• #1

Was hat Sie beim Daten schon in die Flucht geschlagen?

Liebe Singles auf Partnersuche,
mich interessieren Ihre persönlichen Erfahrungen mit Situationen, Verhaltensweisen oder Äußerungen, die Sie schon einmal derart abgeschreckt haben, dass Sie ins Zweifeln kamen oder das Kennenlernen daraufhin sogar abgebrochen haben.

Wurden Sie beim Date auch schon mal mit einer zu frühen Gefühlsbekundung überfallen? Oder hat ein interessanter Kontakt beim Treffen nur über sein trauriges Singleleben geklagt? Kamen im Vorfeld schon Herzchen per SMS, obwohl Sie noch längst nicht soweit waren?

Wovon wurden Sie schon in die Flucht geschlagen?
 
  • #2
Ich kann es leider nur aus umgekehrter Sicht berichten: Eine Frau hat ein Date mit mir mittendrin abgebrochen und ist gegangen.

Eigentlich war alles sehr nett und wir haben uns beim Kaffeetrinken sehr gut unterhalten und verstanden. Obwohl ich das Thema meist vermeide, wurde ich irgendwann ganz explizit darauf angesprochen, dass ich ja verwitwet wäre und die Abwesenheit von Stress (jedenfalls normalem Beziehungssress, der bei anderen zur Trennung führte) in der Beziehung vielleicht verhindert bei mir hätte, ein "right sizing" meiner Ansprüche durchzuführen. Ihre Theorie hierzu war, dass erst das Versagen der Ex-Beziehungen Männer etwas "runterholt" und für "normale Frauen" brauchbar macht.

Sie wollte dann auch unbedingt ein Bild meiner verst. Frau sehen. Irgendwann gab ich zu, dass ich eines habe und habe es vor ihr auf den Tisch gelegt. Sie hat es in die Hand genommen ...süffisant gelächelt ...hat es wieder hingelegt, zog sich ihren Mantel an und murmelte irgendwas von "und sowas stellst du dir garantiert wieder vor....!?"

...und ging...

V.m45

PS: Gerade sie war übrigens deutlich dichter dran, optisch in der gleichen Liga zu spielen, als 90% aller anderen Dates...
 
  • #3
Speedating unter 3 Minuten:
Es war das 2. Date. Wir waren Freitagabend für Cocktail trinken in einer Bar verabredet. Kurz vorm Treffen haben wir noch telefoniert und er hat mich gebeten anzurufen, wenn ich da wäre. Er saß nämlich schon in einer Kneipe gegenüber der Bar und wollte dann rüberkommen. Gesagt, getan. Bin pünktlich vor der Bar und rufe kurz an. Er bittet mich jetzt doch zur der Kneipe zu kommen. Wundere mich ein wenig, aber gehe hin. Er kommt raus und wir begrüßen uns kurz.

Und dann sagt er mir, dass er gerade dort mit seinen Freunden sitzt und Chili con Carne isst. Wie bitte?

Ich soll doch rein kommen und warten bis die alle fertig gegessen haben. Äh? Was?

Ist doch nicht so schlimm, dann lernst Du gleich meine Kumpels kennen! WTF?!

Ich habe tief durchgeatmet und ihm so freundlich und höflich, wie ich konnte, mitgeteilt, dass es nicht meine Vorstellung vom romantischen Date entspricht, ihm und seinen Freunden bei Chili con Carne essen zu zusehen. Noch mal darauf hingewiesen, dass er mich zumindest hätte vorwarnen können und dann ein „Tschüß“ und „Viel Spass & Guten Appetit“.

Am nächsten Tag schrieb er mir, dass ich eh nicht zu ihm passe. Zumindest da hatten wir eine Übereinstimmung :)
 
  • #4
Die totalen Abturner beim ersten Date:
- mann hat in seinem Profil über Eckdaten massiv gelogen, also z.B. 5 Jahre oder 15kg zu wenig angegeben
- mann erzählt stundenlang von seiner fiesen Exfrau und seiner Scheidung

