• #1

Was ist das für ein Mann?

Ich date seit kurzem einen sehr interessanten Mann, der nicht unbedingt von der Optik mein Traummann wäre, dennoch übt er einen Reiz auf mich aus. Ich weiß nicht genau was ich von ihm halten soll? Er ist Manager, geschieden, vermögend und hatte wohl nur Pech mit den Frauen, da diese in ihm nur einen finanziellen Vorteil sahen. Ich selbst bin keine Frau die einen Versorger sucht, bin jedoch etwas irritiert weil er mir ständig mit dieser Jammer Tour kommt wie schlecht doch seine Ex Freundinnen und erst recht seine Ex Frau war. Wir haben schon so einiges unternommen und er lässt mich auch gerne bezahlen, was mir generell nichts ausmacht, aber es fällt mir zunehmend auf, dass er rein gar nichts investieren möchte. Ich bin es gewohnt, dass ein Mann mir Aufmerksamkeit schenkt und damit meine ich keinen Diamantring, sondern ich spreche von Kleinigkeiten, die das Herz einer Frau höher schlagen lassen, das kann auch in Fom von einer kleinen Geste kommen wie Pralinen oder sonstiges, aber von ihm kommt nichts! Er monierst sogar nach einem Café Besuch das ich den teuer bezahlten Café nicht ausgetrunken habe! Ich weiß nicht was ich von ihm halten soll, er verdient richtig gut, aber wenn er jetzt schon so anfängt, was soll das? Auf der einen Seite denke ich mir, ja der hat halt schlechte Erfahrung gemacht, sieh darüber hinweg, auf der anderen Seite drängt sich der Verdacht auf das ist nur seine Mitleidsmasche um so wenig wie möglich in eine Frau zu investieren. Ich bin nah dran ihn abzuschießen, mag ihn aber irgendwie, obwohl er älter ist (49) und nicht gerade der optische Knaller. Was denkt ihr?
 
  • #2
Aha, Manager und vermögend, hast Du Beweise dafür, kennst Du sein Umfeld, warst Du mal ihn besuchen, kennst Du seinen Arbeitgeber oder gar sein Büro, warst Du mal dort??

Oder glaubst Du einfach mal so was er von sich gibt?
Ich bin dann die Kaiserin von China - Ironiemodus.

Wenn eine Frau beim Date mal bezahlt, hätte ich auch nichts dagegen, kommt dies wiederholt vor, wäre ich sofort skeptisch bzw. ein zweites Mal würde es bei mir z.b. nicht geben, sofern das Date von ihm ausging. Ich lasse mich nicht einladen und bezahle gleichzeitig - hä???

Dann zweites NOGO wäre diese Jammermasche, alle Frauen haben mir böse mitgespielt, trotz meiner Millionen - heul aber auch.
Sorry wer glaubt eigentlich so einen Müll??

Dieser Mann ist für mich weder vermögend noch sonstwas, geschieden glaube ich sofort, das war es wohl auch mit der Wahrheit und wenn die FS selbst so eine super Frau ist, was findet sie an einem dubiosen abgetackelten 49-jährigen Frauenfeind, der nicht mal einen Kaffee bezahlt? Welchen Reiz dieser Mann auf die FS hat bleibt mir zumindest verwehrt - zum Glück kann ich das niemals nachvollziehen.
 
M

Meeresrauschen

  • #3
Naja, wenn er sich so geizig verhält wird er auch in anderen Dingen berechnend sein- ich würde ihm sagen, dass es dir nicht gefällt wie er sich benimmt. Dann kann er entweder noch die Kurve kriegen oder er geht aus deinem Leben. Mag ja sein dass er sich von anderen Frauen hat ausnutzen lassen, aber dafür kannst du nichts und dafür musst du dich nicht strafen lassen!
 
  • #4
Liebe Fs, du hast ein gut funktionierendes Bauchgefühl. Vertraue darauf.
Welche Knöpfe der Herr drückt, damit er interessant bleibt, kann man aus der Ferne nicht sehen.
 
G

Gast

  • #5
Sein Zweitname ist wahrscheinlich Dagobert Duck.

Er ist einfach ein Jammerer und ein Geizkragen. Das wird nicht besser, auch wenn du ihm zeigst, dass du ihn nicht ausnutzen willst, er wird seine unbewusste Angst davor nie verlieren.

Er wird immer das Gefühl haben, zuviel zu geben oder im Nachteil zu sein, obwohl er gar nichts gibt.

