu wenn mich jemand anspricht. Heute wieder 2 Anfragen, mit Fotos aber nicht zugänglich. Erklär mir das jemand mal bitte, handel ich da zu voreilig? Ist das nur die eigene unsicherheit oder wie? Verstehe es nicht. Danke im vorraus für die Antworten
 
  • #2
Es ist ein leider weit verbreiteter Mythos, man könne im Online-Dating die optische Selektion umgehen, indem man sich zuerst nur virtuell (per Email, ggf. auch per Telephon) kennenlerne und dass, wenn man sich dann schön genügend kenne und sympathisch sei, das Äussere keine Rolle mehr spiele. Aber so läuft es halt einfach nicht - Ausnahmen, die es geben mag, werden bloss die Regel bestätigen. Im Gegenteil, die Chance, dass man sich bei rein virtuellen Kontakten ein Phantasiebild seines Gegenübers aufbaut und dann beim Anblick eines Photos oder beim ersten realen Treffen herb enttäuscht wird, ist riesig. Kurzum: Ich glaube, dass die Mehrheit derjenigen Leute, die bei Partneranfragen ihr Photo nicht zeigen, genau diesem Mythos aufsitzen. Dagegen plädiere ich jedoch sogar für die absolut "harte" Gangart: Bei den eigenen Partneranfragen immer konsequent das Photo beim ersten Mal mitschicken, und ebenso konsequent Partneranfragen ohne Bild sofort und kommentarlos löschen - so erspart man sich Ärger, Wut, Enttäuschung, Leerläufe (für beide Seiten, wohlverstanden), wohingegen die Wahrscheinlichkeit, durch dieses "harte" Vorgehen die "grosse Liebe" zu verpassen (was zuweilen gegen Argumente wie die meinen eingewandt wird), wohl etwa so gross ist wie der sprichwörtliche Sechser im Lotto.

Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch die besonders Dreisten, die ihr eigenes Bild nicht freigeben, aber im Gegenzug Bildfreischaltung bei der angeschriebenen Person verlangen. Hier liegt m.E. entweder extreme Unsicherheit bezüglich des eigenen Aussehens oder aber einfach nur Dreistigkeit (oder eine skurrile Kombination von beidem) vor. Dass man solche Partneranfragen umgehend löschen sollte, dürfte wohl eine Selbstverständlichkeit sein.

Überhaupt finde ich, dass Partneranfragen mit blosser Aufforderung zur Bildfreigabe (egal, ob der/die Anschreiber/in nun selber sein/ihr Bild mitschickt oder nicht) eine Frechheit sind. Leider sind diese Arten von Partneranfragen nicht selten. Natürlich ist die Optik beim ersten Kennenlernen absolut entscheidend, aber das ist kein Grund, jegliche Umgangsformen aussen vor zu lassen und die Online-Plattform auf eine reine "Fleischbeschau" zu reduzieren. Ausserdem wird durch so ein Vorgehen der Eindruck erweckt, dass es sich um ein Massenmail handelt und dass der/die Anschreiber/in das Profil des/der Angeschriebenen gar nicht richtig angeschaut hat, sondern einfach wahllos mal irgendwelche Profile anschreibt (= leider eine verbreitete Praxis auch auf EP).

Also um Deine Frage abschliessend zu beantworten: Ich finde Dein Vorgehen absolut richtig und konsequent und kann Dich nur ermuntern, so weiterzumachen! Du handelst weder voreilig noch ist Dein Handeln m.E. ein Ausdruck von Unsicherheit. Unsicher sind wohl vielmehr die "Verschleierten", die sich auf EP an Dich "ranmachen"...

Alles Gute und "happy lösching"! ;-)

m., 32

(PS. Wie alt bist Du? Bist Du ein Mann oder eine Frau? Alter und Geschlecht sollten m.E. bei einer Forumsfrage angegeben werden - so wie die Bildfreischaltung bei der Partneranfrage! ;-))
 
  • #3
Hey Peter,

vielen Dank für deine aussführliche und mir helfende Antwort...

Entschuldige bitte, als ich den Absendebutton für die Frage gedrückt hab ist mir auch eingefallen das ich mein Alter und Geschlecht nicht angegeben hab, war dann aber schon zu spät...(-;

Es ist so wie du beschreibst, die Anfragen die nur mit der aufforderung die Bilder frei zu schalten ohne sich selber zu zeigen kommen, sind schon sehr unverschämt, Absage keine Frage!