für mich ein sofortiger Grund zur Flucht!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Nach 10 Minuten, der erste Versuch, meine Hand zu streicheln. Ich ziehe meine Hand weg. Nach 5 Minuten ein weiterer Versuch, ich sage: "Hör mal, mir geht das viel zu schnell, lass das bitte, ja?". Nach weiteren 5 Minuten der dritte Versuch, daraufhin bin ich aufgestanden, habe gesagt, dass ich Übergriffigkeit in jeder Form verabscheue und gerne gehört werde, wenn ich etwas deutlich sage, habe bezahlt und bin gegangen. Kam nur einmal vor, zugegebenermaßen. w, 48
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mich haben auch schon einige in die Flucht gesschlagen.
- einer hat sein Profil erfunden. Was ich auf den ersten Blick sehen konnte, stimmte nicht mit dem Profil überein.
- ein Mann jammerte, wie böse die Frauen sind. Überhaupt war er sehr depressiv.
- einem sah und merkte man an, dass er regelmäßig kifft. Hier habe ich dann noch subtil nachgefragt und wurde in meiner Vermutung bestätigt.
- und ähnlich dazu, einer hatte eine leichte Alkoholfahne, auch der begann durch das Stichwort "Saufen" mit abenteuerlichen Geschichten.
- einige gaben sich als Nichtraucher aus, was wohl eher als guter Vorsatz zu verstehen war.
- und dann gibt es noch Casual Dater, die ihre Intention nicht per Mail mitteilen können...
 
  • #7
Aus 1.80m wurden beim Date 1.68m.
War genauso breit wie er lang war.
Total ungepflegt. Schmutzige Klamotten, fettige lange Haare.
Fotos, welche er mir übers Internet gezeigt hatte, waren bereits über zehn Jahre alt.
Ich hatte ihn auf den ersten Blick nicht gleich erkannt.
Mein Gesichtsausdruck ist mir entglitten, als er mich ansprach.
Ein kurzes "Hallo und Tschüss" war das einzige, was ich noch raus bringen konnte, bevor ich mich umdrehte und verschwand.

Ein anderes erste Date überstand ich eine halbe Stunde.
Er redete viel, eigentlich nur und schnell. Über seine verkorkste Kindheit, Knastaufenthalt, Missbrauch und den daraus resultierenden körperlichen Einschränkungen.
So leid er mir auch tat, mein Ekel war grösser.

Ein anderer wollte beim ersten Date meine Telefonnummern.
Ich wollte aber nicht, da ich so schnell solche Dinge einem Fremden nicht mitteile.
Darüber wurde er etwas ungehalten. Ich sollte mich nicht so anstellen. Schliesslich wäre sowas schnell raus zu bekommen.
Habe mich verabschiedet und musste ihn bei dem Datingportal sperren, da er mich mit Nachrichten überschüttet hat.
Er hätte sich in mich verliebt und wie leid es ihm tue, das er sich so verhalten hat.
 
  • #8
„Ich bin nicht so frei wie du denkst, aber es hat keine Zukunft mehr mit ihm, er zieht nämlich in eine andere Stadt”. Nein, ich bin nicht aufgestanden und gegangen, weil ich dachte, alles andere paßt so gut, da werde ich doch die paar Tage überstehen. Hm, leider hat die Frau nicht bedacht, daß ich von diesem Tag an auf Warten gepolt war, und so war sie es, die sich enttäuscht vom Acker machte, weil nichts mehr voranging mit uns.
 
G

Gast

Gast
  • #9
z.B.

...ein Mann, der nur über sich erzählt
...einer, der schlechte Zähne hat
...wenn er mich den ersten Kaffee bezahlen lässt
 
M

Meeresrauschen

Gast
  • #10
Echt lustig was hier zu lesen ist :-D

-Ich hasse es auch wenn er mich zahlen lässt
-wenn er nur über sich selbst redet und mir keine Fragen stellt
-schlechte Zähne gehen gar nicht
-wenn er die Ex erwähnt ist es für mich gleich gelaufen
 
  • #11
Grundsätzlich bin ich weder schreckhaft noch pingelig genug, ein Date wegen einer einzigen ungeschickten Bemerkung gleich zu kippen, wenn mir die Frau ansonsten gut gefällt.

Einen Kontakt musste ich jedoch abbrechen, weil mir einer ihrer Grundzüge zutiefst missfiel. Sie konnte nicht umhin, fortwährend zu betonen - und das teils vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen - wie schwächlich die moderne Männerwelt doch sei und wie glänzend-poliert sie im Vergleich dazu abschneide. Kein Mann sei ihr ebenbürtig, alles Stussköppe, alles sexfixierte Schweine ... usw. usf. Deshalb, und weil sie teils ihre Grenzen überschreite, brauche sie unbedingt einen Mann an ihrer Seite, der ihr "Paroli bieten kann" und der ihr auch mal sagt, wann sie "die Klappe zu halten hat".

