G

Gast

  • #1

Was die Frauen wirklich wollen?

Mich würde es ja schon einmal interessieren. Ich weiß, den perfekten Mann. Es kann doch aber nicht so schwer sein, bei so vielen Single Frauen eine Partnerin zu finden oder sind die Ansprüche der Frauen wirklich so hoch???

Was meinen die Damen???
 
G

Gast

  • #2
?? Was für eine seltsame Frage!
Du glaubst doch jetzt nicht ernsthaft, dass sämtliche Frauen, das gleiche schätzen?
Schon mal was von Individualität gehört?
Abgesehen davon, dass es dir auch nicht's bringt das irgendjemand Gefallen an dir findet.
Vielleicht solltest du besser wissen, was du willst, wer du bist und was du machst, was dich ausmacht, dich positionieren und dann eine Partnerin suchen, die zu dir passt.
Wenn es irgendeine! wird, klappt es doch sowieso nicht.
Also:
Was macht dich aus, was ist dir wichtig, was nervt dich...
...geh raus und spreche Frauen, die dir gefallen an..
 
G

Gast

  • #3
Ich habe eher den Eindruck, die Ansprüche der Männer sind zu hoch - oder können kein Ganzes ergeben.
Mit Anfang / Mitte 20 sind die Frauen möglicherweise attraktiv genug, so sie denn eine Traumfigur, "bodenlange" dichte, glänzende Haare hat und eine samtweiche, faltenlose Haut. (Alles, was ich aus dem Forum kenne, möchte an dieser Stelle nicht wiederholen).
Aber leider sind sie oft nicht klug genug. Oh je... Dann besteht die Gefahr, sie könnte ihnen eines Tages auf der Tasche liegen.
 
G

Gast

  • #4
Frauen wollen den perfekten Mann? Mit nichten, da bist du falsch informiert, lieber Fragesteller...
Frauen wollen vor allem eines: Alles Essen können ohne Fett zu werden! ;)

Nein, mal ernsthaft: Wünsche sind unterschiedlich. Das Problem sind aus meiner Sicht nicht die zu hohen Ansprüche, sondern viel mehr die fehlende Geduld der Suchenden, die nicht abwarten können, bis sie jemanden "Passgenauen" finden, der mit Ihren Ansprüchen übereinstimmt. Das Ergebnis: Verfrühte Treffen, frustrierende Kurz-Zeit-Beziehungen und schlechte Erfahrungen - kurz: Das Gefühl, dass man ja shcon Sooooo viele getroffen/angeschrieben/... hat aber KEINER passt/einen will/...

Meine Empfehlung: Geduldig und offen sein, dir selbst treu bleiben und lernen, dich selbst auch ohne Partner zu lieben - und schwupp-di-wupp wirst du mit einem Mal viel attraktiver auf deine mitmenschen wirken. Es gibt nichts schöneres, als einen Menschen, der mit sich selbst zufrieden ist und trotzdem offen. Die Angeblich so hohen Ansprüche werden meiner Meinung nach oft eher vrgeschoben.

Ich selbst habe das nach einigen frustrierenden Beziehungen, in denen ich dachte, ich müsse Ansprüche herunterschrauben und Kompromisse schließen gelernt: Wenn der Richtige auftaucht, dann gibt es keine Kompromisse, weil beide das selbe wollen (oder wenigstens in die selbe Richtung). Und wenn du diese eine Person ersteinmal getroffen hast, zählen weder ihre noch deine bisherigen Ansprüche - weil sie sich nämlich genau in diesem Moment in Luft auflösen und völlig selbstverständlich werden! *True Story!* :)
 
M

Mooseba

  • #5
Warum stellst du diese Frage? Bist du Mann oder Memme? Bist es du selbst oder jemand anders? Ist es dir weitgehend bums, was andere von dir denken oder drehst du dich gern wie ein Fähnchen im Wind? Heutzutage verwechseln Frauen einen hohen Stapel an Ansprüchen bzw. Wünschen mit Emanzipation und an diesem Stapel kann ein Mann nur ersticken. Wenn du, lieber FS, nicht gerade aussiehst wie Quasimodo und auch nicht ein Leben führst wie ein Landstreicher, aber bei den Frauen dennoch nichts landest, dann liegt es meistens an Problemen mit dem Selbstbewusstsein. Da weiß ich, wovon ich schreibe.

