S

Schnuppsel

  • #1

Was hat sie, was wir nicht haben?

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass Männer Frauen mit Sexappeal bevorzugen würden, daher kann ich mir folgendes Phänomen nicht erklären: Wir haben im Bekanntenkreis eine Frau (junge Witwe), die sehr vornehm wirkt, fast aristrokatisch - wenn ich das mal so nenen darf. Ich finde, sie ist freundlich, aber sehr kühl. Wir anderen sind alle irgendwie natürlicher und mehr sexy.. Die Männer haben alle nur Augen für sie, obwohl sie eher zurückhaltend ist. Jeder der Männer versucht ihr zu gefallen, will mit ihr sprechen, ihr Getränke bringen usw und wir lustigen netten Frauen sind abgemeldet. Ich verstehe das nicht. Zugegeben, sie sieht sehr gut aus und hat einer sehr guten Beruf (promoviert), aber darauf kommt es den Männer doch sonst gar nicht an. Zwischen ihr und allen anderen ist immer einer Distanz und sie wirkt wirklich nicht so, als könnte man gleich mit ihr Sex haben. Was wollen die Männer von ihr? Sex kann es ja wohl eher nicht sein. Stehen Männer auf Eisblöcke?
Mir ist die Frage wichtig, weil meine Freundinnen und ich gegen die Frau einfach nicht ankommen, weil alle Männer nur nach ihr schielen.
 
A

Ares

  • #2
...die sehr vornehm wirkt, fast aristrokatisch - wenn ich das mal so nenen darf. Ich finde, sie ist freundlich, aber sehr kühl....wir lustigen netten Frauen sind abgemeldet. .
So pauschal ist das schwer zu beantworten. Klingt aber nicht uninteressant. Ich beurteile keine Frau danach, wie schnell ich mit ihr ins Bett kommen könnte. Nur wiel eine Frau zurückhaltend ist, muss sie kein "Eisblock" sein. Ich brauche auch keine Frau, die immer "lustig" ist, das kann auch durchaus in Dauergequassel ausarten...

[QUOTE="Schnuppsel, post: 896295, member: 14711...sie sieht sehr gut aus und hat einer sehr guten Beruf (promoviert), aber darauf kommt es den Männer doch sonst gar nicht an. [/QUOTE]

Also sehr gutes Aussehen ist für uns Männer sicher nicht verkehrt. Das, was Frauen sexy finden, müssen Männer nicht genauso sehen. Für mich ist der Beruf wichtig.

So kann der Geschmack eben sehr unterschiedlich sein...
 
  • #3
Liebe Schnuppsel, ein junge, alleinstehende und verdammt gut aussehende Frau, welche vornehm ist, Manieren hat, freundlich, zugewandt und zurückhaltend ist. Zudem auch noch gundsolide und wird von vielen Männern zwar begehrt, aber sie wählt wohlüberlegt und mit Reife ihre Partner aus,
diese Frau würde ich als Wunsch vieler Männer bezeichnen.
Und irgendwie Sexappeal wird sie auf die Männer schon haben, auch noch mit dem Plus, dass da sie vornehm wirkt, wohl auch noch aus einem guten Hause stammt.
Tja manche Menschen, kommen bei anderen Menschen gut an. Sie wurden mit Liebreiz, Charme, guten Aussehen und guten Charakter beschenkt und andere, welche dies nicht in der Fülle haben, müssen halt länger suchen.
 
  • #4
Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass Männer Frauen mit Sexappeal bevorzugen würden, daher kann ich mir folgendes Phänomen nicht erklären:
Es gibt kein verallgemeinerndes Bild von Sexappeal. Das bedeutet für jeden etwas anderes. Das was dir gefällt muss nicht auch jedem anderen gefallen. Ein Victoria Secret Model gefällt auch nicht jedem. Das Röckchen heben und einen Ausschnitt bis zum Bauchnabel reizt weniger Männer (mit Niveau) als man denkt.
 
  • #5
Übertrieben lustig (lautes Lachen, permanentes Kichern oder Dauergrinsen) und sexy Kleidung wirkt oft (auf mich) billig. Und die Unnahbare, Distanzierte, sogar Strenge hat auf mich immer wesentlich mehr Anziehung gehabt.
Kann aber auch sein, dass eure Bekannte ES (das was man nicht beschreiben kann und trotzdem wahrnehmbar ist) einfach hat, und ihr eben nicht.
Ein Blick auf eine solche Szene und man könnte dir eine brauchbarere Antwort geben. Das ist allerdings aufgrund deiner mündlichen Beschreibung kaum möglich.
 