D.h. die Frau besaß genug Reflektionsvermögen, eigene Schwächen zu erkennen - andernfalls hätte der Verweis auf's "Klappe halten" keinen Sinn gemacht -, statt aber den nächsten logischen Schritt zu gehen, nämlich diese zu bewältigen, schob sie die gesamte Verantwortung für das eigene Verhalten auf mögliche Partner. Die war kein kompletter Unmensch (... obwohl saunervig), aber das ging gar nicht. Ich wünsche mir schon eine erwachsene, mündige Frau, die nicht erst erzogen werden muss.

Davon abgesehen nehme ich meist Abstand, wenn Frauen schon während der ersten paar Dates mit Ehe und Kindern anfangen oder zu viele Kerben im Bettpfosten haben. Das schreckt mich zwar nicht, passt aber nicht wirklich zu mir.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich treffe mich nicht so oft, ich sortiere die meisten vorher durch mails und Telefonate aus.

Als aber ein Dr.Dr., der mir merklich nah rückte im Kaffee und sich neben mich gesetzt hat, um mich besser betatschen zu können, dann auch noch beim Rausgehen die Rechnung gezahlt hat und als er mir in den Mantel geholfen hat, die 5 EUR für das Getränk und Gebäck zurückhaben wollte, was er ausgelegt hatte, bin ich fluchtartig verschwunden. Habe ihm auch gesagt warum und er war völlig verdattert. Ich hatte anfangs gedacht, das sei ein blöder Scherz, dass er die 5 EUR wiederhaben wollte, weil wir uns recht locker und amüsant unterhalten hatten. Er hat sich später per mail entschuldigt, aber da war es für mich längst rum.

Offenbar reagieren die meisten Frauen so, dass sie sich jede Unverschämtheit gefallen lassen. Das Krasseste fand ich, dass gerade der Geizigste sich am schnellsten rangeschmissen hat. Der hat wahrscheinlich gemeint, weil er Prof. ist, kann er sich alles erlauben. Der macht so etwas offenbar öfter, denn der hat sich lediglich eine Tasse Kaffee bestellt nichts dazu, das war ihm wohl schon zu kostspielig.

Ich habe danach nie wieder einen Mann getroffen, der nicht für mich gezahlt hat und zwar nicht nur 5 EUR. Nun lasse ich mich extra zum Essen einladen und natürlich nicht zu einer Bratwurst oder Pizza, sondern vernünftig, denn so einen Geizhals brauche ich wie ein Loch im Schädel und außerdem stellt das sicher, dass der Mann solche dates nicht mehrmals die Woche hat, da das dann zu teuer ist, oder aber er so viel Kohle hat, dass er sich das leisten kann.

Daraus habe ich gelernt, die beste Gelegenheit zu sehen wie ein Mann drauf ist und wie viel er bereit ist zu invenstieren, ist sich von ihm zum Abendessen einladen zu lassen.
Die Einladung zum Spaziergang kommt nämlich i.d.R. nicht von einem Naturliebhaber, sondern von einem Geizhals. Darauf wäre ich früher vor dieser Erfahrung gar nicht gekommen, ich hätte gedacht, der Mann sei Frischluftfanatiker :)
 
  • #13
Sowas hab ich nur einmal, aber geballt erlebt
hat mich gleich beim ersten Date an Hüfte, Bauch, Nacken gefasst und versucht, auf den Mund zu küssen ohne Rücksicht, ob ich irgendwelche Zeichen gesetzt hatte (hab ich sicher nicht, war überhaupt noch nicht angesagt)
hat gleich am ersten Abend kundgetan, Sex sei für ihn sehr wichtig (soweit waren wir beim ersten Treffen meiner Ansicht nach noch lange nicht), und auf was er steht (u.A. morgendliches Küssen mit ungeputzten Zähnen... hä ???
hat mir, ebenfalls beim ersten Date stolz erzählt, auf welch hässliche Art er seine Exfrau abserviert hat
hat nur über sich gesprochen und nichts über mich erfragt
hat ein "Programm" organisiert ohne zu fragen, ob auch ich darauf Lust habe nach dem Motto "wir sind jetzt in Frankreich und du musst jetzt mit mir (da und dorthin) gehen...
mehrmals kamen die Sätze "meine Mutter hat einen Mann aus mir gemacht" sowie "ich bin ein Mann, und ein Mann muss leben" ???? Habe auf Nachfrage nach Bedeutung dieser Aussagen keine konkrete Antwort bekommen
ist ständig vor mir hergelaufen, ich durfte schauen, dass ich mitkomm, wollte mir zeigen -ja was denn eigentlich ?
 
