G

Gast

Gast
  • #1

Was ist bloss los, bin ich liebesunfähig ?

Kann mir mal jemand hier seine Meinung dazu schreiben: ch suche seit längerer Zeit sowohl in 2 SB als auch im richtigen Leben nach einem neuen Partner, und zwar sollte es was Verbindliches sein, ONS usw. mag ich nicht.

Nun habe ich vor ca. 3 Monaten einen Mann ( auf einem Event) kennengelernt wo
alles super ist, mit dem ich total auf einer Wellenlänge schwimme.
Mit ihm könnte ich mir sogar vorstellen eine Familie zu gründen, wir haben auch beruflich
beide schon einiges erreicht, sind auch in Sachen Interessen, Humor etc.sehr ähnlich,
haben Werte die uns beiden wichtig sind.
AAABER: ich verliebe mich nicht in ihn, so gern ich das auch hätte und das macht
mich traurig und wütend auf mich selbst.ER bemüht sich so sehr !
Es ist nicht das erste Mal, so erging es mir in den letzten Jahren 2, 3 Mal.
Und er hängt sich wirklich richtig rein,ich war auch so ehrlich ihm zu gestehen das
ich noch keine Verliebtheit spüre,er nahm es gelassen und sagt er kann warten.
Es ist vor allem die Optik, die mich stört.Er ist doch etwas kräftiger gebaut,
nicht schlimm,aber am Bauch sieht man das und auch seine Hände sind mir irgendwie "zu plump".Ich man Oberflächlichkeit nicht; bin es aber offenbar, sonst würde mich sowas doch
nicht stören ?!
Kann man das irgendwie ausblenden ? Gibt es doch noch Hoffnung das ich mich "ernsthaft
verlieben" KANN ? Kennt sowas jemand von Euch: das einen erst dieses oder jenes
stört und dann kamen doch noch Schmetterlinge ? Danke für's Lesen
w, 28 Jahre
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nach 3 Monaten ändert sich mein Gefühl nicht mehr. Wenn ich denjenigen bis dahin nicht attraktiv finde, dann bleibt es auch so. Allerdings hatte ich mehrfach schon Dates, die ich nicht gut fand (optisch und von der Art) und je öfter ich sie traf, desto positiver wurde der Eindruck. Einen Mann fand ich dann plötzlich unglaublich sexy, aber ich glaube er war es schon vorher nur habe ich es nicht gesehen?
Wenn jemand dick ist, könnte ich mich jedoch nicht daran gewöhnen, obwohl wer weiß - ich bin ja auch noch nie mit einem dicken MAnn ausgegangen.

Liebesunfähig bist du nicht, aber die Äußerlichkeiten wiegen bei dir zu sehr und das kann man nur schwer abstellen (ich würds auch gern, wenn ich könnte)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Na dann ist Dir nur noch nicht der Richtige begegnet.

Drei Jahre habe ich gesucht, viele sehr attraktive Frauen kennen gelernt, oft gedatet auch mehrmals; aber keine Frau hat mein Herz ergriffen.

Doch dann, kam es wie ein Donnerschlag; auf einmal passt alles und die Schmetterlinge wurden auf einmal riesengroß.

Als nur nicht die Hoffnung aufgeben.

m52
 
G

Gast

Gast
  • #4
Was einen heute stört, stört einen wahrscheinlich auch morgen und ein Leben lang.

Bei ihm stört dich offensichtlich sein Äußeres, bestimmte andere Äußerlichkeiten hätten dich nicht gestört aber die von dir beschriebenen tun es. So ist es nun mal.

Interessant ist jedoch dass du schreibst das dir das bereits zum wiederholten Male passiert. Hier würde ich dann mal in mich gehen und dein Suchraster überprüfen. Vielleicht bist du zu "streng" zu anderen.

Ansonsten zwei Möglichkeiten - umgehend ihn loslassen oder der ganzen Sache noch mehr Zeit geben und mal schauen was passiert.

Aber wie gesagt: Hinterfrage auf jeden Fall dein eigenes Suchmuster. Klingt irgendwie nicht so ganz "gesund" da es wohl immer wieder passiert.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hm, ja meine liebe. Das gibt es!

Du kannst nichts erzwingen, wenn er dir gefallen würde bzw. die Chemie sofort stimmt, dann würdest du auch etwas spüren!

Vergiss es, versuche nichts zu erzwingen! Du bist noch jung, lass dir Zeit.

Alles liebe!
 
G

Gast

Gast
  • #7
es ist doch normal, dass man bei einem potentiellen Partner, mit dem man schließlich Sex haben würde, darauf achtet ob er einem auch körperlich gefällt! - Was soll das denn mit Oberflächlichkeit zu tun haben? Bei mir ist das auch so. Wenn mir alles an einem Mann gefällt, nur sein Aussehen nicht, dann taugt er nur als guter Kumpel oder bester Freund, aber nicht als Geliebter und evtl. Lebenspartner! Das ist nun einmal so.
Vermutlich ist es eher die Ausnahme, wenn es jemandem nicht wichtig ist.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Erstmal ein Dankeschön für Eure Antworten !