(m,31)
 
M

Mooseba

  • #6
...geh raus und spreche Frauen, die dir gefallen an..
Das macht ihr Damen ja genauso. Völlig klar.

Hört gefälligst mal auf, etwas von den Männern zu verlangen, dass ihr selbst nie bringen würdet, da es ja nicht damenhaft wäre etc. Ihr schreibt den Männern gefälligst nicht vor, wie sie vorzugehen haben. Entweder machen sie es, wie ihr es euch wünscht oder eben nicht.
 
G

Gast

  • #7
Mich würde es ja schon einmal interessieren. Ich weiß, den perfekten Mann. Es kann doch aber nicht so schwer sein, bei so vielen Single Frauen eine Partnerin zu finden oder sind die Ansprüche der Frauen wirklich so hoch???

Was meinen die Damen???
Was DIE Frauen wollen, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, was ich selbst will. Und wie ich hier im Forum oder auch draußen im Leben immer wieder festelle, haben wir Frauen doch teils sehr unterschiedliche Ansprüche und Vorstellungen.

Wenn du eine Frau suchst, musst du dir wohl die Mühe machen, auf den individuellen Menschen einzugehen und kannst nicht von einem Internet- Forum eine pauschale Antwort so als eine Art Blanko -Formular erwarten, das dann bei jeder x-beliebigen Frau anwendbar ist.
 
G

Gast

  • #8
Die Vorlieben von Frauen sind echt unterschiedlich. Du musst einfach eine treffen, die dich gut findet. Jedoch mögen viele Frauen gepflegte Männer und solche, die versuchen, beruflich etwas aus ihrem Leben zu machen. Egal, was.
 
G

Gast

  • #9
Ich kann dir nur sagen was ich will: da ich eine aussergewöhnliche und sehr spezielle Frau bin, interessiere ich mich ausschliesslich für aussergewöhnliche und sehr spezielle Männer. Einen Anderen würde ich ohnehin nur unglücklich machen.
Man(n) sagte mir, dass ich eine sehr liebevolle Partnerin bin, immer dann wenn ich wirklich verrückt nach einem Mann war und tief empfand. Für jeden Anderen bin und wäre ich eine Katastrophe. - Dann einfach viel zu gerne Single, mit 176 Plänen und Ideen im Kopf, und irgendeinem Mann, der Priorität Nr. 176 für mich ist auf auf der Nase rumtanzend..
Fazit: Einen der passt. Ansonsten favorisiere ich meine Freiheit.
w38
 
G

Gast

  • #10
Das grundlegende Problem dürfte sein, dass Frauen leider nicht wissen was sie wollen. Sie können sich nicht entscheiden, heute dies, morgen das, übermorgen wieder das genaue Gegenteil. Oft folgen sie dann leider den Machos, die ihnen sagen "wo es langgeht" um dann allerdings nach Jahren zu erkennen, dass das auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

M/46
 
  • #11
Es kann doch aber nicht so schwer sein, bei so vielen Single Frauen eine Partnerin zu finden
Hierzulande schon. Besonders schwer in Singlebörsen.
Es scheint so leicht - aber so leicht ist es eben nicht !

Meistens die gleichen Profile in Singlebörsen - jahrelang.
Tausende Male angeklickt worden - trotzdem ist oder sei die Frau immer noch Single.

Manche Frauen verlassen die Singlebörsen, weil sie ihre Partnersuche aufgeben.
Oder tauchen kurze Zeit später wieder mit neuem Profil und neuem Nickname auf.
(Erkennbar an den selben Profilfotos)

Fast alle Frauen behaupten, daß sie einen Partner für eine feste Beziehung suchen.
Aber das glaube ich längst nicht Jeder.

In Hamburg scheint man nicht mehr aufzufallen, wenn man Dauer-Single ist ?
Aber selbst Berlin sei ein schweres Pflaster für die Partnersuche geworden.
.. oder sind die Ansprüche der Frauen wirklich so hoch???
Sie sind m.E. meistens recht hoch, und oft oberflächlich. Aber sie bleiben lieber jahrelang Single, anstatt es auch mit Anderen zu versuchen.