  • #14
Blind Date: Die Frau (ca. 1,65 m.) drehte von weitem wieder um.
Weil ich (1,75 m.) ihr nicht groß genug war.

Blind Date: Die Frau sah aber aus wie ein Mannweib.
Sie fuhr Motorrad, aber schien sich unter einem männlichen Motorradfahrer was Anderes vorzustellen.

Eine Frau schilderte mir ihr Problem: Ihre relativ tiefe Stimme, was alle Männer abschrecken würde. Sie begründete ihre Stimme mit starken Cortison-Medikamenten. Ob das zutrifft, und sie solche Medikamente einnimmt, kann ich nicht beurteilen.
Die Sängerin Amanda Lear hat auch eine tiefe Stimme. Und bekam deswegen Unterstellungen, dass sie vorher ein Mann gewesen wäre.

Blind Date: Die Frau sah besonders attraktiv aus, und schien mir auch sonst weit höhere Ansprüche zu haben, die ich nicht erfüllen konnte. In beiderseitigem Einverständnis beendeten wir das Date nach fünf Minuten.

Ein vereinbartes und abgehaltenes Freizeittreffen (Besuch einer Musikveranstaltung) entpuppte sich als Date-Versuch der Frau. Ich war zwar Single, aber ich wollte keine Partnerin. Was ich ihr danach per Mail erklärte. Außerdem schien mir, dass ein anderer Mann als Partner besser zu ihr passen würde.

Meine ex-Partnerin (Mitte 40) wurde mal während einem Date sitzen gelassen. Ich vermute, weil sie diesem Mann nicht attraktiv genug war, wegen ihrer Figur. Ihr schönes Portrait im SB-Profil (gut geschminkt) erzeugt vielleicht zu hohe Erwartungen an den "Rest" ?
 
  • #15
Das schlimmste Date ... er kippte seine Brieftasche vor mir aus und jammerte um sein Geld und ob ich bitte mein Essen selbst bezahlen könnte. Das Date beendete ich gleich nach dem essen. Das war im übrigen sehr lecker trotz des unmöglichen Herrn gegenüber. Ein anderer liess mich sein Eis mit bezahlen weil er angeblich seine Brieftasche zu Hause vergessen hatte.
Ansonsten viele Lügen ... auch da bin ich meist sehr schnell wieder gegangen.
Das stärkste waren die Alterslügen ... er bereits 45 und behauptet er sähe Jünger aus. Mein Ergebnis ... Männer tun sich schwer mit dem Älter werden.
 
G

Gast

Gast
  • #16
... Mann redet beim 1. Date von seinen Exen die ihn alle betrogen haben, wie böse!

... einer hatte ein kompl. falsches Profil, weder Bild (war v. Freund geklaut) noch Figur (25Kg +) stimmten. Als ich empört darauf hinwies, kam die lapidare Antwort ich soll mich nicht so haben, das machen doch "alle" ich werd mich schon in ihn verlieben, falsch gedacht bin gegangen!!

Dann sind da noch die Dr. Kimbles auf der Flucht, die ganz schnell eine (Not)Unterkunft in einem warmen Nest bei Frau suchen und das auch beim 1. Date sehr schnell ansprechen!

oder die Kandidaten die noch nie was von Wasser u. Seife gehört haben, geschweige den dass auch man(n) seine Fingernägel einer Pflege unterziehen könnte, Schuppen inbegriffen. Sehr "erotisierend" für eine Frau und sicherlich zum "verlieben" geeignet!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Habe mal ein Date vorzeitig beendet, weil die seine Fotos wohl stark bearbeitet waren. In der Realität hatte er ziemliches Übergewicht (Bierbauch), sehr ungepflegtes Erscheinungsbild - "Hochwasserhose", auch noch ziemlich alt und ausgebeult, senfgelbes, altes Sweatshirt, knallrote Windjacke, gepaart mit Tennissocken und alten, ausgelatschten Schuhen...