Es ist schon vorgekommen das ich mal zurückgeschrieben habe weil die Nachricht dann besonders nett war aber ja, dann die enttäuschung mit den Bildern.
Das klingt sehr oberflächlich, seh ich aber nicht so, Bilder sagen doch schon etwas über die Ausstrahlung aus und zeigen auf ob man jemanden attraktiv findet.
Attraktivität ist für mich persönlich sehr wichtig (liegt ja immer im Auge des betrachters), muss aber nicht heissen das ich da eine genaue Vorstellung habe oder die Person super guttaussehend sein muss....Nein.

Ich gucke mir ab und zu vor dem löschen die Profile an und manches mal waren sie sehr interessant und auch die Anfrage in Ordnung und dann hab ich mich eben gefragt ob es nicht doch zu voreilig war sie zu löschen.

Das blöde ist halt das es echt viel zu oft vorkommt und es nervt langsam, hiermit möchte ich dazu aufrufen sich zu zeigen, dann kommen vielleicht auch mal weniger Absagen über die sich hier im Forum ja des öfteren beschwert wird...Dankeschön



W30
 
  • #4
Was mir auch schon aufgefallen ist, obwohl ich jedes Mal mein Foto mitschicke und in den Einstellungen auch angegeben ist, dass meine Bilder für das entsprechende Mitglied freigeschaltet sind, gab es bereits Nachfragen, ob man mein Foto sehen könnte. Andersrum habe ich es auch erlebt, dass bei einer erhaltenen Partneranfrage die Bilder mitgeschickt wurden, jedoch nicht sichtbar waren. Erst zwei Tage später konnte ich drauf zugreifen. Kann es sein, dass es hier manchmal systembedingte Probleme gibt und es nicht an den Usern liegt?

Wobei ich zu den Menschen gehöre, die ein Foto nicht so wichtig finden. Meine Ex habe ich vor fast 12 Jahren kennengelernt. Damals über einen Chat. Sie war auf der Suche nach einem Mann, ich meinte zu ihr, über das Internet könnte sie das vergessen. 6 Wochen lang haben wir praktisch jeden Tag mehrere Stunden lang telefoniert. Dann kam es zum Treffen. Auf normalem Wege hätten wir uns nie kennengelernt. Sie hätte mich nicht attraktiv gefunden und umgekehrt wäre es ebenso gewesen. Aber ab einem gewissen Punkt zählt nur noch der Mensch. Da ist das Aussehen nebensächlich. Alles andere hielte ich für oberflächlich. Und auch nach unserer Trennung halte ich meine Ex noch heute für eine sehr attraktive und gutaussehende Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hi,
ich schreibe meine Partneranfragen immer ohne freigeschaltetes Bild.
Mir sind meine Persönlichkeitsrechte wichtig und ich überlege mir sehr genau, wann ich wo welche Information im Internet über mich veröffentliche. Und auch wenn das hier ein relativ geschlossener Nutzerkreis ist, der zudem durch die Kostenpflichtigkeit gefiltert ist, ist diese Seite doch Teil des Internets. Man weiß nicht, an wen man hier gerät. Und bevor ich irgendjemandem hier mein Bild zeige, möchte ich doch zumindest sicherstellen, dass diejenige zumindest an meinem Profil Interesse zeigt und außerdem einen bezahlten Account besitzt - und eine Nachricht ist die einzige Möglichkeit um genau das zu zeigen. Man braucht ja auch nicht dutzende Mails auszutauschen bevor man die Fotos freischaltet - aber zwei bis vier sollten es meiner Meinung nach schon sein. Und nach vier Nachrichten ist die Gefahr, dass man sich "ein Phantasiebild seines Gegenübers" aufbaut, doch relativ gering.
In meinem speziellen Fall ist es so, dass man aufgrund eines exotischen Hobbys mit freigeschalteten Bild in Kombination mit weitere Daten aus dem Profil (Uni, Region) mich durchaus mit Google auf einer Vereinshomepage finden kann - und ich möchte nicht, dass jede Karteileiche hier dazu in der Lage ist.
Es wird hier im Forum auch oft das Argument verwendet, dass man sich im echten Leben ja auch sehen würde - das ist aber nicht das selbe. Zum einen sieht man sein Gegenüber normalerweise nur kurz - und macht keine Fotos von dem jeweils anderen. Ein einmal im Netzt veröffentlichtes Bild bleibt dagegen möglicherweise für immer. Zum anderen gibt es, was die Optik angeht, doch einen gewissen Unterschied zwischen einem Foto (Momentaufnahme) und dem realem Erscheinungsbild. Ich jedenfalls hab Leute, deren Bild ich hier gesehen hab, nicht immer sofort erkannt.
Ich habe mich hier angemeldet, gerade weil man sein Bild hier nicht sofort zeigen muss. Für die, denen das Foto das wichtigste ist, gibt es andere (und billigere) Kontaktbörsen. Von Leuten, deren Nachricht nur aus "schalte doch mal dein Bild frei" besteht, halte ich auch nichts, vor allem wenn sie selber nicht frei geschaltet haben. Aber wenn man nur wegen einem nicht freigeschalteten Bild gelöscht wird, finde ich das auch irgendwie dämlich.

