• #1

"Was erwartest du vom Treffen?"

Liebe Forumsgemeinde

Ein Mann hat mich nach einem netten Mailwechsels um ein Treffen gebeten. Ich habe dann zwischen der Datevereinbarung und dem Date nochmals per Mail mit ihm Kontakt aufgenommen.

Nun fragt er mich, was ich vom Treffen erwarte?

Fühlt er sich unter Druck gesetzt? Mir ist nach dieser Frage ein wenig die Lust am Treffen vergangen. Ich war neugierig in kennen zu lernen.

Danke für eure Meinungen
 
  • #2
Was Du und was er vom Treffen erwartest richtet sich danach, wie die Profile der beiden ausgestaltet sind und um welche Themen es im Vorfeld ging.

Aber die Frage hat durchaus die zielsetzung, herauszufinden, ob - für den Mann - was geht. Er ist jetzt schon ungeduldig.

Wenn Dir die Lust aufs Treffen eh vergangen ist, dann schreib ihm doch daß du mal wieder richtig harten Sex brauchst. Wenn dann ein "toll" kommt kannst ihn gleich abhaken, wenn er nachfragt und sensibel ist, kannst ihm doch noch ne Chance geben.
 
  • #3
Dann sag es ihm doch einfach so. Warum ist dir jetzt die Lust auf ein Treffen vergangen? Wegen der harmlosen Frage? Und warum sollte er sich unter Druck gesetzt fühlen? Du selber machst dir Druck und Sorgen um nichts...wenn man sich schon vor dem Treffen so einen Stress macht...
 
  • #4
Diese Frage finde ich ganz grauenvoll abtörnend.
Sorry, aber ein erstes Date sollte entspannt und ohne irgendwelche "Vorausschau" oder "wird das was oder nicht" stattfinden.

Es ist ein Treffen um sich, ich betone es, erstmal platonisch wie Freunde, kennenzulernen.

Ob sich da mehr oder weniger entwickelt spürt man einfach, ob sich danach der Wunsch nach einem zweiten Date einstellt oder nicht.

Da vorab schon wissen wollen, was man erwartet ist für meine Begriffe schon Druck machen wollen in Richtung "mehr". Niemand kann in die Zukunft sehen.
 
  • #5
Ich kann mich #3 von Herakles nur anschließen. Finde ich furchtbar und ich hätte auch keine Lust mehr auf das erste Date mit ihm. Wie blöd ist das denn?, zu fragen, was Du erwartest! Ich würde an Deiner Stelle vor dem Date mal mit ihm telefonieren - sollte man sowieso machen, dann hat man schon mal einen Eindruck von dem Menschen. Hast Du beim Telefonieren kein gutes Gefühl, würde ich das Date absagen. Höre auf Dein Bauchgefühl.

Viel Glück!
w 45
 
  • #6
Hier die FS

Ich habe ihm heute geschrieben dass ich gerne kennen lernen wollte und was er vom Treffen erwartet.

Es kam keine Antwort, obwohl er sonst schnell reagiert. Ich habe definitiv die Lust am Date verloren.

Ich kann es trotz allem nicht einordnen. Es beschäftigt mich.
 
  • #8
Liebe FS,

ganz entspannt, schließlich weißt du nicht, inwieweit dieses männliche Wesen vielleicht mit Dates negative Erfahrungen gemacht hat. Männer sind auch nur Menschen und es sei ihnen auch Unsicherheiten zugestanden, ohne gleich die rote Karte zu zeigen, oder ihn auf die Ignorierliste zu setzen.
 
G

Ga_ui

  • #9
Klingt danach, dass er Sex will und Desinteresse an dir hat!
 
  • #10
Nun fragt er mich, was ich vom Treffen erwarte?
Wieso hast du nicht einfach geantwortet, dass du bei einem ersten Date nur mal einen Eindruck gewinnen willst. Zum Beispiel, ob die Chemie stimmt. Mir scheint dass der Mann extrem unsicher ist und sich deshalb vergewissern will, was ihn erwarten könnte, evtl. Angst hat, dass du ihm gleich an die Wäsche gehen könntest, weil er solche Erfahrungen vielleicht schon gemacht hat.
Mein Vorschlag: Abhaken.
Soll er doch zuerst seine psychischen Defizite beheben.
 