Ein Mann, der schon zu Anfang nichts investieren will, wird es auch später nicht tun. Weder in Gefühle, Aufmerksamkeit oder Geschenke.

Er hat keine Freude daran, dich zu verwöhnen oder deinen Genuss oder deine Freude zu sehen.

Wahrscheinlich wird er sich selbst ebenso behandeln.

Kann ich auch mal einen. Obwohl er gut verdiente, konnte er nichtmal die Dusche richtig aufdrehen, um ja Wasser zu sparen, er trank Leitungswasser, während er mir Billigstsprudel "spendierte" und fuhr ein Auto, das war so klein, dass es geradezu lächerlich an diesem 1,95 m - Hünen wirkte.

Er konnte nicht genießen. Und nach paar Dates sollte doch bitte ich kochen, er lud sich bei mir ein und musste immerzu ohne jegliche Not an allem sparen.

Unerträglich für mich.

Ich habe dann auch gespart - meine Nerven und meine Zeit für so einen Mann.
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,

ich finde deine Besenken berechtig und das ist dir zurecht aufgestoßen!
Das geht alles gar nicht!
Warum bezahlst du den Cafe, wenn ihr weggeht, bitte lass ihn bezahlen. Es hat doch nichts damit zu tun dass er vermögend ist, es geht um den Anstand!

Das Gejammers über die Ex-Frauen ist ein "No go"
Das der Kaffee so teuer war, ist ein No go, gut gar nicht!

Die Kleinigkeiten, die du erwartest, warum auch immer, werden wohl nie kommen, wenn sie nich schon am Anfang da sind.
Vor allem ein Mann, der sehr vermögend ist, kann auch krankhaft geizig sein, aber warum auch immer du weißt dass er so vermögend ist, wenn er damit noch herumprallen sollte, alptraum!
Ich würde ihn abblitzen lassen.

W42
 
  • #7
Mir ist schleierhaft, was du an einem Mann mögen kannst, der sich so verhält. Allein zu monieren, dass du den Kaffee nicht ausgetrunken hast obwohl er bezahlt war. Wahrscheinlich müsstest du bei ihm auch jeden Teller leer essen, weil es sonst eine Verschwendung wäre - oder bezahlt ist ...
Ich hätte ihn schon längst verabschiedet ohne einen weiteren Gedanken an ihn zu verschwenden. Aber wenn du ihn magst, dann gewöhne dich halt an seine Marotten ;-)
 
  • #8
Er hat mit der Vergangenheit nicht abgeschlossen, und Du sollst nun all das ausbaden, was ihn an den anderen Frauen gestört hat. Die scheinen in ihm einen Bezahler gesehen zu haben und deswegen ist er nun geizig. Oder er war schon immer geizig und empfindet Frauen, die die normale Aufmerksamkeit wollen, schon als Ausnehmerinnen.

Lass den Mann laufen, das wird doch keine schöne Beziehung, wenn er bei jedem Cent jammert.
 
  • #9
Ich würde ihm klipp und klar sagen, dass du sein Gejammer über seine Ex nicht hören willst und dass er endlich anfangen soll, in der Gegenwart und nicht in der Vergangenheit zu leben.

Ich dachte zuerst, schwierig, ist er extrem geizig oder aufgrund seiner Erfahrungen vorsichtig? Aber als zu geschrieben hast, er beklagte sich über den nicht ausgetrunkenen und teuer (?!) bezahlten Kaffee (?!), habe ich keinen Zweifel daran, dass er extrem geizig ist. Ein vermögender Mann, der sich von einer vermutlich weniger verdienenden Frau aushalten lässt?? Er sollte sich was schämen.

Ich denke, er wird dir bei jedem ausgegebenen Cent Vorwürfe machen und alles wird sich nur um das zu sparende Geld drehen. Und du wirst dich ausgenutzt fühlen da von ihm so gar nichts kommt. Das ist kein Leben das man genießt. Hört man ja gelegentlich, dass gerade Vermögende so extrem drauf sind. Ich persönlich würde mich nicht mit so einem Menschen in meinem Leben belasten.
w40
 
  • #10
Meine Erfahrung (oft, aber nicht immer): Je reicher - desto geiziger.

Geiz und Liebe - vertragen sich m.E. nicht.

Wer (angeblich) gut verdient, aber "jammert" weil der Kaffee im Lokal so teuer sei, macht auf mich einen merkwürdigen Eindruck.
Wieviel Geld hat er wirklich zu seiner Verfügung ?
Muß er vielleicht Unterhalt an ex-Frau und ggf. Kinder zahlen ?

