G

Gast

  • #1

Was bedeutet es, wenn ein Mann sagt, ich sei zu natürlich?

Hallo, neulich hatte ich ein Date mit einem Mann von einer Partnerbörse. Ich glaube, es war von Anfang an auf beiden Seiten kein Interesse vorhanden. Er machte mich während des Treffens auch ziemlich schlecht. Meinte, ich sei eine Frau, die in der Masse gar nicht auffallen würde. Ich solle mir doch mal andere Kleidung, Schmuck und eine andere Frisur zulegen. Ok, ich muss dazu sagen, das ist mir auch schon von anderen vermittelt worden. Allerdings sagte er mir auch, ich sei zu natürlich. Ich solle einem Mann doch lieber etwas arroganter und unnahbarer entgegentreten. Da ich mich über ihn geärgert habe, habe ich nicht nachgefragt, was denn so schlimm daran sei so zu wirken. Könnt Ihr mir diese Frage beantworten? Wie wirkt denn eine natürliche Frau? Empfinden Männer so eine Art vielleicht als Einladung zum Sex?
 
  • #2
Zuvorderst bedeutet das, dass der Mann auf einen anderen Frauen-Typ steht, nämlich herausgeputzt oder tussig. Du bist natürlich und das gefiel ihm nicht. Ganz einfach. Ihr habt einfach nicht zusammengepasst und da keiner von Euch auf den anderen scharf war, ist das doch auch gar kein Verlust.

Sei beruhigt, natürliche Frauen sind bei Männern mehrheitlich beliebter als gekünstelte. Aber es gibt eben auch viele Männer, de auf tussige Frauen stehen -- sei's drum. Vergiss den Kontakt und suche Dir einen Mann, der zu Dir passt.

Natürlichkeit und Einladung zum Sex passt gar nicht zusammen -- das ist eher umgekehrt. Die natürlichen frauen sind meistens eher weniger offen für willfährige Sexualität, obwohl es im Einzelfall natürlich so oder so sein kann.
 
G

Gast

  • #3
Am besten machst du dir über seine Aussagen keine Gedanken mehr. Anscheinend ist es üblich geworden, dass man von Männern bei Dates aus Frust beleidigt wird. Habe das jetzt schon ein paar Mal erlebt. Vor kurzem bekam ich von einem Mann, den ich in einer Disco kennen lernte, unheimlich viele Komplimente. Als ich darauf nicht einging, wurde ihm wohl klar, dass ich kein Interesse an ihm habe. Da war er beleidigt und fing an, mir zu erzählen, wenn ich auf Avancen nicht eingehe, dann sei ich wohl verklemmt und verschüchtert und hätte Probleme mit Männern und Beziehungen. Das fand ich eine ziemliche Frechheit.

Ähnlich wird es bei dir auch gewesen sein. Entweder hatte er doch Interesse an dir und war enttäuscht, weil du nicht wolltest oder er war einfach nur enttäuscht, weil er von dem Date mehr erwartet hat und hat es an dir ausgelassen. Deshalb: Mach dir bloß keine Gedanken, was er mit seinen Aussagen gemeint hat. Der hat Probleme mit sich selber. Bleib wie du bist und vergiss den Typen.
 
G

Gast

  • #4
Aus meiner Sicht ist es schon ziemlich frech und anmaßend solche Dinge dem Gegenüber beim ersten Date an den Kopf zu knallen. Es hätte doch auch gereicht das Date zu beenden und ehrlich zu sagen, dass er sich etwas anderes vorgestellt hat.
Was die Natürlichkeit angeht, kann ich nur sagen, dass die Geschmäcker verschieden sind. Manche Männer stehen halt auf Frauen, die natürlich sind und andere stehen auf die unnahbare Diva. Du bist anscheinend an den Typ Mann geraten, der ne Diva erwartet hat.
An deiner Stelle würde ich die Kommentare nicht überbewerten.
Prinzipiell suchen viele Männer eine Mischung zwischen Hure und Nonne. Also etwas, was nicht so einfach zu finden ist, falls es überhaupt existiert.
Eine natürliche Frau wirkt daher unterschiedlich auf Männer. Ist halt, wie immer, eine Geschmacksfrage.
 
