• #1

Was bedeuten weggelassene Angaben in Dating-Profilen?

Durch den Parallelbeitrag, mit dem Kandidaten, der keine feste Beziehung anstrebte und vorher wohl auch nie eine Angabe dazu gemacht hat, wollte ich mal fragen, wie ihr mit Profilen umgeht, bei denen Angaben weggelassen wurden?

Nach meiner Erfahrung geht es bei vielen weggelassenen Angaben immer in die selbe Richtung und das ist nicht die, die am meisten nachgefragt ist, bzw. die sich die meisten beim potentiellen Partner wünschen. Beispiele:

- Ich habe noch nie eine Frau kennengelernt, die die Angabe bei "Kinder" weggelassen hat und sich dann als kinderlos herausstellte.

- Wenn die Angabe bei "Figur" nicht gemacht wurde, habe ich noch nie erlebt, dass sich dahinter eine schlanke Frau verbarg. In nahezu allen Fällen korrespondierte die weggelassene Angabe mit Bildern, die nur das Gesicht zeigten, oder Blickwinkel, auf denen das nicht zu erkennen ist. (äquivalent dazu erzählten mir Frauen, dass sich hinter männlichen Profilen, bei denen die Größenangabe weggelassen wurde, nie die >180cm Männer verbergen)

- Wenn die Angabe bei "Beziehungswunsch", oder "was suche ich" weggelassen wurde, waren es nahezu immer Frauen, die jemanden zum Quatschen, für die friendzone, suchten. (nach Erzählungen von Frauen ist es bei Männern, die die Angabe weglassen, wohl eher Sex oder Selbstbestätigung)


Es gibt aber auch weggelassene Angaben, die nicht so eindeutig sind!

- Wenn Beruf und Schulbildung weggelassen wurde, kann sich auch mal eine Lehrerin, oder eine Bestattungsunternehmerin mit BWL Studium dahinter verbergen!

- Der "Kinderwunsch" wird manchmal weggelassen, um Kandidaten nicht gleich damit zu überfahren.

Wie sind eure Erfahrungen mit weggelassenen Angaben? Was schmettert ihr sofort ab und wen dated ihr trotzdem? Wann bringt ihr die Sprache darauf? Noch in den Mails? Oder erst im Telefonat? Oder lasst ihr euch beim Treffen überraschen?

V.m51
 
  • #2
Da sagst du was. Ich lasse stets weg, ob ich Raucher oder Nichtraucher bin. Ich bin Nichtraucher, habe noch nie geraucht, ich mag aber Männer, die Gelegenheitsraucher oder auch normale Raucher sind...deswegen lasse ich diesen Status immer weg...also zumindest früher, als ich noch online datete.

Ich liess sogar mein Bild weg und lernte dennoch meinen Mann damals kennen...obwohl er anfangs wg. dem weggelassenen Bild auch jmd. dickes und hässliches vermutete trotz Angaben über meinen eher zierlichen Körperbau 😂😂😂

Ich würde nicht mehr auf Anfragen von Männern ohne Profilbild reagieren.
 
  • #3
Ich würde mich auf keine Überraschungen mehr hinreißen lassen, die Zeiten sind vorbei!
Ich würde mir die Profile schon sehr genau anschauen und entsprechend selektieren, für alles andere ist mir meine Zeit zu kostbar und die Energie es mir nicht wert, Punkt!
 
  • #4
Ich habe noch nie eine Frau kennengelernt, die die Angabe bei "Kinder" weggelassen hat und sich dann als kinderlos herausstellte.
Das ist richtig!
- Wenn die Angabe bei "Figur" nicht gemacht wurde, habe ich noch nie erlebt, dass sich dahinter eine schlanke Frau verbarg
Das ist auch richtig!
nach Erzählungen von Frauen ist es bei Männern, die die Angabe weglassen, wohl eher Sex oder Selbstbestätigung)
Stimmt auch!
äquivalent dazu erzählten mir Frauen, dass sich hinter männlichen Profilen, bei denen die Größenangabe weggelassen wurde, nie die >180cm Männer verbergen)
Genau so ist es!

