G

Gast

Gast
  • #1

Warum werde ich nie als Teil eines Paares wahrgenommen?

Schon seit meiner Teenager-Zeit schaffe ich (w,32) es einfach nicht, meine Beziehung nach außen zu repräsentieren.

Ärgerlich fand ich früher immer, im Bekannten- und Verwandtschaftskreis als "ewiger Single" oder "alte Jungfer" zu gelten und z. B. zu Feiern prinzipiell nur allein eingeladen zu werden, während andere ihre alle 6 Monate wechselnden Partner mitbringen durften. Wenn ich meine (jeweils mehrjährigen Partner) mitbrachte, wurde hintenrum getuschelt, es könne nur ein Bekannter sein, der meinen Partner bloß spiele. Wenn ich das ansprach, wurde ich stets mit einem müden Lächeln und einem: "jaja, schon klar!" abgetan. Inzwischen ist mir das schon egal geworden.

Belastender finde ich, dass ich auch in der Männerwelt als "noch zu haben" gelte. Dabei sage ich den "Verehrern" klipp und klar, dass ich in einer festen Beziehung bin und auch bleiben will. Regelmäßig kommt es vor, dass die "Verehrer" in dem Moment antworten, sie suchten nur Freundschaft oder so. Und nur wenige Wochen später smsen sie Dinge wie: "Lass uns doch mal Kaffee trinken gehen, damit das mit uns endlich mal vorwärts geht!" und schicken mir ständig Fotos von sich usw. Eigentlich ja ganz schmeichelhaft, aber insgesamt führt das ständig zu irgendwelchen Eifersuchts-Szenen in meiner Beziehung. Da hab ich keine Lust mehr drauf!

Ich habe schon viel darüber nachgedacht, kann mir aber einfach nicht erklären, wie/wieso ich selbst in einer langjährigen Partnerschaft noch den "idealen Single" ausstrahle. Geht es hier jemand ähnlich? Hat jemand eine Idee?
 
  • #2
Ringe kaufen gehen, anziehen, als Paar auftreten, sich körperlich vertraut mit einander geben, küssen, andere Männer auf Abstand halten bzw. ihnen deutlich signalisieren, man sei nicht zu haben.

Da Du diese Situation offenbar nicht zum ersten Mal erlebst, frage ich mich, liebe FS, ob Du denn wirklich als "Teil eines Paares" wahrgenommen werden willst.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Dein Text klingt tatsächlich nach Single. Mit keiner Silbe sagst du etwas über deinen Partner, z.B. wie lange ihr zusammen seid, wie alt er ist, ob eure Beziehung glücklich ist, ob du mit ihm glücklich bist etc. Natürlich sind diese Infos für deine Frage irrelevant, es zählt nur DASS du in einer Beziehung lebst, aber nicht in welcher. Dennoch bin ich mir sicher, hätte ich - würde die Frage von mir stammen - ein paar Information über meine Beziehung geliefert, einfach der Vollständigkeit halber.

Wenn du dich allerdings im Freundes- und Verwandtenkreis ebenso ausschweigst, wundert es mich nicht, dass dir keiner deine Beziehung abnimmt. Erzählst du hin und wieder etwas über eure Unternehmungen, Urlaube, Wochenenden, Alltag? Sprichst du in der Wir-Form oder in der Ich-Form? Wie kommunizierst du deinen zahlreichen Verehrern denn deine Beziehung? Kommt bei denen an, dass du glücklich bist?

Hier in diesem Posting jedenfalls nicht. Das einzige, was wir erfahren, ist, dass er dir Eifersuchtsszenen macht. Kein Bild einer glücklichen Beziehung.

w, 41
 
  • #4
Andere Männer können Dich nur mit SMS und Fotos nerven weil Du ihnen Deine Nummer gegeben hast. Männer, die mich anmachen, mit denen ich aber nichts zu tun haben will, gebe ich meine Nummer nicht.
Sehr merkwürdig finde ich auch, dass selbst Dein Bekanntenkreis Dir den Partner nicht abnimmt. Komische Geschichte.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn man gemeinsam mit dem Partner auftaucht, ist die Sache doch klar. Dein Freund scheint nie in Erscheinung zu treten. Ist das so ?
Nur wenige Männer sind so dreist, einer offensichtlich gebundenen Frau sms oder Fotos zu schicken.
w50
 
  • #6
Andere Männer können Dich nur mit SMS und Fotos nerven weil Du ihnen Deine Nummer gegeben hast. Männer, die mich anmachen, mit denen ich aber nichts zu tun haben will, gebe ich meine Nummer nicht.