  • #6
Liebe FS. Ich vermute es liegt daran, dass diese Frau bei den Männern unbewusst den Eindruck erweckt schwer zu knacken zu sein. Das hat nichts mit Eisblock, sondern einer geheimnisvollen Aura zu tun, die viele Männer faszinierend finden.
Das erweckt ihren Jagdtrieb. Sie sind von Frauen beeindruckt, die ausstrahlen nicht leicht zu haben zu sein und wofür sie sich anstrengen müssen.
Eine offenherzige Frau, die sofort alles von sich Preis gibt und den Eindruck erweckt schnell bereit zu sein reizt nicht, egal wie hammermäßig sie ausschaut...
 
  • #7
Diese Frage dürfte wirklich schwer zu beantworten sein. Dazu müsste man mal Fotos von eurer schönen kühlen Freundin und euch sehen.

Auch unter eurer Beschreibung "natürlicher und sexy" kann ich mir jetzt bildlich nicht so viel vorstellen. Eventuell kumpelhaft mit sexy Kleidung (kurzer Rock, Stilettos?)

Ich könnte mir vorstellen, dass eine etwas damenhaftere Erscheinung für diese Männer vielleicht mal was anderes ist. Eben etwas, was nicht so alltäglich ist. Sie fällt auf, weil sie ein anderes Outfit trägt.

Du schreibst, dass deine Freundinnen und du gegen diese Frau "einfach nicht ankommt". Das hört sich für mich so an, als hättet ihr euch schon mehrfach - ich vermute mal hinter dem Rücken eurer damenhaften Bekannten - darüber unterhalten.
Ihr solltet lieber nicht versuchen, da jetzt irgendwie einen Konkurrenzkampf draus zu machen. Das wäre schade, wenn sich deswegen Missstimmung in eurer Bekanntschaft breit machen würde.
 
  • #8
Nun, ich kenne Deine Freundin ja nicht persönlich, aber eine introvertierte, ruhigere Frau ("Eisblock"), die nicht so besonders redegewandt ist, könnte vielleicht eine unkompliziertere, nette Freundin sein, als die offensive Sexbombe. Allerdings ist aus Deiner Beschreibung nicht genug zu entnehmen, um ein definitives Urteil zu fällen.
 
  • #9
Wie ist sie denn im Umgang mit euch anderen Frauen? Ich hab eher die Erfahrung gemacht, dass Männer bei Frauen in Gruppen nicht auf die zurückhaltenden fliegen, vielleicht hab ich aber auch die Mauerblümchen vor Augen.
 
  • #10
Du gibst Dir doch in der Fragestellung schon selbst die Antwort: es ist die ladylike, damenhafte Ausstrahlung, welche sie von Euch anderen unterscheidet. Sie fällt einfach aus dem Rahmen.
Ob sie ein Eisblock ist, weiß keiner, Du auch nicht, das hat aber auch nichts damit zu tun.
Davon mal abgesehen kenne ich auch eine solche Frau, aber mit gegenteiliger Wirkung auf die Männer.
 
  • #11
Wir haben im Bekanntenkreis eine Frau (junge Witwe), die sehr vornehm wirkt, fast aristrokatisch - wenn ich das mal so nenen darf. Ich finde, sie ist freundlich, aber sehr kühl.
Bei ganz bestimmten Frauen geht sowas. Habe ich auch mal erlebt.
Die betreffende Frau war (obwohl nicht viel Älter als ich, damals etwa 24 J ) schon ganz Dame und sie wirkte auch recht kühl (war sie aber in Wirklichkeit nicht), wie die FS das beschreibt. Ihr Geheimnas war das Folgende:

Sie entsprach einem einfachen , zeitlosen Schönheitsideal,
hatte dazu ein schönes schmales Gesicht (kannst Du googeln, ist ein eine Grundvorausstzung für Schönheit) , eine tolle weibliche Figur und sehr schlanke Beine.
Ihr Kleidungsstil war zielsicher perfekt, (jedoch nicht besonders sexy.)
Sie war grundfsätzlich sehr nett und umgänglich, hielt sich aber selbst und in ihrer Sprache immer besonders gerade.
Ihre Stimme war nicht zu hoch (jedoch auch nicht tief)

Das alles Zusammen ergab eine Aura, wie auch Du sie beschreibst. Mein Freunde und ich haben sie im Skiurlaub quasi angebetet. nach dem Urlaub hatte einer meiner Freunde eine kurze Affäre mit ihr.

