minimus

Gesperrt
  • #31
Also mit ist es einmal passiert da hat sich die gute Dame als Sozialhilfeempfänger herauskristallisiert. Den Job, den sie angegeben hat war vor ca. 5 J. aktuell, aber nicht mehr heute. Am Ende ärgert mich es sogar noch heute, dass ich die Rechnung für uns beide im Restaurant übernahm. Es geht mir dabei nicht um das Geld, sondern eher ums Prinzip. Wahrscheinlich hat die Frau auch darauf spekuliert, dass der Mann sie nicht bezahlen lässt und wenn sie nicht fündig geworden ist, dann reitet sie wohl weiter auf diese Tour.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Ich war mal mit einem aus, der hatte Durchfall und rannte ständig kurz weg. Kein Witz. Das Date habe ich relativ rasch beendet. Warum er nicht einfach verschoben hat ist mir ein Rätsel. ...oder hatte ich ihn so nervös gemacht? ;-)
 
A

ak18

Gast
  • #33
Ganz große Klasse sind Frauen, die schon beim ersten Treffen ganz wichtig erzählen,
was alles nicht geht,
was sie alles stresst,
welche Defizite sie haben,
was ihnen alles Problem bereitet,
was ihr Guru oder Heilpraktiker sagt,
oder
die den Partner eh nur nach Sternzeichen aussuchen würden,
die sich mehr um ihr Handy kümmern als um den Gegenüber,
deren Partner bisher alles nur Arschlöcher waren,
die sich noch finden / selbstverwirklichen müssen...

Das finde ich alles richtig und ehrlich und gibt mir die Möglichkeit weiterhin einen schönen Abend zu haben - leider nicht mit ihr :)
 
  • #34
kam bis dato nur 2,5 mal vor.

- rauchte wie ein Schlot, soff wie ein Pferd, erzählte vom bösen bösen Ex und wollte dann auch noch Körperkontakt beim ersten Date.. hab sie zum Taxi gebracht, sie heulte ich verabschiedete mich freundlich aber bestimmt..

- sie kam zum Treffpunkt, und ich habe sie nur erkannt weil sie die einzige war die dort stand .. locker 20 Kilo fetter, ungepflegter und hässlicher als erwartet (muss wohl ein Bild aus dem Internet gewesen sein oder ihre jüngere Schwester) als ich dann noch mitbekommen hatte das sie einen Kinderwagen schob kehrte ich auf dem Absatz um und ging einfach..

- Numer 2,5 hatte ein Bild gesendet auf dem eine Frau zu sehen war die wirklich ansehnlich war.. , leider kannte ich den Maler bereits ... später sah ich dann ein echtes Bild von ihr.. -.-
 
  • #35
Diese Geschichten sind haarsträubend. Aber, wenn ich ehrlich bin, nicht immer für die, die als "unmögliche Datingpartner" beschrieben werden, sondern für die, die dies hier schreiben (manche Stories lesen sich wie erfunden). Seltsame Ahnungen beschleichen mich: Habt Ihr überhaupt kein "Gefühl" für den oder die, mit denen Ihr in Kontakt seid? Warum trefft Ihr Euch mit Leuten, die keine Bilder schicken? Könnten solche "Katastrophen" nicht einfach besser vorbereitet und damit verhindert werden?
Ich habe in einigen Jahren so ca. 25 Dates gehabt. Keines lief so, dass ich sofort abhauen wollte. Ein Mindestmaß an dem, was ich in den schriftlichen Nachrichten oder Telefonaten gespürt hatte, war auch in der Realität da.
 
A

Ars_Vivendi

Gast
  • #36
Das Foto der Frau, die ich vor 20 Jahren mal gedatet habe, sah wirklich attraktiv aus, schlank und gutaussehend. die Treppe hoch kam sie dann mit mindestens 50 kg mehr...

Ich werde nie verstehen, warum Frauen oder Männer so massiv verfälschte Angaben machen. Gibt es irgendjemanden auf dieser Welt, dem das egal ist?
 
G

Gast

Gast
  • #37
Mein einziges blind date hatte ich mit einem wirklich netten Mann... nur.... der Mann hatte in Sachen Größe geschummelt und war schlussendlich einen ganzen Kopf kleiner als ich - ich bin 1,67m. Immerhin, er war wirklich ein feiner Mensch und wir waren freundschaftlich noch länger in Kontakt.

Betr. # 34: Sonst waren alle Männer die ich gedatet haben wie beschrieben - äußerlich - die teilweise bedenklichen charakterlichen Mängel kann man leider schlecht an Fotos oder höflichen Anschreiben und Mails festmachen.
 
