G

Gast

Gast
  • #1

Was ist denn euer optischer "Typ" und wie kommt er zustande?

Bei einem Gespräch mit Freundinnen über unsere optischen Vorlieben bei Männern ist mir aufgefallen, dass sehr viele auf einen bestimmten Typ abfahren.
Die eine favorisiert blond und hellhäutig und schlank, die andere dunkelhaarig und athletisch, der nächsten ist es lediglich wichtig, dass er sehr groß ist und helle Augen hat.
Wenn man sich die Beziehungsgeschichten der drei anschaut fällt einem auf, dass die aktuellen Partner den Verflossenen sehr ähnlich sind. Alle sind sich einig, dass sie nicht in einen Mann verliebt sein könnten, der diesen Kriterien nicht entspricht.
Bei mir ist es widerum komplett anders. Meine Männer waren recht unterschiedlich. Mal der helle Typ mit blauen Augen, mein jetziger Freund ist ein recht dunkler Typ. Für mich muss einfach das Gesamtbild passen, das einzige was mir beim anderen Geschlecht überhaupt nicht zusagt ist Übergewicht.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr einen bestimmten Typ den ihr favorisiert? Und wie denkt ihr kommen solche optischen Vorlieben zustande?

w25
 
G

Gast

Gast
  • #2
In einem sieht mein Traum-Typ meinem Vater ähnlich.... er ist schlank, sportlich, ernährt sich gut, ansonsten ist er genau das Gegenteil von ihm. Dunkler Typ, dunklere Augen, dunklere Haare, gerne Glatze, gerne Brille, gerne Haare auf der Brust, guter Tänzer, guter Laufstil-Typ, was Männlichkeit ausstrahlt.

w
 
G

Gast

Gast
  • #3
Braune Augen und volle schwarze Haare.
Denke, dass kommt davon, dass ich als 10jährige meinen Onkel toll fand.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich favorisiere folgenden Typ Mann:

- smart
- weich und geschmeidig in der Sprache und seinen Bewegungen, vergleichsweise wie ein Tiger
- eloquent (sehr sehr sexy)
- einfühlsam
- aber kein Weichei
- um die 1,80m
- strahlt Lebensfreude aus
- Haut-, Haar- und Augenfarbe lieber dunkel
- volles Haar
- 3-Tage-Bart
- Typ: Hugo Boss, nur nicht so dermaßen dünn

w
 
G

Gast

Gast
  • #5
An FS:

ca. 1,75 m groß - da ich auch nur 1,63 m groß bin, und man sich so beim Spazierengehen schön in die Augen schauen kann.

Blond, helle Augen, helle Haut - es gefällt mir besser. Dunkelhaarige Männer sind oft auch so sehr haarig überall und ich hatte das nie als Schönheitsideal empfunden.

Figur: Schlank bis vollschlank.

Aber, man kann ja viel hineinträumen in den Tag und sich gedanklich Männer backen.

Mein Partner ist 1,86 m groß, schlank, mit dunklen Locken und dunklen Augen. Es stimmt alles, und auch so wie er ist, ich mag es.

Alles andere sind wohl nur Hirngespinste. Wir haben uns aber nicht online kennengelernt sondern über einen Verein.

w, 41
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich (W35) mag schlanke Männer, die braune Haare, helle Haut und blaue Augen haben genauso wie ich selbst. Die Grösse ist mir egal. Problem ist, dass dieser Männertyp meisten auf blonde Frauen stehen (eigene Erfahrung).
 
G

Gast

Gast
  • #7
groß, sportlich-schlank, dunkle Augen, dunkle Haare, freundliches Lächeln, nicht so ein offensiver Macho aber ein Mann - genau das Gegenteil von meinem Vaten und meinem Ex.