Kommt auch vor: Sie wollen einen Partner mit ihren Vorstellungen, Kriterien, Ansprüchen - aber haben dann einen ganz anderen Mann, ggf. viel schlechter.

Der Mann bemüht sich redlich, und glaubt, alles richtig zu machen.
Aber aus Sicht der Frau ist ggf. alles falsch.

Was Frauen wirklich wollen, ist für Männer oft schwer oder kaum zu verstehen.
Oder die Frauen nennen es nicht. Um zu bekommen, was sie wollen. Denn würden sie es den Männern nennen, würden sie es nicht bekommen.

Vereinzelt erlebt: Frau sucht Mann - hat aber fürs persönliche Zusammensein keine Zeit.
Sondern alles per Mail, SMS, etc. - und ggf. Telefon.
Eine Frau meinte zu mir: Erst dann mehr möglich - wenn ihre Kinder die Schule abgeschlossen haben. (Also erst in sieben Jahren)
Eine andere Frau(53) sowie Frau (56): Ihre Kinder seien erwachsen, und ausgezogen.
Verbringen aber trotzdem jedes Wochenende bei eines ihrer Kinder. Für die haben sie eher Zeit, als für einen Mann.
Ich staune, daß sie immerhin Zeit fürs Kinder kriegen hatten.

Eine Frau (53) versuchte es einmal, mich nicht nur via Mail, sondern auch auf dem Handy zu erreichen - klappte aber gerade nicht (Technische Störung).
Prompt gab sie den ganzen Kontakt zu mir auf.

Fürs erste Date mußte ich den ganzen Weg fahren, bis zu ihrem Wohnort.
Durch starkes Unwetter nannte ich vorsorglich, daß ich mich um eine Stunde verspäten könnte.
Darauf brach sie sofort am Telefon Alles ab, auch das Date.

Eine Frau sprach mich im Cafè an, ich ließ mich darauf ein, und gab höflich Antwort.
Darauf verließ sie mich, unter einem gelogenen Vorwand.

Wie soll man das verstehen ? Was wollen sie wirklich ?

Und dabei behaupten die Frauen ganz fest, daß das alles nur aus Liebe wäre.

Klingt kompliziert ? - ist es auch !

Ich bin urlaubsreif - aber bitte ohne Frau. Denn ich will mich ja erholen.

(m,52)
 
G

Gast

  • #12
Es mag sein, dass Männer glauben, es kann nicht so schwer fallen, unter den vielen Singlefrauen eine zu finden, aber Frauen sind sehr unterschiedlich. Mein Eindruck - die Männer wollen mit der Schrotflinte auf die Jagd gehen - Hauptsache sie fnden eine, die ihnen optisch zusagt.

So kann Mann nicht bie mir landen - ich muss mich schon gemeint fühlen, als Mensch nicht als Fassade. Ich denke, das ist das Kernproblem. Ich habe den Eindruck, dass es egal ist, ob ich das bin oder eine andere Frau. Damit kann ich wiederum nichts anfangen und verzichte gern auf so einen Kontakt.
Ich weiß sehr genau, mit welchen Eigenschaften ein Mann meine Begeisterung entfachen kann.
 
G

Gast

  • #13
Er muss kein universeller Mister Perfect sein. Nur zu mir soll er halt bedingungslos passen.
Ich hoffe immer noch auf den unwahrscheinlich ergreifenden Moment, wenn ich das erste Mal vor ihm stehe und diese Gewissheit habe: Dieses Mal ist er es.
Nun übe ich mich in Geduld und bleibe wachsam. Evtl. kann es noch Jahre dauernd, bis unsere Wege sich kreuzen werden.
 
G

Gast

  • #14
Das macht ihr Damen ja genauso. Völlig klar.

