G

Gast

Gast
  • #1

Warum werde ich immer nur ausgenutzt?

Ich wurde in der Vergangenheit immer nur von den Frauen ausgenutzt. Dies erfolgte zwar nie monetär sondern immer nur emotionell. Kann es sein das ich die Frauen magisch anziehe. Es ist auch optisch nie derselbe Typ. Manche waren figurtechnisch schlank und andere hatten auch ein paar Kilo mehr auf den Rippen bzw. manche waren einfach nur „normal“ gebaut. So gesehen hatte ich auch nie ein spezielles Beuteschema oder ist mein Beuteschema die Frauen die mich emotionell immer ausnutzen.:)
Gibt es wirklich Menschen die das einfach nur anziehen und ich gehöre leider zu dieser Gruppe?
M,44
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn du ausgenutzt wirst, dann liegt das nicht an den anderen, sondern an dir selber!

Reflektiere mal deinen eigenen Charakter:
- kannst du schlecht Nein-sagen?
- bietest du Hilfe und Ratschläge an, bevor dich überhaupt jemand darum bittet?
- trägst du anderen alles hinterher?
- kaufst du dir Freundschaften über Geld?
- interessierst du dich mehr für andere, ihr Belange und ihre Angelegenheiten, als für dich selber?
- bist du ein Selbstdarsteller und Statusangeber?
- katzbuckelst du ein bisschen zu nett?

Ändere dich!
 
G

Gast

Gast
  • #3
TIPP: Setz in Zukunft mehr Grenzen! Wenn Du keine Lust hast auf etwas, dass Madame will, sag einfach, nein!

Es hat nichts mit der Figur zu tun, sondern mit dem Charakter einer Frau! Du ziehst wahrscheinlich, egozentrische Frauen an, da du zu nachgiebig oder harmoniesüchtig bist.
Wenn Du lernst Grenzen zu setzen, bleiben dir diese Damen gleich erspart, sie kommen nicht auf ihre Kosten und ziehen weiter! Deine Ausstrahlung verändert sich dadurch und Du ziehst reflektierte Damen an. Hatte genau Dein Problem nur mit Männern, musste es auch erst lernen!
VIEL GLÜCK w34
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #4
Das ist schwer zu beurteilen, wenn man einen Menschen nicht kennt. Aber vermutlich sendest Du irgendwelche Signale, auf die genau dieser Typ Frau reagiert. Manche Männer sind schüchtern und bekommen dann immer die "herrschende" Frau, die welche den Ton in der Beziehung angibt. Andere Männer sind dominant und haben dann eine Partnerin, die zu allem ja und Amen sagt. Vielleicht mal einfach die letzten Beziehung überdenken und ausfiltern, was dort immer nach dem "gleichen Schema" abgelaufen ist. Wenn Du bei jeder Beziehung Paralelen ziehen kannst, dann sendest Du vermutlich auch so ein Signal, auf das genau dier Typ Frau dann anspringt.

Eine Freundin von mir hat immer das "Helfersyndrom". Beispiel: Du kannst in einen Raum 25 Männer stellen (verschiedenes Aussehen, versch. Berufe, etc.). Es ist nur 1 dabei, der mit seinem Leben nicht so zurecht kommt und genau diesen einen, den findet meine Freundin und will ihn als Freund.
Warum, wieso, weshalb - das kann nicht mal sie uns sagen.

Also denke ich schon, dass es ein Signal (Verhalten, was man redet, wie viel Selbstbewusstsein man ausstrahlt, etc.) gibt, auf das manche Menschen reagieren und genau diesen Typ Mensch dann auswählen.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall für die Zukunft Glück, dass Du mal jemanden findest, der zu Dir passt (Deckel und Topf) :)

w/38
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo!


Um dir helfen zu können, braucht es ein paar mehr Infos.Inwieweit haben dich die Frauen denn ausgenutzt?

Um sich ausnutzen zu lassen, braucht es immer zwei.Einer, der ausnutzt und einer, der sich ausnutzen lässt.Vielleicht solltest du dir mal überlegen, worauf du in einer Beziehung wert legst und diese Richtung dann auch bei deiner nächsten Bekanntschaft beibehalten.

Ich bin gespannt auf deine Antwort.
Bis dann

W / 49
 
G

Gast

Gast
  • #6
ja, das gibt es - du stehst vermutlich auf einen bestimmten Typ Frau (nicht körperlich).

