G

Gast

  • #1

Warum werden Fragen gestellt die das Profil schon beantwortet?

Ich bin bei einer Dating-Seite angemeldet und habe mein Profil zu 90% ausgefüllt. Also die fragen nach Hobbies, Interessen und wie ich so meine freizeit verbringe habe ich ausführlich ausgefüllt.
Allerdings ist es mir schon oft passiert, dass ich von Männern angeschrieben wurde und die mich dann in den ersten 1-2 Mails z.B. fragten was ich so in meiner Freizeit mache. Ich verweise dann immer auf mein Profil, weil ich es eben dort relativ "ausführlich" erläutert habe. Jedenfalls so ausführlich wie ich es in einer Mail auch machen würde...

Meine Frage: geht es euch manchmal genauso dass ihr Fragen gestellt bekommt die in eurem Profil eigentlich offensichtlich beantwortet sind? Und was für einen Eindruck habt ihr dann? Also auf mich wirkt das immer so als ob es so "Standardmails" wären und die Männer mein Profil gar nicht wirklich angeschaut haben.
Wenn ein Mann mir eine Frage z.B. zu einem Hobby oder einem Interessensgebiet stellt dann weiß ich "Ja, er hat mein Profil zumindest ein bisschen angeschaut", aber wenn ich im Profil meine Freizeitgestaltung relativ ausführlich beschreibe und dann kommt die Frage "was machst du in der Freizeit", dann frage ich mich ehrlich gesagt ob er sich nur das Foto und nicht das ganze Profil angeschaut hat.
 
G

Gast

  • #2
Kenne ich. Solche Mails landen bei mir sofort im Papierkorb.
Ebenso Mails von Männern, die meine Suchkriterien ignorieren.
 
G

Gast

  • #3
Diese Erfahrung mache ich auch ständig, für mich ein Zeichen, dass Profile nicht oder nur oberflächlich gelesen werden, bei mir stellt sich dann Desinteresse ein! m
 
  • #4
Also auf solche Anfragen würde ich gar nicht reagieren. Die haben sich mit
Dir ja gar nicht beschäftigt.

Ich nutze die Informationen aus den Profilen, um jemanden individuell anschreiben zu
können, eine "Einflugschneise" für eine weitere Kontaktaufnahme zu finden.

I. d. R gibt es danach schon einen charmanten Mailaustausch.

m,53
 
G

Gast

  • #5
Kenne ich. Solche Mails landen bei mir sofort im Papierkorb.
Ebenso Mails von Männern, die meine Suchkriterien ignorieren.
Das kenne ich von Frauen auch...bei den Suchkriterien ist es halt das Problem, dass man als Interessent diese oft nicht kennt (ausser es steht klar im Profil..wie z.B. will keine Kinder o.ä.).

Oftmals werden besonders am Anfang Standardmails verschickt, die offenbar an alle potenziellen Interessenten geschickt werden nach dem Motto minimaler Aufwand. Als Mann reagiere ich auf so eine Mail nur, wenn mir ihr Profil sehr gut gefällt, d.h. ich keine Punkte entdecke, die mich abschrecken oder zweifeln lassen UND mindestens ein Bild freigeschaltet wird, auf dem ich das Gesicht erkennen kann (sprich keine Sonnenbrille, Gesicht weggedreht, etc). Da oftmals das Bild für Männer ein KO-Kriterium ist, kann ich das sehr gut nachvollziehen, wenn eine Frau sich da möglichst wenig Aufwand machen will und akzeptiere es auch.

Mir ist es viel lieber, eine erste Mail mit Bildfreigabe und den schnell zu schreibenden Worten, wenn dir mein Bild gefällt, dann freue ich mich, mehr von dir zu erfahren (oder so in die Richtung). Das mache ich auch als Mann so, wenn Frau sehr viel Wert auf das Optische legt (im Profil so dargestellt).

Sonst gehe ich -so vorhanden- mindestens auf die Fragen ein und beantworte diese.
 
G

Gast

  • #6
Diese Erfahrung mache ich (w) regelmässig. Ich verweise dann jeweils auf mein Profil. Wenn sich der Herr in der Folge in seinen E-Mails nicht mehr Mühe gibt, verabschiede ich ihn.
 
