• #1

Was ist das Ganze, gibt es eigentlich dafür eine vielversprechende Zukunft?

Hallo an euch,
ich habe heute mal wie so oft tausend trübe Gedanken über meine fast 2-jährige Beziehung. Und vielleicht bekomme ich durch eure Meinungen die ein oder andere Sichtweise präsentiert, die mir zu verstehen helfen.

Doch nun zum Eigentlichen. Mein Partner und ich sind jeweils Alleinerziehend und wir haben eine Beziehung basierend auf 1 - 3 Tage die Woche zusammen. Nur mein Kind ist dann anwesend, seins nicht.
Ich bin jemand der des öfteren einen kessen Spruch auf den Lippen hat und gern mit ihm herumalbert. Er ist jemand, der darauf eher sehr konservativ und verhalten reagiert, gerade was die Sprüche angeht. Er überdenkt sehr viel und was Herzensangelegenheiten, Wünsche, Träume angeht, so ist er eher Realist und charmant hölzern.
Manchmal harmonisieren wir, manchmal läuft alles quer.
Ich habe ihm gestern gesagt, dass ich zu einer Veranstaltung nicht mitkommen kann. Er hat akzeptiert. Ich habe dann in meiner lockeren Art gesagt, "Naja vielleicht findet du ja was Attraktives für dich dort". Er darauf, "Hm... man kann ja nie wissen". Zack...ich: Augen aufgerissen... ruhig gefragt: "Schaust du dich aktiv um?" .. .Keine Antwort...Pause ... Danach offenes Gespräch über meine kessen Äußerungen ihm gegenüber und seine Äußerungen bzw. Schweigen. Alles im ruhigen Ton, wir sind beide keine Streittypen. Ich: "Hat dich eigentlich eine Frau schon mal so richtig geflasht, so dass du einen Überschwang an Gefühlen hattest und sie genau dass ist/war, was du wolltest?" Er: "Nein".
Ich frage mich dann: "Und warum sind wir dann zusammen? Notlösung/Notnagel?"
So und nun steh´ ich in dem Wirrwarr meiner Gedanken und Empfindungen. Er sagt, er liebt mich. Kann ich es nach so einem Gespräch noch glauben? Ich mutmaße zur Zeit nur, dass er irgendwie schauen wird, wo das Gras noch grüner ist (Misstrauen, ich weiß, ist nicht gut).
Ich möchte mehr Verbindlichkeit, diese würde er mir zeigen, durch Zukunftsplanung mit mir. Er sagt, er kann mit mir nur kleine Dinge planen und nicht im großen, wie Zusammenziehen und so, weil die Gegebenheiten es nicht hergeben. Kurzum, warum Luftschlösser bauen, wenn diese doch platzen. Er ist ein guter, attraktiver Mann und ich mach es ihm wirklich (manchmal) echt schwer, mir Komplimente zu machen oder ähnliches. Aber so ein bisschen mehr Gefühl "Du bist meine Einzige" darf man sich doch wünschen als Frau oder?
Wie denkt ihr Männer? Gibt es Männer (zw. 35 und 45), - Entschuldigung für den Ausdruck- die die Eier haben, dass auch Ihrer Partnerin zu sagen? Oder Können Männer diesen Alters aufgrund von Grundstrukturen durch Erziehung und Zeitgeschehen, mit Romantik und Herzlichkeit nichts anfangen?
Meiner Ansicht nach, lieb ich ihn mehr, als er mich. Einer liebt immer mehr, fakt. Macht das dann aber alles noch einen Sinn? Oder sind Männer generell so, eher realitätsbezogen und abgeklärt?
Sollte ich gucken, ob irgendwo das Gras grüner ist?
- Das Niederschreiben dieses Dilemmas hat mir aber schon mal geholfen -
 
  • #2
Auch als Frau runzle ich die Stirn, wenn ich lese, dass du über deine »lockere Art« (die sooo locker gar nicht ist) deinen Partner immer wieder zu Liebesbeteuerungen aufrufst.
Du machst dich damit unnötig klein, zeigst deine Unsicherheit in eurer Beziehung - und wie soll ER dich attraktiv finden, wenn du dich selbst nicht so siehst? Ziemlich riskante Einwürfe, die du ihm ständig servierst.