In meinen früheren Dating Zeiten habe ich es oft erlebt, dass Männer deren Größe angeblich 1,75 cm war, in Wirklichkeit nur 170 cm oder noch ein bisschen kleiner waren! Bei Männer, die über 182 cm waren, hat es meistens gestimmt!🙂
Was schmettert ihr sofort ab und wen dated ihr trotzdem?
Lieber Valmont, da Du momentan datest, solltest Du Dir vorab überlegen, was Dir bei einer Frau wichtig ist und auf was Du keinesfalls verzichten möchtest! Wenn eine schlanke, sportliche Figur für Dich unabdingbar ist bei einer Frau oder bspw. lange Haare, sie finanziell unabhängig und flexibel sein sollte (Wohnort, Job betreffend), Nichtraucherin etc., dann schreibe es einfach in Dein Profil! Es bringt ja nichts, wenn Du gewisse Vorlieben/Vorstellungen von einer Frau hast, diese aber nicht zum Ausdruck bringst, nur weil Du nicht als oberflächlich gelten möchtest! Wenn Du so gar keinen "Filter" anwendest, hast Du zwar augenscheinlich mehr Auswahl, aber letztendlich ist es verplemperte Zeit! 😉
 
  • #5
Ich weiss ja, du gehst unheimlich zielorientiert vor.
Was bringt dir das ?
Eigentlich doch nur, dass du bestimmt ganz viele liebenswerte Frauen nicht getroffen hast. Weil du nur auf die Papierform schaust. Und damit den gleichen Fehler begehst wie viele Personaler.
Was bringt dir ihr Abitur oder Studium ? Du willst eine Mutter für deinen Sohn, nicht eine Managerin für euer Familienunternehmen .....
Du fällst selbst raus bei Frauen, die nach deinen Kriterien suchen - weil diese eben nicht daran denken, dass der Student niemals Geld mit seinem zweiten Studium verdienen muss. Was du aber nicht in deinem Profil auflistest - weil du all die Mädels mit den Dollarzeichen in den Augen nicht willst.
Schau dir die Frauen an - und nimm die, die dich nett anlächelt, dir gefällt, ein Kind mit dir will und dich versteht, mit dir umgehen kann. Und scheiss auf Dinge, die sie noch immer lernen kann falls sie will.
Sorry, Valmont, die Worte klingen böse - dabei sind es einfach nur Erfahrungswerte. Du bist auf deine Art nämlich genau so speziell, verkorkst und nur dann liebenswert, wenn frau genau so einen Typen sucht und mag wie ich. Deine Ex war einzigartig. Die bekommst du nie zurück. Es gibt aber ein paar Frauen, die auch nicht schlechter sind. Eigene Persönlichkeiten, ja. Aber so interessant wie deine Ex. Würde deine geliebte Exfrau wirklich wollen, dass du ihre Zwillingsschwester, die es nicht gibt, suchst ?
Vergiss deine Statistiken es geht hier um Menschen. Und eine fehlende Angabe heisst wohl meist nur : Mir nicht wichtig, darum habe ich es vergessen. Nur selten: Ich wollte das nicht schreiben.
 
  • #6
Das ist doch wie beim Bewerbungsgespräch, wo der Recruiter herausfinden muss, ob der Bewerber Understatement betreibt, sich realistisch einschätzt oder nur heiße Luft auspustet.
Ich denke, deine Erfahrung gibt dir schon das richtige Gefühl bei fehlenden Angaben. Jetzt fehlt dir noch der Optimismus, zwischen den Zeilen etwas Nettes aus der Person herauszulesen.

