• #1

Was Frauen wollen?

Was liebe Frauen, muss ein Mann tun, damit ihr ihm treu bleibt. VorAusgesetzt er ist es auch. Diese Eigenschaften besitzt er noch!
Er ist fleißig, hilfsbereit, durchschnittlich gut gebildet,lebensfroh, witzig, charmant,tierlieb,attraktiv ,einfühlsam.
Was muss er noch haben, dass Frau nicht auf dumme Gedanken kommt,.?
Gruß m45
 
  • #2
Treue ist relativ. - Es geht also nicht darum, wer oder was du tatsächlich bist, sondern wie du in den Augen der Frau wirkst.

Du solltest in ihren Augen das beste sein, das dieser Frau passieren kann, dann kann sie sich bei dir "ganz Frau fühlen". Dann wird sie treu sein, weil sie treu sein will, und sie kann Versuchungen widerstehen, weil das was sie zu verlieren hat schwer wiegt.

Was du als Mann tun kannst, damit eine Frau treu bleibt? Gar nichts. - Aber du kannst bei der Wahl der Partnerin darauf auchten, dass du die richtige Frau für dich wählst, denn ändern kannst du niemanden.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Gar nichts muss er haben - Treue ist eine Lebenseinstellung. Leider nicht einforderbar. Ich bin einem hässlichen Mann genauso treu wie einem attraktiven.

Ich war auch einem Mann treu, der mich nur derbe betrogen hat. Das hat an meinen Prioritäten aber nichts geändert! Ich bin treu, damit ich mich in den Spiegel ansehen kann und weil es eben eine Prioritäten für mich persönlich ist, sich selber zu disziplinieren. Was andere Menschen machen, ist mir egal.

Ich bin sexuell zwar sehr offen, aber nicht so offen, um Spaß an verschiedenen Männern zur gleichen Zeit zu entwickeln.

Ausnahme wäre: ich habe mich in beide Männer verguckt und weiß bei beiden Männer nicht, woran ich bin. Dann zieht eben der den längeren beim Sex, der mich besser zu verführen weiss. Ewig warten tu ich schließlich auch nicht.

Ich würde dir allgemein raten, dich nach jungen Frauen umzusehen, die sexuell einfach nicht so offensiv auf dich zugehen und dir gleich an die Wäsche gehen! Eine sexuell interessierte Frau oder Mann will sich ausleben - es ist schwer, so eine Person zu halten! Am besten, gleich im Vornerein auf eine offene Beziehung einigen oder um ONS-Frauen und jene, die dich in erster Diskonacht küssen, einen riesen Bogen machen. Auf Partys sind sowieso keine gescheiten Frauen dabei! Such dir eine solide Frau in deinem Umkreis.

w33
 
G

Gast

Gast
  • #4
Lieber FS

Ich denke, das kommt auf den Charakter einer Frau an. Und auf mehr nicht. Ich würde nie fremd gehen und bin es auch bisher nicht. Was soll das bringen? Wenn ich erst Lust auf andere Männer habe, ist die Beziehung wohl am Ende. Dann muss man sich Trennen. Fremdgehen würde ich aus Moral, Anstand und weil ich weiß, wie sehr es verletzt, nicht. Ich denke, es ist also einfach eine Entscheidung/Charakter, ob man treu ist. Achte darauf, ob eine Frau direkt und ehrlich ist, wie sie moralisch drauf ist, frage auch, ob sie früher schon mal untreu war.

w33
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #5
Also die Frage ist mir zu hoch.
Wieso sollte ich nicht! treu sein in einer Beziehung? Da dies sogar zu meiner Definition vom Paarbeziehung dazugehört, muss der Mann für meine Treue, keine Extrapunkte sammeln. Wenn wir zusammen sind ist Treue selbstverständlich.
Würdest Du fragen: Was muss ich machen, das meine Liebste nie rum meckert und stinkig ist, könnte ich Dir mehr schreiben, das passiert mir tatsächlich wenn ich mit der gelebten Partnerschaft und bestimmten Situationen nicht 100% glücklich bin.
Mich interessieren andere Männer wenn ich vergeben bin, nicht im geringsten. Selbst wenn die Beziehung schlecht läuft nicht.
 