Ich weiß nun nicht, ob es für die erwähnten Luftschlösser (deine Art von Verbindlichkeit-einfordern) noch zu früh ist, ihr also beide (!) noch Zeit braucht um herauszufinden, wie stabil eure bisherige Beziehung ist - dieses »neckische Spielchen« würde ich sofort einstellen.
Verbindlichkeit zeigt sich nicht in einem Heiratsantrag oder im Zusammenziehen. Verbindlichkeit zeigt sich im aufeinander achten, im gegenseitigen Verhalten, in spürbarer Zuneigung. Ehen können auseinandergehen, Zusammenzug ebenfalls. Lebenslange Sicherheit in diesem Sinne gibt es nicht.
Aber ihr könnt an einer gewissen Sicherheit arbeiten, indem ihr entsprechend miteinander umgeht. Spielchen deiner Art sind hier nicht hilfreich!
 
  • #3
Erstmal finde ich, sind das keine kessen lustigen Sprüche, dem anderen zu sagen "vielleicht findest du da was attraktives für dich" u.ä. Ehrlich würden mich solche Aussagen von meinem Partner nerven, denn ich würde entweder denken, IHM ist es egal, wenn das passiert und er will mir zeigen, dass er nicht so an der Beziehung hängt, oder der andere ist so unsicher, dass er das als Witz verpackt nur sagt, damit man ihn beruhigt. Da wäre es mir lieber, derjenige würde offen sagen, manchmal habe ich Sorge, dass du jemand anderen triffst oder so. Aber solche "witzigen" Sprüche bringen mich auf die Palme, macht meine Mutter gern. Wenn man dann genervt reagiert, sagt sie "Wie, das war doch nur ein Scheeerz, überhaupt nicht so gemeint". Jaja, von wegen.
Aber die generellen Aussagen, die sich daraus ergeben haben, klingen wirklich nicht gut. Keine Zukunftsplanung würde mich dabei am meisten stören. Nicht jeder Mensch ist jemand, der von anderen so "geflasht" wird, das würde ich nicht mal als Problem nehmen, wenn er ja sagt, dass er dich liebt. Und nicht jeder ist so romantisch, dass er dieses "die Eine/der Eine" fühlt oder aussprechen würde. Aber: Das würde mich auch stören, ehrlich gesagt. Ich möchte gern vom Partner das Gefühl vermittelt bekommen, dass er mich wirklich als etwas besonderes sieht und nicht als eine beliebig austauschbare Partnerin. Ich weiß nicht, ob ich damit auf Dauer leben könnte.
Schwierige Situation.

w, 36
 
  • #4
Es ist so wie du schreibst, nicht anders, es ist auch mein Eindruck, ich habe das Gefühl ihr beide spielt miteinander unglaublich, natürlich sagen alle Männer er lebt die Frau, wenn er sie noch behalten möchte, die echte Wahrheit kommt jedoch erst später zum Tragen, ich gebe dieser Beziehung keine Chance, kenne genügend solche Beispiele, die alle gescheitert sind!
Ja, er schaut sich um und wird bald weg sein,, zu mir kommt das so rüber! Die typischen und bekannten Schönredner werden dir sagen, sei froh ist doch alles okay! Dass es nicht okay ist, weißt du wohl am besten, nicht umsonst wendest du dich mit deinem Problem hierher!!
 
  • #5
Sorry aber deine Gesprächsführung und Fragen sind nicht kess, sondern eher "dumm" in Bezug auf das Bild, was du von dir selbst zeichnest.

Denn du unterstellst ihm damit von vornherein, dass er dich nicht attraktiv findet. Was wiederum impliziert, dass du dich selbst nicht attraktiv und als Notnagel emfindest.

Du präsentierst ihm damit ein sehr geringes Selbstwertgefühl.

Du animierst ihn damit, Dinge zu überdenken, die er so vvlt gar nicht gesehen hat. Mit deiner Fragerei bohrst du, um Selbstbestätigung zu bekommen. Aber allein die Frage schwächt dich und macht dich somit unattraktiv für ihn.

Wärest du wirklich so kess, hättest du auf seine (wie ich finde einfach nur freche) Antwort ("mal schauen, was sich ergibt...") etwas selbstbewusst freches mit einem Zwinkern geantwortet, zB. "Was besseres als mich findest du eh nicht..."

Statt dessen zuckst du zusammen, nimmst es viel zu ernst und machst ein Megaproblemgespräch daraus, wo du noch mehr seine Bestätigung erzwingen willst, was er nicht mitspielt.

Egal wie man sich selbst darstellt, das Gegenüber nimmt das erstmal als Tatsache hin. Du vermittelst nicht: "hey, ich bin eine tolle Frau, sei froh dass du mich hast", sondern "hey, alle anderen sich besser als ich, warum bist du eigentlich bei mir?"

Mit diesem negativen Bild manipulierst du dich und ihn , was zur Zerstörung eurer Beziehung führen kann.