Sehr richtig. Und wenn jemand meine Nummer hat, weil wir beruflich miteinander zu tun haben, dann gebe ich einfach keinen Anlass, den Kontakt aufs Private auszudehnen. Man (d.h. frau) muss auch nicht darauf reagieren, wenn ein beruflicher Kontakt plötzlich versucht zutraulich zu werden.

Sehr merkwürdig finde ich auch, dass selbst Dein Bekanntenkreis Dir den Partner nicht abnimmt. Komische Geschichte.

Wie trittst Du denn mit Deinem Partner im Bekanntenkreis auf? Gibt es Küsse, Händchenhalten, kleine Zärtlichkeiten, Körperkontakt? Sprichst Du mit Deinen Bekannten gelegentlich über ihn und Eure Beziehung, über Eure Wohnung, Eure Unternehmungen? Falls nein, dann wundert mich die Reaktion Deines Umfeldes nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hier die FS:

Mit Bekannte meine ich z. B. ehem. Kommilitonen oder Leute aus dem Sport-Verein - also Leute, die für Party gut sind, aber mir zB nie beim Umzug helfen würden. Mit echten Freunden hatte ich das o. g. Problem nie - ebensowenig mit Eltern + Geschwistern, wohl aber mit Onkel, Tanten usw.

Bei letztgenannten war es so, dass sie unsere Verlobungsringe als fake abtaten. Von meinem Ex hab ich mich wenige Monate vor unserer Standesamtlichen getrennt. Als ich alle wieder ausgeladen habe, kriegte ich von mehreren Seiten Kommentare wie "das war uns schon klar, du hättest uns keine Verlobung vorspielen müssen, es ist doch nicht peinlich ein ewiger Single zu sein" so in der Art. *grrrg*

Was mir hier so ein bisschen klar wird, ist, dass ich evtl zu männl. Bekannten/Interessenten mich zu vertraut gebe und zu meinem Freund/meinen Exen nach außen hin zu steif/zu zurückhaltend (obwohl es diese selbst nicht so sehen/gesehen haben). Hab schon mal so was in der Art gesagt bekommen, das aber nicht einzuordnen gewusst. Ich werde mal darauf achten! Danke!
Hängt wohl mit meinen Geschwistern zusammen, die alle paar Monate ihre neue "große Liebe - und dieses Mal die echte, ewig haltende" präsentieren - das hab ich schon als Teeny immer mega-ätzend gefunden. Also hab ich's andersrum gemacht: die "große Liebe" bzw. langjährige stabile Beziehungen LEBEN statt ständig nur hohles Zeug schnacken...

p.s.: Meine Nummer holen sich die meisten Interessenten tatsächlich selbst über Kollegen oder gemeinsame Bekannte.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Kannte ich auch, heute weiß ich auch warum.
Mein Ex wollte nichts von meiner Familie und meinen Freunden wissen. Ich war froh darüber. Auch plante ich keine gemeinsame Zukunft, keinen Urlaub und auch wollte ich nicht unbedingt an den Wochenenden mit ihm auf "Tour"! Er war oft eifersüchtig und meinte, ich flierte zuviel. Ich habe das nicht so gesehen und dachte ich bin ehrlich. Ich hatte trotzdem viele Angebote von Männer. War geschmeichelt, dass sie mir ihre Nummer geben wollten. Sie mich treffen wollten. Ich sagte oft, dass ich einen Freund habe, aber auch das wurde überhört oder abgetan mit, was er nicht weiß...
Heute weiß ich, es war eher eine Affäre für mich. Ich war keine glückliche Freundin ich war einfach nur in einer "Beziehung" Die Beziehung war nach 5 Monaten auch vorbei. Ich habe sie beendet. Das Gefühl von "verliebt über beide Ohren" hatte ich einfach nie.

