G

Gast

Gast
  • #1

Was haltet Ihr davon, wenn Euer 1. Date im kurzen Rock erscheint?

Denkt Ihr dann, die ist sicher leicht zu haben, da sie jetzt schon so viel zeigt oder freut Ihr Euch darüber, dass Euer Date so attraktiv ist und schöne Beine hat?
 
  • #2
Das hängt ganz klar fast auschließlich von der Dating-Situation ab. Selbstverständlich sollte man sich zum Date genau wie zu allen anderen Gelegenheiten situationsgerecht und passend anziehen.

Auf einer Tanzparty kann man bedenkenlos im kurzen Rock auftauchen und als sexy, aber passend gekleidet gelten. Ich schätze, dass die meisten Männer das zu schätzen wüssten und gut finden würden, wenn eine Frau das heutzutage machte. Ist eher zu selten, dass Frauen sich schön zurechtmachen, wenn ich die Männer richtig verstehe...

Wer sich aber zum Spazierengehen, Wildpark, Zoo oder Vergnügungspark verabredet, der sollte natürlich auch in passenden Sachen kommen, also z.B. Jeans oder Outdoor und solides Schuhwerk, damit man wirklich alles mitmachen kann -- vom Sitzen im Gras bis zu Fahrgeschäften. Alles andere würde doch eher unpraktisch sein.

Im Restaurant oder Cafe sind kurze Röcke heutzutage an der Grenze. Wenn es wirklich Dein Stil ist, dann mag es einfach Deine Sache sein und gut ist -- aber es ist eher ungewöhnlich und Du müsstest Dich darin schon wirklich wohl fühlen und wirklich auch sonst zu solchen Gelegenheiten Röcke tragen. Ich persönlich würde so normalerweise nicht in eine Cafe gehen, um zu plaudern. ich finde, das wäre zu dick aufgetragen. Bedenke außerdem, dass zu toll zurechtgemacht auch für den Begleiter unpassend sein kann, wenn er sich dann underdressed vorkommt und man sollte vermeiden, dass sich beim Dating einer von beiden komisch vorkommt.

Eine Ausnahme mögen Treffen im Hochsommer sein -- in 2011 leider kein relevantes Thema. Wenn es sehr heiß wäre und man sich in einem coolen Eiscafe trifft, dann kann man als junge Frau natürlich problemlos in kurzem Rock oder Somemrkleid erscheinen -- eben sommerlich lässig und kühl gekleidet. Das kommt gewiss bei den meisten Männer toll an, vorallem wenn es figurbetont und schick aussieht, ohne die Grenze zu alls zu sexy zu überschreiten.
 
  • #3
Liebe FS,

ich würde sagen:

+ Es kommt darauf an, wie kurz der kurze Rock ist (denn insbesondere bei jüngeren Frauen zwischen 20 und 30 Jahren kann man teilweise äußerst kurze Miniröcke sehen, dies halte ich für ein erstes Date für etwas gewagt)

+ Wie alt Du bist: In einem "gesetzteren" Alter (ab ca. 40? / ist auch vom individuellen Frauentyp abhängig) sind die allerkürzesten Röcke meines Erachtens nicht mehr passend, aber knapp über Knielänge ist auch für Frauen ab 40 durchaus todschick.

Alles, was knapp über Knielänge ist und geschmackvoll ausschaut ist - wenn auch die entsprechend schlanke Figur vorhanden ist - aus meiner Sicht hübsch und erlaubt! Ich selbst gehe durchaus im kürzeren Rock (knapp über Knielänge) ins Café, Museum oder ins Restaurant! Bei einem ersten Date habe ich bislang noch keinen Rock getragen, aber beim zweiten schon! :)

Und meine Röcke sind alle etwas kürzer als knielang, denn dies ist eine Länge, die mir selbst (48 Jahre) am besten steht. Ich fühle mich in kurzem Rock oder Kleid sehr wohl und ich denke auch, dass mir das sehr gut steht - zumindest bekomme ich solche Rückmeldungen!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Entgegen den Damen in #1 und #2 würde ich als Mann sagen: Kurzer Rock beim ersten ist grober Unfug.

