G

Gast

Gast
  • #1

Was ist eine "passende" Urlaubsbegleitung?

w, 50:

Ich habe per Anzeige eine "auch altersmässig" passende Urlaubsbegleitung für einen 8-wöchigen Urlaub gesucht - Fazit: 1 Zuschrift einer quasi gleichaltrigen Frau,ansonsten Männer 65+, der älteste fast 70!
Ich würde NIE auf die Idee kommen, mich einem Anfangs- oder Mittdreissiger als Urlaubsbegleitung anzubieten, das wäre mir ausgesprochen peinlich, und ich habe meine Anschreiber auch gefragt, ob sie sich auch vorstellen könnten, mit einer Frau in Urlaub zu fahren, die Mitte 80 ist - natürlich nicht ;-) Ahhh ja....
Ganz abgesehen davon, dass da meist sowohl bei den Urlaubsvorstellungen als auch der körperlichen Leistungsfähigkeit Welten dazwischen liegen... (Zelt vs. 4***, Reisen ü4000m, Wanderungen).

Zugegeben. mich schüttelts bei dem Gedanken, fast 2 Monate Auto und Zimmer (schliesslich gehts hier um Kosten reduzieren) mit einem fast 20 Jahre älteren Mann zu teilen - da ist praktisch eine Generation dazwischen! Bin nur ich da empfindlich oder finden andere Frauen in meinem Alter das auch eher seltsam?
Und was denkt sich ein fast 70-jähriger, der sich als Urlaubsbegleitung für eine 50-jährige anbietet?

PS: Ich fahre mit der gleichaltrigen Frau...
 
G

Gast

Gast
  • #2
Tja, warum denn nicht gleich die Wünsche richtig beschreiben, dann bleibt auch kein Spielraum für Interpretationen.

Da sag ich nur....selbst Schuld und sich dann noch wundern.

w
 
G

Gast

Gast
  • #3
FS und wo genau liegt jetzt Dein Problem?

Eine Urlaubsbegleitung hast Du jetzt ja gefunden - die Anzeige hat ihren Zweck erfüllt. Und warum sich über unpassende Angebote aufregen, statt sie (wie unerwünscht eingeworfene Werbung im Briefkasten) zu ignorieren und im Papierkorb zu versenken?

Wenn Du Dir dann noch die Mühe machst anklagend zurückzuschreiben - das lässt mich tief blicken. Kann dahinter nicht die Verbitterung als wahrer Grund liegen, daß die Reaktion in der von Dir erwarteten Altersgruppe bei genau Null-Komma-Null liegt?

M/ Ü50
 
  • #4
Ein Mittsechziger ist genauso leistungsfähig wie einer mit 40 oder 50. Wenn Du den Altersunterschied aber noch einmal oben drauf packst, wird's in der Tat absurd. Wobei Luis Trenker noch mit 90 geklettert sein soll, dies nur am Rande.

Daß Du nur so wenig Zuschriften im passenden Alter bekommst, liegt meiner Meinung nach daran, daß die meisten 50-jährigen Männer noch voll im Arbeitsleben stehen. Falls nicht, dürfte es sich um Frührentner handeln die für eine so anstrengende Tour dann ja auch kaum in Frage kämen.

Wenn ich als Mittfünfziger 8 Wochen am Stück Zeit hätte und Deine Anzeige gelesen hätte, ich hätte mich wahrscheinlich gemeldet und damit Deine empirische Studie widerlegt. Wandern und Zelten in 4000 Meter Höhe wäre genau nach meinem Gusto.
 
G

Gast

Gast
  • #5
w, 50:

Ich habe per Anzeige eine "auch altersmässig" passende Urlaubsbegleitung für einen 8-wöchigen Urlaub gesucht - Fazit: 1 Zuschrift einer quasi gleichaltrigen Frau,ansonsten Männer 65+, der älteste fast 70!
Ich würde NIE auf die Idee kommen, mich einem Anfangs- oder Mittdreissiger als Urlaubsbegleitung anzubieten, das wäre mir ausgesprochen peinlich, und ich habe meine Anschreiber auch gefragt, ob sie sich auch vorstellen könnten, mit einer Frau in Urlaub zu fahren, die Mitte 80 ist - natürlich nicht ;-) Ahhh ja....
Ganz abgesehen davon, dass da meist sowohl bei den Urlaubsvorstellungen als auch der körperlichen Leistungsfähigkeit Welten dazwischen liegen... (Zelt vs. 4***, Reisen ü4000m, Wanderungen).