  • #6
Ich würde dir allgemein raten, dich nach jungen Frauen umzusehen, die sexuell einfach nicht so offensiv auf dich zugehen und dir gleich an die Wäsche gehen! Eine sexuell interessierte Frau oder Mann will sich ausleben - es ist schwer, so eine Person zu halten!
Im Umkehrschluss heißt das, suche dir ein sexuell "uninteressiertes" Mauerblümchen, die bleibt treu. Diese Strategie würde ich mit einem Fragezeichen versehen, ist letztlich das alte Klischee vom traurigen Entlein o. wenig begehrtem Mann, die angeblich besonders treue Partner sein sollen.

Wie bereits im Thread erwähnt, Treue basiert auf dem eigenen Wertesystem. Hinzu kommt m.E. eine stabile Persönlichkeit und hohe Frustrationstoleranz, d.h. in herausfordernden Beziehungsphasen tendiert der Partner nicht zu der einfachen Lösung, sich einen Kick, Ersatzbefriedigung, Ego-Push etc. außerhalb der Beziehung zu suchen, oder sogar den anderen "abstrafen" zu wollen mit anderweitigen sexuellen Kontakten.

Ans Herz legen kann ich dir nur, FS: Mache dich für keine Frau zum Affen. Halte die Spannung in einer Beziehung, die Spannung zwischen Eigenständigkeit und Verschmelzung. Nichts treibt Frauen so sehr aus einer Beziehung wie Männer, die sich total aufgeben und "Schatzi" alles und immer zu Füßen legen wollen. Damit wäre letzter Punkt für Treue angesprochen: Die Kunst, eine Partnerschaft am Leben zu erhalten in punkto sexuelles Begehren (Buchtipp: Esther Perel, Wild Life (dt. Fassung von "Mating in Captivity).

w
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo FS,

mein Mann muss gar nichts tun, dass ich ihm seit 20 Jahren treu bin. Er ist die Liebe meines Lebens, andere Männer haben mich nie interessiert und interessieren mich nicht. Andere Männer nehme ich nicht mal als "Männer" wahr, sondern lediglich als Menschen ;) allerdings bin ich auch von meiner innere Einstellung her monogam und nicht promisk.LG w ü40
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Er muß für die Frau stets spannend sein. Sowohl Persönlichkeit, als auch sexuell. Und humorvoll sein = die Frau zum lachen bringen.

Bei einem Langweiler verliert sie schnell ihr Interesse. Und sucht sich einen anderen Mann, bei dem es für sie (wieder) spannend und humorvoll ist.

Manche Frauen sind sogar der Meinung: Wer als Mann langweilig ist, kann keine Treue mehr verlangen. Denn er ist ja daran schuld.
 
  • #9
Er ist fleißig, hilfsbereit, durchschnittlich gut gebildet,lebensfroh, witzig, charmant,tierlieb,attraktiv ,einfühlsam.

Wenn sie Alkoholiker fragen, was das beste Getränk des Planeten ist, werden
sie Wodka als Antwort bekommen.

So können sie auch Frauen fragen, was sie sich wünschen. Sie werden die
Antworten kriegen, die im Zitat stehen.

Bloß zwischen bewussten Wünschen und unterbewußter Treue (Attraktivität,
Partnerwahl) liegt oft eine riesige Kluft.

Viele Frauen beschweren sich über (Alpha)Typen, die sich nichts sagen lassen
und ihr Ding machen, die beliebt bei anderen Frauen sind, um sich beim nächsten
Mal wieder in den gleichen Typus zu verlieben. Der ja sooooo gemein ist.
Partnerwahl ist nun mal unterbewusst.

Wenn sie schon so anfangen Was MUSS ICH machen, damit Frau mich mag,
gehen sie schon als Bittsteller in die Beziehung (falls sie überhaupt eine abkriegen)

lesen sie den Blog "therationalmale" von Rollo Tomassi und
"The Manual. what women want" von W. Anton.