M29
 
  • #6
@4: Und wie gehst Du vor, wenn Du nach einem anregenden Mailwechsel mit einer Dame dann ihr Bild zu sehen bekommst und sie Dir überhaupt nicht gefällt? Fällt das Absagen dann nicht viel, viel schwerer? Und wie reagierst Du, wenn Du Deinerseits eine Absage bekommst, nachdem Du nach ein paar netten Mails hin und her Dein Bild freigegeben hast?
 

hanjo58

Gesperrt
  • #7
Liebe Phönix,
jedes Foto, das mir freigeschaltet ist, kann ich auf meinen Rechner kopieren, mit einem Bildbearbeitungsprogramm optimieren und anschließend einem Großrechner mit weltweiten Vergleichsdaten anvertrauen. Abgesehen davon, dass du mir dieses Foto nicht mehr ,,entziehen" kannst, brauche ich in aller Regel nur wenige Minuten, um dich über ein solches Bilddatenvergleichsprogramm sehr umfassend zu ,,entschlüsseln". Du musst nur irgendwann einmal mit namentlichem Bezug in der Öffentlichkeit aufgetreten sein - dazu genügt auch das Versenden von Bewerbungsunterlagen.
Das Drücken des Absage-Buttons nützt dir dann lediglich in partnerschaftlich-kommunikativer Hinsicht etwas . . .
 
  • #8
@5: Wo liegt das Problem? Bekommt man nach ein paar netten Mails eine Absage, wenn kurz zuvor das Bild freigeschaltet wurde, dann ist es doch offensichtlich, dass es am eigenen Aussehen liegt. Mich würde das nicht stören. Im Gegenteil, es zeigt die Oberflächlichkeit des bisherigen Mailpartners. Und dann ist es auch nicht schlimm, eine Absage zu erhalten. Ich muss nicht jedem gefallen, weder optisch noch menschlich.

Auf meine Person bezogen, sollte ich nach einigen netten Mails das Bild der Dame sehen und es mir optisch nicht zusagen, dann würde ich immer noch auf ein persönliches Kennenlernen aus sein. Denn wie hier schon erwähnt, ein Bild ist nur ein Bild. Es gibt vorteilhafte und unvorteilhafte Bilder, fotogene und weniger fotogene Menschen. In natura kann der Mensch noch ganz anders rüber kommen. Und wieso sollte ich nach netten Mails den Kontakt nur wegen dem Äußeren abbrechen? An dem Menschen hat sich nichts verändert.