Er ist halt so ein hölzerner Typ, wenn du einen charmant elequenten willst, ist er nicht der richtige.

Bedenke aber auch, dass letzterer dir ohne mit der Wimper zu zucken ins Gesicht lügen kann, um dir zu erzählen, was du hören willst.

Du musst doch wissen, was du dir für die Zukunft wünschst und vorstellst und ob er und seine Vorstellung dort reinpasst.
 
  • #6
Ich kann dir nur aus meiner Männerwahl berichten, dass ich immer an Männer geraten bin, die mich mit vollem Einsatz geliebt haben und das verbalisiert haben aber auch durch kleine und große Aufmerksamkeiten gezeigt haben.
Bei meinen letzten Freund, hab ich das alles erst am Ende der Bez. verstanden, weil ich seine Bez.sprache nicht verstanden habe. Da ich viel stärker Kommunikativ war und er schnell ein hilfloser Junge wurde, habe ich seine Art nicht verstanden. Trotzdem hat mir jeder meiner Ex und nun Freund verbalisiert, dass ich sein Hauptgewinn war. Das empfinde ich auch als wichtig, ein danach gibt es fast immer...aber in diesem Moment, sollte es die große Liebe sein.
 
  • #7
Es gibt solche und solche Männer. Ich würde immer alles offen kommunizieren. Scheinbar passt ihr nicht so gut zusammen. Du brauchst einen, der deine Bedürfnisse erfüllt, achte einfach darauf.

Deinen "kessen" Spruch stufe ich eher als Eifersucht ein, mich hätte er genervt. Was wolltest du damit bezwecken?
 
  • #8
Das ist eine Lüge. Du bist gar nicht locker.
Damit hast Du ihn auf's Eis gelockt, und nach seiner ungeschickten Antwort auf Deine Spitzfindigkeit hast Du Dir ein Eigentor geschossen. Typisch Frau.

Dieses Problem hast Du Dir selbst geschaffen.
Löse es auch selbst.


Wie denkt ihr Männer? Gibt es Männer (zw. 35 und 45), - Entschuldigung für den Ausdruck- die die Eier haben, dass auch Ihrer Partnerin zu sagen? Oder Können Männer diesen Alters aufgrund von Grundstrukturen durch Erziehung und Zeitgeschehen, mit Romantik und Herzlichkeit nichts anfangen?
Ein gut vermengtes, vergiftetes Eintopfgericht.
"Romatik und Herzlichkeit" als Vorwand für Selbstbestätigung und Kontrolle.
Iss es selbst.
 
  • #9
Ich habe dann in meiner lockeren Art gesagt, "Naja vielleicht findet du ja was Attraktives für dich dort". Er darauf, "Hm... man kann ja nie wissen".
Ich werde nie begreifen, was solche "lockeren Sprüche" sollen, wenn man mit der lockeren Antwort gar nicht mehr locker umgehen kann. Von mir hättest Du ein "Klar, sind einige nette Kollegen da und ich schau mal, was geht" zurückbekommen. Ich finde solche "Sprüche" extrem nervig, eigentlich drücken sie nur aus, dass Du irgendein Problem zu haben scheinst, dessen Kern mir nicht klar ist.

Warum brauchst Du Bestätigung? Gibt er Dir Anlass dafür? Bist Du einfach unsicher? Stört Dich die fehlende Zukunftsperspektive? Warum kann er nicht zusammenziehen? Ist die Entfernung zu groß?
"Die Männer" gibt es nicht. Es gibt Millionen Individuen. Und Du musst doch mit Deinem Individuum das klären, was in eurer Partnerschaft unklar ist.
 
  • #10
Mit deinen 'kessen oder vorlauten' Sprüchen kann ich dich verstehen. Ich bin auch so und mein Partner kann damit sehr gut umgehen und versteht, wann ich etwas ernst meine oder ich einfach nur Vorlaut/frech bin. Die wenigsten können damit.
Warum könnt ihr keine Zukunft planen? Ist es generell ausgeschlossen, in naher Zukunft zusammen zu ziehen? Was hat dann eure Beziehungen für einen Sinn?
Ich führe eine Fernbeziehungen über 500 km und es ist jetzt schon klar, das ich hier nächstes Jahr die Zelte abbreche und mit meiner Tochter zu ihm ziehe.
Ihm wird fehlen nicht richtig mit dir planen zu können, keine Zukunft zu haben. Dann reagiert er natürlich negativ auf deine Sprüche. Verständlicherweise.
Du solltest ein ernstes Gespräch mit ihm führen. Was will er? Was willst Du? Wie gut passt ihr wirklich zusammen? Das gilt zu klären.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #11
So etwas macht Frau doch nicht, du sagst du wolltest locker einen Spruch bringen. Nun bist du sowas von sauer das du nicht die Antwort bekommen hast wie gewünscht. Ich würde an deiner Stelle nicht mehr so locker sein oder genauer gesagt so frech sein. Schon mal daran gedacht wie das beim anderen so ankommt? Fehlt es evtl. dir an Ernsthaftigkeit in der Beziehung und er schätzt dich ganz anders ein durch deine flapsige Art.
 