W u40
 
  • #7
Naja so ungewöhnlich ist es jetzt nicht, dass Menschen sich auf PB von ihrer besten Seite präsentieren und Angaben weglassen, die dazu führen, dass sie vermutlich weniger Zuschriften erhalten. Viele hoffen, dass es nicht mehr so wichtig ist, wenn Sympathie erstmal da ist. Meistens geht es natürlich nach hinten los, aber sicherlich sind auch so schon Paare entstanden.
 
  • #8
Ich denke, dass Du wie Weglassungen weitgehend richtig einschätzt.

Wie sind eure Erfahrungen mit weggelassenen Angaben? Was schmettert ihr sofort ab und wen dated ihr trotzdem?
Ich habe Onlinedating nicht intensiv betrieben.
Geantwortet habe ich nur auf Anfragen, bei denen ich das Profil interessant fand, d.h. es inhaltlich ausreichende Antworten lieferte auf alle Themen, die für mich relevant im Hinblick auf eine Partnerschaft waren.

Getroffen habe ich niemanden, der offene Fragen ließ - Zeitverschwendung. Frau weiß aus Erfahrungen, dass so jemand nicht kommunikativ ist, nicht weiß was im Gespräch relevant ist oder Hang zum verschweigen/verheimlichen/durchmogeln/lügen hat - nichts, was ich nochmal in meinem Leben haben wollte.
 
  • #9
Ich bin Nichtraucher, habe noch nie geraucht, ich mag aber Männer, die Gelegenheitsraucher oder auch normale Raucher sind...deswegen lasse ich diesen Status immer weg...also zumindest früher, als ich noch online datete
Super Lilly. Habe ich noch nie gehört. Jetzt warte ich nur noch auf den Mann mit der Einstellung.

Ich würde mich auf keine Überraschungen mehr hinreißen lassen, die Zeiten sind vorbei
Meine auch. Seit meinem schwerhörigen Frühlingsdate mit seiner "in flagranti Erwisch -Story", habe ich auch beschlossen, never again. Früher war ich diesbezüglich offener.
Frau wichtig ist und auf was Du keinesfalls verzichten möchtest! Wenn eine schlanke, sportliche Figur für Dich unabdingbar ist bei einer Frau oder bspw. lange Haare, sie finanziell unabhängig und flexibel sein sollte (Wohnort, Job betreffend), Nichtraucherin etc., dann schreibe es einfach in Dein Profil
Ich glaube, @Valmont hat mehr Datingerfahrung als wir alle zusammen.

Soll auch Töchter geben, nicht alles ist planbar.

Ausser der oben erwähnten Ausnahme, habe ich keine Überraschungen erlebt, weder bezüglich Größe, Familienstatus, Kinderanzahl, Aussehen oder Jobangabe. Einer war vermeintlicher Nichtraucher und begrüßte mich mit der Fluppe in der Hand. Aber s.oben, habe ich ja prinzipiell kein Problem mit. Ausser, dass man sich fragt, was bei ihm sonst noch im Argen liegen könnte.

einen Kriterien suchen - weil diese eben nicht daran denken, dass der Student niemals Geld mit seinem zweiten Studium verdienen muss. Was du aber nicht in deinem Profil auflistest - weil du all die Mädels mit den Dollarzeichen in den Augen nicht willst
Du machst eh was Du willst @Valmont , aber den Ratschlag würde ich an Deiner Stelle trotzdem mal beherzigen. Warum sollte sich Frau um die 40 beim OD ( wir reden nun nicht über das Kennenlernen im alltäglichen Leben) für einen Mann interessieren, der sich mit ü 50 im Zweitstudium ausprobiert?

W,56
 
  • #10
Ich liess sogar mein Bild weg und lernte dennoch meinen Mann damals kennen...obwohl er anfangs wg. dem weggelassenen Bild auch jmd. dickes und hässliches vermutete trotz Angaben über meinen eher zierlichen Körperbau 😂😂😂

In der Tat gibt es auch alternierende Angaben, bei denen das Weglassen einer anderen Angabe dann vielleicht gar nicht mehr so wichtig ist!

