Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Was haltet Ihr von Swingerclubs ?

NoGo; wäre einen Versuch wert; in der Phantasie interessant, aber nicht in der Realität; habe ich schon probiert; etc. etc.
 
G

Gast

Gast
  • #2
NOGO!
Ich erwarte und vergebe Exklusivrechte!
w/40
 
  • #3
Ach wie schön, mal wieder eine Frage von Pat Pitt zu lesen...

Von Deinen Antworten würde ich auswählen:
1) No-Go -- im echten Leben für mich nicht einmal ansatzweise vorstellbar
2) In der Phantasie ist alles erlaubt. Bei der Masturbation...?

Intimitäten mit fremden Personen sind für mich nicht vorstellbar. Ich muss den Mann schon kennen, vertrauen und lieben, um etwas davon zu haben. Im übrigen halte ich solche Aktivitäten auch gesundheitlich für sehr gefährlich. Ein Kondom schützt bei weitem nicht vor allen Krankheiten und selbst Zungenküsse können schon gefährlich sein...
 
G

Gast

Gast
  • #4
siri

das ist auch für eine überzeugte NO-GO-Gegnerin ein NO-GO

w55
 
B

Berliner30

Gast
  • #5
Ein Bericht darüber im Fernsehen reicht mir aus. Darin war ich noch nie und habe auch kein Bedürfnis dazu. Wenn ich endlich mal eine gute bzw. passende Frau gefunden habe, dann möchte ich sie auch nicht mit anderen (Blicken/Männern) teilen müssen bzw. wäre sie dann nicht die richtige.
 
S

Signor Rossi

Gast
  • #6
Für mich eine der entsetztlichsten Vorstellung überhaupt, dass meine geliebte Frau von einem anderen angefasst wird. Swinger-Club, für mich klingt das nach Partner-Tausch und nach frustrierten älteren Männern, die ihre Frauen nicht mehr lieben. Und es riecht nach laschem Fleisch.
Das mag ja alles falsch sein, aber das ist meine Vorstellung und darum nicht mal mehr für eine laue Masturbations-Phantasie geeignet.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Auch von mir ein ganz klares Nein zum Restefic......


7E1C2154
 
  • #8
@#5: Ja, unter Deinen Annahmen taugt es wirklich nicht einmal für eine Phantasie... aber der Vorteil der Phantasie ist ja, dass man es sich so vorstellen könnte, wie es optimal wäre. Na, zu meinen Lieblingsphantasien gehört das auch nicht, aber ich wollte es nicht kategorisch ausschließen, da in der Phantasie alles erlaubt ist.
 
J

Jürgen

Gast
  • #9
Also, ich find den "Swing Club" in Nürnberg echt cool ;-) Nennt sich offiziell allerdings "Tanzfabrik"
Das Festival der Sinnlichkeit – Erotische Wochen für Genießer“ vom 25.9. bis 25.10.200 sicher sehr zu empfehlen. Und werde es mir sicher ansehen, das Programm.

Ansonsten fehlt auch mir die Fantasie!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Im Swingerclub ist ja wohl nicht unbedingt Partnertausch angesagt. Das wäre für mich auch nichts.
Aber die Vorstellung, anderen Paaren beim Sex zuzusehen und mit meiner Partnerin dort auch Sex zu haben, finde ich durchaus anregend.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Nein, NOGO!! In Phantasie okay, wenn es Spaß macht, im Realen nie und nie mehr!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Die Vorstellung, dass das ein Ort ist, an dem der Sex für alle Anwesenden im Mittelpunkt steht, finde ich schon sehr interessant. Hingehen würde ich aber niemals alleine, sondern am liebsten mit einer Affäre.
 
G

Gast

Gast
  • #13
also unerkannt zuschauen würde ich ja schon mal. So hinter einem Spiegel... wenn man dafür eintritt bezahlen könnte... aktiv mitmachen vor anderen oder gar mit fremden aber auf keinen Fall, schon aus Angst vor Krankheiten.

w,43
 
G

Gast

Gast
  • #14
@12.
Sowas gibt es sicher. Eigentlich gibt es nichts, was es nicht gibt, im Sex-Business.