Was du dagegen tun kannst? Vermutlich nichts :(
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es gibt sicher Menschen, die das anziehen - Männer wie Frauen. Frage ist, ab wann du aufzeigst "bis hier und nicht weiter". Sofern du das nicht gelernt hast, hast du da den "schwächeren" Part. Zum Trost: auf einen Mann, der sich so wie du beklagt, werden vermutlich wenigstens zehn Frauen kommen, die ähnliches zu Recht behaupten können. OK, das hilft ncht, kann es auch nicht - denn hier bist du alleinig gefordert, deine "Wohlfühlzone" zu schaffen. Das geht sicher, auch ohne gleich zu Gegenteil umzukehren. Überdenke dein Verhalten, deine Ziele und arbeite an dir. Anders wird es nicht gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich wurde in der Vergangenheit immer nur von den Frauen ausgenutzt.

Es ist auch optisch nie derselbe Typ. Manche waren figurtechnisch schlank und andere hatten auch ein paar Kilo mehr auf den Rippen bzw. manche waren einfach nur „normal“ gebaut. So gesehen hatte ich auch nie ein spezielles Beuteschema oder ist mein Beuteschema die Frauen die mich emotionell immer ausnutzen.

Hallo FS,

sorry, aber wenn Du der Ansicht bist, dass Ausnutzen etwas mit dem "Beuteschema" und das wiederum mit der Figur der Frau zu tun hat, erscheint mit das etwas schlicht gestrickt. Vielleicht solltest Du in Zukunft einfach überlegen, was Du möchtest und was nicht, den Frauen das klar sagen und so Grenzen ziehen.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,

wieso assoziierst du das Aussehen deiner Partnerinnen als "Typ" aus dem du auf das Ausnutzen schließt ???

Sofern dich jemand tatsächlich ausnutzt, liegt das wohl einzig an dem Charakter der Person und der lässt sich bekanntlich nicht an der Haarfarbe oder Figur festmachen ?!

Ich glaube, du solltest bei der Wahl deiner Partnerinnen zunächst mehr auf die inneren Werte schauen, denn du scheinst sehr optikfixiert zu sein.

Ansonsten fiel mir auf deine Frage, warum du immer wieder an solche Frauen gerätst, spontan nur eins ein: WEIL DU ES ZULÄSST !

Wenn du etwas für eine Frau tust, was du eigentlich nicht willst, liegt der Fehler bei dir und nicht bei der Frau, die eventuell gefragt hat.

Ich kenne aber auch Menschen, die anderen Freundschaftleistungen etc. anbieten, weil sie GLAUBEN, dass der andere es will. Es ist aber nur in ihrer Vorstellung vorhanden, der andere hat es weder erwartet noch erhofft. Sie glauben, sie werden nur gemocht, wenn sie "lieb Kind" sind.

Du solltest also stets prüfen, ob es dein eigener wirklicher Wille ist, wenn du etwas für andere machst.

Es kann auch gut sein, dass du ggf hoffst, dass der andere im Gegenzug für deine "Leistungen" etwas bestimmtes für dich tut, oder dich dafür mehr mag. Auch dann liegt das Problem bei dir, wenn du dich verkaufst, der andere aber nichts von deinem "Geschäftsansinnen" weiss.

Lieber FS, du bist es wert, nur um deiner selbst geliebt zu werden, du musst dafür nichts für andere tun.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich wurde in der Vergangenheit immer nur von den Frauen ausgenutzt. Dies erfolgte zwar nie monetär sondern immer nur emotionell. [...]
Gibt es wirklich Menschen die das einfach nur anziehen und ich gehöre leider zu dieser Gruppe?
M,44

Grundsätzlich glaube ich das auch von mir. Man sagt ich sei "lieb" - und schon in der nächsten Handlung versucht dann Mann seinen Vorteil zu nutzen, wohl eher intuitiv, obwohl er mich ja gerade als lieb und hilfsbereit bezeichnete.
Bei mir war diese Schlussfolgerung zwar schon immer ein Fehlschluss, weil sich "lieb und hilfsbereit sein" nicht zwangsläufig mit ausnuzten deckt. Ich "haue" dann die Wahrheit auf den Tisch, worüber sich schon mancher erschrocken hat. Das ist nicht strategisch geplant, ich bin nur von Natur aus nicht besonders leidensfähig.
Aber das andere praktizierte Menschenfreundlichkeit für ihre Vorteile nutzen möchten, erlebe ich im Alltag immer wieder.
w
 
G

Gast

Gast
  • #11
Lieber M

mein Cousin hat dasselbe Problemchen. Er hat einigen verwöhnten Damen die Häuser renoviert
und dabei fast seinen Handwerksbetrieb ruiniert. Er hoffte auf Liebe, doch kaum war das Dach gedeckt
oder die Garage gestrichen gab es einen Tritt und Adieu.