Ich finde es schon sehr sonderbar und unnatürlich, dass man bei anderen Partnerbörsen teilweise sogar nach Augen- und Haarfarbe filtern kann. Es gibt halt Menschen, die sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht. Was bringt es mir, wenn ich eine Person finde, die fast genau meinen optischen Kriterien entspricht, wo man aber menschlich nicht zusammen passt. Da ist mir doch ein Mensch lieber, der eventuell optisch nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht, mit dem es aber sonst stimmt. Ich will mir keine Wunschpartnerin bauen, sondern einen Menschen finden, der zu mir passt und umgekehrt. Aussehen kann vergänglich sein (durch Alterung, Unfall, ...), Charakter eher weniger.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@5: Der Fall, dass mir jemand überhaupt nicht gefällt, ist noch nicht vorgekommen. Ich bin aber auch nicht auf einen bestimmten Typ festgelegt. Eine grundsätzliche Vorauswahl treffe ich anhand des Profils, unter "Figur" sollte mindestens "Normal" stehen, außerdem sollten unter "Bevorzugte Sportarten" ein paar "sinnvolle" (was immer das heißen mag) Sportarten angegeben sein. Und dann schau ich noch auf den Musikgeschmack, ob da irgend etwas "extremes" (Punk, Gothik....) angegeben ist. Der Musikgeschmack ist kein Ausschlußkriterium, aber ich möchte halt niemand als Partner, dem man den Musikgeschmack ansieht. Das wäre für mich auch so ziemlich der einzige Grund, wegen eines Bildes eine Absage zu schicken (ein anderer Grund wären unwahre Angaben im Profil, aber auch das ist mir noch nicht passiert).
Den Punkt "Über Ihr Äußeres" beachte ich normalerweise nicht, nur wenn "äußerst Attraktiv" angegeben ist, wirkt das auf mich eher abschreckend.
Wenn mir das Profil gefällt und der Mailkontakt nett war würde ich also trotzdem ein Telefonat und/oder Treffen anbieten, auch wenn mir das Bild vielleicht nicht sofort gefällt. Ich bin dabei auch schon angenehm überrascht worden. Ich hatte hier schon Kontakte, die ich nicht angeschrieben hätte, wenn ich nur das Bild gesehen hätte, und die mir dann so in "Natur" doch deutlich besser gefallen haben. Wie gesagt, das Foto ist schließlich nur eine Momentaufnahme.
Das ich Absagen wegen dem Foto bekommen habe, ist schon vorgekommen, aber damit kann ich leben.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hallo an alle,
für mich, w, 45, ist die Fotofreigabe nicht das entscheidende Kriterium. Ich glaube, dass man schon nach wenigen Tagen bei EP ein Gefühl dafür bekommt, bei welcher Anfrage es sich um ein wirkliches Interesse handelt und bei welcher eher um eine Standardmail. Auch bei den in meinem Falle eher seltenen 'Unverschämtheiten', die Freigabe von mir zu erbitten, ohne das eigene Foto frei zu schalten, antworte ich mit einem Dreizeiler, um den anderen freundlich auf die Schieflage in seiner Vorgehensweise aufmerksam zu machen.

Die meisten der Männer, die mich anschreiben, sind in leitenden und verantwortungsvollen Positionen. Sie schalten nahezu alle bei Kontaktaufnahme ihre Fotos frei. Ich respektiere aber, wenn jemand für die ersten drei ... vier Mails anonym bleiben möchte und habe auch Verständnis, wenn jemand noch kein Foto eingestellt hat, weil noch kein aktuelles, den Kriterien entsprechendes vorliegt. Viel wichtiger ist mir, dass jemand sein 'Ich über mich' ausgefüllt hat, denn dies ist technische Voraussetzung dafür, meines überhaupt lesen zu können. "Dein Profil spricht mich sehr an. Ich möchte gern mehr über Dich erfahren", animiert mich gar nicht zu individuellen und Zeit raubenden Wiederholungen meines 'Ich über mich'. Hier bin ich viel schneller im Bereich eines K.O.-Kriteriums.

Ich selbst nehme nie über einen Gruß, sondern ausschließlich über eine individuelle Anfrage Kontakt auf. Dabei schalte ich mein Foto nahezu immer frei. In Einzelfällen nehme ich jedoch nach gut einer Woche die Fotofreigabe zurück (geht im Kontaktstatus), wenn keine Antwort kommt. Nun in solchen Fällen ist es mir unangenehm, mein Foto dauerhaft freigeschaltet zu wissen. Den Missbrauch einer Dechiffrierung über Bildabgleich habe ich durchaus im Hinterkopf, gebe ihm aber wenig Raum und Wahrscheinlichkeit. (Nb.: Die Möglichkeit einer schnellen Dechiffrierung berücksichtige ich jedoch bei meinem Namen, denn da ich über meinen Vornamen und ein individuelles Interesse, in dem ich deutschlandweit aktiv bin, bei Google unter den ersten zehn Anschlägen zu identifizieren bin und über das Impressum meiner Homepage alle Privatdaten erhältlich sind, unterschreibe ich immer mit einer ausreichend abweichenden Koseform meines Namens.)

Ich gehöre zu den Frauen, denen man immer wieder einmal bescheinigt, dass sie im Verlaufe der letzten Jahre mit zunehmender Reife selbstsicherer, klarer, weicher, schöner und (!!!) jünger geworden sind, und ich bin an dieser Stelle sehr mit mir im Reinen. Wenn es für mich einen Grund gäbe, ein Foto zurück zu halten, dann wäre es der, dass ich gar nicht in erster Linie der Attraktivität wegen erobert werden möchte, sondern auf der geistigen und Herzensebene. Ja, meine Herren! Wer nur oder hauptsächlich mit den Augen sieht, der schaut für mich zu wenig.

