• #1

Was ist das mit meinem Arbeitskollegen?

Liebe Community!

Ich wende mich an euch da ich aus einem Mann nicht schlau werde. Seit ein paar Wochen habe ich einen neuen Arbeitskollege und von Anfang an merkten wir beide, dass wir vom Charakter und den Interessen sehr ähnlich sind. Wir waren bald mal zusammen essen und er hat mich eingeladen.
Seitdem verhält er sich in Gegenwart anderer Kollegen im Büro seltsam (er spricht kaum mit mir). Allerdings sieht er oft zu mir rüber und wenn wir uns sehen blickt er mir teilweise sehr intensiv in die Augen. Wenn wir alleine sind kommen wir eigentlich sofort ins Gespräch und reden dabei auch viel Privates. Er erzählt mir quasi alles von seinem Leben, bis auf dass er eine Freundin hat. Dies habe ich per Zufall von jemand anderen erfragt.
Ich spürte von Beginn an eine gewisse Anziehung und frage mich ob er das auch spürt(e). Und ich frage mich auch, wieso er seine Freundin mir gegenüber nie erwähnt hat, auch nicht obwohl ich oftmals indirekt nachgefragt habe. Meint ihr er hat grundsätzlich Interesse oder ist es alles nur ein blödes Spiel?

Ich bedanke mich fürs Lesen und freue mich auf ein paar Meinungen.
 
  • #2
Ich habe ein Problem mit Männern, die statt ihre Arbeit zu machen, anfangen Frauen anzubaggern, sobald sich die Möglichkeit ergibt. Und die "vergessen" zu erwähnen, dass sie vergeben sind. Liason am Arbeitsplatz ist schwierig, aber nicht unmöglich, nur braucht man Zeit und Fingerspitzengefühl, um das Gegenüber nicht in Verlegenheit zu bringen oder zum Gespöt der Firma zu machen, was dein Kollege anscheinend nicht hat. Meine Freundin war drei Jahren mit ihrem Arbeitskollegen zusammen und erst, als sie geheiratet haben, erfuhren es die anderen und fielen aus allen Wolken und das, obwohl in Russland der Arbeitsplatz der Ort der Familiengründung Nummer eins ist und es wird heftigst geflirtet und getratscht.
Andere Möglichkeit- dein Kollege ist nur freundlich und du missverstehst es als Interesse.
 
  • #3
Er findet dich interessant und wenn er keine Freundin hätte, wäre es anders. Aber er hat diese Freundin und versucht euer Verhältnis aufs rein berufliches zu reduzieren. Akzeptiere es und schminke ihn dir ab.
 
  • #4
Liebe FS,
das können wir aus der Entfernung erst recht nicht wissen ;-). Aber was bedeutet die Tatsache, dass er eine Freundin hat, für dich? Professioneller Abstand, würde ich sagen, keine Aktionen von deiner Seite.
Es gibt sicherlich nette Männer, die frei sind, falls du auf Partnersuche bist.
Alles Gute,
w55
 
  • #5
Frag ihn einfach mal nach seiner Freundin! Was macht denn deine Freundin so? Wo lebt sie? Was studiert oder arbeitet sie? Gib ihm auf diese Weise zu verstehen, dass du weißt, dass er gebunden ist. Frage ganz beiläufig, als wäre es ein Thema unter vielen. Dann wirst du ja sehen, was und wie er antwortet. Ein Mann, der so ein Doppelspiel macht, wäre ohnehin nicht attraktiv.
 
  • #6
Vermutlich will er sich den Arbeitstag versüßen.

Finger weg, solange er eine Freundin hat!


Ich hab bei mir im Büro auch so ein Exemplar. Er guckt, er flirtet, erzählt mir sehr private Dinge und von seiner Scheidung. Ich bin davon aus ausgegangen, dass er geschieden und single ist... irgendwann kam über den Flurfunk raus, dass er mit einer anderen aus der Firma zusammen ist.

Steiger dich da nicht rein!
 
  • #7
Tja, er findet Dich wohl attraktiv, weiß aber dass er sich mit Dir in private und berufliche Schwierigkeiten bringt.
Du weißst ja sicherlich auch: Don't fuck the company!

Am liebsten wäre ihm eine Affäre mit Dir von der keiner weiß.

Du solltest dir aber zu schade dazu sein.