Mit solchen Männern habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Die haben von vornherein Sympathiepunkte, die andere Mänenr erst mal durch Handeln einsammeln müssen.
Trotzdem waren meine Partner optisch unterschiedlich, weil sie dann mit ihren menschlichen Qualitäten überzeugten. Das ist für eine Beziehung eben wichtiger.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich habe zum Glück keinen bestimmten Typ auf den ich stehe. Meine Exfreunde waren alle recht unterschiedlich. Er müsste nur nicht ganz so über- oder untergewichtig sein und nicht viel kleiner oder viel größer als ich. Vor allem sollte er aber lieb, sympathisch und humorvoll sein sowie über eine gewisse sexuelle Anziehung verfügen - Letzteres kann ich aber nicht an bestimmten Kriterien festmachen.
OK - es gibt ein paar Dinge die ich sexy an Männern finde, aber die sind nicht zwingende Voraussetzung, denn wenn ich mich ausschließlich nach diesen Merkmalen orientieren würde, so wäre ich bis an mein Lebensede Single - garantiert!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Und wie denkt ihr kommen solche optischen Vorlieben zustande?

interessante Frage! ich hoffe, es melden sich Psychologen/Therapeuten zu Wort.

meine Laien-Meinung: 1. wenn die männlichen Bezugspersonen in der Kindheit z.B. groß waren und braune Augen hatten, kannst du davon ausgehen, dass dein "Typ" Mann im Erwachsenenalter so ähnlich aussieht
2. unsere sexuelles Erwachen: die Verknalltheitsgefühle im Teenageralter spielen eine große Rolle, z.B. der wilde Schrecken der Klasse konnte besser knutschen als der Streber und du hast bei ihm die Lust auf Sex entdeckt, dann wird später ein schüchterner, introvertierter Mann schlechte Chancen haben
3. spätere Erfahrungen: wir vergleichen mit einem inneren Scan-Programm, welche Charaktereigenschaften wir mögen und welche bei uns Vertrauen und Flirtlaune hervorrufen. daher fällt manchmal eine Date-Partner einfach aus dem Grund weg, weil er dem untreuen Ex-Freund zu ähnlich sieht (was er aber gar nicht sein muss)

w/37
 
G

Gast

Gast
  • #10
Im endeffekt muss er vor mir stehen und mir gefallen.
Der perfekte Mann jedoch ist für mich Männermodel David Gandy. Größe, Aussehen, die Art, der Blick, das ist der perfekte Mann (vom anständigen Charakter gehe ich natürlich aus).
w,43
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich beschränke mich auf die Äußerlichkeiten, sonst wird dieser Beitrag zu lang: Der Typ Mann, der mich besonders anspricht, besitzt eine schlanke, langbeinige und im Idealfall auch trainierte Figur, ist hochgewachsen (ab etwa 185 cm), mit einem mittel- bis nordeuropäischen Aussehen, also eher hellhäutig und mit nicht zu harten Gesichtszügen. Außerdem muss er eine gerade Nase besitzen, da bin ich ganz heikel. Volles Haar ist mir wichtig, die Farbe ist von eher untergeordneter Bedeutung, nur karottenrot und tiefschwarz mag ich nicht sonderlich. Bart geht überhaupt nicht und die Körperbehaarung sollte nur gering ausgeprägt sein. Er darf nicht bullig oder untersetzt wirken, nicht einmal, wenn der Eindruck auf Muskeln und nicht etwa auf Fett beruhen sollte. Gepflegt sollte er außerdem sein, reine Haut besitzen und auch wie ein Mann Mitte bis Ende Zwanzig aussehen - manche meiner Altersgenossen haben es geschafft, sich zum optischen Mittdreißiger zu rauchen und zu trinken, da erlahmt mein Interesse schlagartig.

