• #1

Was ist daran verwerflich, wenn man mit Ü50 eine jüngere Frau möchte?

Ich habe hier schon des Öfteren gelesen, dass sich Frauen beschweren, wenn sie von älteren Männern angeschrieben werden.
Anderseits würde ich mich auch nicht beschweren, wenn mich eine Frau mit Ü60 anschreibt und nehme es einfach nur hin.
Ich habe jetzt mittlerweile diese Erfahrung genossen, dass es egal ist, wenn man anschreibt. Wenn ich 50 Frauen Ü30 anschreibe, bekomme ich von 40 Frauen gar keine Antwort, von 8 Frauen eine Absage und von 2 Frauen eine Antwort. Schreibe ich aber 50 Frauen Ü50 an, dann bekomme ich auch nur von 2 Frauen eine Antwort.
Wenn es sich immer nur um 2 Antworten handelt, dann kann ich gleich bei den Ü30 bleiben.

Also was ist so verwerflich, dass man eine jüngere Frau möchte?
Ich akzeptiere ja auch, dass manche Frauen einen Mann mit über 190 cm bevorzugen oder einen schlanken Mann möchten.
Da rege ich mich ja auch nicht auf, dass ich mit 182 cm und 10 Kilo mehr nicht in die engere Wahl komme.
 
  • #2
Naja, ich rege mich nur dann auf, wenn ich eingestellt habe, dass ich Männer zwischen 35-45 möchte und sich dann ein 51-jähriger meldet.
Der kriegt dann schon gerne mal zur Antwort, ob er nicht lesen kann, und dass ich das nicht umsonst reingeschrieben habe. Diese Männer meinen dann, es eben trotzdem mal probieren zu können.

Wenn ich das nicht ins Profil geschrieben hätte, wäre es mit ziemlich egal, wollen kann ja jeder alles.
 
  • #3
Lieber @Alter Mann (blödes Pseudonym), wie alt bist du denn genau?
Ich bin 52 und habe immer gleichaltrige bis 4 Jahre ältere Männer gehabt. Jetzt bin ich seit bald zwei Jahren mit einem 64-jährigen Mann zusammen und sehr glücklich.

Allerdings habe ich ihn beim Tanzen kennengelernt und nicht in einer Singelbörse.

Als ich einmal kurzzeitig in einer Singlebörse war, habe ich mir auch nur Männer bis circa 57 Jahren angeschaut. Weil ich mir mehr Altersunterschied gar nicht vorstellen konnte.

Aber mein fast 13 Jahre älterer Freund hat mich beim Tanzen und im Real Life mit seiner liebenswerten Art einfach von sich überzeugt.

Ich rate dir raus aus der Singelbörse und rein ins Real Life - ab auf die Tanzpiste - da lernst du viele und auch jüngere Frauen kennen.

Viel Glück ! :)
 
  • #4
Daran ist für mich grundsätzlich nichts verwerflich.

Für mich kommt es eher darauf an, WIE mich ein älterer Mann anschreibt.

Wenn ich den Eindruck habe, er kontaktiert mich primär wegen meines Alters, wegen Kinderwunsch oder wenn sein Profil ein gewisses Statusbewusstsein vermuten lässt, dann antworte ich einfach nicht.

Und natürlich auch nicht, wenn er aus anderen Gründen nicht zu mir zu passen scheint - was aber nicht unbedingt etwas mit dem Alter zu tun hat.

Nervige Männer gibt es in allen Altersklassen :) (wobei ich annehme, dass das auf Frauen auch zutrifft)

w,33
 
  • #5
Ich habe hier schon des Öfteren gelesen, dass sich Frauen beschweren, wenn sie von älteren Männern angeschrieben werden.
Gar nichts ist daran verwerflich, es ist (bei größerem Abstand) bestenfalls nicht üblich. So wie Dir eben von 50 Frauen 2 positiv antworten, schreiben Dir hier von 50 Frauen 40, dass "jüngere Frau" gar nicht geht, weil das für sie persönlich nicht vorstellbar ist.
Und wenn Du mit ü70 immer noch ü30 suchst, ist auch daran nichts verwerflich. Die Meinungen aller Foristinnen und Foristen sind letztliche völlig unerheblich, Du kannst sie bestenfalls als Hinweis darauf betrachten, wie andere Menschen darüber denken.

Du musst doch genau eine Frau finden, die zu Deinen Vorstellungen passt. Was die anderen denken und warum sie es denken, kann Dir völlig egal sein. Also: suche, was Du gerne haben möchtest.
 
P

Parmenida

  • #6
Lieber @altermann,

auch ich finde daran nichts verwerflich, sich einen jüngeren Partner zu wünschen. Schließlich wünsche ich, w 53, mir auch einen jüngeren Mann.

Hältst du diesem meinen Wunsch für sehr realistisch?
Siehst du! Und genau das meinen die Leute einfach nur, wenn sie sich in einer Weise äußern, die du als Beschimpfung oder Verwerfung verstehst.