  • #12
Ich habe dann in meiner lockeren Art gesagt, "Naja vielleicht findet du ja was Attraktives für dich dort".
Das ist aber kein lockerer Spruch, das ist fishing for compliments, würde ich sagen.
Ich: "Hat dich eigentlich eine Frau schon mal so richtig geflasht, so dass du einen Überschwang an Gefühlen hattest und sie genau dass ist/war, was du wolltest?" Er: "Nein".
Ok, das ist schon was ernsteres an Aussage. Du hast ihn also auch nicht vom Hocker gehauen und er sagt Dir das ins Gesicht.
Ich mutmaße zur Zeit nur, dass er irgendwie schauen wird, wo das Gras noch grüner ist
Keine Ahnung, aber glaube ich nicht wirklich. Die nächste Frau kann es auch nicht - ihn umhauen. Keine Frau kann und konnte es, er ist pragmatisch, er sucht nicht nach dem Flash.

So verstehe ich auch Deine Unsicherheit und diese schein-lockeren Sprüche. Du willst ihm endlich mal was abringen, das Dir mehr Sicherheit gibt, die einzig Wahre für ihn zu sein. Und das will ja jeder sein für den Partner.
Ihr seid entweder grundverschieden hinsichtlich der Begeisterungsfähigkeit oder er sieht Dich wirklich nicht als Partnerin für die Ewigkeit.
Wie denkt ihr Männer? Gibt es Männer (zw. 35 und 45), - Entschuldigung für den Ausdruck- die die Eier haben, dass auch Ihrer Partnerin zu sagen?
Wäre die Frage nicht besser an die Frauen gerichtet, oder zumindest AUCH an sie? Gut, Dein Altersintervall ist jünger als das, von dem ich jetzt rede, aber bei den um die 50+x gibt es solche Männer. Und warum sollte da ein Graben sein zu den fünf Jahre Jüngeren.
IMMER würde ich nicht sagen (wollen), aber ja, kommt oft vor.
Ich möchte mehr Verbindlichkeit, diese würde er mir zeigen, durch Zukunftsplanung mit mir.
Das ist noch ein anderes Thema als das Verschweigen von Gefühlen.

Ich würde mal mit ihm ganz offen reden, statt diese Komplimentrauskitzelbemerkungen zu machen. Ich würde ihm sagen, dass ich mich nicht begehrt und nicht sonderlich geliebt fühle, wenn er das immer für sich behält. Und dass er es auch aufschreiben könnte in einem Brief, was er so denkt über Dich, Deine Einzigartigkeit und Dein Aussehen. Wie er zu den verbindlichen Zukunftsaussagen steht, weißt Du ja, aber wie er Dich für sich in seinem Leben sieht, dazu könnte er ja mal was finden, das er Dir mitteilen könnte.
 
  • #13
Hallo ComeOne23
Was magst Du an ihm so sehr, dass Du sagst Du liebst ihn mehr wie er Dich? Woran machst Du das fest? Und wenn es so ist, wieso denkst Du darüber nach dorthin zu schauen, wo das Gras grüner wächst? Kannst Du ihn so nehmen wie er ist? Wer provoziert muss mit Gegenprovokation rechnen, nur ob das was bringt?
 
  • #14
Wenn das mit: was attraktiverem finde", locker gewesen wäre, dann hättest Du seine Antwort mit: mal sehen....
Also genau so "kess und verschmilzt " aufgenommen!

Wer kess und locker ist, macht dann höchstens noch Wortspiele und lustigen Austausch hinterher.
Ok Du kannst gehen aber ohne Brille...
Dann leg ich Dir die Ungerbüx mit Feinrib und Eingriff raus.

Aber Du bombardierst ihn mit Fragen, die er so, von lustig zu ernst in 3 Sekunden nicht gewechselt bekommt.
Verträgst die Antwort nicht und drückst ihn komplett gegen die Wand....

Bis ihr eine Grundsatzdiskussion über seine Liebe zu Dir führt.

