• #1

Was hat das zu bedeuten, dass Frauen die verklemmt und prüde sind...

...am Urlaubsort schnell zu erobern sind? Hab schon oft solche Erfahrungen machen können. Deutsche Frauen , die mir gesagt haben, dass sie sich am Heimatort nicht so offen und nicht so schnell auf Flirts und Spaß und auf eine Sexaffäre einlassen würden, wie im Urlaub z. B. Da ist die Grundeinstellung zu Hause ganz anders, künstlich zurückhaltend, künstlich brav orientiert. Das kann man also nicht vergleichen, zwei Welten. Auch gibt es nicht mal so selten am Urlaubsort wilde Tänze, die es zu Hause so auch nicht gibt. Hatte oft das Gefühl diese Frauen konnten sich ausschließlich im Urlaub gehen lassen, jedoch zu Hause nicht. Was ist das denn für ein langweiliges, heuchlerisches und zweckorientiertes leben im Zaun?
 
G

Gast

  • #2
Da bin ich mal auf die Anworten der Mädels gespannt. Ich kann nur von mir als Mann sagen, dass mir das früher ähnlich ging.

Es hat damit zu tun, dass man im gewohnten Umfeld mehr oder weniger bewusst Angst davor hat, dass es sich schnell rumspricht und die Leute dann lästern etc. Das liegt ja auch irgendwie auf der Hand, es hat nicht nur mit Urlaub zu tun, wo wir vielleicht entspannter sind als im anstrengenden Alltag, sondern es hat mit einem anderen Ort und fremden Menschen zu tun. Wenn ich weit weg von der Heimat mir ein paar Dinge leiste, wen juckts, hier kennt mich keiner. In meinem Heimatdorf weiß es bald jeder und das getratsche geht los, egal um was es geht, ob ich mich betrunken daneben benommen habe oder mit einer Frau nach Hause gegangen bin, auf Reisen weiß ich, mich kennt hier keiner, es ist egal.
 
  • #3
Weil Urlaub eine andere Welt ist.
"Menschen" fahren in den Urlaub, um Dinge zu tun, welche im täglichen Leben oft nicht machbar sind.
Sie wollen etwas anderes sehen, andere Dinge fühlen und riechen.
Dem Alltag entfliehen, nennt man das wohl.
Man kann entspannen, Ballast abwerfen, mal Probleme und Sorgen hinter sich lassen. Die Atmosphäre ist entspannter. Kein Druck, keine Termine, keine Hetze.
Dafür ist so ein Urlaub gemacht. Und wenn sexuelle Abenteuer bei einigen dazu gehören, warum nicht?!
Man sieht ihn oder sie nie wieder. Hat keine Klette am Hals.
Warum einige Frauen zuhause prüde und verklemmt erscheinen, kann man hier in vielen Threads nachlesen.
Vielleicht, weil sie sonst als Schlampen bezeichnet werden und sie deswegen keiner mehr haben will.
Nicht meine Worte.
Aber vielleicht sind sie gar nicht prüde und verklemmt, weil sie ihre Affären oder ONS geheim halten oder nicht "jeden" ran lassen und "jeder" denkt genau das über sie.
 
G

Gast

  • #4
Deutsche Frauen, die zuhause "verklemmt" sind, erlauben sich im Urlaub Flirts? Deutsche Männer, die das ganze Jahre über unauffällig leben, fahren im Urlaub nach Thailand und suchen Sex mit "Unterlegenen"? Was sollen diese Verallgemeinerungen? Das ist so logisch und repräsentativ wie: Ich hab im Urlaub mal einen Südländer kennengelernt. Der war fantastisch im Bett. Also: Hat das jetzt zu bedeuten, dass Südländer, die mit deutschen Frauen v...., fantastisch im Bett sind? Einfach eine Unterstellung auf der Grundlage einer nicht näher definierten Erfahrung. Der Zweck: Nachweisen, dass Frauen verlogen sind, damit die Maschen der Männer rein gewaschen werden. Ich hab diese Pauschalisierungen satt. Seltsame Grabenkämpfe..
 