Wenn der Kaffee wirklich relativ teuer war, dann wird das seinen Grund haben. z.B. exklusive Lage oder Ambiente des Lokales.
Was man dabei mit bezahlt. Entweder es ist Einem wert, oder man ist am falschen Ort.

Wer über seine ex-Frauen redet oder gar jammert, dann wird er eines Tages auch über die FS bei anderen Frauen reden ?
 
  • #11
Ich bin auch für Gleichberechtigung wenn es ums Zahlen geht. ABER ehrlich gesagt, der Mann scheint mir ziemlich knausrig zu sein.So war er vielleicht auch zu seinen Exen. Ein Geizkragen jammert ständig und die ändern sich auch nicht.
"Er monierst sogar nach einem Café Besuch das ich den teuer bezahlten Café nicht ausgetrunken habe! "
Ich finde das geht gar nicht. Das klingt altbacken und bevormundend. Das müsstest du dir den wohl ständig bei allem anhören. Alles was recht und gut ist. Das ist abtörnendes Gemecker, Bevormundung pur, unsexy und krank. Mir würde das ziemlich auf den Wecker gehen und wäre für mich ein totaler Liebeskiller. Der wird sich nicht mehr ändern und schon gar nicht mit 49.
Willst du das? Brauchst du das?
 
G

Gast

  • #12
Optik hin oder her, daran sollte es ja nicht scheitern, wenn er dir gefällt. Was seine "schlechten Erfahrungen" angeht: Entweder ist er ein gebranntes Kind (und benimmt sich auch so trotzig), oder er hat eine Macke, was die "Verschwendung" von Lebensmitteln angeht (und du hast den teuren Kaffee nicht ausgetruken"). So oder so: Mir würde er damit mächtig auf den Geist gehen. Und vermutlich wäre das auch so, dass nach und nach mein Interesse verloren ginge- Diese Art von Geiz ist sehr unsexy. Aber das ist nur meine Meinung. Es wird sich wohl irgendwann ergeben: Entweder er hört mit seinem gejammer auf, oder ich höre auf ihn gut zu finden. Tough life.
 
  • #13
Könnte sein, dass ihm Geld, Sparsamkeit, Besitz zusammenhalten sehr wichtig sind…bis zum Geiz, na ja, erleichtert Zusammensein nicht gerade, schliesst es nicht vollständig aus (ist er den sonst z.B. bei Zuwendung, Hilfsbereitschaft, Zeit, sich für andere Interessieren, Wertschätzung, auch kleinlich oder ichbezogen?).
 
G

Gast

  • #14
Egal welch schlechte Erfahrungen ein Mensch gemacht hat, gibt es eine persönliche Art eines Jeden mit dem Leben, Menschen u. Erlebnissen umzugehen. Welcher Mensch mit Ende 50 hatte denn bis dato ein nur positives Leben? Zum Leben gehören immer beide Seiten. Und da darf doch jeder von uns immer wieder lernen. Gerade das macht es doch aus wie ein Mensch im Alter ist, verbittert oder weise.

Wenn ein Mensch einfach gerne lebt u. gerne isst u. genießt, dann wird sich das immer zeigen, egal welch schlechte Erfahrungen, denn man tut es doch für sich selbst.

Und das finde ich ganz wichtig, uns geht es so gut hier in D u. ich danke jeden Tag aufs Neue, dass dies so ist. Ein Mann mit solch einem Verhalten wie Du es beschreibst, wäre mir einfach unsympathisch. Es ist eine gewisse Härte u. Kühle wahrnehmbar, die mir nicht zusagen würde.

Geiz ist ebenfalls etwas, das hart ist. Ich mag es, wenn das Leben fließt, man genießen kann, gerade wenn Geld da ist.

Du spürst ja schon, dass es sich nicht gut anfühlt. Auch dass er die Vergangenheit nicht ruhen läßt, ist unpassend (ausserdem gehören ja immer zwei dazu, ob er seinen Eigenanteil überhaupt erkennen will?), das sollte überhaupt kein Thema sein, wenn man einen neuen Menschen kennenlernt. Denn ab da beginnt etwas Neues.

Hör auf Dein Gefühl ... Äußerlichkeiten sind da eher unwichtig, das Gefühl entscheidet ... bist du entspannt mit dem anderen u. fühlst Dich so angenommen wie Du bist ... oder bist Du angespannt ...
 
