G

Gast

Gast
  • #1

Was ist ein schwieriger Charakter?

Hallo!
Ich höre oft, dass der oder die ja so einen schwierigen Charakter hat, ich dagegen finde diese Leute meist äussert interessant. Was ist in euren Augen ein schwieriger Mensch? Einer, der die Erwartungen, des anderen nicht erfüllt, sich nonkonform verhält, oder mit dem ihr einfach nicht klarkommt? Kennt ihr solche schwierigen Menschen? W34
 
G

Gast

Gast
  • #2
Also wenn jemand schwierig ist, ist das keine sympathisch/unsympathisch-Kategorie und auch nicht Introvertiert/Extrovertiert oder Ruhig/Laut-Hektisch sondern eher, dass es nicht passt: Der Ruhige, der sich im kommunikativen Umfeld abnabelt, der Ungesellige, der durch die Umstände in Gesellschaft gezwungen ist, der Laute mit Tendenz in Cholerische in ruhiger Umgebung, die Gesellige, deren Klammern mit Eingeschnapptsein einhergeht, wenn das Klammern zurückgewiesen wird usw.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo Fs

Das ist natürlich nicht pauschal zu beantworten und immer ein rein subjektives empfinden wenn man für schwierig ansieht und wenn nicht..Manche können mit dem anderen mit anderen ganz gut oder eben auch schlecht.

Ich empfinde Menschen als schwierig wenn sie zwei starke unterschiedliche Gesichter haben oder irgendwelche Charakterzüge die extreme sind.

Ambivalenz , stark emotional handelt oder hohe Ansprüche an sich und an andere stellend..

Das wäre für mich schwierig.

m47
 
G

Gast

Gast
  • #4
Dazu kann ich dir ein Buch empfehlen, nämlich *Giftige Beziehungen - wenn andere uns krank machen* von Harriet Braiker.

Vor allem diese vier grundlegendenPersönlichkeitstypen sind mit äußerster Vorsicht zu genießen ;-):

- Der narzisstische Persönlichkeitstyp (ganz im Besonderen der perverse Narzisst - siehe auch *Die Masken der Niedertracht*)
- Der Borderline- Persönlichkeitstyp
- Der passiv-agressive Persönlichkeitstyp
- Der süchtige Persönlichkeitstyp

Allen gemeinsam: Das Gegenüber interessiert nicht wirklich, allenfalls um die eigene Bedürfnisse zu stellen, nach dem Motto *Der Weg heiligt die Mittel*, wobei *Der Weg* lediglich die eigene Bedürfnissbefriedung darstellt.

Beste Grüße
w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das ist viel mehr eine Metapher. Z.B. ein Mann, der lieber frei sein möchte, aber eine schöne Frau an Land gezogen hat, die heiraten und Kinder möchte. Das ist ein schwieriger Charakter für diesen Mann.
Oder eine Frau, die mit einem Mann zusammensein will, der sich offensichtlich nicht binden will, der wird als schwieriger Charakter hingestellt.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Für mich ist das jemand der immer alles, aber auch alles ausdiskutieren und monieren muss (unter dem "mündiger Bürger" politisch korrekt" Mäntelchen), sich gar nicht anpassen können, was Zeitvorstellungen anbelangt (Nichts im Voraus planen wollen, auf keinen Fall mal früher aufstehen, etc.) Ständig mit sich selbst und der "schwierigen Familienhistorie" beschäftigt. (Hadert z. B. mit ü40 immer noch damit weil er den Betrieb des Vaters nicht übernehmen will, statt das Thema schon vo 10 ahren endlich geklärt zu haben, sucht krampfhaft dünne Gründe um seine Scheidung zu rechtfertigen) Bei Frauen: Frauen die schon beim ersten Fremdkontakt in Pausen belehrend und zänkisch beharrend auffallen und das schon bei Kleinigkeiten. Dann auch für Partner oder einfach nur Freunde/innen, Geiz, und zwar NICHT weil der/diejenige eben wenig Geld hat, das ist was anderes, sondern aus Verkniffenheit. Auch gehört für mich dazu Beratungsresistenz, welcher vorher stetes Jammern und Klagen über immer dasselbe Problem vorausgehen, und letztendlich Aggressivität um sich ständig gegen alles und nichts schützen zu wollen. Bekannte und Freunde aus der Türe halten, alles aufrechnen, stetes Misstrauen. Passiv-aggressives Verhalten als Opfer oder "ich hab nichts getan, du bist schuld". Kritikunfähigkeit gehört mit dazu. Allerdings müssen diese Eigenschaften schon stark hervortreten und auf Dauer störend wirken, damit ich jemanden als so schwierigen Energievampir einschätze und lieber den Rückzug antrete. w47
 