G

Gast

  • #5
@1
Also zwischen "zu natürlich" und "herausgeputz und tussig" liegen ja wohl Welten!

Unter "zu natürlich" würde ich verstehen:
Bieder, brav, unauffällig, Haare ohne Schnitt, Kleidung ohne Pepp, herausgewachsene Augenbrauen, völlig ohne Makeup. Das muss nicht ungepflegt sein, aber eben fad und unattraktiv.

Dann gibt es aber eben auch noch die Frau, die sich geschmackvoll und passend kleidet, ein zartes, leichtes Makeup trägt, manikürte Nägel und gut geschnittene und gepflegte Haare hat.
Ist das für dich dann "tussig"? Also für mich ist das genau das, auf die die Mehrheit der Männer steht.

Aber in Einem muss ich dir zustimmen: Die FS war einfach nicht sein Typ und gut ist. Warum sich darüber aufregen.
 
  • #6
Naaaaja, ganz so schön schwarz weiss isses dann doch nicht..

Sicherlich kommen "Natürliche" (- Schönheiten) meistens besser an, "Aber" (es gibt immer ein Aber) Strohige und stumpfe Haare, oder Ringe unter den Augen, blasse Wimpern, zu buschige Augenbrauen etc.. kommen dann doch als "zu viel Natur" rüber. Das ist dann nicht grade "eben mein Typ" sondern fahrlässige Vernichtung von Dates =). "Natürlich" ist nicht "ungepflegt" und nicht alles was einem die Natur schenkt ist auch zeigenswert z.B finde ich unrasierte Beine sehr verstörend.. auch wenns "Natur Pur" ist.. Andere Zonen möchte ich gerne auch "getrimmt" haben und möchte mich nicht wie in "Garten von Mutter Natur" fühlen..- Wenn die Frau im Sommer so aussieht als hätte sie zwei Hippies im Schwitzkasten ist das auch nicht grade der Anturner..

d.h. was ist deine Definition von "natürliche Frau" ?

Eher der Öko-Look, mit Hippieklamotten und Brokkolishake oder der 80er Jahre Emma Hausmutti Retropop Stil?
 
G

Gast

  • #7
Liebe FS,

einen Mann der mich bei einem Treffen anfängt zu kritisieren hätte ich einfach in einer Staubwolke zurückgelassen. Unglaublich was manche sich einbilden. Wenn du ihm nicht gefällst ist es o.k. aber noch ins Detail zu gehen, na ja einfach schlechter Stil

Du bist wie du bist, wenn du natürlich bist und nicht gekünstelt ist das doch kein Nachteil. Der eine steht drauf der andere nicht. Du kannst keine andere Person werden oder eine andere Haut überstreifen, darunter bist immer nur du. Frag Freundinnen was du ändern kannst bzgl. Frisur oder Kleidung, aber pass auf dass du dich dann trotzdem noch wohlfühlst und authentisch bist.

Eine natürliche Frau wirkt auf mich herzerfrischend normal, authentisch, aber ganz sicher strahlt sie nicht eine Einladung zum Sex aus.

Vergiss diesen Trottel und auf zu neuen Ufern.

w (45)
 
G

Gast

  • #8
Das bedeutet, dass du FÜR IHN zu natürlich bist, dass ihr nicht zusammenpasst.

Ich denke dabei an das Ende des Liedes "An Englishman in New York":
Da heisst es wiederholt: "Be yourself - no matter what they say..."

Und so halte ich persönlich es auch: ich bin ich. Es macht wenig Sinn, sich für andere zu verbiegen.

Was du tun kannst: du kannst mal ein wenig experimentieren - andere Kleidung z.B. - und dann erspüren, ob sich das vielleicht auch gut anfühlt, ob du dich so auch wohl fühlst.
Wenn nicht, dann belasse es so, wie du bist. Du musst dich wohlfühlen. Dann wirkst du attraktiv auf die Männer, die solche Frauen mögen.
 