G

Gast

  • #5
Zu Hause könnten das ja Bekannte, Nachbarn, Freunde irgendwie mitbekommen. Und auch Männer schlagen doch im Urlaub eher über die Stränge, ist doch bekannt.
Eigentlich ist das doch auch gar kein Problem, oder? War doch gut für Dich, wenn Du auf die Art eine rumgekriegt hast, schön einfach.
 
G

Gast

  • #6
Was ist das denn für ein langweiliges, heuchlerisches und zweckorientiertes leben im Zaun?
Das ist genau das gleiche, was auch solch gestrickte Männer an den Tag legen. Zu Hause wird sich nach Regeln gerichtet, der Ruf gewahrt, Ernst gemacht, und im Urlaub oder bei der Geliebten darf man mal sein, wie man wirklich ist oder sein will.

Es ist die prüde Gesellschaft, die den Leuten eine Schranke in den Kopf pflanzt, wieviele Sexpartner man haben darf, dass man die Fassade wahren muss, dass man Leuten was vormachen muss, um was zu gelten.
In den anderen Situationen aber muss man sich nicht zusammennehmen, weil niemand, der "wichtig" ist, was sieht, das peinlich sein könnte. Nichts ist in der "feinen" Gesellschaft peinlicher, als ausgelassen zu sein und zu machen, wonach einem wirklich ist.

Außerdem ist im Urlaub ja sowieso alles anders. Man rackert sich das ganze Jahr ab und reißt sich zusammen, da will man zwei Wochen mal keine Probleme wälzen und nachholen, was sonst fehlt. Kein Stress mit dem Partner (es sei denn, er ist mitgekommen), keine Stimme im Kopf, die mahnt, dass man längst im Bett sein sollte.

Weiterhin sehen Dich die Frauen ja nie wieder, während man am Heimatort schnell ins Gerede kommt, wenn geflirtet wird.
Allerdings sind sehr prüde und verklemmte Frauen auch nicht am Urlaubsort offen und zum Flirt bereit. Das, was Du meinst, sind eher die, die sonst verbergen, wie sie drauf sind.
 
G

Gast

  • #7
Ohje, wieder ein Männchen, das sich nicht vorstellen kann, das Präferenzen verschieden sind.

Was für Sie heuchlerisch und langweilig ist, ist für andere schlicht diszipliniert. Urlaub macht Vielen nur Spaß, weil er eben nicht 365 Tage im Jahr stattfindet. Champagner lieben auch viele Menschen, aber auch eben nicht jeden Tag. Und für sexuelle Exzesse gilt nichts anderes! Ganzjährig von Bett zu Bett zu hüpfen ist wie wie täglich Bier trinken - vulgär und so gar nicht nach meinem Geschmack.
 
  • #8
Deine Frage hört sich so an, als würdest du diese Frauen verachten, weil sie DIR nicht für schnelle Flirts, Spaß und Sexaffäre zur Verfügung stehen.

Durch deine bisherigen Äußerungen hier im Forum hast du uns allen klargemacht, wie du tickst. Und auch bei dir sollte inzwischen angekommen sein, dass Menschen in unserer Gesellschaft, die ihre Sexualität unkonventionell, vielfach und leichtlebig zur Schau stellen, schnell ihr Ansehen verlieren. Du machst doch genau das Gleiche.

Wie dürfen wir denn deine Frage interpretieren, wenn es sich um biedere, spießige Männer handelt, die so gerne in Thailand die Sau raus lassen? Hinterfrag mal deine Weltanschauung!

Oder um es mit deinem Lieblingswort zu sagen: Ko***schü***!
 
N

nachdenkliche

  • #9
Manchmal habe ich den Eindruck, hier werden Probleme herbeigezaubert, die es gar nicht gibt für Dich! Ist das was neues, dass man im Urlaub anders drauf ist, als zu Hause im Alltag? Nur damit Du wieder sagen kannst, Frauen sind heuchlerisch, verlogen usw..? Da frage ich mich, hast Du gerade Langeweile? Natürlich bin ich zu Hause im Job eine andere als im Urlaub.Darf das nicht mehr sein?
 