G

Gast

Gast
  • #7
Narzisten sind schwierige Menschen zum Zusammenleben
 
G

Gast

Gast
  • #8
Unter einem schwierigen Charakter verstehe ich Menschen, die auf andere keine Rücksicht nehmen um ihre eigenen Bedürfnisse umzusetzen. Das kann sich dann in vielen Bereichen äußern; verfolgt man die Ursache, steckt aber immer wieder nur das "zuerst an sich selbst denken", die Unfähigkeit auf andere Rücksicht zu nehmen, Egoismus usw. dahinter. Auch Jammerer und Pessimisten sind mir nichts. Gleichfalls Menschen, die andere runter machen oder emotional verkappt und unausgereift sind.

Ein schwieriger Mensch ist für mich jemand, der im Umgang mit anderen wenig bis keine Fingerfertigkeit an den Tag legt. Jemand der eigenartige Interessen, Hobbies und Ansichten hat, ist nicht schwierig.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,
Diese Frage ist sicherlich sehr schwer zu beantworten, da jeder dazu eine andere Sichtweise besitzt!

Für mich ist in 1. Linie jemand charakterlich schwierig einzustufen, der sich ständig in Widersprüche verwickelt bzw. heute nichts mehr v. dem wissen will was er gestern noch als selbstverständlich vorgegeben hat!
Jemand der andere für seine eigene Unzulänglichkeit verantwortlich macht u. überall, wirklich überall das negative rauszieht. Solche Menschen sind absolute Energieräuber!

Dazu zählen für mich auch s. g. Choleriker!

Ich verstehe nicht wie man solchen Mitmenschen noch etwas „interessantes“ abgewinnen kann!
 
G

Gast

Gast
  • #10
"Schwieriger Charakter" ist immer eine subjektive Einschätzung. Unabhängig davon kann man Menschen mit einem für sich schwierigen Charakter besonders reizvoll finden, auch lieben.. - Auch wenn es sich schwerer oder unmöglich damit leben lässt. - Oder gerade deswegen.
w38
 
G

Gast

Gast
  • #11
zum Thema schwieriger Charakter fallen mir einige Eigenschaften ein, die beispielsweise einen solchen auszeichnen können: Unehrlich/ falsch; stur; aufbrausend; zornig; gefühlskalt; verschlossen; phlegmatisch; übernervös; faul; pedantisch; unhöflich; gehemmt;....
Wenn bei den Eigenschaften eben die negativen stark ausgeprägt sind. Das ist schwierig bis hin zu inkompatibel.
W44
 
G

Gast

Gast
  • #12
Hallo!
Ein schwieriger Mensch ist für mich jemand, der mit anderen nicht zurechtkommt, aus welchen Gründen auch immer.Ein Eigenbrötler, jemand, der immer nur Recht behalten möchte,bei dem eine einfache Kommunikation schon fast unmöglich wird.

Schwierig im Umgang und in seinen Ansichten sehr besonders.Ein Mensch, bei dem man aufpassen muß, was man sagt und tut. Es gibt sehr viele auch hochinteressante und intelligente Leute, die schwierig sein können, daher ist schwierig sein allein nicht immer negativ gemeint.Es ist aber im Umgang mit ihnen nicht leicht, daher eben schwierig.