Zugegeben. mich schüttelts bei dem Gedanken, fast 2 Monate Auto und Zimmer (schliesslich gehts hier um Kosten reduzieren) mit einem fast 20 Jahre älteren Mann zu teilen - da ist praktisch eine Generation dazwischen! Bin nur ich da empfindlich oder finden andere Frauen in meinem Alter das auch eher seltsam?
Und was denkt sich ein fast 70-jähriger, der sich als Urlaubsbegleitung für eine 50-jährige anbietet?

PS: Ich fahre mit der gleichaltrigen Frau...

Mal ehrlich, ich könnte mir auch nicht vorstellen, das Zimmer für ein paar Wochen mit einem gleichalten aber fremden Mann zu teilen. Eine Urlaub mit einem fremden Menschen ist immer ein Risiko und Doppelzimmer geht für mich nur mit einer Frau (die darf dann auch gerne 10 Jahre jünger oder älter sein) oder mit einem Mann, mit dem ich eine Beziehung habe. Da spielt das Alter dann natürlich schon eine Rolle.
Ich glaube, die Männer sehen das ähnlich, dass du eben einen Urlaub mit Beziehung (=Sex) suchst. Und dann haben wir eben wieder die alte Geschichte, dass Männer denken, dass eine 15 Jahre jüngere Frau doch wunderbar zu ihnen passt, dabei aber nicht bedenken, dass sie eben nicht zu dieser Frau passen.
Anbieten dürfen sich die Männer, wo ist das Problem? Du musst sie ja nicht nehmen, also alles gut.

w 58
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo FS,

ich bin noch nicht in Deinem Alter, hoffe, darf mich trotzdem äußern.Ich finde Dich durchaus empfindlich und seltsam, und kann Deine große Empörung, die sich in manchen Satzteilen schon für mich hysterisch liest, gar nicht nachvollziehen.

Klar, Du hast Du in Deiner Anzeige was mit "passendem Alter" geschrieben, das ist aber für viele Auslegungssache.Weshalb sollte eine 65 jährige oder auch eine 35 jährige Person nicht in einem passenden Reisealter für Dich sein?? (dass Du nicht unbedingt mit 18 oder 80 Jährigen verreisen möchtest, kann ich noch nachvollziehen).Wenn Du nur mit Menschen eines gewissen Alters reisen willst, musst Du es dabei schreiben, und zwar deutlich: "suche gleichaltrige Reisepartner".Fertig.Ist natürlich keine Gewähr dafür, dass sich dann auch nur Gleichaltrige melden, aber mehr kannst Du nicht machen.Du hast es dann immerhin konkretisiert.

Man kann meinen, Du suchst auf diesem Wege einen Partner oder die Liebe für's Liebe, so pikiert, wie Du auf die Anschreiben reagierst.Freu Dich doch lieber, dass sich überhaupt jemand gemeldet hat.Du reagierst in meinen Augen total über, und Deine Weise, sich über andere Menschen auszulassen, macht Dich nicht gerade sympathisch.Ich käme niemals auf die Idee, mit wildfremden Menschen zu verreisen und würde mir vor allem auch niemals ein Zimmer mit einer fremden Person teilen wollen (nicht mal 8 Wochen lang mit einer Freundin!), weil mich das generell stören würde.Aber wenn Du generell kein Problem damit hast, dies zu tun, kann ich nicht nachvollziehen, weshalb es Dich da bei einem 65 Jährigen "schütteln" würde und bei einem 53 Jährigen nicht!? Wer weiss, vielleicht schüttelt's Dich ja vor Ort mit der fremden Frau letztenendes viel mehr als es das mit einem der älteren Herren getan hätte... (Du unterstellst den 65 Jährigen ja beinahe schon, dass sie Lustmolche seien, weil sie sich auf Dein Reiseangebot gemeldet haben; wo bitte ist der Unterschied, ob Du Dein Zimmer mit einem 65 jährigen oder 50 jährigen fremden Mann teilst?)