Wenn eine Frau z.B. ganz klar einen Kinderwunsch angibt, dann ist es gar nicht mehr so wichtig, ob sie bereits Kinder hat, oder nicht. Schließlich wird der ganze Lebensrhythmus eh' in "Familie mit Kindern" münden und da wären dann vorhandene Kinder eben ein Bestandteil davon.

Neben der klaren Angabe einer zierlichen Figur, aber ohne Bilder, ist sicherlich auch die Variante denkbar, dass eine Frau Bilder im Profil hat, oder per Mail sendet, die sie mit einer Figur zeigen, wie z.B. die Wettermoderatorin Susanne Schöne. Da wäre die weggelassene Angabe bei "Figur" natürlich vollkommen unwichtig!

In der Praxis kommen solche Kombinationen von Optimalwerten, zusammen mit weggelassenen Angaben, aber fast gar nicht vor!

V.m51
 
  • #11
Kann ich im großen Ganzen bestätigen.

Wobei auch schlanke Frauen Gewichtsangaben weglassen, weil sie keine Männer wollen, die vorrangig nur sexuelles/optisches Interesse haben.

Keine Angabe beim Familienstand ist am eindeutigsten für Fremdgeher. "... ich habe ja nicht gelogen"

Auch wenn du eine intelligente Frau suchst, ist ein abgeschlossenes Studium dafür kein Garant.

Ansonsten finde ich den Rat von @Tom26 sehr gut, vielleicht denkst du doch darüber mal nach.
 
  • #12
Meine Erfahrungen sind, dass weg gelassene Angaben zum Nachteil für die Person wären, wenn sie sie angeben würden. Bestes Beispiel: KG und Körpergröße in Profilen in Kombi mit reinen Gesichtsbildern. Oder: In meinem Profil steht ausdrücklich weder Kinderwunsch noch gewollt Kinder des Partners. Männer ohne Kindangabe hatten bisher IMMER Kinder. Und absolut alle wollten aber eine Frau ohne Kinder. 🤣🤦‍♀️
Sowas passt nicht, sie sind sich dessen bewusst und probieren es trotzdem. Wenn aber jemanden bereits in der Kontaktanbahnung versucht zu veräppeln, kann er sich jemand anderen suchen. 🙏Mit dem Kind hätte ich sicher keine Probleme, sehr wohl aber mit so einem schäbigen Verhalten des Vaters.
 
  • #13
...dann schreibe es einfach in Dein Profil! Es bringt ja nichts, wenn Du gewisse Vorlieben/Vorstellungen von einer Frau hast, diese aber nicht zum Ausdruck bringst, nur weil Du nicht als oberflächlich gelten möchtest! Wenn Du so gar keinen "Filter" anwendest, hast Du zwar augenscheinlich mehr Auswahl, aber letztendlich ist es verplemperte Zeit! 😉

Da gäbe es fast schon eine Erweiterungsfrage zu meiner Urfrage, denn mein Profil ist eigentlich vollkommen eindeutig!

Ist die Beurteilung der weggelassenen Angaben nur wichtig für proaktive Anschriften meinerseits? Oder darf ich annehmen, dass Erstanschriften, die bei mir eingehen, ihre weggelassenen Angaben so beantworten könnten, dass sie zu meinen offen geäußerten Profilwünschen passen?