  • #10
Das sind Frauen, die eigentlich ganz gerne mal die Sau raus lassen, denen es aber wichtig ist, "was die Leute sagen".
Ist ja auch nicht unangebracht, zumindest wenn Frau sich zuhause mit Leuten umgibt, für die die Meinung von Hansl und Lieschen maßgeblich ist bzw. die Hansl und Lieschen sind.
Auch hier im Forum liest man doch alle Nase lang von der Bedeutung des "guten Rufs"... :)
Und wenn zum guten Ruf gehört, den Eindruck zu erwecken, Sex wäre igitt-igitt oder erst nach monatelangem Geziere möglich, f... Frau eben im Urlaub.
Ein ähnlicher Effekt tritt bei vielen "anständigen Frauen" übrigens auch ein, wenn etwas mehr getrunken wurde und vergessen wird, daß alle ES sehen... *grins*
Was ist daran so schwierig zu verstehen?

w,51
 
  • #11
Deine Frage hört sich so an, als würdest du diese Frauen verachten, weil sie DIR nicht für schnelle Flirts, Spaß und Sexaffäre zur Verfügung stehen.
Durch deine bisherigen Äußerungen hier im Forum hast du uns allen klargemacht, wie du tickst.
Nein ich bin kein Frauenverachter, - niemals - lediglich ein guter Frauenbeobachter, sollte übrigens jeder Mann sein! Und ein Jeder der hier sich äußerst, teilt zwangsläufig mit, wie er tickt, also nicht nur meine Person, das ist jetzt wirklich nichts Neues! Andere schreiben Kopfschüttel und ich mach es halt so, was ist daran so schlimm? Stelle auch fest, dass doch viele Frauen auch und gerade hier sehr schnell aggressiv werden können, wenn es nicht nach ihrem Kopf geht, ist das die neue Emanzipations - Bewegung?
 
G

Gast

  • #12
Das hat das Selbe zu bedeuten wie bei Männern. Die geben zuhause den braven Ehemann und Familienvater und im Urlaub (soweit sie alleine verreisen) spielen siie den Lebemann und Aufreißer.

Urlaub ist eben nicht Alltag. Sonst hat das nichts zu bedeuten.
 
  • #13
Ich bin keine "solche" Frau und kenne "solche" Frauen auch nicht.
Ich weiß auch nicht in welchem Umfeld Du Dich bewegst.

Eine Frau mit Würde und Stil lässt sich nicht im Urlaub p......
und ist zu Hause wieder bieder - nur Schlampen handeln so, dito auch Männer.
 
  • #14
Ich kann dir den Grund nennen: Es liegt an den (südländischen) Männern, Punkt. Als Halbitalienerin kenne ich diese nämlich ziemlich gut, sowohl ihre Vorzüge als auch ihre Nachteile. Und ihr charmantes Flirtverhalten (das häufig zu schnellem Sex mit willigen Touristinnen führt, die sich freuen, mal umworben zu werden, weil sie das von zu Hause nicht kennen) gehört definitiv zu ihren Vorzügen.
 
  • #15
Ich bin keine "solche" Frau und kenne "solche" Frauen auch nicht.
Ich weiß auch nicht in welchem Umfeld Du Dich bewegst.

Eine Frau mit Würde und Stil lässt sich nicht im Urlaub p......
und ist zu Hause wieder bieder - nur Schlampen handeln so, dito auch Männer.
Leider kenne ich in meinem vergangen Umfeld mindestens drei Frauen und noch mehr Männer die so sind! Und du hast recht! Allesamt schlampen. Auch die Männer. Im Urlaub wurde gevögelt ohne wenn und aber und Zuhause die brave pflichnummer vollzogen. Klar ist der Partner daheim allein dafür verantwortlich. Kotz!!!
M44
 