Der Typ hatte allerdings ein unglaubliches Ego und hielt sich selbst für einen unglaublich attraktiven und begehrenswerten Mann. "Ich treff mich nicht mit jeder Frau und bin sehr wählerisch (...)"

Für mich Grund genung, das Date rasch zu beenden.
 
  • #18
Also ich habe es bisher einmal erlebt, dass die Dame einfach im Laufe des Dates sich einfach wortlos aus dem Lokal gemacht hat. 2 Tage später habe ich dann eine E-Mail von ihr bekommen, wo sie sich für ihr Verhalten entschuldigt hat und wollte einen neuen Anlauf wagen. Da habe ich aber dankend abgelehnt. Ich hatte keine Lust wieder beim Dessert alleine im Restaurant zu sitzen.:)
 
  • #19
ich hatte letztes Jahr einmal ein Date mit einem Mann, der mir wochenlang versucht hatte, ein Date schmackhaft zu machen. Ich war nicht wirklich auf der Suche, aber dachte mir, wenn er so dahinter her ist, kann ich ja mal mit ihm ausgehen. Er wollte unbedingt!

Dann hatten wir uns auf dem Weihnachtsmarkt getroffen, wollten etwas zum Aufwärmen im Stehen trinken - er bestellte und bezahlte seinen Glühwein für 3,50, drehte sich um und ließ mich meinen bestellen. Mich haben die 3,50 nicht gestört, aber ich war schon recht irritiert, weshalb er mich erst lange "umworben" hatte und dann 3,50 zu viel des Engagements waren.
Ich hatte ja kein ganzes Abendessen erwartet, aber ein Glühwein wäre schon eine nette Geste gewesen.
 
  • #20
- das habe ich auch oft erlebt: der Mann sagt entweder gar nicht, dass er klein ist ( riskant ) oder er mogelt z.T. viele Zentimeter dazu ( geradezu doof ). Varianten: ist viel älter als angegeben oder inzwischen grauhaarig aber auf dem Bild noch dunkel und noch einiges mehr, das ich vergessen habe.

- ungepflegt in allen Facetten des Vorstellbaren, davon hier das meiste schon aufgezählt.

- Distanzloses Verhalten ( auch das hier mehrfach genannt ).

- Geiz war bei mir wiederum nie dabei. Wenn ich ihn nicht wiedersehen wollte, habe ich zum Kellner schnell 'getrennt' gesagt, wenn doch habe ich schnell 'zusammen' gesagt und dann bezahlt.
Hab also nie feststellen können, ob ich einen Geizkragen vor mir hatte.

- Miese Kerls-Sprüche zuhauf, so wie der im Nachbarthread, in dem einer sagt, er hätte die Dame schon am ersten Abend nehmen wollen ( WÜRG ! )

- sehr oft: Typen, die nur von sich reden, auch in der besonders doofen Variante über die Ex entweder zu lästern oder von ihr zu schwärmen. Und auch ich war mal mit einem Witwer verabredet, der mir ungefragt Bilder seine Frau und auch Familienbilder mit den Kindern auf Ausflügen zeigte.

Also alles nix Originelles, das erleben wir alle, nicht ?
All das bewirkt in der Regel, dass ich ihn nicht wiedersehen wollte, außer wenn es nicht sooo arg war ( hatte nur um wenige Zentimeter gelogen oder hatte nur Schuppen, roch aber gut ...)
Aber kein einziges mal habe ich das Date abgebrochen, auch wenn es sehr arg war.

Bis auf dieses: der Mann war gut und gefiel mir. Ich ihm auch und er erzählte, dass ihm selten eine gefalle, die seien alle alt ( er 10 Jahre älter als ich, also ging ich gerade noch so durch ) und fett ( er dünn und ausgemergelt, Typ Marathonläufer, ich habe eine gute, schlanke, feminine Figur ) und häßlich ( ok, er war selbst auch attraktiv ) und weil er nicht so viel Zeit verschwenden wolle, würde er immer ein paar Meter neben dem Cafè warten und den Eingang beobachten und dann einfach weggehen, wenn ihm die Frau nicht gefalle.
Soviel Menschenverachtung hat selbst meine erhebliche Toleranz strapaziert und so ging ich kommentarlos weg ( vorher an der Theke mein Getränk bezahlt ).

w 48
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Interessante Fragestellung. Vorweg muß ich dennoch sagen, daß sich die Dates tatsächlich im üblichen Rahmen bewegten. Daß daraus nichts wurde, hatte einfach damit zu tun, daß man feststellte, daß es aus unterschiedlichen Gründen keine gemeinsame Perspektive gibt. Ich bin nicht dazu da, die Altlasten des anderen abzuarbeiten, aber mir gefielen die Damen nicht so richtig.