Dann haben sie eine Ahnung wie Frauen ungefähr ticken.
 
  • #10
Im Umkehrschluss heißt das, suche dir ein sexuell "uninteressiertes" Mauerblümchen, die bleibt treu.
Eben nicht, da Treue soviel mit sexueller Aufgeschlossenheit zu tun hat, wie Äpfel mit Birnen.
Gar nichts muss er haben - Treue ist eine Lebenseinstellung. Leider nicht einforderbar.
Genau so sieht es aus.
Bei einem Langweiler verliert sie schnell ihr Interesse.
@Bernd
Wenn sie aber nach langer Zeit ein Langweiler an der Backe hat, der vorher keiner war ...wie ist sie denn mit ihm zusammengekommen? Sollte sie vielleicht mal im Spiegel nachsehen, ob da eventuell noch jmd langweilig ist und mit ein bisschen Elan etwas ändern könnte. Oder habe ich da etwas verpasst und der Mann ist allein für die Erheiterung des Weibchens auf Lebenszeit zuständig?

@FS
Da spielen ganz viele Punkte eine Rolle, und wenn Mann überwiegend positive Eigenschaften hat, und auch ein paar, wo es etwas zu meckern gibt, den Kopf bei etwas Seitenwind nicht gleich im Sand versteckt, ist auch um sich selbst ein wenig bemüht (das gilt auf Lebenszeit) und gibt ihr das Gefühl geliebt zu werden, dann sieht es schon mal gar nicht so übel aus. Es bleibt dann nur noch die Hoffnung, dass er bei seiner Herzdame gut gewählt hat ... also Faktor X und ein wenig Glück muss er auch haben.
 
  • #11
Hallo!
Erst einmal müsste geklärt werden, was genau treu sein für dich bedeutet. Für jeden ist es nämlich etwas anderes.
Es gibt Menschen, die setzen absolute Treue beim Partner voraus, gehen selbst aber recht freizügig mit dem Thema um.
Wenn ich von mir sage, ich sei treu, meine ich, ich liebe einen bestimmten Menschen und teile meine Sexualität nur mit diesem einen Menschen. Es gibt keinen ONS, keinen Bordellbesuch, keine Affaire, kein Sonstwas. Und das setze ich ganz selbstverständlich auch bei meinem Partner voraus.
Das heißt nicht, das ich mich nicht mehr mit Männern unterhalten darf, das ich einen kleinen Flirt starten darf, das ich jemanden (freundschaftlich) umarmen darf.
Und ein Tanz sollte auch "drin" sein, ohne das mein Partner gleich rot anläuft vor Zorn und Eifersucht. Da beginnt das Vertauen zum Partner. Ich möchte mir nicht jedes normale Vergnügen und jeden normalen Umgang mit dem anderen Geschlecht verbieten lassen, nur weil mein Partner extrem eifersüchtig und besitzergreifend reagiert. Das wäre der Anfang vom Ende der Beziehung, falls es dann überhaupt noch eine Beziehung geben würde.
Glückliche Paare sind meist die Paare, bei denen sich solche Fragen gar nicht erst stellen. Die beide froh sind, das sie einander haben und auch wissen, was sie aneinander haben.
Die aneinander hängen, ohne aneinander zu kleben.
W / 50
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ganz einfach, er muss ein guter Liebhaber und Küsser sein. wenn er das nicht ist, dann stimmt die sexuelle Komponente nicht und da nützt es mir auf die Dauer nicht, wenn er ansonsten alles hat.

Da ich alles zusammen schwer zu finden ist, bin ich ungewollt Single.

Aber ich mag weder auf seelische, intellektuelle und sexuelle "Gleichschwingung" verzichten.

w
 
  • #13
Was liebe Frauen, muss ein Mann tun, damit ihr ihm treu bleibt.