Es gibt heutzutage kaum noch jemanden, der sich einen deutlich älteren Partnern wünscht - auch Frauen nicht! Warum sollten Sie - deiner Meinung nach - in diesem Punkt anders ticken als Männer?

Dir trotzdem viel Glück bei der Suche!

Viele Grüße!
 
  • #7
Verwerflich ist daran gar nichts, du darfst so viel wollen wie du willst und jeder darf sich grundsätzlich mal wünschen, was er will.

Wo ich aber grummelig werden würde, wäre wenn es
-ein deutlich (!) unattraktiverer Mann als ich wäre,
-ein Mann, der mein Vater sein könnte (das ist abstoßend und ich würde mich fragen, ob du auf kleine Mädchen stehst)
-ein Mann wäre, der meint, er hätte ein Anrecht (!) darauf, eine junge Frau zu kriegen,
-ein Mann wäre, der glaubt, er ist Gottes Geschenk an die Frauenwelt,
- oder einer, der noch vergeben ist sowie auch solche, die zwar getrennt sind, aber "Altlasten" haben und mich als junge Frau "aufbrauchen" wollen, nur um sich selber jünger zu fühlen. Du willst ja auch keine Frau mit "Altlasten", wieso sollte ich mich dann über deine freuen?

P.S. ich bin nicht grundsätzlich gegen ältere Männer, ich hatte auch schon signifikante Altersunterschiede.
Aber schau mal, wie viele qualitativ hochwertige Männer es nach all dem oben genannten noch gibt. Eben...

P.P.S.: wenn auf 50 Anschriften an Gleichaltrige nur 2 überhaupt antworten, liegt das vielleicht nicht an den Frauen, sondern an dir oder einem falsch eingeschätzten "Marktwert"?


Ich würde dir dann auch empfehlen, im RL zu suchen, vielleicht kommst du da in echt besser an und dann klappt es auch mit den jungen?
 
  • #8
Du solltest Dich eher fragen, warum Du auf die Meinung anderer Leute so viel Wert legst? Und das mit ü50? Da müsstest Du doch schon die Erfahrung gemacht haben, dass es selten Vorteile bringt, in der Einheitsmeinung mitzuschwimmen.
Probier's doch einfach aus, lass es auf Dich zukommen und viel Glück.
Egal, was Du tust - es wird sich immer jemand finden, der was dagegen sagt, von daher kann es doch logischerweise gleich egal sein. Die Hauptsache ist doch, dass Du Dir am Lebensende auf die Schultern klopfen kannst.
 
  • #9
Garnichts ist verwerflich, mach und versuch wie du wünschst...Ich denke, es nervt uns Frauen hier bei den Beiträgen einiger Männer, dass wir ab einem bestimmten Alter als unattraktiv dargestellt werden. Dass einem Mann um die 50 eine 30 jährige zusteht, da die 50 jährige ein Nogo darstellt. Aber das ist ja mit allen anderen Kriterien wie dick, dünn, groß, klein usw genau das Gleiche.

Allerdings finde ich es merkwürdig, wenn jemand sich ein Alter in den Kopf gesetzt hat und danach einen Partner sucht. Als ob das Glück von einer Zahl abhängt und es keine wichtigen Kriterien sonst noch gibt. (Mein Mann ist übrigens jünger als ich....das habe ich aber beim Kennenlernen nicht gewusst).
 
  • #10
Nun ja, häufig (nicht immer) impliziert der Wunsch nach einer jüngeren Partnerin, dass solch eine Frau wertiger ist als eine gleichaltrige. Damit werden automatisch gleichalte Frauen abgewertet.

Es gibt sehr viele Männer (natürlich nicht alle), die meinen, sich mit einer jüngeren Frau schmücken und selbst aufwerten zu können. Dass sie ein höheres Ansehen geniessen, wenn sie sich mit einer jungen Frau zeigen. Dass die Gesellschaft meint: so ein Mann muss ein toller Typ sein, wenn er so eine junge Frau haben kann. Es geht also um Ego-Push.

In den Augen dieser Männer taugt eine Ü50 Frau, die sich pflegt, die gebildet ist, einen guten Job hat, ein gutes Herz mitbringt... nicht so gut für den Ego-Push wie eine x-beliebige jüngere Frau.
Sie haben sich durch ihr Leben gekämpft, in Bildung und Aussehen investiert, sich etwas geschaffen, ihren Charakter geprägt - und all dies ist nichts wert gegen eine - sagen wir mal - 30jährige Verkäuferin bei Aldi, die mit nicht mehr als prallem Busen und weniger Falten aufwartet.
Dass dies den älteren Frauen sauer aufstösst ist doch mehr als verständlich, oder nicht?