Wie hier schon geschrieben, mein "Suchraster" funktioniert irgendwie nicht (mehr),
bzw. wenn ich jemanden kennen und schätzen lerne, endet es trotz guter Vorsätze
zumeist irgendwie ( von meiner Seite aus) auf der "Freundschaftsschiene"; ohne
das ich das beabsichtige!
Irgendein Haar in der Suppe findet sich immer,dabei bin ich selber auch nicht
perfekt oder in jeglicher Hinsucht umwerfend.Irgendwo total verkorkst das Ganze.

Niemals konnte mir ein Mann bisher so gefallen wie mein 2005 tödlich verunglückter
1.Freund, den ich über alles geliebt habe.Manchmal glaube ich das ich wohl immer
noch keinen Mann an mich ranlassen kann, dass es mein Inneres ist was sich
irgendwie dagegen sträubt - auch wenn vom Kopf her alles bewältigt zu sein scheint....
 
G

Gast

Gast
  • #10
doch, über optische Mängel kann ich hinwegsehen, wenn andere Sachen toll sind. Meine Ex-Freunde sehen sich auch überhaupt nicht ähnlich. Ich habe keinen "Typ".

Trotzdem ist es mir mal ähnlich ergangen wie dir: Alles passte, er hat auch deutlich gezeigt und gesagt, dass er eine Beziehung will, aber ich konnte einfach nicht und wusste nicht warum.
Dann hat er mal eine Mütze bei mir vergessen und als er weg war, hab ich dran gerochen. Sie roch nach ihm, nicht unangenehm, aber auch nicht so, dass ich gern dran gerochen habe. Ich denke, es war sein Geruch, der mir nicht gefallen hat. Und das hat mich irgendwie abgehalten, mehr mit ihm anzufangen.
Ich glaube, über den Geruch entscheiden wir ganz viel und wissen so auch unterbewusst, wer genetisch gut zu uns passt.

Wirklich helfen kann ich dir nicht, du warst ja ehrlich zu ihm, wenn er sich trotzdem weiter um dich bemühen will, soll er es versuchen, ich kenne Paare, wo er monatelang an ihr rumgegraben hat und sie irgendwann doch "überzeugen" konnte. Das kann dann plötzlich kommen und irgendwas ganz banales sein und plötzlich gewinnt er dein Herz. Aber das muss natürlich nicht passieren.

Such weiter nach dem Richtigen, aber treffen kannst du ihn ja trotzdem, solange du ehrlich zu ihm bleibst.

Übrigens: Ein kleines Bäuchlein (sollte das wirklich das einzige Problem sein), kann man abtrainieren ;) Aber so solltest du ihm das nicht sagen, das wäre verletzend.

w(27)
 
  • #11
Er ruft täglich abends an, lädt mich oft auf Events ein ( hat beruflich damit zu tun),.
nimmt mich ernst,hört zu, schickt mir liebe SMS u.v.m.
Ich hab' ein richtig mieses Gewissen.

Das ist schon zuviel des Guten was der Mann macht, er drängt sich richtig auf, ich weiß dass ihr Frauen sowas nicht toll findet auch wenn ihr euch darüber selber selten im klaren seid, weil ihr euch halt auch geschmeichelt fühlt. Du weißt ganz genau dass du ihn in der Tasche hast und das langweilt dich, deshalb Kumpelschiene. Da du aber eine korrekte Frau bist hast du ein schlechtes Gewissen, weil er bei dir am Haken hängt. Und das naja erzeugt keine Spannung zwischen zwei Menschen. Denk mal drüber nach.

Ich glaube, über den Geruch entscheiden wir ganz viel und wissen so auch unterbewusst, wer genetisch gut zu uns passt.

Ist was dran, aber wissenschafltich nicht zu 100 % haltbar bzw. nicht wircklich bewiesen. Ein Genetiker hat von sich uns seiner Frau ein genetisches Bild erstellen lassen und das auf die genetische Kompabilitiät überprüft. Eigentlich dürften sie danach keine glückliche Ehe führen und auch keine Kinder haben.

Ich bin der Meinung dass das bekannte "riechen" mehr beinhaltet als nur das Sinnbildliche, ich finde das sehr komplex, aber auch wieder irgendwie einfach. In jüngeren Jahren hab ich mal versucht bei einer sehr attraktiven Frau zu landen die sehr wählerisch ist, vom Charakter war sie aber nicht mein Typ. Das war im totalen Übermut, die Frau hat mich auch zuerst nicht mal mit dem Arsch angeschaut, aber nach gewissen Einlagen und Aktionen meinerseits hats dann doch gefunkt.