  • #11
Nun fragt er mich, was ich vom Treffen erwarte?
Damit will er sondieren. Um abzuschätzen, was ihn erwartet ?
Ob und welche Chancen er bei dieser Frau hat ?

Dates sind ggf. wie Bewerbungsgespräche. Da will man als Bewerber auch wissen: Ob und welche Chancen habe ich, um diesen Job zu bekommen ? Hier ist der "Job": Partner/in des Gegenüber zu werden.

Das lockere, ungezwungene plaudern, um sich gegenseitig persönlich kennenzulernen, ist leider oft die falsche Strategie. Dates sind psychologisch sehr kompliziert und vielschichtig geworden. z.B. wenn man auf hohe Erwartungen stösst, die schon beim ersten Date erfüllt werden sollen.
 
N

nachdenkliche

  • #12
Liebe @Dreilinden , wenn Du nun ein schlechtes Gefühl hast, wieso traust Du diesem wieder nicht und lässt es einfach bleiben? Nicht dass Du dann wieder die ganze Nacht wach liegt und weinst, wenn Du Dich zu sehr rein hängst. Wir kennen das doch langsam...
Ich selber finde diese Frage ziemlich dämlich von diesem Mann. Da hätte ich das Gefühl, er will mich gleich klammern ( für Sex ?), und nach wenig Erfahrung. Ich hätte das abgesagt.
 
  • #13
Ich kann Dich verstehen und mir würde auch die Lust auf das Treffen vergehen, weil man beim 1. Date einfach mal sehen will, welch ein Mensch hinter den Mails steckt und ob man eine gemeinsame Wellenlänge hätte. Nicht mehr!
Aber wir können nicht in seinen Kopf schauen und wissen, ob er wirklich meinte, ob da sogar "mehr" gehen könnte.
Vielleicht war er auch irgendwie aufgeregt und hat sich selbst gefragt, ob du an ihn irgendwelche Erwartungen stellst.
Ich hasse es, wenn mir einer online schreibt: "Was suchst du?" , weil das auch immer heißt: "Also ich suche Sex und bin an einer festen Beziehung eher nicht interessiert".
Allerdings sind wir durch eventuelle eigene oder gehörte schlechte Erfahrungen oft sehr sensibel. Wenn seine Mails nett waren, solltest du ihm live eine Chance geben und ihn nicht gleich abhaken.
Würde die Frage übergehen oder sagen, was ich erwarte:
Ein nettes unkompliziertes Treffen. :)
Oder du sprichst es an und sagst ihm, was Du denkst.
Ich bin ja immer ein Freund der klaren Worte.
Hatte auch mal ein 2. Date, der mich zu sich nach hause zum kochen einlud. Habe ihm dann gleich gesagt, dass er gerne für mich kochen kann, dass er aber Sex vergessen kann.... :-D
Er tat sehr überrascht, aber hatte das schon irgendwie im Kopf... wie er mir später erzählte...
 
  • #14
Guten Morgen,

erstaunlich, was alles in dieser einen Frage Abenteuerliches hineininterpretiert wird und noch erstaunlicher, dass man nicht in der Lage ist, zu erfragen, wie diese Frage gemeint ist. Wie sollen Kontakte überhaupt noch zustande kommen, wenn jedes Wort auf die Goldwaage gepackt und regelrecht negativ besetzt wird. In diesem Falle würde ich den Fragesteller anraten, Purzelbäume rückwärts zu schießen. Allein anhand der Interpretationen dieses einen Satzs, läßt sich wunderbar erkennen, was für Probleme der/diejenige mit sich herumschleppt und würde mich gleich in die Flucht schlagen. Ein Wort gewinnt für mich erst an Bedeutung, wenn ich einem Menschen in die Augen schaue und seine nonverbale Körpersprache erfassen und sichten kann.
 