Du weisst doch wie er ist.
Das muss Dir nicht genügen und die Chance ( wie so oft), dass hier Nähe und Distanz -Menschen aufeinander getroffen sind, die nicht zusammen passen ist hoch

Ich war lange mit einem zusammen und es ist schwer...muss ich definitiv auch nicht mehr haben.

Weil sie gefühlt weniger lieben.
Und bei Diskussionen ist es manchmal ähnlich als ob einer Chinesisch und der andere Russisch spricht.

Dennoch ist meine Erfahrung: was sich für mich wie höchstens 70% Liebe anfühlte, war für ihn 100%.
Und weit davon weg, mich für irgendwen zu verlassen.
Und ich Liebe Dich konnte/wollte er nicht sagen, weil er die Worte als: blabla Klischee ansah
Und genau so hat er es gemeint und nicht als: Dich lieb ich nicht.

Nein liebe FS, ich denke Du bist nicht locker und kess
Du bist total verunsichert weil er so anders ist und versuchst mit allen Mitteln etwas aus ihm rauszupressen.
Nur leider verbal völlig falsch, denn zum Schluss hast Du Dir so selbst ins Knie geschossen.

Weil ein Typ wie er, mit dem Wechsel und Fragen so plötzlich völlig überfordert war. Chancenlos vom Typ her, überhaupt nur im Ansatz richtig zu antworten.
 
  • #15
Ok, das ist schon was ernsteres an Aussage. Du hast ihn also auch nicht vom Hocker gehauen und er sagt Dir das ins Gesicht.
Nein. An dieser Stelle denkt (fühlt auch) ein Mann gewöhnlich anders.
In der Situation würde das überhaupt kaum ein Mann genau so sagen so sagen wie die FS es sich da gerade erhoffte
oder wenn doch, dann wäre es überwiegend taktisch gelogen oder beschönigt.
Die FS hat hier ganz spitzfindig versucht, den Freund mit einer logisch klingenden Schlussfolgerung auf seine Bemerkung auf das Glatteis zu führen.

Das war eine rhetorische Falle der FS.



Keine Ahnung, aber glaube ich nicht wirklich. Die nächste Frau kann es auch nicht - ihn umhauen. Keine Frau kann und konnte es, er ist pragmatisch, er sucht nicht nach dem Flash.
Genau. Da hast Du Dich einer gewöhnlichen männlichen Denkweise schon sehr viel weiter genähert. So würde ich mir das auch denken.

Das mit dem "Umhauen" ist halt irgendwie relativ, selbst wenn es im Prinzip so mal gewesen wäre, würde man es später nicht mehr so verbalisieren. Das kann ich jetzt auch nicht besser ausdrücken....
 
  • #16
Liebe FS,

nennt man diese Art der Gesprächsführung nicht auch ,,Shit-Test**?
Mit deiner (nicht lockeren) Bemerkung, er finde bestimmt eine andere attraktive Lady, wolltest du dir Widerspruch und Bestätigung seinerseits abholen, hast (nicht authentisch ) cool getan und ihn wahrscheinlich damit etwas gekränkt, weil du ihn auf Distanz gesetzt hast, obwohl du Nähe wolltest und Befürchtungen hattest. Diese subtilen (oft unbewussten) Manipulationen gehen eigentlich immer nach hinten los. Wie in eurem Fall auch. Ich sehe das ähnlich wie @Kirovets. Allerdings ohne den Kommentar ,,typisch Frau**

Trau dich, ehrlicher zu dir selbst und ihm zu sein. Vielleicht hast du Angst verletzt zu werden, aber diese Art der Kommunikation führt erst recht zu Verletzungen auf beiden Seiten und treibt einen Keil in die Beziehung.

Du scheinst recht viele Erwartungen zu haben - was er auf bestimmte Sätze antworten soll, dass er Liebesschwüre à la ,,du bist die Einzige** leistet, deine Vorstellungen vom Leben sofort teilt.
Sagst du ihm denn, dass er der Einzige für dich ist ? Eher nicht, du sagst, er finde vielleicht eine attraktive Frau auf der Veranstaltung, das ist NICHT nett. Könnte dazu führen, dass er genervt tatsächlich mal schaut. Und schade, denn eigentlich willst du ihn ja. Hast du im Grunde erwartet, dass er nicht auf die Veranstaltung geht, weil du nicht mit konntest? Und als er dann doch ging, gekränkt diesen Spruch gemacht?
Du hast Angst, er könne schauen, ,,wo das Gras grüner ist** und denkst darüber nach, dieses auch zu tun. Vorsicht Falle und Eigentor! Denn das sind deine Gedanken und Ängste, nicht seine Taten (oder?). Sie könnten aber eben genau dazu führen.

