• #1

Was ist nur los, plötzlich ausradiert?

Hallo erstmal ,
Ich bin im Moment sehr verzweifelt . Bin 27 und lebte 8 Monate in einer Beziehung.
6 Monate waren ein Traum. Er trug mich auf Händen , mein wohl War ihm das wichtigste. Wir hatten sehr viel Kontakt. Er beteuerte immer wieder seine Liebe wir unternahmen viel.
Doch dann kam die Krise. Er meinte ihm sei bewusst geworden dass er Freunde vernachlässigt hat er braucht mehr Freiheit und seitdem wurde es kompliziert . Ich zog mich zurück ließ ihn machen , wir schrieben msl wenig mal viel , sahen und mal wenig mal viel ich war sehr angespannt und verkrampft und traurig in der Zeit . Das ganze gipfelt in einem Körperlichen Übergriff im Suff, er packte mich am Arm um mich zu kontrollieren, da ging extrem viel kaputt und ich wollte Abstand bei dem mir klar wurde das ich den bevorstehenden Urlaub Absage.

Doch er belaberte mich , sprach von großem Neuanfang von Null beginnen und so flogen wir und erlebten einen Traumurlaub. Waren auf einer Wellen Länge , es War wir früher, wir küssten viel hielten viel Händchen lachten viel .ich verliebte mich wieder so richtig.nur körperlich lief noch nichts Das brauchte von mir aus noch zeit


Bei der Verabschiedung nach dem Urlaub War ich verunsichert und gab ihm nur flüchtig ein Kuss. Ich machte mir solche Gedanken ob wir das schöne weiter halten. Und am nächsten Tag schrieb er mir noch Guten Morgen mein Schatz ...wir schrieben ganz normal ...dann kippte die Stimmung weil er nicht zur Feier meiner Eltern kommen wollte obwohl die schon lang geplant War.


Dann schmiss er mir alles vor die Füße per WhatsApp. Er meinte er hätte bei der Verabschiedung im Urlaub gemerkt wir sind zu verschieden, er fühlt sich nicht geborgen, ist zu eckig für mein Runder Topf , Gefühle sind da aber reichen nicht. Gekämpft und doch verloren ich hätte was besseres verdient. Dann blockte er mich überall . Er löschte alles , auch die urlaubsfotos von uns die 3 Tage vorher noch stolz im sozialen Netz gepostet wurden .
Kontakt versuche gingen ins leere , einmal fragte ich ihn ob wir neutral reden wollen , dass er mir das richtig erklärt und wir sauber Schluss machen können. Er meinte nur gibt nix mehr .


Mit Freunden wollte er nicht drüber reden meinte nur jetzt ist alles gut, es ginge ihm super und wir hätten alles geklärt ?? Was ist nur los mit dem ? Schiebt er das von sich oder ist das endgültig ? Wie kann das ich liebe dich im Urlaub drei tage später nichts mehr wert sein ? warum ist der so wütend auf mich und radiert mich so aus ?
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #2
Er will nicht mehr, es ist aus..vorbei..glaube ihm das! Wahrscheinlich eine andere Frau! Einige Männer können das, Urlaubsreisen planen, Liebesgesäusel, volles Programm. Und ehe man sich versieht, ist alles vorbei. Warmhalten nennt man das...Vergiss ihn schnell !
 
  • #3
Glaubst du er gibt mir keine Antworten weil er mich warm halten will ?
Es gibt keine Neue , das weiss ich aus sicherer Quelle, hatte Kontakt zu einer sehr engen Verwandten von ihm , die meinte nur er redet nicht drüber und geht nicht drauf ein. Es wäre alles geklärt für ihn ...

Wie kann der mich so auslöschen? Warum? Noch nicht mal mit der Freundschaftsnummer kam er um die Ecke dabei ist er mit allen Exen noch vernetzt . Warum werde ich nur so eliminiert?

Glaubt ihr dass wenn ich ihm nicht mehr hinterher renne ich sein Gefühl für mich wieder aktiviere? Er meinte ja er hätte noch Gefühle aber die reichen nicht.

Moderation: Bitte achten Sie auf eine korrekte Orthographie. (Zum Teil angepasst)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Da haben wir wieder die Wegwerfgesellschaft.
Aber angeblich ist heute ja alles besser wie damals.