Z

Zuckertante

  • #15
Aha, er ist also Vermögend. Warum? Weil er immer gerne den anderen die Kosten überlässt. Und na klar sind seine Ex Frau und all die anderen Frauen immer mies gewesen. Rennt der denn von einer Frau zur nächsten? Die Frauen vor Dir waren bestimmt nicht alle gemein zu diesem Mann, die waren nur schlauer und haben die Sache ganz schnell durchschaut und beendet.
Hinzu kommt noch das Aussehen,was Dir nicht 100% gefällt.
Das entwickelt sich zu keiner Beziehung, sondern zu einer Strapaze.
 
G

Gast

  • #16
Überleg mal, warum all seine Beziehungen mit diesen "bösen" Frauen gescheitert sind. Er wird sich hier genauso knausrig verhalten haben. Den Mann möcht ich nicht mal geschenkt.
 
  • #17
Der Mann ist ein kranker Geizkragen. Dann noch das Gejammer über die "bösen Exen", ein absolutes No-go. Mit der Vergangenheit noch längst nicht abgeschlossen, wird er sich immer wieder eine mögliche Zukunft versauen. Lass die Finger von solchen Typen.
 
G

Gast

  • #18
Meine Empfehlung:
Werde konsequenter und selbstbewusster. Er zieht Grenzen, also machst du das auch. Vielleicht fällt ihm dann auf, wie lächerlich er ist - und falls nicht, hast du wenigstens nicht draufgezahlt.

Als Beispiel: Im Restaurant "teilst" du mit ihm nicht die Rechnung 50:50, sondern sagst zum Kellner "getrennt bitte" - und wenn dich dein Freund dann komisch anguckt oder dich gar zur Rede stellen will, sagst du (freundlich und mit einem Lächeln!) "Weißt du, ich bin der Meinung: strenge Rechnung, gute Freunde!" Ganz selbstverständlich. Und dann Themenwechsel.
 
  • #19
Liebe FS,

dass du ihn trotzdem magst, mag sicherlich daran liegen, dass du erspüren kannst, wer er wirklich ist, mit all seinen guten Eigenschaften. Durch seine Erfahrungen, an die er beteiligt war, ist er inzwischen aber sehr verbogen und es ist die Frage, ob er das, was ihn wirklich ausmacht leben kann und leben möchte und will, oder in diesem Zustand weiterhin verharren möchte. An diesen Menschen kann man sich die Zähne ausbeißen, weil sich nichts ändert und ändern wird. Die Entscheidung muss er für sich treffen. Davon ist er aber wohl noch sehr weit entfernt, oder es ist ihm noch nicht bewusst und er konnte das noch nicht erkennen. Ich würde es an deiner Stelle nicht versäumen, mit ihm diese Dinge offen, freundlich und klar zu besprechen und ihm aufzeigen, was es mit dir macht, dann wirst du schnell anhand seiner Reaktionen merken, ob es weiterhin Sinn macht. Es kann schon sein, dass ihm weibliche Wesen sehr übel mitgespielt haben und er sich vielleicht auch sehr großzügig zeigte und das ausgenutzt wurde. Oft dreht man den Spieß um und andere müssen es oft ausbaden. Vielleicht fehlt ihm diese Erkenntnis, dass er zu gutgläubig und großzügig war. Ich würde da mal nachhaken...... Viel Glück!
 
  • #20
Dieser Mann ist geizig für Handlungen, Aufmerksamkeit, womöglich auch Gefühle und Geld. Ich kann nachvollziehen, wie Du Dich fühlst und würde so eine Beziehung auch beenden. Es kann auch sein, dass seine Ex gar nicht Schuld sind, sondern er interpretiert die Handlungen der Frauen so negativ und sieht zum Beispiel in jedem Abendessen, den er bezahlt, irgendwelche berechende Absichten der Frauen. Und wenn Du ihm alles sagst, was Du hier geschrieben hast und ihr euch dann trennt, wirst auch du in seinen zukünftigen Geschichten als die böse Hexe agieren, die nur auf sein Geld aus war. Also: er sieht die Welt schwarz (selektive Wahrnehmung), nicht die Frauen sind böse. Das auszubügeln ist aber nicht Deine Aufgabe und ist sehr schwer und dafür reichen Deine Gefühle offensichtlich nicht aus.
Viel Erfolg!
 