V.m51
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #14
Also ich wiege viel aber sehe eigentlich nicht dick aus . Also für Valmont wäre ich nicht schlank genug , das ist schon klar . Daher würde ich auch nicht so gerne mein Gewicht angeben , habe aber kein Problem ein Foto mit meinem Körper zu zeigen . Außerdem war ich nie verheiratet und habe zwei Kinder . Das ist mir auch manchmal unangenehm weil es irgendwie komisch wirkt . Trotzdem würde ich nie lügen . Lehrerin gebe ich auch nicht immer an .
Aber ich date ja nicht mehr online .
Ich würde dir auch raten Frauen unvoreingenommen näher kennen zu lernen . Was nützt dir eine Doppelgängerin deiner verstorbenen Frau ? Das ist eine Fixierung , die dich seit Jahren blockiert . Ich kann diese Fixierung auf bestimmte Dinge wie Größe Gewicht , Haarfarbe überhaupt nicht nachvollziehen .
Mein Typ Mann sieht immer anders aus , ist jung , mittel alt oder alt , sah schon aus wie ein Schauspieler oder wie ein Öko , hatten viele Haare , kurze Haare , lange Haare oder keine Haare. Waren sehr dünn , normal oder kräftig , behaart , unbehaart .
Sie haben mich alle fasziniert , ich konnte mit ihnen wirklich reden , sie hatten Werte und Leidenschaften und waren liebenswerte Männer , nicht alle aber die meisten .
Was wäre denn wenn deine Zukünftige nach der Schwangerschaft die Pfunde nicht mehr runter bekommt ist bei nicht mehr ganz jungen Frauen nämlich gar nicht so einfach , setzt du sie dann unter Druck oder kommt dann die Trennung ?
Du kannst auch überhaupt nicht wissen ob deine verstorbene Frau jetzt noch schlank wäre . Sie ist ja für dich nie gealtert . Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Glück bei der Partnersuche aber bei einem so intelligenten Mann über so viele Jahre das gleiche mindset zu sehen tut irgendwie weh .
 
  • #15
Was nützt dir eine Doppelgängerin deiner verstorbenen Frau ? Das ist eine Fixierung , die dich seit Jahren blockiert . Ich kann diese Fixierung auf bestimmte Dinge wie Größe Gewicht , Haarfarbe überhaupt nicht nachvollziehen .
Es ist vermutlich ein Fetisch. Wir alle haben gewisse Vorlieben, das ist normal. Aber wenn man ausschließlich(!) auf eine ganz bestimmte, spezielle Art erregt werden kann und stark darauf fixiert ist, geht das sehr in eine zwanghafte, oft ungesunde Richtung. Ich würde das mal genauer hinterfragen und reflektieren.
w27
 
  • #16
Du kannst auch überhaupt nicht wissen ob deine verstorbene Frau jetzt noch schlank wäre . Sie ist ja für dich nie gealtert . Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Glück bei der Partnersuche aber bei einem so intelligenten Mann über so viele Jahre das gleiche mindset zu sehen tut irgendwie weh
So geht es mir auch. Du bist so fixiert auf eine Doppelgängerin deiner Frau, dass du völlig blind bist für anderes.
Generell zum Thema: ja; liegt in der Natur des Menschen, dass er sich da vorteilhaft präsentieren will. Wer trägt schon als negatives empfundene vor sich her? Das gilt auch für Männer.
 
  • #17
- Wenn die Angabe bei "Figur" nicht gemacht wurde, habe ich noch nie erlebt, dass sich dahinter eine schlanke Frau verbarg. In nahezu allen Fällen korrespondierte die weggelassene Angabe mit Bildern, die nur das Gesicht zeigten, oder Blickwinkel, auf denen das nicht zu erkennen ist.

Ich hatte erst gar kein Bild drin und dann nur ein Porträt. 😂
Aber Übergewicht hatte ich zu dem Zeitpunkt keineswegs. Es gab nur keine Bilder von mir.

Ansonsten dürfte die Einschätzung wohl meistens zutreffen. Aber was soll's? Ich habe nur nach Raucher / Nichtraucher und Entfernung sortiert, alles andere ergab sich eh im Gespräch ...
 
