Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #61
Es gibt Frauen, mit denen eine echte Beziehung niemals gutgehen würde, aber doch eine sexuelle Anziehung herrscht, mit sochen Frauen strebe ich Affären an. Der Kopf sagt von Anfang an NEIN zu einer gemeinsamen Lebensplan, und dabei bleibt es, ganz egal was kommt.

So kann ich für meine Affären alles empfinden was ich auch in einer Beziehung empfinden kann: Verliebtheit, Vertrautheit, Vertrauen, Eifersucht, Liebe und Trennungsschmerz. Man kann auch in der Öffentlichkeit als Paar auftreten, und man kann sich bei allen Herausforderungen des Lebens unterstützen, aber es gibt niemals ein Versprechen für eine gemeinsame Zukunft. Eine Affäre ist für mich eine Beziehung für den Augenblick, jeder Abschied kann der letzte gewesen sein, jedes neue Treffen ist etwas besonderes.

Das ist keine Affäre, das ist Freundschaft.

M,29
 
G

Gast

Gast
  • #62
Das ist keine Affäre, das ist Freundschaft.

M,29

Eine Freundschaft, bei der "jeder Abschied der letzte gewesen sein kann"? Was verstehst du unter Freundschaft? Also, ich verstehe darunter anscheinend etwas mehr. :)

Das Geschilderte ist für mich eine Beziehung, so wie jede längere, gefühlvolle Affäre auch eine kleine Beziehung ist. Alles andere ist nur Wortklauberei, hat aber mit dem zwischenmenschlichen Bezug zwischen zwei Menschen nichts zu tun.

Die Versprechen für die Zukunft werden auch oft genug in einer Beziehung nicht eingehalten, und wenn, dann werden solche Versprechen sowieso nicht in den ersten Monaten gemacht. Ich zumindest diskutiere, wenn ich frisch verliebt bin, oder frisch sexuell angezogen, keinen Heiratsvertrag heraus. Insofern kann ich zwischen Beziehungsanbahnung und Affäre keinen festen Unterschied sehen, außer in den Worten, es sind NUR WORTE. Und es ist bei jedem Paar anders.
 
G

Gast

Gast
  • #63
Wenn ein mann von anfang an sagt er möchte etwas unkompliziertes so wird sich das nie ändern... Ich selbst hab mich auf eine affäre eingelassen... dies geht nun seit über einen jahr... und habe es bis heute nicht geschaft mich zu lösen... ich würde sagen ich liebe ihn aber ich würde es ihm nie sagen... ich quäle mich damit ja aber die zeit die er mit mir verbringt ist einfach zu schön... auch wenn ich weiss das ich mich lösen muss... so ist dies schwer... ich würde ihm nie einen vorwurf machen... aber aus einer affäre kann nie eine richtige beziehung werden... leider...
 
G

Gast

Gast
  • #64
Es kommt doch immer drauf an was beide wollen, ich such mir meist Männer die gebunden oder noch besser verheiratet sind, sowie ich auch - das gibt normalerweise keine Probleme weil man ja noch jemand hat den man liebt und auch nicht verlassen möchte. Bei der ganzen Sache geht es doch einfach nur um Spass am Sex, den man mit dem langjährigen Partner nicht mehr haben kann aus welchen Gründen auch immer. Das ganze hat auch nichts mit ausnutzen zu tun und klar es gibt Gefühle sonst läuft es einach nicht. Aber die Gefühle sind nicht so wie beim langjährigen Partner.
w 40
 
G

Gast

Gast
  • #65
Hallo, das ist ja ein Ergebnis, nun schaut Euch mal die Antworten an, von den tollen Hechten hier. Die schreiben also, dass es besser ist als bei den Damen vom einschlägigen Gewerbe, männer über 50 schreiben hier, dass nur der Sex zählt, na sowas.

Also liebe Frauen, werdet nicht zur Affäre, schießt sie ab, die Potenten Typen für die nicht mal der Puff Verwendung hätte, die schreiben dann alle hier im Forum, ich lach mich schlapp.
 
G

Gast

Gast
  • #66
Wenn man die Antworten hier so durchliest, ist es echt schon sehr traurig, wie heutzutage mit Menschen umgegangen wird. Für Sex reicht es, für eine feste Beziehung nicht, obwohl es nicht mal ausprobiert wird und gleich eine negative Einstellung gegenüber des Sexpartners besteht und man auch nicht davon abweichen will. Meistens kommen die Antworten von Männern Ü45, die wohl nach diversen Enttäuschungen meinen, dass es sich nicht mehr lohnt, sich auf einen Menschen einzulassen, was dazu führen kann, einen wirklich liebenswerten und wertvollen Menschen mit dieser Einstellung für immer in die Flucht zu schlagen. Da fragt man sich nur, wer denn der emotional Ärmere von beiden ist.
 