Dein Vergleich mit den 1,90-Männern hinkt. Die wenigsten Frauen machen solche Vorgaben, und falls doch setzen sie sie nicht in die Tat um, wenn ihnen der Mann ansonsten gefällt. Lass es vielleicht 5% der Frauen (geschätzt) sein, die dich aufgrund deiner Größe ablehnen. Bleiben dir noch potentielle 95% an Kandidatinnen.
Bei älteren Männern ist die Sehnsucht nach jüngeren Frauen weiter verbreitet als die Sehnsucht von Frauen nach großen Partnern. Wenn einer Ü50-Dame aufgrund dieser Konstellation auf dem Markt nur noch 30-40% der Männer (wiederum geschätzt) bleiben, die sich auch mit einer älteren Frau einlassen würden, hat die Ü50-Dame entsprechend Druck. Auch verständlich, oder?
Stell dir mal vor, 60-70% aller Frauen wollten einen Mann, der größer ist als du. Dann würdest du dich über die Oberflächlichkeit der Frauenwelt auch beklagen, deine inneren (und äußeren) Werte als netter und liebenswerter Mann auch nicht mehr gewertschätzt sehen.

Von Seiten der jüngeren Frauen aus gesehen: ältere Männer sind einfach nicht mehr so attraktiv wie gleichalte. Auch wenn sie sich gern anders sehen.

Und übrigens: warum schreibst du jüngere Frauen an; was sind deine Motive?
 
  • #11
Lieber FS,
bei der Erfolgsquote könnte es an deinem Anschreiben liegen?! Sonst würde ich dir raten, versuch's mal mit Ü40. Die Ü30 Mädchen sind eine sehr junge Generation, da passen die Werte, der Lebensstil einfach nicht und Ihr sprecht aneinander vorbei. Ü30 Mädels können sich einen attraktiven Ü30 und Ü40 Mann wählen. Die Auswahl ist groß!
 
  • #12
Also was ist so verwerflich, dass man eine jüngere Frau möchte?
Ich akzeptiere ja auch, dass manche Frauen einen Mann mit über 190 cm bevorzugen oder einen schlanken Mann möchten.
Da rege ich mich ja auch nicht auf, dass ich mit 182 cm und 10 Kilo mehr nicht in die engere Wahl komme.
Wie kommst du denn darauf, dass sich da jemand aufregt, ich kenne viele Frauen, die 20 Jahre ältere Männer haben und sehr glücklich sind. Es hat keiner einen Grund sich aufzuregen, weil man selbst für sich die Entscheidung trifft, alles ist in Ordnung!!!
 
  • #13
Lieber alter Mann,

es ist nichts Verwerfliches dran. Keiner macht sich bei einem Altersunterschied von ca. 10 Jahren Gedanken. Uns würden mindestens (!) 19 Jahre trennen.
Du machst dich bei Frauen in meinem Alter (bin 31 Jahre, meinst du das mit "jung"oder darfs für dich auch "gerade frisch 18 geworden" sein?) lediglich völlig lächerlich. ;) Zumindest bei denen, die halbwegs in der Realität leben und sich eben altersentsprechend verhalten.
Ich habe keine Lust auf einen Ü50er, bei dem die Knochen bereits knacken, die ersten Alterswehwehchen kommen können, erst recht (!) bei denen, die vor ihrer Midlifecrisis nicht auf ihre Gesundheit geachtet haben.
Ich habe Energie, bin sportlich, guter Beruf, hübsch und habe noch den Einzug in mein eig. Haus zur zusätzl. Altersvorsorge vor mir.
Völlig falscher Lebensabschnitt! Bist du flexibel und würdest zu mir ziehen? Kannst du noch 2 Stockwerke laufen ohne zu japsen? Kannst du beim Hausbau anpacken und nach der Arbeit noch im Garten ackern? Bezweifel ich. In deinem Alter gehts langsam bergab, was nicht schlimm ist. Ich bin in der Hochphase meines Lebens. Warum sollte ich einen Klotz am Bein wollen, den ich, wenn ich dann endlich meine Rente genießen kann, vermutlich pflegen muss weil er mit Mitte 80 nicht mehr selbständig ist?! WIESO?
Ein plausibler Grund fehlt mir da. Liebe zählt nicht, denn man kann da durchaus Vernunftsentscheidungen fällen. ;) Tut man dies nicht, darf man sich hinterher auch nicht beschweren.

Du könntest mein Vater sein. Da ich weder einen Vaterkomplex hab und erst recht keinen Sugardaddy brauch, der mich finanziell aushält, kann ich darüber nur herzlich lachen.
Glücklicherweise sind die Frauen in der Generation nach dir deutlich selbständiger und haben das aus Überlebensgründen nicht mehr nötig. Daher ist dein Wunsch so verwerflich. ;) Die Zeit ist fortgeschritten, du hast dich nicht angepasst. Nun kollidiert es
 
  • #14
Lieber Nicht Alter Mann,

ich (31) finde überhaupt nichts verwerfliches daran, wenn Sie eine jüngere Frau als Partnerin haben möchten.

Selbst wenn Sie sagen würden, dass Sie sich für Frauen Ü18 interessieren, dann ist das ganz alleine Ihre Angelegenheit.

Für mich ist es ganz normal und vollkommen in Ordnung, dass sich viele Männer spätestens ab 35 beim Alter der Partnerin 10 - 15 Jahre nach unten orientieren. Bei Frauen über 30 handelt es sich ja genau genommen auch um ältere Frauen.

