• #151
@Samtina, Dein Herumgehacke ist wenig hilfreich.

FS, aus meiner Dich brauchst Du konsequenten Abstand und professionelle Unterstützung. Gerade auch, wenn drei Kinder bei Deinem ganzen Chaos Schäden nehmen. Also ab zum Hausarzt oder entsprechenden sozialpsychologischen Beratungsstellen.
 
  • #152
Heute ist Valentinstag, am 16.02. ist der Abbruch 1 Monat her - an diesem Tag habe ich ihn das letzte Mal gesehen - am 24./25.02. ist unser Kennenlernen 1 Jahr her.
Und ich denke immer noch von früh bis spät an ihn und weine abends in mein Kissen. Ich brauche noch Zeit zum Verarbeiten und Begreifen.

Meine Kinder sind ein Schatz: sie haben mir heute Blumen geschenkt. Wenn man sagt, dass man im Leben nur 3 große Lieben hat, dann habe ich das Glück, mit ihnen jeden Tag zusammen sein zu können. Ihr habt ja alle Recht mit euren Kommentaren, jeder auf seine Weise, ich muss mich wieder auf mich und meine Kinder konzentrieren.

Die ganze Geschichte um meinen Mann und danach den Ex-Freund hat mein Weltbild erschüttert. Wie konnte ich mich nur so in ihnen täuschen?
 
  • #153
Welche Vernunft? Das Baby abzutreiben? Der Mann hat Angst vor Verantwortung.. Als Sex-und Freizeitpartnerin warst du offensichtlich gut genug. Kannst du dir vorstellen, dass Kind ohne ihn grosszuziehen? Dann mach es. Das Kind kann nichts dafür, dass dein Freund eine Knalltüte ist.

Der FS war er sicher auch gut genug als Sex und Freizeipartner und zwar soweit, daß offensichtlich auch ihr die sichere Verhütung egal war - zur gelungenen Empfängnis gehören bisher immer 2 (außer am in einem Fall vor knapp über zweitausend Jahren)
Aber wahrscheinlich wäre es (für ihn) sicherer, sich vasektomieren zu lassen - Verantwortung geht vor.

mMesch50
 
  • #154
Wie konnte ich mich nur so in ihnen täuschen?
Wir lernen alle ein Leben lang, und das ist zwar manchmal schmerzhaft, aber insgesamt gut so.
So aufgeklärt, wie man nach solch schlechten Erfahrungen ist, hätte man nicht schon sein Leben lang sein wollen, nicht?
Andererseits kann man das Erlebte mit einigem Abstand und vorherigen, unbeschwerten Erlebnissen besser einsortieren-
die Welt ist nicht im Ganzen so, du hast ein unglaubliches Glück mit deinen Kindern, das ist ein Riesengeschenk.

Es freut mich, dass es dir langsam besser geht...
aber mit dem Bernhardt- Buch (#148) geht es noch ein bisschen schneller, wirklich!

Alles Liebe dir, fühl dich umarmt!

@awaken: erst ganz lesen, auch wenn der Thread inzwischen lang ist, dann urteilen! Diese Geschichte ist anders als die, die dich immer noch triggert!
 
  • #155
Liebe Claire,

wie geht es dir inzwischen, gib doch bitte mal eine Zwischenmeldung heraus, das war ja zum Sorgenmachen mit dir.... und vor einer Woche haben wir zuletzt von dir gehört.

Kannst du diesen Mann schon schräg finden?
Hast du bereits Wut auf ihn, findest ihn verlogen?
Bemitleidenswert?
Oder hängst du noch (fast) nur den schönen Momentan mit ihm nach, blendest alles andere von ihm aus?

Wie geht es dir inzwischen? Körperlich, seelisch?
Wie geht es deinen Kindern?

Herzliche Grüße!
 
Top