  • #15
Wie sollen Kontakte überhaupt noch zustande kommen, wenn jedes Wort auf die Goldwaage gepackt und regelrecht negativ besetzt wird.
Es gibt eben solche Menschen, die schon im Wort die Ursache auf die spätere Wirkung erkennen :))
Hierzu ein chinesisches Sprichwort:

"Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Worten. Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal."
 
  • #16
Hier die FS

Ich habe ihm heute geschrieben dass ich gerne kennen lernen wollte und was er vom Treffen erwartet.

Es kam keine Antwort, obwohl er sonst schnell reagiert. Ich habe definitiv die Lust am Date verloren.

Ich kann es trotz allem nicht einordnen. Es beschäftigt mich.
Liebe Dreilinden, jetzt hast du ja die Antwort. Er hat offenbar auch das Interesse verloren. Gut.
Dass du jetzt nicht einfach abhaken kannst, um Himmels willen einen Mann den du nicht mal getroffen hast, das erinnert an deine letzten Threads. Dramas pur.
Du mußt dich einfach fragen: wann will ich lernen und mich weiterentwickeln?
 
  • #17
Ich sehe das ganz anders! Klare Frage - klare Antwort. Warum wird denn bei so ner simplen Frage gleich sonstwas unterstellt? Wenn ich der Typ wäre hätte ich keine Lust mehr auf dich.
 
  • #18
Ob und welche Chancen er bei dieser Frau hat ?
Dates sind ggf. wie Bewerbungsgespräche. Da will man als Bewerber auch wissen: Ob und welche Chancen habe ich, um diesen Job zu bekommen ?
Das sehe ich anders. Welche Chancen er bei ihr hat, erwächst doch daraus, dass beide einen Schriftwechsel hatten und beide sich zu einem ersten Date verabredet haben. Dazu wäre es nicht gekommen, hätte sie ihm keine Chance gegeben sie bei einem unverbindlichen ersten Date kennenzulernen.
 
  • #19
Ich habe dann zwischen der Datevereinbarung und dem Date nochmals per Mail mit ihm Kontakt aufgenommen.
Nun fragt er mich, was ich vom Treffen erwarte?
Fühlt er sich unter Druck gesetzt?
Hallo Dreilinden,

ich würde sagen, der erste "Fehler" liegt darin, dass Du ihn angeschrieben hast, und ich denke, dass er sich deshalb wahrhaftig unter Druck gesetzt, vielleicht auch etwas überannt gefühlt hat. Männer wollen jagen. Wenn man ihnen hinterläuft- schreibt- oder telefoniert, vergeht den meisten Männern die Lust und das Interesse.

Seine Frage an Dich, was Du von dem Treffen erwartest, spiegelt genau das wieder, was ich Eingangs geschrieben habe. Du bist ihm wahrscheinlich zu nah auf die "Pelle" gerückt.

Vielleicht beim nächsten Date einfach mal etwas mehr zurücklehnen und abwarten wie sich ein erstes Date entwickelt.
 
F

Fiona72

  • #20
Nun fragt er mich, was ich vom Treffen erwarte?
Mich hat dies zwar noch kein Mann gefragt, aber ich würde einfach dann antworten, dass ich einen netten Abend und ein kurzweiliges Gespräch erwarte.
Wenn man mit einen Erwartungsdruck schon zu einen Date geht, dann kann man sich die Zeit für das Date ersparen. Dies habe ich in der Vergangenheit auch schon erlebt, dass das Date dann nur zum Flop wird.
 
  • #21
Liebe FS,

ganz entspannt, schließlich weißt du nicht, inwieweit dieses männliche Wesen vielleicht mit Dates negative Erfahrungen gemacht hat. Männer sind auch nur Menschen und es sei ihnen auch Unsicherheiten zugestanden, ohne gleich die rote Karte zu zeigen, oder ihn auf die Ignorierliste zu setzen.
Sorry, sehe ich überhaupt nicht so.
Es zeigt mal wieder wie typisch naiv viele Frauen reagieren, sie entschuldigen immer wieder ein fieses oder negatives Verhalten eines Mannes durch irgendwelche vergangene Erfahrungen (böse EX, böse Frauenwelt, Körbe etc.).

