• #121
Dieses Thema wird immer wieder im Kreis kochen. Grund: es beinhaltet immer die Ablehnung eines Personkreises der zb auch hier vertreten wird.
Es trifft immer mehrere und die Argumentstionen beinhalten für diese Personengruppen negative Bewertungen.
Ältere Männer und ältere Frauen!
Bei jeder Begründung wird eine Gruppe abgelehnt und das trifft einige Personen, die sich in dieser bewegen.
 
  • #122
Mir erschließt sich bei deinem Rechenbeispiel nicht, was jetzt wo als verwerflich herauszulesen ist. Demnach ist es ja auch verwerflich wenn du mit demselben Ergebnis die anderen anschreibst. Diese nicht mehr anzuschreiben obwohl du identisch da auch nur zwei Antworten bekommst die anderen aber doch, obwohl es nur zwei Antworten gibt ist nicht verwerflich. Verwerflich ist höchstens das du den nicht vorhandenen Unterscheid der Wirkung deines Onlineauftritts nicht erkennen kannst. Oder die älteren anschreibst weil du halt wenigstens irgendwas willst. Ich lese ein wenig "mimimi" aus deinen Zeilen. Mimimi und Gejammer "ich schreibe dich an, sei gefälligst dankbar, du musst mich jetzt nehmen" ist keine Frage des Alters. Selbstverständlich habe ich mich auch nie "beschwert" wenn Menschen jeden Alters generell mit mir in Kontakt treten wollen. Manchmal hat es was von verkniffenem Alterrassismus oder nicht alt werden zu wollen. Es muss nun mal mental passen. Vieles ist auch Chemie und Ausstrahlung. Nach wie vor ist es immer noch sinnvoll dahin auszugehen und sich live zu zeigen wo die vermeintliche Zielgruppe sich aufhält. Nur so kannst du rausfinden, in welcher Liga du mitspielst. Online anscheinend momentan in keiner. Da zählen gnadenlos Fotos und Zahlen. Es gibt durchaus Männer die älter punkten können. Ich habe eindeutig Bekannte die das wirklich gut finden und so wünschen. Es gibt auch Männer, die übergewichtig sind oder ewig pleite sind und jeden Abend eine neue abschleppen. Dann gibt es die mit Geld. die einen stehen wohl hinter der Gitarre, die anderen hinterm Schreibtisch. Es gibt sogar "zu kleine" Männer (damit meine ich unter 1,72m) die überall gut ankommen. Das wichtigste ist die Ausstrahlung und dein Selbstbewusstsein. Ich alte das sein ich 2001 zum ersten Mal in einer Singlebörse gelandet bin für ein männliches Phänomen Frust zu kommunizieren, nachhaken ohne Ende, etc., wenn die online angeklickte Ware nicht geliefert werden will. Extrem unsexy. Auch ich hab mir Rumdiskutiererei abgewöhnt. Keine Antwort ist auch eine Antwort. Ich habe es nie über mich gebracht jemanden mit "Ich mag keine Glatzen" die Wahrheit zu schreiben. Umgekehrt wollen sich anderen ja auch ihren Traum verwirklichen. Man kann wollen und wünschen was man möchte. Aber man muss nicht zwingend auf der Leitung stehen, wenn um die Ecke was ganz anderes was passt wartet. Verwerflich ist da gar nichts. Die Frage ist eher inwieweit respektierst du dich überhaupt selbst. Midlifecrisis lockt niemanden an. Gibt übrigens auch Frauen die nehmen jüngere Männer, auch wenn sie sie nicht aktiv suchen. Alles hat seine zwei Seiten. w50
 
  • #123
Lieber FS,


Ich würde den Wunsch nach einer Partnerschaft nicht alleine auf das Alter reduzieren. Das wäre zwar nicht verwerflich aber auch nicht zielführend.


Das beste passiert nämlich unerwartet.


Als ich noch ganz eine junge Fräulein war dachte ich nie dran einen "älteren" Mann als Freund zu haben.

Wäre solch einer damals auf mich mitn Wunsch nach einer jungen Freundin zugekommen - würde ich vermutlich möglichst schnell das Weite suchen ;-)


Kurz darauf verliebte ich mich überraschend und hoffnungslos in einen Mann: irre attraktiv, exzellente Manieren, sprachgewandt, schöne Stimme...und knapp 25 Jahre älter.


Nach langen Monaten lud er mich tatsächlich auf ein Kaffee und ich konnte mein Glück kaum fassen. Ich war noch nie zuvor so verliebt wie damals.

Nach kürzester Zeit machte er mir einen Heiratsantrag, paar Monate später durfte ich meine große Liebe endlich MEIN Mann nennen.

(Und für die ganz neugierigen: er war und ist ein hervorragender Liebhaber mit Sinn für Erotik und beneidenswerten Ausdauer;-))

Inzwischen sind wir seit Jahren glücklich verheiratet obwohl keiner von uns je gedacht hat mit so einen riesigen Altersunterschied je was anfangen zu können.


Zwar lernte ich meinen Mann kennen wo er bereits geschieden wurde aber davor war er fast 20 Jahre mit einer älteren Frau verheiratet und hat auch danach nie gezielt nach jungen Damen Ausschau gehalten.

Zumal er bis heute keine Zeit für online Freundschaften übrig hat und sonst auch sehr sparsam im Internet unterwegs ist.


Ich finde wir sind ein tolles Paar :)


Rückblickend stelle ich fest, dass wir eher die Ausnahme als die Regel sind.

Wenn ich meinen Bekanntenkreis anschaue, kann ich mich nur glücklich schätzen.

Frauen in meinem Alter sind meistens mehrfach getrennt, mache AE Mütter, ein paar warten seit Jahren vergeblich an einen Heiratsantrag... ich bin sehr froh, dass mir solche Erfahrungen erspart geblieben sind (Obdoch ich dafür ganz andere sammeln dürfte)


Vor ca 8-10 Monaten hab ich mit einer sehr lieben Freundin hier ein Account für sich eingerichtet, da sie nach der Trennungen sich endlich eine stabile und langfristige Beziehung wünscht.

Das wünsche ich ihr vom Herzen auch.


Sie ist übrigens auch nicht prinzipiell gegen Altersunterschied aber "ältere" Männer die sie traf waren nun wirklich unmöglich - kein Stil, plumpe anmachen, eingebildet und oft sehr eingebildet und meistens nicht einmal geschieden.

Derzeit trifft sie sich mit einem 8 Jahre älteren Mann und ich wünsche bald endlich mal auch Trauzeugin zu sein <3


Im Grunde kann ich Allen nur raten sich nicht auf etwas zu fixieren, das kostet viel Nerven und bringt nur Enttäuschungen. Nützen wir das Zauberwort "Geduld" fürs Leben ( ja ja auch ich muss mich da oft bei der Nase nehmen, nur Thematik ist eine andere :))

Und vergisst nicht: Menschenklasse hat nichts mit Alter zu tun und das gilt sowohl für Frauen als auch für Männer :)
W28
 
Top