Andereseits habe ich auch das Gefühl, dass Du vielleicht ein bischen übertreibst. Diese Situation, wie Du sie beschreibst, ist schon extrem. Ich galube auch, Du übertreibst ein bisschen....
 
  • #12
Gutes Aussehen ist doch genau das worauf die meisten Männer stehen. Wenn sie zusätzlich introvertiert wirkt, dann finde ich das sogar sehr interessant - besser als die dauergrinsende Labertasche die sich nur selbst reden hören möchte.
Ihr Job ist mir eigentlich egal aber wenn man sich mit ihr über "Männerthemen" wie Naturwissenschaft und Technik gut unterhalten kann und sie sehr nett ist, dann ist das ein super Bonus.
 
G

Ga_ui

  • #13
Ich finde, das ist das Gleiche, wie bei Männern. Die "Masse" ist gleich, stupide, langweilig, macht nichts aus sich, geht unter, hat einen Herdentrieb.

Frauen schadet es ungemein, wenn sie über andere Frauen hinter ihrem Rücken reden. Tu das nicht! Es macht dich sogleich unattraktiv und lenkt den Männerblick umso mehr auf diese "seltsam" anderswirkende Frau. Vor allem machen das nur irgendwie schwere Persönlichkeiten, Zicken oder Frauen, die selber nichts zu bieten haben

Sie ist eben was besonderes. Sie passt sich nicht, hat ihren eigenen Kopf, bestimmt auch ihre eigene Einstellung zur Welt. Das ist ganz schön spannend! Sogar für dich, weil du deine eigene Lebensenergie darauf verschwendest, ständig zu gucken, was diese eine Frau da macht, anstatt selber zu gucken, wie Du persönlich bei Männern vorankommst.

Sie hat ihr Ziel erreicht, alle Frauen sind neidisch. Für eine Frau gibt es keine höhere Ehre als da.
Es schadet nicht, sich von dieser Frau 10 % abzuschneiden für dich.

Ich kann mich auch nur meinem Vorgänger anschließen. Was Frauen unsexy finden, ist für Männer meist sexy. Frauen verstehen die Männererotik nicht. Selbst Profis (Prostituierte) die von sich meinen, etwas von Männererotik zu verstehen, tun es nicht! Ein Mann möchte nämlich nicht immer überall offensiv und aufdringlich von überoffenen, sexuell lustigen Frauen angegangen werden.
 
  • #14
Kühl finde ich genauso unattraktiv wie "sexy". Natürlichkeit finde ich aber anziehender als Fassade. Möglicherweise reizen ihre Intelligenz (das kann nämlich ganz schön aufregend sein) oder auch der Familienstand. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Beobachtung verallgemeinert werden kann. Die Beschreibung klingt insgesamt gar nicht nach einem Männertraum.
 
  • #15
Hmmmmm.... ich wundere mich grade etwas über diesen Thread. Vor einiger Zeit gab es hier in der Rubrik "Sexualität" ein Thema, in dem eine jungverwitwete, promovierte, nach eigenem Bekunden sehr attraktive Frau sich beklagte, dass kein Mann mit ihr Sex wolle, sondern alle sie nur auf asexuelle Weise ritterlich umwerben und anhimmeln würden. Die Antwortenden vermuteten, dass die FS zu perfekt und unnahbar wirkt und deshalb von Männern auf ein "Heiligen"-Podest gestellt wird, das sich mit Sex nicht verträgt. Name der FS: Schnuppsel.

Und jetzt eröffnest du, Schnuppsel, hier ein Thema, in dem eine andere Frau die Rolle der schönen, kühlen, ritterlich umworbenen verwitweten Akademikerin einnimmt. Du beschreibst dich als nahbare, lustige Frau mit Sexappeal (obwohl doch kein Mann mit dir ins Bett will). Wenn die Namensgleichheit kein Zufall ist, finde ich das etwas .... verwirrend, um es mal vorsichtig zu formulieren.
 