Wobei da die Frage ist, ob man nicht einfach einen Amateur-Porno in BluRay Qualität auf einem 42" Plasma zusammen anschauen kann.
Ist vielleicht weniger peinlich und man trifft nicht aus Versehen jemand von der Arbeit oder schlimmer: aus dem Verein, dem Abi-Jahrgang oder dem Kirchenchor ;-)
 
  • #15
@#12: Ja, ja, zugucken würden so einige mal, aber die Option gibt es, glaube ich, nicht...
 
  • #16
@#14: Glaubst Du noch an Ameteurpornos? Die gibt es nicht, die heißen nur so! Die Darsteller machen auf Amateuere und das Ambiente wird so gewählt, aber das sind alles Profis. Wer sonst würde sich für so etwas filmen lassen?
 
G

Gast

Gast
  • #17
@15: ich muss immer wieder grinsen, wenn Du wirklich glaubst, dass das, was Du Dir nicht für Dich persönlich vorstellen kannst, auch nicht gibt. Ich glaube da eher andersherum.
 
  • #18
·@#12
Dadurch, dass du eine Frau bist würdest du dort mit höchster Wahrscheinlichkeit gratis reinkommen oder nur einen gerigen Beitrag zahlen müssen. Solofrauen sind da sehr gerne gesehen- es sei denn natürlich es ist reiner Paarabend.
Viele gehen nur hin um zuzusehen, das ist ganz normal und solange du in der Lage bist ein klares Nein zu äusern musst du auch keine Sorge haben, dass etwas mit dir passiert (auser das du feststellst, dass du da nie wieder hin willst). Gerade wenn du zum ersten mal dort bist versteht absolut jeder wenn du nur mal schauen willst.

Als Solofrau kann ein Besuch im Swingerclub schon sinnvoll sein- nicht wegen der Möglichkeit Sex zu haben (es sei denn man möchte das) sondern weil es ein unglaublicher Egoschub ist: die Aufmerksamkeit die einem von Männern geschenkt wird ist auserordentlich, selbst wenn man nicht dem Schönheitsideal entspricht wird man von Männern umschwärmt (auch wenn man so manchen nicht Näher als auf 3 Meter kommen lassen möchte ^^)

Der Versuch liegt hinter mir, wenn eine Wiederholung dann nur mit ein paar Freundinen um die Ausgelassene Stimmung zu genießen und die Schwärmere- mehr kann ich mir nicht vorstellen.
 
  • #19
@#15: Nun, die klassischen Swingerclubs werde ihre Klientel bestimmt nicht einfach so von Spannern durch einen Spiegel beobachten lassen. Schliesslich ist nur die gemeinsame Ausübung überhaupt ein Schutz davor, dass die eigene Neigung allzu bekannt wird. Spiegel in Swingerclubs mit Eintritt für alle möglichen Spanner wäre bestimmt extrem frequentiert.

Katharina hat das ja in dem vorigen Posting beschrieben: Wenn schon, dann offen reingehen...
 
  • #20
@#18
Da muss ich widersprechen- Soloherrn (=Spanner) zahlen in der Regel ordentlich viel Eintritt und sind maßgeblich an der Finanzierung von Swingerclubs beteiligt. Die Preise sorgen ebenso dafür, dass nicht zu viele Soloherrn kommen (55 Euro oder mehr sind nich grad billig), manche Clubs führen aber auch noch eine Grenze ein und lassen ab einem gewissen Zeitpunkt einfach keine Soloherrn mehr rein.
 
  • #21
@#19: Wie gut, dass wir eine Kennerin der Swingerszene dabei haben! Danke für die Informationen!
 
G

Gast

Gast
  • #22
1. Ist das die Aufforderung, daß sich alle Leser dieses Forums vielleicht mal dort treffen ?

2. Im Falle einer Beziehung ... hmm ... schwer zu sagen aber ich könnte mir vorstellen, dorthin zu gehen. Als Single Mann ist es mir zu blöd und ich war noch nie in einem ?