G

Gast

  • #9
Warum triffst Du Dich mit einem Mann an dem Du eh kein Interesse hast?Um einfach ein Date zu haben?Ich wäre einfach aufgestanden und gegangen an Deiner Stelle nach Erhalt seines "Feedbacks".Und ich hätte meinen Ärger in Worte gefasst...
@Frederika:zwischen natürlich und herausgeputzt und tussig liegen Welten.
Ich empfinde Deine Beiträge meist als sehr kategorisch und da gibt es nicht viel Luft für Spielraum.
Auch eine ansprechend gepflegte und auf sich achtende Frau kann durchaus natürlich sein.
w
 
G

Gast

  • #10
Mich sprechen natürliche, d.h. nicht tussige Frauen auch mehr an, wobei ich
Mega-Öko oder die Latzhosen-Fraktion (die´s ja zum Glück kaum noch
gibt) abschreckt. Ein bisschen Rock und Kleid und dezentes Betonen der
Weiblichkeit gehört aber schon dazu (also auch kein grelles Make-Up wie oft in
Südosteuropa zu finden - sorry, hab Verwandte dort und weiß von was ich da spreche)
 
G

Gast

  • #11
Beim ersten Date eine Frau so zu kritisieren,das braucht eine gehörige Portion an Überschätzung
seitens des Mannes-auch wenn man ein andrer Typ ist,sowas geht zu weit.
Wie war er denn-ist eh wurscht.Sei froh,dass du ihn los bist,soll er andere Frauen "anmachen".
Ich wünsch dir viel Etrfolg und nettere Dates.Liebe Grüße.
 
G

Gast

  • #12
Sorry, aber er hatte eindeutig Probleme mit seinem Selbstwert. Warum?
1) Du bist eine Frau, die in der Masse nicht auffällt. Du wertest ihn nicht auf.
2) Er macht dich schlecht. Er fühlt sich dadurch besser. Das tut seinem Selbstwert gut.
3) Du sollst arrogant und unnahbar sein. Dadurch entstehend Distanz. Distanz soll dem Mann das Gefühl vermitteln "Die ist nicht leicht zu haben". Und wer dich dann "geknackt" hat, dann wertet ihn das wieder auf.

>Wie wirkt denn eine natürliche Frau?
Natürlich, echt, authentisch, Sein anstatt Schein

>Empfinden Männer so eine Art vielleicht als Einladung zum Sex?
Nein. Ausser du machst den Eindruck, dass du leicht zu haben bist.

m,34
 
G

Gast

  • #13
Nein, eine Einladung zum Sex ist das ganz bestimmt nicht. Ganz im Gegenteil. Wenn eine Frau sich selbst als "natürlich" bezeichnet ist das für mich schon ein ziemlicher Abtörner. Das meine ich rein äußerlich. Ein Damenbart ist schließlich völlig "natürlich". Nicht rasierte Beine sind auch "natürlich". Mit charakterlichen Eigenschaften hat das Wort "natürlich" meines Erachtens gar nichts zu tun. Man kann ja auch von Natur aus arrogant sein.
 
G

Gast

  • #14
Was mir bei deinem Beitrag auffällt: du hörst dir seine Unverschämtheiten auch noch
an.
Warum bist du nicht schon bei den ersten paar Worten sofort aufgestanden und hast
ihn sitzenlassen?
Wo bleibt dein Stolz?
Kein Mann darf so mit dir umgehen.
Wenn du ihm nicht gefällst, brauchst du dich noch lange nicht von ihm runtermachen lassen.
Es gibt bestimmt irgendwo auch Männer, denen du gefällst, so wie du bist, deshalb
stehe dazu und schaue dich weiter um.
Aber bitte mehr Selbstbewußtsein und Stolz in Zukunft!
 