G

Gast

  • #7
Hat aber nur teilweise etwas mit Oberflächlichkeit zutun. Bei einem Vorstellungsgespräch wird ja auch noch mal nachgehakt, obwohl die Fakten und Angaben im Lebenslauf stehen.

w
 
G

Gast

  • #8
Hier die Themenstellerin:

@ #6:
Es handelt sich dabei ja nicht um Nachfragen zu einem Theme/einer Tätigkeit (diese wären ja vollkommen in Ordnung) sondern um die allgemeine Frage was ich in meiner Freizeit mache. Ich habe es auch mal gemacht, dass ich dann einfach den Text aus meinem Profil in die Antwort kopiert habe - das hat der Mann gar nicht gemerkt bzw. er hat auch nicht näher nachgefragt und wollte auch nicht mehr Details wissen. Da wusste ich dann auch, dass er mein Profil überhaupt nicht bzw. nur sehr oberflächlich angeschaut hat.
Da frage ich mich dann immer, ob sich so ein Mailkontakt überhaupt lohnt. Ich schaue anfangs das Profil immer sehr genau an, weil ich nicht unnötig Zeit in Mailkontakte investieren will wo sich dann raussteltl ,dass er als PArtner für mich eh nicht in Frage kommen würde (warum auch immer). Ich suche ja schließlich einen Partner und keine Mailfreundschaft - wobei ich manchmal schond as Gefühl habe dass manche Männer eher eine Mailfreundin suchen...
 
G

Gast

  • #9
Ach, weißt Du, ich wäre da nicht so streng. Wenn sich dann nach zwei Mails herausstellt, dass der Mann tatsächlich nicht in der Lage ist, echtes Interesse für Dich zu zeigen, kannst Du den Kontakt immer noch abbrechen. Manche sind online halt nicht so gut, dafür im wahren Leben aber umso besser. Eine gute Partnerschaft beruht nicht auf tollem Mailverkehr, bei einer Partnerschaft kommt es auf ganz andere Dinge an.
 
G

Gast

  • #10
Da wusste ich dann auch, dass er mein Profil überhaupt nicht bzw. nur sehr oberflächlich angeschaut hat.
Da frage ich mich dann immer, ob sich so ein Mailkontakt überhaupt lohnt.
Das klingt schon sehr arrogant. Schon mal daran gedacht das das was so in den Profilen steht selten der Wahrheit entspricht? Nicht selten ist zu lesen, ich treibe viel Sport, und dann steht da noch ein paar Kilo mehr. Wie verträgt sich das denn? Von den Gefakten Bildern mal ganz abgesehen. Auch die aussage ob sich ein Mailkontakt überhaupt lohnt, ist schon Frech. Bei einigen Damen muss man sich wohl erst Bewerben.
 
G

Gast

  • #11
Die Herren, die dein Profil nicht gründlich lesen und kaum etwas über dich wissen und keine sinnvollen Fragen stellen (vieles steht doch schon im Profil drin und wer lesen kann, ist klar im Vorteil), kannst du getrost rasch aussortieren. Sie haben kein wirkliches Interesse an dir - aus welchen Gründen auch immer. Ich sende Ihnen ganz schnell eine Standardabsage. Warum soll man sich mit diesen Leuten aufhalten? Es wäre vergeudetete Zeit.
 
  • #12
Ganz einfach: Weil die Profile nicht oder nur schluddrig gelesen, sondern einfach auf gut Glück mal angeschrieben werden. Ist natürlich nervig, wenn man sich schon die Mühe gemacht hat, sein eigenes Profil vollständig und aussagekräftig zu gestalten.

Die Mehrzahl (ich würde schätzen bis zu 90%) aller Profile sind dann auch passend zu diesen Anschreiben gestaltet: nämlich selber unvollständig, schluddrig, langweilig, vor Stereotypen und Klischees voll (d.h. das bisschen, was an "Materie" da ist).

Die "tiefere" Antwort auf Deine Frage nach dem Warum: von mir aus gesehen ganz einfach: weil die grosse Mehrheit aller Leute oberflächlich, langweilig und dumm ist. Sich aber selbstverständlich für weiss nicht was hält…

Der m.E. einzige kleine Trost für Dich: Es geht und ging vielen so wie Dir, "Du bist nicht allein". Ferner: Auch Frauen sind bei ihren Anschreiben an Männer nicht besser. Oder warum habe ich ständig Anfragen von älteren Frauen bekommen, obwohl ich in meinem Profil ganz klar geschrieben hatte, dass ich nur eine jüngere suche?!