3. Was ich drüber denke ? Ich denke, wer dort hingehen will, soll es tun, wer sich damit nicht anfreunden kann, sollte sich aber daran, daß andere dorthingehen, nicht stören, solange es nicht der eigene Partner ist.

4. Ansonsten ist es in einer Beziehung vielleicht sogar besser, das Thema Fremdgehen & Swingerclub aktiv anzugehen als eine Beziehung zu führen, wo man permanent Angst hat, daß der andere entweder fremdgeht oder es nicht erzählt.

7E2176FE - m, 39
 
J

JoeRe

Gast
  • #23
Mangels eigener Erfahrung poste ich lieber Links mit amüsanten Artikeln darüber:

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/375585/1

„Man kennt sich, unterhält sich über Politik oder das Wetter und vögelt ein bisschen.“ Irgendwie nett.

Ach so, zum Beitrag #1 musste ich mal wieder an Kants Definition der Ehe denken und schmunzeln: "Ein Rechtsbündnis zum wechselseitigen Gebrauch der Geschlechtsorgane". Oder sowas. Ich kann mir Kant auch nicht im Swingerclub vorstellen.

--JoeRe, 7E1F7A5D
 
  • #24
@#20
Nichts zu danken. Ich trage gerne etwas bei wenn ich auf persönliche Erfahrungen zurückgreifen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #25
@22 Ich glaube, dass man sein Weißbier auch in angenehmerer Umgebung trinken kann :-(
Frau, 41
 
G

Gast

Gast
  • #26
@Katharina: Beneide dich etwas für deinen Mut und den Einblick in so einen Club. Bist du da alleine hingegangen?
 
G

Gast

Gast
  • #27
zico,m
Ehrlich gesagt haben mich schon mehrere Frauen in einen Swingerclub eingeladen-leider hat mich der Mut verlassen-wäre sicherlich eine Erfahrung mehr gewesen.Nix mit alten wabbeligen "Fleisch",die Damen waren alle zwischen 23J. und 34J.,nur um diese Meinung zu entkräften.
 
  • #28
@#25
Nein, ich war mit einem befreundeten Paar dort. Alleine hätte ich mich auch nicht hingetraut. Wusste ja auch nicht was mich erwartet. Also gute Freunde schnappen und hingehen wenn man neugierig ist... Nur weil man mal in einem Swingerclub war ist man ja nicht gleich bekennender Swinger- ich bin ja auch keiner ;)
 
G

Gast

Gast
  • #29
Gibt es, gerade für Paare, denn Clubs, die besonders zu empfehlen sind? Atmosphäre und Stil sollten schon stimmen. Wer hat Tips?
 
G

Gast

Gast
  • #30
Bevor ich alleine in einen Swingerclub gehe, würde würde ich mir eher einen SM- Laden ansehen wollen.

Die Einrichtung ist, wenn man die klinischen Sachen weglässt, meist besser gemacht und die Menschen eher schöner „gekleidet“ :).

Da ein guter Freund von mir devote und Fetischneigungen hat und in seinem Freundeskreis offen damit umgeht, habe ich schon viel über diese Szene erfahren können.

Entgegen mancher Meinungen in diesem Forum gibt es hier klare Grenzen. SM praktizierende haben Codewörter, die ein eindeutiges -Jetzt nicht weiter- (z.B.gelb), oder -Sofort aufhören- (z.B.rot) bedeuten.

Eine Frau darf hier auch mal etwas runder sein, ein Mann ebenso. Ob Jung oder alt, es gilt das Motto, „Leben und den anderen Spaß haben lassen“. Es darf auch nur getanzt werden, es gibt abgetrennte „Spielbereiche“ und jeder hat die Möglichkeit selbst zu entscheiden wie weit er sich ins Geschehen einbringen möchte. (Preisbeispiel für den Single Herrn beim ersten Mal 70 Euro, für die Dame 10Euro, Paare 35 Euro zusammen ).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top