Wie das zustande kommt? Einerseits durch Instinkt, nehme ich an, andererseits definitiv durch persönliche Erfahrungen, und ein Schluck Medienbeeinflussung ist vermutlich selbst bei einer Person dabei, die wie ich keinen Fernseher besitzt und keine Unterhaltungszeitschriften liest. Dass ich um fettleibige oder deutlich älter wirkende Männer einen Bogen mache, scheint in mir derart tief verankert zu sein, dass ich es für angeboren halte. Andere Dinge sind offenbar durch meine Erfahrungen geprägt. Mein Vater ist nicht allzu groß und eher untersetzt gebaut und besitzt ein typisch südosteuropäisches Aussehen, dunkle Haut, tiefschwarze Haare, eher herbe Gesichtszüge, ausgeprägte Körperbehaarung und eine Adlernase. Es ist kein Zufall, dass mich dieser Typ Mann kalt lässt. Sobald mich ein Mann an meinen Vater erinnert, ob nun durch das Verhalten oder optisch, ist jede sexuelle Anziehung ausgeschlossen. Es verwundert daher nicht, dass ich mich für einen hochgewachsenen nordisch Blonden mit tiefblauen Augen entschieden habe, was natürlich mein "Beuteschema" durch positive Verstärkung noch gefestigt hat. Was nicht bedeutet, dass nur blond für mich in Frage kommt, aber er darf nicht zu "südlich" wirken.

26, w
 
G

Gast

Gast
  • #12
Tendenziell stehe ich eher auf den nordischen Typ Mann, blaue oder grüne Augen. Braune Augen mag ich gar nicht. Von der Größe her 1,75 - 1,84m, darüber wäre mir (1,69m) zu groß. Obwohl das, sofern sonst alles stimmt, auch nicht zwingend ein Ausschlusskriterium wäre. Sportlich schlank. Körperbehaarung finde ich abstoßend, eine Ganzkörperrasur wäre nach meinem Geschmack, auch das Gesicht schön glatt. Auf dem Kopf sollten die Haare voll sein und auch keine grauen Haare zu sehen sein. Angeblich stehen manche Frauen ja auf graue Haare, ich definitiv nicht!!! So ein Mann wie George Clooney ist in meinen Augen ein dicker Opa und nicht sexy. Des Weiteren mag ich schöne feingliedrige Hände sowie eine gepflegte Haut.

w33
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich hatte auch immer wieder recht unterschiedliche Typen von Männern.

Aber mein "bevorzugter" Typ Mann, wo ich auch gerne hinschaue, ist folgendermaßen:

groß, ab ca. 185 oder besser noch größer (ich bin übrigens "nur" 165 cm)
nicht zu schlaksig, eher wohltrainiert, kann gerne ein kleines Bäuchlein haben
dunkle Haare
eher dunkler Teint (also nicht ganz weiß und blass)

Mir gefallen auch ausgeprägte Gesichter gut, kantig bzw. große Nase.

Was ich nicht mag, ist der helle Typ Mann mit Stupsnase! (Hab ich selber) ;-)

w, 42
 
G

Gast

Gast
  • #15
Attraktiv finde die Mischlingtypen mit einem ausdrucksvollen Gesicht, Euro-Asiate oder Euro-Latina. Gibt es leider nicht viel im meinen Alter.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Meinen Traummann kann ich „so“ einfach nicht beschreiben. Der Mann – ob er nun braune, blonde Haare, dunkle oder helle Augen hat, groß oder eher kleiner ist muss bei mir einfach den gewissen „Woou-Effekt“ auslösen...

Schöne, aalglatte Männer mit sogenannten Traumkörpern können mich aufgrund dieser Eigenschaften so ohne weiteres nicht umhauen, wenn sie trotz dieser offensichtlichen Attribute nicht den magischen Effekt bei mir auslösen. ... Sei es sein ganz besonderer Blick, seine speziellen Bewegungen, seine selbstbewusste, aber nicht affektierte Art … diese Eigenschaften lösen viel eher bei mir ein angenehmes warmes Gefühl aus, als diverse facts wie Körpergröße, tolle Muskeln, super Zähne, Augenfarbe usw.

