G

Gast

Gast
  • #1

Was haltet ihr davon? Was will er?

Kurze Zusammenfassung wie mein Freund sich unsere Beziehung vorstellt:
Er will eine Freundin, die irgendwie ihr eigenes Leben hat aber nicht zu sehr bzw nach seinen Vorstellungen. Er will eine Freundin, die immer gut gelaunt ist, ihn freudestrahlend mit fertigem Essen nach der Arbeit erwartet, die Wohnung sauber hält, alles macht, ihn in ihrer Freizeit in seinem Geschäft unterstützt und seine Mitarbeiter bei Laune hält, sich um seine Familie kümmert, hauptsächlich mit Leuten aus seinem Freundeskreis befreundet ist (die er bestimmt), deren Leben sich in dem Dorf wo er wohnt abspielt, ihn bei allem unterstützt, ihm erzählt wie toll er ist, sich für seine Sachen interessiert, die da ist wenn er sie haben will, ihn aber sein Leben leben lässt und irgendwie ihre eigene Meinung hat (aber nur so lange wie es seiner Meinung entspricht). Damit meine ich, dass sobald ich den Mund aufmache und etwas sage, was er anders sieht Streit ausbricht bis ich nachgebe und ihm zustimme. Selbst wenn ich sage, ich will kein Schnitzel essen dann ist das für ihn Kritik oder rum zicken.
Immer gute Laune und alles soll sich um ihn drehen den ganzen Tag. Er darf mich aber ignorieren (Bsp.: Zu meiner Abiverleihung/Diplom kam er nicht, weil er an einem Fußballspiel teilnehmen wollte, nach einer Notop im Krankenhaus hat er mich nicht besucht, weil er lieber saufen gegangen ist. Alles was ich mir kaufe oder mache interessiert ihn nicht. Ich war in Amerika, das ist 1 Jahr her. Er hat nie Fotos gesehen obwohl ich sie ihm zeigen wollte. Ich muss mir jede Woche Fotos von Sauftouren ansehen. Alles was er hat/tut ist generell besser/wichtiger. Mein erster eigener Laptop war ein Highlight für mich. Alles was er dazu sagt "Warum soll ich mich dafür interessieren. Es ist ein verdammter Laptop. Der kann nichts besonderes. Meiner war doppelt so teuer.", aber wehe ich würdige sein neues Tshirt nicht) Ich mache und tue, bemühe mich und versuche ihm den Himmel auf Erden zu bereiten, mache Dinge die mich nicht interessieren, die ich nicht mag für ihn weil ich ihn liebe und weil man das in einer Beziehung tut. Aber es ist nie gut genug "zu wenig, zu selten, unpassend, falsch formuliert, falsch gemacht, nicht so wie er es sich vorgestellt hat". Ich muss teilweise aufpassen wie ich eine etwas formuliere. Habe ihn letztens nach seiner Versammlung gefragt. Später hat er mir vorgeworfen, dass ich die falschen (!) Fragen gestellt habe (anstatt wie sie war, hätte ich fragen sollen was bei raus gekommen ist). Es sind dann oftmals Kleinigkeiten wo man sich nicht bei denkt, er aber total überreagiert. Kennt ihr den Film "Die Frauen von Stepford"? Ich habe echt das Gefühl, dass er so ein heiles Familienleben anstrebt mit irrsinnigen Fantasien von Liebe, Glück und heiler Welt. Das typische Happy End eines Hollywood Films. Oder wie klingt das für euch? Seine Eltern haben sich scheiden lassen und er will es unbedingt besser machen als sie.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ein typischer Fall von Narzissmus/ Narzisstische Persönlichkeitsstörung! Belies dich mal zum Thema im Internet (Suchmaschine) - du wirst deinen Freund da absolut wiederfinden!