Das kann ich Dir auch als Mann beantworten: bei einer bestimmten Person gar nichts. Treue ist eine Frage des Charakters. Eine latent untreue Frau wird stets versuchen, ihre Treue an Bedingungen zu knüpfen, die Du gefälligst zu erfüllen hast, und sie wird Dir ggf. die Schuld für ihre Untreue in die Schuhe schieben. Eine wirklich treue Frau hingegen wird Dir selbst dann die Treue halten, wenn Du Dich ihr gegenüber total daneben benimmst oder selber fremd gehst – einfach weil es ihre Wesensart ist.

Was Du also tun kannst ist: Augen auf bei der Partnerwahl. Wie spricht sie über das Thema Treue? Wie spricht sie überhaupt von Dingen, die Rückschlüsse auf ihren Charakter erlauben? Würde sie z.B. zu viel erhaltenes Wechselgeld behalten oder zurückgeben? Oder ganz allgemein: gewinnt beim Gewissenskampf um persönliche Vorteile bei ihr der Vorteil oder das Gewissen?

Wenn sich Dir also die Frage stellt „was muß ich tun, damit sie mir treu bleibt?”, ist es eigentlich schon zu spät, hast Du bereits eine Entscheidung getroffen, die diesen Aspekt leichtfertig außer acht gelassen hat.

Und im übrigen beleidigst Du die Frau, denn Du unterstellst ihr damit die Neigung, ihre Treue Dir gegenüber zu instrumentalisieren. Würde sie das tun, handelte es sich aber gar nicht um echte Treue.
 
  • #14
Wenn sie schon so anfangen Was MUSS ICH machen, damit Frau mich mag, gehen sie schon als Bittsteller in die Beziehung (falls sie überhaupt eine abkriegen)
lesen sie den Blog "therationalmale" von Rollo Tomassi und
"The Manual. what women want" von W. Anton.
Dann haben sie eine Ahnung wie Frauen ungefähr ticken.

Diesen im Forum altbekannten Literaturverweis würde ich dir gerne noch aufschlüsseln, FS: Um "machen müssen" geht es in dem Blog und Manual auch, sogar um ein sehr fest gefügtes Regelwerk. Es handelt sich um Leitsätze des Pickup (PUA), deren Frauenbild in etwa so eindimensional ist wie einschlägiger Ratgeber für Frauen (alle Männer ticken soundso und deshalb MÜSST ihr Frauen euch so verhalten). Die Welt des Pickup ist breit gefächert, am einen Ende des Spektrums befinden sich vollkommen neben der Spur laufende Männer wie Julien Blanc: Ihm wurde im Nov. 2014 - auf seiner Welttour zur Verbreitung von Pickup-Strategien - die (nochmalige) Einreise nach Kanada, UK und Australien verweigert wg. extremst die Menschenwürde (von Frauen) verachtender statements.

In deinem Thread, FS, hast du differenzierte Antworten von Frauen bekommen, die sich in keinster Weise in der Aufzählung von Adjektiven ergehen, die ein Mann haben MUSS, damit Frau treu ist. bigger, unser Pickup-Spezialist, hinkt mit seinem Beitrag somit etwas der sich manifestierenden geistigen Reife von weibl. usern hier hinterher: Indem er dich darauf verweist, dass Frauen gerne vordergründig besagte Adjektive auflisten und eigentlich etwas ganz anderes wollen.
Was dein Stichwort "Treue" betrifft, mit Pickup-Regelwerk wird dir auch nahegelegt, Treue/Monogamie für dich als Mann generell in Frage zu stellen. Letztlich sollst du dich fragen: "Was muss sie tun, damit ICH ihr treu bleibe?" Antwort: Bei 95% aller Frauen musst du gar nicht treu bleiben, weil es nicht in deiner "Natur" als Mann liegt.
 
  • #15
DDie Welt des Pickup ist breit gefächert, am einen Ende des Spektrums befinden sich vollkommen neben der Spur laufende Männer wie Julien Blanc: Ihm wurde im Nov. 2014 - auf seiner Welttour zur Verbreitung von Pickup-Strategien - die (nochmalige) Einreise nach Kanada, UK und Australien verweigert wg. extremst die Menschenwürde (von Frauen) verachtender statements.