  • #16
Das ist ganz schnell erklärt, im Urlaub ist jeder Mensch entspannter und im Schutz der Anonymität, prüde, glaube ich, ist hier nicht angebracht.
Umgekehrt lassen ja auch brave, biedere (Ehe)-Männer im Urlaub und z.B. auf Bertiebsseminaren auf Deubl komm raus die Sau raus.
In beiden Fällen denke ich, spielen die Anonymität und auch das Unverbindliche in der entspannten, weil weit weg vom (Ehe) -alltag Situation eine große Rolle.
klingt durchgehend wie ein roter Faden eher nach Frust
 
G

grünewelle

  • #17
Stelle auch fest, dass doch viele Frauen auch und gerade hier sehr schnell aggressiv werden können, wenn es nicht nach ihrem Kopf geht, ist das die neue Emanzipations - Bewegung?
Ne, das ist die Bewegung "Frau kann denken und sich frei äußern".
Wundert es Dich, wenn Du hier Deine "Anti-Frau-Parolen" verstreust und Frauen darauf nicht gerade liebreizend reagieren?
Hast Du auch schon mal Männer beobachtet, die im Urlaub "die Sau" rauslassen? Das ist einfach nur widerlich zu beobachten und ist einer der Gründe, warum ich mich selber niemals auf dieses Niveau begeben würde.
W
 
G

Gast

  • #18
Seit einiger Zeit lese ich nun still hier im Forum mit. Viele Beiträge sind für mich bisher hilfreich gewesen, aber bei einigen - wie zum Beispiel auch bei den Antworten, die hier im Thread gegeben werden- kann ich wirklich nur den Kopf schütteln.

Bei einigen Antworten war die Rede von "anständigen Frauen", von "Disziplin", von "beschädigtem Ansehen" usw. Da frage ich mich manchmal wirklich, in welcher Welt ihr lebt. Ich lebe in einer Großstadt, und selbst wenn ich mit allen unverheirateten Männern meines Viertels schlafen würde, würde das überhaupt niemand mitkriegen, weil das Sexualleben der anderen hier einfach niemanden interessiert. Wenn meine Leute und ich ausgehen und da ist jemand interessantes dabei, dann ist das bei uns völlig normal, wenn sich da was ergibt. Und wenn nicht, ist es auch gut. Jeder hat Bedürfnisse, und solange es niemandem schadet ist es doch toll.

Warum das im Urlaub anders sein soll, weiß ich nicht. Wenn ich erst woanders hinfahren müsste, um mal aus mir rauszugehen, dann würde ich mich fühlen, wie im falschen Leben. Ich kann doch alles jeden Tag haben, und wenn ich es nicht will, dann lass ich es einfach.
@ Inspirationsmaster: kann es sein dass du im falschen Becken fischst, weil du das konservative Leben mancher Urlaubspüppis doch ganz interessant findest? So als Ausgleich zu deinem Leben/deiner Weltanschuung? Ansonsten guck dich doch mal woanders um, solche Frauen, wie du sie beschreibst, hab ich zumindest da, wo ich meine Abende verbringe, nie erlebt.

W33.
 
F

Fiona72

  • #19
Es liegt an den (südländischen) Männern, Punkt.
Nicht nur in Italien. Bei mir in Österreich sieht man dies ja auch jeden Winter. Wenn der Mann Skilehrer ist, dann kann er sich das "Frauenmaterial" aussuchen, wie er will. Da wird oft die biederste Frau auf einmal sehr locker. Ich glaube, dass auch noch ein anderer Aspekt dazukommt. Zu Hause kennen vielleicht viele einen und dann fragt man sich, was so die Bekannten und Nachbarn von einen Denken. Im Urlaub kennt niemand einen und da kann man dann ohne Skrupel die "Sau" rauslassen.
 
  • #20
Ist doch grossartig, einmal aus dem Alltag zu entfliehen und sich richtig auszuleben! Urlaub eben! Daran ist nicht moralisch verwerfliches.
 