Ich hoffe, die Worte sind nicht zu hart, sie sollen einfach eine Anregung zum Nachdenken sein.
 
  • #17
Hallo FS.

Bitte entschuldige, aber ich finde deine Sprüche überhaupt nicht kess, sondern ziemlich dumm. Du hast offenbar Zweifel an der Beziehung und bist unsicher ob er dich liebt aber statt daran zu arbeiten überträgst du deine Zweifel erst recht auf ihn. Selbsterfüllende Prophezeiung würde ich es nennen.
Mit deinen Fragen bringst du ihn erst dazu über eure Beziehung nachzudenken. Dabei kam dann wohl nicht das heraus was du gerne gehört hättest. Eigentor also.

Würde mein Partner mir sagen, ich solle mich nach anderen Männern umschauen, würde das mindestens einen faden Beigeschmack bei mir hinterlassen, selbst wenn es als Scherz gemeint gewesen war. Ich würde mich fragen, was der Spruch soll und ob ER (in dem Fall DU) die Beziehung beenden will.

Wenn eure Beziehung nicht gut läuft, redet wie erwachsene Menschen miteinander und nicht, indem ihr euch durch die Blume Vorwürfe macht.

W34
 
  • #19
An dieser Stelle denkt (fühlt auch) ein Mann gewöhnlich anders.
In der Situation würde das überhaupt kaum ein Mann genau so sagen so sagen wie die FS es sich da gerade erhoffte
Die Frage "hat dich schon mal eine Frau richtig geflasht" ist natürlich ne heikle Frage. Wenn er selbst nicht in der Lage ist, geflasht zu sein - wie es ja auch aussieht -, und es sagt, wird es ne Klatsche. Wenn er lügt, ist es für ihn blöd, weil es nicht glaubwürdig rüberkommt "ja, du hast mich geflasht als einzige Frau". Wenn er wirklich mal geflasht wurde, aber durch ne andere Frau, kann er das auch nicht sagen.
Ich denke, man sollte so eine Frage gar nicht stellen. Denn selbst wenn ihn eine Ex mal flashte, muss das lange nicht heißen, dass er sie vermisst oder sie als Mensch toll war usw.. Nur sind diese Erklärungen hinterher alle nicht mehr so gewichtig wie "ja, es war Ex Nummer 3".
Aber lies noch mal das hier:
"Ich habe dann in meiner lockeren Art gesagt, "Naja vielleicht findet du ja was Attraktives für dich dort". Er darauf, "Hm... man kann ja nie wissen". Zack...ich: Augen aufgerissen... ruhig gefragt: "Schaust du dich aktiv um?" .. .Keine Antwort...Pause"

DIESE Antwort hätte er ihr nicht geben müssen. Ist doch offensichtlich, dass sie verunsichert ist. Er hat das Gegenteil gesagt bzw. getan. Vielleicht, weil er genervt war durch dauernde Aufforderungen, seiner Partnerin beweisen zu sollen, wie toll er sie findet, aber dann wäre es wohl angebrachter, ihr zu sagen, dass sie nervt. Bei dem Typ Mann, wie ich ihn mir durch ihre Schilderung vorstellen, könnte das sogar die Wahrheit sein, dass er sich umguckt. Aber vielleicht ist er "nur" niederträchtig.
Das mit dem "Umhauen" ist halt irgendwie relativ, selbst wenn es im Prinzip so mal gewesen wäre, würde man es später nicht mehr so verbalisieren.
Na insbesondere nicht gegenüber seiner aktuellen Partnerin. Wenn ein Mensch einen flasht, sieht er wohl idR einfach besonders toll aus für einen und man kannte ihn vorher nicht. Weil "flashen" durch tollen Charakter, das geht mE eher nicht, das würde ich anders beschreiben, und das Aussehen sollte trotzdem angenehm aufgefallen gewesen sein beim ersten Sehen.

Jedenfalls denke ich, dass JEDE Person sich drüber freuen würde, wenn sie hörte, dass der andere total geflasht war, als er sie das erste Mal sah. Oder was ähnliches. Deswegen finde ich so eine doofe karge Antwort wie die, die die FS bekommen hat ... doof. Der Wahrheit verpflichtet - ok, aber wenigstens ein Kompliment wäre doch drin gewesen. Es sei denn, sie hat ihn längst mundtot gemacht durch abweisende Bemerkungen auf jedes Kompliment. Sie schreibt selbst, sie machte es ihm schwer, ihr Komplimente zu machen. Wenn das durch sarkastische Bemerkungen oder In-Zweifel-Ziehen der komplimentigen Aussage ist, versteh ich es, wenn er verstummt ist.
 
