G

Gast

Gast
  • #31
Mir ging es gleich wie #22! Du kennst einen Mann erst seit ein paar Wochen und weisst bereits, dass er nicht täglich die Unterwäsche wechselt????? Geht das bei Dir denn immer so zackig?
 
G

Gast

Gast
  • #32
Passend und bestätigend zur Frage:

15.000 Frauen aus 20 Ländern haben in der Umfrage für "onepoll.com" die Qualität der Liebhaber aus aller Welt beurteilt. Dabei kommen die Deutschen laut der "Bild"-Zeitung nicht wirklich gut weg. Sie sollen unter Frauen den Ruf haben, sehr unhygienisch zu sein und sich zu selten zu waschen. Das brachte ihnen bei der Suche nach den schlechtesten Liebhabern den ersten Platz ein.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Wenn ich manche Kommentare hier lese, bin ich froh, dass ich mich nie bei EP angemeldet habe.
Eine Elite, die sich nicht wäscht.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Hallo 31, hier kann ich nur zustimmen. Mir sind solche Studien auch bekannt.
Ein befreundeter Frauenarzt sagte uns auch, dass er schon so manchen Ehemann hatte ausrichten lassen müssen, dass er sich mehr waschen soll. Die Unterleibsbeschwerden der Ehefrauen, kommen sehr oft aufgrund mangelnder Hygiene bei den Ehemännern.
 
G

Gast

Gast
  • #35
siri
#32

ja, die Frage ist, was eine Elite ausmacht.
Waschen alleine doch hoffentlich auch nicht ;-)

Es gibt bei ep übrigens auch Menschen die täglich ihre Unterwäsche wechseln (und sogar täglich etwas anderes anziehen), und sich waschen, duschen, baden - das am allerliebsten! Eben ganz, wie im normalen leben :)
 
G

Gast

Gast
  • #36
MadMax

nicht täglich die unterwäsche zu wechseln...sich nicht täglich zu waschen...lecker!
es ist bei männer ja nicht nur das "urinproblem", die gegend zwischen den beinen ist stark ausgestattet mit schweisporen. man schwitzt dort schnell...nur mal so angemerkt...

...und ich dachte das wäre selbstverständlich...

da reden wir hier über intimrasuren und da gibt es hier zeitgenossen, die befinden es nicht einmal für nötig, die unterwäsche täglich zu wechseln...unglaublich!

...nur mal so nachgefragt: wie sieht es eigentlich mit dem täglichen zähneputzen aus?
 
G

Gast

Gast
  • #37
@35 - Zähneputzen wie tägl. Wäschewechsel - da habe ich auch schon Stories gehört.... Igitt!

Es ist unglaublich, wie solche Menschen in Partnerschaften leben können und die Partner das akzeptieren! Eklig!
 
F

Fräulein Smilla

Gast
  • #38
@Mad Max
Zähneputzen kann fürs Date sogar mehr als 3X täglich werden ;-)

Ich möchte sowohl frisch riechen als auch beim Küssen schmecken.

Mein Wäscheschrank ist gut gefüllt, ich muss mit dem Hauch von Nichts also nicht sparen. Nach dem Duschen ziehe ich mich frisch an und das kleine Etwas landet dann einfach im Wäschekorb. Mit der Morgendusche, der Dusche nach dem Arbeitstag und der nach der Disco oder Kneipe (Haare die nach Rauch riechen mag ich nicht) können das 3Stück innerhalb von 18Stunden sein. Womit die Waschmaschine sich immer noch nicht füllen lässt ;-) also wäre für seine Shorts, oder was auch immer, noch genügend Platz.

Fräulein Smilla 7E1DA741
 
G

Gast

Gast
  • #39
Angie
Ich hatte noch mit keinem Mann derartige Probleme, Gott sei Dank.
So etwas käme mir auch nicht in mein Bett, ich habe es gern zart- und wohlduftend. Kann mich da Smilla nur anschließen, ich habe genug Unterwäsche in allen Materialien und Farben, dass ich locker nach dem Duschen wechseln kann. Und das erwarte ich auch von den Männern, die mich beglücken wollen. Und geputzte und gepflegte Zähne sind ja wohl selbstverständlich, Küsse sollen schließlich schmecken und nicht abtörnen.
Eine meiner Freundinnen ist Urologin und erzählt mir häufig, wie ungepflegt und dreckig manche Männer in die Sprechstunde kämen. Und die wissen ja nun wirklich, dass sie aller Wahrscheinlichkeit nach die Hose fallen lassen müssen.Erstaunlicherweise reagieren viele von ihnen auf entsprechende Hinweise wie ein totes Pferd, nämlich gar nicht. Gibt schon schräge Gestalten
 
G

Gast

Gast
  • #40
MadMax
unter frauen ist mir so ein exemplar noch nicht untergekommen, ganz im gegenteil.
mir erzählte aber mal ein gynäkologe, das es unter frauen auch richtige säue gibt. eine war unten mal so zugeklebt, da kam er kaum durch.
die muss gestunken haben wie eine fischdose...aber eine alte dose!
optisch stell ich mir das so vor, wie beim film "alien", als sich diese eier öffneten, mit saug-und schmatzgeräuschen und so einem klebrigen kram:))
 
G

Gast

Gast
  • #41
@15: Ohh, ich kenn auch so eine Frau ... mit so einem SUPERZINKEN, die roch in unserem Wagen, der 100 m vom Haus entfernt war, dass das Essen ihrer Mutter angebrannt war! :)

E.
 