Mit so einem Mann wirst du nie glücklich, der macht dich fertig - selbst erlebt!

w48
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hey FS! Warum tust Du Dir so einen Mann an? Das klingt für mich schon nach einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung bei Deinem "Partner". Ich würde ihn bei diesen Temperaturen an die frische Luft setzen.
Warum bist Du Dir nicht mehr wert? So muß sich keine Frau behandeln lassen...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS

Was will er?
dich fertig machen, dich erniedrigen, manipulieren, nicht beachten, verletzen, verachten, über dich bestimmen, ignorieren....

er will Gott spielen und dir das bei jeder Gelegenheit zeigen....

tut mir Leid für die harten Worte...
WAS WILLST DU?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Warum bleibst du bei ihm? Verlass diesen Mann so schnell es geht! Besser allein also so einen, das könnte ich keine Woche aushalten. Bleib danach erstmal für dich und beginne zu fühlen, wie gut es tut wenn keiner rummeckert. Dann sei offen für die nächste Beziehung.
Alles Gute
 
  • #6
Nein nein nein, ihr Frauen seid ja gar nicht mit Machos zusammen. Ihr wollt die netten Männer, nur wo sind die denn alle abgeblieben? Nieeeeemals würde Frau sich mit einem Macho einlassen oder wenn zu spät erkannt, schnellstens wären die Koffer gepackt.
Ich krame jetzt keine Forenlinks raus, bin noch gefangen zwischen lachen und weinen müssen über das Offensichtliche.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo!

Glaubst du, das er dich liebt?Wie äußert sich diese Liebe?Was genau ist Liebe für dich?
Liebe ist nicht Selbstaufgabe.Sie ist nicht, ihm nach dem Munde zu reden.Und Liebe bedeutet nicht, sich selbst zu verleugnen.
Liebe beginnt mit Selbstliebe.Nur, wenn ich mich selbst liebe, kann ich Liebe weitertragen.Dein Freund ist ein Egoist, ein Kind, welches noch nicht gelernt hat, mit anderen Menschen vernünftig umzugehen.Und du, es tut mir leid, das ich es so schreiben muß, bist nicht erwachsen genug, ihn in die Schranken zu weisen.
Sicherlich, du tust viel für ihn, machst die Arbeit und möchtest ihm gefallen.Was aber würde passieren, wenn du nichts mehr für ihn tun würdest?Wenn du ihm nicht mehr nach dem Mund reden würdest?
Finde es heraus, indem du ihn aufrüttelst.Suche dir eigene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.Wenn er lieber auf Sauftouren geht, gehe mit deinen Freundinnen aus.Oder besser noch, gehe einfach los, bevor er eine Alleintour unternimmt.Verhalte dich genauso, wie er das gerne macht.Das würde ihm sicherlich auch nicht gefallen.
Wenn er dich aber einfach ziehen lassen sollte, denke ich, kann sein Interesse nicht sehr groß sein.
Ich glaube sowieso, das er dich eher als eine Art Untergebene ansieht, die kein eigenes Leben auf die Reihe bekommt.Und dann solltest du dir für diese Art "Liebe" zu schade sein.
Viel Glück wünscht dir W / 49
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wie du deinen Freund beschreibst - da käme ich nie darauf, dass er auf heiles Familienleben und Happy End wie in Hollywoodfilmen steht.

Der benimmt sich dir gegenüber doch total lieblos. Du tust alles für ihn, aber was tut er für dich?

Du hast nur ein Leben. Überlege dir, ob du das wirklich mit einem egoistischen lieblosen Mann verbringen willst.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das klingt weder nach "Happy End", noch nach "Besser-machen-wollen-als-die-Eltern"...

Ich frage mich allen Ernstes, wie eine Frau dieses Theater auch nur ein paar Wochen mitmachen kann. Für mich hört es sich nach einem Egozentriker mit narzistischer Störung an. Solche Menschen können auch schnell mal körperlich gewalttätig werden.

Dieser Mann will nur Eins: Die absolute Kontrolle.
Das ist normalerweise ein Zeichen großer Ängste und Minderwertigkeitskomplexe, schlimmstenfalls aber eine narzistische Persönlichkeitsstörung. Du wirst ihm vermutlich nie etwas recht machen können, weil er sich selbst erhöhen muss, indem er dich runtermacht.

Du solltest deine eigenen Standpunkte "abklopfen" und dich selbst mal fragen, was du möchtest und was für dich Glück ist.

m40
 
G

Gast

Gast
  • #10
Bist Du dumm oder warum bist Du mit diesem Mann zusammen ?
 