Ich kenns ja selber von mir das Gefühle nicht einfach so kommen und wieder verschwinden wie es ihnen gefällt oder einem selber. Gefühle werden aus Situationen die man durchlebt oder Verhaltensweisen von Menschen geweckt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ja, das wird wohl so sein, dass Du Deinen verunglückten Freund noch im Herzen trägst und daher der Platz für einen anderen Mann noch nicht frei ist. Die Zeit wird kommen, wo Du Deinen Freund loslassen kannst. Loslassen, nicht vergessen. Alles Gute für Dich. m43.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS, könnte es sein, dass Du schlicht über das Ziel hinaus schiesst?
Du kanst doch nicht einen Mann zum verlieben suchen der gleich Deinen Familienplanungs
grundlagen entspricht. Suche doch einfach mal einen Partner zu gerne haben.
Die Familienpläne entstehen in der Liebe und der Beziehung. Nicht beim ersten Date.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Hast du deine Trauer bewältigt? Wenn du da noch dran hängst kommt keiner an dich ran.

Wenn das körperliche nicht stimmt brauchst du nicht weiter zu machen. Die Hände sind zu grob, der Geruch nicht anziehend - du willst nicht.
Quäl dich nicht rum, du magst seine Gesellschaft aber keine Beziehung.

w43
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ja, ist mir auch schon so ergangen. Ich hatte einen Verehrer, der mich körperlich - obwohl nicht unattraktiv - eher nicht ansprach. Ich wollte mich jedoch unbedingt verlieben und ließ mich auf einen Beziehungsversuch inklusive Sex mit ihm ein. Aber die Liebe kam nicht wie erhofft. Auch hier war der Geruch ein weiterer Faktor, den man nicht unterschätzen sollte, die Pheromone spielen meiner Ansicht nach eine entscheidende Rolle. Jedenfalls hat das mit dem "Wollen" nicht funktioniert. Dennoch bedauere ich es immer noch ein wenig, denn er war schon ein Mann, mit dem ich mir mehr hätte vorstellen können.
Wenn es dir ähnlich ergeht, heißt das aber ganz und gar nicht, dass du liebesunfähig bist. Ich hatte mich vorher in einen Mann verliebt, inklusive Herzklopfen usw., mit dem es einfach nicht passte. Aber die Endorphine waren da, es war phantastisch. Irgendwann finden auch wir jemanden, bei dem wir nichts mehr infrage stellen.
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS, könnte es sein, dass Du schlicht über das Ziel hinaus schiesst?
Du kanst doch nicht einen Mann zum verlieben suchen der gleich Deinen Familienplanungs
grundlagen entspricht. Suche doch einfach mal einen Partner zu gerne haben.
Die Familienpläne entstehen in der Liebe und der Beziehung. Nicht beim ersten Date.

Ja, das stimmt in gewisser Weise natürlich.
Dieses Leichte ist mir irgendwie total abhanden gekommen.
Das starb wohl meinem Freund, wo dieses Verliebtheitsgefühl, Nähe genießen und
auch das Gefühl von Dauer und Stabilität einfach da waren.

Ich habe 2 "Beziehungsversuche" hinter mir, die bereits in den Anfängen scheiterten
aus genau diesem Problem: das eben meine Gefühle nicht reichten.
Familienplanung- daran denke ich nicht zuerst aber es ist immer im Hintergrund dabei.
Ich wollte nie eine "Spätmutter" werden; aber ok, es ist nichts erzwingbar......
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ja, das wird wohl so sein, dass Du Deinen verunglückten Freund noch im Herzen trägst und daher der Platz für einen anderen Mann noch nicht frei ist. Die Zeit wird kommen, wo Du Deinen Freund loslassen kannst. Loslassen, nicht vergessen. Alles Gute für Dich. m43.


Ja, so scheint es mir auch.Wir waren damals fast 3 Jahre glücklich zusammen, waren
kurz davor die erste gemeinsame Wohnung zu suchen, alles fühlte sich so leicht
und zugleich "sicher" an.
Loslassen, so richtig habe ich das wohl immer noch nicht schaffen können....
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS,

auf mich wirkst du nicht oberflächlich! Ich habe vielmehr ebenfalls den Eindruck, dass du irgendwie gar nicht wirklich einen Partner willst und noch nicht bereit dafür bist. Man sucht sich dann immer irgendwelche "Ausreden", um das Nicht-Verliebtsein rational erklären zu können (ähnlich funktioniert das bei Antipathie und Mobbing).
Da du schon ehrlich zu ihm warst (sehr löblich!), würde ich ihn weiterhin treffen. Vielleicht brauchst du ja nach dem Tod deines Freundes auch einfach besonders lang Zeit, um Gefühle zu entwickeln. Bei mir selbst entstehen Gefühle auch erst sehr, sehr spät und ich verliebe mich fast prinzipiell nur in jene Männer, die ich zu Beginn als unscheinbar eingestuft habe.
Gib dir Zeit und sei nicht streng mit dir! Im übrigen widerspreche ich meinem Vorredner. Natürlich sollte man auch gleich darauf achten, dass Familie mit dem Partner möglich wäre, das machst du völlig richtig!
 