G

Gast

Gast
  • #67
Doch, da sind schon bisschen Gefühle, man muss ja aber mal überlegen, mit wem man eine Affäre eingeht! Die meisten Affärefrauen sind minimum 10,15 oder sogar 20 Jahre jünger oder noch mehr. Das ist mir einfach ein viel zu hoher Altersunterschied! Man merkt das einfach schon. Die Frau ist noch bisschen unreif, hibbelig, braucht zu viel Aufmerksamkeit, hat andere Lebensvorstellungen, geht womöglich noch in die Disko und hat einfach ein komplett anderes Leben als ich!
Nicht selten hab ich schon 20 oder 30 SMS hintereinander bekommen, weil ich mich nicht sofort gemeldet habe. Das ist nicht mein Stil.

Zweitens ist meine aktuelle langjährige Affäre selber nicht empfänglich für andere Männer und ich bin auch vergeben - insofern gibt es da keinen Stress, keine falsche Hoffnungen und Versprechungen. Man hat sich eben auf heißen Sex geeinigt. Warum sollte das nicht reichen? Manchmal denke ich wirklich, es würde manchen besser stehen, sie wären nicht so stocksteif.

Mit "wie Dreck behandeln" hat das gar nichts zu tun! Man hat sich vorher auf Sex geeinigt und bei einer Affäre (mehrfach!) erwähnt, dass es zu mehr einfach nicht reicht. Wenn die Frau dann nicht von dem Zug absteigt, darf sie auch nicht heulen und sich sagen lassen, sie lässt sich ausnutzen und wie Dreck behandeln. Auf solche Frauen hätte ich auch gar keine Lust. Ich will auch, dass meine Affäre genauso viel Spaß hat wie ich und immer voll dabei ist. Eine Frau, die dabei unzufrieden ist, törnt mich ab!
 
G

Gast

Gast
  • #68
Es ist doch egal warum und von wem die Antworten kommen.

Was für eine Beziehung fehlt ist doch letzendlich gleichermaßen Meßbar..Mit den Vorlieben für eine Beziehung ist es nicht anders als mit anderen Vorlieben.

Es war nach ehrlichen Antworten gefragt und wer das liest sollte dann auch damit umgehen können.

Zudem gibt es keine (Männer)-Schuldfrage.. Es gehören immer 2 dazu..

Ich finde es anmaßend von Frauen wenn Sie andere Frauen als "arm " oder ihnen eine Opferrolle zuschreiben.. Sie sind Erwachsen und selbstständig fähig solche Entscheidungen zu treffen.

Besser wäre wenn jeder Mensch "seine eigenen Entscheidungen reflektiert".
 
G

Gast

Gast
  • #69
Es funktioniert meiner Erfahrung nach nie dass mehr daraus wird. Was ich schon erlebt habe, dass gute Freundschaften (rein platonisch) draus wurden. Aber eine Affäre in eine Beziehung umwandeln zu wollen ist Schwachsinn, was ich leider selber erfahren musste. Ich habe mich auf eine Affäre eingelassen, obwohl er von Anfang an ehrlich gesagt hat, er möchte momentan keine Beziehung. Ich habe den Fehler gemacht, welchen wahrscheinlich viele Frauen machen - ich habe gedacht, besser "nur so" als gar nichts. Es ist auch lange gut gegangen, jedoch erwischte ich mich immer wieder dabei, dass ich versuchte rauszufinden ob da noch andere Frauen am Start sind und war auch eifersüchtig. Naja jeder kann dazu sagen "selber schuld, warum warst du auch so blöd?". Anderseits auch wenn am Anfang gesagt wurde dass man sich einig ist man wolle keine Beziehung kann sich die Meinung ja ändern in der Zwischenzeit - und eigentlich merkt man das auch wie das Gegenüber auf einen reagiert. Fazit: Lasst es bleiben wenn ihr eure Gefühle nicht zu 100% unter Kontrolle haben könnt - und egal wie "kalt" ihr euch verhalten könnt, früher oder später überkommt es einen so oder so! Und das blödeste wenn man sich dann trotz allem nicht lösen kann!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top