Ich hoffe, dass die sprichwörtliche "Nadel im Heuhaufen" Dich doch noch anschreiben wird (oder Du sie)!
 
G

Gast

  • #13
Ich seh das nicht so engIch habe auch einige Hobbies im Profil, aber das macht noch lange nicht mein Leben aus. Also wenn mich ein Mann dann fragt, wie meine Freizeit aussieht, dann schreibe ich eben noch ein wenig mehr als im Profil steht.
Ich selbst frage auch mal. Wenn eine Mann schreibt "Radfahren, Skifahren und Computer", dann gibt es da hoffentlich auch noch mehr zu erfahren.
 
G

Gast

  • #14
M37
Nun jetzt wird klar wieso manche selbst nach Jahren auf EP niemanden finden. Wer sich an Kleinigkeiten schon so hochzieht, der sollte besser alleine bleiben.
 
G

Gast

  • #15
Diese Erfahrung mache ich ständig mit Frauen. Es geht hier um eine gewisse persönliche Auswahl zu treffen, jedoch nicht nach beruflichen Einstellungsmethoden! Ich kopiere aus meinem Profil die Antwort und verweise noch einmal auf mein Profil, dann ist das Ende meist schon eingeläutet. Wer sich 08/15 und oberflächlich mir gegenüber verhält, kommt nicht weiter bei mir. Die große Mehrheit aller Leute in der Masse sind sehr oberflächlich, langweilig und dumm zugleich. Sich aber selbstverständlich für „weiß Gott schlau“ sich halten. An den Kleinigkeiten erkennt man den Menschen. m/45
 
G

Gast

  • #16
Ich kopiere aus meinem Profil die Antwort und verweise noch einmal auf mein Profil, dann ist das Ende meist schon eingeläutet.
Natürlich ist dann das Ende eingeläutet, weil Du Dich anscheinend übermäßig streng und pingelig gegenüber anderen verhältst. Was ist so schlimm daran, wenn eine Frau Dir spontan schreibt und eine beantwortete Frage noch mal stellt? Irgendwas an Deinem Profil muss sie ja angesprochen haben, sodass sie Dir geschrieben hat. Solche Menschen als dumm und oberflächlich zu bezeichnen, ist doch wirklich maßlos übertrieben.
 
G

Gast

  • #17
Wenn unter den Freizeitaktivitäten neben Ausgehen, Tanzen, Sport anschauen, Sport machen, Kunst anschauen, Kunst machen, Literatur und Kochen nur Fernsehen nicht angekreuzt ist, dann frage ich auch gerne mal nach, wie die Freizeit denn tatsächlich gestaltet wird.

Vielleicht geht es den Interessenten ähnlich mit dem Profil der TS.
 
G

Gast

  • #18
Das klingt schon sehr arrogant. Schon mal daran gedacht das das was so in den Profilen steht selten der Wahrheit entspricht? Nicht selten ist zu lesen, ich treibe viel Sport, und dann steht da noch ein paar Kilo mehr. Wie verträgt sich das denn? Von den Gefakten Bildern mal ganz abgesehen. Auch die aussage ob sich ein Mailkontakt überhaupt lohnt, ist schon Frech. Bei einigen Damen muss man sich wohl erst Bewerben.
Was ist denn daran arrogant Oder frech? Wenn du gleich davon ausgehst, , dass alles gefaket ist, dann lass es doch.
Wenn sich der Schreiber noch nicht einmal mit meinem Profil beschäftigt, dann frage ich mich, was will der denn überhaupt. Ich empfinde deine Antwort als sehr merkwürdig und in dem Fall wirklich als arrogant Und völlig unpassend!
 
G

Gast

  • #19
wird ja auch noch mal nachgehakt, obwohl die Fakten und Angaben im Lebenslauf stehen.
"Nachhaken", also Detailfragen zum Hobby, wäre ja in Ordnung. Eine so allgemein gehaltene Anfrage wie "was machst’n in der Freizeit" hingegen deutet darauf hin, daß der Fragende die Profile erst gar nicht anschaut, sondern das Copy-Paste Prinzip walten läßt. Nun ja, zu den meisten Profilen paßt das auch, die sind ihrerseits 08/15.