Sorry, immer wieder wenn ich solche Beiträge lese, besinne ich mich auf eine lebenslange Liebe meiner Eltern. Anscheinend war damals, zumindest in Bereich Liebe und Zusammengehörigkeit, doch alles besser.

Ich habe zumindest wieder meine Bestätigung.
 
  • #5
Ich bin im Moment sehr verzweifelt ....warum ist der so wütend auf mich und radiert mich so aus ?

Wieso bist du verzweifelt?
Eure sechs schönen Monate waren doch bereits Geschichte.
Er wollte mehr Freiheit und „ließ dich zurück“, wie du schreibst.
Wie es trotzdem dir gegenüber zu einem körperlichen Übergriff im Suff kommen konnte, indem er dich am Arm gepackt hat, um dich zu kontrollieren, kann ich zwar nicht nachvollziehen, da er sich ja bereits von dir distanziert hatte, aber für dich ist dabei doch angeblich so extrem viel kaputt gegangen, dass du sogar den geplanten Urlaub absagen wolltest.

Du wärst besser konsequent geblieben, denn kommt es einmal zu einem körperlichen Übergriff, ganz gleich ob im Suff oder nüchtern, sollte man als Frau den Kontakt sofort beenden.

Aus deiner Beschreibung geht eindeutig hervor, dass dieser Mann ohne Rücksicht auf deine Bedürfnisse handelt. Erst will er, dann wieder nicht. Als du dich zurückziehen und nicht mit ihm in den Urlaub fahren willst, belabert er dich wieder. Postet öffentlich Fotos aus eurem Urlaub, dann löscht er sie wieder und macht per WhatApp Schluss.

Anscheinend geht es ihm damit super und für ihn ist alles geklärt.
Weswegen suchst du also noch Kontakt zu ihm?
Worüber willst du noch mit ihm reden? Um „sauber“ zu Schluss machen? Nachdem er sich so verhalten hat, müsste er ein für allemal für dich erledigt sein, ohne wenn und aber. Du solltest froh sein, wenn es von ihm aus endgültig vorbei ist.

Eigentlich hätte das Aus von dir kommen müssen ...
 
  • #6
Dieses Warm/ Kalt kann durchaus auf eine Störung wie z.b. Soziopathie hindeuten. Als Beziehungsmuster funktioniert es mit solchen Personen, bei den durch deren eigene innere Leere oder Bedürftigkeit leicht angedockt werden kann. Das kann dann in jahrelangem Drama enden. Bei dir sitzen die Haken schon recht fest ... frag dich warum und löse sie vorsichtig heraus und schütze dich besser. Kontaktiere ihn nie wieder.
 
  • #7
Zu den vorangegangenen Kommentaren , wir waren nicht nach 6 Monaten getrennt sondern kamen dann in die Krise wo er mehr Freiheit wollte , die bekam er und danach War es ihm zu wenig Zuwendung .

Es wurde immer verkrampfter . Ein auf und ab. Der Tag auf dem Oktoberfest War super gewesen bis zu dem Übergriff. Er wollte mich zurück halten weil ich gehen wollte, da er Streit mit der security beginnen wollte. Ich dachte mein Arm bricht gleich ...

Ihn einfach abhaken , geht nicht . Wenn das ginge würde es mir nicht so schlecht gehen. Ich frage mich warum er diesem Neuanfang gar keine Chance gab nach dem Urlaub ? Der Urlaub War wirklich toll und umso unerklärlicher ist das für mich

Was ich noch will ? Ich bin erwachsen, man setzt sich mit mir an ein Tisch sagt hör zu das und das sind die Gründe daran ist es gescheitert, dann nimmt man sich noch einmal in den Arm und ich habe meinen Frieden und meine Gewissheit . Aber aktuell habe ich gar kein richtiger Grund nur dass er keine Lust mehr hat und ich das akzeptieren soll ?!