Wenn es Dir um Vitalität geht, es gibt 65 Jährige, die sind vitaler als 40 Jährige, da kenne ich nicht nur ein Expemplar (Männer wie Frauen).Schreib beim nächsten Mal einfach klar in Deine Anzeige, was Du wirklich willst, dann brauchst Du Dich später nicht so künstlich in einem Forum echauffieren und Deine Reiseangebote schlecht reden! Ich würde mit einer Person, die so unangenehm rüberkommt wie Du, keine zwei Tage verreisen wollen, kann mir schon denken, wie das wird, wenn dann auf Reisen etwas nicht 100%ig nach Deinem Gusto ist... na danke!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo FS.

Die Tatsache allein, daß Dich nette Angebote (!) von anderen Menschen, die Urlaubsbegleitungen suchen "schütteln lassen", erklärt mir, warum Du überhaupt in der Situation bist, Fremde um Begleitung bitten zu müssen...

Ich bin selbst 43 Jahre alt und habe 2012 mit meinem Partner eine Kreuzfahrt mitmachen wollen. Mein Partner wurde drei Tage vorher zur Reiseabsage gezwungen (beruflich), und ich endete so an einem Alleinreisenden-Tisch mit drei Herrschaften, die zwischen Anfang 60 und Ende 70 waren. Ich hatte die schlimmsten Befürchtungen und Vorurteile.

Das Ganze endete damit, daß wir vier ab dem dritten Tag abends jeweils als letzte aus dem Restaurant gebeten wurden, weil wir zusammen derart viel Spaß hatten, daß wir immer wieder die Zeit vergaßen.

Deine Urlaubsbegleitung hat schon jetzt mein Bedauern.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du regst Dich künstlich auf! Eine Urlaubsbegleitung hast Du doch gefunden. Ich empfehle, wenn Du wieder eine Urlaubsbegleitung suchst, gleich ausschließlich in der Anzeige eine Frau zu suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS,

die passende Urlaubsbegleitung ist die, mit der Du auf der gleichen Wellenlänge liegst.

Und es gibt Leute (Du fragtest ja nach Männern), die sind mit 60 oder 70 noch weit besser trainiert als ein Mittdreissiger.

Suchtest Du eine passende Reisebegleitung oder doch eher einen "passenden Mann"? Es gibt Leute, die sind mit 25 schon "alt" und andere, die sind mit 60 oder 70 noch junggeblieben.

Ich lasse mich lieber von meinem erfahrenen Kletterpartner Anfang 70 sichern als von einem
unerfahrenen Mittzwanziger. Dann falle ich wenigstens nicht ins Leere.

W.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS,

natürlich sehen sich auch deutlich ältere Männer als "altersmäßig passend" für eine reine Zweckgemeinschaft mit dem Ziel, Reisekosten zu sparen. Denn bei diesem Zweck ist es doch wirklich völlig wurscht, wie alt der Reisebegleiter ist, ausser Du hast ein Himalaya-Trekking geplant. Diese schwammige Formulierung ist m.E. unsinnig und mißverständlich.

Ich selbst fände es sogar bereichernd, wenn mein Reisepartner/in 20 Jahre jünger oder älter wäre und so ein generationsübergreifender Austausch über Reiseerlebnisse stattfände. Auch wäre das Problem mit sexueller Übergriffigkeit im gemeinsamen Hotelbett sicher bei einem Ü65 geringer, als bei Gleichaltrigen.

Wenn Du mal ganz ehrlich mit Dir selbst bist, hast Du nicht ausschließlich eine Urlaubsbegleitung gesucht, dann wäre Dir das Alter nämlich egal gewesen, Hauptsache nett und umgänglich. Aus Deinem Text geht aber hervor, dass Du es geradezu beleidigend und empörend findest, dass (und dass auch noch ausschließlich) so deutlich ältere Männer geschrieben haben. Das zeigt, dass insgeheim war wohl doch auch der Wunsch hinter Deiner Anzeige stand auf diese Weise auch gleich einen Beziehungspartner zu finden. Und nun bist enttäuscht, dass keiner der männlichen Urlaubsinteressenten dafür in Frage kommt.