Danke für die nette Anekdote. Wenn der Staat Feminismus vor Meinungsfreiheit
stellt, hat eure Lobby ja ganze Arbeit geleistet. Die Errungenschaften des Abendlandes werden für eine gesellschaftszersetzende Ideologie aufgegeben.
Ganz grosses Tennis.

Zumal Pickup eine Frau zu nichts zwingt.(!) Da beisst die Maus keinen Faden ab.

Rollo Tomassi und Julien Blanc stehen beide auf Frauen. Welche skandalöse
Parallele! Rollo Tomassi ist seit 20 Jahren monogam verheiratet und treusorgender Familienvater. Die Gelder seines Blogs gehen an eine Stiftung für Windhunde. Als kleine Anekdote für dich. Das andere Ende des Spektrums.

Wenn eine Frau verführt wird und guten Sex kriegt, ist sie im siebten Himmel. Und wenn der Mann vorher ein Buch über Verführung gelesen hat, dann ist er der Teufel in Person. Wirklich?

Wenn du auf Männer reingefallen und deswegen frustriert bist, dann lass es nicht am Fs aus. Er soll alle Tips beherzigen und dann selbst entscheiden.
Vielleicht nimmt er meine Tips an, vielleicht eure. Das liegt im Ermessen
des Fs, nicht in deinem.
 
  • #16
Wenn eine Frau verführt wird und guten Sex kriegt, ist sie im siebten Himmel. Und wenn der Mann vorher ein Buch über Verführung gelesen hat, dann ist er der Teufel in Person. Wirklich?

Ich habe mich zwar mit dem Thema nicht tiefgreifend befasst aber geht es dabei nicht darum jemanden zu manipulieren, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen ... in diesem Fall Sex? Manipulieren soll also legitim sein, nur weil es jemandem in diesem kurzen Moment gut tut und hinterher, sofern aufgewacht besch... ohne Worte. Das sagt viel über den Charakter eines Menschen aus.
 
  • #17
Ach Kinder, ich wollte doch nur eure Meinungen und Erfahrungen. Ganz locker ohne zanken. Ich danke euch für eure Antworten! Der Hintergrund war lediglich, etwas licht in das dunkle zu bekommen, warum eine Frau in die Arme eines anderen flüchtet, wenn man als Mann in einer schwierigen Phase z.b. Beruflicher Stress für eine gewisse Zeit oder sonstigen nicht wirklich schlimmen Dingen. Wenn es halt mal nicht so läuft wie es laufen soll. Wir kennen doch alle diese Lebensabschnitte. Wenn es ihr während dieser Phase des Mannes, ihr dennoch an nichts fehlt. Weder finanziell, noch sexuell, oder was auch immer. Wenn man viele viele Jahre schlicht und einfach ein guter Typ für sie war. Doch dann ist man in einer für sich selbst anstrengenden Lebensphase, etwas unaufmerksamer als sonst, ein wenig zerstreuter, etwas launiger. Dinge die wir alle einmal durch machen. Wenn man einfach mal mit sich selbst etwas zu kämpfen hat. Keine Frau und kein Mann, hat dann das Recht und einen Grund seinen Partner sozusagen verletzen und in die Arme eines anderen zu flüchten. Zur Frage, wann beginnt untreue. Schon ein einziger Kuss ist für mich persönlich untreue. Flirten ja??? Warum soll ich flirten, also werben? Wenn ich doch ach somglücklich bin. Mann und Frau! Ein Buch ohne Buchstaben!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Was muss er noch haben, dass Frau nicht auf dumme Gedanken kommt,.?

Mal ehrlich, dieser Gedanke, stößt mich total ab! Wenn ich merke, der Mann versucht mich mental oder körperlich sexuell zu kontrollieren oder an die Leine zu legen, habe ich schon kein Interesse mehr an ihm. Er vermittelt auch, dass er krampfhaft versucht, mich zu halten und beeindrucken zu wollen und wie sehr seine Urangst in ihm brodelt, verlassen oder betrogen zu werden. Solche Männer leben in einem für mich niedrigen Bewusstsein, mit niedrigem Intellekt. Ich brauch keinen Macho-mann (wie man meist aus dem südländischen Raum kennt) der mir nachgeifert, weil er sich innerlich nicht soweit kontrollieren kann, nur weil ich mal einen anderen hübschen Mann ansehe oder mit ihm flirte. Mit Elite hat das nichts zu tun.