  • #11
Oh je, ich hab Mitleid mit Dir, wenn ich Deinen Text lese. Das tut mir wahnsinnig leid für Dich, dass Du unter solchen Umständen lebst. Es ist fürchterlich, nie gewertschätzt zu werden und in Dauerschleife Kritik und Häme ertragen zu müssen! Aber das musst Du ja eigentlich nicht!! Es gibt sicherlich Gründe (in der Kindheit?), dass Du Dich in eine solche Struktur begeben hast, in der Du Dich immer (vergeblich!) abstrampeln und beweisen musst!
Suche doch mal eine Lebensberatungsstelle wie Pro Familia oder der christlichen Kirchen
für eine Erstberatung auf oder lasse Dir vom Hausarzt eine Überweisung zum Psychotherapeuten geben (womöglich reichen 5 Sitzungen aus). Ich glaube nämlich fast, dass Du ohne Hilfe es nicht schaffst, Dich von diesem Menschen zu trennen. Es scheint ein Abhängigkeitsverhältnis zu bestehen. Es gibt für Dich wahrscheinlich nur einen Weg: Analyse der Situation, Verstehen, warum Du in diese Abhängigkeit geraten bist, dann schließlich Trennung und Entwicklung von Strategien für den Rest Deines Lebens. Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ach ja? Er will es besser machen als seine Eltern? Da ist er aber komplett auf dem falschen Weg.
Wenn mir meine Tochter so etwas von ihrem Freund erzählen würde, dann gäbe es nur den einen Rat: meine Liebe, lass die Finger von dem, er ist es nicht wert.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Keine Ahnung was er will, aber du solltest dir den ganzen Quatsch gar nicht mehr antun.
Stell dir lieber die Frage, was du willst und finde einen lieben Kerl, der dich verdient hat.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wenn Du das brauchst, weil Du nicht in der Lage bist, Dein Leben eigenständig zu gestalten, dann mach' weiter so, andernfalls jammer' nicht rum sondern trenn' Dich kommentarlos. Schlechter kann es nicht mehr werden.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Liebe w,

solche Typen gibt es häufig und bis in die höchsten Gesellschaftskreise. er sagt dann halt nicht "mein Laptop ist aber besser/teurer/schneller" sondern "mein Auto, mein Diplom mein Gehalt meine Karriere und meine Bedeutung ist viel grösser als dein ... "



Was du da machen kannst ?
Ich fürchte ihn umerziehen ist sinnlos. Geh !
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo FS,
eine ähnliche Beziehung hatte ich auch mal. Naja, nicht ganz so krass, weil ich es dann relativ bald beendet habe. Allerdings hab ich mir auch danach gedacht, dass ich eigentlich dumm war, das überhaupt eine Sekunde über mich ergehen zu lassen. Man muss manchmal wirklich lange genug unter etwas leiden, bis man wirklich erkannt dass es einem nicht gut tut. Vor allem wenn man für einen Menschen Gefühle hat.
Das ist eine komische Situation, der Kopf hasst, das Herz liebt, um es mal kitschig auszudrücken.
Du musst das positiv sehen: Egal ob du heute Schluss machst oder irgendwann, du wirst daraus gelernt haben und beim nächsten Partner, der diese Züge aufweist, schneller die Biege machen oder es wird erst gar nicht so weit kommen, weil du viel mehr Selbstsicherheit ausstrahlst.
Dennoch siehst du wahrscheinlich selbst ein, dass du auf Dauer mit diesem Mann nicht glücklich wirst.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Dein Text klingt widersprüchlich, denn ein Mann der sich nach einem heilen Familienleben sehnt wird seine Frau wohl kaum wie den letzten Dreck behandeln. Ganz kauf ich dir die Beschreibung über deinen Freund nicht ab und ich denke du übertreibst an einigen Stellen. Wenn dich sein Verhalten trotzdem stört: Warum trennst du dich nicht? Auf Dauer würde es sowieso nicht gut gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
nach einer Notop im Krankenhaus hat er mich nicht besucht, weil er lieber saufen gegangen ist.

Ich (m) an Deiner Stelle hätte danach kein Wort mehr mit ihm gesprochen, sondern hätte meine Sachen gepackt und wäre gegangen. Einfach gegangen.