  • #16
Sie ist wohl einfach anders als die anderen.
Die Bezeichnung "Eisblock" bekommt sie wahrscheinlich nur von den konkurrierenden Frauen verpasst, Männer würden wahrscheinlich nicht so über sie urteilen.
Vielleicht seht ihr euch "sexy", wirkt aber billig, während sie stilvoll ist? Mit so einer Frau kann Mann sich auch bei seriösen Terminen sehen lassen und schmücken, mit euch eher nur Party machen?
Man kann hier nur spekulieren, da man kein Bild sieht.
 
  • #17
Sie ist sehr attraktiv und sie hat das "gewisse Etwas".

Ich habe eine Freundin, die ihre Schwester sein könnte. Doch anstatt zu konkurrieren, bewundere ich sie, wir teilen die gleiche Einstellung und ich habe mir auch ein paar Kleinigkeiten von ihr abgeschaut. Besser lernen als lästern.
 
  • #18
Ich denke, da kommen mehrere Punkte zusammen:

- junge Witwe = verletzlich, traurig, tragisch, also will beschützerinstinktiver Mann trösten, was Gutes tun.

- unnahbar; wirkt nicht so, als könne man gleich Sex mit ihr haben = große Herausforderung. Wer diese Frau bekommt, ist auserwählt. Wirkt außerdem treu.

- vornehm, sehr kühl = geheimnisvoll. Was passiert, wenn man die Leidenschaft in dieser Frau wecken kann? Niemand weiß es, aber es muss da was sein.

- die Frau bittet nicht um Aufmerksamkeit = hat es nicht nötig, will niemanden beeinflussen, ihr was Gutes zu tun. Während die lustigen Damen drauf aus sind, andere zu unterhalten und vielleicht auch zu gefallen, ist ihr das egal. Das wirkt anziehend, weil geheimnisvoll und unabhängig.

Was wollen die Männer? Nunja, sie wollen vielleicht der Eine sein, der es schafft, die Leidenschaft dieser Frau zu wecken, ihr Herz zu erobern, was total schwierig aussieht. Wenn die Dame so aristokratisch wirkt, steht sie sicher auf einem Podest, während lustige Frauen gewöhnlich neben ihr wirken.
Männer stehen auf schwer zu erobernde Frauen, wie auch Frauen sich abarbeiten an unnahbaren Männern. Von so einer Person Aufmerksamkeit zu bekommen, sieht viel wertvoller aus als von einer Person, bei der es leicht ist. Man adelt sich damit, dass man auserwählt ist, was tun zu dürfen.

Was davon zu halten ist? Solange nicht raus ist, ob sie wirklich ein Eisblock ist, steht im Raum, dass irgendwer irgendwann eine ganz tolle Frau bekommt, die eine große Herausforderung darstellte. Er ist der Gewinner. Wenn die Frau generell unnahbar und unterkühlt ist - das bleibt ja manchmal so, weil es eben KEINE Fassade ist, sondern da ist wirklich keine Leidenschaft - wird der Gewinner nicht glücklich mit ihr. Dann ist ihr Zauber auch weg, falls sich rumspricht, dass sie im Bett nur rumliegt und "danach" sofort die Laken wechselt.

Ich hab mal einen Bericht über Catherine Deneuve gesehen. Sie ist in Beziehungen genauso unnahbar wie in ihren Filmrollen, sagte jemand. Diese Fassade scheint auch alles Persönliche zu sein, keine tiefen Abgründe und Leidenschaften dahinter. (weiß ich natürlich nicht, hab im TV nur den Mann gehört, der sie kennt) Daran dachte ich, als ich Deinen Beitrag las. Es wirkt geheimnisvoller als es nachher vielleicht ist, aber erstmal ist der Eindruck da.
 
  • #19
Hmmmmm.... ich wundere mich grade etwas über diesen Thread. Vor einiger Zeit gab es hier in der Rubrik "Sexualität" ein Thema, in dem eine jungverwitwete, promovierte, nach eigenem Bekunden sehr attraktive Frau sich beklagte, dass kein Mann mit ihr Sex wolle, sondern alle sie nur auf asexuelle Weise ritterlich umwerben und anhimmeln würden. Die Antwortenden vermuteten, dass die FS zu perfekt und unnahbar wirkt und deshalb von Männern auf ein "Heiligen"-Podest gestellt wird, das sich mit Sex nicht verträgt. Name der FS: Schnuppsel.