  • #18
Mittlerweile denke ich, dass es viel besser wäre, gar nichts im Profil zu schreiben. Ganz ehrlich, was soll das Ganze bringen? Ich bin doch kein Auto. Wenn ich eins in meinem Leben gelernt habe, ist die Tatsache, dass solche Angaben wie Größe, Gewicht, Hautfarben etc. nichts bringen würden, wenn das Herz nicht dabei ist und ehrlich gestanden (so mein Eindruck) das Herz ist fast nie dabei. Die Menschen sind hinter irgendwelchen Schönheitsideale her, die mit Realität nichts zu tun haben. Sie suchen nur Handtaschen und ich möchte von niemandem die Handtasche sein.
R-E-S-P-E- C-T is what I am asking for 😏

.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #19
Du bist einfach extrem spät dran. Ich bin 40, meine Kinder sind Teenager, die jüngere ist fast 14, aber wenn ich noch ein Baby wollte und dafür keinen Partner hätte, müsste ich mich extrem beeilen. Da bleibt keine Zeit den Kinderwunsch zu verschweigen, das ist quasi erste Thema das man besprechen muss (kenne das von Freunden die auch relativ verzweifelt suchen)
Also muss die Frau die du suchst eher noch ein paar Jahre jünger sein, so Mitte bis Ende 30. und warum sollte frau jetzt für die Familiengründung dann jemanden suchen der deutlich älter ist? In der Pubertät wärest du dann im Rentenalter. Warum sollte man das für sein Kind wollen wenn es sich vermeiden lässt. Ich würde auch kein Kleinkind mehr wollen. Ich date noch nicht mal Leute mit kleinen Kindern.
Da bleiben dann halt nur die arg verzweifelten übrig.
 
  • #20
Mir fällt ein, einmal hatte ein Mann ein extrem kleines Foto online. Ich verlangte noch eines, wo ich wieder wenig erkennen konnte, aber etwas zog mich an, die Augen oder die Nase, mehr gabs ned wirklich zu erkennen...

Letztendlich, da ich damals im Urlaub war, traf ich ihn erst viel später, in den ca. 2-3 Wochen kommunizierten wir jedoch per Telefon abends und ich ihn durch seine Vita u. die Gespräche dann immer interessanter fand.

Als ich ihn dann das erste Mal live traf, war ich eher so drauf, dass ich mir die meiste Zeit des Dates dachte, dass meine Männer früher echt besser aussahen 😂🙈 und warum ich mir das jetzt antue....Spürte er natürlich...aber liess nicht locker...

Ein paar Tage später hatte ich mich auch an das für mich andere Aussehen gewöhnt und fand ihn bald auch äusserlich sehr attraktiv.

Wer weiss, ob ich diesen interessanten Mann mit sichtbaren Bild im Profil überhaupt ne Chance gegeben hätte...
 
  • #21
Ist die Beurteilung der weggelassenen Angaben nur wichtig für proaktive Anschriften meinerseits?
Ich denke schon! Wenn jemand absichtlich Angaben verschweigt, die für Dich aber wichtig sind, dann hast Du zwei Möglichkeiten:
1. Du schreibst die Dame erst gar nicht an!
2. Du sprichst bzw. schreibst sie auf die fehlenden Angaben an und wartest einfach mal ab! Wenn Du keine Antwort mehr bekommst, weißt Du auch Bescheid 😉
Oder darf ich annehmen, dass Erstanschriften, die bei mir eingehen, ihre weggelassenen Angaben so beantworten könnten, dass sie zu meinen offen geäußerten Profilwünschen passen?
Ich gehe einmal davon aus, dass Frauen, die Dich anschreiben, sich mit Deinen Profilwünschen identifizieren können und dies wird dann auch der Wahrheit entsprechen! Desto detaillierter Du Deine Wünsche/Vorlieben/Charakter-eigenschaften formulierst, die Dir bei Deiner zukünftigen Partnerin wichtig sind, umso besser, denn damit hältst Du Dir unliebsame Damen vom Leib😊
 
  • #22
Ich habe noch nie eine Frau kennengelernt, die die Angabe bei "Kinder" weggelassen hat und sich dann als kinderlos herausstellte.
Ich stimme deinen Einschätzungen auch zu.
Ich gebe auch immer extra an: keine Kinder und nie verheiratet gewesen, denn das ist eine so häufig gestellte Frage, das ist vielen Männern anscheinend sehr wichtig.