W

wahlmünchner

  • #21
1: im Urlaub hat man überhaupt mal die Zeit für so ein Abenteuer
2: durch die Wärme und die Entspannung fühlt man sich viel besser im eigenem Körper, was die sexuelle Lust steigert
3: Gelegenheit macht Diebe: zu Hause ist die Auswahl der "willigen" nicht so groß
4: die Angst sich Tage später beim Einkaufen, in der Arbeit umher Bekannte wieder zu sehen, schwingt nicht mit ( vielleicht ist man froh, das der andere nicht mehr auftauchen kann..da der Intellekt einen eher peinlich ist..)
5: die Frauen wollen grundsätzlich eine Beziehung, doch Fernbeziehung kommt nicht in Frage, also bleibt einfach auch nur Leibschaft auf Zeit, zu Hause wäre der Gedanke eher in Richtung Beziehung..
6: Der Alkohol. Viele Leute saufen unsäglich viel im Urlaub..
zu Hause nicht
7: die Frauen sind nicht prüde, aber haben noch andere Interessen ( Familie, Freunde, Arbeit, Hobbys )

So mehr fällt mehr hierzu nicht ein. Gleiches gilt bei Männern auch.
Ich hab im Urlaub nicht anderes gemacht als sonstwo. Wild tanzen und Knutschen ging wenn ich single war immer, Sex nur bei Verliebtsein..ergo im Urlaub nie...
 
  • #22
Oh weh, so viel Frust. Lässt das Interesse der Frauen an Dir so rapide nach, das Du Dich irgendwie abreagieren musst?

Was ist das denn für ein langweiliges, heuchlerisches und zweckorientiertes leben im Zaun?
Vielleicht ist es das ja garnicht, sondern der Urlaub ist Experimentierfläche für ein nicht-artgerechtes Leben: einfach mal was anderes ausprobieren, zur Not sich einen Mann schöntrinken und dann ernüchtert feststellen "der ist nicht schön und so ein Leben ist auch nicht schön"

Allerdings sind sehr prüde und verklemmte Frauen auch nicht am Urlaubsort offen und zum Flirt bereit. Das, was Du meinst, sind eher die, die sonst verbergen, wie sie drauf sind.
Das ist nach meiner Meinung zutreffend. Ich bin zwar nicht prüde oder verklemmt, sondern sehr wählerisch und will nur Sex in einer festen Beziehung - zuhause genauso wie im Urlaub.
Im Urlaub bin ich lockerer drauf, flirte auch schon mal, aber das ist noch nicht mal ein vages Versprechen, sondern nur ausleben von guter Laune - wird nie was draus. Sollte ein Mann, der mir gefällt zufällig an meinem Wohnort leben, kann er mich nach meiner Telefonnummer fragen und sich nach dem Urlaub zur Fortsetzung des Kontakts melden - mehr läuft im Urlaub nicht.
Genauso kenne ich es von gleichgestrickten Freundinnen. keine versaut sich den wohlverdienten Urlaub mit einem Mann, den sie zuhause nicht akzeptieren würde.

Auch gibt es nicht mal so selten am Urlaubsort wilde Tänze, die es zu Hause so auch nicht gibt. Hatte oft das Gefühl diese Frauen konnten sich ausschließlich im Urlaub gehen lassen, jedoch zu Hause nicht
Kenne ich aus eigenen Erfahrungen. Zuhause habe ich keine Lust, durch Clubs zu ziehen und abzutanzen. Da habe ich einen anspruchsvollen Job, gehe zum Sport, habe viele Dinge, um die ich mich kümmern muss.
Männern glauben, dass Frauen tanzen weil sie sich den Männern für eine Sexaffäre anbieten. Ich tanze, wenn ich relaxt bin und tanzen will - in der Regel sind mehr Frauen auf der Tanzfläche, die für sich tanzen oder zusammen mit ihren Freundinnen den Urlaub feiern. Die Männer stehen, trinken und gaffen.
Wir wollen keine angetrunkenen Männer im Bett, sondern uns für die Aktionen am nächsten Urlaubstag ausschlafen.
 
  • #23
Bei einigen Antworten war die Rede von "anständigen Frauen", von "Disziplin", von "beschädigtem Ansehen" usw. Da frage ich mich manchmal wirklich, in welcher Welt ihr lebt.