G

Gast

  • #15
Ich denke wenn ein Mann zu einer Frau sagt, dass sie in der Masse garnicht auffallen würde, sieht der Herr das so, dass er diese Frau ohne dieses Date nie beachtet hätte.
Woraus man natürlich schließen kann, dass ihm eine Frau die mondäner ist und mit ihrer Erscheinung eben auffällt lieber ist.
Dabei sollte man allerdings beachten ob der Herr der solch eine Aussage macht, mit seinem eigenen Erscheinungsbild umgeht.
Ist er eher eine graue Maus? Dann möchte er wohl solch eine Frau um selbst aufzufallen in der Masse. Ebend um sich zu schmücken.
Ist er augenscheinlich attracktiv, dann ist es wohl seine Vorstellung von Frau mit der er zusammensein möchte.
In keinem Fall ist eine Frisur die Typgerecht ist und ein leichtes Tagesmakeup eine Einladung zum Sex.
Selbstverständlich ist nichts schlimmes daran natürlich zu sein und auch nicht an einem natrülcihen Aüßeren.
Aber wenn es nur eine kleiner Änderung im Erscheinungsbild sein sollte, die dich da benachteiligt, warum dann nicht mal ein wenig Zeit für sich selbst verplanen, einen Besuch beim Friseur vor dem nächsten Date einplanen und ein paar Tips vom Profi holen um das Erscheinungsbild zu betonen?
Ich will hier niemanden zu nahe treten mit dem Beispiel was jetzt kommt:
Aber nur mal angenommen du möchtest dir ein Auto kaufen. Der Verkäufer deines Vertrauens hat 2 zur Auswahl. Beider gleich alt und im gleichen Topzustand was die Technik angeht, gleicher Typ und gleiches Model. Nimmst du das wo man sehen kann was der Wagen alles schon erlebt hat mit Kratzern und Rost und Flecken - oder nimmst du den der optisch ansprechender ist?
Na? Du sollst dich ja nicht direkt mit schwarzen Lidschatten und falschen Wipern auf die Straße begeben. Doch vielleicht kann schon ein wenig Maskara (Wimperntusche) und ein leichter Lippgloss das nächste Date ganz anders ausgehen lassen.
Manchmal - nur manchmal - muss man einmal mutiger sein als für gewöhnlich um sein Ziel ein wenig näher zu kommen.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #16
Ich denke Männer empfinden eine "zu natürliche" Frau gerade nicht als Einladung zum Sex.
Damit landest Du wohl eher in der Kumpel-Schublade.

Ich würde aber nicht zu viel auf die Meinung dieses Mannes geben, offensichtlich war er ja ein unhöflicher, unverschämter Trottel!
 
G

Gast

  • #17
Hier muss ich Frederika ausnahmsweise mal zustimmen, ist sonst selten der Fall ;-)

Da waren die Geschmäcker eben verschieden und das ist auch gar nichts dabei, mach Dir keine Gedanken. Das er Dir noch 'gute' mit Ratschläge auf den weg geben musste spricht nicht gerade für ihn. Wenn Du der natürliche Typ bist und Dich damit wohlfühlst bleib auch so, da spricht absolut nichts dagegen. Mir ist eine natürliche Frau auch lieber als eine aufgedonnerte Tussi, so lange sie nicht im Jogginganzug zum Date erscheinst ;-) Wenn Dir schon viele gesagt haben das Du Dich verändern sollst (Schminke, Schmuck, Frisur) dann versuche einfach mal ein bisschen damit zu spielen ohne das Du Dich unwohl fühlst. Das Natürliche kann man mit ganz dezenter Schminke auch so verschönern das es immer noch natürlich bleibt.

Die natürliche Art wirkt normalerweise nicht als Einladung zum Sex, da lädt aufgedonnert schon eher ein denn Frau macht das ja meistens nicht ganz ohne Grund auch wenn die meisten es vehement abstreiten. Etwas anders sieht es aus wenn Frau als graue Maus erscheint von der die Männer denken das sie selten einen abbekommt und deswegen leicht rumzukriegen ist. Das hat aber mit der Ausstrahlung von Selbstbewusstsein und Zufriedenheit zu tun nicht mit natürlichem Aussehen.

m43
 
G

Gast

  • #18
Also, erst mal: Auf einer anderen Internet Single Börse habe ich vor langer Zeit auch mal mit einem Typen gechattet, der MICH angeschrieben hatte - der meinte dann während der Konversation sagen zu müssen, mein Profil würde langweilig und brav wirken. Er meinte damit das, wie ich auf mehr als 20 Fragen geantwortet hatte (nämlich ausführlich und ehrlich). Interessant nur, dass er es ja war, der mein Profil scheinbar komplett gelesen hatte und mich dann auch noch anchattete. Leider habe ich mich dennoch mehr geärgert über diesen Typen als es angebracht gewesen wäre. Von daher kann ich Dein Nach-Knabbern schon verstehen..