Zum Thema:
Erster Fall: Wir verabredeten uns in einer Bowlingbahn, wo sie mit ihrer Mannschaft zugegen war. Ich fuhr abends nach Feierabend hin, hatte nur eine vage Beschreibung von ihr. Was soll ich sagen? Ich wäre am liebsten schreiend wieder davongerannt. Nicht nur, weil sie potthässlich aussah, sondern es wohl um einen Transsexuellen mitten im Umwandlungsprozeß handelte. Ich bin tatsächlich gegangen, aber wohl mit einen Gesicht als wenn ich gerade eine Geisterbahn verlassen hätte.Zu Hause angekommen. Anrufbeantworter: "Wo bleibst Du denn?" Ich wieder hin und das gleiche Bild. Nee, mit so einer will ich nichts zu tun haben. Sowas von hässlich.

Zweiter Fall:
Lief zunächst sehr vielversprechend an. Da ich zu ihr fahren sollte, hatte ich dann mal nach einem Bild gefragt. Sie beschrieb sich ja als eine Superfrau. Im letzten Moment kam ein Bild und ich dachte schon: "Oh Gott. Das kann ja was werden." Da ich höflich bin und jetzt nicht mehr absagen wollte, also los. Was sah ich? Einen personifizierten Fettkloß. Ich blieb trotzdem tapfer, habe mir nichts anmerken lassen und hielt durch. Dieser Klops merkte meine Abneigung und setzte mich mitten in der Nacht in Leipzig aus, wo ich dann auf abenteuerliche Weise wieder nach Berlin zurückfinden mußte. Das war wohl das grauenvollste Date. Die Frau war sowas von fett, daß es mir bis heute noch unvorstellbar ist, mir das zugemutet zu haben. Ein paar Tage später entschuldigte sie sich für ihr Verhalten, aber dichtete mir anderweitig eine Vergewaltigung an. Ich sah keine andere Möglichkeit als sie zu verklagen. Der Richter, dem wohl auch übel wurde, machte kurzen Prozeß und wies sie in eine Psychiatrie ein, da es weitere Zeugen gab, die ähnliche Erfahrungen mit ihr machten.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Mich hat einmal ein Mann aus einer Singlebörse zum Essen eingeladen. Das Lokal war nett und das Essen gut, er kannte wohl auch die Bedienung, gab sich betont lässig. Hin und wieder ist er kurz verschwunden und zwar um sich einen Schnaps zu genehmigen, wie ich bald feststellte. Der Mann war
sehr nervös und außerdem Trinker. Ich hab ihn dann in ein Taxi gesetzt und bin alleine heimgefahren. Einige Tage später entschuldigte er sich und wollte mich wieder treffen. Nein danke. Immerhin wusste er selbst, dass er ein Alkoholproblem hatte.
 
G

Gast

Gast
  • #23
ja, da kann ich doch auch etwas Schönes beitragen:

Sehr netter Briefwechsel mit einem klasse aussehenden Mann in meinem Alter, so weit , so gut.

Treffpunkt vereinbart zwischen unseren Städten zum Spaziergang in einem Städchen. So weit, so gut.

Am Treffpunkt nur ein älterer Herr. Sollte das etwa? Ja, er war es, das auf dem Foto dunkelbraune Haar völlig ergraut, 15 Jahre älter als im Profil angegeben. So weit, so schlecht. (Damals war ich noch zu höflich sofort umzudrehen…..)

Und dann der Knaller: seine Freundin sei letzte Woche gestorben und nun suche er eine Neue (da schrieben wir schon drei Wochen…..)

Unfassbar!

Indiskutabel.