Jeder hat Bedürfnisse, und solange es niemandem schadet ist es doch toll.
@ Inspirationsmaster: kann es sein dass du im falschen Becken fischst, weil du das konservative Leben mancher Urlaubspüppis doch ganz interessant findest? So als Ausgleich zu deinem Leben/deiner Weltanschuung? Ansonsten guck dich doch mal woanders um, solche Frauen, wie du sie beschreibst, hab ich zumindest da, wo ich meine Abende verbringe, nie erlebt.
W33.
Danke Gast 14, du sprichst mir aus der Seele. Bevor ich begonnen habe, in diesem Forum mitzulesen, habe ich mir von Vielem, was hier täglich abgesondert wird, nicht vorstellen können, dass es das überhaupt gibt.
Ich selbst kenne weder Männer noch Frauen, die dem anderen Geschlecht derart stereotypenbeladen, hilflos und/oder hasserfüllt gegenüberstehen, wie man hier immer wieder lesen kann.
Traurig, das alles.
Aber das Forum ist zum Glück kein repräsentatives Sample.
w, 48
 
G

Gast

  • #24
Ist die Frage ernst gemeint? Von einem guten Frauenbeobachter?
In dem Thread "Freundin beichtet Anzahl der Sexualpartner, negativer Beigeschmack" steht doch schon alles...
Mir ist übrigens aufgefallen, dass Männer die gebunden sind, sich ohne Begleitung ihrer Freundin auf Partys ganz anders verhalten als sonst, wenn sie dabei ist. Kann mir das jemand erklären?
Des weiteren ist mir aufgefallen, dass Männer im Urlaub noch stärker versuchen, Frauen anzumachen als zu Hause. Auch dafür fehlt mir jede Erklärung und ich erhoffe mir hier Inspiration.
Auch verhalten sich Männer auf Dienstreisen oft ganz anders als im heimischen Büro...
 
  • #25
Ist doch grossartig, einmal aus dem Alltag zu entfliehen und sich richtig auszuleben! Urlaub eben! Daran ist nicht moralisch verwerfliches.
Es geht hierbei nicht darum, einmal aus dem Alltag zu entfliehen und sich richtig auszuleben, sondern es geht vielmehr darum sich für die andere Zeit sich nicht richtig auszuleben, sich quasi im Zaun zu verstellen und anders sein zu müssen, wie man eigentlich ist? Solche Konditionierungen stelle ich in Frage für das eigene Wohlsein!
 
  • #26
Im Urlaub sind alle Menschen Fremde und jeder ist darauf angewiesen, neue Leute kennenzulernen, weil ja alle alleine, zu zweit oder maximal zu viert sind. Mal WILL ja andere Menschen kennenlernen.
Außerdem sind alle entspannt, keiner hat Alltagssorgen, es kennt einen niemand, der Alkohol fließt leichter und jeder weiß auch, dass aus einem Urlaubsflirt nichts Ernstes wird... meistens zumindest.
Außerdem hat man in der Regel ja nur 1-2 Wochen Zeit, kann also nicht lange das Hard-to-get-Girl spielen (was Frau ja sowieso nur dann tut, wenn sie etwas Ernsthafteres im Sinn hat).
Also wenn man also theoretisch Lust hat, einen Mann näher kennenzulernen, dann muss man eben auch als Frau offen sein - sonst ist er ja wieder weg. Oft hat man ja nur ein paar Tage zusammen.
 
  • #27
Also wenn manche im Urlaub die S...... rauslassen, müssen sie im Alltag ja schwer unter der eigenen Kandarre leiden.

Ich tu das nicht, ich kann auch im Alltag und im Beruf Entspannung und Freude erfahren, wenn man das Leben liebt, liebt einen auch das Leben.

Urlaub ist zusätzlicher Luxus, also mir ging noch nie im Urlaub was ab, was ich im Alltag nicht hätte.

Armes Deutschland, wer nur im Urlaub mal anders sein kann, klingt nach Bewährungsfreiheit vom Knast.
 