Ich mag kurze Röcke schon, und wie Frederika schreibt, gibt es auch viele Gelegenheiten, in denen eine Frau in einem kurzen Rock passend angezogen ist.

Ein kurzer Rock wird jedoch ausgesprochen sexy, was an sich durchaus kein Fehler ist. Ein kurzer Rock gleich beim ersten Date schreit aber geradezu "Ich will ganz schnell ins Bett". Ich denke, diese Botschaft wollen Frauen beim ersten Date meistens aber nicht ausstrahlen, etwas mehr Romantik ist da vielleicht zielführender.

Wenn die Beziehung etwas gefestigt ist, tust Du dem Mann mit einem kurzen Rock durchaus etwas Gutes.
 
  • #5
Denkt Ihr dann, die ist sicher leicht zu haben, da sie jetzt schon so viel zeigt oder freut Ihr Euch darüber, dass Euer Date so attraktiv ist und schöne Beine hat?

Genau das ist mir gestern bei meinem Date passiert, das erste mal überhaupt. Ich war völlig perplex. Ich freute mich darüber, attraktive Frauenbeine machen Männerhirne mürbe. Ich mache es aber nicht daran fest, ob mir die Frau gefällt oder nicht. Leicht zu haben ist sie sicher nicht, sie trägt den kurzen Rock mit einer hohen Souveränität und hat herausfordernd viel Empathie. Wir sind dann in der Tat tanzen gegangen, wir haben eine ähnliche Lebensfreude und Humor, und ich muss sagen, es knistert. :)

@FS: Wenn du die Selbstsicherheit nicht hast, dass dir irgendein dahergelaufener Mann dich nicht so schnell übertölpeln kannst, dann lass es. Nach meiner Einschätzung sind unsichere und wenig empathische Frauen "leichte Beute", und Unsicherheit kann man nicht mit Kleidungsstücken oder scheinbar starken Worten kaschieren.
m44
 
G

Gast

Gast
  • #6
Davon halte ich gar nichts. Die Dame muss sich nicht wundern, wenn die Beziehung unter dem sexullen Aspekt aufgebaut wird.
 
G

Gast

Gast
  • #7
ich habe in meinem leben schon einige frauen kennen gelernt und mir wäre bis jetzt noch nicht aufgefallen, dass sexy gekleidete frauen leichter zu haben sind als andere. und wenn eine dame attraktiv und sexy rüber kommt, dann freue ich mich allemal.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Es schreibt ein Mann (58): Na ich wäre froh und bereits beim ersten Date verzaubert und nicht - wie hier teilweise gemeint wird: irritiert. In meinem Alter treffe ich stets auf Frauen - durch Elite - die sich meistens so phantasielos und eben sportlich - wie es immer so treffend heißt - kleiden, dass ich mich sehr danach sehne, mal ein Date mit einer Dame zu haben, die gern Frau ist, Erotik schätzt und dies durch Kleidung auch zum Ausdruck bringt.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@#7 Danke! Hier schreibt die FS:

Ich bin sehr selbstbewußt und lasse mich auch nicht von Männern an der Nase herumführen oder vorschnell ins Bett ziehen. Ich wollte nur mal wissen, was Männer denken, wenn eine Frau sexy und selbstsicher daherkommt.
 
  • #10
@FS: Na das ist doch super! Du siehst, der kurze Rock emotionalisiert und weckt jede Menge Meinungen, die nicht einheitlich sind.
Dein Rock fungiert als Dorn, der bestimmte Männertypen von anderen trennt, und wenn du so viel Empathie besitzt in Männergesichtern lesen zu können, dann kannst du sie auch gut charakterlich einschätzen. ICH an deiner Stelle würde ihn bewußt einsetzen,
Ich selber pflege auch bewußt auch Dornen in mein Profil ein, um bestimmte, mir unangenehme Frauen herauszufiltern, bediene mich hier im Forum an so manchem No-Go-Steinbruch. Ich kann auch von keinem einzigen schlechten Date berichten, in dem nicht oft gelacht wurde.
Ich wollte nur mal wissen, was Männer denken, wenn eine Frau sexy und selbstsicher daherkommt.
Na dass die Frau sicher und selbstbewußt ist, und dass ihr ihre Außenwirkung wichtig ist und dass ich es nicht vergessen darf, ihr regelmäßig Komplimente zu machen, denn andernfalls kommt das dann schlecht an. :D
 