Wäre ich ein Mann, dann würde ich mir auch eher eine jüngere bzw. junge Frau suchen und mir wäre es ziemlich egal, was andere Menschen darüber sagen.

Bestimmt haben Sie im echten Leben gute Chancen eine jüngere und liebevolle Frau kennenzulernen.

Viel Glück bei der Suche

Momia
 
  • #15
ich, w27, bin aus diesem Grund aus gewissen Portalen gänzlich verschwunden. Es ist einfach nicht so schön von Männern angeschrieben zu werden, die alterstechnisch mein Vater sein könnten.. Also alles bis 20 Jahren Unterschied mag vllt. noch im Rahmen liegen, aber ab dann finde ICH es nicht mehr schön. Aber jedem das seine. Ich habe auch Bekannte in meinem Alter, also so ca. 30, die suchen gezielt ältere an die Mitte 40-50. Es soll dann wohl so eine Art Austausch von Macht / Geld / Wohlstand gegen Jugend / Schönheit / Abendteuer sein. Ich persönlich brauche das nicht, ich verdiene mein eigenes Geld und baue mir lieber mit jemanden in meinem Alter gemeinsam etwas auf, anstatt mich in ein gemachtes Nest zu setzen. Außerdem haben ältere Männer für mich meistens auch eine Vorgeschichte, die ich nicht so gut finde (Scheidung, Kinder etc.) ich möchte mir eine Familie mit einem Mann zusammen aufbauen, und keinen haben, der bereits alles durchhat.
Warum ich mich so aufrege, ist nicht die Tatsache, dass ältere Herren auf junge Frauen stehen. Leben und leben lassen! es regt mich viel mehr auf, dass ältere Herren nicht verstehen (wollen) dass ich nunmal nicht auf sie stehe, und sie alleine aufgrund des Alters disqualifiziert sind. immer als ich geantwortet habe, derjenige Ü40 könnte fast mein Papa sein, hieß es "alter ist nur eine Zahl" oder sie sehen ja viel jünger aus. Oder sie seien jung geblieben und die Frauen in ihrem Alter seien unerträglich (optisch als auch charakterlich). oder sie wollen eine Familie gründen und das geht nunmal nur mit einer wesentlich jüngeren..
Ansicht ist Alter wirklich nur eine Zahl, aber ab mehr als 20 Jahren Unterschied wird die Zahl halt verdammt groß. Nichts für ungut, jedem das seine !! Trotzdem würde ich ältere Herren bitten, auch zu akzeptieren, wenn junge Küken auch gerne junge, arme, gleichgesinnte, abenteuerlustige, attraktive, unbeschwerte junge Männer U40 oder sogar U30 haben wollen!!!
 
  • #16
Ich, m, kann mich über den Wunsch etlicher Männer aus meinem Bekanntenkreis nur wundern. Die machen 20 jährige an, wie armseelig ist es denn bitte, wenn ein 50-jähriger möchtegernjungebliebenerjugendlichwirkender Mann, der die Rente in absehbarer Zeit vor Augen hat, 20 Jährigen hinterhechelt? Wie soll da eine Partnerschaft auf Augenhöhe stattfinden? Ein Mensch, der 20 oder gar 30 Jahre jünger ist befindet sich in einer völlig anderen Reifephase, hat andere Interessen, andere Ziele. Da gibt es keine Übereinstimmung. Nutz-und Zweckgemeinschaften, Daddy+Daughter, Verjüngst Du mich Beschütz ich Dich-Beziehungen. Armseelig, unreif ist das. Viele Männer sind nicht in der Lage sich selber zu reflektieren, unterliegen ihrem Jagdtrieb bis zum bitteren Ende. Partnerschaft ist etwas völlig anderes als ein Geschäft. Es kann dazu nur kommen, wenn man auf Augenhöhe steht. Und das tut - mit Verlaub - niemand mit einem Altersunterschied von 25 Jahren oder mehr. Ich kenne un schätze viele Twens, aber die müssen das Leben erst noch erleben, wachsen, reifen, kapieren. So jemand kommt für eine Partnerschaft nicht in Frage! M., 48
 
  • #17
Also was ist so verwerflich, dass man eine jüngere Frau möchte?
Nichts.
Man darf sich immer etwas wünschen. Aber wie beim Fischer und seiner Frau sollte man mal überlegen, ob die Erfüllung eines Wunsches wirklich gut für beide Beteiligten ist.
Du bist Ü50 (wie viel über 50? oder doch eher 59?) und sie soll "Ü30" sein, also am liebsten 30?, 31? 32?
Ihr würdet in verschiedenen Lebensphasen leben, sie evtl. mit Kinder- und Familienwunsch oder gerade ganz in der Karriere und Du, der das Ganze schon durch hat oder in seinem Alter erst recht nicht damit anfangen will. Bzw. in dem Alter nicht mehr die Nerven hat für Kleinkinder.
Warum tut Mann sich das an? Nur für ein bisschen Schönheit der Frau? Und warum tut sich Frau das an? Einen Second bzw. Third / Fourth Man mit den entsprechenden Verpflichtungen?