Es gibt einfach nichts, was es nicht gibt….

w
 
  • #24
Ein älterer Mann, etwa 57 (kürzlich verlassen &geschieden von seiner jüngeren Frau mit 3 kleinen Kindern,Selbständig), schlug einen Spaziergang nach einem kurzen Cafeaufenthalt vor; da wir in der Nähe des Englischen Gartens waren, willigte ich ein, denn so ein Nachmittagsspaziergang in der Sonne schien ja nett zu sein. Zuerst erzählte er mir von seinen schlimmsten Dates, wo er von "dicken Frauen angeschrien" wurde (er sucht nur Jüngere;), dann von seinem Autounfall, wo er ungebremst mit über 100 km/h auf eine Betonwand gefahren war :O, dann ein Jahr lang Reha hatte. Als wir uns kurz plaudernd etwas verlaufen hatten und nach einem bestimmten Weg suchten, fing er an zu zittern, geriet in Panik und wurde fast hysterisch. Eine nette Dame mittleren Alters klärte uns auf meine Nachfrage auf; da weinte er fast und meinte mit tränenerstickter Stimme "Zum Glück wußte SIE den Weg". Ich habe mich dann ganz sachte mit einer Ausrede verabschiedet, als er wieder an seinem Auto war. Er wollte dann noch per mail wissen, warum ich nicht so begeistert war und er überhaupt bei den Dates imme höflich und bald verabschiedet würde. Ich antwortete dann, ob ihm vielleicht seine Depression bewußt sei und sein Suizidversuch an der Betonmauer (eines seiner Kinder war mit ihm Wagen und erlitt wohl nur leichte Verletzungen, seitdem hat er kein Umgangsrecht mehr)und das man in einem solchen Zustand nicht fähig sei, eine neue Partnerschaft aufzubauen.Ich riet ihm dringend, sich erstmal helfen zu lassen,und zwar von Therapeuten.Er bedankte sich für die nette Auskunft.
 
  • #25
---und dann war da noch einer (57), der fragte mich nach 5 Minuten im Cafe, ob er mal meinen Hüftknochen fühlen könnte; das sei wichtig für ihn. Er wollte ja "eigentlich so eine 40jährige Ballerina", leider forderte diese, kostenlos in seiner Eigentumswohnung zu wohnen, die er ansonsten vermietet.
GRUSLIG. Er streckte schnell seinen Arm dorthin, ich konnte gerade noch wegrutschen!
---und es gab noch den, der mit mir in einem kleinen Biergarten saß. Es begann plötzlich zu nieseln. Das Gespräch war sowieso zäh und wenig charmant, er sprach nur über seinen Job und versuchte mich ansonsten eher zu verhören. Ich stand also gerne bei den ersten Regentropfen auf und wir verließen den Tisch. Sein linkisch-anzüglicher Kommentar: "hehehehe, nicht dass Du wegen mir NASS wirst, hehe"...und das als unscheinbarer, unsympathischer Mann Ü 55 *würg* :p. Ich habe das komplett ignoriert und ging wort-und abschiedlos einfach weg. Sowas muß sich keine Frau antun :D
 
G

Gast

Gast
  • #26
Kennenlernen über Sb, ein paar Nachrichten, frühes 1. Treffen um 16 Uhr in einem Café:

-Er fragt mich, wie ich zu schnellem Sex und ONS stehe,
- Versucht mich anzutatschen.
- Er sagt: wie immer bin ich jetzt Schuld, weil dir der Tisch nicht gefällt. (?)
- nach der Verabschiedung will er mich am Arm mit ins Parkhaus ziehen, um mich heim zu fahren.
Creepy
 
G

Gast

Gast
  • #27
Es kam schon häufiger mal vor, dass ein fremder Herr gleich beim Date sein Gesäß an mich schrubbte.
Viele platzen gleich im ersten Satz mit ihren Affären zu verheirateten Frauen raus, ihre F....geschichten, dass sie noch in Haft/Therapie sind, besondere Fetische haben, die einfach derart indiskutabel sind, usw. Bin schon abgehärtet gegen alles mögliche. Ich ertrage alles eisern und geh dann von dannen. Diese Leute sehen mich auch nie wieder.
 