Und jetzt eröffnest du, Schnuppsel, hier ein Thema, in dem eine andere Frau die Rolle der schönen, kühlen, ritterlich umworbenen verwitweten Akademikerin einnimmt. Du beschreibst dich als nahbare, lustige Frau mit Sexappeal (obwohl doch kein Mann mit dir ins Bett will). Wenn die Namensgleichheit kein Zufall ist, finde ich das etwas .... verwirrend, um es mal vorsichtig zu formulieren.

Nicht zu vergessen, dass sie in einer nochmal anderen Frage verheiratet ist - mit einem Alkoholiker
 
  • #20
Also für mich wäre sie keine Traumfrau. Das aristokratisch klingt so mehr Generation meine Oma.
Was ich nicht verstehe, ist wie sie euch die Männer wegschnappt und das auch noch reihenweise. Also physikalisch kann ich mir das nicht ausmalen. Kümmere dich doch um dich selbst und nicht darum, was sie macht.

Gruß
 
  • #21
hast du dich mal gefragt ob die Frau nicht vielleicht einsam ist und euch anderen Frauen nicht einfach damit belästigen möchte mit Ihrem Alleinsein und sich deswegen abkapselt und eine Mauer um sich gezogen hat, die ihr als Waffe empfindet und die Männer anziehend findet. Vielleicht merkt sie das ihr alle nur gegen sie seit und sie will euch nicht auf den Wecker gehen und kann einfach mit Mann ganz normal reden und mit euch nur affektiert??
Ich kenne das aus eigener Erfahrung, bin mit Anfang 30 Witwe geworden und genau so war es bei mir. Die Frauen empfanden und empfinden mich noch als Bedrohung, das kann ganz schön anstrengend sein, mit Mann ist es da lockerer insgesamt, der schaut nicht zurück sondern nimmt einen so wie man ist. Vielleicht solltet ihr einfach normal auf sie zugehen, dann merkt ihr vielleicht das sie es ist und ihr keine Angst haben braucht, denn sie möchte das vielleicht gar nicht.
 
  • #22
Stil, Klasse, keine Bedürftigkeit, nettes Aussehen, Charme, Intelligenz, nicht aufdringlich und nach Aufmerksam heischend?!
 
S

Schnuppsel

  • #23
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Sie haben mir sehr geholfen, weil ich irgendwie herauslese, dass sie den Jagdtrieb der Männer zwar entfacht, aber dass das nicht heißt, dass sie auch wirklich einen festen Partner findet. Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass sie auch die Männer dauerhaft bekommen könnte. Aber, ich glaube, ihr habt recht. Möglicherweise ist das gemein, aber diese Erkenntnis hilft mir: Da fühlt man sich selbst nicht so als Loser. Ich glaube sexy ist doch besser, schließlich will ich ja nicht die drögen Typen anziehen.

Zu # 14: Mir sei die Tautologie erlaubt: Mich verwirrt deine Verwirrung.
Grundsätzlich finde ich es natürlich schön, wenn jemand sich so intensiv mit den Beiträgen befasst, dass er sie auch nach Wochen sofort präsent hat. Allerdings suggerierst du hier den Leuten, sie würden auf einen Fake antworten, was nicht der Fall ist:
Du liest ein paar Eckdaten und urteilst falsch und oberflächlich. Ich bitte dich, das in Zukunft zu unterlassen, denn du demotivierst damit die Anderen zu antworten. Wir Fragensteller sind aber sehr an den Antworten interessiert. Ich bin sicher, das wolltest du nicht. Du hast dich anscheinend so über deine plötzliche Klugheit gefreut, dass du dabei einiges übersehen hast:
Ich habe in einem älteren Beitrag sinngemäß geschrieben, dass ich Schwierigkeiten habe, einen festen Partner zu finden und schreibe das hier wieder. Ich frage in diesem Beitrag hier, warum eine andere Frau anscheinend beliebter ist. - Das erscheint mir eigentlich sehr schlüssig und ich kann da keinen Widerspruch erkennen.- Vielleicht ist dein Spürsinn erwacht, weil auch ich Witwe bin: Nun, das ist zwar traurig, aber es gibt leider gar nicht so wenige relativ junge Witwen und bei uns im Bekanntenkreis ist das auch kein Ausschlusskriterium. Ebenso gibt es in unserem Bekanntenkreis mehrere Leute, die promoviert haben. Ich bin sicher, du kennst auch einige Doktoren, z.B. deinen Arzt, deinen Zahnarzt etc.
Ist nun die angeblich Verwirrung behoben?
 