Mach Dir nichts draus, so hast Du doch gleich ein gutes Ausschlußkriterium. (m)
 
G

Gast

  • #20
Wenn sich der Schreiber noch nicht einmal mit meinem Profil beschäftigt, dann frage ich mich, was will der denn überhaupt. Ich empfinde deine Antwort als sehr merkwürdig und in dem Fall wirklich als arrogant Und völlig unpassend!
Warum sollte sich der schreiber mit deinem Profil ausgiebig beschäftigen? Legst du im RL auch jedem den du zufällig kennenlernst, erst deinen Lebenslauf vor? Das Profil kann doch bestenfalls als Aufhänger dienen. Zumal selten stimmt was dort steht. Und die meisten schaffen es ja noch nicht mal ihr Profil auszufüllen. Und da wundert man sich nicht mehr warum einige Dauersingles sind. Wenn du nicht so willst wie ich, wirst du aussortiert. Ordne dich mir gefälligst unter. Sorry, aber manche Frauen sollten wirklich besser alleine bleiben. Übrigens finde ich deine Argumentation auch merkwürdig und arrogant.
 
G

Gast

  • #21
Ich finde die Frage auch bei vollständig ausgefülltem Profil legitim. In den Profilen findet sich oft nur eine lange Liste mit allen möglichen Interessen. Wenn man dann im Verlauf des Kontaktes nach den Freizeitaktivitäten fragt, dann geht es nicht darum was man macht sondern um eine detailliertere Einordnung: Was macht man wie oft, wie regelmäßig, mit wem usw.

Leider ist die ”über mich” Seite hier oft nicht besonders gut ausgefüllt oder besteht nur aus Standardfloskeln (”Ein ideales Wochenende ist für mich, wenn...die Sonne scheint”). Hier hätte man die Möglichkeit, seine Freizeit zu beschreiben. Die Profil-Seite allein erfüllt diesen Zweck nicht.

Ich bin selber hier schon wegen der Frage nach der Freizeit angezickt worden - und ich schaue mir die Profile immer sehr genau an. Wenn ich diese Frage stelle geschieht das immer nur deshalb, weil mir aufgrund des Profils oder des bisherigen Gesprächsverlaufs nichts mehr einfällt. Es könnte ja sein, dass sich dann doch noch ein interessantes Thema ergibt.

Davon abgesehen gibt es natürlich Menschen, die die Profile nicht oder nur oberflächlich lesen. Allein deshalb eine Absage zu senden oder unhöflich auf das Profil zu verweisen finde ich übertrieben.

Gruß
M31
 
G

Gast

  • #22
Ja, kenn ich auch und das wird, wenn man das in Anfragen immer wieder lesen kann, etwas nervtötend.
Auch ich verweise auf mein Profil und bitte, sich das erstmal in Ruhe durchzulesen. Ich weiß, dass Männer Profile sehr oft nur auf Grund des Fotos anschreiben und kein Wort des Textes gesehen haben - vielleicht nicht auf EP, aber anderswo.

Dennoch versuche ich nachsichtig zu sein, vor allem, wenn mir eine Person gefällt und diese ein ansprechendes Profil hat.
Denn ich gehe auch davon aus, dass es sich bei der vielleicht ungeschickten weil nochmaligen Frage nach z. B. meinen Hobbies einfach um einen Punkt handelt, mit dem man ein längeres Gespräch anfangen kann. Irgendwo muss man ja beginnen. Und da Männer recht oft keine Antwort auf ihre Anschreiben erhalten, wählen sie irgendwann den einfachsten und knappsten Weg um ins Gespräch zu kommen.
 
G

Gast

  • #23
Hier nochmal die Themenstellerin:

Mir ist auch klar, dass in vielen Profilen das ein oder andere "gelogen" wird, aber wird denn dann nicht auch in den Mails gelogen wenn nach Freitzeit usw. gefragt wird? Ich meine, wenn jemand im Profil angibt 1,80m groß zu sein, dann frage ich das in den Mails doch auch nicht nochmal extra ab um zu erfahren wie groß er denn nun wirklich ist?!? Ein bisschen muss man sich auf das Profil doch auch verlassen können - dafür ist es ja auch da.