Hört gefälligst mal auf, etwas von den Männern zu verlangen, dass ihr selbst nie bringen würdet, da es ja nicht damenhaft wäre etc. Ihr schreibt den Männern gefälligst nicht vor, wie sie vorzugehen haben. Entweder machen sie es, wie ihr es euch wünscht oder eben nicht.
Komische Sichtweise. Ich selbst bin gewiss kein guter Frauen-Ansprecher, aber die Rollenverteilung ist nun einmal so wie sie ist. Auch wenn es einem nicht passt, wenn man eine Frau haben möchte, muss man aktiv werden.

m
 
G

Gast

  • #15
Das wissen sie selber nicht, nur ist ihnen ausgerechnet DAS nicht klar. Den perfekten Mann, so wie sie ihn sich vorstellen, gibt es nicht. Manchmal versuchen Männer, ihnen das klarzumachen, Eastwood-Naidoo-Hybrid ist so eine Umschreibung, die das zeigen soll.

m 51
 
G

Gast

  • #16
Von dem Heer der Single-Frauen musste du aber auch die nicht unbeachtliche Zahl derer abziehen, die nicht oder nicht mehr in einer Beziehung leben wollen. Bei mir ist es auch so. Das heißt nicht, dass ich absolut abgeneigt wäre, wenn bei mir tatsächlich noch einmal die Liebe wie der Blitz einschlagen würde. Aber ich würde mir dafür keinesfalls ein Bein ausreißen und auch nicht wahllos zugreifen, wenn sich wer anbietet. Das muss wirklich nicht mehr sein. (Musste es eigentlich noch nie.) Ich habe sehr schöne Beziehungen gehabt und ich weiß auch, wie es sich anfühlt zu lieben und geliebt zu werden. Wenn ich dieses Niveau nicht mehr erreiche, lasse ich es lieber. Ich lebe eigentlich sehr gern allein. Um das noch mal zu ändern, müsste wohl wirklich sehr viel passieren.

Ich glaube inzwischen, dass die meisten Männer viel mehr Probleme damit haben als Single zu leben als Frauen. Frauen können auch ohne regelmäßigen Sex leben und sich selbst ihr Zuhause sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #17
Lieber FS,

ich glaube, Sie sollten sich lieber überlegen, welchen Damen Sie aufgrund Ihrer Eigenschaften gefallen könnten, den allen 3,5 Milliarden Frauen auf dem Planeten werden Sie nie genügen.

Wenn ich ausgehe fällt mir oft auf, dass unscheinbare Männer in Jeans und T-Shirt, seit Tagen nicht rasiert, manchmal sogar mit sichtbarem Tattoo und Bierglas in der Hand, hübsche und sehr schicke Frauen ansprechen und dann natürlich abblitzen. Daraus lernen sie aber nichts, sondern stürzen sich auf die nächste Dame gleichen Typs- mit dem gleichen Ergebnis.

Männer haben es beim Daten dann sehr schwer, wenn Sie etwas suchen, dass Sie nicht bieten können - es sei denn, sie sind willens und fähig, ihre Defizite materiell zu kompensieren. Wobei letzteres natürlich nicht immer möglich ist.

Es macht wirklich keinen Sinn Frauen zu kontaktieren, die Ihnen gefallen, wenn Sie realistisch betrachtet nicht davon ausgehen dürfen, das dies auch umgekehrt der Fall ist.

Sobald Sie sich auf sozialadäquate Frauen konzentrieren, d.h. etwa gleicher Attraktivitätsgrad und Bildungsstand, ähnlicher Stil, gemeinsame Hobbies, kompatible Weltanschauung und passendes Alter, haben Sie auch deutlich mehr Erfolg.
 