  • #38
Mich hat bisher in die Flucht geschlagen:


Er sah komplett anders aus als auf dem Foto. Fast Glatze, 25 KG mehr und ungepflegte Erscheinung.
Offensichtliches Lügen, hab die Brieftasche vergessen usw (Liebe Männer das glaubt euch niemand, bevor man zu einem Date geht, checkt mal mehrfach ob alles dabei ist)
Reden über die Verflossenen, andere Mitglieder der Singlebörsen, Dates usw.
Handy die ganze Zeit auf dem Tisch bzw. in Gebrauch.

Mittlerweile ist bei mir mehrfaches Telefonieren vor dem ersten Treffen Pflicht. Wer Interesse hat und bereit ist für ein ernsthaftes kennenlernen der ist diesbzgl. auch meistens nicht abgeneigt.
 
  • #39
Ja da hab ich auch noch was beizutragen:

Mein erstes und einziges Date über EP vor 2,5 Jahren:
Einige Mails, einige Whatsapp-Unterhaltungen. Feststellung beim Date: Er (30) hat sich mindestens 10cm größer gemacht. Aus 178cm wurden dann schnell 168cm. Das Date war an für sich aber nett auch wenn er keinen großen Hehl draus gemacht hat, trotz sehr gutem Job sehr sparsam zu sein. Da er aber sonst nett war, hab ich mich auf ein zweites Date eingelassen.
Für das hat er mich als Treffpunkt für ein Abendessen beim Italiener zu sich nach Hause gelotst, was ich nicht wusste. Vor seiner Wohnungstür ist mir dann aufgefallen dass es sich um ein Studentenwohnheim handelt. Als er mir dann aufgemacht hat, hat mich fast der Schlag getroffen. Ungeduscht mit fleckigem Shirt und Jogginghose stand er da und meinte, dass es statt dem geplanten Essen nur eine Brotzeit geben würde. Er hätte dafür schon Salami und Brot eingekauft. Außerdem solle ich mich bezüglich der Wohnung nicht wundern.. eine normale wäre ihm zu teuer. Aber das würde dann schon anders aussehen wenn er irgendwann bei mir wohnt.
Daraufhin hab ich mich knapp verabschiedet. Per Whatsapp kam dann noch die Frage "was mein Verhalten eigentlich sollte.. sowas zieht man nicht ungestraft mit ihm ab." Ich hab nicht geantwortet. Ein halbes Jahr später hat er dann nochmal geschrieben. Auch darauf gabs keine Antwort.
Danach hatte ich die Nase voll vom Onlinedating ;-)
 
  • #40
Frau Freyfrau,

es gab mal eine Internetzeit, wo es noch nicht so leicht möglich war, Bilder einzuscannen. Die wurden dann mit der Post verschickt. Von Digitalkameras mal ganz zu schweigen. Das betraf für meinen beschriebenen ersten Fall. Telefoniert hatten wir vorher jedoch schon ein paarmal. Ich wunderte mich lediglich über die auffällig tiefe Stimme der Frau. Im zweiten Fall hatte ich mir so viel dabei nicht gedacht, weil ich bis auf diese bis dahin einzige Ausnahme mit Treffen ganz normale oder gute Erfahrungen gemacht hatte. Das Foto benötigte ich deshalb, um die Person zu erkennen, die mich am Bahnhof abholt.

Ich gehöre nicht zu denen, die jemandem wegen eines Fotos, derjenige nicht fotogen ist, abbügeln. Ein Foto hat für mich nur eine sehr begrenzte Aussagekraft. Ich habe in der Realität dann vielmehr sehr positive Überraschungen erlebt. Es gab auch Männer, die sich als Frauen ausgaben (ja, mit Foto, auf dem eine Frau zu sehen war). Ans Telefon wurde eine Schwester oder Bekannte geschickt. Es gibt Leute, die haben wirklich Tricks drauf, wo man sich fragt, wie die gestrickt sind. Es ging ja nicht nur um mich als Leidtragender, sondern auch um einige andere.

Das Aussehen an sich war ja nicht so sehr das Problem, sondern im ersten Fall wurde mir nicht verraten, daß sie transsexuell ist. Im zweiten Fall war es so, daß man nun bei ihrer Selbstbeschreibung nun wirklich nicht ahnen konnte, was man einem dann tatsächlich erwartet. Die sehr stark ausgeprägte Adipositas an sich war nicht mehr das wirkliche Problem, sondern ihr Verhalten. Andere hatten mir wenigstens vorab gesagt, daß sie nicht gerade die Schlankesten sind. In der Realität erwiesen sie sich auch äußerlich als recht akzeptable Personen.
 
Top