Mein jetziger Partner und ich führen eine ganz andere Beziehung. Eine Richtige!
Er kennt meine Familie, meine Freunde. Wir grinsen vor den Anderen und wir sehen auch verliebt aus.
Wir planen unsere Zukunft und auch unseren Urlaub. An den Wochenenden sind wir gern zu zweit sind aber auch viel mit Freunden unterwegs. Ich bin glücklich an seiner Seite und andere Männer sehen das. Niemand würde bezweifeln, dass wir eine Beziehung führen. Meine Freunde freuen sich für mich! Auch ist er überall eingeladen. Dabei sind wir auch erst 7 Monate zusammen.

Hand aufs Herz.
Bist du glücklich in deiner Beziehung?
Läufst du Händchen halten mit ihm?
Willst du ihn bei Feiern/Geburtstagen unbedingt dabei haben?
Zeigst du dich gern in der Öffentlichkeit mit Ihm?
Redet ihr über eure gemeinsame Wohnung oder plant ihr euren gemeinsamen Urlaub?
Redet ihr über eure Zukunft?
Liebst du Ihn?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier wieder die FS:

Hand aufs Herz.
Bist du glücklich in deiner Beziehung?
Läufst du Händchen halten mit ihm?
Willst du ihn bei Feiern/Geburtstagen unbedingt dabei haben?
Zeigst du dich gern in der Öffentlichkeit mit Ihm?
Redet ihr über eure gemeinsame Wohnung oder plant ihr euren gemeinsamen Urlaub?
Redet ihr über eure Zukunft?
Liebst du Ihn?

Okay, jetzt dämmert mir, warum hier mehr Infos gefragt sind:

* 1. Beziehung: wir waren 4 JAHRE zusammen, haben 2 JAHRE zusammengelebt. War eher ne großer-Bruder-kleine-Schwester-Sache, aber wir sind auch schon als Teenager zusammengekommen.*

* 2. Beziehung: wir waren 4 JAHRE zusammen, haben 3 JAHRE zusammengelebt und ich hab kurz vor unserer standesamtl. HOCHZEIT Schluss gemacht wg meinem akt Partner. Wir hatten natürlich konkrete Pläne, ab wann wir Kinder wollen (nach dem Studium, nicht früher) usw -> klar war Liebe da. *

* aktuelle Beziehung: wir sind seit 6 JAHREN zusammen, leben seit 5,5 JAHREN zusammen und werden im Dez HEIRATEN. Kinder sind fest geplant, sobald es finanziell passt (ab Ende 2012/Anfang 2013 kann ich wohl die Pille weglassen) -> er IST der Richtige (sonst hätte ich meinen Ex auch nicht für ihn verlassen...) *

Klar, Händchenhalten tun zwei Ü30er nach 6 JAHREN nicht mehr ständig... Daran würde ich aber nicht die große Liebe sondern das frisch-verliebt-Sein festmachen.

Eben weil ich schon immer in FESTEN, langJÄHRIGEN Beziehungen gelebt habe, verstehe ich nicht, warum ich den idealen Single ausstrahle. Diese hartnäckigen Verehrer kannten meine Partner ja teilweise + wissen/wussten, dass wir zusammenleben - aber das wurde und wird einfach gnadenlos ignoriert. Ich sage ihnen ja auch, dass ich keinerlei romantisches Interesse an ihnen habe und vergeben bin und bleiben will, aber das ist wie gegen den Wind geredet.

Familienfeiern sind nochmal ein extra Thema: Meine eine Oma war geisteskrank und beide Opas Alkoholiker - die waren schon immer mega-peinlich! Das kann keine nachvollziehen, der das nicht selbst kennt. Ich (im Gegensatz zu meinen Geschwistern, Cousinen und Cousins) hätte zu Familienfeiern nur einen Typ mitgenommen, den ich schnellstens los werden will, aber keinen der einen guten Eindruck von mir haben soll.
 
Top