Und was Deine Statistik betrifft, so können die fehlenden Rückmeldungen der Damen verschiedenen Alters auch eine ganz andere Ursache haben. Anscheinend sind sie unabhängig vom Alter sich einig, dass Du nicht attraktiv genug bist. Eventuell solltest Du Dein Profil hier mal checken lassen.
W52
 
  • #18
Es hängt davon ab wie weit Du gehen willst - wenn Du eine blutjunge 20 Jährige suchst dann wäre das in meinen Augen moralisch etwas grenzwertig.

Mit großen Altersunterschieden ist das halt so eine Sache - in Wirklichkeit reicht es oft nur für eine (kurze) Affäre bis die junge Frau sich zu schämen beginnt für den Opa an ihrer Seite - so war es bei meinem Ü65-er Mann und mir.

Dazu kam dann auch noch die totale Selbstüberschätzung des Mannes - irgendwann war ich mir leid, nur als Trophäe zu fungieren. Und als Sexobjekt wollte ich mich auch nicht endlos fühlen. Der Alltag mit einem viel älteren Mann (>25-35 Jahre) ist auch nicht wirklich so zauberhaft.

Mein Ex hat mit fast 40 Jahren eine blutjunge 20 Jährige geschwängert, die keinerlei sexuelle Erfahrung hatte. Sie ist nun vollkommen von ihm abhängig - seelisch wie finanziell. Er isoliert sie auch von den Eltern. Freunde hatte sie noch nie, genausowenig irgendwelchen Job. Nun sitzt sie in der Falle und wird panisch, daß sie als AE endet. Von seinen psychischen Problemen und seelischer Labilität hat sie auch keine Ahnung. Total schräg das Ganze.

So kann nämlich solche Paarung Jung/Alt oft enden. Jenseits der pornomäßigen Clichees (denn das ist oft der Grund für solche Gelüste würde ich vermuten) - mit einer ganz harten Landung für alle Beteiligten.
 
  • #19
Welches Alter meinst Du mit ü50? Bist Du 70 oder 51 Jahre alt? Genauso ist "jüngere Frau" sehr relativ.

Es gibt keinen Grund, warum du mit 51 keine 43 Jährige Frauen haben sollst. Ich bin sicher, dass auch viele Frauen mit ü50 sich lieber nach dem schnittigen Mann im Alter von 43 umdrehen.

Ich finde es verwerflich, wenn der ältere Partner den jüngeren Partner daran hindert, seine Lebensphase auszuleben.
Mit Deinen ü50 Jahren weißt Du selbst, dass manche Erlebnisse und Erfahrungen eben in eine bestimmte Lebensphase/in ein bestimmtes Alter gehören. Später kann die Frau diese Erlebnisse und Erfahrungen nicht mehr einfach nachholen. Du sollst der Frau die Möglichkeit lassen, ihr Leben alterstypisch zu leben.

Du hast Frauen ü30 angesprochen. Bei den meisten Frauen im Alter von ü30 gehören Kinder, Babys, Familienleben dazu.
Wenn Du mit ü50 weißt, dass Du keine Familie willst, dann blockierst Du die ü30Frau in der Phase, in der sie Familie haben kann, weil Dir ihre straffere Haut gefällt.
Die Frau kann später die Phase mit der Familiengründung nicht nachholen.
Das ist verwerflich.
 
  • #20
Verwerflich ist es nicht aber zu meiner aktiven Zeit bei EP hatte ich zu 50% Ü50. Nicht schlimm aber ich bin 34 (aktive Zeit 32) UND ich fand 2-3 Herren auch sehr attraktiv aber ich habe mir vorgestellt wie wir wohl in 20 Jahren zusammen leben. Mmmhhh das passte dann in meine Zukunftsvorstellungen nicht rein. PS: Mein Mann ist 45, tentiere wohl doch zu den "Älteren Männern". ;-)
 
  • #21
Auch ich finde es nicht verwerflich, dass du eine erheblich jüngere Frau haben möchtest.
Ich möchte einen gleichaltrigen Mann mit intelligentem Gesicht und umwerfenden Lächeln. Er sollte mindestens eine Dissertation erfolgreich verteidigt haben, mehrere Abschlüsse wären mir aber lieber.
Er sollte zwischen 185 und 190 cm groß sein, sehr breit und etwas moppelig.
Er sollte ein Brummer sein, aber innerlich ein lieber Kerl.
Treu, loyal, charmant, gepflegt ist eh klar.
Gebildet, vielseitig interessiert auch.
Mit mir in die Oper gehen.
Italienisch können, noch besser, Italiener, ach was sage ich ? Venezianer sein.
Er sollte so viel Geld verdienen wie ich.
Keine Kinder haben.
Keine lebenden Eltern oder nur ganz liebe.
In meiner Nähe wohnen oder in Venedig.