G

Gast

Gast
  • #42
Also ich mußte mir hier doch so manches mal das Lachen verkneifen.
Ein Bsp. zum Thema:
Eine Bekannte ist beim Gynäkologen Sprechstundenschwester. Sie hat mir erzählt, daß die Schwestern immer darauf achten, ob die Patientinnen einen sauberen Bauchnabel haben, dann wäre mit der Hygiene der Dame alles ok.
 
G

Gast

Gast
  • #43
Wenn ich das hier in dem einen oder anderen Thread so lese, frage ich mich, auf welchem Stern ich lebe. Weder sind mir bisher Männer "unter gekommen", die weiße Socken in Sandalen tragen, noch welche, deren Wohnungen aussehen wie ein Schlachtfeld, die faul auf dem Sofa rumliegen und schon gar nicht Männer, die es mit der Körperpflege nicht so genau nahmen/nehmen. Ganz im Gegenteil. Keine Ahnung, warum der eine oder andere grauhafte Kelch bisher an mir vorbei ging. Zufall? Glück? Ein gutes Händchen? Anyway. Bin froh, dass ich Beschriebenes noch nie erleben "durfte".
 
G

Gast

Gast
  • #44
#41
Auch wenn du es zum Lachen findest ;-)
Wenn es die Möglichkeit gibt - ( z. B. im Sommer am Strand) - und mir ein Mann gefällt, schaue ich zuerst, ob er gepflegte Füße hat. Meine Erfahrung ist, sind die Füßte gepflegt, dann ist der "Rest" auch gepflegt/sauber.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Madmax

@43

zitat:"sind die Füßte gepflegt, dann ist der "Rest" auch gepflegt/sauber. "

genau meine meinung!
und da ist was dran! stell ich immer wieder fest!
an den füßen kommt man zuletzt an, die sind am weitesten entfernt;-)
 
G

Gast

Gast
  • #46
zico,m
#41#44
Was macht einen gepflegten und was macht einen ungepflegten Fuß aus-kenne nur eine Sorte und möcht nun gern wissen woran ich bin;-)?
 
G

Gast

Gast
  • #47
siri
gepflegte Nägel, keine Hornhaut, keine trockene Haut.
eben so, wie Füße aussehen, wenn du von der Fußpflege kommst.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Meine Füße haben keine trockene Haut und erst recht keine Hornhaut und trotzdem war ich noch nie bei der Fußpflege. Hm...

(w)
 
P

Persona grata

Gast
  • #49
Sehe ich genau so wie #46. Gerade im Sommer, wenn insbesondere Frauen barfuß in den Sandalen und ähnlichem Schuwerk laufen, kann man deutlich sehen, ob sie gepflegte Füße haben. Sehr oft sehe ich, dass an der Ferse eine rissige Hornhaut ist, in die sich der Straßenstaub eingenistet hat oder dass die Zehnägel nicht schön geschnitten und lackiert sind. Das läßt mich dann auch immer auf mangelnde Hygiene schließen.
 
G

Gast

Gast
  • #50
Gerade bei Männern habe ich jetzt im Urlaub total ungepflegte Füße gesehen, eingewachsene Zehnnägel, Hornhaut ohne Ende, das Gesicht und der restliche Körper waren so eingetrocknet, als ließe er wirklich nur Wasser und Seife auf seine Haut. Auch die männliche Haut benötigt die tägliche Body Lotion.
Um noch mal auf die eigentliche Frage zurück zu kommen, nämlich der tägliche Unterwäsche- Wechsel, so einen Mann bin ich noch nie zu Nahe gekommen, spätestens dann, wenn es schon beim Mundgeruch haperte, wollte ich die tieferen Regionen weiter nicht beschnuppern!
 