Ich selbst (w) wäre niemals auf die Idee gekommen, als Urlaubspartner zum Zimmerteilen auch Männer in Betracht zu ziehen. Selbst wenn man nur Zimmer mit getrennten Betten bekäme, wäre da immer noch die gemeinsame Badnutzung, Umziehen usw. Es wäre mir zu blöd, da jedesmal ins Badezimmer zu gehen, damit der Mann nicht zusieht, ich hätte daher nur nach einer weiblichen Begleitung gesucht.

w 53
 
G

Gast

Gast
  • #11
Was für dich peinlich ist, gilt ja nicht für andere! Nicht jeder ist so verklemmt und es heißt ja nicht, dass jeder mittsechziger Mann wie eine Mülltonne aussieht! Mit 50 sehen die Weiber zu 90% auch aus, wie ein paar Mal quer durchs stumpfe Messer gelaufen. Ob du keine 35 jährige anschreien würdest, ist relativ wurscht. Zwischen 50 und 65 liegt zumindest optisch nicht viel Abstand. Tut mir leid, aber du wirst auch nicht besser aussehen als er!
 
G

Gast

Gast
  • #12
M49 und wüsste nicht, was ich mit einer Urlaubsbegleitung soll.

Eine Anzeige in der Richtung ist immer etwas anrüchig.

Das kann nur schief gehen.

Möchte mich wegen sowas auch nicht rechtfertigen müssen.

Hab auf einer Kreuzfahrt deswegen leider auch schon mal einen Aufschlag wegen Minderbelegung (keine Einzelkabinen) zahlen müssen.

Ich fahr auch gern allein und lass die Leute auf mich zukommen.

Älter, jünger-völlig egal.

Man bekommt auch überall geholfen.

Mein Englisch ist zwar auch ein wenig für "Runaways", aber es hat gereicht.

Zur Not schüttel ich auch noch drei Worte Französisch aus dem Ärmel.

Die Kreuzfahrt war auch alleine toll, außerdem habe ich telefonisch und per Internet Kontakt mit der Heimat gehalten.

Das geht problemlos ohne irgendwelche Blindenhunde, die bei Fuß gehen müssen.

Ich würde es jederzeit wieder so machen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
hier nochmal die FS:

- nein, ich habe keinen Partner, sondern eine Urlaubsbegleitung gesucht!
- ja, natürlich ist mir eine Frau als Urlaubsbegleitung lieber, und ich bin bereits mit eher unbekannten (Frauen) in Urlaub gefahren -> war nie ein Problem
- und ja, ich habe einen Vollzeitjob und nehme nur meinen ganzen Urlaub auf einmal
- in meinem Bekanntenkreis hatte schlicht keiner so lang Urlaub oder war an diesem Land eben nicht interessiert

Ich habe auch den Mittsechzigern nicht unterstellt, sie seien Lustmolche - das steht mit keinem Wort in meinem Eingangspost, ich empfinde es allerdings als unpassend, mit jemandem wegzufahren, der fast mein Vater sein könnte - und bitte nicht wieder die Ausnahme vom 70-jährigen rüstigen Ausnahmesportler zitieren ....
Die Vorstellungen der Herren waren völlig konträr zu meinen (Originalzitate aus den Mails)
- Fjordkreuzfahrt und 4**** statt Zelt
- bitte nicht ü4000 weil altersmässig nicht mehr höhenverträglich
- war noch nie in diesem Land und hatte keinerlei Sprachkenntnisse, aber wenn jemand die Reiseleitung übernähme, wäre das schon super

Und das hat für mich schon was mit dem fortgeschrittenen Alter zu tun, denn diese Vorstellungen hat keiner in meinem gleichaltrigen Bekanntenkreis. Ausserdem haben die Herren die Vorstellung, mit einer Frau wegzufahren, die 15 Jahre älter ist, ziemlich entrüstet zurückgewiesen ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich bin selbst 43 Jahre alt und habe 2012 mit meinem Partner eine Kreuzfahrt mitmachen wollen. Mein Partner wurde drei Tage vorher zur Reiseabsage gezwungen (beruflich), und ich endete so an einem Alleinreisenden-Tisch mit drei Herrschaften, die zwischen Anfang 60 und Ende 70 waren. Ich hatte die schlimmsten Befürchtungen und Vorurteile.