Fragen zu “wie lange bist du Single” beantworte ich allerdings nicht, denn da kann man nur verlieren, und das geht einen Mann nichts an.

Das mit der Grösse bei Männern ist mir auch aufgefallen, ganz klar. Was natürlich für sie im Endeffekt hinderlich ist, wenn sie dann auf Frauen treffen, die enttäuscht sind (insbesondere wenn die Grösse gelogen war).

Und wenn man als Frau reinschreibt, man sucht nur ernste Absichten, keine ONS, kriegt man so gut wie keine Anfragen mehr.
 
  • #23
Fragen zu “wie lange bist du Single” beantworte ich allerdings nicht, denn da kann man nur verlieren, und das geht einen Mann nichts an.
Mich hat das auch mal ein Mann beim OD gefragt. Nachdem er Lehrer war, fragte ich ihn, ob ich auf die Antwort eine Note bekäme. Ab diesem Moment war klar, dass wir bzgl. Humor aber so gar nicht zusammenpassten. Grad, dass er mir keinen Direktoratsverweis ausgestellt hat für meine "selten dumme" Frage.
Hihiiii....
 
  • #24
Wenn ich eins in meinem Leben gelernt habe, ist die Tatsache, dass solche Angaben wie Größe, Gewicht, Hautfarben etc. nichts bringen würden, wenn das Herz nicht dabei ist und ehrlich gestanden (so mein Eindruck) das Herz ist fast nie dabei. Die Menschen sind hinter irgendwelchen Schönheitsideale her, die mit Realität nichts zu tun haben. Sie suchen nur Handtaschen und ich möchte von niemandem die Handtasche sein.
R-E-S-P-E- C-T is what I am asking for
Volle Zustimmung, die Beschreibung im Profil und die schriftliche Kommunikation verraten schon, ob es sich um einen Herzmensch oder um einen Kopfmensch geht!
 
  • #25
Für mich gab es Kriterien, die waren mir wichtig und solche, die waren mir egal.
Wie sind eure Erfahrungen mit weggelassenen Angaben? Was schmettert ihr sofort ab und wen dated ihr trotzdem?
Ganz grundsätzlich (und ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit): bei unvollständigen Profilen habe ich mich meist nicht mehr gekümmert, wenn grundlegende Faktoren wie Alter, Größe, Foto, Bildung und ein paar Worte zu sich selbst gefehlt haben. Ich finde, wenn jemand ernsthaft sucht, dann gibt es auch ein halbwegs vollständiges Profil. Alles andere ist für mich genauso wie Halbsätze als Anschreiben uninteressant.
Allerdings habe ich andererseits auch nicht sonderlich fixiert gesucht.

Nein, natürlich bist Du kein Auto. Aber eine SB ist ein Katalog, in dem man nach bestimmten Kriterien sucht. Dem kannst Du Dich entziehen, aber dann bist Du in SB irgendwie falsch, denn Du hast ja umgekehrt auch bestimmte Kriterien.
Wenn ich eins in meinem Leben gelernt habe, ist die Tatsache, dass solche Angaben wie Größe, Gewicht, Hautfarben etc. nichts bringen würden, wenn das Herz nicht dabei ist und ehrlich gestanden (so mein Eindruck) das Herz ist fast nie dabei.
Da würde wohl fast niemand widersprechen. Aber das alles kann einem wichtig sein, ohne dass das Herz fehlt.
Ich finde, das hat nichts miteinander zu tun.
 
  • #26
Ich habe das Gefühl, dass Männer oft viel unspezifischer unterwegs sind als Frauen . Es gab zum Beispiel einen interessierten Spanier 44,
Keine Kinder. Als ich ihn fragte ob er noch Kinder wolle meinte er unbedingt , am liebsten Mädchen. Als ich ihm sagte dass ich 47 sei und bereits zwei Kinder habe meinte er nur : „ Kein Problem, du siehst ja jünger aus.“ . Für mich war ein kennenlernen dann fast sinnlos .
 