Mein Tipp: je lockerer du mit diesem Thema Treue umgehst, desto mehr hast du selber davon. Einen Menschen kannst du eh nicht an dich binden. Das Einzige, was du tun kannst, ist immer dafür sorgen, dass du sexuell spannend bleibst. Eben wie eine Frau das auch tun kann. Mehr gibts nicht zu machen. Ansonsten sollte man einem Menschen die sexuelle Lust an mehreren Leuten gönnen. Kann man überleben.

w +30; treu, aber schnell die Flucht ergreifend, wenn mir ein Mann was befehligen will, dass es nach ihm zu laufen hat.
 
  • #19
warum eine Frau in die Arme eines anderen flüchtet, wenn man als Mann in einer schwierigen Phase...

Möglicherweise sieht die Frau es nicht einfach als Phase, sondern meint, die Veränderung würde nun so bleiben. Vielleicht hat SIE auch gerade eine Phase, in der sie viel Zuwendung, Sex oder mal andere Erfahrungen braucht.

Wenn es ihr während dieser Phase des Mannes, ihr dennoch an nichts fehlt. Weder finanziell, noch sexuell, oder was auch immer

Wie kann der gestresste Mann das beurteilen, wenn er nur mit seinem Kram befasst ist, ob es der Frau an was fehlt? Das ist anmaßend.

Wenn man viele viele Jahre schlicht und einfach ein guter Typ für sie war.

Klingt wie das typische Verhalten mancher Menschen, dass sie meinen, sie wüssten besser, was und wie ein anderer zu fühlen und zu finden hat.
Wenn Du wirklich wissen willst, wie schlimm Du warst in Deiner Stressphase, musst Du sie fragen und ihr zuhören, falls sie überhaupt was sagt. Wenn Du ihr ihre Bedürfnisse absprichst oder stressig wirst in Diskussionen, oder wenn sie charakterlich eine Ausweicherin ist, wird sie nichts sagen. Könnte auch zu ihrem Fremdgehverhalten passen, eher zu handeln, als zu reden.

Keine Frau und kein Mann, hat dann das Recht und einen Grund seinen Partner sozusagen verletzen und in die Arme eines anderen zu flüchten.

Jeder entscheidet selber, was er tut und braucht.
Der eine entscheidet sich für seinen Stress, der andere sagt "ich brauche Zärtlichkeit" oder - wenn sie unreif ist - dass sie Dich bestrafen will für die Unaufmerksamkeit. Wenn man so rangeht, hat auch kein Partner das Recht, den anderen so zu vernachlässigen wegen seines eigenen Krams, dass der sich nach Aufmerksamkeit von anderen umsehen muss.
Du kannst Dich nicht hinstellen und einfordern, dass sie ihre Bedürfnisse ignoriert, weil Du gerade Deine verfolgst, auch wenn Du meinst, es im Sinne der Partnerschaft zu tun wg. möglichem höheren Gehalt. Versteh das nicht falsch, ich finde es auch daneben fremdzugehen. Aber davor ist man nicht gefeit und kann hinterher nicht mit irgendwelchen Regeln kommen, die man ohne den anderen aufstellt für eine Partnerschaft. Und es bringt Dich auch nicht weiter, auf dem Standpunkt zu beharren, dass sie keinen "Grund" hatte. SIE hat einen gesehen. Ob Du damit und mit ihrem Charakter nun weiter klarkommst, ist Deine Sache.

Für mich ist ein Kuss auch schon Untreue, ich weiß auch nicht, wie dagegen zu argumentieren ist.
 