  • #20
Das ist aber kein lockerer Spruch, das ist fishing for compliments, würde ich sagen.
Guten Morgen,
Das ist noch etwas anderes als ein fishing.
Das ist schon sehr manipulativ und dient nur dem Zweck ein schlechtes Gewissen zu formen, um dann eine Entschuldigung herauszulocken.
Du bist die einzigste und schönste.
Meine Antwort darauf wäre noch zynischer als die welche ihr Freund gegeben hat.
Was soll so ein Unsinn.
FS gehe über Los und ziehe mindestens 4 S vom Inspi ein.
M49
 
  • #21
Zack...ich: Augen aufgerissen... ruhig gefragt: "Schaust du dich aktiv um?" .. . Hat dich eigentlich eine Frau schon mal so richtig geflasht … Und warum sind wir dann zusammen? Notlösung/Notnagel?
Willst Du eine ehrliche Antwort? Bitteschön: einer Frau wie Dir wäre ich schon längst weggelaufen. Bin ich auch schon mal. Weil mich dieses ständige Anzweifeln meiner Gefühle für sie dermaßen genervt hat, daß sie dann irgendwann tatsächlich weg waren. Und so wird es auch bei Euch kommen.
 
  • #22
Willst Du eine ehrliche Antwort? Bitteschön: einer Frau wie Dir wäre ich schon längst weggelaufen. Bin ich auch schon mal. Weil mich dieses ständige Anzweifeln meiner Gefühle für sie dermaßen genervt hat, daß sie dann irgendwann tatsächlich weg waren.
Lag es denn allein an der Frau oder hast Du auch mal gesagt, wie einzigartig und toll Du sie findest und mal Komplimente gemacht?
Das ist schon sehr manipulativ und dient nur dem Zweck ein schlechtes Gewissen zu formen, um dann eine Entschuldigung herauszulocken.
Du bist die einzigste und schönste.
Schlechtes Gewissen erzeugen seh ich nicht. Aber mein Ex wäre schwer beleidigt gewesen, wenn ich gesagt hätte, dass er was Attraktiveres finden könnte auf der Veranstaltung. Er hätte gedacht, ich würde ihn loswerden wollen und das so verpacken, dass er sich vielleicht endlich mal anders orientieren könnte. Aber er hätte mich deswegen angepflaumt und keine sarkastische Antwort gegeben.
Anscheinend gibt es hier recht viele negative Deutungsmöglichkeiten. Der eigentliche Hintergrund scheint zu sein, dass die FS ihren Partner zu unverbindlich findet und daher auf jegliche Weise versucht rauszukitzeln, ob sie "the one and only" ist für ihn oder nicht, und ob sie die Verbindlichkeit nur nicht sehen kann oder sie tatsächlich nicht da ist. Dazu gibt es aber auch eigentlich schon eine Aussage:
Er sagt, er kann mit mir nur kleine Dinge planen und nicht im großen, wie Zusammenziehen und so, weil die Gegebenheiten es nicht hergeben.
Sie sind beide AEs, da finde ich diese Aussage durchaus okay, aber sie sind auch schon 2 Jahre zusammen und es scheint keine Entwicklung zu mehr Nähe zu geben. Ich frage mich, wie alt die Kinder sind und ob man die Frage nach mehr Nähe sowieso nicht erst stellen kann, wenn die Kinder "ausm Haus" sind.

Mich interessiert auch: Ist der Mann verstummt beim Komplimentemachen, weil die FS ihm immer über den Mund fährt, wenn er es mal macht, da sie keine Komplimente annehmen kann und ihrem Partner daher dauernd unterstellt, er würde nur Süßholzraspeln, oder ist der Partner einer, der nie sagt, was er an ihr toll findet.
 
  • #23
Er hat akzeptiert. Ich habe dann in meiner lockeren Art gesagt, "Naja vielleicht findet du ja was Attraktives für dich dort". Er darauf, "Hm... man kann ja nie wissen". Zack...ich: Augen aufgerissen... ruhig gefragt: "Schaust du dich aktiv um?" .. .Keine Antwort...Pause
Ich bin meiner Erfahrung nach im sozialen Umgang eher unbeholfen. Wirkt sich natürlich manchmal auch in meiner Beziehung aus.
Aber was du da machst, bringt sogar mich zum Fremdschämen.