  • #28
Das erste Date vor Ewigleiten: Er redet den ganzen Abend von der Exfreundin. Ermüdend. Er versuchte das auf die Art zu verarbeiten und wollte direkt mit seinen Bedingungen was Neues klar machen. Nächstes unsägliches Date: Schleppende Unterhaltung, Date offensichtlich zugekifft und hatte sich widerwillig von einem Brunch losgerissen. Ließ mich stehen indem er mich mit den Worten "ich muss jetzt mal pi***" in der knalligen Sonne stehen ließ und aus dem Nebeneingang abhaute. Oder: Hat "Sportlich" angekreuzt und 20 kg Übergewicht. Auf meine Frage warum, ich hätte ihn auch getroffen wenn er normal angekreuzt hätt: "Ich war mal beim Bund, ich finde das sieht man aber noch" . Auch noch ein eindeutiger Spinner: Verabredung in einem Lokal, SMS den ganzen Weg von Haltestelle zu Haltestelle, das er gleich käme. Als ich auf das Lokal zukomme sehe ich wie jemand nervös mit tief runtergezogener Kappe von einem Fuß auf dem anderen rumtritt. Danach keine Verbindung mehr, ich habe mindestens 0,75 Std. da gewartet. Später kam eine Entschuldigung, er hätte sich nicht getraut. Eine andere Frau diese SB schrieb mir später, er hätte sich eins vor Angst neben ihrem Auto erbrochen ...
Vorletztes Date vor 4 Jahren: Komplett unsympathischer Typ, der die ganze Zeit seinen Namen für sich behielt und auch kein Bild zurückschickte. Zog sich geschlagene 1,5 Std. vorwurfsvoll nörgelnd mit wenigen Unterbrechungen daran hoch warum ich keine Internetpräsenz habe und das das ja wohl gar nicht ginge, etc., irgendwann war sogar mir nach zahlen und gehen. Auch noch aus dem Nähkästchen. Netter Mann, wirklich attraktiv, tolles erstes Date, wir wollen uns wiedertreffen, trafen uns dann auch wieder. Den ganzen Abend schlechte Stimmung. Am Ende scheiterte es am Handy. Er würde grundsätzlich nur deutsche Handys kaufen. Wir sollten und besser nicht wiedersehen ... Nun ja. Die Konsequenz ist das mir die Männer mit Migrationshintergrund stets freundlicher, respektvoller und "normaler" entgegen kamen. Hier entfallen auch abwertende ungefragte Bemerkungen über Nagellack, Schuhe, etc. Der letzte vor 2,5 Jahren hat sich so über den Nagellack gefreut, das ich ihn mitgenommen habe. Den gibt es noch heute. Es gibt nur noch ein Portal in dem ich noch mal "suchen" würde. w48
 
G

Gast

Gast
  • #29
Klasse! Das ist so lustig!
Ich hab da auch was beizutragen:
Die Hautkrankheit: beim Date ist der erste Satz: heute war ich beim Hautarzt, der hat mir am Rücken da so was rausgeschnitten, ich kann mich gar nicht anlehnen. - GRUSEL!
Der redete NUR vor sich und sagte beim Abschied: mit dir kann man sich so gut unterhalten _ hahaha!
Der Kiffer, der mir auf die Frage, was er in den 80ern gemacht hat, wie aus der Pistole antwortete: gekifft- ah ja, nein dann doch eher nicht!
Der Sextourist, der jedes Jahr 1mal nach Kenia fährt, mir aber über das Land selbst nichts erzählen kann. - würg
Der rechtsbraune, der meinte, im 3,.Reich war doch nicht alles schlecht. - mir wird schlecht
Der mit der zerrissenen Jogginghose, der eigentlich aber ganz nett war, aber mit 10jährigem Sohn antanzte. Ich sah aus wie ein Filmstar und der in der Jogginghose. Au Mann, aber man ist ja höflich. Leider. Der konnte dann aber nicht verstehen, dass ich nicht mit ihm und Sohn heim gehen wollte.
Was bin ich froh, dass ich da nicht mehr raus muss!
 
  • #30
Ich scheine ja riesiges Glück gehabt zu haben, obwohl ich Ü45 und auf einer Billigplatform unterwegs war!

Ein paar "Geschichten" habe ich natürlich auch erlebt... Traurig eigentlich war der Erfolgstyp, der sich fürchterlich aufplusterte. Er wollte mich unbedingt sehen, das Wetter war gut und so traf ich mich spontan zum Spaziergang. Beim anschließenden Kaffee lamentierte er über seine ausbeuterischen Exen, schaute mich traurig an und realisierte, dass solch eine Frau wie ich wohl nicht zu bekommen sei. Mann ist aber tough, also versuchte er mich in seinen Porsche zu bekommen und nach Hause zu fahren.

Ich bedankte mich äußerst höflich, stieg auf mein Rad und fuhr mit der Bahn nach Hause.

Wie fühlt es sich an, wenn man realisiert, dass man immer nur oberflächlich gelebt hat? Muss ziemlich sch.... sein. Aber ich bin leider nicht Mutter Theresa.
 
Top