...

Ich höre jetzt mal auf.
Du verstehst sicher, worauf ich hinaus will.
Träumen ist immer erlaubt.

Bitte versuche, deine Chancen realistisch einzuschätzen. Offenbar bist du kein absoluter Traum aller Frauen, denn dann würden dir ja mehr als 2 von 50 Frauen antworten.
Bitte versuche, mit den vielen Ablehnungen ( Nichtantworten ist auch eine Ablehnung ) souverän umzugehen.
Klar kannst du es weiter bei den schönen, jungen, gebildeten, charmanten Frauen versuchen. Aber solche Frauen haben es ja eher nicht nötig, ihrerseits Abstriche zu machen, z.B. in Sachen Alter.
Solange du über die Ablehnungen nicht verbitterst, ist es kein Problem. Leider tun dies aber nicht wenige, was man hier im Forum bei dem ein oder anderen erleben kann und man muss es leider auch als Angeschriebene erleben.

Ich habe immer freundlich geantwortet und die Absagen so verpackt, dass die Männer nicht verletzt sein mussten.
Dennoch haben mir dann von 100 Männern ca. 49 gar nicht geantwortet, 49 haben mich beleidigt oder gejammert und gebettelt und Diskussionen bezüglich ihrer äußerlichen Jugendlichkeit angefangen und die restlichen zwei haben sich freundlich bedankt und mir viel Glück gewünscht.

Nach einiger Zeit habe ich daher, und das verstehst du sicher, aufgehört, freundlich abzusagen und ebenfalls einfach nicht mehr geantwortet.

Lieber FS, es ist nicht verwerflich, junge Frauen anzuschreiben, aber es ist verwerflich, sich nach der Absage unfreundlich zu verhalten.
Wenn du so reagierst wie meine erlebten 2% finde ich alles in Ordnung.

w 50
 
  • #22
Mir ist es egal, wer sich wen welchen Alters wünscht. Als ich in SBs aktiv war, habe ich es auch nicht als Affront empfunden, wenn mich wesentlich ältere Männer angeschrieben haben. Für mich war das Alter per se kein Ausschlussgrund, ich finde primär Klugheit, Gelassenheit und Humor sexy, und das kann auch ein älterer oder jüngerer Mann mitbringen. Und wenn ein älterer Mann sich eine junge Frau als Partnerin wünscht, finde ich das legitim und hoffe für ihn, dass er eine findet und glücklich mit ihr wird. Leben und leben lassen.

w, 50
 
  • #23
Ich habe hier schon des Öfteren gelesen, dass sich Frauen beschweren, wenn sie von älteren Männern angeschrieben werden.
Das mußt Du schlucken - ist einfach so. Viele Frauen betrachten den natürlichen Alterungsprozeß und den damit einhergehenden Schwund äußerlicher Attraktivität als persönliche Beleidigung. Wenn sie dann noch von wesentlich älteren Männern kontaktiert werden, empfinden viele es als Bestätigung und Rechtfertigung dieses Gefühls.

Sie haben (vielleicht) das Gefühl, daß ältere Männer sie nur deswegen anschreiben um ihnen zu vermitteln "du bist auch alt, selbst wenn du zahlenmäßig jünger bist".

Daher die oftmals mit großem emotionalen Engagement getragenen Erwiderungen, Ablehnungen oder sogar Beleidigungen des anschreibenden Mannes mit Bezeichnungen wie Knacker, alter Sack etc.
Wenn es sich immer nur um 2 Antworten handelt, dann kann ich gleich bei den Ü30 bleiben.
Und genau das ist der Grund, warum Du Dir mit Deiner Anfrage hier keine Freunde machen wirst. Denn würden alle Männer so vorgehen, Dich quasi als Vorbild nehmen, wäre der Traum vom gleichalten oder jüngeren Mann als Partner zwar nicht ausgeträumt aber in weitere Ferne gerückt.

Kein Mensch will, daß seine Träume mutwillig von anderen zerstört werden.

Also was ist so verwerflich, dass man eine jüngere Frau möchte?
Ich akzeptiere ja auch, dass manche Frauen einen Mann mit über 190 cm bevorzugen oder einen schlanken Mann möchten.
Von Deiner Sich aus nichts. Aus Sicht der Frauen, die bei Dir deswegen nicht mehr in Frage kommen..... - nun die Antwort ist offensichtlich.

Und noch einmal, mit verbalen Angriffen auf "Downdater" (bezogen auf das Lebensalter) soll verhindert werden, daß solch Verhalten als sozial akzeptiert und normal aufgefaßt wird. ("Bestrafe einen, erziehe Viele") Es geht darum, Beispiele zu verhindern.

Was Du akzeptierst, ist bei dieser Frage irrelevant. Hier im Forum wird kein Ablaßhandel betrieben nach dem Motto "Tit for tat".

Nur weil Du Dich in solchen Fragen tolerant verhältst darfst Du in Deiner Frage keine gleich geartete Toleranz erwarten - das Leben ist kein Ponyhof und die Dating-Welt ist nicht auf Gerechtigkeit ausgerichtet.