G

Gast

  • #21
Geiz kann auch ganz andere Gründe haben. Ich kenne z. B. Männer, die in den 1040er Jahren geboren sind und heute noch jedes kostenlose Buffet stürmen, obwohl sie in sehr guten finaziellen Verhältnissen leben. Sie sind in einer entscheidenden Phase ihres Lebens zu kurz gekommen. Das muss man dann gezielt - im Tenor konstruktiv - ansprechen und genau sagen, wo für einen persönlich die Grenze ist und diese Ansage dann auch realisieren.
 
  • #22
Liebe Melrose,
ich denke, der Mann schwelgt im Selbstmitleid ....die geringe Großzügigkeit ist weder charmant noch attraktiv
 
G

Gast

  • #23
Das wird nichts mehr. Er wird sich auch in anderen Bereichen geizig verhalten und ständig darauf achten, dass er nicht irgendwie ausgenutzt wird. Du wirst ihn auch nicht ändern können, er müsste seine Einstellung von sich aus ändern.
 
  • #24
Ich bin es gewohnt, dass ein Mann mir Aufmerksamkeit schenkt [...] ich spreche von Kleinigkeiten, die das Herz einer Frau höher schlagen lassen,
Möchtest Du damit etwa andeuten, dass die Sympathie einer Frau käuflich wäre? Das ist natürlich nicht so. Mittlerweile gibt es sogar Untersuchungen, die belegen wollen, dass solche Hofierungen mit hoher Wahrscheinlichkeit das exakte Gegenteil von dem Erhofften bewirken. Begründung sei wohl, dass solches Verhalten im Unterbewusstsein des weiblichen Gehirns mit Unterwürfigkeit und damit Schwäche assoziiert wird, was die Zuneigung mindert. Aber das nur am Rande.

Dass Dich seine regelmäßigen Verweise auf die Exfreundinnen skeptisch werden lassen, kann ich verstehen. Denn oftmals haben die betreffenden Personen irgendein Ereignis aus ihrer unmittelbaren Vergangenheit noch nicht wirklich hinter sich. Fraglich bleibt da natürlich, ob es sich um die Exfreundin an sich oder eben doch ihre Goldgräberei handelt.

Was das Aufrechnen anbelangt - und das muss der Fairness halber hier erwähnt werden - nehmt ihr euch anscheinend nicht viel. Ich meine, Du hast offensichtlich ziemlich penibel darauf geachtet, welche seiner Mittel er für Dich aufwendet und welche er zurückhält. Sein Geld scheint Dir also nicht minder wichtig als ihm selbst.
 
A

Ars_Vivendi

  • #25
Er ist Manager, geschieden, vermögend und hatte wohl nur Pech mit den Frauen, da diese in ihm nur einen finanziellen Vorteil sahen.
Mir fallen zwei Dinge auf, die aus meiner Sicht nicht gehen und die Vorschreiber haben das ja auch schon so gesehen: Ständiges Gejammer über vergangene Beziehungen deutet darauf hin, dass die nicht abgeschlossen wurden und das ist für eine neue Beziehung belastend. Ich finde, eine neue Partnerin muss unbefangen eine Chance haben, die Punkte, bei denen ich bisher Pech hatte, schaue ich mir diskret an. Geiz in der beschriebenen Form finde ich ebenfalls unerträglich. Es sollte für mich völlig normal sein, dass Geld dazu da ist, sich das Leben angenehm zu gestalten. Auch da habt ihr eine klar unterschiedliche Einstellung.
Also: entweder ist er sehr geizig oder doch nicht so vermögend, in jedem Fall hat er kein gutes Frauenbild mehr. Das wird auch auf Dauer eher Probleme geben...
 
  • #26
Ich stimme Herakles zu und es könnte auch sein, dass er von all dem nichts ist: weder Manager noch vermögend.

Wie dem auch sei! Er ist ein Geizhals und deshalb kein Wunder, dass ihm alle Frauen davonliefen. Dass er sich darüber auch aufregt, nörgelt und jammert, macht ihn nicht unbedingt attraktiver!
Er würde mir als ein Jammerlappen - ob vermögend oder nicht - auf die Nerven gehen. Habe keine Nerven und Zeit, mich mit solchen Männern abzugeben. Dafür ist das Leben zu kurz!
 
