G

Gast

Gast
  • #1

Was ist eigentlich die berühmte Chemie?

Seit längerem frage ich mich, was genau man eigentlich unter der berühmten Chemie versteht bzw. noch viel wichtiger, woran man sie erkennt. Ich lerne z.B. Seit einiger Zeit eine Frau kennen. Wir mögen uns sehr sehr gern, berühren uns z.B. beim Spazierengehen oftmals "ganz zufällig" und haben uns auch schon zweimal geküsst. Von daher würde ich denken, dass wir einander auf jeden Fall riechen können und die Chemie zwischen uns stimmt. Trotzdem würden wir beide aktuell noch nicht von uns behaupten, dass wir verliebt wären. Und das wiederum lässt uns zweifeln: Stimmt die Chemie doch nicht? Oder müssen wir uns einfach erstmal richtig kennenlernen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn ihr das Bedürfnis habt, euch nahe zu sein, dann stimmt die Chemie, ganz einfach. Ob ihr das nun Verliebtsein nennt, oder nicht.

Erklären kann man die zwischenmenschliche "Chemie" nicht im Detail, dass ist ja gerade der Witz an dieser Begriffsbildung: die meisten Leute verstehen eben nichts von Chemie, sie wissen nur grob, dass aus zwei Komponenten durch Reaktion eine dritte werden kann. Das warum und wie ist individuell und im Detail völlig unklar. Das muss jeder für sich herausfinden.
 
G

Gast

Gast
  • #3
"Chemie stimmt": heisst für mich Qualität in der Begegnung, ein gutes Herz-Bauch-Gefühl, das Gefühl dass ich mich mit diesem Menschen gut weiterentwickeln könnte...... Schenkt einander Aufmerksamkeit - ohne drängen - ohne Ungeduld - sieh zu, woran sie sich freuen kann - und ruhig abwarten............ Chemie ist nicht der erste Eindruck, Chemie ist in der Liebe "Natürlichkeit"
 
G

Gast

Gast
  • #4
Die ersten Minuten entscheiden bei mir, ob ich diesen Menschen wieder treffe oder aber auch nicht. Vor Jahren habe ich mich immer wieder eingelassen auf Menschen, wo die Chemie nicht stimmte, es hat nichts gebracht. Chemie heißt für mich Stimmigkeit auf allen Ebenen, das sind Seele, Geist und Körper in Übereinstimmung, Wenn das nicht zu Beginn da ist, entwickelt sich bei mir keine Liebe, habs mehrfach probiert! m40
 
G

Gast

Gast
  • #5
Lieber FS,
so wie Du das schreibst ist die "berühmte Chemie" bei Dir und der F vorhanden. Vielleicht kommt es zur Verliebtheit, die ein Strohfeuer ist, vielleicht kommt es zu einer Liebe. Du möchtest sie weiter kennenlernen, sie dich auch - go on. Übrigens - in einer richtig guten Beziehung bleibt der Andere immer ein kleines Stück ein Geheimnis, ein Unerklärliches.

Eine Frage: Warum zweifelt ihr beide G E M E I N S A M und auch noch R E D E N D ob die berühmte Chemie da ist. ? Das ist zum Schreien - wollt ihr eine mögliche Partnerschaft zerreden ?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn die "Chemie" wirklich stimmt ist alles anders. Dann merkt man erst, dass man in früheren Beziehungen lediglich "interessiert", "amüsiert", "angeturnt" ... war. Wenn die "Chemie" stimmt, dann will man den anderen umfassend. Man will, wie man niemals zuvor etwas gewollt hat. Man will, wie man zu wollen nicht für möglich gehalten hat. Erstes Indiz: Er riecht supergut und Du kannst nicht aufhören ihn zu küssen. WUNDERBAR!!!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Neben der "Herzens -Chemie" geht es hier auch noch tatsächlich um Chemie.
Ob sich die beiden riechen und schmecken mögen.
Damit wird sichergestellt das möglichst nur solche Partner und deren Erbinformationen zusammen kommen die für den Nachwuchs vorteilhaft sind.
Wenn sich zwei im wahrsten Sinne des Wortes "nicht riechen können" werden sie wohl kaum Nachwuchs zeugen. M 53J
 
Top