"Kesse" Sprüche kann man sich erlauben, wenn man dann auch die Antwort verträgt - wobei, der war nicht kess, der war einfach nur s**dämlich.
Und du solltest auch nicht schauen, wo das Gras grüner ist, sondern den Mann freigeben, damit er eine finden kann, die nicht von ihm Rund-um-Betüddelung erwartet und erst einmal mit dir selbst klarkommen.

Mich hat übrigens noch nie ein Mann total "geflasht". Es soll Menschen geben, bei denen sowas halt nicht passiert. Finde ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht schlimm, denn so ein "Flash" kann sich ja im Grunde nur auf Äußerlichkeiten beziehen und ... naja, was soll daran so toll sein?
 
  • #24
Hui, da bist ja in ein Wespennest gestolpert, noch dazu selbst gemacht!
Solche Fragen stellt man einfach nicht. Weil es einfach kein Thema sein sollte. Deine Fragen wirken verunsichert, ängstlich, zweifelnd. Klar kann so der Mann nicht mit dir planen, das liest sich ehrlich gesagt logisch.

Versuche mal die Maske der pseudocoolness abzulegen. Ich lese hier nirgends, dass du herzlich zu ihm bist. Blick deiner Zweifel und Ängste ins Gesicht und lerne sie zu handhaben und sogar besiegen.

Er kann dir dabei sogar helfen. Indem Du ihm ehrlich sagst, was Du wirklich meinst. Ich denke nämlich, er versteht deinen Humor nicht, er nimmt es ernst. So denkt er natürlich, du nimmst die Beziehung ja nicht so ernst. Vielleicht hilft es, wenn Du wieder in so einer Situation bist, deine Reaktion zu überdenken, gucken, wie es rüberkommt. Und ehrlich sagen, was man will. Zb Schatz, ich möchte daß Du Spaß hast, aber nicht zuviel - hebe das für uns auf :) damit es spürbar wird, daß du ihn willst.

Ich kann dich schon verstehen. Meinst stehen hinter solchen Sprüchen Ängste dahinter. Diese kannst du loslassen!
 
  • #25
Ich habe dann in meiner lockeren Art gesagt, "Naja vielleicht findet du ja was Attraktives für dich dort". Er darauf, "Hm... man kann ja nie wissen".
Das war nicht kess, locker.
Du wolltest ein deutliches Nein hören. Ein Kompliment wie attraktiv Du bist.

Das hat er nicht geliefert.
Hast Du überlegt, was Dein Spruch auch aussagt?
Dass Du selbst das Ganze locker unverbindlich siehst. Dass Du nicht vertraust. Du unterstellst, dass er auf eine Veranstaltung geht, um sich umzuschauen.

Daraus machst Du Drama, Beziehungsdiskussion.
Es gibt Menschen, die Partnerschaft ernst nehmen. Liebe.
Die aber nicht geflasht sind, Deine Worte. Die leben nicht im Drama.
Die leben, empfinden tief, beständig. Ohne Drama.

Er hat Deinen kessen Spruch nicht verstanden. War nicht kess, nur überflüssig.
Ausdruck Deiner Angst.

Wie denkt ihr Männer? Gibt es Männer (zw. 35 und 45), - Entschuldigung für den Ausdruck- die die Eier haben, dass auch Ihrer Partnerin zu sagen?
Ich mag direkte Ansagen, Fragen. Ich sage, was ich empfinde.
Aber nicht auf Zwang, Du willst dieses Aussagen erzwingen.
Du unterstellst ihm, dass er keine Eier hat. Er ist anders als Du. Dein Respekt?

Ihr seid beide AE, ihr habt anscheinend eine Konstellation, die für ihn Planungen schwer machen.
Er sagt, er kann mit mir nur kleine Dinge planen und nicht im großen, wie Zusammenziehen und so, weil die Gegebenheiten es nicht hergeben.
Rede über die Gegebenheiten. Wie kann man sie verändern. Statt indirekte Fragen und Forderungen.
Einer liebt immer mehr, fakt. Macht das dann aber alles noch einen Sinn? Oder sind Männer generell so, eher realitätsbezogen und abgeklärt?
Sollte ich gucken, ob irgendwo das Gras grüner ist?
Jeder Mensch liebt anders. Nicht mehr, weniger. Nix Fakt.

Du liebst nicht mehr als er. Du liebst nicht, wenn Du die Frage nach Umschauen stellst.

Beende es. Dein Gefühl reicht nicht. Du bist unehrlich, wenn Du an Warmwechsel denkst. Ihm gleichzeitig was von großen Gefühlen erzählst.

Fazit, Du unterstellst ihm mit Deinen kessen Spruch, das was Du machen möchtest. Dich umschauen.

Gras ist nie grüner.

M, 54