  • #24
Zwischen ihr und allen anderen ist immer einer Distanz und sie wirkt wirklich nicht so, als könnte man gleich mit ihr Sex haben. Was wollen die Männer von ihr?
Denkst du wirklich so? Ich hoffe wenigstens, dass ich auch nicht so aussehe, als ob man mit mir gleich Sex haben könnte.

Ich könnte mir vorstellen, dass sie eine gute Ausstrahlung hat und damit den Männern ein gutes Gefühl gibt. Die Männer fühlen sich bei ihr als Mann wahrgenommen und als Person akzeptiert. Es könnte sein, dass sie interessant ist (du bist ja nicht bei allen Gesprächen dabei) und die Männer mit ihrem Auftreten/ Gesicht/ Gestik irgendwie reizt. So stelle ich mir das jetzt vor. Sie ist jedenfalls kein aufgescheuchtes Huhn. Vielleicht ist sie sinnlich.
 
  • #25
Ok, dank Adriana wissen wir jetzt, dass Frau Schnuppsel ein Fake ist.
Ich finde das Thema trotzdem interessant, man kann da ja auch mal rein theoretisch drüber reden, auch wenn es diese Frau nicht gibt.

Mich gibt es und zu mir gibt es ein paar Parallelen, sogar einige.
Allerdings bin ich nicht jung, keine Witwe und auch nicht besonders schön.
Was bei mir aber so ist wie hier beschrieben, dass erstaunlich viele Leute ( m + w ) um mich rumspringen. Sie wollen, dass ich neben ihnen sitze, wollen mir Essen bringen. Sie wollen meine Meinung hören, meine Anerkennung und mein Lob usw.
Und zwar auch Leute, für die ich beruflich gar nichts tun könnte, Schleimerei kann ich daher ausschließen.

Es sind alle möglichen Leute.
Solche auf Augenhöhe, die danach streben, von mir als 'gleichwertig / gleichrangig' anerkannt zu werden, aber auch ganz kleine Leute, z.B. Studenten, die von mir wie von einem Papa gelobt werden wollen.
Sie alle haben aber kein erotisches Interesse an mir.
Kann sein, dass ihr das hier verwechselt, denn davon redet Frau Schnuppsel ja gar nicht.

Auch ich bin wie die fiktive Witwe im Fokus der Neider, bei mir sind es aber neben den Frauen auch Männer, die sich hinter meinem Rücken das Maul zerreißen, während sie mir vorne ins Gesicht lächeln.
Manchmal kommt sowas raus und ich bin dann immer sehr verletzt und enttäuscht.
Da ist der Ofen bei mir übrigens irreversibel aus.
Mein Chef, mit dem ich mich über so etwas austausche, denn ihm geht's nicht anders, tröstet mich dann mit Aussagen wie 'viel Feind, viel Ehr'.

Sie hat ihr Ziel erreicht, alle Frauen sind neidisch. Für eine Frau gibt es keine höhere Ehre als da.
Völliger Blödsinn !
Mich macht das fertig, ich hasse das.
Von der Ehre habe ich nichts.
Mein höchstes Ziel ( ist natürlich nicht erreichbar, ich meine ja auch nur so als Idealvorstellung ), wäre es, wenn mich alle anerkennen UND mögen würden.
Ich weiß aber, dass sich diese beiden Eigenschaften umgekehrt proportional zueinander verhalten.

Noch ein Zitat gefällig ? Wer Respekt haben will, muss bereit sein, sich unbeliebt zu machen ( Adenauer )

w 48
 
  • #26
Frauen, die anders als alle andern sind, kommen immer besser an, es sind und bleiben nunmal die Frauen, die sich kreativer zu kleiden wissen, als Jeans, Treter und gemusterte Bluse, die Stil und Eleganz besitzen, die eben nicht sexuell offensiv sind, die sich weder anbiedern, noch flirten, noch bedürftig erscheinen, die distanziert und edel wirken in Gestik, Mimik und Auftreten.