Aber jetzt mal im Ernst: Der Typ hat kein Benehmen gehabt, war dreist, unverschämt und unhöflich. Insofern solltest Du ihn so schnell wie möglich abhaken. Ihr habt nicht zueinander gepaßt. Er sucht einen ganz anderen Typ Frau als Du es scheinbar bist. Und Du wirst wohl auch was anderes suchen... Was aber Deine Frage von wegen Natürlichkeit angeht: Ich muss hier ebenfalls Frederika widersprechen: zwischen "natürlich" und "tussig" liegen Welten. Überhaupt nicht bzw. sehr wenig auf sich achtend - so in etwa würde ich "zu natürlich" interpretieren liegt für mich an einem Ende der Skala und "aufgetakelt, tussig" am anderen. Dazwischen liegen Welten und die meisten Frauen befinden sich wohl irgendwo in der Mitte zwischen diesen Polen.

Mir würde an Deiner Stelle mehr zu denken geben, dass Du von anderen schon ähnliches gehört hast. Vielleicht machst Du also einfach zu wenig aus Deinem Typ, vielleicht wirkst Du zu wenig weiblich. Ich finde es z.B. schrecklich wenn Frauen jeden Tag in Jeans, T-Shirt, Pulli, nur funktionalem Anorak und flachen Schuhen (schlimmstenfalls immer Turnschuhe) herumlaufen. So kann man sich meiner Meinung nach durchaus mal anziehen, insbesondere, wenn man im Voraus weiß, dass man viel laufen wird - z.B. bei einer Wanderung oder wenn man eine fremde Stadt zu Fuss erkunden will. Aber für jeden Tag finde ich das gruselig. Statt Jeans kann es ja mal ne Stoffhose sein oder eben eine schöne, gut sitzende Jeans, da gibt es ja auch große Unterschiede und Jeans ist nicht gleich Jeans. Statt T-Shirt in echter T-Form kann es doch mal eine Bluse oder ein schönes, feminin geschnittenes Oberteil mit besonderem Ausschnitt oder Schnitt sein. Statt Alltagspulli eben ein schicker, femininer Pulli mit irgendeinem interessanten Detail wie interessantem Ausschnitt, Schnitt, Farbe, anderen Details. Statt flachen bequemen Tretern kann man Lederschuhe mit 3 cm Absatz anziehen. Darin kann jeder laufen, darin muss man nicht stöckeln und mit einem solchen Absatz kann man auch sehr viel laufen ohne dass einem die Füße wehtun ich spreche aus umfangreicher Erfahrung. Schuhe mit Absatz machen sofort größer, insbesondere die Beine wirken länger, man wirkt insgesamt schlanker und hat einen ganz anderen, grazileren, weiblichen Gang, ein ganz anderes "Auftreten" im wahrsten Sinne des Wortes.

Auch sowas wie eine rausgewachsene Frisur, Augenbrauen, die zuwuchern oder gar in der Mitte fast zusammenstoßen müssen nicht sein, finde ich. Das ist beileibe keine Tussigkeit, sich regelmäßig die Brauen zu zupfen. Ganz im Gegenteil. Die Augen wirken größer, der Blick offener, die Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts. Auch typgerechtes, gekonntes und dezentes Schminken finde ich persönlich gut. Kleiner Aufwand - große Wirkung. Das ist meilenweit von dem entfernt, was man bei Frauen, die in Parfümerien arbeiten, sieht. Es geht beim typgerechten Schminken nicht darum, eine andere zu werden oder sich selbst zu verleugnen, in den Schminkkasten zu fallen und danach auszusehen wie ein Papagei. Es geht darum, die eigenen Vorteile wie z.B. schöne Augen zu betonen und Nachteile wie z.B. unreine oder fettig glänzende Haut zu kaschieren. Nichts anderes versuchen wir durch typgerechte Kleidung.

Ich würde also viel eher mal ein paar gute Freunde um Rat fragen, was sie denken. Natürlich sollst Du nicht jeden Ratschlag von jedem Freund annehmen - dafür sind die Geschmäcker ja auch zu verschieden und Du sollst Dir selbst treu bleiben. Aber wenn von 10 Männern 8 sagen, dass Deine Frisur zu bieder ist, hast Du eine Marschroute.
 