Wenn Du ganz sicher weißt, dass er eine Beziehung hat, solltest Du auch keine weiteren Annäherungen unternehmen, bzw. ihm zu verstehen geben, dass er frei sein muss, wenn es eine privates Kennenlernen geben soll.
 
  • #8
Das klingt stark danach, dass er sich in dich verliebt hat. Dass er eine Freundin hat, spielt dabei keine Rolle, dies kann trotzdem passieren. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Sowas passiert ungewollt und ungeplant - auch wenn es gerade gar nicht in den Lebensplan passt. Wieso er die Freundin nicht erwähnt: Weil er Interesse an dir hat. Wieso er so geheimnisvoll tut: Entweder ist er sich nicht sicher, ob du auch für ihn Gefühle hast oder er ist schüchtern dahingehend. Und es ist ja auch eine schwierige Situation für ihn. Da er eben bereits in festen Händen ist. Stell dir vor, er würde dich sofort öffentlich anbaggern, trotzdem er in festen Händen ist. Wie daneben wäre das . Das sind meine Vermutungen.
 
  • #9
Ich kenne das schon, dass Männer in Flirtlaune schon mal nur in der Ich-Form reden, auch wenn es eigentlich "wir" heißen müsste ....

Da du nun aber über Dritte weißt, dass er nicht allein ist, könntest du ja nächstes Mal, wenn es sich ergibt, sagen: "Und? Machst du das zusammen mit deiner Freundin?" Dann achte mal auf seine Reaktion ...
 
  • #10
Ich spürte von Beginn an eine gewisse Anziehung und frage mich ob er das auch spürt(e).
Klar. Vielleicht hat er auch daraufhin erst angefangen, mit Dir zu flirten. Öfter mal passiert in so einem Fall, dass die Kollegin denkt, ER hätte angefangen, dabei hat sie zuerst durchblicken lassen, dass sie ihn gut findet. Wenn sie rausfindet, dass er ne Partnerin hat, fällt sie aus allen Wolken. Kann auch passieren, dass wenn sie sich nähern will, weil sie denkt, der Mann wolle wirklich was von ihr, plötzlich von ihm ein Rückzug kommt. Denn es geht darum dass SIE sich verknallt, nicht dass er sich verliebt.
Und ich frage mich auch, wieso er seine Freundin mir gegenüber nie erwähnt hat, auch nicht obwohl ich oftmals indirekt nachgefragt habe.
Weil Du dann nicht mehr mit ihm flirtest. Es macht vielen Leuten Spaß, auf Arbeit ein bisschen rumzuflirten.
Meint ihr er hat grundsätzlich Interesse oder ist es alles nur ein blödes Spiel?
Keine Ahnung. Es kann wirklich sein, dass er sich verliebt hat und gar nicht nur rumflirten will. Aber dann sollte er das schnell klären zu Hause, bevor Du Dich auf was einlässt. Ich finde zwar Warmwechsel generell extrem problematisch und was am Arbeitsplatz laufen zu haben, auch, aber wo die Liebe hinfällt (oder wo es eben eine Erfahrung zu machen gilt) ...

Was noch interessant wäre: Wie lange geht das schon und wie alt seid ihr. Wenn der Mann jetzt Mitte 30 ist und schon x Jahre mit der Frau zusammen und vielleicht sogar noch sowas wie Dein Chef und Du Mitte 20 bist, würde ich sagen, kannst Du es gleich vergessen. Dann, denke ich, bist Du nur Flirtobjekt, er nimmt Dich nicht ernst und will nur Egopush. Das muss natürlich nicht so sein, aber in so einer Konstellation wär das für mich ein Paradebeispiel für Egopush-Flirterei. Von mir aus mit Verknalltheit, aber das Alters- und Berufsgefälle zwischen euch und seine lange Beziehung bewirken das Übliche.
 
  • #11
Er redet nicht von der Freundin/Lebensgefährtin, weil er sich die Option offen halten möchte, ob und wie es mit Euch weitergeht und Frauen rechnen sich Chancen aus, wenn sie meinen, der Mann ist Single und quasi frei & offen für ein Kennenlernen und Flirt. Wenn er offen zu seiner Freundin/Lebensgefährtin stehen würde, käme im Privatgespräch und Flirt schonmal die passende Frage, was seine Freundin dazu meint und Geschichten, wie schön er es mit seiner Freundin hat, will man eigentlich nicht hören vom Objekt der Begierde.
 