G

Gast

  • #18
Lieber Fragesteller, du willst also vom Forum wissen, warum du bisher immer noch erfolglos auf Partnersuche bist. Tja - der Einstieg ist in deinem Text zu finden: Du kommuniziert sehr nebelig. Durch Herumstochern im Nebel erlegt der Jäger aber kein Reh! Er muss Rehe und ihre Wege kennen !!
Dann - es gibt seit einigen Jahrzehnten die Entwicklung dass Frauen berufstätig sind. Das hat den Partnermarkt entscheidend verändert. Heutzutage muss keine Frau mehr heiraten um versorgt zu sein.
Sie kann alleine leben und soziale Kontakte im gesellschaftlichen und privaten Leben haben. Dies verändert die Partnersuche für Männer. Früher - siehe Effie Briest - genügte Berufserfolg und die Zustimmung der Eltern und damit hatte der Mann eine tolle junge schöne Frau. Na ja, im Falle von Effie Briest verheiratete Baronin Instetten nicht fürs ganze Leben. Aber normalerweise schon.
Außerdem wurde das Schuldprinzip in der Scheidung abgeschafft. Auch das hat die Partnerebene verändert. Ggf muss der Mann - wie auch die Frau mehrfach im Leben auf Lebenspartnersuche gehen.
Ist das schlimm - Nein. Früher hat der Tod dieEhe nach 10 oder so Jahren beendet. Heute der Scheidungsrichter.

FS - wenn du hilfreiche Anregungen vom Forum willst musst du ein schriftliches Selfie hier einstellen - deinem Sein und deinen Wünschen. Dann kann das Forum etwas dazu sagen.
Möglicherweise weisst du schon, was du dann zu hören bekommst und versteckst dich deshalb hinter dem Nebelscheinwerfer. W
 
G

Gast

  • #19
Oh...Wieder mal ca 20 Leute die eine Glaskugel zu Hause haben und dem Fs nach 2 Sätzen wieder eine ganze Biograpie und seinen Charakter unterstellen..

Hut ab bei soviel Menschenkenntnis...oder solllte ich doch eher sagen "Phantasie"?



Warum haltet ihr euch nicht an das Thema in der "Sache"???

Es ist weder fördernd noch zielführend auf der persönlichen Ebene zu kritisieren und zu argumentieren weil ihr die "Person" die da schreibt "NICHT" kennt.

FS.. Es gib nicht "die Frauen" deswegen gibt es auch nicht die Frauen wollen..Sie wollen verschiedenes.. Zugegeben sehr viel verschiedenes.

Liest man im Forum schon länger die Beiträge und das was Frauen nicht wollen ist es schon richtig das sie eine grosse Fülle an Ansprüchen und Nogos haben..

Allerdings stellen Frauen in Elitepartner nicht den Großteil und nicht die Elite dar..

Mein Gefühl ist es das Sie sehr viele einfach gefrustet sind weil Ihre Ansprüche nicht erfüllt werden..sie aber darauf sitzen wie ein ein Bär auf der Wiese.-.

Mit hoher wahrscheinlichkeit findest Du zufriedene Frauen eher in einfachen Berufs und Gesellschaftzweigen...Auch Alleinerziehende sind eher toleranter und haben weniger Ansprüchen..

m47
 
G

Gast

  • #20
dem Fs nach 2 Sätzen wieder eine ganze Biograpie und seinen Charakter unterstellen ... Es gib nicht "die Frauen" deswegen gibt es auch nicht die Frauen wollen
Ja, eben. Die Verengung seiner Perspektive auf "die Frauen" wirft doch durchaus ein Licht auf den Charakter des Fragestellers, wie ich meine. Es kann doch nicht so schwer sein zu erkennen, daß jeder Jeck anders ist und eben auch jede Frau. Pauschale Sichtweisen bringen einen bei der Partnersuche nicht weiter, da sie das Verhalten des Gegenübers oft unbegreiflich machen.
 
G

Gast

  • #21
Das grundlegende Problem dürfte sein, dass Frauen leider nicht wissen was sie wollen. Sie können sich nicht entscheiden, heute dies, morgen das, übermorgen wieder das genaue Gegenteil. Oft folgen sie dann leider den Machos, die ihnen sagen "wo es langgeht" um dann allerdings nach Jahren zu erkennen, dass das auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

M/46
Meinst du damit ALLE Frauen oder eine ganz bestimmte? Auch hier fehlt mir weder jegliche Differenzierung. Wer sind denn DIE Frauen, von denen du hier spricht? Es gibt doch auch nicht DIE Männer.Ich glaube, dass solche Pauschalisierungen niemanden weiterbringen. Sie säen nur noch mehr Frust und Missverständnisse.

Ich empfehle gegenseitiges Wahrnehmen und aufmerksames Zuhören statt Vorverurteilung und Gleichmacherei. Jeder Jeck ist anders.
 