Ein erwachsener Mann sollte sich soweit reflektiert haben, dass er weiß, das nicht alle Frauen gleich sind und nicht alle Dates und nicht alle Situationen.

Wenn er ewig und drei Tage negative Erfahrungen immer wieder auf zukünftige münzt, sollte er die Partnersuche am besten lassen und in ein Kloster ziehen.

Männer suchen weniger Entschuldigen für Frauen und deren Verhalten. Sie halten sich weiter für die Gutmenschen und sagen sich "falsche Frau" und suchen weiter, dort wo Frauen immer noch für Gründe suchen. Kopfschüttel.

Frauen täte der männliche Pragmatismus in Punkto Partnersuche besser als ständig die hochemotionale Keule zu schwingen.
 
A

aufgewacht

  • #22
Die Bedeutung dieser Frage kann man doch nur verstehen, wenn man euren bis dahin ausgetauschten Schriftwechsel kennt.
Für mich ist sie eine ernsthafte Frage nach der Ernsthaftigkeit deinerseits, gepaart mit dem Bedenken schnell abgetan zu werden. Was du ja in der Tat schon gemacht hast!

Damit waren seine Bedenken ja schon berechtigt.. er hat keine zweite Chance einen ersten Eindruck zu machen.

Allein diese eigentlich wichtige Frage bei einer ernsthaften Partnersuche hat ihn schon für dich disqualifiziert und deshalb du dich für ihn.

Und damit bin ich ganz bei Mellrose:

Ich sehe das ganz anders! Klare Frage - klare Antwort. Warum wird denn bei so ner simplen Frage gleich sonstwas unterstellt? Wenn ich der Typ wäre hätte ich keine Lust mehr auf dich.
 
  • #23
Ich kenne diese Frage aus meiner - schon etwas zurückliegenden - Datingzeit nur als Frage von Männern, die gleich abchecken wollen, ob es Sex gibt. Für mich war das die klassische Sexsucher Frage "und was suchst du hier?" - seine Antwort war da immer: nix festes...
Ich hätte bzw. habe nach solchen Abklopffragen immer den Kontakt abgebrochen, weil ich keine Affäre wollte.
 
A

Ares

  • #24
  • #25
Es zeigt mal wieder wie typisch naiv viele Frauen reagieren, sie entschuldigen immer wieder ein fieses oder negatives Verhalte
....das muß jeder für sich händeln, wie er mag. Oberflächlichkeit ist nicht jedermanns Ding. Ich beurteile eine Aussage erst einmal neutral und packe nicht gleich sämtliche Negationen, die man sich ausmalen kann, hinein und baue Abwehrmechanismen auf. Um etwas beurteilen, bzw. bewerten und verwerten zu können, brauche ich den ganzen Menschen. Visuell, olfaktorisch, nonverbal und überhaupt, damit ich mir dann aus einer Frage, die nur aus ein paar Worten besteht, ein Bild machen kann. Paßt es nicht stimmig überein, kann man immer noch die Kurve nehmen.
Frauen sollten da auch mehr reflektieren und nicht gleich hinter allem etwas Böses wittern. Es sind nicht alle gleich und warum sollen Männer darunter leiden, weil schlechte Vorerfahrungen, oder eine hervorbrechende Fantasie gleich dazu führt, eine Mütze voll Müll übergestülpt zu bekommen.
 
  • #26
Fühlt er sich unter Druck gesetzt? Mir ist nach dieser Frage ein wenig die Lust am Treffen vergangen. Ich war neugierig in kennen zu lernen.
Wie kommst du darauf, dass er sich unter Druck gesetzt fühlt?

Taktisch sehr unklug, warum hast du mehrmals Kontakt zu ihm aufgenommen? Kennst du das Step by Step-Vorgehen?

Männer fragen oft nur, um die Frau "auszuhorchen" wie weit Mann gehen kann. Andere wirklich sinnvolle Frage stellen sie dagegen kaum, so meine Erfahrung.