Laleila

Cilia
  • #27
Oder darf ich annehmen, dass Erstanschriften, die bei mir eingehen, ihre weggelassenen Angaben so beantworten könnten, dass sie zu meinen offen geäußerten Profilwünschen passen?

V.m51
Darfst Du.
Ich denke Frauen sind, was zu erwartende Körbe betrifft, weniger hart im Nehmen als Männer.
Sollte in Deinem Profil also z.B stehen, dass U ausdrücklich eine Frau mit einem BMI </= 19 suchst, werden Dich wahrscheinlich keine Frauen mit einem BMI von über 21 anschreiben
Schreibst Du hingegen einfach "schlank" oder "wirklich schlank", werden Dich auch schlanke oder trainierte Frauen anschreiben, deren BMI, allein schon durch das Gewicht der Muskelmasse, darüber liegt.

Hier musst Du Dich, in Deinem Profil, nur sehr eindeutig artikulieren, um zu filtern.

Zur ersten Frage, zwar betrieb ich nie wirklich OD, sondern lernte die Männer fast ausschließlich im RL kennen, doch reagierte ich da schon mit Unverständnis, wenn während des ersten Dates, Fragen nach Beruf, Ausbildung etc. kamen.
Meist erwähnt man solche Informationen sowieso irgendwann im Gespräch, nebenher. Die Frage, ohne akuten, kontextbezogenen Anlass, finde ich sehr..... eigenartig.

In einem Profil gäbe ich das nur an, wenn ich dazu gezwungen wäre. Ähnlich dem Gewicht. Ich bin sportlich schlank, müsste als Angabe reichen.
Alles darüber hinaus würde ich als Fetisch betrachten und wollte mich nicht mit jemanden einlassen, der soooooo konkrete optische Prioritäten setzt.
 
M

mightyMatze

Gast
  • #28
In meinen früheren Dating Zeiten habe ich es oft erlebt, dass Männer deren Größe angeblich 1,75 cm war, in Wirklichkeit nur 170 cm oder noch ein bisschen kleiner waren! Bei Männer, die über 182 cm waren, hat es meistens gestimmt!🙂
Ich habe diesbezüglich zwar noch nie geschummelt aber vielleicht sollte man (bzw. frau) sich mal überlegen warum das so ist...
 
  • #29
vielleicht sollte man (bzw. frau) sich mal überlegen warum das so ist..
Weiss man (frau) doch. Weil die wenigsten Frauen einen kleinen Mann wollen. Heutzutage sind viele Frauen über 1,70 und wollen keinen Mann der kleiner ist.
Ob das nun fair ist oder nicht, ist ja egal. Es ist ihre Präferenz. Ein Mann, der sich also grösser macht, und so hofft ein Date zu ergattern und dann punkten kann, hat bei mir keine Chance. Genauso ist das mit dem Alter, schon auf vielen SB gesehen, Mann steht da mit Alter 39 und im Fliesstext steht dann “bin eigentlich 46”….peinlich so etwas. Hat so jemand Erfolg?
Natürlich geht das auch für Frauen, mir erzählte mal einer, dass beim 3. Date erst rauskam, dass die Frau 3 Kinder hat…natürlich war der dann weg….
 
  • #30
Ich habe diesbezüglich zwar noch nie geschummelt aber vielleicht sollte man (bzw. frau) sich mal überlegen warum das so ist...
...weil die meisten Frauen auf Männer stehen, die größer sind!?!
Es kann aber doch auch für den Mann nicht schön sein, wenn im Profil 1,85m steht und ich - 10cm kleiner - dann gleichgroß bin....sprich, der - ich nenn es jetzt mal neutral - Messfehler auffliegt.
 
Top