  • #20
Danke euch allen für eure Einschätzungen. Konnte mir vieles heraus picken. Ich denke man sollte dem geliebten Partner nicht ständig versuchen der selbst perfekte zu sein. Erst wenn zwei Menschen sich wirklich bewegen, kommt Bewegung in die Geschichte. Zu Antwort 18. natürlich stelle ich nicht dar, dass ich von ganz allein wusste was sie fühlt. Ich hatte immer wieder gefragt und versucht alles stressige von ihr fern zu halten. Das alles ist heute auch nicht mehr wichtig. Ich weiß heute das sie einfach nur ihren Hintern nicht hoch bekommen hat. Es war doch sehr bequem und einfach. Und wenn ihr selbst mal was auf die Nerven ging, hat sie anderweitig Ausschau gehalten. Für mich ein Zeichen wie schwach sie doch war. Heute lebe ich in einer neuen Beziehung. Bin sehr glücklich und spüre das meine Partnerin das auch sehr ist. Die Art der Komunikation ist völlig anders. Frei, offen,interessant,lustig. Alles in allem. Einfach schön. Wir spüren beide wie sehr der eine für den anderen da ist. Egal in welcher Situation der andere gerade steckt. Und das ist es was mir so sehr gefehlt hat. Selbst in schwierigen lagen, lassen wir uns nicht die Freude und den Spaß aneinander nicht nehmen. Euch allen alles gut und das ihr alle euer Glück findet.
 
  • #21
Um dem Fremdgehen entgegenzuwirken, ist es gut, der Partnerin zu zeigen, dass man Sie noch sexuell attraktiv findet. Man sollte sie nicht am langen Arm verhungern lassen.

Such dir am besten ne Frau, die nach dem Motto lebt, tu dem anderen nichts an, was du nicht willst das es dir angetan wird.

Ansonsten gibt es für nichts eine Garantie. Wenn man in einer Beziehung sein möchte, sollte man auch mit den Risiken klarkommen. Aber nicht permanent darüber grübeln, was wäre wenn und was ist in zehn Jahren....
 
  • #22
Nett ist nicht sexy.

Wenn ein Mann zu nett, zu lieb, zu anpassungsfähig ist hat er leider keine Persönlichkeit, er richtet sich nach anderen, aber nicht nach sich selbst und solche Männer werden meist betrogen, sie langweilen, sie klammern, sie biedern sich an.

Da ich einen solchen Mann nie zum Partner hätte wäre für mich auch das Treuethema tabu, wobei ich Monogamie und Treue als Fundamente einer guten Beziehung sehe.

Persönlichkeiten bleibt man treu, weil sie so schwer zu finden sind und man gefährdet es nicht einen tollen Partner zu verlieren.

Frauen, die untreu sind, gehen das Risiko ein ihren Partner zu verlieren, es scheint ihnen nichts auszumachen, er ist also quasi austauschbar. Ein Premium-Mann ist es nicht.
 
  • #23
Du kannst gar nichts tun oder lassen. Wenn eine Frau Dich wirklich innig liebt, wird sie Dir treu sein, weil sie dieses Gefühl mit keinem anderen hat.
Ist sie nur aus oberflächlichen Gründen mit Dir zusammen, weil Du den richtigen Job, die richtige Bildung, das richtige Hobby, das richtige Auto usw.. hast.
Dann fühlt sie sich leer, obwohl sie alles hat was sie wollte und es sie trotzdem nicht glücklich macht. Diese Frauen gehen fremd und daran kannst Du nichts ändern, sie müssen erst erwachsen werden.
 
H

henrykf

Gast
  • #24
Da hast Du echt Glück gehabt, man. Lieber ein Ende mit Schrecken... kennst Du ja.

Man muss eine Beziehung pflegen, d. h. ab und zu sie so, wie ein Flirt behandeln, damit die Frische nicht verloren geht.

Ein paar Tipps der PUA-Gemeinde würden auch einer Beziehung nicht Schaden. Und es geht dabei nicht um die Manipulation, sondern um Befriedigung der unterbewussten Bedürfnisse einer Frau.

Auch in einer Partnerschaft ist es fur eine Beziehung vorteilhaft, wenn die Frau morgens mit einem Gefühl aufwacht, den richtigen Partner gewählt zu haben.

Die Alternative dazu ist nach und nach die Rosatönung in der Brille zu verlieren und irgendwann frustriert und enttäuscht dem Ruhestand entgegen zu schauen.