Versteh mal einer ... die große Liebe im Urlaub und keine 12 Std später aus ...das scheitert an meinem gesunden Menschen verstand. Allein schon weil ich niemals jemand den ich mal geliebt habe so da Sitzen lassen würde im ungewissen
 
A

Ares

Gast
  • #8
Ich zog mich zurück ...das ich den bevorstehenden Urlaub Absage. ...
....nur körperlich lief noch nichts ... ... nur flüchtig ein Kuss. ...dann kippte die Stimmung weil er nicht zur Feier meiner Eltern kommen wollte obwohl die schon lang geplant War. ...

Druck auf allen Kanälen. Will er nicht ganz so engen Kontakt, ziehst Du Dich beleidigt zurück, will er nicht mit zu Deinen Eltern, gibt es Gezeter. Wahrscheinlich gäbe es noch mehr solcher Beispiele. Der Urlaub war sowieso gebucht, also macht man ihn, statt ihn verfallen zu lassen. Sex im Urlaub? Null.
Was soll es da noch zu reden geben? Von seiner Seite sicher nichts mehr, er freut sich, dass er seine Freiheit wieder hat und Dich los ist. Du wirst eliminiert, weil Du die komplett falsche Frau für ihn bist. Und vermutlich gibt es keine Abschlussbesprechung, weil er keine Lust mehr darauf hat, dass Du wieder mal das letzte Wort haben möchtest. Würde ich mal so aus Erfahrung tippen...
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #9
Es gibt keine Neue , das weiss ich aus sicherer Quelle, hatte Kontakt zu einer sehr engen Verwandten von ihm , die meinte nur er redet nicht drübe
Oje... sag mal, fällt Dir gar nichts auf ? Sei froh, dass Du diesen Mann los bist! Und was ganz wichtig ist, ER hat ein dickes Problem. Beziehe das jetzt mal nicht auf Dich. Absolute Kontaktsperre ist angesagt, wenn Du willst, dass es Dir bald besser geht.
 
  • #10
Das ganze gipfelt in einem Körperlichen Übergriff im Suff, er packte mich am Arm um mich zu kontrollieren, da ging extrem viel kaputt
Das ist ein extremer Moment von Gewalt. Da wird das Vertrauen zerstört, und die Frau befürchtet weitere Gewaltakte.
Da überschreitet der Mann eine Schwelle. Das hätte nicht passieren dürfen. Auch nicht unter Alkohol.

Deswegen kann diese Frau keinen Sex mehr mit ihm haben, weil sie sich diesem Mann nicht mehr öffnen kann. Und damit sonst verletzlich und angreifbar wäre.

Dieser Mann hat kein Interesse mehr an dieser Frau = FS.
So schnell und einfach kann das gehen.

Mir (m) kommt dieser Mann merkwürdig vor. Mir scheint, dass dieser Mann starke Gemütsschwankungen und psychische Probleme hat. - z.B. wegen einem nur flüchtigen Kuss gleich an der ganzen Beziehung zweifeln. Und das, trotz x-Monate Beziehung.

Die FS sollte akzeptieren, dass dieser Mann zu schwierig und unberechenbar ist. z.B. wie ein Alkoholiker, der nur vereinzelt ausfällig wird. Und es alleine SEINE Probleme und Ursachen sind.

Ich befürchte, dass solche Launen und Probleme immer wieder auftreten werden, wenn diese Beziehung fortgesetzt würde. Aber nicht bei einem anderen Mann. Also Kopf hoch, diesen Mann abhaken, und besseren Mann suchen. Ohne solche Probleme.
 
  • #11
Es wurde immer verkrampfter . Ein auf und ab. Der Tag auf dem Oktoberfest War super gewesen bis zu dem Übergriff. Er wollte mich zurück halten weil ich gehen wollte, da er Streit mit der security beginnen wollte. Ich dachte mein Arm bricht gleich ...
Das ist der Punkt, wo eine vernünftige Frau spätestens weg ist. Wer will denn mit einem besoffenen Oktoberfestrandalierer zusammen sein? Unterste Schublade, brauchst du das?
 
G

Ga_ui

Gast
  • #12
Liebe Fs,

das klingt doch schon von Anfang an faul! Der Mann war nicht im Urlaub glücklich, er hat dir was vorgespielt (wie das so viele Menschen machen). Er hat keinen A.... in der Hose, um dir gleich sagen zu können, dass er sich zu unbändig und unreif für dich fühlt. Den Mann wirst du nicht halten können, er braucht enorme Freiheit und ist als Single besser dran. Selbst wenn du ihm alle erdenkliche Freiheiten lässt, jedes Wort kann schon zu viel sein, dass er in die Luft geht.

Menschen wie er können ihre Gefühle nicht rechtzeitig ausdrücken. Sie lassen die Sachen bis zur Explosion anwachsen und dann knallts gehörig.
 
  • #13
Der Typ hat doch eine Vollmeise! Der ist krankhaft gestört und versucht das nun auf Dich zu übertragen. Das darfst Du auf keinen Fall zulassen. Sein von Dir beschriebenes Verhalten klingt auf jeden Fall nicht "normal" und "gesund".
Sei froh, daß Du ihn los bist, das wäre alles nur noch schlimmer gekommen.
 
  • #14
Ich dachte mein Arm bricht gleich ...
Ihn einfach abhaken , geht nicht . Wenn das ginge würde es mir nicht so schlecht gehen.

Er bricht dir fast den Arm und du kannst den Typ nicht abhaken?!
Es geht dir schlecht, weil er nichts von sich hören lässt?!
Du willst dich mit ihm an einen Tisch setzen, um zu reden und dich hinterher noch von ihm umarmen lassen?!
So erwachsen scheinst du mir nicht zu sein. Ich fürchte, dir kann niemand helfen.
 
  • #15
er hat mist gebaut

er hat dich weich geklopft danach

er hat gesehen daß du ihn lieben kannst

nur: konnte er dich lieben ?

vergiß den typen, haks ab blick nach vorn und such dir einen der dich liebt ...

aber nutze die zeit bis dahin um dir klar zu machen was du willst im leben ... kinder zB ... dann suchst dir den mann dafür
 
  • #16
Hallo FS,

Ich versuche das Ganze mal von beiden Seiten zu betrachten. Aufgrund deiner Schilderung habe ich den Eindruck, dass es nichts bringt, die ganze Schuld auf ihm abzuladen, sondern mal zu gucken, was denn dein Anteil daran war. Ich meine, machen wir uns nichts vor, aber diese Beziehung ist vorbei, es hat keinen Sinn, daran festzuhalten und mich beschleicht das Gefühl, dass das Ganze gar nicht so plötzlich kam, wie es auf dich wirkt.

Erstens schreibst du ja, dass es nach 6 Monaten schon gekriselt hat, und alles eigentlich nur noch verkrampft war. Ich denke, damals ist sein Entschluss gereift, dass er eigentlich, nicht mehr mit dir zusammen sein möchte. Auf diesen unsäglichen Vorfall im Suff will ich gar nicht näher eingehen, das werden die anderen Foristen sicher noch ausgiebig in der Luft zerpflücken. Du sprachst daraufhin von Unsicherheiten deinerseits, und was diese Aktion von dir bei der Verabschiedung sollte und warum es nach insg. 8 Monaten immer noch keinen Sex gibt, du aber von ihm erwartest, dass er tiefste Gefühle für dich empfinden soll und dir Sicherheit vermitteln soll, hm..sorry, aber da komme ich nicht mit. Der Typ hat doch auch Bedürfnisse und nicht nur du. Ich bin zwar weiblich, aber mir wäre das als Mann irgendwie auch zu viel Theater und Hofieren gewesen. Das klingt ein wenig divenhaft. Ich denke, nach den ersten 6 Monaten war ihm klar, dass du es nicht bist, er fand dich aber an sich trotzdem ganz nett und wusste nicht, wie man souverän Schluss macht, daher sein ambivalentes Verhalten. Da er gemerkt hat, dass er jetzt doch endlich konsequent sein muss, damit du es verstehst, dass ihr völlig verschiedene Vorstellungen von Beziehung habt, blockt er dich jetzt überall, er hat einfach keine Lust auf Diskussionen. Etwas, was ich auch lernen musste in meinem Leben: andere haben nicht immer das Bedürfnis, sich an einen Tisch zu setzen und alles zu besprechen,geschweige denn dir Rechenschaft über ihre Entscheidungen abzuliefern. Daher: lass es jetzt gut sein, versuche deinen Liebeskummer zu überwinden, kontaktiere ihn nicht mehr, vielleicht kriegst du irgenwann eine Erklärung, wenn es dir schon lange egal geworden ist. Aber lass ihn jetzt wirklich in Ruhe. Das Ding ist durch, leider.
 
  • #17
Hallo ,

Erstmal danke für die Antworten die bisher kamen. Einige haben mich echt aufgebaut mich mal ran zu machen zu vergessen.

Zu der vorangegangenen Antwort : wer sagt dass wir in 8 Monaten kein Sex hatten ? Wir hatten ein sehr gutes sexualleben das auch erfüllt War , nur seit dem gewaltübergriff konnte ich das nicht mehr. Das brauchte Zeit sich fallen zu lassen wieder und ich glaube das versteht jede Frau an der Stelle ...

Was ich falsch machte ? Ich habe zu viel gegeben War zu viel da für ihn und zu herzlich und aufrichtig . Das einzigste was man mir vorwerfen kann ist dass ich mir nichts hab bieten lassen und sehr direkt War ...nach dem Motto so nicht ...

Aber ganz ehrlich. Er hat auf eine abartige Art und Weise Schluss gemacht , ohne Antworten und komplett gelöscht, soll ich mir daran die Schuld geben dass er scheinbar krank im Kopf ist ? Ich habe mich nach der Gewalt sache genug kaputt gemacht und nieder gemacht, das ist echt kein Mensch wert .
 
  • #18
Das mit den 8 Monaten kein Sex habe ich dann wahrscheinlich falsch verstanden, sorry dafür. Spielt aber eigentlich auch keine Rolle, denn nach dieser Gewaltgeschichte ist eigentlich der Drops gelutscht gewesen. Und das ist eben die Erfahrung die du jetzt gewinnst: wenn sowas passiert, Schluss machen und ihm gar nichts von dir geben, denn du siehst ja was rauskommt.
Ich kann sehr gut verstehen, was in dir vorgeht, mir ist sowas auch schon passiert. Und natürlich hat er sich extrem unschön verhalten dir gegenüber, und du hast jedes Recht, wütend darauf zu sein. Ich habe mir damals auch gesagt, dass der einzige Fehler gewesen ist, zu viel gegeben zu haben und mir nix bieten gelassen zu haben, aber ich finde, da steckt schon der Fehler. Klar hast du dir zu viel bieten lassen, du hast nur gedacht, dass du ihm nach der Gewaltsache noch ne Chance geben willst, aber das war das falsche Signal an Leute wie ihn.
Egal, das Kind ist in den Brunnen gefallen, er ist weg und er ist total gemein zu dir. Das ist das, was du nicht fassen kannst (vermute ich), denn nach allem, was du für ihn gemacht und getan hast und was du ihm verziehen hast, hättest du die sein müssen, die -wenn überhaupt-die Sache beendet. Und er hätte eigentlich für deine Nachsicht dankbar sein müssen, umd dich auf Händen tragen. Hat er aber nicht. Er gefiel sich nicht in der Büßerrolle, so dass er ziemlich aggressiv Schluss gemacht hat. Und das widerum musst du dir verzeihen, es liegt nicht an dir, du bist toll und hast besseres verdient. Wir haben nun also festgestellt, dass er ein gemeiner Hund ist, nun guck nach vorne, auch wenn es noch schwerfällt.
Der Mann ist doch deine Gedanken gar nicht wert, denn er will das gar nicht.
 
  • #19
Ich glaube warum ich ihm von heute auf Morgen so egal geworden bin, werde ich nie verstehen .
Wie man jemand einfach so nach 8 Monaten radikal aus seinem Leben löschen kann ...wie man noch nicht einmal der Person richtig die Gründe sagen kann und im Urlaub so lügen kann.
Mich lässt das einfach nicht los und ich weiss gar nicht warum ... warum kann ich nicht einfach denken du Idiot bist es nicht wert ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Das einzigste was man mir vorwerfen kann ist dass ich mir nichts hab bieten lassen und sehr direkt War ...nach dem Motto so nicht ...
Ich habe das Gefühl, daß es bei dir recht heftig an der Selbsterkenntnis fehlt. Du hast dir offenbar zuviel gefallen lassen, nicht zuwenig. Auch Gründe, warum du das getan hast, hat es schon genug zur Anregung gegeben.
Meine Frage: was fehlt dir noch, um die Sache klar sehen zu können? Wenn du ganz ganz ehrlich zu dir bist, nachdem du alle Beiträge genau gelesen und reflektiert hast - was kann da noch unklar sein?
Vielleicht liest du so selektiv, weil es in deiner Welt nur Schuld und Nicht-Schuld gibt. Auch ein Konzept, von dem du dich lösen mußt, um in der Realität ankommen zu können.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #22
Ich glaube warum ich ihm von heute auf Morgen so egal geworden bin, werde ich nie verstehen .
Wie man jemand einfach so nach 8 Monaten radikal aus seinem Leben löschen kann ...wie man noch nicht einmal der Person richtig die Gründe sagen kann und im Urlaub so lügen kann.
Mich lässt das einfach nicht los und ich weiss gar nicht warum ... warum kann ich nicht einfach denken du Idiot bist es nicht wert ?
Loona, ich kann Dich ja verstehen. Mir ging es genauso...aber es ist leider so! Das geht vorbei!!!! Ich konnte es auch nicht verstehen, warum 8 Jahre einfach mit einem kurzen Telefonat praktisch "ausgelöscht" werden. Ich glaube, Du willst mit ihm nochmal reden, OHNE ihn zu überreden, nämlich zurück zu kommen. Ein abschließendes Gespräch erleichtert Dir auch das Loslassen. Aber das kann man nicht erzwingen..Du wirst es lernen und irgendwann ist es nicht mehr wichtig für Dich. Lass los...aber das braucht Zeit! Alles Gute für Dich!
 
  • #23
Was ich falsch machte ? Ich habe zu viel gegeben War zu viel da für ihn und zu herzlich und aufrichtig . Das einzigste was man mir vorwerfen kann ist dass ich mir nichts hab bieten lassen und sehr direkt War ...nach dem Motto so nicht ...
Ich weiß nicht, ob irgendwer Dir das überhaupt vorwirft.
Du solltest, wie alle anderen auch, bedenken, dass Beziehung aus Geben und Nehmen besteht und zwar nicht das Geben und Nehmen was man selber gerne möchte, sondern der Partner. Wenn diese Gleichung aufgeht, wird keiner mal eben Schluss machen.

Mal einzeln sortiert

"Ich habe zu viel gegeben; war zu viel da für ihn und zu herzlich und aufrichtig "
Woher weißt Du ob das sein Wunsch war ? Ich z.B. war schon immer sehr dankbar, wenn meine Partnerin mal nicht da ist und ich machen (z.B. kochen) kann, was ich möchte.

"Das einzigste was man mir vorwerfen kann ist dass ich mir nichts hab bieten lassen und sehr direkt war"
Tja, das schätzen die wenigsten; ich übrigens auch nicht besonders. Ich nehme so ein frauentypisches Verhalten maximal nur inkauf und hasse schnelle Antworten, die ohne Beteiligung des Gehirns zustande gekommen sind (bei mir selbst übrigens auch).

Wir hatten ein sehr gutes sexualleben das auch erfüllt War , nur seit dem gewaltübergriff konnte ich das nicht mehr. Das brauchte Zeit sich fallen zu lassen wieder und ich glaube das versteht jede Frau an der Stelle ...

Ja , vielleicht jede Frau (ich auch).
Sah Dein Ex das denn auch so?
Dem ist vermutlich hauptsächlich präsent gewesen, dass es seit einiger Zeit keinen Sex mehr gab....

Also bitte, mann kann alles so und so sehen.
Deswegen rate ich Dir :
Verschwende nicht zuviele Gedanken an die gescheiterte Beziehung. Bringt einfach nichts.
 
  • #24
Druck auf allen Kanälen. Will er nicht ganz so engen Kontakt, ziehst Du Dich beleidigt zurück, will er nicht mit zu Deinen Eltern, gibt es Gezeter. Wahrscheinlich gäbe es noch mehr solcher Beispiele. Der Urlaub war sowieso gebucht, also macht man ihn, statt ihn verfallen zu lassen. Sex im Urlaub? Null.
Was soll es da noch zu reden geben? Von seiner Seite sicher nichts mehr, er freut sich, dass er seine Freiheit wieder hat und Dich los ist. Du wirst eliminiert, weil Du die komplett falsche Frau für ihn bist. Und vermutlich gibt es keine Abschlussbesprechung, weil er keine Lust mehr darauf hat, dass Du wieder mal das letzte Wort haben möchtest. Würde ich mal so aus Erfahrung tippen...
Ja, das riecht danach. Er hat die Schnauze voll, will sich nicht mehr manipulieren lassen. Und Sexboykott im gemeinsamen Urlaub? Der Mann ist glücklich, denn er hat bessere Alternativen oder weiß mindestens, dass es bessere gibt.
 
  • #25
Ich Finde die Antworten hier haben mir die letzten Tage schon sehr geholfen zu reflektieren und zu erkennen dass die Beziehung Ihre Knackpunkte hatte ...

Dabei Sage ich immer wir haben beide unseren Teil zum Ende beigetragen . Ich bin nicht die die mit dem Finger auf ihn Zeigt und sage du bist schuld ...ich mit meiner Verkrampftheit meinem halten wollen trage auch mein Teil zu bei

Dennoch ist es die Art und Weise des Schluss machens...das löschen und ausradieren plötzlich direkt nach dem Urlaub das was mir keine Ruhe gibt . Keine seiner exen hat er gelöscht oder geblockt nur mich ...

@ Siegfried..Danke dir auch für deine Meinung . Dennoch muss ich sagen dass ein Mann der nicht versteht dass nachdem er Gewalttätig wurde , die Frau Zeit braucht für wieder Sex zu haben weil das Vertrauen erfordert , nicht der Mann für mein Leben sein kann. Das hat er sich doch selbst zu zu schreiben dass das so kam und War sicherlich nicht mein Fehler oder hat was damit zu tun dass ich nicht gut genug War für ihn

Eine gute Beziehung und große Liebe hält 3 Wochen kein Sex aus ...das zeigt schon die Oberflächlichkeit mancher...

Und zum Thema Freiheiten: der hatte sehr viele Freiheiten , sahen uns ja nur 2 x die Woche weil wir weiter auseinander wohnten . Ich war sogar die die oft sagte , geh doch weg mit deinen Kumpels und geh feiern ...gerade ab dem Punkt wo er im August sagte dass er mehr wieder Mit denen machen will
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #26
@ Siegfried..Danke dir auch für deine Meinung . Dennoch muss ich sagen dass ein Mann der nicht versteht dass nachdem er Gewalttätig wurde , die Frau Zeit braucht für wieder Sex zu haben weil das Vertrauen erfordert , nicht der Mann für mein Leben sein kann. Das hat er sich doch selbst zu zu schreiben dass das so kam und War sicherlich nicht mein Fehler oder hat was damit zu tun dass ich nicht gut genug War für ihn
Liebe Loona, das war das, was ich Deine große "Schuld" daran sehen würde. Du hast Gewalttätigkeit Dir gegenüber akzeptiert. Ich hoffe, Du verstehst mich jetzt richtig? Nach einem solchen Vorfall hätte ich vor diesem Mann Angst und Sex wäre das letzte, was mir in den Sinn käme. Ich wäre dann weg, für immer. Da wäre es mir egal, ob er seine Exen noch im System hätte.
Kann sein, dass er über diese Gewalttätigkeit ebenso geschockt ist und Dich auf diese blöde Art aus seinem Kopf verschwinden lässt.
Aber ich weiß, was Liebe mit einem Menschen macht, das habe ich auch hier gelernt...Also, sei stark und tapfer jetzt. Ich bin genau wie Du der Meinung, eine Trennung kann mit einem guten Gespräch für beide leichter bewältigt werden. :)
 
  • #27
Guten Morgen FS,

"Was ist nur los, plötzlich ausradiert?"

Dazu vielleicht eine meiner Geschichten:

In meiner Singlezeit bin ich einer Frau begegnet, die mich mit ihrer Erscheinung umgehauen hat: Ein Blick in ihre wunderschönen Augen, ein zärtliches Sichberühren beim Tanzen, ein Hauch ihres Duftes und es war um mich geschehen. Nach zwei Monaten habe ich sie gefragt, ob sie mit mir eine schon vor unserer Zeit geplante Auslandsurlaubsreise machen möchte und sie sagte: "Ja!".
Einen Tage vor dem Abflug sagte sie per Telefon ab und beendete gleichzeitig die Beziehung. Keine Erklärung.
Ich war, ein zweites Mal, am Boden zerstört.
Später erfuhr ich, dass ich aus fadenscheinigsten Gründen Schuld sei, keine ihrer Beziehungen länger hielt, sie die Männer austauschte wie andere ihre Unterhemden und es fast ausnahmslos wesentlich ältere Männer waren.
Ich war und bin einfach zu naiv und gutgläubig.

Ich finde tue Dir das nicht mehr an. Er scheint es nicht wert zu sein.

PS: Mittlerweile stehe ich zu mir und kann mit den Folgen gut leben. Nein, ändern werde ich mich nicht mehr. Komme da wer wolle. :D
 
  • #28
Eine gute Beziehung und große Liebe hält 3 Wochen kein Sex aus ...das zeigt schon die Oberflächlichkeit mancher...
Das mag schon sein!
Aber Du vergisst, daß es keine "gute Beziehung" und keine "große Liebe" mehr war - daher ist das Wort Oberflächlichkeit hier fehl am Platz.

Ihr hattet eine Krise, wo der "Beziehungs-Teller" massive Risse aufwies, nach dem unverzeihlichen Gewaltausbruch (aus Verzweiflung und Wut darüber?) war er irreparabel zerbrochen. Da hätte schon (von Deiner Seite) der endgültige Schlussstrich gezogen werden müssen - eine Frau, die weiß was sie will, lässt sich nicht "belabern"!

Ich würde Deinem Freund nicht die Ernsthaftigkeit in Abrede stellen, den "großem Neuanfang von Null beginnend" noch mal versucht zu haben. Von seiner Sicht aus erlebt er keine körperliche Nähe, "einen flüchtigen Kuss" und die ursprünglichen Probleme, daß seine Zeit wieder verplant wird - und so erkennt, daß er den Makel seiner Tat (selbst wenn er sie bereut und am liebsten wieder rückgängig machen würde) nicht mehr los wird. Der "Reset" ist für ihn nicht erfolgt.

Wenn Du für Dich Verständnis für Deine sexuelle und emotionale Distanz einforderst, solltest Du Deinem Exfreund auch das Bedürfnis "auszuradieren" zugestehen. Was ist daran auch falsch? - es hat nicht gepasst, ihr solltet beide(!) jetzt nach vorne schauen und das Auslöschen des Fehlversuches ist halt seine Art mit der neuen Situation umzugehen.
 
  • #29
Klar es ist sein recht ...er kann tun und lassen was er will aber ob das erwachsen ist ist fraglich

Ich finde zum Abschluss einer jeden Beziehung gehört ein Gespräch und ein Abschied . Das macht es leichter damit um zu gehen ...

Aber nach einem schönen Urlaub einfach so alles aus zu löschen ohne wirklich den Grund zu nennen finde ich unreif ...vor allem ohne dem Gegenüber ins Gesicht zu schauen

Leider werden wir nie wissen was genau passiert ist ...
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #30
Klar es ist sein recht ...er kann tun und lassen was er will aber ob das erwachsen ist ist fraglich

Ich finde zum Abschluss einer jeden Beziehung gehört ein Gespräch und ein Abschied . Das macht es leichter damit um zu gehen ...

Aber nach einem schönen Urlaub einfach so alles aus zu löschen ohne wirklich den Grund zu nennen finde ich unreif ...vor allem ohne dem Gegenüber ins Gesicht zu schauen

Leider werden wir nie wissen was genau passiert ist ...
Ja, da hast Du Recht! Das ist einfach feige ! Wir hatten genau über dieses Thema auch einen Thread, liebe Loona! Vielleicht haben einige Männer auch Angst davor zum Bleiben überredet zu werden, dem ist doch nicht so..es hilft wirklich beiden. Das sind leider unbequeme Dinge, die ein erwachsener Mensch in seinem Leben bewältigen muss, schon aus Respekt vor seinem Ex-Partner.
 
Top