Du läßt Dir das alles bieten, das macht Dich mehr und mehr zu einer Person, deren Interessen man getrost übergehen kann. Selber schuld.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Au weia, da stehen mir beim Lesen die Haare zu Berge! Was willst du mit einem Mann, der dich nur nach seinen Vorstellungen formen möchte und dem du es nie Recht machen kannst? In dieser Beziehung wirst du ständig das Gefühl haben, auf der Strecke zu bleiben, während er es sich schön gut gehen lässt. Willst du das wirklich? Ich könnte das nicht lange ertragen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Du läßt Dir das alles bieten, das macht Dich mehr und mehr zu einer Person, deren Interessen man getrost übergehen kann. Selber schuld.

Das ist aber keine Ausrede für schlechtes Benehmen. Ich (w) kenne die Vergangenheit der FS nicht, aber wenn sie aus einem ähnlichen familiären Umfeld stammt wie ich, kann ich sie irgendwie schon verstehen.

Meine Eltern haben schon immer eine absolut gleichberechtigte Ehe geführt und keines ihrer Kinder in der Erziehung benachteiligt. Die Augenhöhe war für mich eine Selbstverständlichkeit. Deshalb ging ich auch davon aus, dass das in meinen Partnerschaften ebenfalls der Fall sein würde.

Leider hat keine meiner Beziehungen sonderlich lange gehalten. Ich bin zu nett, um einen Mann zu dominieren und zu rebellisch, um mich dauerhaft zu unterwerfen. Sobald die Männer spürten, dass ich es ehrlich mit ihnen meinte, testeten sie meine Grenzen aus und benahmen sich total daneben.

Deshalb habe ich keine Lust mehr auf einen Partner. Zwar kenne ich auch Männer, die sehr wohl zu einer Beziehung auf Augenhöhe fähig sind. Aber für mich haben sich ausschließlich Typen interessiert, die nach einer Weile mit den Machtspielchen begonnen haben. Und das war dann immer der Anfang vom Ende. Meiner Erfahrung nach haben die meisten Leute an einer gleichberechtigten Partnerschaft kein Interesse und langweilen sich schnell mit einer Person, die mit diesen Machtspielchen nichts anfangen kann. Nein danke, ich bleibe lieber für immer und ewig Single, bevor ich wieder an so einen Menschen gerate.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Falsche Frage. Nicht, was will er sondern was willst DU?

Dich weiterhin von ihm abwerten und erniedfrigen lassen? Dich weiterhin nicht von ihm beachten lassen? Dich weiterhin der totalen Kontrolle überlassen?

Wenn DAS DEIN Happy End ist, dann bleib. Solltest Du Dir unter einer Partnerschaft etwas anderes vorstellen, dann geh.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Lese bitte unbedingt was ein Narzisst ist. Ich hoffe du bist nicht schon Co-abhängig. Geh, solange Du noch kannst, insofern Du noch kannst und sonst hole Dir Hilfe, damit Du aus diesem elenden Leben rauskommst.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Sobald die Männer spürten, dass ich es ehrlich mit ihnen meinte, testeten sie meine Grenzen aus und benahmen sich total daneben. ... Deshalb habe ich keine Lust mehr auf einen Partner.

Typischer Fall von falschem Beuteschema. Oder von falscher Signalgebung. Wenn eine Frau merkt, daß der Mann den Freiraum in unpartnerschaftlicher Weise nutzt, dann kann sie ihn entweder in die Schranken weisen (wofür sie verständlicherweise keine Lust hat, denn Partnerschaft soll ja nicht in permanenten Kleinkrieg ausarten) oder sich eben so lange immer wieder trennen, bis ihr jemand begegnet, der anders ist. Solche Männer gibt es ja durchaus, man darf halt nur nicht zu früh die Flinte ins Korn werfen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Bist Du dumm oder warum bist Du mit diesem Mann zusammen ?

Also mehr gibt es zu Deinem Beitrag auch nicht zu sagen.

Frag mal wo Dein Selbstwert geblieben ist??

Solche Männer suchen sich aber solche Frauen wie Dich aus, weil sie wissen, nur die machen sowas mit. Andere hätten schon in der Kennlernphase das weite gesucht.

Letztendlich glaube ich nicht, das irgendein Beitrag Dir hier weiterhelfen wird.