  • #12
Allerdings sieht er oft zu mir rüber.... blickt er mir teilweise sehr intensiv in die Augen..... Er erzählt mir quasi alles von seinem Leben, bis auf dass er eine Freundin hat. Dies habe ich per Zufall von jemand anderen erfragt.
Liebe Fs,
das alles siehst Du nur, weil Du dauerhaft zu ihm hinstarrst. Wahrscheinlich entsteht was zwischen euch läuft nur Du Deibe Guckerei auf ihn. Dabei siehst Du Deine Wunschbilder.

Korrektur: man kann nicht per Zufall bei anderen erfragen, ob er gebunden ist. Man kann sowas durch Zufall erfahren. Fragen ist immer eine gezielte Aktion. Du hast gefragt, weil Du Dich für ihn interessierst und gern was mit ihm anfangen würdest.
Es hilft Dir nicht, wenn Du Dir in die Tasche lügst und Dich Deinen Traumbildern hingibst.

Ihr versteht euch, geht zusammen aus. Klar hat er Interesse an Dir. Die Frage ist: welches. Wenn Du nicht das Affärenmädel in der Firma werden willst und genau dafür spricht die Tatsache, dass er Dir viel Privatkram erzählt, aber das Wichtigste nicht, dann lass' Dich nicht auf ihn ein, bis Du sicher bist, dass er von seiner Freundin getrennt ist.

Er spielt keine Spielchen. Sein Verhalten ist klar und Du hast es durchschaut durch die Abfrage seines Beziehungsstatus bei Kollegen. Du kannst die ihm demzufolge kein Fehlverhalten vorwerfen. Du kennst die Fakten, weisst um sein Verschweigen und kannst daraus die Gründe schlussfolgern, denn Du bist eine lebenserfahrene Frau.
 
  • #13
Wie naiv bist du eigentlich, entschuldige bitte? Glaubst du, wenn er dir brav erzählt, dass er eine Freundin hat, dass dir das Flirten nochmal so viel Spaß macht?
Was würdest du eigentlich dazu sagen, wenn dein Partner dich auf Arbeit verschweigt und eine Kollegin anmacht? "Toller Kerl, auf den kann man sich verlassen"...Ich wünsche Dir viel Spaß in Büro.
 
  • #14
Liebe FS,
als mittelalte Frau verrate ich Dir eine universelle Wahrheit.
Beziehungsdreiecke, Vierecke etc verursachen Schmerz, Luegen, Betrug und Trauma.
Immer.
Ausser..was es kaum gibt...zwei Menschen wollen eine offene Beziehung.

Daher solltest Du es Dir als Frau zur eisernen Regel machen, die Finger von vergebenen Männern zu lassen.
Das hat mehrere Gründe:
- ein Mann der sich von Dir aus Beziehung rausmanipulieren lässt ist vom Charakter illoyal
- er wird Dich nie respektieren können, weil Du Geschlechtsgenossinnen verraetst
- er wird dasselbe mit Dir tun falls ihr zusammen kommt und es nicht rund läuft
- es macht das uralte sexistische Spiel, Frauen ungefragt in Konkurrenz zu setzen und gegeneinander auszuspielen und damit zu demütigen, möglich
- Du hintergehst und verletzt eine dritte Person, die das nicht verdient hat, und aus Unwissenheit über die Situation nicht mal reagieren kann...

All in all..lass es!!
Denk nicht mal drüber nach.
Das alles müsste sich längst rumgesprochen haben.
Und ehrlich gesagt habe ich persönlich ziemliche Verachtung für Männer und Frauen, die von aussen wissentlich in Beziehungen oder Ehen einbrechen.
Es ist dumm.
Es ist unethisch.

Such Dir jemand freies!
 
  • #15
Er könnte sich wahrhaftig verliebt haben. Er könnte Sex wollen. Er könnte allein das Flirten als Genuss empfinden. - Eins von drei Sachen. Aber wie es weiter geht, ist klar: Er wird sich nicht trennen. Überleg mal: Wie viele ungebundene Männer stehen da draußen ihren Mann, sind geradlinig, sind stark, sind kämpferisch? Nicht viele. Gebundene Männer sind dies noch seltener. Sie sind bequem. Sie sitzen im gemachten Nest. Werden bekocht. Kriegen Sex. Das geben sie nicht auf. Du solltest dir zu schade dafür sein, um einen vergebenen Mann zu kämpfen. Nicht aus moralischen Gründen. Sondern weil der Mann sowieso schlapp ist und einen Kampf gar nicht verdient hat. Lass ihn schön mit seiner Freundin verpennt "glücklich" werden.