  • #28
Es hat damit zu tun, dass man im gewohnten Umfeld mehr oder weniger bewusst Angst davor hat, dass es sich schnell rumspricht und die Leute dann lästern etc. Das liegt ja auch irgendwie auf der Hand, es hat nicht nur mit Urlaub zu tun, wo wir vielleicht entspannter sind als im anstrengenden Alltag, sondern es hat mit einem anderen Ort und fremden Menschen zu tun. Wenn ich weit weg von der Heimat mir ein paar Dinge leiste, wen juckts, hier kennt mich keiner.
So ist es, und das ausgerechnet INSPIRATIONSMASTER diese Frage stellt finde ich paradox, denn eine Frau, welche auch nur ausgelassen und fröhlich tanzt wird mit "leichtes Mädchen" und "leicht zu haben" assoziiert. Ganz zu schweigen, wenn sie sich auf Flirts oder Ferienromanze einlässt.

Und für den FS und die meisten Männer käme eine solche Frau nie als ernsthafte Partnerin in Frage und dabei ist es ein und dieselbe Frau, die in DE oder in einer Strandbar in Griechenland sich aufhält.

Deshalb ist Frau - wegen der Doppelmoral der Männer - gut beraten, sich prüde und keusch und nicht so freizügig zu geben, ansonsten wird sie nur als Betthäschen genommen.

Das ist so was von grotesk seitens der Männer. nur wegen ihrem verzerrten Bild über die Frauen sind sie leider gezwungen zu lügen und sich zu verstellen! Ich finde schade, dass seine Frau deswegen abgestempelt wird, weil das Leben und die Liebe zu geniessen bedeutet nicht für mich, dass sie untreu ist! Das bin ich auch nicht und eine gute, entspannte und spielerische Sexualität mit dem eigenen Freund/Partner ist ein pures Glück. Für beide!
 
G

Gast

  • #29
Tendenziell möchte ich aber den Schreibern hier Recht geben, die sagen, warum sind wir zuhause so anders. Im Grunde wäre es die richtige Einstellung, auch im Alltag genau das zu Leben, worauf man Lust hat, weil alles andere, bei Licht betrachtet, eine Lüge ist. Wir verstellen uns wegen den Leuten und ihrem Gerede.

Ich selbst wohne zum Glück nicht auf dem Dorf. In einer Metropole juckt es tatsächlich keinen, was ich mache. Wie hier schon jemand schrieb, ich kann mit vielen Frauen rummmachen, so viel ich möchte, es bekommt vermutlich kaum jemand mit.

#1
 
G

Gast

  • #30
Und ich -#14- zeige mich erneut erstaunt über diese Welt. "Solche Frauen" kämen nie als ernsthafte Partnerinnen in Frage, deshalb währen sie gezwungen, sich im Alltag keusch und zurückhaltend zu zeigen! Ich versteh die Welt wirklich nicht mehr, und so alt bin ich doch noch gar nicht?

Welche Realität lebt ihr denn? Und was kennt ihr für Leute? Wenn ich als Frau Lust habe, abends in Kneipe/ Konzert/ Club/etc. jemanden mit nach Hause zu nehmen/ bzw. mit zu gehen, dann mach ich das! Das interessiert auch niemanden! Es gibt hier in meinem Umfeld auch niemanden, der deshalb keine Partnerschaft mit mir eingehen würde. Dies vermeidet man doch aus anderen Gründen, zum Beispiel, wenn es menschlich nicht passt, oder weil man sich optisch so überhaupt gar nicht gefällt. Aber doch nicht, weil ich vorher mein Sexualleben genossen habe. Mensch Leute, man lebt nur einmal, wenn ihr mal tot seid, habt ihr auch nichts von euren Spielchen, die ihr gespielt habt, nur um irgendwem zu zeigen, dass ihr nicht so einfach zu haben seid. Macht doch bitte einfach das, worauf ihr Lust habt in eurem Leben, und zwar jeden Tag und nicht bloß im Urlaub. Alt wird man doch zeitig genug!

W33