  • #19
Bei mir selbst entstehen Gefühle auch erst sehr, sehr spät und ich verliebe mich fast prinzipiell nur in jene Männer, die ich zu Beginn als unscheinbar eingestuft habe.

Mit unter einer der Schlüssel zum verlieben. Persönlich hab ich die Erfahrung gemacht dass ich bei Frauen von denen ich nichts will mich entsprechend zurückhalte. Gebe mich verschlossen und unscheinbar, irgendwie kleben die dann einem wie ne Klette am Hinterteil. Und veranstalten Dramen wenn man sie mal nicht beachtet. Höchstens gut für was einmaliges, aber selbst das ist mir mittlerweile zu doof geworden.

Bin seit über 6 Jahren solo und von den ganzen Frauen die ich in der Zeit kennenglernt habe, waren grad mal zwei darunter die mich mehr intressiert haben und ich gern besser kennengerlent hätte. Tja... leider habens die Damen vorgezogen, den Kontakt abzubrechen. Damit muss man Leben, bei letzterer hatte ich irgendwie ein Bedürftigkeitanfall, hat mich auch nicht gewundert dass die dann auf und davon ist. Und die andere hatte noch angeblich an ihrem Ex-Freund zu knabbern, was ich aber über einen flüchtigen gemeinsamen Bekannten erfahren habe.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Bei mir selbst entstehen Gefühle auch erst sehr, sehr spät und ich verliebe mich fast prinzipiell nur in jene Männer, die ich zu Beginn als unscheinbar eingestuft habe.
Gib dir Zeit und sei nicht streng mit dir!
Ich möchte mich mal an das Thema mit einem ähnlich gelagertem Problem dranhängen.

<- mod Bitte eröffnen Sie einen neuen Thread. >
 
  • #21
Nur Geduld - vielleicht wird doch noch mehr daraus ? - Einfach an dem Mann dran bleiben !
 
  • #22
Ich kenne das! Habe das schon mehrmals erlebt! Ich habe mich dann auf eine Beziehung eingelassen, weil er eben so lieb ist usw....! Aber das hat nie lange gehalten und es braucht eine längere Zeit es wirklich zuzulassen. Hör auf dein Bauchgefühl, das täuscht selten!
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich glaube ich brauche auch Hilfe, ich bin das nämlih auch und ich liebe meine Freudin nicth glaube ich, ich mag sie wenn sie da ist und wnen ich sie umarme habe ich sogar Kribbeln aber alleine, ist sie mir egal, ich habe Angst das ich mich in andere Mädchen verliebe und möchte gar keine andre Beziehung habe, ja ich mag halt schöne Frauen aber mich stört dass ich eine Frau die ich habe und die so nett und super ist nicht dauernd ein GEfühl habe und sie vermisse und 4 x machte ich Schluss mit ihr udn ich versteh das nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Es ist vor allem die Optik, die mich stört.Er ist doch etwas kräftiger gebaut,
nicht schlimm,aber am Bauch sieht man das und auch seine Hände sind mir irgendwie "zu plump".Ich man Oberflächlichkeit nicht; bin es aber offenbar, sonst würde mich sowas doch
nicht stören ?!
Kann man das irgendwie ausblenden ? Gibt es doch noch Hoffnung das ich mich "ernsthaft
verlieben" KANN ? Kennt sowas jemand von Euch: das einen erst dieses oder jenes
stört und dann kamen doch noch Schmetterlinge ?

Ja ich habe das gleiche Problem wie du. Und ich bin mal mit so einem Mann zusammen gekommen den ich von Anfang an nicht attraktiv fand. Ich habe auch versucht mein Desinteresse auszublenden. Es ist ein No Go und es ist auch selbstverletzend was du dann machst!
Es muss sexuelle Anziehung da sein, sonst macht eine Beziehung keinen Sinn. Dafür muss ein Mann kein Modeltyp sein, aber gewisse Reize sollten vorhanden sein damit du dich auch körperlich nach ihm sehnst.
Du nimmst wahr, dass er dir optisch nicht gefällt- das solltest du ernst nehmen. Sowas ändert sich nicht mit der Zeit!
Stehe zu dir und deinen Bedürfnissen, lass dich nicht verunsichern. Dann hast du die Chance einen passenden Mann zu treffen. w 34
 
Top