Er fing dann an zu trinken, verlor erst den Betrieb und schliesslich
seinen Humor. Inzwischen lebt er von H4. Keine der Damen
(sie eben alle im selben Dorf) springt ihm nun plötzlich zur Seite und sagt
"Mein lieber X, ich werde dir nun helfen wie du einst mir geholfen hast."

Dies nur als echtes und warnendes Beispiel. Sei nicht nur auf
Harmonie total aus und schütze deine wichtigsten Existenzgrundlagen.
Mein Cousin hatte in seiner Familie einen schweren Stand, er hechelt nach
Liebe und Anerkennung. Daher geriet er in diese Schiene Frauen anzuziehen
die Egomonster sind und ihn plattbügeln wie eine Briefmarke.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Du musst und kannst Dich nicht komplett verändern-jedoch graduell und allmählich. Ich habe auch immer wieder Nieten (an)gezogen-narzisstische, kaputte, selbstmitleidige, nur Sex suchende Männer, die mich seelisch so sehr verletzten, dass ich nie mehr jemanden an mich heran lassen wollte.
Seit ich wegen chronischer Schmerzen (wohl u.a.dadurch verstärkt oder ausgelöst) in einer multimodalen Therapie war, wo man mir empfahl,zu mir selbst netter und anderen gegenüber fordernder zu sein, besserte sich meine Lage relativ zügig. Endlich interessieren sich jene netten, eher schüchternen und attraktiven Männer für mich, die ich mag.
Manchmal komme ich mir zu unberechenbar und ein wenig unnahbar vor, dann bin ich bei der nächsten Begegnung freundlicher und offener.Aber nur einen Tick! Menschen, die immer nett sind, werden schnell langweilig und nicht mehr ernstgenommen, leider. Hilfe biete ich niemals mehr von mir aus an, wenn es um ein Kennenlernen geht; ich sage auch mal schlicht Nein ohne langatmige Rechtfertigung; mich beschäftigen meine Interessen oder Probleme zuerst-und: sehr wichtig-ich bin auf jenem Ohr taub, mit dem ich sehr wohl höre, dass jemand nur nehmen will. EGAL WARUM ODER WIE DAS SCHICKSAL DESJENIGEN SEIN MAG.
Sei ein wenig mehr unberechenbar und egoistisch in gesundem Maß :))
Nach einer Weile macht es Freude. Denn dann ziehst Du bessere Menschen an, die Dich schätzen und respektieren. Liebe Dich selbst, und liebe niemanden, der sich keine Mühe für Dich geben will!
Viel Erfolg :)
w.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Sei kein Opfer und renn den Frauen nicht hinterher. Ich kenne auch einen hier im Dorf der sich zum Vollhonk gemacht hat, er war der eigene "Diener" der Frauen, während die immer andere Männer hatten und das hat er über Jahre mitgemacht, er hat denen sogar Urlaube finanziert.

Irgendwann nahm er sich das Leben.

Pech, gescheiterte Existenz, pass auf dich auf und wenn du solche Ausnutzfrauen aussieben möchtest, dann mach nicht den ersten Schritt, denn diese Ausnutzfrauen wissen wie man ihre Reize spielt und darauf fallen einige herein.
Das tolle ist dass sie nur passiv sind, sie werden in der Partnersuche nicht aktiv, das heisst, es ist wie bei einer Schlange, bewegst du dich nicht, sieht das Ding dich garnicht.

Also musst du die aktiven Frauen anziehen und wie zieht man aktive Frauen an? Also Frauen die wissen was sie wollen. Genau, man stellt sich passiv.

Ziemlich simpel was? Ich hoffe ich konnte dir helfen.

M,35
 
Top