Sonst würden die ganzen reichen, fetten, alten Männer keine junge Frauen als Gespielin bekommen, sondern wir hätten einen Beziehungssozialismus - jeder bekommt die Partnerin zugewiesen, die ihm nach allgemeingesellschaftlicher Meinung zustehen würde - willst Du das?

Den größten, wenn nicht einzigen Gegenwind in der Frage des Datens einer wesentlich jüngeren Frau wirst Du von weiblichen Foristen bekommen. (Gründe beschrieben)
Männlichen Foristen ist das i.A. egal.

Also lebe mit den von Dir geschilderten Fakten. Alternative ist, gib das Daten ganz auf oder schwöre öffentlich den Gelüsten nach jüngeren Frauen ab.

m47 (mit wesentlich jüngerer Partnerin)
 
  • #24
weil jüngere Frauen einen so alten Mann nicht haben wollen: Sie unterstellen ihnen, das sie sexuell versagen, eine langandauernde Beziehung nicht geschafft haben, weil sie extreme Defizite mit sich bringen, verlebt, weil exzessiv gelebt haben, aufgrund von sozialen Defiziten nicht in der Lage sind, einer ebenbürtigen gleichaltrigen Frau die Stirn und den Intellekt zu bieten :). Das ist das, was Frauen sagen :) Viel Spass noch
 
  • #25
...verwerflich ist daran gar nichts - man(n) darf sich dann eben auch über die Absagen nicht wundern.
Nervig ist allerdings
- wenn im Profil ersichtliche Altersgrenzen nicht respektiert werden (ich schreibe als 50+ Frau +/-5 Jahre - und damit sollte klar ersichtlich sein, dass ich den "jugendlichen" 70+ Mann nicht will)
- man(n) seine Attraktivität völlig falsch einschätzt - ein übergewichtiger, nicht solventer Mann ist nicht der Traum einer 20 Jahre jüngeren

Und eins sollte jemandem, der einen jüngeren Partner sucht, immer bewusst sein - Geld macht schön!
Jede(r) kann sich selbst die Frage beantworten, warum Madonna ihre Toyboys und Peter Maffay seine 30 Jahre jüngere bekommen haben - und warum die dickliche 50-jährige 4-fach-Mutter oder der unansehnliche 60+-Mann und Hilfsarbeiter hier wohl keine Chancen haben.
 
  • #26
Wünschen darfst du dir erst einmal, was du willst. Ob es in Erfüllung geht, ist wieder eine andere Frage.
Beim Online-Dating herrscht eben eine "Katalog-Mentalität", und das bei Männern und Frauen gleichermaßen.

Ich war eine Zeit lang auch mal bei einer Plattform registriert und wenn mich viel ältere Männer angeschrieben haben, dann störte mich weniger der Altersunterschied, als viel mehr ihre sehr abwertende Einstellung Frauen gegenüber. Sie alle dachten, dass sie die tollsten Hechte schlechthin seien und einfach das Recht auf eine jüngere Frau haben. Weil Männer mit steigendem Alter ja bekanntlich immer attraktiver werden, das "Ablaufdatum" bei Frauen jedoch bei 40 liegt.

Im wirklichen Leben habe ich jedoch schon einige Männer getroffen, die viel älter sind (zwischen 12 und 20 Jahre älter, um genau zu sein), die ich echt anziehend fand. Von daher sehe ich einen solch großen Altersunterschied nicht als Hinderungsgrund für eine Beziehung an.
Mein Tipp: Fokussiere dich nicht nur auf die Suche im Netz, sondern halte auch in der Realität die Augen offen.

Und: Wenn du nie mehr als zwei Antworten bekommst, solltest du entweder mal deine Anschreiben oder deinen Marktwert hinterfragen... ;-)
 
  • #27
Lach... "möchten" kannst Du, was Du willst - "kriegen" ist was Anderes...
Nein, ernsthaft - jüngere Frauen werden -heutzutage- wohl kaum nach einem SugarDaddy schauen - es sei denn, Du suchst gezielt in Russland, Thailand etc.
Du kannst davon ausgehen, dass Frauen um die- sagen wir mal- 35 bis 40, die auf der Suche nach einem "neuen" Mann sind, ihre Ansprüche haben - und eher selten einen älteren Mann wollen.

Warum sollten sie ?
Potenzprobleme, Midlifecrisis, Alter, und alles, was damit zusammenhängt erleben sie automatisch, wenn sie eine neue Beziehung eingehen "dann" auch irgendwann. Hatten aber den Bonus eines jüngeren oder gleichaltrigen Mannes.

Ich würde aus meiner Position heraus (w59) definitv keinen älteren bis alten Mann haben wollen - eher + gerne etwas jünger. So wird es vielen "jüngeren" Frauen ebenfalls ergehen...
 