...es ist sicher ein Unterschied, eine Kreuzfahrt zu machen, die eher wenig Agilität erfordert, als vielleicht stundenlang im Auto zu sitzen, sich über 4000m aufzuhalten und dort auch noch anstrengend zu wandern, und im Zelt statt in der Koje zu schlafen...
Hätten das die sicher sehr netten, aber betagten Herrschaften auch noch geschafft?
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ein Mittsechziger ist genauso leistungsfähig wie einer mit 40 oder 50. Wenn Du den Altersunterschied aber noch einmal oben drauf packst, wird's in der Tat absurd. Wobei Luis Trenker noch mit 90 geklettert sein soll, dies nur am Rande.

Daß Du nur so wenig Zuschriften im passenden Alter bekommst, liegt meiner Meinung nach daran, daß die meisten 50-jährigen Männer noch voll im Arbeitsleben stehen. Falls nicht, dürfte es sich um Frührentner handeln die für eine so anstrengende Tour dann ja auch kaum in Frage kämen.

Wenn ich als Mittfünfziger 8 Wochen am Stück Zeit hätte und Deine Anzeige gelesen hätte, ich hätte mich wahrscheinlich gemeldet und damit Deine empirische Studie widerlegt. Wandern und Zelten in 4000 Meter Höhe wäre genau nach meinem Gusto.


Reines Wunschdenken älterer Herren. "Man ist so jung wie man sich fühlt"...und täglich grüßt das Murmeltier. Unsinn, ein Mann mit Mitte 60 kann einem 40 oder 50 jährigen Mann nicht das Wasser reichen. Bevor Sie mit Ihren Mitte 50 in 4000 Meter Höhe rumklettern wollen, sollten Sie erst mit Ihrem Arzt sprechen. Nein, Sie sind keine 40 mehr. Gusto hin oder her.

w
 
J

julia1982

Gast
  • #16
Das kommt davon wenn man sich zu Beginn nicht konkret äußert.
Das nächste Mal wohl besser in der Annonce für den Reisepartner seine Ansprüche konkretisieren.

Bei den Touren Ü4000m wäre ich sowieso schon sehr skeptisch mit jemand Fremdem dies zu praktizieren. Ich bin zwar nicht Gerlinde Kaltenbrunner "grins“, aber in den Bergen geboren und aufgewachsen. Wenn man solche Touren plant, dann sollte der "Fremde“ auch erst einmal zeigen was er so kann. Für solche Touren wäre eine Annonce in einer Outdoorzeitung wie Land der Berge z.B. eher sinnvoll und man bekommt dann auch Zuschriften von Menschen auch wissen was auf einen zukommen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Nein, du bist nicht empfindlich. Da haben wir wieder die fehlende Selbsteinschätzung und Überschätzung der alten Herren. Mit 70 trauen sie sich zu, eine 50 Jährige 8 Wochen zu bespaßen. Ehrlich, ich habe schallend gelacht. Die hängen nach 2 Tagen in den Seilen und haben Schnappatmung.
Formuliere das nächste Mal deutlicher,was du suchst. Versuchs mal mit einem jüngeren Mann. Da hast du nicht nur Spaß beim Klettern. ;-) Schreib das direkt so. Du wirst sehen, du bekommst Angebote.

w
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS,
mich beschleicht das Gefühl, Du hast eine Reisebegleitung und mehr gesucht. Dann würde ich das auch so schreiben. Suche männliche Reisebegleitung für Sex. Warum sonst nur ein Zimmer? Ich würde nichtmal mit einer fremden Frau das Zimmer teilen wollen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
w, 50:

IZugegeben. mich schüttelts bei dem Gedanken, fast 2 Monate Auto und Zimmer (schliesslich gehts hier um Kosten reduzieren) mit einem fast 20 Jahre älteren Mann zu teilen -
..

Im Eingangspost steht nichts von "ein Zimmer teilen". Wenn ich "passende Urlaubsbegleitung" lese, denke ich auch nicht an partnerschaftstaugliche Männer, sondern ganz schlicht an das, was da steht: an eine Urlaubsbegleitung. Da passt mehr als der (perfekte) Partner.
w
 
  • #20
Ich glaube, die Männer sehen das ähnlich, dass du eben einen Urlaub mit Beziehung (=Sex) suchst.