W31
 
  • #16
Schnapp ihn dir. Er hat sicher Interesse an einer tollen Frau, wie dir. Sein Verhalten beweist es nämlich. Allerdings weiß er nicht so Recht, was er machen soll, weil es ja keine alltägliche Situation ist. Er braucht jetzt ein wenig Unterstützung von dir. Lehne dich nicht zu weit aus dem Fenster, aber unterstütze ihn mit klaren Gesten und Zeichen.
 
  • #17
Hallo!

Vielen lieben Dank für eure Antworten! Ich weiß es sehr zu schätzen! Ist ja alles mögliche dabei...

Also - weil jemand fragte - wir sind beide Ende 20 und er hat seine Freundin seit ca. einem Jahr und sie ist 10 Jahre jünger.

LG L.
 
  • #18
Und ehrlich gesagt habe ich persönlich ziemliche Verachtung für Männer und Frauen, die von aussen wissentlich in Beziehungen oder Ehen einbrechen.
Richtig. Denn selbstverständlich bricht nicht nur die gebundene Person die Treue, sondern beide in Tateinheit – vorausgesetzt, der zweiten Person ist das Gebundensein der ersten bekannt, was hier ja der Fall ist.

Aber es gibt eben noch einen weiteren, viel wichtigeren Grund, von Gebundenen die Finger zu lassen, und zwar diesen hier:
ein Mann der sich von Dir aus Beziehung rausmanipulieren lässt ist vom Charakter illoyal
Schöner kann man es nicht formulieren. Es ist im Grunde genommen eine Loose-Loose-Situation: entweder die begehrte Person ist loyal, dann bleibt das Bemühen vergeblich. Oder sie ist es nicht, dann hat man jemanden, der sich bewiesenermaßen ausspannen läßt, und dem man folglich nie zu 100% vertrauen kann.
 
  • #19
Hallo, mir ist so etwas ähnliches auch passiert. Kollege, die Chemie stimmte usw. Verschwiegen hat er auch, dass er eine Lebensgefährtin hat, es kam zufällig heraus... Nach 5 Jahren ( ich bin solo) konnte ich der Versuchung nicht mehr widerstehen und bin ( komplett gegen meine moralischen Vorstellungen) eingeknickt und habe mich auf eine Affäre eingelassen. Mit dem Endergebnis, dass ich feststellen musste, dass ich nur eine sexuelle Abwechslung für ihn war, ich hab mich ernsthaft in ihn verliebt, hab es ihm auch gesagt, von da an wurde er sehr schweigsam ( er war sonst immer sehr unterhaltsam).. Mein Rat an dich, lass dich bloß nicht auf eine Affäre mit ihm ein, egal wie verlockend es ist. Die momentane Situation ist für mich nicht angenehm. Ich habe die Affäre beendet, er macht hin und wieder immer noch Andeutungen...und verhält sich auch mal bockig, wie ein kleines Kind, weil ich ungefähr ein Jahr nicht mehr mit ihm in die Kiste spring. Scheinbar kann ich nicht verstehen, dass ich ihn nicht mehr will . Denk auch mal darüber nach, wärest Du seine Partnerin, wie du dich als Frau an der Seite eines solchen Mannes fühlen müsstest. Diese Erkenntnis hat mir sehr geholfen mich aus der Bredouille mit ihm zu ziehen. Ein Mann mit Format und Charakter schafft klare Verhältnisse, klar kann man sich Fremdenverlieben, in einer Beziehung ist auch nicht nur eitel Sonnenschein, aber dann sollten Gespräche geführt werden und nicht in eine Affäre ausgewichen werden... Es kann natürlich auch sein, das dieser Typ grundsätzlich untreu ist und es braucht angehimmelt zu werden, um seinem Ego zu schmeicheln.. Mir tut auf jeden Fall seine Freundin leid, die sehr wahrscheinlich nix von seinem Verhalten weiß...