  • #28
Wenn ein Mann Ü50 von vornherein sagt, dass er eine junge Frau möchte, dann finde ich das verwerflich. Warum glaubt dieser Mann, dass eine gleichaltrige Frau nichts für ihn wäre? Das ist mir zu oberflächlich.
Wenn aber ein Mann Ü50 generell offen ist bei der Partnersuche und dann zufällig eine Frau findet, die jünger ist, habe ich nichts dagegen. Er hätte aber auch eine gleichaltrige Frau genommen, wenn sie für ihn passend gewesen wäre.
Mein Partner ist 53 und somit 9 Jahre älter als ich. Er wollte keine jüngere Partnerin, hätte lieber eine gleichaltrige gefunden. Dass uns beide die Liebe traf und ich nun 9 Jahre jünger bin, ist nun mal so. Nur ganz am Anfang fand er das befremdent, weil er dachte, er ist jetzt so wie die meisten anderen Männer: im Alter was Frischeres suchen (wobei ich mit 44 ja auch nicht mehr im besten Alter bin). Aber das ist schon seit langem kein Thema mehr, auch weil er mit 53 noch ziemlich knackig und jung geblieben ist.

Was ich also sagen will: Wenn es zufällig eine jüngere Frau ist, ok. Aber wer mit Ü50 NUR in die Altersklasse 30-45 schaut und alles andere ablehnt, erntet von mir Unverständnis.
 
  • #29
Sie haben sich durch ihr Leben gekämpft, in Bildung und Aussehen investiert, sich etwas geschaffen, ihren Charakter geprägt - und all dies ist nichts wert gegen eine - sagen wir mal - 30jährige Verkäuferin bei Aldi, die mit nicht mehr als prallem Busen und weniger Falten aufwartet.
Ja, wohl ein Egoproblem der "älteren" Frauen. Wenn ich in meinem Leben jedesmal, wenn mich eine Frau, aus welchem Grund auch immer, nicht als Partner haben wollte, mich "minderwertig" gefühlt hätte, dann wäre ich heute irgendwo in der Psychiatrie.
Wenn Frauen nicht damit klarkommen, dass sie in Konkurrenz zu anderen Frauen stehen, tun sie mir leid und irgendwie sind sie als Frauen auch nicht sonderlich attraktiv, weil sie wenig Selbstwertgefühl haben. Ob Du Dich durchs Leben gekämpft hast, ist nun wahrlich kein Kriterium dafür, ob Du als Partnerin attraktiv bist.

Und ja: die 30jährige Verkäuferin bei Aldi, die mit praller Brust und wenig Falten aufwarten kann, ist mir dann öfter mal wirklich lieber als die 50jährige, die vergeblich in ihr Aussehen investiert hat, meint, Bildung sei ein Ersatz dafür und die dann auch noch mit ihrem "geprägten Charakter" punkten möchte. Was will die Frau mit "Charakter" denn ernsthaft mit einem Mann, der Wert auf Jugendlichkeit legt? Das müsste ihr doch dann eher zu blöd sein.

Wie viele Frauen schauen bei Männern auf Status oder Einkommen/Vermögen, um sich aufzuwerten? Wenn ich da jedesmal auf den Millionär neidisch wäre, bei dem die Dame dann punkten kann...

Stell dir mal vor, 60-70% aller Frauen wollten einen Mann, der größer ist als du. Dann würdest du dich über die Oberflächlichkeit der Frauenwelt auch beklagen, deine inneren (und äußeren) Werte als netter und liebenswerter Mann auch nicht mehr gewertschätzt sehen.
Nein, ich würde mich nicht beklagen. Das ist die Frauenreaktion. Ich wüsste, dass ich diese 60-70% der Frauen nicht wertschätzen könnte, wenn sie das als Kriterium nehmen. Genau wegen der Oberflächlichkeit. Abgesehen davon, dass ja nicht 60-70% der Männer eine deutlich jüngere Frau suchen.
 
  • #30
Wenn dir nur 2 von 50 Frauen, egal welchen Alters, antworten, würde ich mich eher fragen, woran das liegt.

Ja, mich stört es, wenn Männer Ü50 auf der Straße mich mit gierigen Blicken verschlingen und am besten noch dumm von der Seite anquatschen oder mit ihren Blicken fast ausziehen.
Das sind Männer, die halten sich selbst für den tollsten Hecht, dabei sind es in der Regel schmierige Typen, mit die einfach nur nerven.

Ich weiß nicht, ob du auch einer dieser schmierigen Typen bist. Wenn ja, solltest du dein Verhalten mal überdenken. Wir sind keine Sexpuppen, die nur eurer Befriedigung dienen.
Wenn du die Frauen aber normal ansprichst, dann können dir meine obigen Worte als Erklärung dienen. Viele Frauen haben schlechte Erfahrungen gemacht.
Männer, die am Strand spannern und sich wohin greifen, während sie aber schon Mitte 60 und die Frau/das Mädchen erst 19 ist.
Ja, das Mädchen war ich und dieses Erlebnis war kein Einzelfall. Ich ignoriere daher Männer wie dich, denn sonst könnte ich sehr ungehalten reagieren.

W32