Schwierige Menschen kann man durch Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen verstehen lernen.Oftmals sind es die Leute, die eine andere Sichtweise auf die Welt erst möglich machen.Viele von ihnen sind in ihrer eigenen Welt zuhause , z.B. Wissenschaftler oder geniale Ärzte.Die kennen meist nur ihren Arbeitsbereich, haben aber kaum andere Interessen und können mit Menschen an sich nur bedingt etwas anfangen.
Das ist meine Interpretation dazu.
W / 49
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ein schwieriger Charakter ist für mich ein Mensch, der es den meisten seiner Mitmenschen nicht leicht macht, ihm näher zu kommen, entweder weil er den meisten Leuten unsympathisch ist oder weil er sie gewollt oder durch seine Eigenheiten auf Distanz hält. Wenn ich jemanden als schwierigen Charakter bezeichne, ist das erst mal weder positiv noch negativ zu verstehen, sondern es handelt sich um eine neutrale Feststellung, so wie ich auch feststelle, dass meine Orchideen in der Pflege schwieriger sind als meine Tillandsien.

Meine beste Freundin ist beispielsweise ein sehr introvertierter Charakter. Wenn sie jemanden nicht kennt oder nicht sonderlich mag, spricht sie wenig und hält mit ihren Gedanken und Gefühlen hinter dem Berg. Sie öffnet sich nur langsam und nur wenigen Menschen. Wir kennen einander schon seit Kindheitstagen und ich komme mit ihren Eigenarten problemlos zurecht, da ich sie teilweise teile, aber ich beobachte immer wieder, wie andere Menschen ihr näher kommen wollen und an ihrer verschlossenen Art scheitern. Schwierig oder nicht, sie ist für mich einer der wichtigsten Menschen überhaupt. Auf der anderen Seite kenne ich eine Frau, deren schwieriger Charakter darin besteht, dass sie schlichtweg instabil und jähzornig ist. Die Leute meiden sie, weil sie bei Kleinigkeiten in die Luft geht und anfängt zu schreien und zu wüten, und dabei so unberechenbar ist, dass man nur schwer vorhersagen kann, was sie heute in Rage versetzen wird. Auch ich schlage einen großen Bogen um sie.

Andere schwierige Charakter haben ungewöhnliche oder eigentümliche Vorstellungen und Angewohnheiten, sie können auch sozial ungeübt oder gar traumatisiert sein, oder beispielsweise einfach besonders kritisch, anspruchsvoll, unsicher, realitätsfremd, sensibel, stur oder egozentrisch. Es kann viele Gründe geben, warum jemand für die Mehrheit nicht einfach im Umgang ist, und ob ich diese Person interessant oder einfach nur lästig finde, kommt ganz darauf, was ihren Charakter nun genau schwierig macht.

26, w
 
G

Gast

Gast
  • #14
Die Aussage /"x hat einen schwierigen Charakter" ist eine auf die persönlichkeit zielende Abwertung von X. Es ist ein Etikett hinter dem alles stecken kann.
Die Aussage sagt viel über den Sprecher aus:
Für geistig normal bemittelte Männer ist eine hochintelligente Frau "schwierig". Die haben Angst vor ihr.
Für brave biedere Frauen ist ein beruflich sehr engagierter Mann, der sich in seiner Freizeit spontan entscheidet "schwierig" , weil sie einen Partner wollen der einen 8-4 Job hat.
Ich gehöre auch zu dem Biotop "schwierig" - und bin gottfroh, dass ich mir mit dieser Klassifiezierung durch anderen viele Langweiler vom Halse halte. (Allerdings erlebe ich immer wieder, dass genau diese Langweiler sich an mich ranwanzen - wollen- weil ich doch so interessant wäre, wenn ich nicht so schwierig wäre. ...........................W 55
 
Top