Ich bin ein Mann, und ich habe tatsächlich keinen Augenblick lang an etwas anderes gedacht. Welche alleinstehende Frau im besten Alter sucht denn einen Mann, um sich 8 Wochen lang mit ihm ein Zimmer zu teilen, wenn dabei nicht zumindest die Hoffnung mitschwebt, daß man aneinander Gefallen finden könnte? Wäre es ihr wirklich nur darum gegangen, nicht allein reisen zu müssen, hätte sie explizit nach einer Frau gesucht. Da muß es doch nun wirklich nicht verwundern, daß Männer genau das zwischen den Zeilen lesen, was ganz offensichtlich zwischen die Zeilen geschrieben wurde.

Und nun ärgert sie sich, daß sie diese Männer nicht so barsch zurückweisen kann, wie sie es könnte, hätte sie eine Bekanntschaftsanzeige aufgegeben. Weil zusammen reisen kann man ja trotz Altersunterschied. Woher nun also Argumente nehmen? Wie wäre es mit: Männer sind in diesem Alter körperlich nicht mehr leistungsfähig und haben andere Ansprüche? Ah ja – ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.
 
G

Gast

Gast
  • #21
w, 50:

Ich habe per Anzeige eine "auch altersmässig" passende Urlaubsbegleitung für einen 8-wöchigen Urlaub gesucht - Fazit: 1 Zuschrift einer quasi gleichaltrigen Frau,ansonsten Männer 65+, der älteste fast 70!

Mich wundert etwas, dass Du dich so aufregst. Kaum ein Mann unter 60 dürfte 8 Wochen Zeit für Urlaub haben und das Geld dafür (Frührentner?).
Was denkt sich eine 50-jährige, wieviele "normale" Männer um die 50 für 8 Wochen Urlaub bekommen und diesen dann mit einer unbekannten 50-jährigen verbringen wollen, nur um ein paar Euro zu sparen. Sorry, aber dazu sind viele Frauen in meinem Alter einfach zu kompliziert...

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe FS,
wer das Geld für den Anzeigentext sparen will und nicht konkret beschreibt, was mit "passend" gemeint ist, erlebt solche Dinge.
Dass Du nicht viele Anfragen bekommst, wundert mich nicht. Wer bekommt denn mit 50 so mal eben 8 Wochen Urlaub und will diese Zeitauf einer Campingreise mit einer unbekannten 50erin verbringen? Die meisten sind berufstätig, haben 6 Wochen Urlaub und davon gehen einige Tage für die Erledigung persönlicher Angelegenheiten ab. Ausserdem sind die meisten verpartnert und reisen mit Partner oder Freunden.
Insofern wundert mich nicht, dass Du eher Interessenten im Rentenalter fandest. Ich verstehe daher nicht, wss Dich so empört und welche Erwartungshaltung Du hast.
w, 50
 
G

Gast

Gast
  • #23
Natürlich passt eine 70jährige viel besser zu einem 65jährigen. Statistisch gesehen überlebt die Dame ihn ja immer noch um ein Jahr! Das hätte ich den Herren auch genau so mitgeteilt, da ich nicht der Meinung bin, dass das zur Diskussion gestellte Verhalten tolerabel ist.

Alte Männer, die aktiv jüngeren Frauen nachstellen, belästigen mit ihren unerwünschten Avancen. Spätestens seit dem peinlichen Brüderle-Skandal sollte das doch jeder alte Lüstling begriffen haben!

Frauen finden hier leider noch nicht oft genug deutliche Worte. Sie haben aber schon einmal den Anfang gemacht.

Viel Spaß auf Ihrer Reise.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Du hast doch jetzt eine Reisepartnerin gefunden, deshalb wundere ich mich über Deine Frage im Forum. Die Art, wie Du Dich über die Anfragenden auslässt, machen Dich nicht sonderlich symphatisch, ganz ehrlich. Dann formuliere doch bei der nächsten Reise ein wenig konkreter, welche Reisebegleitung Du Dir wünscht.

w
 
Top