Ok, ein no-go wäre bei mir Übergewicht, da geht es aber nicht um 5 kg zu viel, sondern um eine Körperfülle, bei der sich bei mir einfach keine erotischen Wünsche einstellen würden. - Eine gewisse Coolness, ohne einen arroganten Einschlag, so ein „Herr der Situation sein“ , ein bisschen „über den Dingen stehen“, ein zuvorkommender, höflicher Mensch, der sich zu benehmen weiß, der aber auch mal so richtig toll albern sein kann, all diese Eigenschaften können mich ziemlich schwach werden lassen.

Ach, worauf ich auch recht großen Wert lege: Er sollte in der Lage sein, sich nicht nur „Auge in Auge“, sondern auch schriftlich gut ausdrücken zu können und nicht in jedem Satz 3 Fehler unterzubringen... Das empfände ich als abtörnend, weil ich denke, dass er sich keine große Mühe gibt...
 
G

Gast

Gast
  • #17
Zwischen 175 und 185 cm kräftig gebaut, gerne etwas mollig dunkelbraunes kurzes haar braune oder grüne Augen Volles haar, kein glatzenansatz oder glatze (igitt!!!) Starke brustbehaarung ein hübsches gesicht, gern jungenhaft aber erwachsen Schöne Augenbrauen volle lippen eine schöne Nase und ja keinen zinken keine pickel oder warzen

Ich bin viel bei meinem Opa aufgewachsen. Der sah so aus :)
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS

ich bin seit meiner ersten Liebe auf schlanke, durchtrainierte aber nicht zu muskulöse dunkelhaarige Männer mit dunkelblauen oder grünen Augen geprägt.

Weil ich so intensive Gefühle damit verbinde muss ich aufpassen nicht zu blind in meiner ersten Verliebtheit zu sein. Vor allem können diese ähnlich aussehenden Typen dann letztlich charakterlich ganz anders sein als mein heiss geliebter erster Freund.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Es kann wirklich sein, dass eine Reihe Männer sich ähneln können, wenn du in einer gewissen Lebensphase bist, aber später auch genau das Gegenteil sein können. Ich sage es nicht gerne, aber meine letzten zwei Männer hätten Zwillinge sein können. Selbst meine Freundinnen waren mehr als geschockt über die Ähnlichkeit, als sie die Bilder der beiden Männer gesehen haben. Sie haben sogar schon gemunkelt, ob die Ähnlichkeit nicht von einer Samenspende herrührte... Wie auch eine Vorrednerin vor mir sagte: Man muss aufpassen, dass man sich vor lauter Fixierung nicht blind und überschnell in ein bestimmtes Modell verliebt.
Aber ich denke, Männern geht es ähnlich. Viele Blondinen wie auch Brünetten gleichen sich heute fast schon wie aus einem Guss.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Im Moment finde ich keinen Mann sexy, und suche aus diesem Grund keine neuen Partnerschaften. Meine Ex-Freunde waren alle blond mir schönen blauen Augen , um die 180 cm aufwärts, war mir irgendwie wichtig gewesen. Warum weiss ich nicht, möchte auch nicht wissen. Finde es schade, dass ich meinen Traummann zum richtigen Zeitpunkt nicht getroffen habe, finde die Suche mit ü40 eher verspätet und sinnlos. Liebe Grüsse an Alle! w
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo zusammen,

ich bin da eher offen, lege ungern Haarfarbe oder Augenfarbe fest.
Feuerrote Haare hatte mein erster Schwarm in der Schulzeit.
Dunkelbraune dicke Locken hatte mein erster Freund.
Mein Lebenpartner (verstorben) war aber gross, blond, mit hellbraunen Augen und extra langen Wimpern, fast wie bei einem Mädchen. Er hatte ein sanftes freundliches Gemüt, das hat mich geprägt.
Ich suche also nicht nach Merkmalen, Zentimetern, Bizeps oder Schuhgrössen, sondern nach einem Charakter mit dem ich länger leben möchte.
 
Top