  • #27
und hatte wohl nur Pech mit den Frauen, da diese in ihm nur einen finanziellen Vorteil sahen.
Du schreibst es doch selbst. Gebranntes Kind scheut das Feuer. Vl. wurde er ja nur von Frauen verschaukelt und des Geldes wegen nur ausgenutzt! Wenn du schon selber feststellst, das er *von der Optik* nicht der Knaller ist, was willst dann von ihm? Vl. ist er ja nur - weil er es selber weiß, das er nicht so gut ankommst bei Frauen von der Optik her - deshalb ja nur vorsichtig.
 
G

Gast

  • #28
Meine Empfehlung:
Werde konsequenter und selbstbewusster. Er zieht Grenzen, also machst du das auch. Vielleicht fällt ihm dann auf, wie lächerlich er ist - und falls nicht, hast du wenigstens nicht draufgezahlt.

Als Beispiel: Im Restaurant "teilst" du mit ihm nicht die Rechnung 50:50, sondern sagst zum Kellner "getrennt bitte" - und wenn dich dein Freund dann komisch anguckt oder dich gar zur Rede stellen will, sagst du (freundlich und mit einem Lächeln!) "Weißt du, ich bin der Meinung: strenge Rechnung, gute Freunde!" Ganz selbstverständlich. Und dann Themenwechsel.
Perfekte Lösung!
Zahl deine Konsumationen, liebe FS und grenze dich von seiner Jammerei ab. Lenke um auf andere Themen und lass ihn da ins Leere laufen. Du musst dir das nicht anhören!
Wenn du dann immer noch Gemeinsamkeiten findest und er in deinen Augen nett ist - bestens. Wenn nicht, ablegen kannst du ihn noch immer.
 
G

Gast

  • #29
Mittlerweile gibt es sogar Untersuchungen, die belegen wollen, dass solche Hofierungen mit hoher Wahrscheinlichkeit das exakte Gegenteil von dem Erhofften bewirken. Begründung sei wohl, dass solches Verhalten im Unterbewusstsein des weiblichen Gehirns mit Unterwürfigkeit und damit Schwäche assoziiert wird, was die Zuneigung mindert. Aber das nur am Rande.
Der Schreiber ist ein Mann und kann deshalb weibliche Empfindungen wohl kaum nachvollziehen. Ich wage sogar die Aussagekraft der Belege in Zweifel zu ziehen. Es kommt nämlich immer darauf an, wie ein Mann genau agiert: bedürftig oder achtsam.
Mir persönlich gefallen derartige Hoffierungen nämlich sehr gut und ich verbinde damit nicht Schwäche und Unterwürfigkeit, sondern Interesse und Fürsorge. Ein Mann der Aufmerksamkeiten nicht vergisst und natürlich auch sonst ein angenehmer Mann ist, verankert sich (in meinem Gehirn zumindest) als interessanter Mann, den ich hinsichtlich einer Partnerschaft unbedingt näher betrachten werde.
Allein schon deshalb wäre mir der Bekannte der FS nicht angenehm. Mir wäre dieser Mann zu sehr auf seinen eigenen Vorteil bedacht und deshalb kein Partnerkandidat. Partnerschaft heißt nun mal "gemeinsam".
 
G

Gast

  • #30
Bei mir schrillen alle Alarmglocken, wenn jemand immer seine Expartner für alles mögliche verantwortlich macht.
Wer das tut, hat nichts gelernt - wie denn auch, wenn immer nur andere Schuld sind??

Das dauernde Reden über Exbeziehung und Expartner lässt außerdem stark vermuten, dass derjenige nichts verarbeitet, nicht abgeschlossen hat.

Für mich wäre es ein Unding, wenn mein derzeitiger Partner dauernd etwas über die Ex-beziehung/partner spricht.

Woher 'Kain' die Weisheit hat, dass kleine liebevolle Gesten einer Beziehung nicht förderlich sind, erschließt sich mir nicht. Ganz sicher nicht aus dem normalen Leben. Diese kleinen Gesten und Aufmerksamkeiten haben rein gar nichts damit zu tun, sich jemanden 'kaufen' zu wollen - sondern sind Ausdruck von Gefühlen. Sie tun jeder Beziehung gut.

Wer diese weder mit Worten noch mit Gesten und kleinen Aufmerksamkeiten zeigen kann, mit dessen Gefühlen ist es nicht weit her.

Was diesen Mann für die FS charmant macht, kann ich beim besten Willen nicht verstehen - sein Benehmen (zu oft über böse Ex-/beziehungen jammern/ nicht mal seinen Anteil an Rechnungen zu zahlen) ist es nicht.

FS wie steht es bei dir um ein gesundes Selbstwertgefühl?