Denjenigen, die subjektiv das Empfinden einer mangelnden Attraktivität haben, möchte ich gern aus der Erfahrung vieler Jahre Tätigkeit in einem Zulieferzweig der Modebranche sagen, dass die Selbstsicherheit und der gesunde Selbstwert im Umgang mit dem eigenen Körper und Aussehen ein höherer Erfolgsgarant sind als das tatsächliche Aussehen - und außerdem schön machen!

Gesundes Selbstvertrauen wünscht Euch
Victoria
 
  • #11
@6: Wie hoch ist denn deine Trefferquote?
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lieber Hanjo,das ist ja mal eine ganz neue Sichtweise für mich, ehrlich gesagt gehe ich nicht davon aus dass jemand soetwas mit meinen Bildern macht, ich glaube dafür denke ich einfach nicht pessimistisch genug. Auch wenn das der Fall wäre, was dann? Stalking? Es gibt genügend wege sich dagegen zu wehren und bei mir würd der eh nicht weit kommen damit.
Die warscheinlichkeit das ein Serienmörder es auf mich absehen könnte halte ich auch für sehr gering....(-; ausserdem bin ich keine Prominenz der man dadurch öffentlich schaden könnte, also bitte!

#4 Deine persönlichen Gründe kann ich verstehen, auch ich habe mich für ElitePartner entschieden weil nicht Jederman meine Fotos ohne mein wissen anschauen kann,nicht Jederman aber wenn schon eine Kommunikation angefangen oder geführt wird, halte ich es nach wie vor für unhöflich sein Gesicht zu verstecken.
Es stimmt schon im realen Leben mach ich kein Foto von meinem Gegenüber aber ich seh doch schon was für ein Typ das ungefähr ist und darum geht es mir auch bei den Bildern zusammen mit der Stimme und den Nachrichten, die Zeit mich jedesmal live zu überzeugen fehlt mir, sorry.
Ich denke einfach wer nichts zu verbergen hat oder irgendwelche Komlexe, hat auch kein Problem damit seine Bilder zu zeigen, man schaltet sie ja nicht für die gesamte Ep Gemeinde frei und der Kommentar zu den "billigeren" Portalen (war wie so oft im Forum) überflüssig...(-;


@ Sonnenklee
Schöne Geschichte aber gehört in der heutigen Zeit denk ich eher zu den Ausnahmen, da hattest du wohl echt Glück.
Hab auch schonmal von dem dir beschriebenen Systemfehler gelesen aber das es daran liegen könnte ist mir nicht in den Sinn gekommen, weil es echt sehr oft vorkommt...
Oft schreiben Diejenigen die ihre Bilder freigegeben haben auch einen kleinen Kommentar dazu wie: "Hab dir mal meine Pics mitgeschickt" oder so.


Gruss
 
  • #13
Hallo,

könnte es bei vielen vielleicht auch einfach daran liegen, dass sie noch nicht als Premium Mitglied angemeldet sind? Man kann dann zwar einen Gruß senden, aber kein Bild anhängen. Ich habe mir selbst bevor ich mich für ElitePartner angemeldet habe ein paar andere Partnerportale angeschaut. Natürlich habe ich hier auch die Kommunikationsmöglichkeiten genutzt um zu schauen, wie die Resonanz auf den einzelnen Portalen ist.

Ich persönlich habe nicht so ein Problem mein Bild oder ein paar Infos über mich preiszugeben. Bin zum Beispiel auch bei Facebook und da ist auch mein Bild drin. :)

Der Unterschied zwischen ElitePartner und Facebook ist aber der, dass ich z.B. nicht allen meinen Freunden und Bekannten und auch der ganzen Welt Details über mich mitzuteilen, die nicht jeder Erfahren soll. Bei ElitePartner zeigt man sich zwar ganz offen, ist dabei aber erstmal Anonym unterwegs. Ich kann es deshalb verstehen, wenn vorallem Frauen aus Angst vor z.B. Stalking oder ähnlichen Dingen erstmal ihr Foto zurückhalten. Über das Foto verlässt man teilweise seine Anonymität. Noch weiter verlässt man diese nur, wenn man seinen vollständigen Namen angibt. Vorallem Personen die nicht "Lieschen Müller" heißen findet man sehr schnell über Google.

Ich glaube übrigens nicht, dass man heutzutage schon über eine Gesichtserkennung automatisiert das Foto bei Google finden könnte. Auch falls jemand Zugriff auf die Fotos der Bundesbürger z.B. von Persos hat, würde er sich strafbar machen. Aber vorallem verwendet ja wohl niemand das Foto aus dem Perso, oder? :)

Oliver, m, 26
 
Top