G

Gast

Gast
  • #51
Warum? Vielleicht weil

- zu faul zum Wäschewaschen
- zu faul, die Wäsche wieder zu sortieren, bügeln und in den Schrank zu räumen
- keine Ahnung, wie man Wäsche wäscht oder man will Kosten und Zeit sparen
- zu faul, Waschmittel zu kaufen
- kein Geld für Seife
- zu müde zum duschen
- scheiß-egal-Einstellung
- ihnen ist es egal, ob es wen stört
- sie haben keine Mutter/Freundin, die für sie wäscht, denn Waschen ist ja bekanntlich Frauenarbeit und zu unmännlich

Ich weiß nur, ich wechsel meine Unterhose pro Tag oftmals 3-4 mal. Als Frau hat man zwar nicht so herbe Duftstoffdrüsen wie ein Mann, aber eine Frau hat nunmal ständig Ausfluss, ich will ja nicht permanent mit nasser Hose dasitzen. Eklig.
Wie Männer in ihrer tröpfeligen Unterhose rumsitzen können, nachdem sie auf dem Klo nur abgeschüttelt haben, geht an meinem Verständnis vorbei. Ich würde mich da nicht wohl fühlen. Ich würge schon bei der Vorstellung.
 
G

Gast

Gast
  • #52
Bäh, das ist ja eklig. Also jeder sollte sich mindestens ein mal täglich duschen und bitte die Unterwäsche wechseln. Also so einen Stinker würde ich nicht haben wollen. Da geht bei mir sexuell gar nichts! Ich bin schon übertrieben reinlich, ich dusche morgens ohne Haare und Abends mit Haare. Und wechsle dann auch jeweils die Wäsche. Also für mich kommt es nur in Frage eine Hose oder den BH nicht täglich zu wechseln. Alles andere muss gleich in die Wäsche.
w 28
 
G

Gast

Gast
  • #53
Mein Bruder (20) duschst sich auch ungelogen nur einmal die Woche und denkt das wäre ok. Übrigens hat er eine Freundin (16) die sich dann bei mir immer über diesen Ekel beschwert, warum trennt sich eine normale Frau / Mädchen dann nicht einfach?! Hab gerade Abi gemacht und da gab's unter den Männern auch viele Hygiene-Verweigerer die ganz offen sagten das sie auch nur mal alle 2 Wochen duschen - sahen auch so aus. Kenne auch viele Männer die sich dann einfach mit einem billigen Duft einsprühen um den Körpergeruch zu übertünchen - omg ... -.-

Viele Frauen scheinen das einfach zu akzeptieren und zu tolerieren.

w 18
 
G

Gast

Gast
  • #54
... Andererseits ist es schon so, dass Frauen natürlich immer einen gewissen geringen Ausfluss haben und daher ihren Slip täglich wechseln müssen. Da gibt es doch keine Alternative. Jüngere Männer haben in der Tat aber oft so saubere Unterhosen nach einem Tag, dass man sie ggf. ein zweites Mal verwenden kann. Je älter Männer werden, desto weniger geht das. ...

Also zusammengefasst … was lernen wir daraus? Junge Männer und ältere Frauen
haben die saubersten Unterhosen. Und wieder was gelernt! Schön, schön ;-))
 
G

Gast

Gast
  • #55
diese Frage passt wunderbar zu der anderen in der Rubrik Sexualität: "gibt es heute eigentlich noch Frauen, die Fellatio verweigern?"...... :-D

Vielleicht hat das Ganze auch was mit Selbstachtung zu tun. Wenn man sich gut um sich selbst kümmern möchte, dann ist tägliches waschen, ggf. parfümieren und cremen einfach eine sehr angenehme "Pflicht".
Auch hängt es evtl. mit dem Geruchssinn zusammen. Ich habe z. B. einen besonders guten Geruchssinn und rieche Sachen, die andere noch gar nicht wahrnehmen können. Leider gilt das dann nicht nur für Parfüm- oder Blütendüfte, sondern auch für Gestank.

Es ist einfach eine schöne Sache, dass wir hier täglich die Möglichkeit haben, uns mit sauberem, warmem Wasser zu reinigen. Ich (w) kann nur sagen, eine warme Dusche ist ein Genuss und ein Vollbad erst recht. Ebenfalls ein Genuss ist ein wohlriechender, appetitlicher Männerkörper.
 
  • #56
Es liegt an der Erziehung. Wenn die Eltern es ihren Kindern nicht beigebracht haben und es in der Familie "normal" war, dann ist es so.
Ich gehe z.B. regelmäßig einmal pro Woche in die Sauna, nicht weil ich selbst darauf gekommen bin, sondern weil mich mein Vater immer mitgenommen hat. Ich erinnere mich noch, da war ich sechs oder so. Heute ist es für mich so etwas wie Abschluss der Woche und Vorbereitung für die nächste Woche.
Genauso die Hygiene im Intimbereich - wie und wann und warum man es macht, kenne ich von meinem Vater.
Ich wechsle z.B. auch noch die Socken jeden Abend und wasche dabei die Füße mit kaltem Wasser. Ich habe es mal den kleinen Jungs meiner Cousine gezeigt und sie hat mir danach gesagt, ich soll es ihnen nicht mehr zeigen, weil sie sich eine Erkältung holen können. Wie oft werden die nun ihre Socken wechseln, wenn sie erwachsen sind, wahrscheinlich frühestens dann, wenn es stinkt.
 
Top