G

Gast

  • #1

Was habt Ihr für Erfahrungen mit wesentlich älteren/ jüngeren Partneren gemacht?

Ich meine einen Altersunterschied von ca. 15 Jahren.
 
G

Gast

  • #2
Noch keine. Die jüngste Frau war sieben Jahre jünger, die älteste sechs Jahre älter. Fand ich beides im Nachhinein schon ganz schön viel. Ein noch ältere Frau könnte ich mir gar nicht vorstellen, eine viel jüngere Fau ist sicherlich sexuell attraktiv, aber hat doch ganz andere Lebensvorstellungen.
 
  • #3
na da handelt es sich bei mir noch um teenager *g* da gibts zwar immer wieder kandidatinen die absolut bezaubern sein können aber wenn man sich mit ihnen unterhält sind es eben einfach nur teenager mit allem was dazu gehört... und somit ziehmlich nervig so süß kann sie dann gar nicht sein um das wett zu machen.
manchmal ist die sache bei mir auch schnell erledigt in dem moment wo ich mein alter erwähne, mich schätzen die meisten um 10 jahre jünger
 
G

Gast

  • #4
Wenn 10 Jahre Unterschied genügen - dann sehr gute. Meine vorherigen Beziehungen waren mit gleichaltrigen Männern, diese wurden mir mit der Zeit langweilig und sie konnten auch mit meinen immer neu gesteckten Zielen nicht mithalten. Ich bin da sehr anspruchsvoll. Mein jetziger Partner ist 10 Jahre älter - wir liegen auf einer Wellenlänge - ok, zugegeben ich bin meiner Zeit voraus und er hat einige Erfahrungen voraus. Wir profitieren gegenseitig voneinander. Einfach ausprobieren, würde ich sagen. Schief gehen kann immer alles. Und das liegt dann nicht nur am Altersunterschied. Viel Glück.
 
G

Gast

  • #5
tja, das ist eine schwierige frage - weil jeder/jede diesen altersunterschied anders empfindet. ich erzähle jetzt aus eigener erfahrung: ich war 37, mein sohn war damals 3 jahre alt und ich lernte einen 52-jährigen mann kennen. wir waren wie füreinander geschaffen, er war lebenserfahren, ein mann von welt, sehr belesen und - was für mich auch sehr wichtig war - er war ein toller vater für meinen sohn. Wir waren 16 Jahre glücklich zusammen, er verstarb mit 70 an Krebs. Da war ich 55 Jahre alt. Abgesehen von seiner Krankheit, aber da haben die Probleme mit dem Altersunterschied schon angefangen. Ich bin eine sehr quirlige Person - noch heute - und ob er es mit mir auf Dauer ausgehalten hätte??? Oder umgekehrt? Ich weiß es nicht ... Aber ganz ehrlich .... heute möchte ich keinen 15 jahre älteren partner haben und auch keinen gleichaltrigen - denen wäre ich zu putzmunter.
Aber wie gesagt, jede ist anders.
 
G

Gast

  • #6
Ich bin zwar kein Mann, habe deswegen keine Erfahrungen mit älteren Frauen gemacht.

Ich habe als Frau aber Erfahrung mit einem 20 Jahre älteren Mann.
Das war die Hölle, sage ich euch.

Männer, die sich deutlich jüngere Frauen nehmen, haben Angst vor starken Frauen, deswegen greifen sie zu "kleinen Mädchen".
 
D

duda2010

  • #7
Ich bin zwar kein Mann und habe keine Partnerin, die jünger ist.

Ich bin eine Frau, die mit einem 20 Jahre jüngeren Mann verheiratet war.
Die Hölle, sage ich euch.
Er hat mich ständig behandelt wie ein kleines Kind.
Wenn er mich noch beschützt hätte, wie ein kleines Kind, dann hätte es wenigstens noch einen Ausgleich zu seinem Alleinherrschertum gegeben. Aber so war es nur fürchterlich.

Ich würde es nie wieder tun.
Ich würde aber auch keinen deutlich jüngeren Mann mehr nehmen.
Für mich haben Männer, die zu großen Altersunterschieden tendieren, immer ein Problem im zwischenmenschlichen BEreich. Kein Mann mit Selbstvertrauen nimmt sich ein Kind oder eine Mutter als Partnerin.
Dies gilt bei mir auch für Frauen. Denn ich habe den deutlich älteren Mann auch aus fehlendem Selbstvertrauen erwählt.
 
G

Gast

  • #8
Hallo,
ich hatte bis vor kurzem eine 10 Jahre jüngere Freundin. Ich bin 38. Das wir uns jetzt getrennt haben lag auf jeden Fall NICHT am Altersunterschied. Wir waren ansonsten auf einer Wellenlänge und da spielt das Alter eigentlich keine Rolle.
 
G

Gast

  • #9
meine Beziehung war 11 Jahre jünger - er war, als wir uns kennenlernten 19, ich (w), 30. Es dauerte 4 Jahre, für ihn war es die erste und große Liebe. Dann trennten wir uns auf meinen Wunsch. Jeder heiratete, wir blieben sporadisch in Kontakt. 40 Jahre später erfuhr er von meiner Scheidung und stand wieder vor meiner Türe, gestand seine Liebe und wollte die Beziehung wieder aufnehmen, obwohl verheiratet - bot Scheidung an, gab sich untröstlich und hartnäckig und uneinsichtig.
 
G

Gast

  • #10
Meine letzte Freundin war 29 ,mit Kind (ist mir wichtig ) hab selber 12 jährige Zwillinge .Ich bin jetzt 45 . Das Problem bestand bei uns nicht am Umfeld ,Altersunterschied etc. wirklich nicht . Hab mir aus der Meinung anderer nie etwas gemacht.Und war anfangs der glücklichste Mensch der Welt.Das Problem bei uns bestand darin ,sie hat Ihre Tochter(6) permanent bevorzugte (bemerkte ich deutlich nach 3 Monaten )und das Fingerspitzengefühl nicht für Halbwaisen gehabt. Ich nenne das emotionale Wärme -fehlte ihr leider .Es waren auch verbal sehr verletztende Äusserungen über meine 1.Frau was ihr in keinster Weise zustand.
Für mich ist klar, dass ich immer eine jüngere Partnerin suchen werde mit Kind(ern ) bis 10 Jahre ,
wenn die Wellenlänge paßt ist das super schön .