Und zum Thema Manipulation: Frauen manipulieren die Männer ungeniert seit Jahrhunderten (Intrigen, Essen, Makeup, Kleidung, Brusteinlagen, etc.) und sehen kein Problem darin.
 
  • #25
Und zum Thema Manipulation: Frauen manipulieren die Männer ungeniert seit Jahrhunderten (Intrigen, Essen, Makeup, Kleidung, Brusteinlagen, etc.) und sehen kein Problem darin.

Es kommt auf die Sichtweise an. "Manipulieren" tun wir alle jeden Tag.
Kleine Kinder wollen ein Eis von Papa haben. Der eine will lieber zum
Italiener statt zum Chinesen essen gehen.

Die die Manipulation weit von sich weisen sind die schlimmen. Die wissen
nicht was sie tun. (und sie können nie etwas dazulernen)

Frauen manipulieren Männer seit Anbeginn der Zeit durch Makeup und
Kommunikation. Das wird überhaupt nicht mehr als Manipulation
wahrgenommen von der Gesellschaft.

Seit einem Jahrzehnt benutzen Männer Pickup um das aus dem Lot geratene
Gleichgewicht wiederherzustellen zwischen den Geschlechtern und in jedem Blog
oder Forum geht die Inquisition los. :D Naja.

Lieber Fs, solange du ein echter Mann bist, wirst du dir um die Treue deiner Frau
keine Sorgen machen müssen. Nur solltest du nicht unbedingt Frauen fragen,
wie denn ein echter Mann ausschaut. Mit den Waschlappen, der seit 30 Jahren
das angebliche weibliche Idealbild ist, sind die Frauen ebenfalls nicht zufrieden.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Er muss Mr. Right sein. Dann ist Untreue gar kein Thema.
 
  • #27
Nur eines ist falsch Antwort 25! Für sie war ich Mr. Right. Lange lange Jahre! Und dann nicht mehr. Punkt. Also. Es gibt nie einen oder eine Mr oder Mrs Right! Wir sind Menschen. Machen Fehler. Indem wir mehr denken als zu fühlen! So gehen wir alle durch unser Leben und können nur hoffen und ständig daran arbeiten, dass uns das Glück wenn wir es gefunden haben, nicht verlässt! Die Liebe und das ganze Leben ist in keinster Weise logisch! Ich wünsche das ihr alles findet was ihr sucht. Viel Glück euch allen
Neverever
 
G

Gast

Gast
  • #28
....warum eine Frau in die Arme eines anderen flüchtet, wenn man als Mann in einer schwierigen Phase z.b. Beruflicher Stress für eine gewisse Zeit oder sonstigen nicht wirklich schlimmen Dingen...... Wenn man viele viele Jahre schlicht und einfach ein guter Typ für sie war. Doch dann ist man in einer für sich selbst anstrengenden Lebensphase, etwas unaufmerksamer als sonst, ein wenig zerstreuter, etwas launiger. Dinge die wir alle einmal durch machen.

Lieber FS,
das Kunststück heißt "Augen auf bei der Partnerwahl". Wenn Du nur in Topzeiten für eine Frau was taugst und sie Dich bei Problemen sofort fallen lässt, dann hast Du Dich eben nur von Deinen tiefergelegenen Koerperteilen leiten lassen.

Wenn Du ihr Traummann für alle Lebenslagen bist und sie wirtschaftlich nicht auf Dich angewiesen ist, dann verlässt sie Dich in einer schwierigen Situation auch nicht, denn sie kennt das vermutlich aus ihrem eigenen Leben, dass es suboptimale Phasen gibt.
Da hilft nur frühzeitige Kommunikation, wenn sich Probleme zeigen. Wenn die Belastung aufgezeigt wird, bekommt Mann von der richtigen Frau auch alles Verständnis der Welt - eine gewisse Selbstbeherrschung des Mannes vorausgesetzt, denn die wenigsten Frauen wollen dauerhaft der Prellbock seiner unkommunizierten Frustrationen sein.
 
Top