Ich habe mir die Mühe gemacht mein Profil richtig auszufüllen, damit man auf Anhieb einen "Eindruck" von mir bekommt. Wenn dann 1mal eine Frage gestellt wird, die im Profil bereits ausführlich beantwortet ist, sage ich ja nichts. Aber wenn dann die 2. oder 3. Frage kommt, wo man die Antwort auch schon direkt aus dem Profil ablesen könnte (z.B. die Frage ob ich ein Haustier habe - im Profil steht bei mir, dass ich einen kleinen Terrier namens "Frankie" und ansonsten keine Haustiere habe), dann muss ich echt davon ausgehen, dass mein Profil nie wirklich angeschaut wurde. Wenn ich dann auf mein Profil verweise bzw. eine Absage schicke, finde ich das nicht arrogant.
Ich finde man kann nicht automatisch davon ausgehen, dass alle Infos aus dem Profil falsch sind - dann würde es doch gar keinen Sinn machen so ein Profil auszufüllen, oder?! Ich finde es eh schon sehr zweifelhaft, wenn ein Mensch im Profil nur die allernötigsten Angaben gemacht hat und 90% leer lässt. Bei so einem Menschen habe ich immer Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Partnersuche.
 
G

Gast

  • #24
m40
Also ich wurde auch nach Sachen gefragt, die schon in meinem Profil standen. Allerdings habe ich es genutzt, um etwas ausführlicher darüber zu schreiben. Man kann versuchen aus allem ein Problem zu machen oder nutzen um den anderen besser kennenzulernen. Die einen bleiben alleine, die anderen erhöhen die Chance den richtigen Partner zu treffen.
 
G

Gast

  • #25
Hier nochmal die Themenstellerin: Ich habe mir die Mühe gemacht mein Profil richtig auszufüllen, damit man auf Anhieb einen "Eindruck" von mir bekommt. Wenn dann 1mal eine Frage gestellt wird, die im Profil bereits ausführlich beantwortet ist, sage ich ja nichts. Aber wenn dann die 2. oder 3. Frage kommt, wo man die Antwort auch schon direkt aus dem Profil ablesen könnte ...
Ach, liebe Themenstellerin, ich wünsche Dir so sehr etwas mehr Gelassenheit. Wenn der Mann Dir gefällt, beantwortest Du diese Fragen halt noch mal. Was ist daran so schlimm? Irgendetwas hat ihn wohl angesprochen, und er hat nicht groß Dein Profil gelesen, sondern Dich gleich angeschrieben. Das ist doch nicht tragisch. Es geht doch vielmehr darum, in Kontakt zu kommen und sich dann so schnell wie möglich zu treffen. Oder willst Du ewig Single bleiben?
 
G

Gast

  • #26
Ich finde man kann nicht automatisch davon ausgehen, dass alle Infos aus dem Profil falsch sind - dann würde es doch gar keinen Sinn machen so ein Profil auszufüllen, oder?!
Nichts für ungut, aber du bist sehr naiv. Ich möchte fast behaupten das 90% der angaben falsch sind. Jeder versucht sich so gut wie möglich zu verkaufen. Nur leider gibt es dann häufig beim Treffen die große Überraschung. Es ist nicht lustig wenn das Date beim treffen plötzlich 15 Jahre älter ist. Und man noch beschimpft wird wenn man anmerkt das sie bei Alter aber mächtig geschummelt hat. Das Profil klang übrigens sehr glaubwürdig.

Ich habe nichts gegen die kleinen schummeleien. Was Größe oder das eine oder andere Kilo mehr betrifft. Nur sollte man es nicht übertreiben.

Auch gibt es einige Frauen die mit 2-3 Accounts unterwegs sind. Und unter jedem Profil steht was anderes. Da kann man sich dann aussuchen was stimmen könnte. Soviel zu deiner Beschwerde das die Leute dein Profil nicht auswendig gelernt haben, bevor sie dich anschreiben.

Was deine 1,80m betrifft, schummeln viele (Ich auch) ein paar Zentimeter hinzu. Wenn ich meine tatsächlichen 1,75m angebe, falle ich bei der suche raus. Weil viele erst ab 1,80m suchen.
Aber das sehe ich weniger tragisch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: