• #1

Was ist mit der Frau los?

Hallo, ich brauch mal bitte Rat

Ist alles noch ziemlich frisch….

Vor 6 Monaten habe ich eine Frau kennengelernt. Gefühle kamen recht flott. Bei ihr noch sehr viel schneller als bei mir. Nach kurzer Zeit war ich schon „Traummann“ und sie auf Facebook in „einer Beziehung“ mit mir. Ich ging das ein weniger langsamer an, weil ich privat in einer blöden Situation stecke, die noch keinen Ausgang hat (Ex mit gemeinsamen Kind und gemeinsames Haus). Meine persönliche Situation verschlechterte sich etwas nachdem meine Ex von meiner „Neuen“ erfahren hat. Ich war stets ehrlich und hab über den Sachverhalt und meine Emotionen / Gedanken immer mit ihr gesprochen. Sie ist Widder. Ich bin Krebs. Leider sehr gegensätzlich was sich immer wieder zeigte. So fühlte ich mich sehr oft einfach unverstanden von der „Neuen“. Meine Kopfkino und meine Unsicherheit (über die Situation mit meiner Ex) brachte ich teilweise leider mit in die Beziehung. Auch kamen dann Zweifel auf, weil wir doch schon sehr verschieden sind und das Patchworking (die „Neue“ hat schon 2 Kids, ich 1) auch nicht so gut klappt (wegen des Altersunterschieds). Sicher gab es viele Situationen für meine „Neue“, die sie verletzt haben, weil ich ihr keine Aussicht auf irgendwas bieten konnte (weil der Ausgang meiner Situation so ungewiss ist) und ich mich teils etwas zurückgezogen hatte und Zweifel geäussert habe. Mir war irgendwann alles ein bisschen viel. Meine Situation mit der Ex, das Patchworking, keine Zeit für uns (beide ziemlich busy), so unterschiedliche Charaktere (Krebs/Widder) etc. Die „Neue“ hat das trotzdem immer gut abgefangen und mich wieder motiviert, sodass ich nie aufgegeben habe.

Nun ist es so, dass ich mittlerweile verstehe, was sie so verletzt hat….welche Wirkung mein Verhalten hatte. Das war mir in diesen Momenten nicht bewusst. Ich wollte nur immer ehrlich sein und ihr nichts vom Himmel versprechen (worüber ich nichts weiss).

Ende vom Lied… die „Neue“ hatte nach Weihnachten Schluss gemacht. Dann mich doch wieder gefragt, ob wir Silvester miteinander und den Kids verbringen.

Das haben wir getan. Seit Silvester lief es eigentlich wieder gut (ich hab mein Verhalten auch geändert) und wir haben gesagt, wir probieren es wieder. Waren dann noch gemeinsam mit allen Kids was unternehmen, was sehr schön war. Seitdem hab ich sie nicht mehr gesehen (fast 3 Wochen). Innerhalb dieser 3 Wochen änderte sich ihre Einstellung gefühlt fast täglich. Von voll motiviert bis hin zum erneuten Schluss machen. Vor ein paar Tagen dann wieder voller Elan und Tatendrang. Ich hatte sogar einen Job abgesagt (bin selbständig) weil das unser Wochenende hätte werden können und sie meinte, dass das toll wäre. In den Sms immer viele Herzchen, Küsse und so ein Zeug. 2 Tage später macht sie dann wieder Schluss. Seitdem herrscht Funkstille.

Was soll sowas?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Naja, erst mal der Klassiker, neue Beziehung mit Altlasten - schwierig.
Von diesem Sternzeichengedöns halte ich persönlich nichts.
Jedoch scheint sie der emotionale Teil zu sein, allerdings mit Stimmungsschwankungen.
Für dich sollte generell gelten, erst mal das alte verarbeiten, bevor was neues mit Zukunft angefangen werden soll. Vorher wird es nicht funktionieren. Möglicherweise sind ihre Stimmungsschwankungen auf die Unsicherheit und damit verbundenen Vertrauensverlust dir gegenüber zurück zu führen.
Aus der Ferne nüchtern betrachtet, würde ich dir erst mal raten Abstand zu halten, bis du wirklich weisst, was du willst. Sollte das bereits der Fall sein, erklär ihr das und sorg dafür, dass wieder Vertrauen entsteht.
Vielleicht ist bei ihr inzwischen aber auch einfach die rosarote Wolke verflogen und sie hat gemerkt, dass es im Grunde nicht passt.
 
  • #3
Hi,

hm es klingt so als waeret ihr beide nicht bereit für die Beziehung (miteinander).
Erst boykottierst Du. Und als sich das aendert boykottiert sie Euch.
Wahrscheinlich merkt ihr beide es passt nicht.

Ich waere übrigens nach diversen Erfahrungen gaaanz schnell weg wenn jmd mich sofort als Traumfrau bezeichnet und aufs Gas geht am Anfang. Das ist kein gutes Zeichen.

Allerdings erwarte ich von einem Partner klare Loyalität was Exfrauen angeht. Ich date selber grade Männer die schon verheiratet waren und bereits Kinder haben.
Das an sich stört mich garnicht. Im Gegenteil.. als Frau die ihren Lebenssinn zumindest nicht primär in der Mutter oder Hausfrauenrolle sieht, ist es erleichternd, da zumindest dahingehend kein Druck vom Mann kommt.

Hätte ich aber das Gefühl der Mann hätte emotional noch nicht mit der Exfrau abgeschlossen und ich sähe mich dahingehend in einer Konkurrenzsituation..ich waer so schnell weg, das glaubst Du nicht.

Ich denke Ihr muesst beide für Euch noch was klären.
Sie zeigt me etwas borderliniges Verhalten (ja nein, vor zurück, Traummann Abschuss....).
Wahrscheinlich mag sie Dich. Merkt aber Dein unsensibles Verhalten verletzt sie. Daher die Ambivalenz.

Die fehlt es wohl bissl an Einfühlungsvermögen, klarer Positionierung und Loyalität.

Das könnt ihr beide wohl besser selbst auflösen statt miteinander wo ihr Euch triggert. Alles Gute.
 
  • #4
Meine persönliche Situation verschlechterte sich etwas nachdem meine Ex von meiner „Neuen“ erfahren hat.

Das ist leider oft so. Futterneid und Frauen vertragen es oft nicht, dass der Mann wieder eine andere findet.

...weil der Ausgang meiner Situation so ungewiss ist...

Ich vermute, sie nimmt einfach diese Ungewissheit auf. Da hilft nur: dafür sorgen, dass sich Deine Situation klärt oder dass zumindest ein klarer Fahrplan dafür da ist.
 
  • #5
Ja, die Sterne sind schuld...

Dumm nur, dass die Sternzeichen nach Sternenkonstellationen eingeteilt sind, wie sie vor mehreren tausend Jahren am Himmel waren und heute keinerlei Sinn machen. Denn die Zuordnung der Geburtsdaten zu den Sternzeichen wäre heute völlig anders.

Und dumm auch, dass das Modell der Sternzeichen nur dann funktioniert, wenn man von einer flachen Erde ausgeht. Denn im 3 dimmensionalen Raum macht das ebenfalls keinen Sinn, sondern allein wenn die Erde im Zentrum ist und man das System nur von der Erde betrachten kann.

Wenn Du aber fest an etwas glaubst, dann kann allein der Glaube das zur Selbsterfüllenden-Prophezeihung machen.

Und dann kannst Du es mit der Beziehung zu dieser Frau lassen, wenn die Sternzeichen Deiner Überzeugung so unvereinbar sind.

Denn es ist nicht wichtig, was ist, sondern wie Du die Welt wahrnimmst und für Dich konstruierst.
 
  • #6
Hallo,

Sieht so aus, als hätte sie dir dein seltsames unstetes Verhalten eben nicht "verziehen", bzw. ist sie nach wie vor dadurch derart verunsichert, dass es zu diesen Schwankungen kommt.
Sie ist mmE eigentlich der Meinung, dass das mit dir keinen Sinn hat, weil du zu unbeständig bist. Sie hat bereits diesen Beziehungsversuch aufgegeben. Offenbar konnte sie in der Vergangenheit keine ausreichende Motivation feststellen, da du diese Sache immer auf Distanz gehalten hast, oder dich pessimistisch verhalten hast.
Dein unstetes Handeln tut ihr nicht gut und sie ist auch wütend darüber. Vermutlich findet sie es auch nicht attraktiv.
Dass sie wieder kommt, zeigt, dass sie dennoch Gefühle für dich hat. Jedoch ist sie nicht mehr überzeugt davon, ob diese Gefühle auch gut und richtig für sie sind.

Dein Aberglaube bezüglich dieser Sternzeichensymbolik, könnte übrigens erfolgreiche Kommunikation stören. Da du ja immer davon überzeugt bist, dass das aufgrund dieser Konstellation problematisch ist. Oder soll diese Sternzeichen-Sache etwas entschuldigen?

Ihr habt euch dann an Silvester wieder gesehen.
Einen Tag? Oder danach nochmal was mit den Kindern unternommen.
Du bist nun selbst der Überzeugung, dass du dein Verhalten an diesem Tag, bzw. an diesen zwei Tagen verändert hast.
Nur wie soll bitte ein Gegenüber feststellen, innerhalb von ein oder zwei Tagen, ob du dich nun verändert hast. Da kannst du zwar von deiner inneren Einstellung erzählen, das bedeutet jedoch nicht, dass jemand dazu sofort Vertrauen fassen kann.

Von diesem "Traummann" -Sockel kann man eben auch schnell fallen. Hier wird von manch Frischverliebten zu rosa gesehen. Umso grösser ist dann die Enttäuschung hinterher. Ich verstehe nicht, warum sich viele da immer wieder selbst an der Nase herumführen. Warum muss es auch immer gleich der Traum aller Träume sein. Das kann nie gutgehen.
 
  • #7
Du nennst sie in der Überschrift 'die Frau' und im Text 'die Neue' und das sogar nur in Anführungszeichen.
Sie hatte erwartet, deine 'Freundin', 'Partnerin', meinetwegen sogar nur dein 'Mädel', wie es @Tom26 nennt zu sein.
Wenigstens irgendwas mit 'mein ' am Anfang.

Mein Ex, ihr kennt ihn hier inzwischen als 'Arsch', hat so was nie über die Lippen gebracht.
Einmal stellte er mich seinen Freunden mit 'das ist die Mutter meiner Tochter' vor, weil er 'Freundin' nicht sagen konnte.

Ok, nur ein Symptom, aber an Symptomen erkennt man die Krankheit.

Ich finde die Beschreibung eurer Beziehung ist hinreichend deutlich um zu mutmaßen, dass "die Neue" sich eine richtige, feste Beziehung wünscht, kapiert, dass das mit dir nicht geht, dann handelt und in schwachen Momenten zurück rudert.
Sie ist verletzt, sie will dich, sie kapiert, du willst sie sehr viel weniger und sie schafft es nicht, die Konsequenzen zu ziehen und weiterzusuchen, bis sie einen Mann findet, der sie will.

w 51
 
  • #8
Sicher gab es viele Situationen für meine „Neue“, die sie verletzt haben, weil ich ihr keine Aussicht auf irgendwas bieten konnte
Hat sie Dir das gesagt, oder glaubst Du nur, daß sie sich davon verletzt fühlt? Bei verletzten Frauen weiß man leider nie, was der Auslöser war, man ist auf Vermutungen angewiesen, und wenn man damit falsch liegt, verschlimmbessert man die Sache nur noch. Du willst ihr keine falschen Hoffnungen machen? Das ehrt Dich zwar, aber bei ihr kommt an, daß Du an ihr zweifelst und das Gesagte nur als Ausrede benutzt. Sie reagiert dann verletzt, und Du denkst, es läge an Deiner Situation. Und so weiter, über kurz oder lang denkt man völlig aneinander vorbei, und keiner versteht mehr den anderen.

In dieser Situation kann es passieren, daß die Frau das ganze nicht mehr als (beginnende) Beziehung, sondern als freundschaftlichen Kontakt mit besonderer Note (küssen, kuscheln) betrachtet und dann auch so ausgestaltet sehen möchte, inklusive gemeinsame Unternehmungen mit den Kindern. Taucht dann einer auf, in den sie sich verliebt, fällst Du als Mann – der sich immer noch für ihren Partner hält und versucht, sie nicht zu verletzen – aus allen Wolken („was hast du denn, das ändert doch nichts zwischen uns?”).
 
  • #9
Du hast also eine neue Beziehung begonnen obwohl die Geschichte mit deiner Ex plus Kind noch nicht geklärt ist.Dann erwartest du noch allen ernstes nur weil du alles brav erzählst, das du deine Hände in Unschuld waschen kannst. Nein, so nehme ich dir die Geschichte nicht ab. Irgendwie wirst du ihr schon Honig um den Mund geschmiert haben das sie auf dich hereingefallen ist. Und das verhalten momentan von ihrer Seite ist einfach nur auf Unsicherheit zurück zu führen. Irgendwie habe ich den Eindruck das du sehr naiv als Mann bist, auch die Krebs/Widder Geschichte kann doch wohl nicht dein ernst sein. Deine ungeklärten Verhältnisse bringt deine Neue zu so einem Verhalten. Aber sie hat ja nun auch ihren Dienst getan, hat dich immer motiviert und alles getan damit es dir gutgeht. Und du?
 
  • #10
Lieber FS,
ich finde es schon schwierig,einen erwachsenen Mensch ernst zu nehmen, der den Sternzeichen offenbar eine erhebliche Bedeutung zumisst. Insgesamt sehe ich aber weniger in der „ungünstigen“ Sternzeichenpaarung, sondern vielmehr in Eurer Unreife das Problem. Dabei gehe ich davon aus,dass Ihr Beide mind. Ende 30 seid.
So wie Du die Sache beschreibst,hatte sich Euer Verhältnis nach Weihnachten normalisiert und Ihr hattet eine schöne Zeit. Unabhängig von Deinem (früheren)Verhalten: Willst Du als erwachsener Vater wirklich eine Frau (und Mutter),die sich unreif verhält wie ein Teeni und entsprechende Nachrichten schickt?
Die Dame kann anscheinend nicht ordentlich reflektieren,ist sprunghaft und neigt vermutlich noch zur Drama-Queen. Statt Dir über ihr unreifes SMS-Verhalten den Kopf zu zerbrechen,solltest Du sie abhaken. Verhalte Dich künftig vernünftiger,werde ausgeglichen und suche Dir eine passende Frau.
 
  • #11
Du hast es selbst schon genau beschrieben. Als Widder ist sie gleich Feuer und Flamme. Du eher das Gegenteil. Ihr seid viel zu unterschiedlich. Dafür kann man niemanden von euch beiden die Schuld geben. Es passt nicht.
 
  • #12
Tja, ich denke tatsächlich auch, dass eure Probleme vorramgig in eurer unterschiedlichen Wesensart begründet liegen.

Ich habe viele Erfahrungen mit Krebsmännern und nun eone Beziehung mit einem Widder. Ein guter Freund ist auch Widder, da liegen einfach Welten dazwischen.

Deine Neue wird deine Art mit der Ex umzugehen, nicht nachvollziehen können. Meine Widder sind positiv, aktiv, lösungsorientiert, immer vorwärts strebend, pragmatisch.
Und du scheinst eben typisch Krebs zu sein, unentschlossen, der Vergangenheit nachhängend, emotional, aber auch sehr auf Familie bedacht.

Ich denke, euch wird gegenseitig die positive Andersartigkeit vom Partner fasziniert haben. Das macht ein Auskommen miteinander dann nicht einfach.

Ich kann mir auch gut vorstellen , dass deine Neue einfach auch nur auf deine Art, auf einen Schritt vor und zwei zurückzugehen, Re-Agiert.

Wenn sie sieht dass sich in deiner Ex Beziehung nichts verändert, nichts zum Positiven wendet, resigniert sie irgendwann und wird sich von dir abwenden? ich denke, sie wird nicht sonderlich viel Geduld haben.

Es wäre also an dir, in die Puschen zu kommen und diese Ex Beziehung wirklich zu beenden und auch an deiner Neuen, etwas geduldiger zu sein.

Vielleicht kommt ihr euch näher und findet einen Konsens, wenn ihr euch eurer Andersartigkeit bewusst werdet.
 
  • #13
Tja mein Lieber, hat man dir nicht beigebracht, dass man erst eine Sache sauber beendet, bevor man sich ins nächste Abenteuer stürzt?
Mir ist so jemand auch schon mal begegnet, und ich habe ihn darauf hingewiesen, dass er sich gerne wieder melden kann, wenn er frei und ungebunden ist.
Kannst du denn selbst deine Emotionen noch ordnen, bei dem Durcheinander? Welche Sicherheit kannst du denn der "Neuen" geben, wenn du selbst noch nicht weißt, wie der Abschluss deiner noch bestehenden Beziehung mit Kind jemals ausgeht?
Meiner Meinung nach handelt sie für sich richtig und bestmöglich.
 
  • #14
Lieber FS,
was soll mit der Frau schon groß los sein? Sie hat erkannt, dass es mit Dir nichts ist.

Du schleppst eine Menge Probleme aus der alten Beziehung mit Dir rum, kriegst Dein Leben nicht in den Griff, verletzt sie etc.

Sie hat einfach erkannt, dass Du sie mehr Energie kostest als dass Du Freude in ihr Leben bringst und ein Ende des Dramas ist nicht erkennbar. Da kühlen die Gefühle hat ab.
Die Frau hat 2 Kinder, einen Beruf. Da will sie nicht auch noch einen Mann an ihrer Seite, der wie ein Muehlstein an ihrem Hals hängt.

Manchmal ist ihr fad und dann meldet sie sich.

Lös Deine Ehe/zieh' die Scheidung durch hnd kümmere Dich dann um eine neue Partnerin. Recherchiere hier im Forum mal nach Beziehungsstatus "getrennt lebend" und lies' die Frauenerlebnisse damit. Dann verstehst Du sie.
 
  • #15
Sternzeichen sind Mumpitz, für Smalltalk auf einer Party geeignet , das wars dann aber auch. Ansonsten habt ihr on off, das kann man auch machen, muss man aber nicht.
 
  • #16
Nach dem Du ausgezogen bist und dein Ex wie deine Kinder maximal zufrieden gestellt und abgesichert hast - bitte geh in Dich und frag Dich was Du fühlt und wie Du Dich nach all dem selber siehst... und fange an das RICHTIGE zu tun...
werde erst mit all deinen Gefühlen und Emotionen fertig, komm zu Ruhe und regle dein neues Leben und bitte mache niemanden mehr Unglücklich - das hast Du jetzt genug geübt und ausgeübt... Fange an andere Glücklich zu machen und Du bist der Erste! Erst wenn Du das schaffst, kannst Du mit deiner Ex gut umgehen und deinen Kindern für ihr weiteres "glückliches" und "gesundes" Leben ein Vorbild sein..

Verantwortung ist ein ganz wichtiges Wort für einen Mann - daran zeigt sich ob ein Mann ein Mann ist... Stell Dir nur vor, es gibt tatsächlich Spezie auf dieser Welt, da reicht es aus mit dem ersten Chakra zu denken und zu leben - schaue Dir die Affen an - die tun nichts anderes... Aber Menschen sollten doch etwas entwickelter sein oder?
Fang an...
Wenn Du in der Lage sein wirst zu lieben und Liebe zu schenken, dann wirst Du merken wie stolz und glücklich es Dich macht, wenn die wichtigsten Menschen neben Dir glücklich sind...
Messe Dich an hohen Zielen, degradiere nicht mehr weiter... Du hast die Situation in der Du steckst gemacht und Du bist in der Lage sie zu verändern...
Tue es.. Verstecke Dich nicht hinter deinem Ego und den vielen Ausreden...
Wenn Du bis hierhin gelesen hast, nehme es auf und lasse es auf Dich wirken... Es ist nicht zu spät das Richtige zu tun...
 
  • #17
Ich würde das so sehen: Du warst unsicher, nun ist sie es auch. Anfangs wollte sie Dich von sich überzeugen, hat gesehen, dass es nicht geklappt hat, und nun ist der Antrieb und die Euphorie gedämpft oder ging ganz flöten.

Die ganze Situation ist doch unsicher gewesen durch Deine Verhältnisse. Wenn sie was Ernstes wollte, wäre es für sie gefährlich, sich drauf einzulassen, aber sie hatte es gemacht und sich die Finger verbrannt.
Deswegen vielleicht auch das Hin und Her. Ein Teil will noch, der andere denkt "tu es nicht, das wird eh wieder nichts".

Abgesehen davon, dass Du Dich vielleicht nun nur einmal als "verändert" gezeigt hast, sind ja die negativen Erlebnisse sowieso viel prägender und stärker als die positiven. Also selbst wenn sie eine positive Veränderung bemerkt haben sollte, wird ihr das andere viel tiefer in den Knochen stecken.
 
  • #18
Was ist denn deine Rolle? Liebest du sie? Nach 6 Monaten sollte man in einer Hochverliebtheit stecken, denn erfahrungsgemäß kommt nach 12 Monaten keine Leidenschaft mehr. Du selber betrügst dich um deine Zeit.

Ich selber würde keinen Mann 6 Monate daten, entweder findet man sich "scharf" oder eben nicht.
 
  • #19
Du wirkst insgesamt noch nicht bereit für eine neue Beziehung und auch eher sehr passiv und weich. Du bist auch nicht der Typ für Nägel mit Köpfen. Du siehst Probleme, hast aber keine Lösungen. Du steckst noch in deiner alten Beziehung und das kann dauernd.
Wo und wie wohnst du? WOhnst du noch mit deiner Ex zusammen? Wer hat das Haus? Wann wird es verkauft? Zahlst du Unterhalt? Wie oft hast du dein Kind? Kannst du dir ein Zusammenziehen vorstellen? Oder lebt erst mal jeder in seiner Wohnung?
Ich weiß nicht genau, ob deine neue Freundin nicht vielleicht ein bisschen viel Druck macht, aber wie es aussieht, will sie ein Commitment, wie es ja heutzutage heißt. Sie will, dass du dich zu ihr bekennst und einen Weg mit ihr zusammen einschlägst.
Du aber möchtest gerne nicht aus deiner Comfort Zone. Alles soll bleiben wie es ist und alle sollen sich lieb haben - was bei so einer Konstellation schwierig sein wird.
Es reicht nicht, dass du dir Friede, Freude Eierkuchen wünschst, du musst schon einen Weg aufzeichnen, wie du dir die neue Beziehung vorstellst. Wie ist das Verhältnis zu deiner Exfrau? last ihr Euch scheiden? Wer lebt wo?
Regel doch erst mal dein altes Leben, bevor du ein neues beginnst.
Aber egal, was du machst, pack irgendwas an und mach klare Ansagen, was du willst. Momentan eierst du nur rum.
 
  • #20
Ich habe das Ganze gelesen und frage mich, wer ist hier krank?

Was ist mit Dir los? zwei unglückliche Frauen und 3 schockierte Kinder - das ist das was Du zur Stande gebracht hast...
Lass sie alle in Ruhe und werde Dir erst einmal bewusst über deine Verantwortung in diesem Desaster...
Du hast diese Situation geschaffen und nur Du kannst es beenden.
Deine Exfrau hast du mal geliebt und sie war mal toll oder? Jetzt ist die Scheidung da und Du lässt sie immer noch nicht frei und wohnst noch in dem Haus??? Was möchtest Du deinen Kindern als Vorbild zeigen? Das, was jetzt ist - ist absolut nicht in Ordnung.

Du hast eine Beziehung kaputt gemacht und jetzt fängst Du eine neue an und schimpfst über einen Widder, sei froh, dass Du keine Wassermann-Frau kennengelernt hast... Sie ist einfach auf Dich reingefallen... jetzt hat sie erkannt, dass Du eher Mutter als eine Frau brauchst... Dein Ego ist so groß, dass es Dir anscheinend unmöglich macht, das RICHTIGE zutun...
Du solltest Dich bei allen Opfern deines Egos entschuldigen... Du musst aus dem Haus ausziehen und Dich verantwortungsbewusst allen gegenüber verhalten...Bitte hör auf andere so unglücklich zu machen...
 
  • #21
Hallo FS,

du willst wissen, was mit der Frau los ist?
Sie will mit dir Schluss machen, weil sie erkannt hat, dass es doch nichts für sie ist. Dazu braucht sie mehrere Anläufe. Sie schafft den harten Schnitt nicht und pendelt hin und her, will aber im Grunde ihres Herzens raus aus dem Schlamassel.
Du kannst sie bei diesem Prozess unterstützen, indem du sie darin bestätigst, dass es wohl für alle Beteiligten das beste ist.
Sie wird es schon noch packen.
w Cressida 45
 
Top