• #31
Für beide ist die Kommunikation dann gut, wenn ihr euch wohlfühlt.
Wird die Kommunikation schlecht, gehts zumindest einem Part schlecht.

Im Moment ist sie sicher schlecht, denn ihr fühlt euch beide nicht wohl. Ihr müsst eure Sprache finden. Das bestimmt nicht einer alleine.

Deine Kumpels sind nun mal nicht der Partner und mit kumpels lebt man nicht und denen "verzeiht" man vieles.
Wenn dir ein Kumpel aber täglich sagt, was er will, bzw einfach macht...würde dich wahrscheinlich irgendwann stören, dass nur gemacht wird was er sagt.
Wenn der Punkt kommt, wo du auf den Kumpel langsam sauer wirst und sagst: immer müssen wir machen was Du willst.
Der Vorwurf: immer... wird schon reichen.
Frag doch, sagt doch was.....

Manchmal reicht der Satz hinten an: ist das in Ordnung?

Sprich mit ihr: sag was sie " hört" bei deiner Kommunikation. Und umgekehrt sollst du sagen können " wie du es siehst: wie oft du das Fragen für ok hälst oder als negativ empfindest.
 
  • #32
Guten Morgen,

die liebe @Lionne69 hat es wunderbar auf den Punkt gebracht.

Sich verstanden fühlen und damit Nähe spüren, dass steht für mich an erster Stelle. Wenn das fehlt, verhungert eine Beziehung und kann sich niemals weiterentwickeln.
Dazu gehört auch für mich, zu lernen, die Sprache des anderen zu verstehen.
 
  • #33
Hallo Bahlmann

Du hast mal als Jugendlicher gelernt, wie man mit Frauen sexuell umgeht und ich denke, das klappt gut bei Dir. Nun ist es Zeit, dass Du erfährst, wie man mit Frauen verbal umgeht, sonst wird Dein unbeschwerter sexueller Umgang mit den Frauen bald der Vergangenheit angehören, verstanden?

Ich empfinde meine Freundin als sehr emotional und sehr verbal.

... nicht nur Deine Freundin, das ist das Grundwesen der Frau. Deine Freundin ist also ganz normal.

Wenn sie mich was fragt ala "Wie war dein Tag?" oder "Wie stellst du dir die Urlaubsplanung für nächstest Jahr vor?" etc., ist sie verletzt, wenn ich diese Rückfrage nicht stelle.

... es geht Deiner Freundin gar nicht so sehr um die Urlaubsplanung oder Deinen Tag, sie will durch Kommunikation Nähe erzeugen. Das ist auch eine Eigenschaft der Frauen. Und wenn Du dies nicht erwiderst, dann hat Deine Freundin das Gefühl, dass Du die Nähe zu ihr nicht suchst.

Natürlich sage ich es ihr auch ab und an oder erwidere es,

... Du bist etwas sparsam mit den Komplimenten/verbalen Aufmerksamkeiten für Deine Freundin, da kann ich verstehen, dass sie sich immer mehr ihrer Freundin zuwendet.

aber sie scheint jeden Tag irgendwas in dieser Hinsicht zu brauchen

... schauen wir mal zuerst bei Dir, bevor wir Deiner Freundin ein Problem andichten. Ich kann mir einfach vorstellen, dass sie emotional etwas zu kurz kommt, Dich jedoch liebt und sich dann halt öfter als "normal" eine Bestätigung holt. Weisst Du, einer Frau zu sagen, dass Du sie liebst ist das eine, ihr es auch zu zeigen durch Dein Verhalten ist das andere und meiner Ansicht viel nachhaltiger. Der Anker der Liebe ist dann viel tiefer gesetzt.

Die Vorschreiber/innen haben treffend bemerkt, dass es nicht um Lösungen geht, wenn Deine Freundin Dir den Tag erzählt. Es geht ums Zuhören, sie wird Dich schon fragen, wenn sie eine Lösung braucht. Wir Männer sind leider so erzogen worden, dass wir immer Lösungen parat haben müssen und nun wenden wir dies in den Gesprächen mit unseren Freundinnen auch an. Anstatt Lösungen anzubieten, frag sie doch mal, wie sie sich fühlt bei dem Geschehenen, ob es sie traurig macht, ob sie wütend ist. Das wird sie viel besser annehmen können als Lösungen. Übrigens gibt es unzählige Bücher über die unterschiedliche Kommunikation von Frau und Mann. Wenn Du in Deine Zukunft investieren willst, dann ist das eine sehr rentable Anlage so ein Buch.

Alles Gute und fang an, zuzuhören.

Kurt, 50
 
  • #34
@Kurt hat das ganz schön und vielleicht "Männerverständlich" zusammengefasst - ein Vorteil von erfahreneren Männern.
Ich muss aber sagen, dass Männer auch wollen, dass man ihnen zuhört, wenn sie ein Problem haben.
Natürlich könnte man das mit einem Satz lösen, aber wenn uns etwas auf der Seele drückt oder wir uns geärgert haben, wollen wir einen Menschen haben, der uns versteht und einfach da ist.
@Bahlmann : Du genießt du auch die Zuwendungen deiner Freundin und die ARt und Weise, wie dir zeigt, dass sie dich liebt.
WO sind Deine Zuwendungen?
Weißt du, es gibt sehr viele Männer, die sich viel mehr Mühe geben als du. Und wenn du so weiter machst, geht Eure Beziehung kaputt.
Frauen wie Männer brauchen Bestätigung. Du bekommst sie in rauhen Mengen, deine Freundin bekommt sehr wenig. Sei froh, dass sie diese nur bei ihrer Freundin sucht und nicht bei einem Freund.
Vernachlässigte Männer nehmen sich meistens gleich ne Affäre...
 
Top