G

Gast

  • #22
was Frauen wirklich wollen? Glücklich werden!
Wenn Frau aus der Sicht eines Mannes zu hohe Ansprüche stellt, dann stimmt die Basis vielleicht nicht.
Die in Foren gestellten Erwartungen von beiden Geschlechtern wirken gelegentlich wie Partnervermeidungsstrategien.

Konkret zu dem was ich "wirklich will": einen Partner, der altersmäßig und auch optisch zu mir passt, dabei gehe ich von meiner Figur und Optik aus.Weiter einen Gesprächspartner auf ähnlichen Level, d.h. keinen Mann, dessen Welt sich nur um Fußball, Vereine und Technik dreht.
Keinen Dauerdater, nach dem Motto: drum prüfe wer sich ewig bindet, ob er nicht noch was besseres findet (aber dieses Verhalten gibt es bei Frauen natürlich auch).

Was ich biete: eine einfühlsame, kompromissbeite Partnerschaft.
w
 
G

Gast

  • #23
Das macht ihr Damen ja genauso. Völlig klar.

Hört gefälligst mal auf, etwas von den Männern zu verlangen, dass ihr selbst nie bringen würdet, da es ja nicht damenhaft wäre etc. Ihr schreibt den Männern gefälligst nicht vor, wie sie vorzugehen haben. Entweder machen sie es, wie ihr es euch wünscht oder eben nicht.
Da das ein Auszug aus meinem Post war, möchte ich gerne darauf antworten:

- erstens habe ich tatsächlich jahrelang! Männer angesprochen und angeschrieben. Hab ebenso wie andere "Aktive" ( spare mir hier das Männer sind, Frauen sind.. Gelaber) Körbe bekommen oder rein sexuelle Abenteurer..
- zweitens habe ich genau auf diesem Weg den tollsten und passendsten Partner gefunden und behalten ( er war zu schüchtern anzusprechen, freute sich aber offensichtlich über meine Initiative)
- drittens will ich hier nicht mit dir müssige Diskussionen führen, sondern den Fragesteller ermutigen, eine passende und für ihn traumhafte Frau zu finden.
Es klingt ein wenig so, als hätte er schon gar keine Hoffnung mehr, dass es eine tolle Frau sein könnte, sondern nur irgendeine..das finde ich sollte er sich nicht einreden.
 
G

Gast

  • #24
Das grundlegende Problem dürfte sein, dass Frauen leider nicht wissen was sie wollen. Sie können sich nicht entscheiden, heute dies, morgen das, übermorgen wieder das genaue Gegenteil. Oft folgen sie dann leider den Machos, die ihnen sagen "wo es langgeht" um dann allerdings nach Jahren zu erkennen, dass das auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

M/46
Ja meine Güte, bei der Schwarzmalerei kommt auch nur ein Singleleben raus.
Also ehrlich!
Zufällig kenne ich genug Frauen, die wissen was, sie von wem wollen! Es auch ausdrücken können und verbalisieren.
Nur ist leider eder Frau anders.
Die eine lebt in einem rosa/ weissem Kuschelheim und will einen echten Gentleman. Eine andere kotzt schon, wenn sie zu Besuch ist und bevorzugt sportliche Männer, praktische Möbel.
DIE FRAU! gibt es nicht!! Lebensstil, Einstellung, Leidenschaften sind einfach verschieden.
Wer das noch nicht mitbekommen hat, trifft einfach zu wenig Menschen ( oder verschließt sich vor "andersartigen, neuen Kontakten)
Wenn du dich mal wirklich für Menschen ( auch Männer jenseits deiner 5 Bekannten ) interessierst, wirst du merken, wie krass verschieden Menschen sind. Und wie sehr, die eigenen Vorurteile, den Menschen zu etwas machen, was er nicht ist!
Mir wurde auch schon erstaunt gesagt ( hätte ich dir nicht zugetraut..) von Menschen, die mich kaum kannten!
Diese verbauen sich einfach selbst viele Erfahrungen und Kontakte mit ihrer Engstirnigkeit!
Also: Augen und Ohren auf, raus in Leben und LEBEN!