Ich nenne sie mal Ladys unter den Gretels.

Sorry, aber interessant und anziehend wirken immer nur die Menschen, die sich aus der Masse erheben, so umgekehrt auch ein Mann, der sich "bewusst" stilsicher kleidet, formvollendete Manieren hat, sich zu benehmen weiß und eine vielseitige Kommunikation einem vorschnellen betatschen immer vorzieht.
 
  • #27
Frauen, die anders als alle andern sind, kommen immer besser an
Auch wenn ich sonst nicht immer mit Herakles einig bin, an dieser Stelle stimmt ihre Meinung mit der Forschung überein.
Frauen, die durchschnittlich bis überdurchschnittlich hübsch aussehen, von der "Masse" als durchgehend attraktiv und gefällig wahrgenommen werden, erhalten z.B. auf online Dating Seiten weniger Zuschriften, als Frauen, die mit ihrem Aussehen und ihrer Art polarisieren. Es gibt sicher Männer, die überhaupt nichts mit dieser aristokratischen Dame anfangen können, aber jene, welche sie interessant finden, werden umso mehr angelockt.
Mein Tipp an dich: Betone das, was dich originell macht und aus der "Masse" deiner Freundinnen herausstechen lässt. Traue dich, auch mal aufzufallen, deine Meinung laut zu sagen.. einfach, sichtbar DU zu sein und rüber zu bringen, wer du bist.
 
  • #29
Liebe FS, sollten meine Andeutungen, dass es sich bei deinem Beitrag um einen Fake handeln könnte, nicht zutreffen, entschuldige ich mich hiermit. Meine Verwirrung/Verwunderung aber bleibt. Sie bezieht sich in erster Linie auf dein Selbstbild.

Du beginnst deinen Beitrag hier mit den Worten:

Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass Männer Frauen mit Sexappeal bevorzugen würden (...)
Weiter unten beschreibst du dich und deine Freundinnen als "natürlich und mehr sexy".

Vielleicht hast du dich unglücklich ausgedrückt, aber für mich sagst du hier: "Ich bin sexy, diese andere Frau nicht, trotzdem fliegen die Männer alle auf sie."

Im anderen Thread beklagtest du jedoch, dass kein Mann mit dir ins Bett will. Diese Problematik wurde nicht nur am Rande erwähnt, sondern war sogar namensgebend für den Threadtitel. Also scheinst du eben gerade keinen "Sexappeal" zu besitzen - tut mir leid, wenn ich das so hart sage. Hättest du Sexappeal, würden die Männer mit dir schlafen wollen.

Damit hast du zwar keine Antwort auf die Frage, was an dieser anderen Frau so toll ist - aber was du selbst nicht hast, weißt du doch scheinbar schon selbst. Warum also bearbeitest du nicht das Problem mit der scheinbar fehlenden sexuellen Ausstrahlung weiter, sondern zerbrichst dir den Kopf über eine andere Frau? Denn es geht doch hier letztlich um dich; um die Frage, warum du keinen Erfolg bei Männern hast.

Was meinst du, wenn du dich selbst als "sexy" bezeichnest? Wie kommst du darauf, Sexappeal zu besitzen, ohne entsprechende Rückmeldungen von der Männerwelt? Und damit meine ich nicht Worte, sondern Taten. Also konkrete Versuche von Männern, mit dir intim zu werden. Dass tolle Optik und Sexappeal zwei Paar Schuhe sind, darauf wurdest du im anderen Thread schon hingewiesen.

Tut mir leid, wenn diese Worte recht hart klingen, aber du fragst ja hier danach, was dir (und deinen Freundinnen) fehlt. Ich habe übrigens selbst keinen Sexappeal, obwohl ich der Meinung bin, recht gut auszusehen. Deshalb habe ich deinen anderen Thread auch mit so großem Interesse verfolgt.
 
N

nachdenkliche

  • #30
@Schnuppsel s Reaktion fand ich auch etwas über trieben.
Du siehst ja schnuppsel, ( merkwürdiger Name), die Männer hier mögen eher die Frau, die Sexappeal ausstrahlt. Das kann auch eine kühle Eleganz und diese zurück genommene Art und Weise sein. Sexappeal bedeutet mitnichten, die äußerlichen Attribute wie blond, kurvig, lange Haare. Das ist zu simpel.