G

Gast

  • #19
Wenn er Kritik beim ersten Date in dieser Form äußerst, ist es seine Meinung nicht wert, dass du darüber nachdenkst.
Das ist einfach nur beleidigend und taktlos und spricht absolut gegen ihn.

Sei froh, dass du ihn nicht näher kennen lernen musst! *brr*
 
G

Gast

  • #20
Grundsätzlich gebe ich den Leuten hier recht, die meinen, daß dieser Mann nicht zu dir paßt.Er steht nicht auf dich, dann soll er eine andere suchen!
Ich hatte auch einmal ein Date mit einer Frau, die mir etwas zu natürlich erschien, um diesen Ausdruck zu benützen. Wir verabredeten uns an einem Samstag zu einem Kaffee am späten Nachmittag. Dieser Zeitpunkt war ihr Wunsch gewesen, da sie noch einiges im Garten zu tun hatte.
Die Zeit für das Treffen mit mir hatte sie sich dann, nach ihrer Aussage, auch f r e i g e s c h a u f e l t und erschien in ihren Garten- Arbeitsklamotten, Haare ganz praktisch hinten zusammengebunden. Ungeschminkt, aber Hände gewaschen. Mir war das dann doch zu viel Natürlichkeit!
 
G

Gast

  • #21
Es soll auch Männer geben, deren Eroberungsstrategie solche Provokationen beinhaltet. Die Frau verunsichern und dann - Stockholm-Syndrom-mäßig - auf ihre Seite ziehen.

Ich wäre wohl auch gleich aufgestanden, spätestens nach der 2. Beleidigung. Na gut, vielleicht hätte ich mir aus reinem Forscherinteresse noch angehört, wie weit der Typ gehen wird. Und mich dann mit ner knackigen Bemerkung verabschiedet. :)

w/32
 
  • #22
@20: Ich oute mich mal als so ein Bösling, der gelegentlich beim Date einen negativen Punkt, der mir an der Frau aufgefallen sind, anspricht, ohne zu beleidigen. Bei mir ist das nur ein meiner Tests. Wie geht die Frau mit Kritik um? Aber nur bei Frauen die sich selber plakativ als selbstbewußt darstellen. Aber das sind ja die meisten.

Flieht sie, ist sie beleidigt, überspielt sie das, antwortet sie mit stärkerer Gegenkritik, antwortet sie mit frechen Humor oder zeigt sie mir (gern mit ein wenig Ironie) auf, was ich für einen Schwachsinn erzähle. Die Frauen, die zu letzterem fähig sind, die sind meine Kragenweite. Gut die Reaktion ist tagesformabhängig, aber hinter blanker Aggression steckt ein sehr unsicherer Mensch.

Und um offen zu sein, fürchte ich, wenn die FS nicht völlig zu Recht fragt, was denn daran so schlimm ist, wenn sie natürlich, tussi, barbylike oder sonstwas ist, wird sie es auch in einer Beziehung es nicht tun und mit unverarbeiteter Aggression es mir irgendwann heimzahlen, ohne dass ich den Grund dafür weiß. FS bleib einfach so natürlich wie du bist, weil ansonsten spielst du für einen anderen ein Spiel und eben nicht dein Spiel! Wenn ich es nicht akzeptieren kann , dass du mit Gartenanzug oder künstlichen Fingernägeln ankommst dann ist das einzig mein Problem!

Ich suche ein Frau zum Leben, Spaß haben und leiden und gemeinsam alt werden, und nicht um eine Kino-Romantikklamotte nachzuspielen.
 
G

Gast

  • #23
Du solltest dich darüber weder ärgern, noch darüber nachsinnieren, wie das gemeint war. Ebenfalls solltest du nichts daran ändern, wer, was oder wie du bist!

Letztlich ist man nicht jedermanns Typ und das ist auch gut so. Er ist wohl eher ein Typ, der zu gerne das Girl von Bild-Seite 1 vernaschen würde, als sich für die Frau zu interessieren.

Bleib wie du bist und wenn du etwas änderst, muss das dein eigener Wille sein. Alles andere ist Murks!!