Wenn dir in Zukunft wieder solche Fragen gestellt werden, wo du erstmal keine vernünftige Antwort weisst, lächeln und mit Charme die gleiche Frage zurück fragen. Dann schauen, wie er reagiert ,-). Damit bleibst du bei dir und offenbarst dich nicht zu sehr, bevor du nicht weisst, welcher Typ von Mann er ist.

w
 
  • #27
Frauen fragen doch ständig ähnlich zerredende Fragen (z.B. was er gerade denkt, ob er sie zu dick findet, ...) und wenn ein Mann das mal macht, dann erkennen sogar selbst Frauen, wie "grauenvoll abtörnend" solche Fragen sind. Bei sich selber merken sie das ja nie!

Vielleicht mag uns die FS ja mal mitteilen, weshalb sie zwischen der Verabredung und dem Treffen noch einmal Mails schrieb und welchen Inhalt ihre Mails hatten. Vielleicht hat sie auch da schon in Kleinigkeiten große Dinge hinein interpretiert oder Regeln für das Date aufgestellt, so dass der Gegenüber nur verwundert nachfragte, was sie denn von dem ersten Date erwarten würde? (so in dem Sinn: "Was soll dieses Brimborium? Können wir uns nicht einfach erst einmal nur so treffen?).

Der Typ fragte doch nur, was die FS sich von dem Treffen erwarte. Die Frage mag blöd sein, aber anstatt seinen eigenen Teil zum Gelingen beizutragen und freundlich zu antworten, dass man sich z.B. auf das reale Kennenlernen freut, wird gleich wieder kompliziert Drama veranstaltet, interpretiert und über Konsequenzen nachgedacht ("keine Lust mehr", "abhaken" ...).

Letztlich kann der Mann daher nur froh sein, wenn die FS die Sache "abhakt". Denn, wer hat schon Lust darauf, dass Belanglosigkeiten verkompliziert und alles ständig bewertet wird (z.B. Antwort nicht schnell genug ...). Hätte er nicht gefragt, hätte es auch passieren können, dass die FS sich über seine fehlenden Nachfragen in Bezug auf ihre Wünsche beschwert. Wer Drama braucht, macht es sich!
 
  • #28
Warum hast Du nochmals Kontakt aufgenommen? Könnte das der Grund für seine Frage sein? Schwer, das so einzuschätzen. Normalerweise würde ich auch auf einen geht-schnell-Sex-Check vorab tippen; vielleicht hat ihn aber Deine Ungeduld irritiert und er befürchtet nun, mit übergroßen Erwartungen konfrontiert zu werden. So oder so gehts schon verkorkst los und es klingt weder leicht noch schön noch unbeschwert.
Aber vielleicht wird es ja noch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Hier die FS: Danke für eure Antworten.

Was ich vergessen habe zu erwähnen, ist dass der Mann erst seit einem 1 Jahr getrennt lebt. Wer meine Geschichte hier kennt, weiss, dass ich ein Erlebnis mit einem getrennt lebenden Mann hatte, welches nicht schön geendet hat.

Ich weiss, man darf nie pauschal urteilen. Ich war bis dahin auch geduldig und wollte ihn - trotz getrenntlebend - nicht "verurteilen". Als dann die Frage nach den Erwartungen kam - die wurde mir übrigens mal von einem Affärensucher gestellt - war die Kombination aus getrennt lebend und eben diese Frage, welche mir schon mal gestellt wurde, zuviel.

Vielleicht agiere ich jetzt aus negativen Erfahrungen heraus. Ich habe in der Vergangenheit so oft naiv reagiert Wie immer es sei, ich habe so reagiert und dann war es in dem Moment auch richtig

Danke für eure Meinungen
 
  • #30
hier nochmals die FS:
Er hatte mir geschrieben, dass sein Kontakt mehr zu ihm will seit der Trennung. Ich habe all dies im Vorfeld neutral aufgenommen. Aber mit der Frage, was ich vom Treffen erwarte, war dann meine Neutralität oder Geduld am Ende.

Was ich erwarte? Dass er ehrlich ist, dies war er auch. Wir hatten das Treffen vereinbart. Warum dann diese komische Frage?

Ich wollte ihn kennenlernen, Fragen stellen, wie auch er mir hätte fragen stellen können. Unkompliziert.