G

Gast

Gast
  • #11
Angesichts der Jahreszeit gibt es noch einen Aspekt der bald relevant wird.
Ich denke noch mit Grauen an die Teeniemode vor einigen Jahren im Winter bauchnabelfreie Daunenjacken und ähnliches zu tragen.
Liebe Frauen glaubt mir - blaue Haut ist *nicht* sexy! Ehrlich.
Frostbeulen, Zähneklappern, Zittern und Blasenentzündung auch nicht.
 
  • #12
Hallo FS,

wenn Du schöne lange Beine hast, die in einem Rock Deinen Auftritt zusätzlich unterstreichen, warum solltest Du die nicht zeigen? Ein souveräner Mann nimmt dieses Outfit wohlwollend zu Kenntnis, die verkrampften Exemplare unter den Männern haben wohl schon beim ersten Date Angst, auch andere Männer könnten Dich anglotzen... Wie ein kurzer Rock dazu führen soll, das Date unter "sexuellem Aspekt" zu sehen, erschliesst sich mir nicht. Ich finde "sexy und selbstsicher" wesentlich angenehmer als Jeans, Savannenhuscher-Ballerinas und ähnliche "blooooooooooss nicht zuuuu sexy" Outfits.

m/42
 
  • #13
Frauen mit kurzen Röcken werden seeehr oft angesprochen, und wenn sie dann nicht souverän den Mann zurückweisen kann, dann wird sie sich irgendwann in einer unauffälligen Kleidung verstecken. Und sie wird den kurzen Rock ja nicht anziehen, weil er so praktisch ist. Zum Schutz gegen Blasenentzündung ist Angoraunterwäsche weitaus famoser. Aber ich komme ja auch nicht in meinem Wohlfühlplüsch-Trainingsanzug zum Date, obwohl das sicher mal eine Überlegung wert wäre.

Meine Datingpartnerin wurde beim Tanzen dann auch glatt von einem angeheiterten 25 jährigen angesprochen, während wir zusammen tanzten wohlgemerkt. Wir konnten uns gar nicht mehr einkriegen vor lachen, und hatten für die nächsten 30 Minuten ein prima Gesprächsthema.
 
  • #14
Wir leben in einem Land, in dem jeder - mit vollem Recht - sich so kleiden kann, wie er/sie es möchte.

Was gibt es denn da von verschiedenen Outfits zu halten? Je nachdem, wie und was getragen wird, kann man doch auch sehr gut erkennen, welchen Geschmack das Gegenüber hat, bzw. welcher Stil bevorzugt wird - und - glücklicherweise - auch, ob da jemand an totaler Geschmacksverirrung (für mein Empfinden) leidet.

Über Geschmack lässt sich zwar, aber man sollte nicht darüber streiten. Je eher man erkennt, dass es nicht zusammen harmoniert, umso besser.

Niemand hat etwas davon, wenn sich die Partner ständig für den anderen kleiden und sich nur noch unwohl in ihrer sog. 2. Haut fühlen.

Also immer das anziehen, was man selbst auch gerade mag (dem Anlass entsprechend). Kleidung als Strategiewerkzeug, halte ich absolut für ungeeeignet.

Wenn du, FS, einen kurzen Rock wirklich tragen kannst, ohne ordinär zu wirken und nicht aussiehst, als seist du in eine Wurstpelle gepresst, schöne Beine hast, dann trage ihn doch. Selbstreflektion ist bei Kleidung unbedingt nötig!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Top