Aus Angst vorm Singledasein wirst Du wohl bei ihm bleiben, diese Art Masochismus tragen viele Frauen in sich, sie jammern, fühlen sich schrecklich behandelt, bleiben aber weiterhin in diesem Dilemma, daran sind schon Psychologen gescheitert.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Warum tust Du Dir so einen Mann an? Das klingt für mich schon nach einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung bei Deinem "Partner".

Glaubt Ihr das wirklich? Mich erinnert die Geschichte stark an einen meiner Ex-Freunde. Wobei ich immer dachte, dass Narzissten stark auf ihr Äußeres achten, ständig im Mittelpunkt stehen wollen, auffällig und extrovertiert sind, sich über beruflichen Erfolg definieren und von zahlreichen Frauen angehimmelt werden. Mein Ex war aber weder der typische Schönling (kleiner als ich, dick, Halbglatze, sehr lässig und nicht elegant gekleidet) noch wollte er im Mittelpunkt stehen (sehr schüchtern und zurückhaltend, in größeren Gruppen fühlte er sich total unwohl). Auf der Arbeit war er im unauffälligen Mittelfeld, andere Frauen machten sich gerne über ihn lustig und nannten ihn ein Weichei.

Im Verhalten gibt es aber mehrere Parallelen zum Freund der FS. Ich war damals so dumm und glaubte, der arme Kerl wäre einfach nur unsicher gewesen, weil ich seine erste Frau war und er mangels Erfahrung mit Frauen nicht umgehen konnte. Er verhielt sich auch sehr widersprüchlich. Anfangs war ich beeindruckt, weil er sich in einer wohltätigen Organisation für körperlich, seelisch und sexuell misshandelte Frauen einsetzte. Er spielte sich auch gerne als Beschützer seiner Mutter und Schwester auf, während er zum Vater und Bruder (die beide sehr kalt waren) kein gutes Verhältnis hatte. Andererseits half er mir nicht, als ich auf einer Feier von einem Betrunkenen belästigt wurde. Da hieß es verächtlich, es wäre meine eigene Schuld gewesen. Eine Frau müsse sich selbst wehren können, sonst ist sie schwach.

Zum Glück habe ich nicht viele schöne Jahre mit ihm vergeudet und irgendwann den Schlussstrich gezogen. Dasselbe will ich der FS raten. Der entscheidende Fakt ist: Dir geht es nicht gut. Also sorge für dich und dein Wohlbefinden, damit es dir wieder besser geht. So ein Mensch kann dir das Leben zur Hölle machen, pass´ gut auf dich auf!
 
  • #26
Als Mann kann ich Dir nur empfehlen, diesen Typen so schnell es geht einer Therapie oder alternativ seiner Mutter zu empfehlen; es ist genau das, was er vorgelebt bekam und auch sucht - eine ihm ergebene Frau, keine gleichberechtigte, eine, die ihm zu willen ist, sich für ihn verknechtet, seine Herrlichkeit lobpreist, im Gegenzug aber selbst keine Bewunderung, Bestätigung oder Komplimente erwartet. Man muss schon so tolerant sein, einem Menschen sein Bukett an Neurosen zuzuerkennen; leider Gottes ist es aber auch so dass viele von uns - und Dein Typ ist da keine Ausnahme - Erfahrungen ihrer Kindheit selbst wiederholen, egal wie schrecklich sie waren. Falls Du nicht eine Frau bist, die, wovon ich jetzt hier einfach mal nicht ausgehe, sich selbst kasteit, sich selbst aufgeben will, keinerlei Ambitionen auf ein selbstbestimmtes Leben hat, dann trenne Dich alsbald. Ich kenne Dich zwar nicht, was ich fast bedauere, aber so ein Mann hat Dich nicht verdient. Wenn es Dich aber reizt, Du vielleicht darauf setzt dass er mit den Jahrhunderten doch noch für Dich ernsthafte Gefühle entwickeln, Dich und - Vorsicht, ich unterstelle mal - nicht nur Deinen Körper wahrnehmen könnte, dann kann man Dir zur zu Deinem Mut, zu Deiner Zuversicht gratulieren. Oder heißt das kondolieren?
 
Top